<a href="/54-Spielen-die-Mondphasen-beim-Fasten-eine-Rolle.htm"><font class="weiss"><u>Zunehmender Mond</u></font></a>

Mondphase
22.09.2017

Zunehmender Mond


Vollmond in 13 Tagen
Neumond in 28 Tagen
User:

Passwort:

» NEUER USER
» Passwort weg?
» Zum Forum
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
NEUER USER?
Zum Forum

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Intervallfasten zum abnehmenden Mond ab Vollmond jeden Monats

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

 

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 )

am 10.09.2017 um 20:26 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 262

Huch, kenn ich gar nicht:
"Ich will dann endlich (mit meinen lieben Fastenfreunden) ins 1:0 intervallen."
Was ist das?

--
Es kann nicht sein was nicht sein darf.
(Christian Morgenstern)

Trockenfasten – Yogawiki :
Mäuse-Klick


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 11.09.2017 um 18:28 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 262

Hallo liebe Mitfastenden.
Der heutige 5. Fastentag war schon in Ordnung. Der Hunger meldet sich ab und zu, ist aber hinnehmbar. Die Stimmung ist hmm ... könnte besser sein , aber aushaltbar. Hecke schneiden heute Nachmittag war anstrengend, aber aushaltbar. Mit Pausen zwischendurch. Ich fühle mich ein bißchen schlapp, das ist es eben. Motivation mal wieder null. Aber die Sonne kam durch, das war gut.

Bis dann

Georgie

--
Es kann nicht sein was nicht sein darf.
(Christian Morgenstern)

Trockenfasten – Yogawiki :
Mäuse-Klick


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 11.09.2017 um 20:31 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1003

Hallo Georgie,

1 steht für Essen und 0 für Fasten, das heißt, man ißt und fastet abwechselnd jeweils einen Tag. Bei mir wird das wohl in der Woche so sein, und am Samstag und Sonntag esse ich dann 2 Tage nacheinander, damit ich keine Ehekrise auslöse... Später werde ich 5:2 fasten - an zwei Tagen pro Woche fasten, an fünf Tagen essen, denn ich will ja nicht immer weiter abnehmen. Da wird man dann auch viel beweglicher, was Einladungen, Unternehmungen und Stimmungslöcher betrifft. Es schreibt dir ja niemand vor, dass du an bestimmten Tagen und an welchen essen oder fasten darfst. ich finde, dein Mondfasten ist schon mal ein guter Einstieg für den Intervallmodus. So hat Lützner das doch auch vorgeschlagen - eine Woche allerdings nur pro Monat. (Buch "Richtig essen nach dem Fasten*")

Außerdem hat ja jede(r) andere Ziele - meins ist kurzfristig aus der "8 kg rauf, 8 kg runter"-Achterbahn auszusteigen und eine kleinere Amplitude zu bekommen. Ideal wäre die Gewichtskonstanz - ich denke, das kriege ich erst hin, wenn ich die Schoko- und Lakritze-Sucht besiegt habe und mich gegen Frust- und Stress-Essen verwehren kann... aber nichts ist so schlecht, dass es nicht auch was Gutes hätte: damit darf ich auch immer mal wieder fasten! Wie ist denn dein Fastenziel?

Ich wünsche dir weiterhin eine gute Fastenzeit!

--
Krisen sind die Steigbügel zu nachhaltigen Veränderungen!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 12.09.2017 um 20:27 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 262

Hallo Fastenfreunde,
hallo Regenwurm! Danke für deine Worte.
ich hatte gerade einen längeren Text mühselig aufs Handy getippt, da kam ein Anruf vom Servicetechniker, auf den ich schon den ganzen Tag gewartet habe. Danach war die Internetseite weg und nun muss ich von vorne anfangen. Das sind halt so die kleinen Unebenheiten im Leben.
Mein Fastenziel ist es einmal, mein Idealgewicht von 75,5 kg zu halten, andererseits habe ich zwei Zysten an den Zahnwurzeln und andere Probleme im Kopfbereich, die wahrscheinlich etliches an Zeit brauchen, um in die Heilung zu gehen. Das Hauptproblem ist die Ernährung in der Zeit zwischen den 2 Wochen - Intervallen. Um den Reinigungsprozess (und damit Heilungsprozess) nicht zu stoppen, musste ich mich am besten Rohkost ernähren, an sich kein Problem, aber finanziell ... Und kein Brot, Nudeln, Reis etc. Vom Genießen her würde mir nichts fehlen. Die Rohkostpalette ist sehr reichhaltig und Rohkostsalate sind sehr lecker. Da würde mir nichts, aber auch gar nichts fehlen. Käme ich da nicht hin, hätte ich das Gefühl, jedes mal von vorne anzufangen, also das aufzuräumen, was ich die zwei Wochen davor falsch gegessen habe. Die letzten zwei Wochen vor diesem Fasten hatte ich ja gerade erst festgestellt, dass ich aus emotionalen Gründen unterschiedlichster Art esse. Keine gute Erfahrung.
Irgendwie wird die Selbstheilung gerade zu meinem Spezialgebiet. Wünscht mir Glück und Erfolg.
Die anderen Arten des Intervallfasten kommen erstmal für mich nicht in Frage. Bin schon von meinem Programm geschockt genug. Trotzdem werde ich mir den Lützner mal reinziehen ...
Ja, gestern und heute habe ich nur auf den Servicetechniker- Anruf gewartet, zum 'Kot sehn'.
Der heutige Tag war eben in büschen nervig. An Essen denke ich auch noch, kein Wunder. Seit gestern nehme ich Enterosgel ein, eine Mineralpaste, die vom Körper nicht aufgenommen wird, aber alle Giftstoffe aus dem Magen/Darmtrakt bindet und entfernt. Danach,werde ich mal mit Heilerde weiter machen. Ansonsten bin ich schlapp und damit einhergehend denke ich natürlich, ich hätte mir viel zu viel vorgenommen. Das durchschaue ich aber.
Morgen ist dann Tag 7, mal sehen wie's wird.

Euch allen einen schönen Abend.

Georgie

--
Es kann nicht sein was nicht sein darf.
(Christian Morgenstern)

Trockenfasten – Yogawiki :
Mäuse-Klick


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 12.09.2017 um 20:27 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 262

Hallo Fastenfreunde,
hallo Regenwurm! Danke für deine Worte.
ich hatte gerade einen längeren Text mühselig aufs Handy getippt, da kam ein Anruf vom Servicetechniker, auf den ich schon den ganzen Tag gewartet habe. Danach war die Internetseite weg und nun muss ich von vorne anfangen. Das sind halt so die kleinen Unebenheiten im Leben.
Mein Fastenziel ist es einmal, mein Idealgewicht von 75,5 kg zu halten, andererseits habe ich zwei Zysten an den Zahnwurzeln und andere Probleme im Kopfbereich, die wahrscheinlich etliches an Zeit brauchen, um in die Heilung zu gehen. Das Hauptproblem ist die Ernährung in der Zeit zwischen den 2 Wochen - Intervallen. Um den Reinigungsprozess (und damit Heilungsprozess) nicht zu stoppen, musste ich mich am besten Rohkost ernähren, an sich kein Problem, aber finanziell ... Und kein Brot, Nudeln, Reis etc. Vom Genießen her würde mir nichts fehlen. Die Rohkostpalette ist sehr reichhaltig und Rohkostsalate sind sehr lecker. Da würde mir nichts, aber auch gar nichts fehlen. Käme ich da nicht hin, hätte ich das Gefühl, jedes mal von vorne anzufangen, also das aufzuräumen, was ich die zwei Wochen davor falsch gegessen habe. Die letzten zwei Wochen vor diesem Fasten hatte ich ja gerade erst festgestellt, dass ich aus emotionalen Gründen unterschiedlichster Art esse. Keine gute Erfahrung.
Irgendwie wird die Selbstheilung gerade zu meinem Spezialgebiet. Wünscht mir Glück und Erfolg.
Die anderen Arten des Intervallfasten kommen erstmal für mich nicht in Frage. Bin schon von meinem Programm geschockt genug. Trotzdem werde ich mir den Lützner mal reinziehen ...
Ja, gestern und heute habe ich nur auf den Servicetechniker- Anruf gewartet, zum 'Kot sehn'.
Der heutige Tag war eben in büschen nervig. An Essen denke ich auch noch, kein Wunder. Seit gestern nehme ich Enterosgel ein, eine Mineralpaste, die vom Körper nicht aufgenommen wird, aber alle Giftstoffe aus dem Magen/Darmtrakt bindet und entfernt. Danach,werde ich mal mit Heilerde weiter machen. Ansonsten bin ich schlapp und damit einhergehend denke ich natürlich, ich hätte mir viel zu viel vorgenommen. Das durchschaue ich aber.
Morgen ist dann Tag 7, mal sehen wie's wird.

Euch allen einen schönen Abend.

Georgie

--
Es kann nicht sein was nicht sein darf.
(Christian Morgenstern)

Trockenfasten – Yogawiki :
Mäuse-Klick


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 12.09.2017 um 21:23 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1003

Huch, doppelt hält besser?

Hallo Georgie,

oh, so ein verschwundener Beitrag, das sit mir auch schon mal zugestoßen, ist mega-ärgerlich! Schön, dass du trotzdem schreibst! Vielleicht kommt ja nun endlich Bewegung in dein Internet-Problem, mit Handy ist das Schreiben auf Dauer doch sehr mühsam!

Das mit der Heilerde habe ich auch schon gemacht - ist eine tolle Sache. Ich glaube, die habe ich auch noch im Schrank... Prima Impuls, danke dir! Diese Paste kenne ich nicht. Die zu kaufen ist bestimmt kostspielig?

Wieso ist das mit der Rohkost für dich zu teuer? Pflanzliche Nahrungsmittel sind doch im Vergleich zu tierischen wirklich erschwinglich... Aber da bin ich wohl etwas verwöhnt, habe einen schönen großen Selbstversorgergarten und muss immer das Meiste verschenken, weil ich soviel gar nicht essen kann. Momentan sind Möhren, Brokkoli, Kohlrabi, Bohnen, Tomaten, Pak Choi, Rote Beete, Paprika, Auberginen, Zucchini und Salate erntereif. Leider kein Obst mehr, da hat es in die Blüte reingefroren, nur ein paar Himbeeren und Trauben. Aber das ist jetzt gut, denn sonst würde es mein Fastenvorhaben gefährden

Ups, Zahnfisteln, das tut bestimmt sehr weh. Zahnarzt ist ohnehin für mich die schlimmstvorstellbare Tortur. Dir wünsche ich, dass dir das Fasten da in Punkto Heilung helfen kann. Und was du sonst noch für Heilungsbedarf hast - alles Gute...

Ach, dein Mondfasten finde ich ausgesprochen inspirierend! Und ja, dazwischen die lange Zeit gut zu überstehen ist die eigentliche herausforderung. Ich bahe mir das ja auch mal vorgenommen, aber ich rutsche dann zu schnell wieder in alte ungesunde Muster. Wenn ich mal stabiler bin, könnte dein System mir auch gefallen.

Weiterhin eine die Seele nährende Fastenzeit

Christiane

--
Krisen sind die Steigbügel zu nachhaltigen Veränderungen!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 13.09.2017 um 08:56 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 262

Guten Morgen Regenwurm,
Nein, die Fisteln tun überhaupt nicht weh. Das ist es ja. Sie sind aber trotzdem nicht ungefährlich, gerade deswegen. Gratulation zu deinem Gemüsegarten. Wir haben hier auch einen Garten, aber dieses Jahr muss noch eine neue Biokläranlage eingebaut werden, und meine beiden Mitbewohner wollten unbedingt dieses Jahr eine Rasenfläche für sportliche Aktivitäten haben. Leider ist der Garten auch nicht so groß, dass es für die Selbstversorgung reichen würde. Aber da letztendlich kein Sport gemacht wird könnte ich darauf bestehen, dass nächstes Jahr aus der Fläche wieder Beete gemacht werden.
Und ja, Enterosgel ist teuer, ich hatte es noch rumliegen von meinem Heilfasten vor einigen Jahren, das hatte ich speziell auf Schwermetallentgiftung nach Dr. Klinghard ausgelegt. Das geht mit Bärlauchtinktur und Koriander. Danach wollte ich noch ne Aluminiumentgiftung dranhängen, und das mit Enterosgel. Das wurde mir aber zu viel , und so habe ich mir es jetzt einfach so einverleibt. Es entgiftet den Darm sehr gut, braucht ja nicht noch länger rumzuliegen. Aber Heilerde tut's genau so gut und ist wesentlich günstiger zu bekommen.
Heute 7. Tag. Ich träume nachts merkwürdige und heftige Sachen, richtig merkwürdig. Leider kann ich die Inhalte nicht entschlüsseln, wäre doch zu schön, wenn man damit arbeiten könnte. Bedeutungslos sind die auf keinen Fall. Sie wiederspiegeln im Moment Ängste und reichlich Unbehagen.
Das Wetter ist ja wieder sehr regnerisch. Der Hunger hält sich in Grenzen. Ich bin am überlegen, ob ich demnächst eine Runde Trockenfasten einlege. Dann heißt es wieder: Wenn der Durst kommt, wird der Hunger nebensächlich...

Grüße an alle Mitfastenden

Georgie



--
Es kann nicht sein was nicht sein darf.
(Christian Morgenstern)

Trockenfasten – Yogawiki :
Mäuse-Klick


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 13.09.2017 um 19:54 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 262

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 13.09.2017 um 19:58 Uhr ]

Hi ,
der 7. Tag geht klingt langsam aus. Dieser Tag war psychisch unangenehm, der Hunger hat sich in stressige und aggressive Denkprozesse umgesetzt. Ich konnte das richtig mitbekommen, habe davon auch leichte Magenschmerzen bekommen. Ich weiß nicht genau, ob das vom Hungergefühl oder von der sich nach innen gerichteten Wut kommt. Dahinter verbirgt sich wohl so ein gewisser Zweifel, ob das wirklich zu einem Ziel führt, oder ob man nur einem Wunschdenken gefolgt ist. Immerhin ist alles, was man so annimmt, nicht wissenschaftlich belegt und im Grunde genommen trete ich im Moment gegen meinen Zahnarzt und die ganze Zahnmedizin an.
Und wo Glaube ist, regen sich auch die Zweifel. Das ist menschlich.
Letztendlich habe ich zu wenig Aktivität zur Zeit, und das frustriert. Eine konstruktive Gegenmaßnahme wäre es, jetzt mit Trockenfasten zu beginnen. Das wäre so ungefähr eine Not zur Tugend machen. Scheint mir aber ziemlich hart im Moment, also vielleicht noch nicht der richtige Zeitpunkt. Ich muss aber morgen sowieso noch einmal vernünftig abführen und mal sehen, wie es danach aussieht.
Ohne Meditation, Atemübungen und lange Spaziergänge würde ich das im Moment nicht durchhalten. Es ist nicht der Hunger, sondern das, was mit dem essen in Verbindung steht, dieses ganze emotionale, nicht dem echten Hungergefühl entsprechende Eßgewohnheit, die ich in den letzen zwei Wochen ohne zu fasten ganz bewußt beobachtet habe.
Darum, diese Lichtnahrungsgeschichte ist echt eine für sich, noch außerhalb der "normalen" Fastenerfahrung. Die benennen das eben schon genauer:
Der Hunger nach Unterhaltung, Gesellschaft, der Durst nach Wissen, Liebe.usw. Deswegen sind auch die Motive dieser Sache anders als die des Fastens. Aber auch das Fasten allein regt schon dazu an, sich um das Danach Gedanken zu machen. Manche freuen sich auf das Genießen, andere wollen ihre Eßgewohnheiten gründlich ändern. Alles ist möglich.
Genug erstmal. Ich gehöre zu den letzteren.

Allen einen schönen Abend

Georgie

--
Es kann nicht sein was nicht sein darf.
(Christian Morgenstern)

Trockenfasten – Yogawiki :
Mäuse-Klick


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 13.09.2017 um 20:05 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 262

@ Regenwurm
So mit selbstgezogenem Gemüse ist das natürlich optimal. Wenn man sich von Rohkost ernähren möchte, möchte man sich doch möglichst Bio ernähren, wegen der größeren Mengen allein schon. Oder man muss lernen, die Menge zu reduzieren. Das Lernen hört nie auf ...

Georgie

--
Es kann nicht sein was nicht sein darf.
(Christian Morgenstern)

Trockenfasten – Yogawiki :
Mäuse-Klick


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 14.09.2017 um 18:12 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 262

Halli hallo Leute,
heute ist der 8. Fastentag . Heute gab es Sauerkrautsaft und was noch? Meditation und nix sonst. Es hat dieses mal lange gedauert, der erste Tag, wo ich kein Verlangen nach Nahrung habe und denke, so kann es gerne weiter gehen. Ein bißchen mehr Aktivitäten wäre gut, ein Schlag Kreativität dazu und gut ist. Bis 20 Uhr sollte der Techniker noch mal vorbei kommen, ich mache aber gleich noch einen längeren Weg und gebe das Warten für den Rest des Tages an einen meiner Mitbewohner ab. Danach sollte Internet und Telefon wieder funktionieren. Das Gewitter war am 15.8 und wenn der Techniker das heute auch nicht hin bekommt, ich habe mich an diesen Zustand schon halbwegs gewöhnt.
Ist ja praktisch, ein Blick oben auf die Seite, und ich weiß, wie lange ich noch zu fasten habe bzw. wann das nächste Fasten beginnt. Seeehr praktisch!
Bis morgen.

Georgie




--
Es kann nicht sein was nicht sein darf.
(Christian Morgenstern)

Trockenfasten – Yogawiki :
Mäuse-Klick


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen

Tonias Wunschliste

Tonias Wunschliste
© 2003-2017 by heilfastenkur.de und Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Google+ | Design & Programmierung: 2T Design [ Heilfasten & Fasten ]