<a href="/54-Spielen-die-Mondphasen-beim-Fasten-eine-Rolle.htm"><font class="weiss"><u>Neumond</u></font></a>

Mondphase
20.09.2017

Neumond


Vollmond in 15 Tagen
Neumond in 30 Tagen
User:

Passwort:

» NEUER USER
» Passwort weg?
» Zum Forum
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
NEUER USER?
Zum Forum

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Im Monat eine, höchstens zwei Wochen...

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

 

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 )

am 30.06.2016 um 13:34 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1001

Hallo LuChia,

habe mal hier "gestöbert"... Es sit doch immer wieder interessant, was andere beim Fasten so erleben! Und dass ich nicht spinnert bin mit meinen Gedanken, Gefühlen und wirren Träumen und "Geisteszuständen" beim Fasten! Wäre zwar auch nicht schlimm...

Das mit dem Intervallfasten habe ich auch schon ausprobiert, hat mir szuper gut getan! Es gab hier sogar mal einen ewig laufenden Thread dazu. Zu Beginn hat der Initiator - Odin - das auch supergut erklärt. Diesmal ist der Thread verschwunden, aber bestimmt noch irgendwo gespeichert - falls du dich einlesen möchtest.

Falls du mit dem Gedanken spielst, dazu ein neues Thema aufzumachen, ich spiele mit dem Gedanken, mich nach dem Fasten (vielleicht Ende nächster Woche) auch wieder ins Intervallen zu begeben. ich wäre dann zumindest für die erste Zeit dabei!

Liebe Grüße

Christiane



--
Ziele sind Träume mit Termin!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 30.06.2016 um 17:23 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 640

Hallo Christiane,

ältere Threads findest Du wieder, indem Du hier oben auf weitere Seiten klickst, der von Dir gesuchte von Odin ist auf Seite 2.

Danke, vielleicht lese ich darin mal!

Momentan gehts mir einfach gut, fasten ist ne feine Sache : )

Ich hab noch viel Literatur zum Thema, die ich mir momentan am liebsten im Freien liegend reinziehe, zwischendurch guck ich in die Bäume oder ins Flüsschen...

Ich habe mein Fasten heute Nachmittag in der Natur mit frischem Steinobst
(Kirsche, Pflaume, Nektarine) gebrochen und gleite nun allmählich in den Aufbau, bin aber immer noch auf Wolke 7 : )

Genieß Deine Fastenzeit mit allem Drum und Dran!

Lu




Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 01.07.2016 um 06:20 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1001

Guten Morgen LuChia,

danke, das tue ich! Dir wünsche ich eine schöne Aufbauzeit mit viel achtsamem Genuss! Es ist ja sensationell, wie nach einer kurzen Auszeit unsere Geschmacksnerven geschärft sind! Bei mir soll es erstmal mit der Nase genügen Auch dass das so ist, finde ich schon sensationell!

Du scheinst ja in einem Garten Eden zu wohnen - bei mir wären es Himbeeren, Erdbeeren und vielleicht die ersten Johannisbeeren!

Liebe Grüße und ein freudiges Fastenbrechen!

Christiane

--
Ziele sind Träume mit Termin!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 01.07.2016 um 07:54 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 640

Guten Morgen Christiane,

ja ich hab viel frisches Grün um mich herum, liebäugele gerade damit, heute Brombeerblätter für Tee zu sammeln.

Das Obst, (ich hab in meiner Aufzählung gestern Aprikosen vergessen : ), habe ich aber gekauft, das ist hier auch noch nicht reif.
Fühle mich trotz allem wie im Paradies- das aber schon seit geraumer Zeit, gerate durchs Fasten in diesen Zustand.

Hast Du gesehen, wo Du die alten Threads wieder findest? Du gehst auf die Forenübersicht und rechts neben "Neues Thema erstellen" findest Du die Seitenzahlen und kannst bis in die Vergangenheit zurück lesen, wenn Du möchtest.

Viel Erfolg!
Lu


10. Tag- 2. Aufbautag

Ich habe gerade den Rhytmus 16:8, esse zweimal täglich und habe dann einmal ca. 8, einmal ungefähr 16 Stunden Pause. Genau nach der Uhr essen werde ich nie, finde ich nicht erstrebenswert und auch sozial unverträglich.

Spannend gestern waren die Unterschiede in der Motivation: Am frühen Nachmittag zum Fasten brechen hatte ich natürlich keinerlei Hunger und konnte die einzelne Frucht rundum erschmecken, mich ganz auf den Genuss konzentrieren.

Mit der Abendmahlzeit- einem großen Salat, anschließend gab es duftende, süße, saftige Mango- wartete ich, bis mein Magen vor Hunger knurrte und ich meinte, es nun nicht mehr auszuhalten. Die Mango schälte ich erst, nachdem ich den- wirklich gehaltvollen- Salat aufgegessen hatte, weil ich eindeutig noch nicht satt war.
Das werde ich erstmal so beibehalten. Habe den Eindruck, dass ich mir dadurch weiterhin die Leichtigkeit in Kopf und Körper erhalte, die ich erfastet habe.

Außerdem fällt es mir gerade sehr leicht, ernst zu machen mit einer Obst- und Gemüse- überschüssigen Ernährung.

Meine Presssäfte und der Fastentee stehen morgens nach wie vor auf dem Programm und tun gut. Kann mir vorstellen, dass die inneren Organe auch während der Umstellung vom Fasten zum Essen über Unterstützung dankbar sind.

Weiterhin gibt es tagsüber viel Ingwer- Zitronentee, Spaziergänge und Sonnenbäder, abends ein ausgiebiges Basenfußbad.
Gestern ging es wieder früh ins Bett, das Buch von Bruker hab ich ausgelesen und auch die veganen Bücher konnte ich zur Seite legen. Das Thema Gesundheit/ Prävention bleibt weiterhin spannend.

Das Schönste am Ende dieser Fastenzeit aber ist wieder der ungemein entspannte, entschleunigte Zustand. Den erlange ich immer dann, wenn ich während des Fastens viel in der Sonne sein kann, Freiraum habe, Zeit zum Spielen, Trödeln, Nichtstun.

Den werde ich heute noch einmal ausgiebig auskosten, ab morgen gibt es wieder mehr zu tun.
Aber ich weiß: Bei allem, was ich erledigen muss/ müsste/ möchte- es läuft nicht weg.
Es ist noch da, wenn ich es dann angehen möchte, und dann geht es mir leicht von der Hand.
Alles zu seiner Zeit.

Deshalb muss ich auch heute, trotzdem Freitag ist, kein Programm haben. Ich muss mich nicht verabreden, ich muss nicht reden, ich darf alles.

Momentan schwebt mir vor: Noch einmal, als Abschiedsritual sozusagen, einen Tag ähnlich der vergangenen: Mich beim Spazierengehen treiben lassen wohin es mich führt, mich ins Gras legen, wo es mir gefällt... Eine Auswahl Bücher im Gepäck, die ich lese oder nicht, ganz wie ich möchte. In die Wolken und Bäume gucken, dem Singen der Vögel und dem Plätschern des Wassers lauschen...

Und natürlich habe ich eine Tüte frischer Früchte im Gepäck, schließlich ist jetzt Aufbauzeit : )


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 03.07.2016 um 07:34 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 640

4. Aufbau- und Vorbereitungstag : )

Da ich immer auch nach dienstlichen Terminen gucke, wenn ich die nächsten Fastenzeiten plane, stehen Juli und August fast fest. Wenn sich nichts ändert, habe ich mehrmals an 6 aufeinanderfolgenden Tagen die Gelegenheit, aus dem Alltag auszusteigen und mein Fastending zu machen. Wunderschöne Aussichten!
Sicher werde ich nicht alle nutzen, aber die Möglichkeit zu haben ist toll.

Fasten bedeutet für mich vor allem, mental loszulassen, zu entspannen, mich sein zu lassen.
Und weil das so schön ist, starte ich übermorgen in die nächste Runde : )

Trinke täglich eine große Kanne Fastenkräuter- Tee, Ingwerwasser und nach wie vor viel weniger Kaffee, maximal drei Tassen am Tag.
Bewegung und Dösen im Freien gehören immer noch zu meinen Lieblingsbeschäftigungen. Spirituelle Literatur steht weiterhin auf dem Programm.

Meine Frischpflanzenkur ist bald beendet, die Fläschchen fast geleert.
Das größte Problem für meine Leber ist wohl gerade, die großen Mengen Obst zu verstoffwechseln, den ganzen Zucker den sie enthalten.
Und gestern gabs einen riesigen Eisbecher mit allem Drum und Dran- da hörte ich meine Innereien stöhnen und schimpfen : - )
Ich erklärte ihnen, dass ein gesunder Körper gefälligst auch mal mit solchen Schweinereien klar kommen muss- ist ja nicht täglich.
War danach aber echt müde.

Hoffe, dass ich meinen Stoffwechsel genügend angeheizt habe in den paar Tagen, der Zeitraum zwischen zwei Fastenzeiten ist ja diesmal sehr kurz: 8 Tage fasten, 5 Tage essen, voraussichtlich nochmal 6 Tage fasten.
Aber mir liegen einzelne Fastentage nicht, glaube ich immer noch. Hatte ja überlegt, jeden zweiten Tag zu fasten, aber dagegen sträubt sich was in mir. Ich möchte mich reinfallen lassen ins Fasten.
Mal sehen, vielleicht bekomme ich Inspiration durch meine Bücher, da geht es viel darum, Körper und Seele Gutes zu tun.

Morgen ist Neumond- Neubeginn : )



Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 03.07.2016 um 21:53 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 640

Ich freu mich bereits wieder sehr.

Vernünftig war es, jetzt zu essen, hatte und habe viel zu tun.
Und kann auch nicht sagen, dass es mir nicht gefällt zu essen oder mir das Essen nicht schmeckt.

Aber irgendwie ist da die große Sehnsucht nach Verlängerung, Nachschlag, Kompott, wie auch immer.
Bin noch nicht fertig, was immer das auch bedeutet. Ich brauche einen Fasten- Nachschlag.

Ich merke, dass ich innerlich ebenso schnell hochgehe/ -fahre wie vor den Fastentagen, wenn etwas nicht läuft wie gedacht oder geplant.

Bin jetzt aber genau so schnell wieder unten.
Die innere Ruhe der Fastenwoche ist geblieben, die stärkt mich, selbst wenn ich in die Luft gehe und der Puls steigt.

Genau das lässt sich noch vertiefen.

Und ich will und muss das jetzt tun. Das spüre ich deutlich.
Hab einen inneren Prozess begonnen, den ich weiter führen will.
Fasten macht mich so leicht im Kopf.
Essen erdet.
Ich will nochmal in diesen Schwebezustand, hab das Gefühl, dass da noch ein paar Erkenntnisse auf mich warten.

Momentan spricht nichts dagegen- einziges Problem: Wie bekomme ich bis morgen Abend meine Vorräte an Obst und Gemüse aufgegessen ??

: - )


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 03.07.2016 um 22:51 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 640

Mangelbewusstsein

Das ist das Stichwort.
Damit will ich aufräumen, mich auseinandersetzen, wie auch immer.

Und es gelingt mir spielerisch zur Zeit- genau auf die Art, die ich liebe.

Ich habe alles und noch mehr. Viel mehr.

Jetzt geht es (für mich) darum, zu sortieren.

Dafür benötige ich noch Zeit. Raum.

Es ist alles da. Hier.

Noch mehr davon würde mich überfrachten, überfordern, fühle ich.

Mangel durchs Fasten habe ich bisher noch nicht gefühlt.

Fasten ist Bereicherung.



Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 04.07.2016 um 09:05 Uhr
... hat tabea geschrieben:
tabea
tabea
... ist OFFLINE

Beiträge: 282

Hallo meine Liebe,

du bist also ab Morgen wieder unter den Fastenden

Ich friere alles ein was geht. Entweder mache ich Gemüsesuppen oder ich dämpfe es und friere es ein und einen Rest lasse ich draussen und entsafte es.

Liebe Grüsse,
Tabea


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 04.07.2016 um 19:29 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 640

Hallo schöne Frau : )

Ja, einfrieren ist gut- nur ist mein Tiefkühlfach so voll, dass es kaum noch zu geht.
Überlege, auch wegen des bevorstehenden Regens, diesmal eine Gemüsebrühe zu kochen- so eine, bei der das gesamte Gemüse am Ende so ausgezutscht ist, dass mir das Wegwerfen der Reste ohne Tränen gelingt.
Es sind Paprikaschoten, Kohlrabi und eine frische Knoblauchknolle im Angebot, das gäbe eine schmackhafte Fastenbrühe.
Mal schauen.

Eine große Tüte Obst habe ich heute auf der Straße einem armen Mann geschenkt, der hat sich gefreut.

Morgen beginnt die Juli- Fastenzeit, erstmal 6 Tage, ich freu mich drauf!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 05.07.2016 um 09:06 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 640

Manmanman, jetzt hänge ich hier in den Seilen und bewege mich weder vor noch zurück.
Die Sonne scheint, ich könnte raus gehen. Bin aber müde und lustlos.
Außerdem habe ich gerade Sauerkrautsaft getrunken.

Ach naja, dann wird das ein Trödelvormittag, auch gut.
Habe genügend schöne Bücher, Nachschub ist unterwegs und werde mich damit wieder in's Bett verkrümeln.

Gestern Abend kam mir der Gedanke, dass auch dieser Sommer endlich ist. Es war frisch draußen und roch nach Herbst. Ich mag den Herbst.

Werde jeden Tag nehmen wie er kommt. Das Gute und Schöne daran finden. Ja.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen

Tonias Wunschliste

Tonias Wunschliste
© 2003-2017 by heilfastenkur.de und Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Google+ | Design & Programmierung: 2T Design [ Heilfasten & Fasten ]