Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: 10-Tage-Fasten seit 11.08.2014

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

am 14.08.2014 um 06:26 Uhr
... hat Andrea77AL geschrieben:
Andrea77AL
Andrea77AL
... ist OFFLINE

Beiträge: 388

14.08. - heute ist mein 4. Fastentag in der neuen Fastenrunde
Montags habe ich nach meiner letzten Fastenkur über 20 Tage immer einen Fastentag eingelegt. Feine Sache. Aber nun war mir mal wieder nach einem längeren Fasten, nicht nur ein Tag. 10 Tage sind eine gute Zeit, immer mit Option auf Verlängerung.

Ich habe am Montag mit Glaubersalz begonnen, dann viel geruht.
Montag war mein letzter Urlaubstag. Seit Dienstag bin ich wieder im Dienst. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich mit Arbeit viel leichter faste. Die Zeit vergeht viel schneller beim Arbeiten - und so bin ich ratzbatz schon wieder am 4. Tag angekommen.

Probleme gab es diesmal kaum. Das Glaubersalz wirkte gut.
Ich kam leicht rein, das Umschalten funktionierte tadellos.
Bisschen Sorge hatte ich vor Dienstag, aber da war ich ja schon wieder im Dienst und Hungergefühle trank ich einfach weg. Tee und Wasser, davon viel.

Jetzt freue ich mich auf das Eintreffen der Fasten-Euphorie
Heute oder morgen wird sie wohl auftauchen!!!
Ich faste hauptsächlich wegen des im Fasten bedeutend besseren Körpergefühls und der ebenfalls deutlich verbesserten Gemütslage, wegen der geistig-seelischen Reinigung und Entschlackung. Das ist für mich der Hauptgewinn dabei. Dieeses Gefühl, total unabhängig von Essen zu sein und dabei leistungsfähiger zu werden, das ist einfach super. Außerdem werden vorher ach so wichtige Dinge beim Fasten einfach nur noch banal und nebensächlich.

Die körperliche Reinigung und Entschlackung ist ebenfalls toll.
Ich zelebriere jeden 2. Tag eine Darmspülung mit 2l Wasser, immer an den ungeraden Zahlen. Wenn es manchmal irgendwie sehr unangenehm wird, ich mich mies fühle oder Kopfweh bekomme, dann mache ich noch eine zusätzliche Darmspülung mit etwas weniger Wasser.

Ich freue mich auf meinen 4. Tag HEUTE



--
LG, Andrea


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 15.08.2014 um 06:11 Uhr
... hat Andrea77AL geschrieben:
Andrea77AL
Andrea77AL
... ist OFFLINE

Beiträge: 388

Tag 5 von 10
Halbzeit
Heute Morgen kam ich nur schwer aus dem Bett, zu gerne hätte ich noch länger geschlafen... morgen kann ich das aber, und darauf freue ich mich!!
Ich habe viel Kraft und bin am Wirbeln wie ein Derwisch
Allerdings ist die Fasteneuphorie irgendwie noch nicht so richtig da, oder sie äußert sich diesmal eben in Kraft statt in diesem euphorischen Gefühl, das ich so liebe.

Auch gestern Abend war ich erst gegen 20.30h vom Diens zu Hause, gegen Mitternacht lag ich im Bett. Ich habe ausgezeichnet geschllafen, gern länger, aber die Qualität meines kurzen Schlafes war hervorragend.

Heute Morgen habe ich bereits eine wohltuende Darmspülung hinter mir. Meine Güte, was da immer noch alles so ausgespült wird
Gut, dass das nun raus ist.
Die körperliche Reinigung beim Fasten ist wirklich eine feine Sache.
Es geht mir prima ud ich gnieße das Fasten in vollen Zügen!!
Ich habe weder Hunger- noch Appetitsgefühle.

Buttermilch für den Notfall steht im Kühlschrank.
Getrunken habe ich gestern 7 oder 8 Fl Wasser a 0,5l und 4 Pötte Tee.
Ich war teilweise so durstig, dass ich eine Flasche angesetzt und nahezu in einem Ritt leergetrunken habe. OK, mit einmal absetzen dazwischen.

Heute ist schon wieder Halbzeit meiner selbstgesetzten Vorgabe.
Jetzt ist es ohnehin wieder pipi-leicht, das Fasten

negativ: ekliger Zungenbelag
positiv: alles andere; Körpergefühl, Stimmung, warme Extremitäten, klare Augen, schönes Hautbild, kraftvoll und gut gelaunt, keinerlei Beschwerden, keine Kopfschmerzen


--
LG, Andrea


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 16.08.2014 um 20:09 Uhr
... hat Andrea77AL geschrieben:
Andrea77AL
Andrea77AL
... ist OFFLINE

Beiträge: 388

6 Tag,
6 v. 10

Der 6. Tag ist nahezu um.
Ich habe heute gearbeitet. Vorher ausgeschlafen, bis 7.03h
Viel geschafft, viel getrunken, ich fühle mich großartig

negativ: Zungenbelag und "Mundausdünstungen"
positiv:
alles; Kraftreservoir, Wohlgefühl, Hautbild, Haare, Stimmung, warem Extremitäten

Jetzt gehe ich unter die Dusche

FF, Andrea


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 17.08.2014 um 06:52 Uhr
... hat Andrea77AL geschrieben:
Andrea77AL
Andrea77AL
... ist OFFLINE

Beiträge: 388

Tag 7
7 v. 10

Ich bin satt.
Pappsatt.
Habe gerade meinen Galle-Leber-Tee getrunken, voorher ein Glas lauwarmes Wasser, und fühle mich nun, als hätte ich eine Portion Was-auch-immer gegessen, aber eine ganz große.

Meine Nacht wr kurz, doch mein Schlaf war sehr effizient
Ich hatte beim Erwachen das Gefühl, ich hätte gerade eben erst das Licht gelöscht, dabei waren nur ein bisschen mehr als 6 Stunden vergangen. Mein Schlaf im Fasten ist immer ausgezeichnet. Nur selten habe ich mal eine Nacht, in der ich schlecht einschlafe und/oder häufig erwache. Ich träume auch so gut wie nicht (mehr).

Heute ist Sonntag und ich werde heute nur einen dienstlichen Besuch absolvieren. Das tut dem zu Besuchenden gut - und mir auch

Erstmal mache ich ein bisschen Hauskram, erledige die Wäsche und gieße Blumen und Pflanzen hier. Das Wetter ist super! Zwar ist es noch recht kühl, aber die Sonne scheint schon vom wolkenlosen Himmel. Ich denke, ich werde später in die Sauna fahren und mich auch ein bisschen aufs Sonnendach legen.

Vor allem ist aber wieder eine Darmspülung dran, heute ist ein ungerader Tag, so merke ich mir das.

Fasten macht Spaß und lohnt sich

FFG, Andrea

Weiterhin fühle ich mich rundum wohl, habe keinerlei Probleme oder Beschwerden zu vermelden

--
LG, Andrea


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 17.08.2014 um 15:49 Uhr
... hat Andrea77AL geschrieben:
Andrea77AL
Andrea77AL
... ist OFFLINE

Beiträge: 388

Tag 7 - nähert sich dem Ende

Ich habe all meine Pflichten erfüllt heute und ein bisschen darüber hinaus.
Leider bin ich nicht in die Sauna gekommen, irgendwie wollte ich dann auch oben auf dem Saunadach liegen, wenn schon, denn schon, aber das Wetter war/ist einfach zu unentschlossen. Deswegen bin ich ins Kino: "Wir sind die Neuen" - war OK.

Jetzt lege ich mich ein bisschen zur Ruhe, bisschen entspannen, bisschen träumen.
Das Wetter wird wohl gleich weinen, so wie es aussieht: dunkelgrau.
Mir egal, ich fühle mich wohl und ausgeglichen, warm und entspannt .

FFG, Andrea

--
LG, Andrea


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 18.08.2014 um 06:08 Uhr
... hat Andrea77AL geschrieben:
Andrea77AL
Andrea77AL
... ist OFFLINE

Beiträge: 388

Tag 8,
8 von 10

Heute Morgen wurde ich exakt 1 Minute vor dem Wecker, den ich mir vorsorglich gestellt hatte, wach. Ich habe geschlafen wie immer in den letzten Nächten: tief, fest, traumlos, erholsam. Großartig und so fühle ich mich jetzt auch.
Heute Morgen war Haaarewaschen dran, die trocknen jetzt noch fertig und dann starte ich auch gleich in den neuen Tag. Heute habe ich etliche Termine auf dem dienstlichen Plan. Ich fühle mich ausgeruht und wohl. Allerdings war ich gestern fröstelig; kein Wunder bei nur 19° Tageshöchsttemperatur Ich habe also letzte Nacht schon mal wieder ein Nachtgewand mit langem Arm angezogen. Für Spaghettiträger war es mir einfach zu kalt.

Der Zungenbelag ist nun gelblich-eklig. Nach wie vor habe ich keinerlei Beschwerden, keine Koofschmerzen o.ä.. Nur ist mein Zeitgefühl ein wenig aus dem Takt. So denke ich z.B. abends, dass eine Sache schon 2 Tage zurückliegt, dabei habe ich sie erst morgens erledigt. Der Augeninnendruck hat sich ebenfalls wieder verändert, was sich an kleineren Sehschwierigkeiten äußert. Ich muss 2x schauen, ob es eine 6 oder eine 8 ist.

Ansonsten: meine Stimmung ist einfach grandios

FFG, Andrea



--
LG, Andrea


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 19.08.2014 um 06:22 Uhr
... hat Andrea77AL geschrieben:
Andrea77AL
Andrea77AL
... ist OFFLINE

Beiträge: 388

Tag 9,
9 von 10

und schwupps bin ich schon wieder mal am vorletzten Tag.
Wenn ich einmal begonnen habe, dann läuft es wie geschmiert
Ich könnte mal wieder länger, aber ich habe mich auf 10 Tage programmiert und das behalte ich auch so bei. Die innere Programmierung spielt eine große Rolle. Wenn ich dieses XX-Tage-Programm gewählt habe und mit Glaubersalz auf Start drücke, läuft es die geplante Zeit über tadellos.
Das bedeutet, ich werde diesmal keine weiteren Tage ranhängen. Immerhin habe ich ja am Montag schon wieder meinen allwöchentlichen Fastentag und Anfang September möchte ich das nächste "Mondfasten" starten.
Vielleicht komme ich nun doch in die von mir mal mit AHA-Effekt zur Kenntnis genommene Lebensphilosophie: 3 Wochen essen - 1 Woche fasten.

Gestern Abend habe ich ein Glas Buttermiclh getrunken und meine Geschmacksnerven haben jubilliert!!! Heute Morgen machte ein von selbst funktionierender Darm deswegen die Spülung überflüssig. Auch gut.

Inzwischen sind meine Hände oft kalt, jetzt auch.
Der innere Ofen brennt auf Sparflamme.

Aber meine Stimmung ist nach wie vor unverändert GRANDIOS
Das motiviert mich natürlich enorm und lässt mich beschwingt in den neuen Tag starten.

Fasten lohnt sich.

FFG, Andrea

--
LG, Andrea


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 20.08.2014 um 06:06 Uhr
... hat Andrea77AL geschrieben:
Andrea77AL
Andrea77AL
... ist OFFLINE

Beiträge: 388

Tag 10,
10 von 10

Heute ist mein letzter Fastentag.
Ich werde nicht verlängern, aber wie immer nach dem Fastenbrechen einige Suppentage anhängen.

Gestern war meine Stimmung tagsüber temporär gereizt, ungeduldig. Körperlich ging es mir durchweg prima, aber ich hatte das große Bedürfnis nach Rückzug, dem ich leider nicht nachgehen konnte. Ich hätte mich am frühen Nachmittag zu gern ein wenig zur Ruhe niedergelegt, nur zu gern. Mir brannten schon meine Augen, ein deutliches Signal.

Heute Morgen habe ich eisaklte Hände und meine Füße stecken in dicken Kuschelsocken. Dennoch freue ich mich auf meinen 10. und damit letzten Fastentag - und ziehe ihn durch

FFG, Andrea

--
LG, Andrea


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 21.08.2014 um 05:52 Uhr
... hat Andrea77AL geschrieben:
Andrea77AL
Andrea77AL
... ist OFFLINE

Beiträge: 388

Tag 11 - der 1. Tag nach dem 10-Tage-Fasten,

heute werde ich das Faste beenden.
Freu ich mich darauf??
naja, gemischte Gefühle. Teils - teils.
Kann Fasten eigentlich süchtig machen

Auch gestern war ich stellenweise extrem gereizt. Dummheit und Begriffsstutzigkeit von Menschen, die es besser wissen müssten, gingen mir komplett auf den Zeiger! machten mich ärgerlich!

Während der Fastentage sind Ruhepausen enorm wichtig, das nehme ich aus dieser neuen Fastenkur mit. Tagsüber brauche ich dringend mal eine bis zwei Stunden nur für mich. Leider war das Wetter die letzten 11 Tage so uanangenehm, dass ich mittags nicht mal in meine Sauna entfliehen konnte. Schade, schade. Mit einem 2h-Sauna-Aufenthalt und der damit verbundenen Ruhezeit auf dem Saunadach geht es mir beim Fasten immer richtig gut.
Danach kann ich problemlos weitere 6 Stunden arbeiten.

Ich nehme immer was mit, aus jeder Fastenkur.
Diesmal war das eben die Lektion die ich gelernt habe.

Ansonsten: jedes neue Fasten macht mich erfahrener, geht leichter.
Der Einstieg gelingt immer probemloser, auch wenn ich mir jedesmal das Glaubersalz runterekeln muss. Aber für mich gibt es nichts Wirkungsvolleres als das. Wenn ich die Glaubersalzlösung intus habe, weilß mein Körper jetzt geht's los!

So, das war's für diesmal.
Ziel erreicht, glatt durchmarschiert

Bis in eine spätere Fastenrunde mal wieder,
vielleicht im September.

FGG, Andrea

--
LG, Andrea


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum