Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Öl-Gurgeln

» Forum: Spezielle Fragen zum Heilfasten

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 )

am 18.12.2005 um 20:23 Uhr
... hat Schnuffeline geschrieben:
Schnuffeline
Schnuffeline
... ist OFFLINE

Beiträge: 1001

Eine Bekannte von mir ist Heilpraktikerin und empfiehlt das allmorgendliche Gurgeln mit Öl. Das Öl bindet die im Mund und Rachenraum befindlichen Schadstoffe und man soll es, nachdem man es gründlich auch durch die Zähne gespült hat ausspucken. Jetzt frage ich mich, wie das mit der Anleitung von Gerold bezüglich des Rizinusöls dann geht. Ich hab da gelesen in diesem Forum, dass man es 15 min im Mund halten soll und erst dann schlucken.
Damit würde man doch dann diese bereits ausgeschiedenen Stoffe wieder schlucken ? Was ist denn nun empfehlenswert ?


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 20.12.2005 um 13:55 Uhr
... hat Felis geschrieben:
Felis
Felis
... ist OFFLINE

Beiträge: 66

ja, das würde mich auch brennend interessieren!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 20.12.2005 um 21:09 Uhr
... hat Netti geschrieben:
Netti
Netti
... ist OFFLINE

Beiträge: 210

[ Beitrag wurde editiert von Netti am 20.12.2005 um 21:13 Uhr ]


Die Öl-Therapie wird so angewandt:

Man nimmt 1 bis 2 Teelöffel Pflanzenöl in den Mund. Am besten geeignet ist kaltgepreßtes Sonnenblumenöl. Das Öl wird dann bei geschlossenem Mund ohne Hast und ohne besondere Anstrengung im Mund gesaugt, gespült und durch die Zähne gezogen. Das macht man 10 bis 15 Minuten lang.


Das Öl darf auf keinen Fall geschluckt werden. * Es ist zuerst dickflüssig und wird dann dünnflüssiger. Jetzt kann es ausgespuckt werden. Am besten in das WC, weil die Flüssigkeit voller Bakterien, verschiedener Krankheitserreger und anderer schädlicher Substanzen ist. Spuckt man das Öl in das Waschbecken, so muß dieses gründlich gereinigt werden.


Das ausgespuckte Öl sollte so weiß wie Milch sein. Ist die Flüssigkeit noch gelb, so ist das ein Zeichen dafür, daß das Mundspülen zu kurz war. Nach dem Ausspucken reinigt man die Mundhöhle gründlich durch mehrmaliges Spülen mit Wasser und putzt die Zähne mit einer Zahnbürste.

LG Netti

* auch das Rizinusöl sollte nach 10 -15 Min nicht mehr geschluckt werden!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 21.12.2005 um 09:20 Uhr
... hat Schnuffeline geschrieben:
Schnuffeline
Schnuffeline
... ist OFFLINE

Beiträge: 1001

Hallo Netti,

genau so meinte ich das auch, dass man das Öl nicht schlucken darf. Das war der Anstosspunkt, der mich verwirrte, ich hatte in einem Beitrag von Gerold gelesen, dass er das Rizinusöl gurgelt und dann nach einer Weile schluckt. Vielleicht hab ich da was falsch gelesen, es hat mich nur irgendwie verwirrt.
Dann stimmt das doch mit dem Gurgeln-Ausspucken

Machst Du das regelmäßig ? Mir haben schon viele erzählt, dass es Ihnen dadurch besser geht. Löst man mit dem Öl mehr Bakterien und Stoffe als durch blosses Zähneputzen ?

LG


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 21.12.2005 um 17:51 Uhr
... hat Netti geschrieben:
Netti
Netti
... ist OFFLINE

Beiträge: 210

Hallo Schnuffeline,


ich mache das regelmäßig. Den Tip habe ich auch von einer Heilpraktikerin.
Ich entgifte dadurch und versuche meine chronische Sinusitis in den Griff zu
bekommen. Das allerdings dauert seine Zeit bis zu einem Jahr meinte sie.
Allerdings bekommt man Zahnstein in den Griff und obendrauf noch schöne
weiße Zähne . Und so schlimm, wie ich mir das vorgestellt hatte, ist es nicht... gehört jetzt jeden Morgen dazu.

--

Viele Grüße

Netti
----------------------------------------
Der höchste Genuss besteht
in der Zufriedenheit mit sich selbst.
Jean-Jacques Rousseau, Emile
-----------------------------------------


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 23.12.2005 um 08:45 Uhr
... hat Schnuffeline geschrieben:
Schnuffeline
Schnuffeline
... ist OFFLINE

Beiträge: 1001

??? sooo "stark" wirkt das öl-gurgeln ? weissere zähne ? ist ja fast unglaublich, wieder ein beweis mehr, dass man sich den einfachen mitteln zuwenden sollte ... ich glaube ich werde es probieren. man macht es direkt nach dem aufstehen, vor dem zähneputzen, oder ?


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 01.01.2006 um 18:33 Uhr
... hat Mercutio geschrieben:
Mercutio
Mercutio
... ist OFFLINE

Beiträge: 126

Das ist wirklich eine interessante Sache, aber ist das nicht eklig ÖL so lange im Mund zu halten? Ich habe beim ersten Fasten zunächst versucht es mit Rizinusöl zu machen, also nur schlucken. Ich habe es nicht runter bekommen, bzw. es stellte sich automatisch ein Brechreiz ein, der Geschmack vön dem Öl war so schrecklich. Ich habe auch 2 Tage gebraucht dann während des Fastens den Geschmack wieder aus dem Mund zu bekommen, weil mir ständig nur übel war, und dann bin ich sofort auf Glaubersalz umgestiegen.
Wie ist euch das denn ergangen mit Sonnenblumenöl oder welchem auch immer?


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 01.01.2006 um 20:22 Uhr
... hat Netti geschrieben:
Netti
Netti
... ist OFFLINE

Beiträge: 210

Hallo,

also wie gesagt, Sonnenblumenöl ist nicht eklig.
Das erste Mal ware eine innere Überwindung.
Einfach ne Kopfsache.
Wie es jedoch mit Olivenöl oder mit Rizinusöl ist,
weiß ich nicht *schulterzuck*
Erfolge in Richtung Sinusitis zeigen sich jetzt immer
direkt nach dem Gurgeln! Es ist erstaunlich

Viele Grüße

Netti

--

Viele Grüße

Netti
----------------------------------------
Der höchste Genuss besteht
in der Zufriedenheit mit sich selbst.
Jean-Jacques Rousseau, Emile
-----------------------------------------


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 01.01.2006 um 22:43 Uhr
... hat Mercutio geschrieben:
Mercutio
Mercutio
... ist OFFLINE

Beiträge: 126

Danke für die Infotmation Netti Werde ich bei Gelegenheit mal testen*g*


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 25.02.2007 um 12:40 Uhr
... hat mymelody geschrieben:
mymelody
mymelody
... ist OFFLINE

Beiträge: 3

hallo.. bist du online? habe mal eine frage.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Spezielle Fragen zum Heilfasten
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum