Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Fasten gegen Liebeskummer?

» Forum: Spezielle Fragen zum Heilfasten

am 15.09.2005 um 20:38 Uhr
... hat Steffi geschrieben:
Steffi
Steffi
... ist OFFLINE

Beiträge: 32

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Steffi am 25.02.2009 um 12:03 Uhr ]

Hallo zusammen,

ich habe mich soeben entschlossen, ab morgen (mal wieder... bis jetzt wars nie lange erfolgreich ) eine Fastenwoche einzulegen. Ich habe schrecklichen Liebeskummer (bin von 2 Jungs in Folge sitzengelassen worden ). Das einzige, womit ich den allgegenwärtigen Hunger verdränge sind regelrechte Fressattacken, und das kann´s ja wohl nicht sein. Somit will ich 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen: Vor Allem will ich die Dauerdepression zumindest mal reduzieren und ganz nebenbei hilft mir das Fasten vielleicht wieder zu einem geregelteren Essverhalten zurück.
Hat jemand positive Erfahrungen mit Fasten und (Liebes-)kummer gemacht und kann mich motivieren? Wäre überhaupt froh mich mit Mitfastenden in den nächsten Tagen auszutauschen, damit ich in "schweren Stunden" etwas motivierter bin
Grüße,
Steffi.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 15.09.2005 um 23:48 Uhr
... hat JustMe geschrieben:
JustMe
JustMe
... ist OFFLINE

Beiträge: 21

Hallo Steffi,

Liebeskummer ist natürlich nicht schön und ich denke, es hilft Dir auch nicht weiter wenn ich Dir sage, dass auch noch andere Mütter schöne Söhne haben?
Aber es entspricht den Tatsachen!
Wenn Du fasten möchtest um danach wieder eine geregeltere Nahrungsaufnahme zu haben, dann ist dies sicherlich nicht schlecht - höre aber bevor Du mit dem Fasten beginnst nochmal in Dich rein. Willst Du wirklich fasten, weil Du künftig gesünder leben willst oder ist dies eine Art "Bestrafung" für Dich? Nach dem Motto: Wenn ich schon keinen Kerl haben darf, dann brauch ich auch nicht zu Essen? Dann wäre es vielleicht besser, Du setzt Dich vorher mit Deinem Liebeskummer auseinander, den der vergeht mit dem Fasten nicht!
Hey, Du bist JUNG und HÜBSCH, wenn es mit dem Kerl nicht geklappt hat, dann war er auch nicht der RICHTIGE. Der wird sicherlich auch noch kommen.
Wenn Du wirklich fasten willst und es auch ernsthaft angehst, dann kannst Du durchaus dabei arbeiten. Ich habe beim Fasten immer gearbeitet und ich finde es einfacher so zu fasten, weil dies am Anfang gut vom Hunger und sonstigem ablenkt. Je länger Du fastest, je mehr wirst Du merken, dass Du Energien frei hast, die sich optimal in Deine Arbeit umsetzten lassen.
Ich bin jetzt am Ende des 6. Fastentages und kann nur sagen, dass ich mich supergut fühle!

Ich wünsch Dir noch ne gute Nacht
Martina


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 16.09.2005 um 06:49 Uhr
... hat Steffi geschrieben:
Steffi
Steffi
... ist OFFLINE

Beiträge: 32

Hallo Martina,

vielen Dank für deine Denkanstöße und Infos. Hat mir sehr geholfen. Ich glaube aber wirklich, dass ich es heute angehe möchte...freue mich eigentlich schon drauf, das einzige, was ich fürchte sind eben die Hungerattacken, die mich dann zum Aufgeben bewegen könnten...
Respekt, du hast schon 6 Tage durchgehalten. Wie lange machst du denn noch? Wie lange war dein erstes Fasten?

Liebe Grüße,
Steffi.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 18.09.2005 um 20:17 Uhr
... hat Steffi geschrieben:
Steffi
Steffi
... ist OFFLINE

Beiträge: 32

Bin heute am dritten Tag. ..hatte den Mut IHN anzurufen. Wir haben lange über Gott und die Welt geredet...leider hat er seine Freundin noch. Sie ist zwar wieder in Budapest, aber er hat sie glaub ich wirklich sehr lieb...trotzdem konnte ich heute gut emotional Abstand dazu behalten und ihn einfach als Kumpel gernhaben. Ich sage mir einfach, dass die Gespräche mit ihm guttuen und dass er mir schon sehr den Tag versüßt und ich denke manchmal, dass uns Gott so gute Freunde nicht jeden Tag schenkt und dass man für eine gute Freundschaft doch mindestens genauso danken sollte. Man sollte immer das positive sehen. Durch das Fasten bin ich einfach ruhiger geworden und der Liebeskummer zerrt mir weniger an den Nerven...liegt vielleicht auch an dem Verzicht auf Kaffee...
Allen Fastern noch viel Glück
Steffi.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
« zurück | zur Foren-Übersicht » Spezielle Fragen zum Heilfasten
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum