<a href="/54-Spielen-die-Mondphasen-beim-Fasten-eine-Rolle.htm"><font class="weiss"><u>Zunehmender Mond</u></font></a>

Mondphase
03.12.2016

Zunehmender Mond


Vollmond in 11 Tagen
Neumond in 26 Tagen
User:

Passwort:

» NEUER USER
» Passwort weg?
» Zum Forum
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
NEUER USER?
Zum Forum
2
Kommentare
 

Wirkung einer Rotlichtlampe oder Infrarotkabine

» Mittel und Helferlein zur Entgiftung

Rotlichtlampe von Philips 150 Watt starke Infrarotlampe
Rotlichtlampe von Philips
150 Watt starke Infrarotlampe


Wenn von einer Rotlichtlampe die Rede ist, dann ist damit für gewöhnlich eine Lampe mit rot strahlendem, wärmendem Infrarotlicht gemeint. Die klassischen kleinen Infrarotlampen - wie ich sie bereits aus meiner Kindheit kenne - gibt es häufig schon für überschaubar kleine Beträge zwischen 10 und 30 € zu kaufen.

Rotlichtlampen sind nicht nur bei Erkältungen oder Muskelverspannungen eine angenehme therapeutische Maßnahme, sondern Rotlicht kann durch seine tief in die Haut eindringende Wärme auch beim Entschlacken und Entgiften helfen.

Wirkung von Infrarotwärme

Infrarotlampe InfraCare von Philips 650 Watt stark
Infrarotlampe InfraCare
von Philips
650 Watt stark


Das wärmende Infrarotlicht dringt tief in die Haut ein und fördert dadurch die Durchblutung ebenso wie den Stoffwechsel und wirkt entzündungshemmend. Auch ein Abtransport von Schlacken und Giftstoffen wird dadurch gefördert.

Beim Fasten lassen sich durch eine Rotlichtlampe also gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Das Infrarotlicht hilft zum einen gegen die nicht selten auftretenden Frieranfälle beim Fasten und zum anderen unterstützt es sehr schön den Entschlackungsprozess.

Aufgrund seiner leicht entzündungshemmenden Wirkung eignet sich eine Rotlichtbestrahlung bei fast allen Arten von Entzündungen - egal ob es sich dabei um eine Mittelohrentzündung, Zahnfleischentzündung, Nasennebenhöhlenentzündung, entzündete Brustwarzen oder eine Sehnenentzündung handelt. Wohltuende Ergebnisse lassen sich auch bei rheumatischen Erkrankungen oder Fybromyalgie erzielen. Und da Akne, Mitesser und Pickel ebenfalls eine Art Entzündung darstellen, kann das Rotlicht auch hier eine heilende Wirkung mit sich bringen.

Gleichzeitig entsteht durch das Infrarotlicht eine leicht schmerzlindernde Wirkung, so dass sich eine Rotlichtlampe auch bei Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, Migräne, Zahnschmerzen, Muskelkater, Muskelverspannungen, Nackenschmerzen, Rückenschmerzen und einem Hexenschuss bewährt hat.

Darüber hinaus besitzt Rotlicht einen stimmungsaufhellenden Effekt. Da die Psyche bei der Genesung häufig ebenfalls eine große Rolle spielt, wird die heilende körperliche Wirkung der Infrarotstrahlen hierdurch noch zusätzlich unterstützt.

Einige Leute berichten auch davon, dass sie mit Hilfe des Rotlichts ihre Schuppenflechte lindern konnten.


Was sollte man bei der Anwendung von Infrarotlicht beachten?

UV-Schutzbrille von Davita für die Rotlicht-Behandlung
UV-Schutzbrille von Davita
für die Rotlicht-Behandlung


Die Infrarotstrahlen gehen recht tief unter die Haut und sollten nach Möglichkeit nicht ins Auge eindringen. Es wird daher empfohlen, eine kleine Schutzbrille zu tragen, wenn man sich relativ nah vor eine Rotlichtlampe setzen möchte. Denn selbst, wenn du die Augen geschlossen hältst, können die Strahlen ins Auge eindringen, da unsere Augenlider nicht dick genug sind, um die Strahlen vom Augapfel fern zu halten.

Bei einer bereits stark verstopften Nase sollte man besser auf das Infrarotlicht verzichten, da die ohnehin schon geschwollenen Schleimhäute durch die zusätzliche Durchblutung noch stärker anschwillen können. Die mit einer Erkältung einhergehenden Begleiterscheinungen wie Kopf- und Gliederschmerzen lassen sich jedoch mit Hilfe einer handlichen Infrarotlampe gut lindern.

Die von den Geräteherstellern empfohlen Bestrahlungszeiten und die genannten Mindestabstände zur Infrarotlampe sollten unbedingt eingehalten werden, da es sonst zu hautschädigenden Verbrennungen kommen kann.

Infrarotkabinen sind stark gefragt

Vor einiger Zeit habe ich mit dem Gedanken gespielt, mir eine Infrarotkabine für zu Hause zu kaufen ... als wärmende Alternative zu meiner bis dahin nicht vorhandenen Badewanne. Bei meinen intensiven Recherchen war ich überrascht, welche Vielzahl an Beschwerden sich durch das Infrarotlicht beheben lassen sollen. Die Anschaffung einer Infrarotkabine erschien mir daher durchaus verlockend. Da ich mich dann aber doch zunächst lieber für die Badewanne entschieden habe, ist der Plan einer eigenen Infrarotkabine aufgrund der damit verbundenen Kosten erstmal ein wenig auf meiner Prioritätenliste nach hinten gerutscht.

Der Vorteil einer Infrarotkabine im Vergleich zu einer herkömmlichen "kleinen" Infrarotlampe liegt natürlich klar auf der Hand. Während sich mit einer gewöhnlichen Rotlichtlampe nur einzelne Körperteile bestrahlen lassen,  kann man sich in einer Rotlichtkabine rundherum am ganzen Körper bestrahlen lassen ... von den Zehenspitzen bis zum Scheitel ... und obendrein wird es einem in einer solchen Kabine ruckzuck mollig warm.

Ähnlich wie in einer herkömmlichen Sauna, kommt man nämlich auch in einer Infrarotkabine gut ins Schwitzen. Es dauert zwar etwas länger, aber ist nicht minder effektiv. Eine prima Alternative für Leute, denen es in der klassischen Sauna einfach zu heiß ist.



Tonias Wunschliste

Tonias Wunschliste




2 Kommentare zu diesem Artikel


Ich bin auch absoluter Fan von Infrarotkabinen und betreibe auch einen Blog dahingehend. Ich nutze sie mehrmals in der Woche und würde sie nur schwer missen können. Es gibt mir ein sehr gutes Gefühl!

Grüße

geschrieben von Flo am 26.05.2016 um 16:05 Uhr


Eine Infrarotkabine ist tatsächlich sehr gut! Man sollte jedoch beim Kauf einige wesentliche Punkte beachten. Leider wird der Kunde selten ausreichend informiert.

1. Strahlerqualität: verwenden Sie ausschließlich Rotlichtstrahler (erkennbar an der roten Glaskeramikscheibe vor dem Strahler, sie sollte klar und nicht strukturiert sein), dieser Strahler hat eine Wirkung wie die bekannte Rotlichtlamge. Er muss lang genug sein, um die Wirbelsäule in Ihrer ganzen Länge bestrahlen zu können. Zertifikate müssen zum Strahler vorhanden sein.
2. Strahlerposition: Der Wärmeaustritt muss an der Sitzbankkante beginnen, sonst bleibt der untere Rücken kalt. Der Frontstrahler muss niedrig positioniert sein, er soll den Fußraum und den Oberkörper erwärmen, nicht aber das Gesicht.
3. Regelung: Alle Strahler sollten getrennt stufenlos (0-100%) regelbar sein.
4. Holz, etc: man sollte heimischen Hölzern aufgrund der Wertigkeit und Nachhaltigkeit den Vorzug geben. Die Oberflächen sollten mit einem lösungsmittelfreiem Holz behandelt sein.

geschrieben von Gurtner Alexandra am 17.09.2015 um 10:24 Uhr




Dein Kommentar zu diesem Artikel
... eigene Erfahrungen, Ergänzungen, Anmerkungen, Fragen, etc.

Dein Name:
wird veröffentlicht


Deine E-Mail-Adresse*:
wird NICHT veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht


Benachrichtigung:
Sende mir eine E-Mail bei neuen Kommentaren zum Artikel

Berechne: fünf + eins =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam





Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

* Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.



© 2003-2016 by heilfastenkur.de und Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Google+ | Design & Programmierung: 2T Design [ Heilfasten & Fasten ]