<a href="/54-Spielen-die-Mondphasen-beim-Fasten-eine-Rolle.htm"><font class="weiss"><u>Zunehmender Mond</u></font></a>

Mondphase
09.12.2016

Zunehmender Mond


Vollmond in 5 Tagen
Neumond in 20 Tagen
User:

Passwort:

» NEUER USER
» Passwort weg?
» Zum Forum
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
NEUER USER?
Zum Forum
0
Kommentare

Kanarische Dattelpalme


botanisch: Phoenix canariensis

Ursprünglich stammt die Kanarische Dattelpalme - wie der Name bereits andeutet - von den kanarischen Inseln. Sie ist jedoch inzwischen in der gesamten Mittelmeer-Region sehr weit verbreitet.

Die Kanarische Dattelpalme entwickelt ähnlich wie die Echte Dattelpalme Früchte. Allerdings sind diese deutlich kleiner als echte Datteln und sie besitzen obendrein einen äußerst unangenehmen Geschmack - auch wenn sie nicht giftig sind.

Kanarische Dattelpalme (Pflanzen) Phoenix canariensis
Kanarische Dattelpalme (Pflanzen)
Phoenix canariensis


Andere volkstümliche Namen für Kanarische Dattelpalme
Kanaren-Dattelpalme




Linktipp:
» Kanarische Dattelpalme
für den Gärtner

Kanarische Dattelpalme-Tipps für den Gärtner

Die Kanarische Dattelpalme, eine ausgesprochen robuste und beliebte Palmenart, kann in ihrer natürlichen Umgebung eine Höhe von bis zu 20 Metern und eine Breite von bis zu 10 Metern erreichen. Im Kübel erreicht sie meist nur eine Höhe von ca. 2 Metern. Sie liebt einen hellen, sonnigen Standort und hohe Temperaturen. Ältere Exemplare sind zwar einigermaßen frostresistent, sollten jedoch trotzdem ins Warme geräumt werden, sobald die Nachttemperaturen dauerhaft unter 0 Grad wandern.
Ideal ist eine Überwinterungstemperatur von 4 - 10 Grad.

Im Sommer benötigt die Kanarische Dattelpalme reichlich Wasser, während der Ruhepause im Winter sollte sie nur sparsam gegossen werden. Sie mag einen humosen Boden mit etwas Lehmanteil. Von April bis September sollte sie 1x die Woche gedüngt werden.

Aussaat: ganzjährig in Schalen und Töpfen
Keimtemperatur: 25 - 28 Grad
Keimdauer: 8 - 24 Wochen

Vor der Aussaat sollte man die hartschaligen Samen 2 Tage in warmem Wasser vorquellen lassen. Das Saatgut wird in 3-facher Samenstärke mit Erde bedeckt und muss stets feucht gehalten werden.



Tonias Wunschliste

Tonias Wunschliste

Quellen und Weiterführende Literatur
» Bäume



0 Kommentare zu diesem Artikel




Dein Kommentar zu diesem Artikel
... eigene Erfahrungen, Ergänzungen, Anmerkungen, Fragen, etc.

Dein Name:
wird veröffentlicht


Deine E-Mail-Adresse*:
wird NICHT veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht


Benachrichtigung:
Sende mir eine E-Mail bei neuen Kommentaren zum Artikel

Berechne: vier + vier =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam





Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

* Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.



© 2003-2016 by heilfastenkur.de und Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Google+ | Design & Programmierung: 2T Design [ Heilfasten & Fasten ]