<a href="/54-Spielen-die-Mondphasen-beim-Fasten-eine-Rolle.htm"><font class="weiss"><u>Zunehmender Mond</u></font></a>

Mondphase
05.12.2016

Zunehmender Mond


Vollmond in 9 Tagen
Neumond in 24 Tagen
User:

Passwort:

» NEUER USER
» Passwort weg?
» Zum Forum
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
NEUER USER?
Zum Forum
0
Kommentare

Alraune


botanisch: Mandragora officinarum
Botanische Synonyme:Mandragora vernalis, Atropa mandragora
Alraune-Samen Mandrogora officinarum
Alraune-Samen
Mandrogora officinarum


Die sagenumwobene Alraune ist wohl die bekannteste und legendenträchtigste europäische Zauberpflanze.

Im Mittelalter diente sie als Bestandteil der berüchtigten Hexen-Flugsalbe. Aber auch im Liebeszauber, z.B. zur Bereitung aphrodisischer Getränke und zur Geldvermehrung spielte die Alraune eine große Rolle.

Alräunchen, Wurzelgöttle,
mach mir fleißig Gold ins Bettle
(Ricard Huch)
Andere volkstümliche Namen für Alraune
Alraun · Drachenpuppe · Erdweibchen · Erdmännchen · Galgenmännlein · Henkerswurzel · Mandragora

Mandrake [englisch]




Viele der Legenden rund um die Alraune sind mächtig schaurig ... So heißt es, dass die Alraune nur an dunklen, unheilträchtigen Orten wächst oder im Schatten der Galgen - genährt von den Ausdünstungen hingerichteter Verbrecher.Die Alraunen-Wurzel - Zeichnung aus einem uralten Buch

Eine weitere merkwürdige Geschichte besagt, dass die Alraune Schreie von sich gibt wie ein gequälter Mensch, wenn man sie der Erde entreißt und die Wurzeln verzweifelt versuchen an der Erde festzuhalten. Man sagt, jeder der diese Schreie hört, verfällt dem Wahnsinn oder dem sofortigen Tod. Um diese gefährlichen oder todbringenden Wirkungen bei der Ernte zu vermeiden, verstopften sich die Leute die Ohren mit Bienenwachs und banden einen Hund an die Alraune. Der Hund wurde dann gerufen und gelockt, damit ER die Alraune aus dem Boden ziehen sollte. Wenn die Wurzel dann aus der Erde gerissen wurde, fiel dieser arme Hund sofort tot um, nachdem er die herzerweichenden Schreie der Alraune hören musste.

1563 schrieb Doktor P.A. Mattiolo in seinem "Kreuterbuch" über die Alraune:
"Die Theriakkrämer und Landstreicher haben eine wurtzel feyl getragen, die ist formieret wie ein männle oder weible, haben die leute überredet, sie sey schwerlich zu bekommen, müsse unter dem galgen mit sorglicher mühe ausgegraben werden, dartzu muss man einen schwartzen hund haben, der sie an einem strick ausreise, der gräber aber soll die ohren voll wachs stopffen, denn so er die wurtzel höret schreien, stehe er in gefahr seines lebens. Solch narrenspil und spectra muss man den leuten machen, quia mundus vult decipi (das heisst: da das Volk betrogen werden will). - Das haben sie meisterlich ausgerichtet, gemelte wurtzel theuer verkaufft, als mache sie leute und sonderlich die bezauberten glückselig, die unberhafften weiber fruchtbar, habens alle sambstag mit wein und wasser baden müssen, sauber einwickeln und heymlich halten. Und soll nun der güttige leser wissen, dass solche Alraunwurtzeln ein lauter fabelwerk und gemacht ding sein, denn sie schneiden die brionienwurtz (Zaunrübe | Bryonia diocea), dieweil sie noch frisch sindt, in eines menschen gestalt, stecken gersten oder hirsenkörnlein an die stellen, da sie wöllen haar haben, danach verscharren sie diese geschnitzte wurtzel in sandt, bis aus gemelten körnlein zäserlein wachsen, alsdann graben sie es wiederumb aus und machen sie also fein subtil, als werens haare. Diese büberey hat mir selbs ein Theriaksschryer offenbart, zeigte mir etliche solche geschnitzte wurtzlen und sagte, er hette bissweilen den reichen eine allein für dreissig Dukaten verkaufft."


Tonias Wunschliste

Tonias Wunschliste

Quellen und Weiterführende Literatur
» Das grosse Lexikon der Heilpflanzen
» Im Rausch mit der Natur
» Kräuter (mit 100 Arten)
» Aphrodisiaka aus der Natur



0 Kommentare zu diesem Artikel




Dein Kommentar zu diesem Artikel
... eigene Erfahrungen, Ergänzungen, Anmerkungen, Fragen, etc.

Dein Name:
wird veröffentlicht


Deine E-Mail-Adresse*:
wird NICHT veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht


Benachrichtigung:
Sende mir eine E-Mail bei neuen Kommentaren zum Artikel

Berechne: drei + zwölf =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam





Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

* Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.



© 2003-2016 by heilfastenkur.de und Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Google+ | Design & Programmierung: 2T Design [ Heilfasten & Fasten ]