<a href="/54-Spielen-die-Mondphasen-beim-Fasten-eine-Rolle.htm"><font class="weiss"><u>Zunehmender Mond</u></font></a>

Mondphase
05.12.2016

Zunehmender Mond


Vollmond in 9 Tagen
Neumond in 23 Tagen
User:

Passwort:

» NEUER USER
» Passwort weg?
» Zum Forum
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
NEUER USER?
Zum Forum
1
Kommentare
 

Belegte Zunge beim Fasten - was sagt mir der Zungenbelag?

» Häufige Fragen zum Heilfasten

Krankheit und Zunge Farbatlas und Lehrbuch der Zungendiagnostik
Krankheit und Zunge
Farbatlas und Lehrbuch
der Zungendiagnostik


Während einer Fasten-Kur kann es dazu kommen, dass sich auf deiner Zunge ein dichter, manchmal unangenehm riechender, manchmal nur lästiger pelziger Zungenbelag bildet. Dieser Zungenbelag kann die verschiedensten Farben annehmen, von gelb über grün bis hin zu einem Grau-Ton.

Eine belegte Zunge ist jedoch keine automatische Nebenerscheinung beim Fasten. Es gibt auch viele Fastende, die ohne einen Belag auf der Zunge durch ihre Fastenzeit kommen. Ich selbst faste jetzt bereits seit etlichen Jahren regelmäßig immer wieder und hatte beispielsweise noch nie unter einem massiven Zungenbelag zu leiden - ebenso wenig wie unter Mundgeruch.

Da dieses Problem jedoch keine Seltenheit darstellt und der Zungenbelag in unserem Heilfasten-Forum zu einer der am häufigsten gestellten Fragen zählt, habe ich ein paar hilfreiche Informationen zum Zungenbelag zusammengetragen.

Zunächst einmal ist es wichtig zu wissen, dass unsere Zunge nicht nur die Aufgabe hat, unserem Geschmackssinn auf die Sprünge zu helfen, Eis schlecken zu können, zu kauen und zu sprechen, sondern dass unsere Zunge auch als Entgiftungsorgan wichtige Aufgaben übernimmt.

Bildet sich also auf unserer Zunge ein Belag ist dies meist ein Zeichen dafür, dass wir Viren, Bakterien und Giftstoffe mit uns herumtragen, die unser Körper auf allen nur möglichen Wegen ausscheiden möchte. Die meisten Giftstoffe verlassen sicherlich auf der Toilette unseren Körper, aber auch alle anderen Körperöffnungen sind an der Entsorgung von Störfaktoren maßgeblich beteiligt. Dazu zählen nicht nur die Poren auf unserer Haut, sondern auch Nase, Mund und schlussendlich auch die Zunge.

Auch auf der Zunge spiegelt sich folglich unser Gesundheitszustand wider.



Nicht selten sind eine fehlerhafte Ernährung, Übergewicht, Bewegungsmangel und ein allgemein eher ungesunder Lebensstil Schuld an einer unregelmäßigen Verdauung, die sich in der Folge auf unserer Zunge widerspiegeln kann.

Wer häufig unter Verstopfung leidet, riskiert nämlich eine Rückvergiftung. Das heißt, die Giftstoffe, die eigentlich längst ordnungsgemäß von unserer Leber aussortiert wurden und nun auf die Ausscheidung über unseren Darm warten, gelangen durch zu lange Lagerung durch die Darmwände wieder zurück in unseren Blutkreislauf.

Da unser Körper jedoch über perfekte Notfallprogramme verfügt, versucht er nun diese Giftstoffe auf anderen Wegen aus dem Körper zu schleusen. Ideal findet er dann zunächst die Poren auf unserer Haut, da wird er gleich großflächig was los.   Aus diesem Grund ist Fieber bei grippalen Infekten auch eine echt tolle Sache. Da werden die ollen Viren gleich zu Hauf aus dem Körper ausgeschwemmt! Und so lange das Fieber keine wirklich bedrohlichen Temperaturen annimmt, sollte man es auch tunlichst fördern und auf keinen Fall unterdrücken! Aber was tun, wenn der Mensch einfach nicht genug schwitzen will? Dann versucht unser Immunsystem halt über die Atemwege die Giftstoffe loszuwerden, denn die sind in der Regel selbst bei kühlen Außentemperaturen schön warm und feucht und auch hier lassen sich prima Giftstoffe abtransportieren. Die Nase hochziehen und den Dreck wieder runterschlucken ist also auch eine sehr kontraproduktive Vorgehensweise bei Viruserkrankungen ;-)

Gleiches gilt nun auch für den Zungenbelag. Der ist meist ebenfalls durchsetzt von Stoffen, die einfach raus müssen aus unserem Körper! Die Ursachen für einen Zungenbelag sind vielfältig. Zahlreiche Krankheiten können sich auf der Zunge zeigen ... aber während des Fastens liegt es meist daran, dass im Darm noch zu viel "Dreck" herumlungert, weil es mit der Verdauung nicht so richtig klappen will. Aber auch eine Übersäuerung des Körpers kann schuld sein an einer grau belegten Zunge.

Beide Probleme - Verdauungsschwierigkeiten und Übersäuerung - werden in erster Linie durch eine fehlerhafte Ernährung ausgelöst. Nicht selten kombiniert mit Bewegungsmangel und zu vielen Genussgiften. Das Fasten alleine wird dich also auf Dauer nicht davon befreien, wenn du nicht auch gleichzeitig dazu bereit bist, deinen Lebensstil generell zu überdenken und dauerhaft zu ändern.


Zungenreiniger-Set zur Entfernung von Zungenbelag von Miradent
Zungenreiniger-Set
zur Entfernung
von Zungenbelag
von Miradent


Wie werde ich den Zungenbelag los?

Zum einen kannst du dir nach dem Zähneputzen einfach mit der Zahnbürste auch noch zusätzlich die Zunge abschrubben oder du legst dir eine Extra-Zahnbürste für diesen Zweck bereit. Du kannst den Zungenbelag jedoch auch mit einem Löffel abschaben.

Zum anderen gibt es ganz spezielle Zungenschaber, die extra dafür konstruiert wurden, um den Zungenbelag von der Zunge zu schaben.

Dieses Prozedere wirst du dann allerdings mehrfach am Tag wiederholen müssen bis die Flut an schädlichen Stoffen abgenommen hat.

Dr. med. Hellmut Lützner empfiehlt in seinem Buch "Wie neugeboren durch Fasten" bei Mundgeruch die Einnahme von Heilerde. Heilerde neutralisiert dabei nicht nur den unangenehmen Geruch, der durch Fäulnisprozesse im Darm entsteht, sondern kann diese Säure auch binden und ausscheiden. Heilerde ist auch als wirksames Mittel gegen Sodbrennen bekannt.

Ein bekanntes Produkt ist die Heilerde von Luvos®. Es gibt sie in verschiedenen Formen und für verschiedene Anwendungsgebiete. "Heilerde mikrofein" ist ein Pulver zum Einnehmen, das zur Bindung von Cholesterin, Fetten und Schadstoffen aus der Nahrung empfohlen wird. Heilerde unterstützt die Darmsanierung, eignet sich zur Entgiftung und Entschlackung sowie zur Linderung von Blähungen, Magendruck und Völlegefühl.

Von dieser Heilerde kannst du bei Bedarf zwei- bis dreimal am Tag jeweils 1 Teelöffel mit etwas Wasser zu dir nehmen.

Desweiteren kann es helfen, jeden Morgen eine Ölziehkur durchzuführen.

Ebenso kannst du durch Bäder oder Saunabesuche deine Haut anregen, bei der Entgiftung zu helfen, dann wirst du den Dreck unter Umständen schneller los. Im Sommer genügt bei 32 Grad auch schon die ein oder andere Runde Gartenarbeit, um ordentlich ins Schwitzen zu kommen.

Die Lungen mit frischer Luft zu füllen, ist ebenfalls sehr hilfreich, um gärende Gase, die unter Umständen von den Gedärmen hochsteigen, abzuatmen ... zügiges wandern, walken oder laufen fördert dann ebenfalls durch schwitzen und frischen Sauerstoff die Entgiftung.

Meist lässt der Zungenbelag im Laufe des Fastens nach. Daran kannst du erkennen, dass du langsam aber sicher weniger Giftstoffe mit dir herumschleppst.

Besonders viele Giftstoffe, die sich bevorzugt im Mundraum, Rachen und Lunge absetzen, inhalierst du beim rauchen. Bis du diese üblen, krank machenden Gifte aus deinem Körper los wirst, kann es etwas länger dauern! Aber während des Fastens sollte rauchen auf jeden Fall tabu sein!



Tonias Wunschliste

Tonias Wunschliste

Quellen und Weiterführende Literatur
» Wunder des Fastens: Leben ohne zu altern
» Wie neugeboren durch Fasten



1 Kommentar zu diesem Artikel


Leider ist Heilerde Aluminiumhaltig, und sollte nicht zu oft zum Einsatz kommen. Denn man will sich ja von Giften befreien und Aluminium kann sich im Körper anreichern und verschiedenste Beschwerden vcerursachen. Eine Alternative sind Flohsamenschalen, die man auch während des Fastens einnehmen kann, da sie so gut wie keine Kalorien beinhalten, aber Toxine binden und Schlacken im Darm helfen zu entfernen

geschrieben von King Alter am 10.11.2014 um 00:06 Uhr




Dein Kommentar zu diesem Artikel
... eigene Erfahrungen, Ergänzungen, Anmerkungen, Fragen, etc.

Dein Name:
wird veröffentlicht


Deine E-Mail-Adresse*:
wird NICHT veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht


Benachrichtigung:
Sende mir eine E-Mail bei neuen Kommentaren zum Artikel

Berechne: elf + zehn =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam





Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

* Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.



© 2003-2016 by heilfastenkur.de und Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Google+ | Design & Programmierung: 2T Design [ Heilfasten & Fasten ]