Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Fasten oder Frust-Essen - Was ratet ihr mir?

» Forum: Spezielle Fragen zum Heilfasten

am 13.07.2012 um 23:07 Uhr
... hat Leila-Marie geschrieben:
Leila-Marie
Leila-Marie
... ist OFFLINE

Beiträge: 107

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Leila-Marie am 13.07.2012 um 23:09 Uhr ]

Hallo,

ich habe eine Frage - fastet ihr wenn ihr krank seid?

Ich liege seit Dienstag im Bett mit einem Hexenschuss/ eingeklemmten Nerv.

Da Fasten den Körper entlasten soll und dem Immunsystem helfen soll zB mit entzündlichen Prozessen zurecht zu kommen, habe ich heute begonnen für 3-4 Tage zu fasten.

Dies sollte also helfen, dass mein Körper sich auf die Heilung konzentrieren kann - und ich hatte eh die letzten Tage kaum wirklichen Appetit - was mich ans Fasten denken ließ...

Aber - jetzt merke ich, dass mir das "Frust-Essen" total fehlt.

Ich habe die letzten Tage sehr VIEL Schokolade gegessen um mich von der Langeweile abzulenken und von den Schmerzen zu trösten.

Tue ich mir hier also etwas Gemeines an, dass ich mir jetzt - zusätzlich zu Schmerzen & Langeweile - jetzt auch noch Schokolade und andere Leckereien verbiete?

Oder mache ich genau das Richtige - da ich eh auf nichts (außer Junkfood) Appetit habe, dem Instink meines Körpers zu folgen und in der Heilungsphase auf feste Nahrung zu verzichten?

Wie macht ihr das wenn ihr (nicht ernsthaft) erkrankt seid?

Lg
Leila-Maire


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 14.07.2012 um 09:43 Uhr
... hat Mama_fastet geschrieben:
Mama_fastet
Mama_fastet
... ist OFFLINE

Beiträge: 405

Auf die Frage "Fasten oder Frustessen?" würde ich in dem Fall antworten: weder noch. Aber ich weiß schon, das ist leichter gesagt als getan.
An sich weiß unser Körper ja selber, was ihm guttut, nur sind wir "Großen" leider oft schon so degeneriert, dass wir es nicht mehr mitbekommen. An kranken Kindern merkt man oft noch, dass sie - bei bestimmten Krankheiten - freiwillig auf feste Nahrung verzichten, und nach ihrer Genesung eine Zeitlang mehr essen, um das Versäumte aufzuholen.
Also wenig Essen und viel Trinken wäre vielleicht schon nicht schlecht. Aber Heilfasten im Sinne dieser Seiten hier würde ich definitiv nur in gesundheitlich gutem Zustand, und nicht, wenn ich bettlägerig bin. Da Du Dich ja kaum bewegst, wird Dein Körper mit Fasten noch mehr Muskeln abbauen, als er es eh schon tut, und zum anderen bedeutet Fasten ja auch STreß für den Körper, Giftstoffe werden freigesetzt... ob das zu einer Zeit, in der Dein Körper grad etwas anderes bekämpft sinnvoll ist? Glaub ich nicht.
Frustessen (im Sinn von Schokolade, Chips & Co) würd ich versuchen zu vermeiden. Versuch doch, Deine Gelüste umzulenken, trink nen leckeren Tee, laß Dir Dein Lieblingsobst ans Bett bringen... gönn Dir ein schönes Buch. Ich kompensiere das Nicht-Frust-Essen-Dürfen manchmal mit einem schnulzigen Roman ehrlich - das ist so wie Chips und Schokoriegel zum Lesen - eigentlich Mist, aber trotzdem immer wieder mal nötig.
Alles Gute!
M.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 14.07.2012 um 20:03 Uhr
... hat Leila-Marie geschrieben:
Leila-Marie
Leila-Marie
... ist OFFLINE

Beiträge: 107

Hi M,

Du hast vermutlich recht - Dein Vorschlag klingt sehr vernünftig.

Aber jetzt hatte ich ja halt schon mit dem Fasten begonnen - und nachdem die erste schwierige Hürde genommen war (Abschied von der Schokolade) geht es mir jetzt blendend.

Ich bin - wie beim letzten mal - so Energie geladen, dass ich 10 mal mehr schaffe als sonst.

Zwar im Moment nur Papierkram - vom Bett aus - aber ich habe heute schon mehr Papierkram erledigt als im ganzen letzten Monat...

Komisch, dass ich vom Fasten SO viel Energie bekomme - aber da ich eine MENGE (zT noch ungeklärter) Lebensmittelallergien habe - ist es vielleicht nicht verwunderlich, dass mein Körper so aufblüht.

Jedenfalls geht es meinem Rücken heute ca 20 % besser - was jetzt sicherlich nicht "über Nacht" auf mein Fasten zurück zu führen ist - aber egal - ich nehme den Erfolg gerne an - woher auch immer er kommt.

Mit dem Muskelabbau hast Du vermutlich leider SEHR recht - na ja, dafür steht nächste Woche viel Spazierengehen mit Freund und Hund auf dem Plan... wir machen "Urlaub" zu hause - bei dem Wetter - haha

Vielen lieben Dank für Deinen Rat - auch wenn ich ihm jetzt nicht ganz gefolgt bin - es tut gut mit anderen Fastern zusammen zu überlegen, ob was man macht/ plant sinnvoll ist...!

Liebe Grüße
Leila-Marie


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 24.07.2012 um 18:16 Uhr
... hat Leila-Marie geschrieben:
Leila-Marie
Leila-Marie
... ist OFFLINE

Beiträge: 107

Ich habe heute ein großes, dickes Lob von meiner Phyiostherapeutin bekommen - sie fand es super, dass ich gefastet habe um dem entzündlichen Prozess entgegen zu wirken. Das tat gut!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
« zurück | zur Foren-Übersicht » Spezielle Fragen zum Heilfasten
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum