<a href="/54-Spielen-die-Mondphasen-beim-Fasten-eine-Rolle.htm"><font class="weiss"><u>Zunehmender Mond</u></font></a>

Mondphase
10.12.2016

Zunehmender Mond


Vollmond in 4 Tagen
Neumond in 19 Tagen
User:

Passwort:

» NEUER USER
» Passwort weg?
» Zum Forum
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
NEUER USER?
Zum Forum
0
Kommentare
 

fitbit Aria ... Gewicht & Körperfett messen per WLan

Fitbit Aria Körperfettwaage Ausführung: weiß
Fitbit Aria Körperfettwaage
Ausführung: weiß


Die fitbit Aria ist eine elektronische Waage, die neben deinem Gewicht auch den Körperfettanteil misst UND ... das ist der absolute Clou ... diese Daten nach dem Wiegen drahtlos an die Website fitbit.com überträgt. Dort kannst Du dann Deine Werte in Form von bunten, animierten Statistiken bewundern und verfolgen. Auch dein aktueller BMI-Wert wird dort aufgrund deiner Größe und deiner Werte automatisch errechnet und eingeblendet. Wenn du möchtest, kannst du diese Werte außerdem mit Freunden teilen. Dem ein oder anderen mag dies einen Extra-Ansporn zum Schlankwerden verleihen. Wenn du dein Gewicht gegenüber Anderen nicht preisgeben magst, ist das ebenfalls in Ordnung. Über ein detailliertes Berechtigungssystem kannst du nämlich ganz genau einstellen, wer was sehen darf und wer nicht.

Mit einer fitbit Aria können jeweils 8 Personen gleichzeitig ihren Gewichtsverlauf und ihren Körperfettanteil verwalten. Es handelt sich also sozusagen um eine Familien-Körperfettwaage. Diese Personen können dann alle online ihren Gewichtsverlauf, BMI und Körperfettanteil verfolgen. Eine Facebook-Anbindung ist ebenso vorhanden wie eine persönliche öffentliche Adresse, über die man seine Daten preisgeben kann, wenn man es gerne etwas öffentlicher mag.

Technikverliebt und neugierig wie wir nun einmal sind, bekamen wir große Augen als wir von dieser Waage Wind bekamen und wollten dieses Gerät unnnnnnbedingt selbst ausprobieren. Die optisch ausgesprochen dekorative Waage mit ihrer pflegeleichten Hartglasoberfläche wird in schwarz und in weiß angeboten. Wir haben uns für das weiße Modell entschieden, da diese Waage besser in unser Badezimmer passt.


Fitbit Aria WLan-Waage Ausführung: schwarz
Fitbit Aria WLan-Waage
Ausführung: schwarz


Voraussetzung:
Um die fitbit Aria in vollem Umfang nutzen zu können, brauchst du unbedingt ein drahtloses Netzwerk (WLan/WiFi) mit einer Internetverbindung.

Ersteinrichtung:
Um die fitbit Aria mit dem heimischen WLan zu verbinden, brauchst du zusätzlich zum WiFi-Netzwerk mindestens eines der folgenden Geräte: Windows PC, Notebook, Netbook, Mac, Macbook, Smartphone (iPhone, Android, etc.) oder Tablet PC (iPad, etc.), welches selbst mit WLan ausgestattet ist. Für den Mac und den Windows PC kannst du eine Einrichtungssoftware herunterladen oder alternativ eine webbasierte Einrichtung starten. Auf dem Smartphone oder Tablet funktioniert die Erstinstallation ausschließlich webbasiert, wir haben dies mit Apples iPad ausprobiert, was einwandfrei funktioniert hat. Du wirst über den Browser genau angeleitet, was zu tun ist, da kann man eigentlich nicht viel verkehrt machen.

Ist die Waage dann mit dem WLan und dem Internet verbunden, kann man auch schon Benutzerkonten einrichten. Wie bereits erwähnt, können sich bis zu 8 Personen eine fitbit Aria teilen und ihre Daten unabhängig voneinander in eigenen Accounts verwalten.

Wiegen:
Zur Gewichtsermittlung stellst du dich einfach mit nackten Füßen auf die Waage. Du brauchst vorher keinerlei Knöpfchen zu drücken oder sonst irgendetwas tun. Das Gewicht und der Körperfettanteil sind flott ermittelt und werden ebenso fix angezeigt. Danach kannst du auch schon wieder von der Waage runtersteigen. Für die Übertragung der Daten an fitbit.com brauchst du nicht auf der Waage stehen bleiben. Die Werte werden unmittelbar übermittelt und können auch sofort anschließend online eingesehen werden.

fitbit Aria Personenwaage Ausführung: schwarz
fitbit Aria Personenwaage
Ausführung: schwarz


Wenn sich mehrere Personen eine Waage teilen, dann versucht die Waage, die Messungen der entsprechenden Person zuzuordnen. Dies geschieht anhand des aktuellen Gewichtes, welches mit der letzten Messung verglichen wird. Liegen die zu wiegenden Personen weit genug auseinander (ca. 4 Kilo), dann kann die fitbit Aria die Werte einwandfrei selbständig zuordnen. Liegen die Gewichte mehrerer Personen hingegen dicht beieinander, dann fragt die Waage, um wen es sich denn handelt. Dies macht sie, indem sie die Kürzel der in Frage kommenden Benutzer mitsamt einem Fragezeichen ausgibt (jedes Konto muss mit einem eindeutigen Kurznamen versehen werden, etwa STE für Stefan und TON für Tonia). Meint die Waage also, sie hätte Stefan erkannt, dann steht nach dem Absteigen STE? im Display, und man sieht einen Balken, der die ablaufende Zeit anzeigt, in der man eingreifen kann. Hat sich stattdessen eigentlich Tonia gerade gewogen, dann tippt sie mit dem Fuß einmal kurz auf die Waage, und nun steht dort TON? und die Zeit läuft wieder ab. Nach Ablauf der Zeit werden dann die gemessenen Daten der angezeigten Person zugeordnet und ins Internet übertragen. Sollte sich der Anwender trotzdem einmal "vertreten" ... kein Problem ... die Messung kann online jederzeit gelöscht oder einer anderen Person zugeordnet werden.

Im Dauerbetrieb:
Wir haben die Waage mit zwei Personen bislang 2 Wochen getestet. Alle Messungen - auch die Fettwerte - haben plausible Werte geliefert, Vergleichsmessungen mit einer hochwertigen Körperfettanalysewaage lassen diesen Schluss durchaus zu.

Die Übertragung der Werte an fitbit.com hat bei diesen insgesamt ca. 30 Messungen immer einwandfrei und unmittelbar funktioniert.

Der Hersteller verspricht bei 4 Messungen täglich eine Batterie-Laufzeit von ca. 1/2 Jahr, was angesichts der verbauten Technik, insbesondere dem WiFi-Modul, völlig in Ordnung ist. Danach werden 4 neue AA-Batterien fällig.

Unser Fazit:
Die Waage sieht klasse aus, funktioniert bei uns hervorragend und es ist "lustig", seine Werte einfach und unkompliziert online verfolgen zu können - ohne dass wir sie selbst händig in Statistiken eintragen müssen. Wer dies bislang "zu Fuß" auf seinem eigenen Rechner zu Hause erledigt hat, kann auf diese Weise ein bisschen Zeit einsparen - auch wenn man diese eingesparte Zeit vermutlich beim anschließenden Herumsurfen auf der fitbit.com-Seite schnell wieder verbrät, wenn man dort nicht sogar noch mehr Zeit verliert *grins* Kurzum: Die fitbit Aria ist ein echt feines "Gadget" für Technik-Freaks.

Weitere Möglichkeiten bei fitbit.com:
Einen echten Mehrwert bietet die Auswertung der Daten bei fitbit.com. Dies geht einfach über den Browser oder mit einer iPhone-App bzw. Android-App.

Dort kannst du Ziele definieren, deren Erreichen mit Abzeichen belohnt werden. Ansprechende Grafiken zeigen dir den Verlauf von Gewicht, Körperfettanteil und BMI. Wenn du magst, kannst du dort noch viele andere Daten zusätzlich erfassen. Es ist beispielsweise möglich, ein Ernährungsprotokoll zu führen und einen Ernährungsplan zu erstellen, woraus in der Folge eine persönliche Ernährungsstatistik erstellt wird, die die Kalorienzufuhr wiedergibt.

Du kannst auch ein kleines Tagebuch führen, wo du neben dem Texteintrag auch deine Stimmung für den Tag bewerten kannst, die sich dann auch wieder grafisch auswerten lässt.

Ebenso können Herzfrequenz, Blutzucker und Blutdruck von Hand in entsprechenden Formularen erfasst und ausgewertet werden.

Verpasste heimische Messungen (etwa im Urlaub, wo man seine eigene Waage eher nicht mitnimmt) können jederzeit von Hand nachgetragen werden, ebenso können täglich auch weitere Körpermaße wie die Umfänge von Brust, Bauch, Hüfte, Oberschenkel, Wade, Nacken, Bizeps oder Unterarm protokolliert werden.

Die meisten Funktionen sind kostenfrei, ein kostenpflichtiger Premiumaccount bietet darüber hinaus noch weitere Auswertungen, ein Vergleich der kostenfreien Funktionen mit den Premium-Features ist unter http://www.fitbit.com/de/premium/about möglich.

Da wir all diese Zusatzfunktionen bislang jedoch nicht genutzt haben, können wir darüber auch nicht viel sagen.

Fitbit One ... der Aktivitäts- und Schlaf-Tracker
Fitbit One ... der Aktivitäts- und Schlaf-Tracker

Bewegung und Aktivitäten erfassen:
Vom gleichen Hersteller gibt es auch den kabellosen fitbit One Tracker. Das ungefähr daumengroße Gerät wird einfach an die Kleidung geclipst und zeichnet dann alle Aktivitäten auf, ganz gleich ob es sich um Gehen, Walken, Joggen, Wandern oder Treppensteigen handelt. Integrierte Beschleunigungs- und Höhenmesser sorgen für die Erfassung der Bewegung. Daraus werden dann die zurückgelegte Strecke, erklommene Stockwerke und verbrannte Kalorien berechnet.

Mit der Schlafmanschette kann der fitbit One Tracker auch nachts getragen werden, was eine Auswertung des Schlafzyklus ermöglicht. Die vom fitbit One Tracker gesammelten Daten werden intern gespeichert und dann später drahtlos an die mit einen Windows PC oder Mac verbundene Basisstation gesendet, von wo aus alle Aktivitäten ebenfalls in das Konto bei fitbit.com übertragen werden. Wahlweise kannst du die Daten auch an dein iPhone oder iPad senden.



Tonias Wunschliste

Tonias Wunschliste



Produktempfehlungen

fitbit Aria WLan-Waage für Gewicht und Körperfettanteil


fitbit Aria WLan-Waage für Gewicht und Körperfettanteil

Die fitbit Aria misst für bis zu 8 Personen das Gewicht und den Körperfettanteil und überträgt diese Daten dann drahtlos über das eigene WiFi-Netzwerk ins Internet zum Onlinedienst fitbit.com, wo die Messungen dann verfolgt und ausgewertet werden können (über den Browser, eine iPhone-App oder Android-App).





fitbit One Tracker kabelloser Aktivitätstracker


fitbit One Tracker kabelloser Aktivitätstracker

Der kleine fitbit One Tracker wird an der Kleidung getragen und zeichnet Deine Aktivitäten auf, um diese dann später kabellos ins Internet zu übertragen. Beim Onlinedienst von fitbit.com kannst Du dann alle Aktivitäten verfolgen (zurückgelegte Strecke, erklommene Stockwerke sowie verbrannte Kalorien).






0 Kommentare zu diesem Artikel




Dein Kommentar zu diesem Artikel
... eigene Erfahrungen, Ergänzungen, Anmerkungen, Fragen, etc.

Dein Name:
wird veröffentlicht


Deine E-Mail-Adresse*:
wird NICHT veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht


Benachrichtigung:
Sende mir eine E-Mail bei neuen Kommentaren zum Artikel

Berechne: fünf + drei =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam





Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

* Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.



© 2003-2016 by heilfastenkur.de und Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Google+ | Design & Programmierung: 2T Design [ Heilfasten & Fasten ]