<a href="/54-Spielen-die-Mondphasen-beim-Fasten-eine-Rolle.htm"><font class="weiss"><u>Zunehmender Mond</u></font></a>

Mondphase
10.12.2016

Zunehmender Mond


Vollmond in 4 Tagen
Neumond in 19 Tagen
User:

Passwort:

» NEUER USER
» Passwort weg?
» Zum Forum
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
NEUER USER?
Zum Forum
0
Kommentare

Wüstenrose


botanisch: Adenium obesum
Botanische Synonyme:Adenium honghel, Adenium arabicum, Nerium obesum

Die Wüstenrose ist in den Trockengebieten Ostafrikas heimisch.

Andere volkstümliche Namen für Wüstenrose
Wüsten-Rose

Desert Rose [englisch]
Baobab des Chacals [französisch]
Wanja, Mdiga, Mndagu [kisuaheli]





Wüstenrose-Tipps für den Gärtner

Die immergrüne Wüstenrose ist ausgesprochen anspruchslos. Sie zählt zu den Sukkulenten und ist sparsam verzweigt. Die Blätter wachsen direkt an den Stielen. Auffallend sind die besonders schönen, circa 5 cm langen, ellipsenförmigen rosaroten Blüten.

Anzucht: Die Anzucht der Samen im Haus ist ganzjährig möglich.

Die Wüstenrose gedeiht ganzjährig in der Wohnung. Sie benötigt jedoch viel Licht und frische Luft. Im Sommer ist ein sonniger bis halbschattiger Standort ideal. Von Juni bis September ist auch ein Platz im Freien möglich. Die Temperatur sollte ganzjährig zwischen 15° und 25° C liegen.

Wüstenrose (Pflanzen) Adenium obesum
Wüstenrose (Pflanzen)
Adenium obesum


Pflege: Erde: Nach einem Jahr ist ein Umsetzen in handelsübliche Kakteenerde möglich. Gießen: Sie sollten immer erst dann wässern, wenn das Substrat ausgetrocknet ist. Junge Pflanzen sollten generell etwas feuchter gehalten werden. Ideal sind Regen- oder entkalktes Wasser. Überschüssiges Wasser sollten Sie ausschütten, um Staunässe und Wurzelfäulnis zu vermeiden.
Tip: Besprühen Sie die Pflanze an warmen Standorten alle 2 Wochen von oben mit einem Zerstäuber. Gießen Sie während der Wachstumszeit und der Blüte häufiger (1 x pro Woche). Düngen: Von Mai bis September sollten Sie die Pflanze alle 4 Wochen mit flüssigem Kübelpflanzen- oder Kakteendünger versorgen.

Überwinterung: Im Winter nicht unter 12° bis 16° C halten, wenig gießen und nicht düngen. Bei zu kühler Überwinterung oder Trockenstress legt die Pflanze eine Ruhepause ein und wirft dabei ihre Blätter ab.



Tonias Wunschliste

Tonias Wunschliste

Quellen und Weiterführende Literatur
» Bäume der Tropen



0 Kommentare zu diesem Artikel




Dein Kommentar zu diesem Artikel
... eigene Erfahrungen, Ergänzungen, Anmerkungen, Fragen, etc.

Dein Name:
wird veröffentlicht


Deine E-Mail-Adresse*:
wird NICHT veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht


Benachrichtigung:
Sende mir eine E-Mail bei neuen Kommentaren zum Artikel

Berechne: eins + vier =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam





Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

* Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.



© 2003-2016 by heilfastenkur.de und Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Google+ | Design & Programmierung: 2T Design [ Heilfasten & Fasten ]