<a href="/54-Spielen-die-Mondphasen-beim-Fasten-eine-Rolle.htm"><font class="weiss"><u>Zunehmender Mond</u></font></a>

Mondphase
28.07.2017

Zunehmender Mond


Vollmond in 10 Tagen
Neumond in 25 Tagen
User:

Passwort:

» NEUER USER
» Passwort weg?
» Zum Forum
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
NEUER USER?
Zum Forum

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Wie sieht bei euch gesunde Ernährung aus?

» Forum: Gesunde Ernährung

 


am 31.12.2013 um 09:50 Uhr
... hat Leuchtender Stern geschrieben:
Leuchtender Stern
Leuchtender Stern
... ist OFFLINE

Beiträge: 67

Einen schönen guten Morgen,

ich mag diese Seiten sehr, bin aber meist eher ein stiller Mitleser. Meine Ernährung schwankt zwischen ansatzweise gesund und ganz und gar ungesund. Mein Süßigkeitenkonsum ist leider sehr hoch.
Die Empfehlungen der deutschen Gesellschaft für Ernährung sind mir bekannt.
Mich würde eure ganz persönliche Meinung interessieren. Was versteht ihr unter gesunder Ernährung und wie lebt ihr diese im Alltag? Wie sieht ein ganz normaler Tag bei euch aus?

Würde mich sehr über eure Meinungen freuen!
Vielen Dank und einen guten Rutsch ins neue Jahr!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 05.01.2014 um 12:42 Uhr
... hat Antonia geschrieben:
Antonia
Antonia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1053

Hallo leuchtender Stern,

ich denke, dass du bei den Beiträgen in der Rubrik "Aufbautage" Mäuse-Klick
viele Antworten zu dem Thema finden wirst.

Gegen Jahresende verliere ich immer den Bezug zur vernünftigen Ernährung und es geht mir so wir dir: Meine Ernährung schwankt dann zwischen ansatzweise gesund und ganz und gar ungesund, mit Tendenz zu Letzterem.

Ich faste jährlich zu Jahresanfang, dies weil ich
a) ansonsten übers Jahr keinen Zeitraum von 4 Wochen mehr finde, in den ich eine dreiwöchige Heilfastenzeit inkl. Entlastungs- und Aufbautage packen könnte, und weil ich
b) das Heilfasten zum Start in das Jahr wie das Drücken eines Reset-Knopfes nutze: Neubeginn und Umstellung der Ernährung.

Während des Fastens mache ich mir Gedanken, wie ich eine stärker vegetarisch orientierte Ernährung in meinen Alltag einbauen kann.
Wenn ich meine Heilfastenzeit im Januar hinter mir habe, wächst das Angebot an Gemüsen und Früchten zunehmens, was mir die Freude am Kochen erleichtert. (Also kochen tue ich immer gerne, aber ich koche leider oft zu viel und zu fett. Das Süße ist nicht mein Problem.)

Ich faste aber jetzt erst den zweiten Tag und kann dir Genaueres auch erst sagen, wenn meine Aufbautage beginnen.
Fest steht, dass ich weiter jeden Mittag mit den KollegInnen zum Essen gehen werde. Hier stehe ich dann vor dem großen Problem, mein Hungergefühl zu finden und nicht zu viel zu essen. In unserer Kantine werden die Mengen vorgegeben und man hat nicht immer die Möglichkeit, "bitte nur wenig" zu sagen. Und wenn es lecker aussieht, fällt das "das genügt!" auch schwer.
Aber ich muss mal langsam lernen, auch Reste auf dem Teller lassen zu können.

Wie stellst du dir denn eine vernünftige Ernährung vor?
Und wie planst du deine Ernährung in den Alltag ein?

Antonia





Was versteht ihr unter gesunder Ernährung und wie lebt ihr diese im Alltag? Wie sieht ein ganz normaler Tag bei euch aus?

Würde mich sehr über eure Meinungen freuen!
Vielen Dank und einen guten Rutsch ins neue Jahr


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 16.03.2014 um 10:22 Uhr
... hat Leuchtender Stern geschrieben:
Leuchtender Stern
Leuchtender Stern
... ist OFFLINE

Beiträge: 67

Hallo Antonia,

mit großer Verspätung, aber trotzdem noch vielen Dank für deine persönliche Antwort.
In guten Phasen esse ich morgens zum Frühstück ein 5-Korn-Müsli mit etwas Milch, dazu ein Stück Obst, ein paar Nüsse und etwas Leinsamen.
Mittags esse ich an meinem Arbeitsplatz das vorgegebene Essen mit und am Abend wechselt es je nach Lust und Laune. Das heißt, mal gibt es nur ein dunkles Brot mit Gemüsesticks dazu oder Joghurt mit Obst oder ich mache mir eine Gemüsepfanne mit etwas Fleisch.

Aktuell ist meine Ernährung aber mal wieder schlechter denn je. Ich esse viel nebenbei. Nehme das, was gerade schnell und leicht erreichbar ist. Das heißt viele Süßigkeiten, Fastfood etc. Und leider sehr sehr wenig Obst und Gemüse.

Momentan befinde ich mich im "Prüfungsstress" und habe nicht so viel Zeit drum herum und kann sehr schlecht, bzw. eigentlich gar nicht ohne Süßigkeiten. Ich nehme es gerade als gegeben hin, da es im Laufe des nächsten Monats ein Ende haben wird.
Nun überlege ich, ob ich Ende April vielleicht ein paar Tage Fasten einplanen soll. Ich habe das Gefühl es würde mir gut tun. Allerdings wäre es für mich das erste Mal während der Arbeit zu fasten.
Mal schauen, wie sich der Gedanke verfestigt oder nicht. Ich werde mich dann auf jeden Fall an anderer Stelle hier im Forum melden.

Viele Grüße und nochmals Danke für deine Antwort.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 22.08.2015 um 23:16 Uhr
... hat nadja58 geschrieben:
nadja58
nadja58
... ist OFFLINE

Beiträge: 10

Hallo, jeden Tag selber kochen ist für uns vollkommen normal. Dabei achte ich auch meist darauf das die Mahlzeit richtig ausgewogen ist. Es gibt zwischen 2 und 4 mal in der Woche Fleisch beziehungsweise fleischhaltige Produkte (ich zähle also Wurst, Schinken, Speck, etc. auch zu Fleisch), meist einmal Fisch und an den anderen Tagen vegetarisches Essen.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 15.11.2015 um 16:07 Uhr
... hat Edith geschrieben:
Edith
Edith
... ist OFFLINE

Beiträge: 1

Zitat:


nadja58 schrieb:

Hallo, jeden Tag selber kochen ist für uns vollkommen normal. Dabei achte ich auch meist darauf das die Mahlzeit richtig ausgewogen ist. Es gibt zwischen 2 und 4 mal in der Woche Fleisch beziehungsweise fleischhaltige Produkte (ich zähle also Wurst, Schinken, Speck, etc. auch zu Fleisch), meist einmal Fisch und an den anderen Tagen vegetarisches Essen.



Wenn du selber kochst jeden Tag, dann machst du ja schon viel richtig. Ich koche auch immer mit der Familie und versuche immer alles so gesund wie möglich zu kochen. Bei Fleisch kann man zum Beispiel auch darauf achten, dass es eher mageres Fleisch ist. statt Reis gibt es andere Getreidealternativen, die dem Körper sehr gut tun und nicht so Kohlehydratreich sind. Statt Olivenöl kann man z.b Leinöl verwenden oder Sesamöl. Es gibt noch viel mehr was man machen kann.

Dort gibt es eine Menge sehr gesundheitsbewusste Rezepte für die Familie
Bei den Süßigkeiten gehts leider nur mit Disziplin. Es muss ja kein kalter Entzug von Schokolade und Co sein, versuche einfach mit der Zeit die Menge zu reduzieren. Mir hat es geholfen, süßes Obst zu essen, Bananen zum Beispiel als Ersatz für Schokolade, also vor allem beim heißhunger zwischendurch hilft das


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 17.11.2015 um 08:42 Uhr
... hat Mariaa geschrieben:
Mariaa
Mariaa
... ist OFFLINE

Beiträge: 53

hallo,

für mich sieht gesunde ernährung so aus:
- Lebensmittel möglichst natürlich...also keine künstlichen Zusatzstoffe oder ähnliches
- abwechslungsreich...verschiedene obstsorten, nüsse, gemüse,...
- frisch
- meistens koche ich einmal in der woche (meistens am wochenende) fleisch
- süßigkeiten in maßen
- eher fettarm
- weder überernährung noch unterernährung
- ganz selten pizza, burger & Co

lg
maria

--
"Jeder Mensch ist der Architekt seiner eigenen Zukunft"


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 08.09.2016 um 10:55 Uhr
... hat GreenteaFreak geschrieben:
GreenteaFreak
GreenteaFreak
... ist OFFLINE

Beiträge: 11

Also da ich desöfteren in der Vergangenheit akuten Eisenmangel hatte und dadurch auch einen großen Haarverlust verkraften musste, war klar, dass ich was ändern muss. Ich kann dir den Tipp geben dich bei cronometer.com anzumelden. Ist zwar englisch aber du kannst jeden tag eingeben, was du so gegessen hast und dir wird angezeigt, was du alles an nährstoffen zu dir genommen hast oder wo noch verbesserung notwendig ist. Also ich nutze es sehr gerne um auch ein besseres Gefühl für Lebensmittel zu bekommen und zu wissen, was ich essen kann, gerne esse und trotzdem gut für mich ist. Ich selbst habe bespielsweise das Problem ebenfalls gerne Süßigkeiten zu essen und mag viele Gemüsesorten nicht. Aber gerade grünes Gemüse ist voll mit Vitaminen und mineralien. Daher schaue ich manchmal auch nach rezepten, die was für mich sein könnten um gute alternativen zu finden oder verarbeitungsmöglichkeiten, bei denen ich das Gemüse dann doch gerne esse. Für Süßigkeiten gibt es dann auch gute alternativen die weniger Fett oder zucker haben aber den hieb auf süßes reduzieren. Natürlich ist bei mir noch immer großer Süßigkeitenkonsum da aber er hat sich schon drastisch reduziert. Lieber in kleinen schritten anfangen als radikal. irgendwann wirst du merken, dass der hype auf süßes auch gar nicht mehr sooo groß ist. man muss nur genug leckerer alternativen kennen Für rezepte schaue ich immer im internet ein bischen rum.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 17.05.2017 um 16:47 Uhr
... hat Hello-2017 geschrieben:
Hello-2017
Hello-2017
... ist OFFLINE

Beiträge: 15

Gesund essen bedeutet für mich viel Obst und Gemüse (am besten saisonal), wenig Fett, Kohlenhydrate in Maßen, keine (oder zumindest selten) zuckerhaltigen Getränke. Wenig oder gar keine Alkohol


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 19.05.2017 um 19:50 Uhr
... hat holgerr geschrieben:
holgerr
holgerr
... ist OFFLINE

Beiträge: 7

Seit gut einem Monat Vegan mit Verzicht auf Weizen, dafür Ess ich jetzt Dinkelbrot und Dinkelbrötchen.

Ansonsten sehr viel Obst ( Frisch ) und Gemüse.

Morgens Haferflocken mit Obst-Püree, Mittags guten Salat und Abends Gemüse mit Kartoffel oder Vollkornreis.

Viel Trinken ( Wasser oder Grüner-Tee ).

Fühle mich super

Gruß


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
« zurück | zur Foren-Übersicht » Gesunde Ernährung

Tonias Wunschliste

Tonias Wunschliste

© 2003-2017 by heilfastenkur.de und Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Google+ | Design & Programmierung: 2T Design [ Heilfasten & Fasten ]