Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Fasten ab dem 17.01. _Entlastungstage ab dem 15.01.09_

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 )

am 14.01.2009 um 19:01 Uhr
... hat schnurzi geschrieben:
schnurzi
schnurzi
... ist OFFLINE

Beiträge: 223

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von schnurzi am 14.01.2009 um 19:03 Uhr ]

Halli Hallo,

nun möchte ich wieder mein Fastentagebuch eröffnen und würde mich über jeden Anschluss freuen.

Ich habe vor Komplette 7 Tage zu fasten. Zwecks meines Gewichtes glaube ich nicht das es länger gut wäre. Ich Faste jedes Jahr um hauptsächlich meinen Körper was gutes zu tun. Zum Entschlacken und Entgiften. Außerdem setze ich mir jedes mal ein neues Ziel. Die ersten male waren bei mir hauptsächlich wegen meiner Neurodermitis. Die jetzt auch noch im Fordergrund steht, aber da sie so gut wie weg ist habe ich neue Ziele danach gehabt. Das nächste ziel nach dem fasten, war gesünder zu essen Dies habe ich geschaft, Dann kam beim nächsten fasten das Ziel das ich gerne fühstücken möchte (gesund) ich habe NIEMALS gefrühstückt 27 Jahre lang. Ich habe pö a pö angefangen und es geschaft. Nun frühstücke ich kleinigkeiten wie müsli obst oder volkornbrötchen. Ich war stolz und ich fühle mich sehr gut. Diesmal habe ich das grosse Ziel danach NIE mehr eine Zigarette anzuzünden. Ich hoffe ich werde es schaffen auch wenn das ein grosses vohaben ist aber da ich ein gelegenheitsraucher bin mit so 3-4 Zigaretten am tag wenn überhaupt müsste es zu schaffen sein.

Morgen beginne ich mit meinen Enlastungstagen. Und am Samstag steht mir dann die Darmentleerung bevor. Ich entleere mit Glaubersalz habe damit immer gute Erfahrung gemacht. Aber nun erstmal zu meinen Entlastungstagen.

Donnerstag:

Reistag:

Morgens Obst mit etwas Joghurt
Mittags: Reis mit Gemüse
Abends: Reis mit Apfelmus (hört sich ecklig an ist aber Total lecker hätte ich auch nie gedacht, habe ich das letzte mal ausprobiert)

So das wars dann erstmal von mir und wie gesagt ich würde mich freuen wenn ich mitstreiter hätte.



--
Liebe Grüße Schnurzi
-----------------------------------------
Mit einem Bein schon in der Zukunft, mit dem anderen noch in der Vergangenheit, aber Leben musst du den Augenblick: JETZT


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 15.01.2009 um 09:57 Uhr
... hat Liebelein geschrieben:
Liebelein
Liebelein
... ist OFFLINE

Beiträge: 420

Hallo Schnurzi,

da sich Dein Fastenbeginn mit meinem deckt, schliesse ich mich Dir an.

Auch ich habe morgen meinen Entlastungstag. Ich habe mich noch nicht entschieden, wie ich diesen gestalte (Obsttag oder vielleicht auch Reistag).

Am Samstag dann Fastenbeginn mit Darmentleerung durch Sauerkrautsaft. Das mit dem Glaubersalz habe ich 2x versucht. Beim ersten Mal ist es mir gelungen, beim zweiten Mal habe ich alles ausgebrochen, bevor es seine Wirkung tun konnte. Mit Sauerkrautsaft gelingt es immer, also bleibe ich dabei.

Das mit dem gesünder essen nehme ich mir auch immer vor. Aber nach einer gewissen Zeit schleichen sich dann doch hier und da wieder Ernährungssünden ein. Insgesamt denke ich aber, dass ich mich schon recht gesund ernähre (viel Obst und Gemüse sowie Vollkornprodukte).

Ich habe versucht, mich diese Woche bereits auf das Fasten einzustimmen. Habe insgesamt weniger und viel Frischkost gegessen. Ich hoffe mir damit den Fasteneinstieg zu erleichtern.

Mit mir fasten 2-3 Kolleginnen. Das macht das Ganze dann auch noch etwas leichter.

Ich möchte zwischen 10 und 14 Tagen fasten. Mal schauen, wie lange ich es durchhalte. Es kann aber auch passieren, dass ich mich nach 7 Tagen entschliesse, wieder aufzuhören. Ich habe nämlich leider nicht die gewünschte Ruhe zuhause, die ich eigentlich eingeplant hatte.

Meine Eltern, die mit im Haus wohnen und sonst um diese Zeit immer im Skiurlaub sind, sind jetzt doch zuhause geblieben, weil mein Vater ins Krankenhaus kam. Ich habe aber alle (d.h. meine Eltern und meinen Mann) darüber informiert, dass ich fasten möchte. Ich hoffe, sie lassen mich in der Zeit dann auch in Ruhe.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 16.01.2009 um 16:52 Uhr
... hat zitronenfalter geschrieben:
zitronenfalter
zitronenfalter
... ist OFFLINE

Beiträge: 10

hallo ihr zwei!

ich würde mich auch gern euch beiden anschließen. hab am donnerstag mit den entlastungstagen angefangen, werde aber noch nicht am samstag abführen. ich denke, das wochenende verbringe ich noch mit obst und gemüse und werde dann am montag nachziehen.

ich habe letztes jahr schon einmal gefastet (ich glaube so 7 oder 8 tage) und mich dabei und danach pudelwohl gefühlt. ich hoffe, das wird dieses mal wieder so.

ich werde mit microklist abführen (diese kleinen mini-einläufe). das glaubersalz hab ich einmal probiert und auch nicht drinbehalten. mittlerweile wird mir vom bloßen gedanken daran übel ...
während der fastentage werde ich mit heißer zitrone abführen. vor allem um diese jahreszeit trinke ich die sowieso sehr gerne.
ich denke, ich werde wieder 7 bis 10 tage fasten und dann sehen, ob ich noch weiter machen möchte.

ich versuche euch täglich über meine fortschritte im blick zu halten und hoffe auf häufige antworten.
dann also viel erfolg und noch nen schönen abend!

--
ein tag ohne lachen ist ein verlorener tag!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 16.01.2009 um 18:48 Uhr
... hat Liebelein geschrieben:
Liebelein
Liebelein
... ist OFFLINE

Beiträge: 420

Meinen Entlastungstag habe ich schon mal gut hinter mich gebracht. Er ist eigentlich das Schwierigste für mich beim Fasten. Weil ich da Hunger leide.

Aber dieses Mal ging es, weil ich mich die ganze Woche schon eingeschränkt hatte.

Heute Morgen gab es einen Apfel, mittags einen Apfel, eine Birne und einen Almased-Drink und gerade eben Reis mit gedünstetem Apfel.

Werde mir noch eine Kanne Tee kochen.

Die Brühe für die nächsten Tage steht auf dem Herd. Ich lasse das Gemüse immer über Nacht in der Brühe stehen. Dann schmeckt mir die Brühe noch besser.

Der Sauerkrautsaft für morgen Vormittag steht bereit. Ich habe mir aber auch ein Klistier-Set für Einlauf bestellt. Ich hoffe, dass dieses spätestens am Montag/Dienstag ankommt. Dann möchte ich es auchmal mit Einlauf (ggf. kombiniert mit Sauerkraut- oder Pflaumensaft) versuchen.

Jetzt hoffe ich, dass ich die ersten Fastentage auch gut überstehen.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 16.01.2009 um 19:36 Uhr
... hat schnurzi geschrieben:
schnurzi
schnurzi
... ist OFFLINE

Beiträge: 223

Hallo Ihr zwei,

da freu ich mich das ich noch zwei mitstreiter gefunden habe.
ich dachte schon ich bin ganz allein diesmal.
Mit mir fastet mein Freund.

Heute ist der Obsttag hinter mir und habe es fast geschaft.
habe soeben meine suppe gekocht und dann kannes morgen los gehen.
habe eine leicht verstopfte nase und hoffe ich werde nicht noch krank

Ich wünsch euch ein gute Gelingen morgen beim Darmentleeren bzw auch am montag wieso entleerst du am montag?



--
Liebe Grüße Schnurzi
-----------------------------------------
Mit einem Bein schon in der Zukunft, mit dem anderen noch in der Vergangenheit, aber Leben musst du den Augenblick: JETZT


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 17.01.2009 um 11:19 Uhr
... hat Powerbine geschrieben:
Powerbine
Powerbine
... ist OFFLINE

Beiträge: 12

Hallöchen,

ich bin mit von der Patie und habe heute meinen ersten Fastentag.
Der gestrige Entlastungstag war zwar mit Hunger verbunden, aber ein Kinobesuch und ein Spieleabend mit Freunden hat mich soweit abgelenkt.
Jetzt geht es mir zur Zeit nicht so gut.
Ich habe vor einer Dreiviertelstunde 2 1/2 Gläser Sauerkrautsaft in mich reingewürkt. Anders kann man es nicht nennen. Das ging nur Schluckweise, wobei ich bei jedem Schuck massiven Würgreiz hatte. Jetzt würge ich schon wenn ich das Glas nur ansehe....also NIE WIEDER SAUERKRAUTSAFT für mich. Leider regt sich noch nichts und ich warte noch ab. Ich verspüre leichtes Sodbrennen, sonst nix. Wann müsste sich denn was regen dass ich auf Klo muss? Soll ich noch Plaumensaft on Top kippen?

Viele Grüße
Powerbine


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 17.01.2009 um 12:42 Uhr
... hat schnurzi geschrieben:
schnurzi
schnurzi
... ist OFFLINE

Beiträge: 223

Hallo,

heute ist mein erster Fastentag. Ich habe vor etwa drei Stunden das glaubersalz genommen. Ich schütt immer etwas zitronensaft dazu dann schmeckt es nicht ganz so schlimm. und nach ca einer stunde ging es schon los.

tirnke auch shcon fleisig tee. Also mi geht es gut zur zeit und hoffe es bleibt so.

@powerbine:
Mit dem Sauerkrautsaft tut mir leid das es sos chwer für dich war.
Wie lang es dauert bis es wirkung zeigt weis ich nicht da ich es noch nie probiert habe. Aber ich würde warten. Wenn es dann nicht hilft probier es mit Pflaumensaft. Das hab ich letztes jahr gemacht. aber mein erstes darmentleeren ist IMMER Glaubersalz und danach die sanften methoden wie pflaumensaft und buttermilch.

Hast du glaubersalz schon mal probiert?
Ich wünsche dir viel erfolg für heute.

Bis später dann



--
Liebe Grüße Schnurzi
-----------------------------------------
Mit einem Bein schon in der Zukunft, mit dem anderen noch in der Vergangenheit, aber Leben musst du den Augenblick: JETZT


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 17.01.2009 um 14:36 Uhr
... hat Liebelein geschrieben:
Liebelein
Liebelein
... ist OFFLINE

Beiträge: 420

Hallo,

bei mir hat die Darmentleerung mit dem Sauerkrautsaft gut funktioniert.

Kaum eine halbe Stunde drin, ging es auch schon los.

Ich musste mir dann später nur den Darmausgang mit Kamillensalbe eincremen.

Bine: Wenn es mit dem Sauerkrautsaft nicht funktionierte, kannst Du auch Pflaumensaft und ggf. Buttermilch probieren. Aber Buttermilch ist ja sehr sanft und wird wahrscheinlich nicht klappen.

Ich wünsche Dir alles Gute.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 17.01.2009 um 14:41 Uhr
... hat Powerbine geschrieben:
Powerbine
Powerbine
... ist OFFLINE

Beiträge: 12

hi,

da bin ich wieder. Es hat ca. 1 1/2 h Stunden gedauert bis sich was tat....und ich bin sehr ungeduldig....aber dann ging es.
Nun warte ich noch aufs Ende, um dann Spazieren zu gehen. Die 250ml Brühe zum Mittag sind ja ein Witz. Das war sehr schnell weg. Nun muss ich mich irgendwie ablenken, um nicht ans Essen zu denken. Richtig fiesen Hunger habe ich auch nicht, aber so einen Unzufriedenheitszustand im Magen. Mein Mit-Fastender-Freund tiegert auch durch die Bude und wir halten uns mit Romme´und Monopoli über Wasser.

Bis später


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 17.01.2009 um 15:00 Uhr
... hat Liebelein geschrieben:
Liebelein
Liebelein
... ist OFFLINE

Beiträge: 420

Hallo Bine,

gut, dass es doch noch mit der Entleerung geklappt hat.

Dieses Gefühl, den Magen eigentlich voller machen zu wollen, wird Dich sicher noch eine Weile begleiten. Das musst Du aber möglichst überwinden, bis Du mit dem Fasten wieder aufhörst. Sonst wirst Du eines Deiner Ziele (geringere Mengen zu essen) nicht schaffen.

Du wirst auch sicher ab und zu das Gefühl haben, Hunger zu verspüren. Aber Du musst Dir dann immer sagen, dass das gar nicht sein kann und dass das sicher nur Appetit ist. Dann immer viel trinken.

Ich habe meine Brühe noch gar nicht zu mir genommen. Mir hilft es echt, dass ich die Essensmengen in der vorigen Woche bereits reduziert habe.

Der Schock war allerdings heute Morgen der Gang zu Waage. Ich wusste, dass mein Gewicht hoch war. Aber die tatsächliche Höhe hat mich dann doch erschreckt. Wurde höchste Zeit, dass ich faste.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum