<a href="/54-Spielen-die-Mondphasen-beim-Fasten-eine-Rolle.htm"><font class="weiss"><u>Zunehmender Mond</u></font></a>

Mondphase
23.11.2017

Zunehmender Mond


Vollmond in 10 Tagen
Neumond in 25 Tagen
User:

Passwort:

» NEUER USER
» Passwort weg?
» Zum Forum
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
NEUER USER?
Zum Forum

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Fastentagebuch ab 24.7

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

 

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 )

am 27.07.2017 um 06:11 Uhr
... hat pauline1968 geschrieben:
pauline1968
pauline1968
... ist OFFLINE

Beiträge: 411

moin chisska
ich habe die letzten male immer ganz spontan gefastet, ohne Vorbereitung auch schon ohne Entlastungstag. Und es lief trotzdem. Diesmal hatte ich genug Entlastung da ich sowie so die letzten Wochen überwiegend nur Gemüse gegessen hatte.
Tag 3 beginnt. wie immer gut geschlafen. es geht mir gut ,eigentlich wie die letzten Wochen auch nur das ich halt nix esse. ich merke wie mein Bauch schwindet, und das ist toll.
Eine Woche reicht mir auf jeden Fall , denn das übernächste Wochenende will ich mit ner Kollegin ne Fahrradtour machen. Von der Arbeit auf gehen wir an einem See zelten übers Wochenende. der ist 70 km von uns entfernt. Und nicht das ich da schlapp mache, außerdem wird dort natürlich gegrillt und es wäre doof wenn ich die einzige bin die nix isst. Eine Kollegin und ich fahren die Strecke mit dem Rad , haben wir letztes jahr auch schon gemacht.
so dann allaen einen schönen Fastentag

--
es gilt nicht dem leben mehr jahre zu schenken, sondern den jahren mehr leben


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 27.07.2017 um 06:29 Uhr
... hat murkel geschrieben:
murkel
murkel
... ist OFFLINE

Beiträge: 31

Pauline, ich merke gerade ich habe dich oben mit scooby verwechselt. Mein Gedächtnis lässt offenbar nach
Die radltour wird bestimmt super. Und ich finde auch solche Gemeinschaftserlebnisse bestehen auch daraus das man gemeinschaftlich isst. Ich fand meine 7 Tage Fastenzeiten auch immer ausreichend, das ist ein schöner reset.

Momentan möchte ich keine Prognose wagen, habe aber immer noch vor mal die dritte Woche zu probieren. Wir werden sehen.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 27.07.2017 um 06:41 Uhr
... hat pauline1968 geschrieben:
pauline1968
pauline1968
... ist OFFLINE

Beiträge: 411

moin Murkel
ich hab bisher meistens so um die 10 tage gefastet mein längstes war glaub ich 16 . die ersten male hab ich mir immer ne zeit vorgenommen und auch alles vorher geplant usw. leider war es oft dann doch anders. die letzten Fastenzeiten hab ich oft kurzentschlossen und planlos begonnen und es lief gut. und eigentlich reicht mir auch so 10 tag. da is die Freude auf Essen dann schon groß genug.
ich denke man sollte einfach nach eigenen Gefühl entscheiden, ist besser als sich was vor zu nehmen, es nicht zu schaffen und sich dann schlecht zu fühlen es nicht geschafft zu haben.


--
es gilt nicht dem leben mehr jahre zu schenken, sondern den jahren mehr leben


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 27.07.2017 um 14:37 Uhr
... hat duende geschrieben:
duende
duende
... ist OFFLINE

Beiträge: 103

Zitat:


murkel schrieb:
Duende, hat Dich die Spinale ausgeknockt oder der Anblick am Bildschirm? Krass. Aber Hauptsache heile wieder raus.


Scheint so dass es die Spinale war, oder die kleine Tablette, die ich davor bekommen und nach deren Einnahme ich nicht mehr alleine aufstehen durfte...
Wusste eh nicht wie's mir geht dabei, wenn ich das alles so mitkrieg - so hat sich das auch erledigt. Wie du sagst - "Hauptsache heile wieder raus"

Wie "heil" es wird wird sich erst rausstellen - im Moment freue ich mich über jeden kleinen Fortschritt... Nelly ich fühle gerade mit dir! Die Krücken habe ich schon mal beiseite gelegt, heute habe ich mich das erste Mal an die Treppe gewagt - so Wege und Bewegungen über die ich früher nicht mal nachgedacht habe, das so "nebenbei" ging - sind jetzt der reinste "Marathon"...
...aber es ist der Gedanke, der sich das heile Knie "baut" - ab jetzt geht von Tag zu Tag mehr!

Und dann kommen auch wieder Radtouren. Pauline ich freu mich für dich - wird sicher toll! 70 km - eine ganz schöne Strecke - und das noch mit Zelt. Hoffentlich nicht zu viele Berge drin.
Den 80er hast du sicher auch schon hinter dir gelassen - bei mir war's heute so weit. Der 7er vorne sieht viel besser aus - da bin ich ganz bei dir. Obwohl's eigentlich nur eine Zahl ist - was zählt sollte eigentlich das Wohlbefinden sein...

Danke für die Trockenfasten-Info und auch für den Link Georgie! Klingt ganz spannend - bei der Qualität des Trinkwassers bin ich mir ohnehin nicht mehr sicher inwieweit es detoxt. Hab mir das Trinkwasser in letzter Zeit vom Berg geholt - das erlaubt zur Zeit mein Knie (noch!) nicht. Werde wohl mal eine anderen Heilquelle ausprobieren, die besser zugänglich ist.

Wünsche euch noch einen tollen Tag und freue mich schon auf eure Berichte!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 27.07.2017 um 16:10 Uhr
... hat Wanderer geschrieben:
Wanderer
Wanderer
... ist OFFLINE

Beiträge: 84

Hallo zusammen,

das ist ja eine tolle Runde geworden. Begierig lese ich mit, was euch so beschäftigt.

Leider bin ich dienstag doch nicht mehr rausgekommen, hab meine Gesundung etwas zu leicht genommen. Dafür war ich gestern vormittag die erste Runde, auf wackligen Beinen wie meine eigene Mutter. Nach ner halben Stunde hatte sich mein Kreislauf dann stabilisiert, dann gings besser.
Gestern Nachmittag hab ich bei der Eröffnung eines Cafes mitgeholfen, bei der auch gegrillt wurde und es lauter leckere Sachen gab....... Hat mir aber nichts ausgemacht, daran merke ich, daß ich gut im Fastenmodus bin. Gott sei Dank ist auch nur einem aufgefallen, daß ich selber nichts gegessen habe. Ich hasse dieses ewige erklären müssen, ja, warum denn, ist doch bestimmt ungesund, wie, gar nichts essen, könnt ich nicht. Ja, dann machs doch nicht! Aber ich kann!! Und es tut mir sogar gut!
Aber einfach mal wieder ein paar Stunden unter Leuten sein hat mir gutgetan, wenn ich auch hinterher platt war.
Heute war ich im Garten. Der Boden ist noch zu nass, aber ich habe einiges von dem Wildwuchs der letzten zwei Wochen entfernt. durch den Regen und das warme Wetter ist alles so zugewuchert. Und Schnecken ohne Ende.....
Aber ich merke, daß ich wieder zu Kräfte komme, das tut sooo gut!

chrisska, ich kenne das auch. Ich hab auch schon mal am Tag vor dem Fastenbeginn viel zu viel gegessen, weil es ja "weg mußte" und ich es nicht entsorgen wollte, anstatt einfach noch einen Tag zu entlasten. Hat mir aber nicht gutgetan. Beim letzten Anlauf habe ich das Glaubersalz nicht mehr herunterbekommen, ich hab es immer wieder herausgewügt. Jedesmal ist anders, aber das Gefühl muß stimmen, vielleicht ist es einfach nicht der richtige Zeitpunkt? Oder denkst du noch ans Fasten?
Trockenfasten stell ich mir ab dem 2. Tag problematisch vor. Mein Exmann ist Muslim. Ich habe mit ihm gefastet, also von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang kein Trinken, kein Essen, nicht Rauchen, kein Sex. Bei 30° Außentemperatur mit kleinen Kinder ist das echt heftig. Dagegen ist Buchinger ein Klacks. Ich freu mich immer, daß ich trinken darf! Ich denke mir, daß ich beim Trockenfasten früher oder später Kreislaufprobleme kriegen würde. Ich habs aber noch nicht gemacht. Wissen tu ichs nicht!

Reicht fürs erste, glaube ich!

Einen schönen Tag noch!

--
Wer glücklich ist, kauft nicht


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 27.07.2017 um 17:44 Uhr
... hat murkel geschrieben:
murkel
murkel
... ist OFFLINE

Beiträge: 31

Hej, ihr hört euch ja alle sehr positiv an bis auf das Knie
Ich kämpfe gerade. Mit was genau weiß ich nicht, Hunger? Appetit? Mein Magen knurrt. Vielleicht war es ein Fehler dass ich heute morgen apothekerpfefferminz gekauft habe als ich Blutwerte gecheckt habe. Sehe ich das glatt im Regal und bekomme einen flashback. Meine Oma hatte das immer auf reisen dabei ich hab drei davon gegessen, das ist also ne Mini Portion Zucker, das sollte doch eigentlich nicht......
egal, wie auch immer. Ich habe erstmal die kids eingepackt und bin Katzenfutter kaufen gegangen, ein harmloser laden für meinen Magen. Übersprungshandlungstechnisch habe ich sogar biofutter gekauft, den Katzen geht's jetzt richtig gut . Verhungern werden sie den nächsten Monat auch nicht, das wars dann also erstmal mit ersatzhandlung.
Vielleicht mach ich mir heute Abend dann doch ne Brühe. Oder hoffe auf morgen.bisher habe ich ja immer mit zweimal täglich gemüsebrühe gefastet, habe aber kein Tagebuch geführt - weiß also nix über meine gefühlten Zustände damals.

Ne Heilquelle in der Nähe, das wäre schön. Du wohnst in den Bergen, duende? Ich beneide dich. Bringst mich aber auf ne Idee. Das schreit ja nach einem ferienausflug auf einen Berg. Haha.

Ich muss mich ablenken.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 28.07.2017 um 06:12 Uhr
... hat pauline1968 geschrieben:
pauline1968
pauline1968
... ist OFFLINE

Beiträge: 411

jippie ey jeahr
meine Waage zeigt 79,7 ist das nicht klasse. das heißt die 10 kg die ich seit meiner Fuß OP zugenommen hatte (31,1) sind runter, einen Tag vorher habe ich das Rauchen wieder nach 2 Monaten Rückfall gelassen ob es daran lag das ich wieder mal so zunahm weiß ich nicht , nur das jjetzt damit schluss ist.
ich wünsche allen einen superschönen Fastentag, ich habe frei , aber des mit dem Trockenfasten trau ich mich doc nicht. hab mir grad nen Kaffee gemacht.


--
es gilt nicht dem leben mehr jahre zu schenken, sondern den jahren mehr leben


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 28.07.2017 um 07:01 Uhr
... hat Theechen geschrieben:
Theechen
Theechen
... ist OFFLINE

Beiträge: 21

Hallo,

Ich bin Theechen. Darf ich mich in eurer tollen Gruppe einklinken? Ich bin 37 und faste seit 11 Tagen, um meine starken Rheumaschübe abzumildern. Es sollen insgesamt 3 Wochen werden, weil dann längerfristige Effekte auf das Rheuma wahrscheinlicher sind. Mein längstes Heilfasten war 5 Tage. Ich hatte viel weniger Schmerzen und Schwellung. Das erlebe ich jetzt auch wieder.

Grundsätzlich geht es mir gut mit dem Heilfasten. Wenn nur nicht dies Gelüste wären! Das ist sicher der Kopf, der mir erzählen will, dass ich unbedingt essen muss.

Jeder Tag länger als 7 Tage ist für mich ein Bonustag. Sollte ich mich gar nicht mehr gut fühlen, dann höre ich auf.

Wie geht es euch mit dem Fasten? Ich erlebe kein Hochgefühl, eher eine innere Ruhe, ich bin sehr langsam und habe ein großes körperliches Ruhebedürfnis. Bei Lageveränderung ist mir seit Tag 7 sehr schwindelig bis schwarz vor Augen. Daran ändert auch viel trinken, 1 TL Honig, Salz in die Brühe nichts. Ich habe sogar mal einen Kaffee probiert, auch wenn man das nicht soll.

Habt ihr noch einen Tip für mich? Sollte ich doch statt Gemüsesaft mal einen Fruchtsaft trinken?

Allen einen guten Fastentag.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 28.07.2017 um 07:04 Uhr
... hat Theechen geschrieben:
Theechen
Theechen
... ist OFFLINE

Beiträge: 21

Hey Pauline, Glückwunsch zum Knacken der 7. Ich erinnere mich noch gut an das Hochgefühl vor einigen Monaten, als ich die 7 zum ersten Mal wieder auf der Waage gesehen habe.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 28.07.2017 um 07:42 Uhr
... hat murkel geschrieben:
murkel
murkel
... ist OFFLINE

Beiträge: 31

Pauline wie cool Glückwunsch
Theechen willkommen! Und gutes Durchhaltevermögen. wegen schwindelig und schwarz vor Augen - ist es ein Blutzucker oder Kreislaufproblem? Ich persönlich trinke keine obstsäfte, weil ich nicht verstehe warum das beim fasten gut sein soll. Das ist schon viel Zucker drin. Wenn ich den BZ Spiegel heben will dosiere ich lieber den Honig/ Rübe Saft sanft mit dem Löffel. Von Obstsaft bekomme ich auch eher Hunger.
Gemüses Saft oder Brühe dagegen sind gut, vielleicht fehlt dir Salz?

Mehr Ideen habe ich gerade nicht.

Bei mir heute Tag 5, alles paletti. Hochgefühl habe ich nicht und hatte ich auch nie, ich werde auch eher ruhiger. Ich fühle mich eigentlich eher total normal. Ein bisschen langsamer als sonst, aber besonders im abgelenkten Alltag geht es mir ..... joa. Normal.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen

Tonias Wunschliste

Tonias Wunschliste
© 2003-2017 by heilfastenkur.de und Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Google+ | Design & Programmierung: 2T Design [ Heilfasten & Fasten ]