Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Nesselsucht und Heilfasten?

» Forum: Spezielle Fragen zum Heilfasten

am 10.01.2013 um 13:03 Uhr
... hat Jokalima geschrieben:
Jokalima
Jokalima
... ist OFFLINE

Beiträge: 36

Hallo an Alle,

ich bin neu im Forum, bin 37 Jahre alt, faste mit Begeisterung seit 4 Jahren immer im Frühjahr.

Leider habe ich Anfang Dezember nach einer Mandelentzündung, die mit Penicilin behandelt wurde, nach 7 Tagen Nesselsucht bekommen, bei der sogar das Gesicht, d.h. Oberlippe, Backe, Auge angeschwollen sind. Habe 3 Wochen lang Cortison und Cetirizin genommen, jeden Tag waren die Quaddeln wieder da. Cortison nehm ich seit 9 Tagen nicht mehr, obwohl ich immer noch täglich einzelne Quaddeln am Körper habe. Nach 2 Tagen ohne Quaddeln ist mir gestern Abend wieder die Lippe dick geworden Mein Hausarzt kann sich das Ganze nicht erklären, die Hautklinik meinte, das die Mandelentzündung ausschlaggeben ist, nur ist die ja seit 4 Wochen abgeheilt.

Ich wollt jetzt eh direkt nach Ostern mit Heilfasten anfangen - schadet es, wenn ich das jetzt schon mache? Ich würd halt gerne meinen Körper von Cortison etc. "befreien". Könnte sich die Nesselsucht verschlimmern (oder im besten Fall weggehen)? Ich bin so unsicher. Morgen wollt ich nochmal zum Hausarzt. Ich möcht nochmal ein Blutbild machen lassen, ob meine Entzündungswerte immer noch so hoch sind... und evtl. doch mal nen Allergietest machen. Aber vielleicht weiß von Euch jemand Rat?

Dankeschön und liebe Grüße
Kati


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 10.01.2013 um 19:28 Uhr
... hat CL205 geschrieben:
CL205
CL205
... ist OFFLINE

Beiträge: 223

Hallo Kati,

durch viel Kortison und andere Medikamente, die dann sozusagen als Nebenwirkung auch zu Hautausschlägen usw. führten, bin ich vor zwei Jahren überhaupt erst aufs Fasten gekommen. Um zu entschlacken. Der Hautausschlag war nach gut einer Woche verschwunden, das ständige Sodbrennen schon nach drei Tagen. Nach dem Fasten habe ich mich weitestgehend basisch ernährt und jedesmal wenn der Hautausschlag wieder losging, wieder eine Woche gefastet. Bisher hat es immer geholfen. Es geht mir insgesamt seit dieser Ernährungsumstellung und dem häufigen Fasten viel besser und ich brauche weniger Medikamente als früher. Das sind natürlich nur MEINE Erfahrungen. Warum fragst du nicht mal deinen Hausarzt, was er davon hält?
Auf jeden Fall drücke ich dir die Daumen, dass du die Quaddeln bald los wirst.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 10.01.2013 um 20:03 Uhr
... hat AnAmara geschrieben:
AnAmara
AnAmara
... ist OFFLINE

Beiträge: 49

Fasten ist prinzipiell gut geeignet, um alle Entzündungen und Überreaktionen des Körpers zu behandeln.
Ich würde allerdings erst damit anfangen, wenn alle medizinischen Therapien abgeschlossen sind.
Steht denn eine zweite Kortisonbehandlung aus? Falls ja, warte die vielleicht noch ab.
Auch sollten nach meiner Meinung nach die Ursachen vorab so gut wie möglich geklärt sein. Wenn zum Beispiel eine Allergie die Ursache ist, bringt das Fasten nichts, wenn du dich danach wieder dem Allergen aussetzt.

Spreche auf jeden Fall mal mit deinem Arzt durch, wie die weitere Behandlung ablaufen soll und was er plant in nächster Zeit zu unternehmen. Darauf würde ich meine Fastenpläne ausrichten.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 11.01.2013 um 22:03 Uhr
... hat Jokalima geschrieben:
Jokalima
Jokalima
... ist OFFLINE

Beiträge: 36

Danke für Eure Antworten.

Leider war ich nach dem Aufstehen wieder voller Quaddeln (Handgelenke, Rücken, Hals) Dabei war es doch schon am Abklingen... Bin natürlich direkt zum Hautarzt. Er hat sich meine Bitten/Vorschläge/Fragen angehört. UUUUnd *juhu* er lässt ein großes Blutbild machen, um zu sehen, ob vielleicht doch noch eine Entzündung im Körper ist dann habe ich eine Überweisung zu einem Allergologen und das Beste: er ist begeistert von der Idee, dass ich Heilfasten will Ich soll ruhig direkt anfangen, er glaubt nicht, dass es schlimmer wird... Hm... so, wie ich heute aussah, könnte das stimmen nur leider passt der Mond nicht. Ja, ich glaube an den abnehmenden Mond... ich muss also noch 2 Wochen warten, dann kanns losgehen.

Schönen Abend noch
Kati


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 12.01.2013 um 10:08 Uhr
... hat AnAmara geschrieben:
AnAmara
AnAmara
... ist OFFLINE

Beiträge: 49

Liebe Kati,

dass es durch das Heilfasten schlimmer wird, glaube ich auch nicht.
Den einzigen Punkt, den ich bedenken würde, wäre eine eventuell noch ausstehende Therapie. Medikamente während des Fastens sind nicht so der Bringer und auch direkt danach nicht wirklich.
Wenn da aber nichts geplant ist, dann wünsch ich dir zwei Wochen einen guten Start und viel Erfolg!

Johanna


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
« zurück | zur Foren-Übersicht » Spezielle Fragen zum Heilfasten
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum