<a href="/54-Spielen-die-Mondphasen-beim-Fasten-eine-Rolle.htm"><font class="weiss"><u>Zunehmender Mond</u></font></a>

Mondphase
08.12.2016

Zunehmender Mond


Vollmond in 6 Tagen
Neumond in 21 Tagen
User:

Passwort:

» NEUER USER
» Passwort weg?
» Zum Forum
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
NEUER USER?
Zum Forum
0
Kommentare

Spargelerbse


botanisch: Tetragonolobus purpureus
Botanische Synonyme:Tetragonolobus edulis, Lotus tetragonolobus

Ursprünglich  stammt die Spargelerbse aus dem südlichen Teil Europas - speziell aus den Mittelmeerländern und Transkaukasien.

Die Spargelerbse, eine Hülsenfrucht, zählte lange Zeit zu den klassischen Gartengemüsen. Heute wird die Spargelerbse hingegen nur noch selten angebaut. Ihr Geschmack erinnert an eine Mischung aus Zuckererbsen und Spargel. Spargelerbsen können auch genauso zubereitet werden wie Zuckererbsen. Du kannst sie in etwas Butter einfach dünsten und als Gemüsebeilage genießen. Spargelerbsen schmecken aber auch in der Suppe oder im Salat.

Spargelerbsen werden jung geerntet und dann auch rasch verspeist. Sobald die Hülsen der Spargelerbse älter und härter werden, verlieren die Schoten ihren guten Geschmack und werden zäh und fad.

Die hübschen roten Blüten der einjährigen Spargelerbsenpflanzen eignen sich gleichzeitig als hübsche Dekoration für den Esstisch.

In alten Zeiten hat man außerdem die getrockneten, gerösteten und gemahlenen Spargelerbsen-Samen als eine Art Kaffee-Ersatz verwendet.

Andere volkstümliche Namen für Spargelerbse
Flügelerbse · Kaffee-Erbse

englisch: Asparagus pea · Winged pea
französisch: Pois asperge · Pois café · Lotier kultivé





Ernte:von Juni bis September

Spargelerbse-Tipps für den Gärtner

Die Spargelerbse ist eine einjährige, buschig wachsende Pflanze, die ca. 40 cm lange Triebe entwickelt. Die Triebe der Spargelerbse wachsen teilweise aufrecht dem Himmel entgegen, andere kriechen über den Boden.

Spargelerbsen bevorzugen einen sonnigen, warmen Standort in einem humosen, leicht sandigen Boden.

Aussaat: ab Anfang Mai direkt ins Freiland
Saattiefe: ca. 3-4 cm tief im Abstand von 20-30 cm
Reihenabstand: ca. 50-60 cm

Sollten die Sämlinge zu dicht stehen, so müssen sie ausgedüngt werden, damit die Pflanzen gut wachsen können. Die Pflege gestaltet sich als relativ unkompliziert. Spargelerbsen müssen lediglich ausreichend gewässert werden, besonders während länger anhaltender Hitzeperioden.

Erntezeit: von Juni bis Anfang September ...

Sobald die Spargelerbsen-Hülsen eine Länge von ca. 5-6 cm erreicht haben, können die jungen Schoten geerntet werden. Ältere, härtere Hülsen schmecken bei weitem nicht mehr so gut wie die jungen Schoten.



Tonias Wunschliste

Tonias Wunschliste

Quellen und Weiterführende Literatur
» Gemüse und Kräuter - Der große ADAC-Ratgeber Garten
» Das große Früchte- und Gemüselexikon



0 Kommentare zu diesem Artikel




Dein Kommentar zu diesem Artikel
... eigene Erfahrungen, Ergänzungen, Anmerkungen, Fragen, etc.

Dein Name:
wird veröffentlicht


Deine E-Mail-Adresse*:
wird NICHT veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht


Benachrichtigung:
Sende mir eine E-Mail bei neuen Kommentaren zum Artikel

Berechne: acht + eins =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam





Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

* Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.



© 2003-2016 by heilfastenkur.de und Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Google+ | Design & Programmierung: 2T Design [ Heilfasten & Fasten ]