<a href="/54-Spielen-die-Mondphasen-beim-Fasten-eine-Rolle.htm"><font class="weiss"><u>Neumond</u></font></a>

Mondphase
19.11.2017

Neumond


Vollmond in 14 Tagen
Neumond in 29 Tagen
User:

Passwort:

» NEUER USER
» Passwort weg?
» Zum Forum
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
NEUER USER?
Zum Forum

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Im Monat eine, höchstens zwei Wochen...

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

 

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 )

am 26.04.2017 um 04:37 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 646

Fastend in den Mai starten möchte ich.

Seit meinem letzten Fasten ist ja eine Menge Zeit verstrichen.
Bin wirklich froh, zwischendurch auf meinen Reisen Sonne getankt zu haben.
Hier ist zwar Frühling und es ist schön in der Natur, aber ein bisschen fehlt mir noch die Wärme.

Heute ist Neumond.

Angestrebte Veränderungen sind umgesetzt, lang gesteckte Ziele sind erreicht.

Nach turbulenten Wochen ist eine Zeit in Sicht, in welcher ich zur Ruhe kommen und mich sowohl entspannen als auch erden kann.
Mir fehlt Bewegung in der Natur. Ich möchte wieder Licht und Wärme tanken, endlich die dicken Wintersachen ablegen.
Und ich möchte fasten. Die Leichtigkeit in Kopf und Körper spüren und den Frühling mit allen Sinnen genießen- danach habe ich Sehnsucht.

Löwenzahn und Brennnesseln pflücken, frischen Tee brühen... barfuß über die Wiese laufen...den Winter hinter mir lassen, die Hütte frühlingsfrisch auf Vordermann bringen...
So abgedroschen es auch klingt: Ich möchte einen Frühjahrsputz für Leib und Seele.

Heute wird noch einmal ein etwas anstrengender Tag, morgen bekomme ich eventuell Besuch.
Ab übermorgen sollte ich dann aber umschalten und zur Ruhe kommen können, sodass Freitag mein erster Fastentag werden kann.

Was schade ist, ist dass nun die Spargelsaison begonnen hat. Von meinem geliebten Gemüse verabschiede ich mich nur schwer.

Ansonsten ist die Zeit optimal, finde ich.
Ein neuer 5 kg Eimer Natron ist geordert und steht bereit.
Der Frühling ist da, nun muss es nur noch wärmer werden.
Und nach meiner Fasten- ist immer noch Spargelzeit. Also kein Grund, traurig zu sein, ich verabschiede mich ja nur vorübergehend von den weißen und grünen Stangen...


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 27.04.2017 um 12:12 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 646

Die Vorfreude steigt.

Heute ist mein letzter Vorfasten- oder Entlastungstag.
Wie immer eher auf der mentalen Ebene, körperlich werde ich wieder von 100 auf 0 runterfahren.
Weiß, dass das nicht gesund ist und ein langsamer, fließender Übergang sanfter wäre.
Aber das bekomme ich nie hin.
Bin jetzt voller Vorfreude darauf, morgen zu beginnen, aufzuhören- wie auch immer.
In der Pfanne und im Topf schmoren Reste, freue mich auf ein ballaststoffreiches, buntes Mittagsmahl.

Heute Nachmittag noch ein Termin- ein wichtiger und nicht unangenehmer, anschließend ein schöner Besuch und abends entweder Ruhe oder ich bekomme einen Spontanbesuch. Hab beschlossen, darauf dann ebenso spontan zu reagieren- wird eben irgendwas bestellt oder essen gegangen.

Gestern gab es nochmal Spargel- ich freu mich jetzt schon darauf, nach dem Fasten dann richtig darin zu schwelgen.

Genug vom Essen: Hab mir ein Buch bestellt, welches ich schon länger wollte, das aber kürzlich erst erschienen ist. Passt zum Fasten, ist jetzt zu haben: Perfekt.

Denke- wie öfter bereits, wenn ich mir die Situation auf der Welt anschaue- dass meine Probleme ziemliche Luxusprobleme sind.
Gerade muss ich einfach aushalten, dass Träume wahr werden, Wünsche sich erfüllen. Ist schwer, hat mit Abschied und Neubeginn zu tun.

Hatte wirklich viel zu tun in letzter Zeit und bin überrascht und erleichtert darüber, dass heute ein Telefonat und ein Brief ausreichten, um wieder Bewegung zu verursachen- in eine gute und gesunde Richtung.

Stelle Weichen. Kann aber auch einfach genießen, dass viele in der Vergangenheit richtig gestellt wurden. Ernte im Frühling. Muss manchmal Menschen enttäuschen, um andere, mir sehr liebe nicht zu enttäuschen und weiterhin Halt zu geben.
Bin irgendwie bereits wieder sehr bei mir- das hat mit meinem Entschluss, endlich wiedermal zu fasten auch zu tun.

Ja, der Entschluss ist gefasst und steht.

Alles andere ist fast Routine: Morgen Sauna und ein Tag, der auszuhalten ist.
Das Zurückgeworfensein auf mich wird sicher wieder anstrengend- mental, emotional und körperlich.
Die ersten Tage sind auszuhalten und zu überstehen. Trotz oder wegen fehlender schwerer Termine und ebensolchen Essens.

Aaaaaaaaaaber dann: Freu mich jetzt bereits auf die Belohnung : - )


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 28.04.2017 um 10:39 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 646

So, es geht los.

Fastentag 1

Erstmal ausgeschlafen hab ich. Die Sonne scheint und es ist frisch draußen, das bedeutet, ich kann nachher warm eingepackt nach der Sauna im Freien entspannen.

Hab dann Lust auf einen langen Spaziergang durchs Grüne, werde Löwenzahn sammeln und abends die frischen Blätter überbrühen.

Merke, dass ich immer noch Angst vor den ersten Tagen habe. Ist aber eigentlich gar nicht nötig, denn es ist ja einzig ein ab und zu unangenehmes Gefühl, tut ja nicht weh. Die Gedanken: 'Heute noch nicht, Du kannst doch nochmal richtig genießen und dann morgen beginnen...' sind jetzt schon da. Sie belästigen mich etwas, gehören aber am ersten Tag für mich dazu. Ich werd sie begrüßen wie alte Bekannte und wieder ziehen lassen- mal seh'n ob mir das gelingt.

Will mich auf die Vorzüge der kommenden Zeit konzentrieren: Besserer Schlaf, intensivere Träume, innere Ruhe und Leichtigkeit. Vielleicht auch ein Energieschub, das bleibt abzuwarten. Hab den Eindruck, mein Akku ist leer.

Hab gerade einen Deal mit mir geschlossen: Der morgendliche Kaffee hat mir so gut getan, dass ich davon heute noch mehr bekomme. Sonst wie gewohnt Tee, Ingwerwasser, Zitronenwasser, Wasserwasser...
Zwischendurch als Highlight Gemüsecocktail- nach Bedarf warm oder kalt.

Heute gibts statt dessen Sauerkrautsaft. Aber den trink ich dann nach der Sauna, hab echt zu lange geschlafen, um dieses eigentlich morgendliche Programm noch vorher durchzuziehen.
Werde so vielleicht ein bisschen Hunger bekommen, aber der lässt sich aushalten.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 29.04.2017 um 21:53 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 646

Programmänderung.

Morgen und Montag wird gegessen. Es geht jetzt um soziales Miteinander und Genuss- und ich freu mich drauf.

Neustart dann am Dienstag- wieder mit Sauna : - )


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 02.05.2017 um 02:40 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 646

02. 05. - guter Tag zum Starten : - )

Mein Vorhaben, in den Mai hinein zu fasten, kann ich so ja dann doch noch realisieren.

Irgendwie hab ich mich erst ein wenig als Versager gefühlt. Rein in die Kartoffeln, raus aus den Kartoffeln...

Andererseits bin ich gnädig mit mir, weil ich bereits beim Fehlstart gemerkt habe: Es wird schwer. Es passt nicht.
Aus Erfahrung weiß ich, dass mir der Einstieg ins Fasten entweder leicht fällt oder nicht gelingt.

Nun die Hoffnung: Jetzt aber : - )

Heute geht es also wieder in die Sauna.
Während der letzten Tage gab es fast ausschließlich Gemüse, natürlich täglich Spargel und viel Salat.

Das wird mir fehlen.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 02.05.2017 um 11:23 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 646

1. Fastentag

Im Gegensatz zu meinem Fehlstart in der letzten Woche bin ich nun ganz ruhig und angstfrei. Denke auch nicht darüber nach, worauf ich verzichten muss, das war bestimmt ein Fehler.
Bedingung für einen gelingenden Einstieg ist bei mir nicht nur die mentale Vorbereitung, sondern auch die Freiwilligkeit- ist ja sowieso oberstes Prinzip beim Fasten.

Mein Ziel für die nächsten zwei Wochen ist es, runter zu kommen, zu entspannen.
Außerdem freue ich mich natürlich auf das Gefühl der Leichtigkeit, die innere Einkehr, die Rückbesinnung auf mich. Hab mich während der letzten 5 Wochen ziemlich wenig um mich gekümmert, das wird sich nun ändern.

Loslassen ist angesagt.

Praktisch bedeutet das für heute:

- Pflaumensaft, Basenbad, Fastentee- bereits genossen.
- Leberwickel, schönes Buch, Ruhe- ist gleich dran
- Sauna, Spaziergang- kommt nachmittags
- bisschen Hanteltraining für die Arme- erste Runde auch geschafft

Außerdem gibts 'n halben Teelöffel Honig und viel Tee und Ingwerwasser.
Heute alles warm, tut mir gerade gut.
Ob ich abends noch einen warmen Fitnesscocktail möchte, entscheide ich spontan.

Morgen Shiatsu und Spaziergang, wahrscheinlich auch wieder ein Bad.

Übermorgen Haare schneiden- so der Plan.

Zwischendurch Belohnungen in Form von Büchern, kurzen Hosen und Kleidchen. Alles bereits geordert, wird nach und nach eintrudeln.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 03.05.2017 um 08:18 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 646

2. Fastentag

Ich bin drin. Der Einstieg ist mir noch nie so leicht gefallen.

Wichtig war das gemüselastige Essen am Wochenende und der bewusste Verzicht auf tierisches Eiweiß, das merke ich mir.

Vorgestern hab ich abends sehr salzig gegessen, war gestern aufgedunsen wie ein Klops. 2,7 Kilo am 2. Fastentag weg- das waren ordentlich Wassereinlagerungen. Heute geht es mir dementsprechend gut.

Hatte gestern gar keinen Hunger, nur die üblichen Stimmungsschwankungen des 1. Fastentags.
Als es ganz schlimm war, hab ich ne Trinkkokosnuss geöffnet- eine regelrechte Erlösung. Erstmal konnte ich mich am Aufbekommen des Teils abreagieren, dann ist frisches Kokoswasser auch einfach ein Zaubermittel.

Für heute ist noch eine im Kühlschrank- ich freu mich drauf.

Gemüsebrühe oder -saft brauchte ich dann nicht mehr, bin gestern mit Tee und Wasser über die Runden gekommen. Hatte ja morgens auch bereits den Pflaumensaft.

Merke:

- Entlastungstage erleichtern den Einstieg ungemein. Noch besser wäre vielleicht gewesen, nicht so salzig zu essen. Aber mein Körper verlangte danach, weiß der Geier warum.

- Ordentliches Durchspülen bereits am 1. Morgen sorgt für absolutes Wohlgefühl im Bauch. Regelrecht Ruhe war eingekehrt- bis zum Abend, da hats ein wenig gegrummelt, als würden Möbel gerückt.

Ansonsten spielen auch die Seele und äußere Bedingungen eine Rolle, kommt so vieles zusammen.
Hat gestern einfach gepasst.

Da ich am zweiten Tag bereits drin bin, werde ich fortan genießen dürfen. Ahne, dass es eine wirklich gute Zeit wird, die Euphorie scheint sich bereits anzuschleichen.
Ist irgendwie auch logisch, dass auf die Schwere und Traurigkeit der letzten Wochen ein Hochgefühl folgen muss. Es setzt gerade ein.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 04.05.2017 um 07:36 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 646

3. Fastentag

Wie bereits gestern gespürt: Es geht sehr einfach weiter.
Beim Shiatsu wars gut, ich freu mich bereits aufs nächste Mal.

Außerdem Spaziergang, Basenbad, das gewohnte Programm...

Heute Haareschneiden und ein bisschen Haushalt, außerdem viel Ruhe. Am Nachmittag Entspannung, anschließend einen ruhigen Abend in Familie- so ist der Plan.

Bin seit dem sehr frühen Morgen wach und habe bereits einiges erledigt.
Ausgeruht und voller Leichtigkeit- emotional, körperlich und geistig- wie schnell das gehen kann...

Das Wetter ist trübe, aber auch das schreckt mich nicht.
Hab heute Nacht Pakete ausgepackt, Klamotten anprobiert und aussortiert.

Jetzt wird einiges verschenkt, neues ist bereits gewaschen und wartet auf den Einsatz : - )


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 04.05.2017 um 19:54 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 646

Boah, bin ich jetzt platt.
Aber auch sehr zufrieden. Hab mich vor allem ausgeruht, Haare sind geschnitten und ich bin zufrieden und müde.
Hab die Auswahl zwischen vielen schönen Büchern und verzieh mich damit ins Bett.

Morgen werde ich nicht so früh aufstehen, glaube ich.

Dann beginnt Tag 4, das finde ich klasse. Am Wochenende gibts viel zu tun, da will ich fit und motiviert sein.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 05.05.2017 um 21:58 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 646

Fastentag 4 neigt sich dem Ende zu.
Ist ein wirklich schöner Tag mit langem Spaziergang und schönen Gesprächen gewesen.

Hab gerade das Gefühl, die Weichen richtig gestellt und alles erreicht zu haben, was mir wichtig war und ist.
Diese Zufriedenheit machte sich heute in einem breiten Grinsen über den Tag hin bemerkbar und das bekam ich häufig zurück.
An zwei Stellen, an denen es nötig war, hab ich deutlich Grenzen gesetzt und klare Ansagen gemacht und fühle mich auch damit gut.

Außerdem fiel mir auf- vor allem beim Spaziergang, wie meine Sinne geschärft sind. Alles duftet intensiv, das Obst am Marktstand, ohne das ich näher rangehe, die blühenden Bäume und Sträucher...

Und das Vogelgezwitscher war ganz klar, genauso wie das Rauschen des Wassers.

Noch macht das Fasten mich nicht plemplem, sondern klarer. Aber die Euphorie naht- ich spüre es.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen

Tonias Wunschliste

Tonias Wunschliste
© 2003-2017 by heilfastenkur.de und Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Google+ | Design & Programmierung: 2T Design [ Heilfasten & Fasten ]