<a href="/54-Spielen-die-Mondphasen-beim-Fasten-eine-Rolle.htm"><font class="weiss"><u>Zunehmender Mond</u></font></a>

Mondphase
09.12.2016

Zunehmender Mond


Vollmond in 5 Tagen
Neumond in 19 Tagen
User:

Passwort:

» NEUER USER
» Passwort weg?
» Zum Forum
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
NEUER USER?
Zum Forum
3
Kommentare
 

Die Länge deiner Nordic Walking Stöcke berechnen

» Nordic Walking ... Fitness auf finnische Art hilft prima beim abnehmen

Nordic Walking Stöcke gibt es für gewöhnlich in den Längen von 90 bis 140 cm. Die Abstufungen dazwischen erfolgen bei festen Stocklängen üblicherweise in 5 cm Schritten. Festlängen haben den Vorteil, dass weniger Material verarbeitet werden muss und die Stöcke somit leichter sind als variable Stocklängen. Wenn du primär auf flachem Gelände unterwegs bist, sind Festlängen daher ganz klar im Vorteil. Teleskopstöcke wiederum kannst du quasi millimetergenau auf deine persönliche Wohlfühl-Stocklänge einstellen und wenn du zudem regelmäßig auch in stark hügeligem Gelände unterwegs bist, kannst du die Stocklänge je nachdem, ob es bergauf oder bergab geht, nach Bedarf verändern.

Welche Stocklänge nun für deine Nordic Walking Stöcke ideal ist, kannst du auf zwei verschiedene Wege herausfinden. Für den aus meiner Sicht besten Weg benötigst du nicht einmal einen Taschenrechner:

Stocklänge aufgrund deines Armwinkels bestimmen

Bei dieser Messmethode packst du die Stöcke einfach an den Griffen und piekst sie vor dir in den Boden. Wenn dein Oberarm, der gemütlich neben deinem Oberkörper baumelt, und dein Unterarm auf diese Weise einen 90-Grad-Winkel ergeben, ist die Länge perfekt. Bei mir ergibt sich dadurch bei meiner Körpergröße von 1,60 Meter eine Wohlfühl-Stocklänge von 1,15 Meter ... ganze 10 cm mehr als nach der weiter unten aufgeführten Berechnungsformel. Aber erst mit dieser Länge von 1,15 Meter macht mir das Nordic Walking so richtig Spaß!

Gut trainierte Nordic Walker, die ihre Fitness durch das Nordic Walking weiter steigern wollen, wählen übrigens ganz bewusst längere Stöcke, weil diese einen noch stärkeren Einsatz des Oberkörpers erfordern.


Länge der Nordic Walking Stöcke aufgrund deiner Körpergröße berechnen

Mit Hilfe einer simplen Formel, die sich an deiner Körpergröße orientiert, kannst du ebenfalls berechnen wie lang die Nordic Walking Stöcke für dich ungefähr sein sollten. In älteren Büchern zum Thema Nordic Walking findest du hierfür die folgende Formel:

0,7 x Körperlänge in cm

In neueren Werken wurde dieser Wert nach unten angepasst und lautet nun:

0,66 x Körperlänge in cm

Hier ein Beispiel:
Ich bin 1,60 m groß und für mich würde die Formel daher folgende Stocklänge ergeben:

0,66 x 160 cm Körpergröße = 105,6 cm Stocklänge

Wie bereits weiter oben erwähnt, fühle ich mich aber mit dieser berechneten Stocklänge alles andere als wohl ... die Stöcke sind mir dann definitiv viel zu kurz!

Das hängt schlicht und ergreifend damit zusammen, dass diese Formel leider nicht berücksichtigt, dass wir trotz gleicher Körpergröße unter Umständen komplett unterschiedliche Proportionen haben können. Deine Beinlänge, Rumpflänge und Armlänge spielen nämlich durchaus ebenfalls eine Rolle bei der Auswahl der richtigen Stockgröße.

Mit der oben genannten Variante zur Bestimmung der individuellen Stockgröße mit Hilfe deines Armwinkels kommt man daher aus meiner Sicht zu einem deutlich besseren Ergebnis.

Ein Tipp zur passenden Stocklänge

Wenn du dir wegen der für dich passenden Stockgröße unsicher bist, kannst du alternativ auch Teleskopstöcke wählen. Es sollten dann aber möglichst hochwertige Teleskopstöcke sein, die stabil sind, nicht klappern und sich nicht negativ auf die Federung auswirken. Billig-Stöcke unter 20 Euro aus dem Discounter erfüllen diese Anforderungen oftmals nicht ... die verderben dir höchstens von vorneherein den Spaß an der Sache.

Walkingstöcke Supreme aus der Vario-Serie von Leki (Stocklänge von 100-130 cm)
Walkingstöcke Supreme aus der Vario-Serie von Leki (Stocklänge von 100-130 cm)

Bei der Wahl guter Teleskopstöcke bist du dann bei der Größe der Stöcke relativ flexibel und kannst für dich selbst herausfinden welche Stocklänge für dich die ideale Wohlfühl-Länge sein könnte. Wenn dich dann das Nordic Walking nachhaltig schwer begeistert, kannst du dir später immer noch leichtere Stöcke in einer Festlänge kaufen.



Tonias Wunschliste

Tonias Wunschliste




3 Kommentare zu diesem Artikel


Walke schon seit ca. 13 Jahren und seit einigen Monaten täglich. Dabei fiel mir auf, dass meine Stöcke nach o.g. Muster zu kurz waren. Wenn ich mich richtig anstrengen wollte, machte ich einen Buckel oder der Schlag ging ins Leere, weil der Stock einfach zu kurz war. Jetzt habe ich mir 10 cm "zu lange" Stöcke gekauft und kann mich endlich richtig gut abstossen und somit den Oberkörper trainieren. Ich lasse den Stock auch nicht los, sondern krampfe ihn bewusst, damit die Hand auch noch Kraft aufwenden muss. Leider sind die Stöcke immer so leicht, würde sie gerne mit Sand oder noch besser Blei füllen. Vielleicht werde ich mir Gewichte dran bauen, damit sie 2-3 kg schwerer sind.

geschrieben von Thomas T. am 23.08.2016 um 22:28 Uhr


Hallo Marion :-)

oben in meinem Text findest du eine Formel, mit deren Hilfe du deine ungefähre Stocklänge berechnen kannst.

Da wir jedoch trotz gleicher Körpergröße unterschiedlich lange Beine und Oberkörper haben können, ist diese Formel jedoch nur bei Standard-Körpermaßen passend. Daher ist es aus meiner Sicht besser, wenn du die Stocklänge nach der von mir oben im ersten Absatz beschriebenen Methode ermittelst.

Am einfachsten ist es, wenn du ein paar verschiedene Stöcke in einem Sportgeschäft ausprobierst. Dort kannst du dir dann auch direkt zeigen lassen wie du in die Handschlaufe schlüpfen kannst.

viele Grüße
Tonia :-)

geschrieben von Tonia am 09.10.2015 um 11:32 Uhr


Hallo,

ich möchte zum ersten mal Nordic-Walking-Stöcke ausprobieren.

Frage: Ich bin 1,75 cm groß - wie hoch darf oder soll die Stöcklänge sein??? Und ich komme mit der Schlaufe vom Daumen nicht klar wie ich da reinschlupfe?? In voraus Dankeeeeeeeee ;-)

geschrieben von marion am 06.10.2015 um 12:24 Uhr




Dein Kommentar zu diesem Artikel
... eigene Erfahrungen, Ergänzungen, Anmerkungen, Fragen, etc.

Dein Name:
wird veröffentlicht


Deine E-Mail-Adresse*:
wird NICHT veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht


Benachrichtigung:
Sende mir eine E-Mail bei neuen Kommentaren zum Artikel

Berechne: sieben + acht =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam





Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

* Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.



© 2003-2016 by heilfastenkur.de und Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Google+ | Design & Programmierung: 2T Design [ Heilfasten & Fasten ]