<a href="/54-Spielen-die-Mondphasen-beim-Fasten-eine-Rolle.htm"><font class="weiss"><u>Zunehmender Mond</u></font></a>

Mondphase
04.12.2016

Zunehmender Mond


Vollmond in 10 Tagen
Neumond in 25 Tagen
User:

Passwort:

» NEUER USER
» Passwort weg?
» Zum Forum
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
NEUER USER?
Zum Forum
3
Kommentare
 

Mundgeruch beim Fasten - Was kann ich dagegen tun?

» Häufige Fragen zum Heilfasten

Frischer Atem von Andreas Filippi Ein Ratgeber zum Tabuthema Mundgeruch
Frischer Atem
von Andreas Filippi
Ein Ratgeber zum
Tabuthema Mundgeruch


Eins mal vorneweg: Nicht jeder Mensch, der fastet, bekommt zwangsläufig Mundgeruch. Es gibt durchaus viele viele Fastende, die damit überhaupt gar keine Probleme haben. Raucher sind zwar häufiger während des Fastens vom Mundgeruch betroffen als Nichtraucher, aber auch hier gibt es keine generell gültige Mundgeruchgefahr. Raucher tendieren jedoch während des Fastens deutlich stärker zu einem trockenen Mund, der dann in der Folge zu Mundgeruch führt.

Unser Körper scheidet während einer Fastenkur große Mengen an Giftstoffen aus. Dies geschieht zum größten Teil über den Darm und die Blase. Doch unsere Haut, die Schleimhäute im Mund und sogar unsere Zunge können ebenfalls von unserem Körper als Ausgang für Giftstoffe verwendet werden, wenn die Hauptausgangsschleusen (Blase und Darm) nicht häufig genug geöffnet werden. Und das kann dann dazu führen, dass in Verbindung mit dem Speichel aus dem Mund ein verfaulender und verwesender Geruch entweicht.

Damit sich während deiner Fastenkur die Menschen in deiner unmittelbaren Umgebung nicht unangenehm angehaucht von dir abwenden oder gar entrüstet die Nase rümpfen, gibt es glücklicherweise ein paar Tipps mit deren Hilfe du deinen Atem von vorneherein frisch halten kannst oder ihn bei Bedarf zumindest für eine Zeit lang wieder auffrischen kannst.



Viel trinken - Das Ahhh und Ohhhh des Fastens

Generell ist es wichtig, dass du während der Heilfastenkur VIEL trinkst! Drei Liter - gleichmäßig über den ganzen Tag verteilt - sollten es schon sein, denn dann kann ein Großteil der Giftstoffe problemlos über den Urin ausgeschieden werden.

Wenn du zu wenig trinkst oder in zu großen Abständen, versucht dein Körper halt die Giftstoffe auf einem anderen Wege loszuwerden - zum Beispiel über deine Mundschleimhäute.

Es gibt im übrigen auch bestimmte Tee-Sorten, die einen angenehmen Atem unterstützen können. Dazu zählen zum Beispiel Fenchel und Anis.
 


Viel Bewegung an der frischen Luft

Nicht nur prima für deine Fitness, sondern auch ideal für einen frischen Atem: Eine tägliche Wanderung durch die Natur - durch Wälder, über Felder, am See entlang oder durch den Sand am Meer. Atme dabei kräftig durch die Nase ein und durch den Mund wieder aus ... dann kannst du regelrecht spüren, wie sich dein "Mief" im Wind verliert und du dich von Schritt zu Schritt frischer fühlst. Gleichzeitig spornst du durch die Bewegung natürlich auch deine Haut an, Giftstoffe schwitzenderweise nach außen zu stoßen, so dass deine Mundschleimhäute immer weniger mit der Giftentsorgung zu tun haben.
 


Zungenreiniger-Set zur Entfernung von Zungenbelag von Miradent
Zungenreiniger-Set
zur Entfernung
von Zungenbelag
von Miradent


Öfter mal die Zähne putzen

Putz dir einfach häufiger zwischendurch am Tag die Zähne und bürste dabei auch die Zunge leicht ab. Es gibt sogar extra Zungenschaber, mit denen du den muffigen Belag von der Zunge schaben kannst. Dem Zungenbelag habe ich neben dem Mundgeruch übrigens auch gleich noch eine eigene Seite gewidmet, siehe: Belegte Zunge beim Fasten - was sagt mir der Zungenbelag?

Damit es dabei geschmacklich nicht langweilig wird, könntest du zum Beispiel auch während des Fastens die geschmackliche Vielfalt der verschiedensten Zahnpasta-Sorten ausprobieren. Und warum solltest du nicht mal wieder die Kinderzahnpasta mit dem herrlichen Erdbeergeschmack testen? Wer sagt, dass die nur Kinder benutzen dürfen?
 


Immer mal wieder gurgeln und Mund ausspülen

Eine Mundspülung kann ebenfalls den Mundgeruch für einige Zeit vertreiben. Hierzu benötigst du lediglich etwas Wasser mit einem Tropfen japanischem Heilpflanzenöl. Mit dieser Mischung gurgelst ein wenig herum und spuckst das Ganze dann wieder aus.

Zusatznutzen: Sollte deine Nase verstopft sein, so ist sie das nach dieser Aktion mit Sicherheit auch nicht mehr ;-)
 


Halte ein paar Zitronen-Spalten griffbereit

Sauge zwischendurch mal eine Zitronenspalte aus. Das macht nicht nur lustig, sondern verbessert auch für kurze Zeit deinen Atem.

Du kannst auch deine Trinkwasser-Ration mit einer frisch gepressten Zitrone aufpäppeln. Das ist dann nicht gleich so extrem sauer wie der Biss in die Zitronenspalte und vertreibt trotzdem den schalen, stinkigen Geschmack aus dem Mund ;-)
 


Heilerde bindet unangenehme Gerüche

Ein probates Mittel gegen Mundgeruch ist auch die gute alte Heilerde. Heilerde bindet nicht nur miefigen Mundgeruch, sondern hilft auch noch gleichzeitig prima bei der Ausscheidung von Giftstoffen, da es auch diese Stoffe an sich bindet.

Gleichzeitig hilft die Heilerde auch gegen die unangenehmen Folgen einer Übersäuerung, die beim Fasten auch gelegentlich auftreten kann.

Bei Bedarf nimmst du von dieser Heilerde einfach 2-3 x täglich einen TL voll und verrührst das Pulver mit etwas Wasser.
 


Ölziehen gegen den Mundgeruch

Das regelmäßige Spülen den Mundes mit einem guten Pflanzenöl hilft nicht nur bei der Entgiftung, sondern kann auch lästigen Mundgeruch beseitigen. Hierfür nimmst du einfach 1-2 Teelöffel kaltgepresstes hochwertiges Sesamöl oder Sonnenblumenöl in den Mund und kaust ca. 2 Minuten darauf herum und ziehst es kräftig durch die Zähne. Danach spuckst du es aus. Das ist wichtig, da sich in dem Öl konzentrierte Giftstoffe aus dem Mundraum ansammeln, die du nicht runterschlucken solltest. Nach dem Ölziehen spülst du den Mund mit warmem Wasser gut aus und putzt dir anschließend die Zähne.

Wenn du mehr Informationen zum Thema Ölziehen lesen möchtest, dann wirf doch mal einen Blick auf meine Infoseite Ölziehen unterstützt die Entgiftung ...
 


ACHTUNG -- ACHTUNG -- ACHTUNG

Kaugummi-Kauen gegen den eventuell auftretenden Mundgeruch ist während des Fastens eine eher schlechte Idee !!!

1. Durch die Kaubewegung sendest du Signale an deinen Magen, die da lauten "Achtung, Futter naht". Daraufhin schmeißt dein Magen seine Motoren an und geht in Startposition, um das Futter zu verarbeiten. Beim Kaugummi-Kauen wird er nach einer Weile feststellen, dass da nicht wirklich Futter kommt und dann wird er grumpfig, weil er sich veräppelt fühlt und fängt an zu knurren. Durch das Knurren bekommt dann dein Gehirn die Nachricht: "Ich habe Hunger Hunger Hunger, habe Hunger Hunger Hunger - gib' mir jetzt gefälligst Futter". Na ... und mit dem Gefühl möchtest du während des Fastens nicht wirklich durch die Gegend laufen - oder?

2. Kaugummis enthalten dermaßen viele synthetische Stoffe, dass sie mit dem Sinn einer Heilfastenkur so rein gar nichts mehr zu tun haben. Schließlich willst du ja mit dem Fasten deinen Körper entlasten, entschlacken, entgiften und reinigen. Da macht es nicht wirklich Sinn, die nächsten unnatürlichen Stoffe in dich hineinzubefördern, die dann auch noch obendrein so richtig freie Bahn haben, um ihr Unwesen zu treiben, weil keine anderen Nahrungsmittel sie dabei stören.
 


Dich plagt auch im Alltag ein ständiger Mundgeruch?

... für diesen Fall habe ich auf meiner Infoseite Mundgeruch (Halitosis) noch ein paar weitere mögliche Ursachen und Behandlungsmethoden zusammengetragen.



Tonias Wunschliste

Tonias Wunschliste



Produktempfehlungen

Frischer Atem von Andreas Filippi Ein Ratgeber zum Tabuthema Mundgeruch


Frischer Atem von Andreas Filippi Ein Ratgeber zum Tabuthema Mundgeruch

"Mundgeruch macht erfolglos und einsam" lautete die Titelzeile in einer Tageszeitung. Mundgeruch wird sowohl am Arbeitsplatz als auch im Privatleben als sehr unangenehm empfunden. Wer möchte schon einen Partner mit Mundgeruch haben? Den eigenen Mundgeruch kann man selber nicht wahrnehmen: jeder in der Umgebung riecht es, nur der Betroffene nicht. Menschen mit Mundgeruch wünschen sich nichts mehr, als endlich dauerhaft von ihm befreit zu werden.

Mundwasser, Lutschtabletten oder Kaugummis, die frischen Atem versprechen, überdecken Mundgeruch nur kurz. Die Ursache wird jedoch nicht beseitigt und der Geruch kommt rasch wieder.

Dieser Ratgeber zeigt, wie und wo Mundgeruch tatsächlich entsteht, an wen man sich mit Mundgeruch wenden sollte und wie man Mundgeruch erfolgreich behandeln kann.





Zahncreme Bio-Dent Basic ohne Fluorid


Zahncreme Bio-Dent Basic ohne Fluorid

» auch zur homöopatischen Anwendung geeignet
» kontrollierte Naturkosmetik

Die Zahncreme von Bio-Dent verzichtet auf künstliche Süßstoffe, sondern wurde stattdessen mit Stevia-Extrakten angereichert.

Hauptbestandteil dieser Zahncreme ist Grüne Mineralerde, die durch ihre basischen Eigenschaften neutralisierend auf Säuren im Mundraum einwirkt. Plaque und selbst hartnäckige Ablagerungen werden schonend durch feinste Erdpartikel entfernt.

Und aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass diese Zahncreme total natürlich und erfrischend lecker nach pfefferminzigem Kaugummi schmeckt.



Quellen und Weiterführende Literatur
» Bewusst fasten
» Mega-fit mit der Fastenwoche



3 Kommentare zu diesem Artikel


Hallo Hafsa :-)

von "Stozzon" habe ich ehrlich gesagt noch nie was gehört?! ... folglich habe ich zu diesem Mittel bislang auch keine echte Meinung, aber ich stehe auch generell nicht so auf "Tabletten-Kram" ... mir wäre die "Zutaten-Liste" mitsamt den vielen künstlichen Farbstoffen, die ich nach einer kurzen Recherche ausfindig gemacht habe, auch einfach viel zu lang. Da ist mir eine Zitronenspalte deutlich sympathischer ;-)

viele Grüße
und auf einen guten Atem

Tonia :-)

geschrieben von Tonia am 08.08.2015 um 09:56 Uhr


Hallo Tonia,

hab was von "Stozzon" Tabletten gegen Mundgeruch gelesen. Was meinst du dazu? Kann man die auch in der Fastenzeit einnehmen? Und Heilerde gibt es ja auch in Tablettenform. Eventuell auch 'ne Alternative?

Danke für deine Antwort.

Hafsa

geschrieben von Hafsa am 05.08.2015 um 15:05 Uhr


JAAA, ich liebe auch diese Zahncreme. Sie ist wirklich lecker und sehr zu empfehlen.

geschrieben von Annette Kuhn am 08.03.2014 um 09:22 Uhr




Dein Kommentar zu diesem Artikel
... eigene Erfahrungen, Ergänzungen, Anmerkungen, Fragen, etc.

Dein Name:
wird veröffentlicht


Deine E-Mail-Adresse*:
wird NICHT veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht


Benachrichtigung:
Sende mir eine E-Mail bei neuen Kommentaren zum Artikel

Berechne: fünf + drei =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam





Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

* Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.



© 2003-2016 by heilfastenkur.de und Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Google+ | Design & Programmierung: 2T Design [ Heilfasten & Fasten ]