<a href="/54-Spielen-die-Mondphasen-beim-Fasten-eine-Rolle.htm"><font class="weiss"><u>Zunehmender Mond</u></font></a>

Mondphase
09.12.2016

Zunehmender Mond


Vollmond in 5 Tagen
Neumond in 20 Tagen
User:

Passwort:

» NEUER USER
» Passwort weg?
» Zum Forum
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
NEUER USER?
Zum Forum
0
Kommentare

Wiesen-Kerbel


botanisch: Anthriscus sylvestris
Wiesenkerbel - Samen Anthriscus sylvestris
Wiesenkerbel - Samen
Anthriscus sylvestris


Die Stängel und Blätter des Wiesen-Kerbel sind essbar. Sie werden vom Frühling bis zum Sommer geerntet, am besten jedoch vor der Blüte.

Wiesen-Kerbel besitzt ein Aroma, das an Petersilie erinnert. Bei gekochten Gerichten sollte der Wiesen-Kerbel erst kurz bevor das Gericht fertig ist, dazugegeben werden, da sich das petersilienartige Aroma dann am besten entfalten kann. Wiesen-Kerbel passt zu Fisch, Geflügel oder auch einfach zu Reis.

Detlev Henschel schwärmt in seinem Buch Essbare Wildbeeren und Wildpflanzen in den höchsten Tönen:

"Für die blanchierten Stängel zusammen mit frisch gefangenem
und über offenem Feuer gegrillten Fisch (z.B. Maischolle)
lass ich jeden Spargel stehen!
Frisch gefangener Fisch kann mit zerhackten
Blättern und Stängeln in der Bauchhöhle gefüllt werden.
Die Bauchhöhle wird dann mit kleinen geschnitzten Stöckchen
aus Laubbäumen verschlossen, die durch die Bauchlappen gestochen werden.
Dadurch fällt die Füllung beim Grillen nicht heraus."
 
Andere volkstümliche Namen für Wiesen-Kerbel
Wiesenkerbel

Garden Chervil [englisch]
Cerfeuil sauvage [französisch]
Fluitenkruid [holländisch]
Dansk Körvel [schwedisch]
Maustekirveli [finnisch]





ACHTUNG:
Der Saft des Wiesen-Kerbel kann sowohl durch Berührung als auch durch den Verzehr bei empfindlichen Menschen Hautreizungen hervorrufen!

Der Wiesen-Kerbel kann sehr leicht mit extrem giftigen Pflanzen wie dem Wasserschierling oder der Hundspetersilie verwechselt werden, aber auch mit den harmloseren Arten wie Kümmel, Koriander, Garten-Kerbel oder der Wilden Möhre. Der Schierling verströmt zwar im Gegensatz zum Kerbel einen unangenehmen Geruch, aber ich weiß nicht, ob ich mich da einzig und alleine auf meine Nase verlassen würde ;-) Wer sich also nicht hundertprozentig mit diesen Doldenblütlern auskennt, sollte besser die Finger von diesen Gewächsen lassen.

Wiesen-Kerbel besitzt folgende therapeutische Eigenschaften
» blutreinigend
» harntreibend, entwässernd, nierenanregend (diuretisch)
» leberstärkend

Wiesen-Kerbel enthält folgende Inhaltsstoffe
» Glykoside
» Mineralstoffe:Magnesium
» Spurenelemente:Eisen
» Vitamine:Beta-Karotin, Vitamin C (Ascorbinsäure)

Blüte:von Mai bis August
Ernte:von April bis Juni

Wiesen-Kerbel-Tipps für den Gärtner

Der Wiesen-Kerbel ist eine Staude, die 60 bis 150 cm hoch werden kann. Das beste Aroma besitzen Pflanzen, die im Halbschatten wachsen.



Tonias Wunschliste

Tonias Wunschliste

Quellen und Weiterführende Literatur
» Essbare Wildbeeren und Wildpflanzen
» Grundkurs Pflanzenbestimmung



0 Kommentare zu diesem Artikel




Dein Kommentar zu diesem Artikel
... eigene Erfahrungen, Ergänzungen, Anmerkungen, Fragen, etc.

Dein Name:
wird veröffentlicht


Deine E-Mail-Adresse*:
wird NICHT veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht


Benachrichtigung:
Sende mir eine E-Mail bei neuen Kommentaren zum Artikel

Berechne: sechs + fünf =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam





Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

* Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.



© 2003-2016 by heilfastenkur.de und Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Google+ | Design & Programmierung: 2T Design [ Heilfasten & Fasten ]