<a href="/54-Spielen-die-Mondphasen-beim-Fasten-eine-Rolle.htm"><font class="weiss"><u>Zunehmender Mond</u></font></a>

Mondphase
10.12.2016

Zunehmender Mond


Vollmond in 4 Tagen
Neumond in 19 Tagen
User:

Passwort:

» NEUER USER
» Passwort weg?
» Zum Forum
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
NEUER USER?
Zum Forum
0
Kommentare

Cashew-Nussbaum


botanisch: Anacardium occidentale
Botanische Synonyme:Anacardium occidentalus, Acajuba occidentalis, Cassuvium pomiferum, Semenocarpus anacardium, Cassuvium reniforme
Cashewkerne von Seeberger
Cashewkerne von Seeberger

Der Cashew-Nussbaum (Kaschubaum) stammt ursprünglich aus Brasilien. Er ist heute jedoch auch in anderen tropischen Gebieten von Amerika, Afrika und Asien eingebürgert. In Indien wurden beispielsweise um das Jahr 1600 herum Kaschubäume als Wind- und Erosionsschutz in den Küstenbereichen angebaut.

Der tropische Kaschubaum ist unser Lieferant für die köstlichen kleinen und bekannten Cashew-Kerne. Wobei die Früchte, in denen die Cashew-Kerne heranreifen, ausschauen wie rote und gelbe kleine Paprikaschoten.

Die klein geschnittene Kaschubaum-Rinde wird in den Heimatgebieten des Baumes (tropische Gebiete in Indien, Amerika und Afrika) traditionell als Heilmittel bei Zahnfleischentzündungen, Aphthen, Hautauschlägen sowie als Fiebermittel, Abführmittel und Wurmmittel eingesetzt.

Die Früchte, die Kaschunüsse, werden in der Volksheilkunde als Tinktur zur Entfernung von Hühneraugen und Warzen eingesetzt. Die frischen Kaschubaum-Blätter helfen bei Durchfall, Hämorrhoiden und Hauterkrankungen. Und auch die Flüssigkeit aus den Schalen der Kaschunüsse zeigt eine heilende Wirkung bei Schuppenflechte, Ringelflechte, Hühneraugen und Warzen.

Früher wurden alkoholische Auszüge aus der Kaschubaum-Rinde (Cortex Anacardi occidentalis) und den Früchten zum Schwarzfärben von Leinen, Seide und Haaren verwendet.

Andere volkstümliche Namen für Cashew-Nussbaum
Acajubaum · Cachunussbaum · Cashewnussbaum · Elefantenlaus-Baum · Kaschubaum · Kaschu-Baum · Nierenbaum

Cashewnut tree [englisch]
Anacarde [französisch]




Cashew-Nussbaum besitzt folgende therapeutische Eigenschaften
» abführend (laxierend)
» fiebersenkend (antipyretisch)
» wurmabtötend (anthelmintisch)
Cashew-Nussbaum hilft bei folgenden Krankheiten & Beschwerden
» Durchfall
» Fieber
» Hämorrhoiden
» Hautausschlag, Hautausschläge
» Hühneraugen
» Mundgeschwür, Mundgeschwüre
» Schuppenflechte
» Verstopfung
» Warzen
» Wurmbefall, Fadenwürmer, Spulwürmer, Bandwürmer
» Zahnfleischbluten, Zahnfleischentzündung

Cashew-Nussbaum-Tipps für den Gärtner

Der Kaschubaum ist ein immergrüner Baum mit einer breiten Krone, der eine Wuchshöhe von ungefähr 10-12 Metern erreichen kann.

Junge Kaschubäume sind sehr kälteempfindlich. Alte Kaschubäume hingegen vertragen durchaus kurzfristig Temperaturen bis -5 Grad.



Tonias Wunschliste

Tonias Wunschliste

Quellen und Weiterführende Literatur
» Das grosse Lexikon der Heilpflanzen
» Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen
» Bäume der Tropen
» Das neue Handbuch der Heilpflanzen
» Exotische Früchte KOSMOS Naturführer



0 Kommentare zu diesem Artikel




Dein Kommentar zu diesem Artikel
... eigene Erfahrungen, Ergänzungen, Anmerkungen, Fragen, etc.

Dein Name:
wird veröffentlicht


Deine E-Mail-Adresse*:
wird NICHT veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht


Benachrichtigung:
Sende mir eine E-Mail bei neuen Kommentaren zum Artikel

Berechne: elf + sieben =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam





Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

* Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.



© 2003-2016 by heilfastenkur.de und Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Google+ | Design & Programmierung: 2T Design [ Heilfasten & Fasten ]