Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Fasten bis der Körper sagt "jetzt ist es gut"

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 )

am 23.02.2018 um 15:56 Uhr
... hat spontan geschrieben:
spontan
spontan
... ist OFFLINE

Beiträge: 156

Hallo ihr lieben,

ich habe mich gerade umgesehen und leider keinen thread gefunden, in dem jemand, wie ich, am 19.02 angefangen hat zu fasten. Die meisten sind schon weit länger dabei oder fangen erst später an, von daher muss/will ich einen eigenen thread aufmachen.

Also ich bin, wie gesagt, bei Tag Fünf und mein Gewicht beträgt 74,1 kilo! Angefangen habe ich mit (für meine Größe) peinlichen 77,6. Ich will gar nicht groß lügen, es geht mir "hauptsächlich" um einen Gewichtsverlust. Aber auch darum danach wieder neu essen zu lernen, weil ich gemerkt habe, dass das letztes Jahr total aus dem Ruder lief und eher in Fressattacken endete und ich gar nicht mehr wusste, ob ich eigentlich Hunger habe oder nicht, geschweigedenn "worauf"!

Deshalb wird es Zeit für einen Reset. Zielgewicht (bzw Wunschgewicht) wären 54 kilo. Das ist für meine Größe und mein Alter okay. habe eigentlich immer so um zwischen 50 und 52 gewogen!
Aber natürlich möchte ich mich auch entgiften und ein wenig auch meinen Willen testen!

Nun, wie lange ich faste, weiß ich nicht. Das mache ich von den Ergebnissen und meinem Körpergefühl abhängig. Aber im Grunde genommen würde ich wirklich gerne so lange fasten, bis mein Körper mir auf ganz natürliche Weise sagt: Jetzt ist es genug! Ich habe gelesen, dass das, gerade nach längerem Fasten oft vorkommt und halte dies für einen guten Ausgangspunkt, das Essen wieder neu zu lernen.

So, das waren jetzt mal die Drumherum-Fakten
Mir geht es, jetzt am fünften Tag, erstaunlich gut. Habe ab und an ein leichtes Hungergefühl, aber das ist im Grunde nichts. Manchmal fühle ich mich einfach gut satt und manchmal sogar, als hätte ich mich vollgefressen

Kreislaufmäßig geht es mir blendend, kein Vergleich zu vorherigen Fastenzeiten, wo ich manchmal nach drei Tagen schon einen "Abbau" von Energie gespürt habe. Vielleicht liegt dies tatsächlich an meinem Kampfgewicht

Ach ja, ich faste mit Wasser, Tee, Gemüsebrühe und 1 bis 2 Gläsern Gemüsesaft am Tag. Im Moment trinke ich frühs noch etwas Kaffee mit Milch, möchte das aber mit der Zeit auch einstellen!

Wer Lust hat kann sich hier anschließen, ansonsten schreibe ich für mich allein mein Tagebüchlein
Habe aber festgestellt, dass es leichter und schöner ist, wenn man Ansprechpartner hat.

Viele liebe Grüße
Spontan

--
"Gib einem Hungernden einen Fisch und er wird einmal satt,
lehre ihn Fischen und er wird nie wieder hungern."


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 24.02.2018 um 16:29 Uhr
... hat spontan geschrieben:
spontan
spontan
... ist OFFLINE

Beiträge: 156

Tag 6 neigt sich dem Ende zu! Mir geht es soweit noch gut, wobei ich vorhin schon mal kurz ein übles Hungergefühl hatte! Habe daraufhin ein Glas Rotebeete Saft getrunken, was sofort geholfen hat. Jetzt trinke ich noch ein Glas Sauerkrautsaft und dann gibt es nur noch Wasser und Tee.

Bin heute ein bisschen empfindsamer als sonst, aber keineswegs schlecht gelaunt. Der Spaziergang heute morgen hat mir sehr gut getan. Die Sonne hat geschienen und die Luft war geradezu herrlich.

Mehr gibt es eigentlich gar nicht zu berichten. Morgen werde ich gleich früh noch einmal Glaubersalz nehmen und danach mein Wohnzimmer in Angriff nehmen! Wenn ich faste, bekomme ich interessanterweise auch immer gleichzeitig einen Putzfimmel
Schlafzimmer, Flur und Küche sind bereits erledigt. Jetzt blitzt die Wohnung bald wieder. Und wenn sie dies tut, werde ich an meinen Kleiderschrank gehen

Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie mir ein kleines glas Bio-Gemüsesaft über beginnende Fastenkrisen hinweg hilft. Keine Ahnung woran das liegt. Allerdings weiß ich auch, dass ich diese Säfte nach dem Fasten eine ganze Weile lang nicht mehr sehen können werde Bist jetzt schmecken sie mir aber und sind regelrecht gold wert!

Ich wünsche allen Mitfastern noch einen entspannten, besinnlichen und erfolgreichen Tag!

--
"Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer."

"Alle sagten: "Es geht nicht"! Da kam einer, der das nicht wusste und tat es!"


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 24.02.2018 um 20:21 Uhr
... hat spontan geschrieben:
spontan
spontan
... ist OFFLINE

Beiträge: 156

Hallo ihr lieben Leser (oder auch nicht-Leser ),
ich melde mich heute nochmals mit seltsamen Rückenschmerzen im oberen Bereich zurück. Frage mich, woran das wohl so plötzlich liegen mag!?
Nun, mein Plan für morgen am siebten Tag ist folgender:
Morgen werde ich glaubern und ab da auch den Kaffee vom Speißeplan streichen! Dann gibt es also nur noch Wasser, Saft und Tee! Auch meine Nasendusche wird wieder (täglich) zum Einsatz kommen und evtl versuche ich es einmal mit Ölziehen (hoffe, das steht dem Fasten nicht irgendwie im Weg, aber man spuckt es ja wieder aus ).
Ebenso möchte ich wieder mit intensiver Hautpflege beginnen und wenn möglich, jeden Tag einen Spaziergang machen (außer morgen, da muss ich wegen Salz zuhause bleiben). Nun gut, ich muss mir die Dinge immer aufschreiben, sonst mach ich sie nicht

Jetzt noch ein schöner Film und dann ab ins Bett!

--
"Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer."

"Alle sagten: "Es geht nicht"! Da kam einer, der das nicht wusste und tat es!"


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 25.02.2018 um 14:36 Uhr
... hat spontan geschrieben:
spontan
spontan
... ist OFFLINE

Beiträge: 156

Tag 7:

So, heute ist eine volle Woche geschafft
Habe gerade mein Wohnzimmer gesaugt, geputzt und die frisch gewaschenen Kissenbezüge und Vorhänge wieder aufgehängt. Jetzt bin ich platt und hab Rückenschmerzen Deshalb nutze ich dieses kleine Päuschen, um etwas hier rein zu schreiben!

Das Wetter ist wunderschön, doch ich kann leider nicht aus dem Haus, wegen dem Glaubersalz
Naja, einmal wenigstens muss es wohl sein!

Mal sehen, ob ich heute noch etwas machen werde oder nicht. Als einziges Zimmer (putztechnisch) fehlt eigentlich nur noch das Bad. Aber darauf habe ich heute nun wirklich keine Lust mehr. Ich denke, ich lasse den restlichen Tag ruhig ausklingen und zünde mir heute abend ein paar kerzen an

Morgen besuche ich meine Eltern und auf dem Weg dahin gibt es auch noch ein bisschen zu erledigen (einkaufen usw..). Bis jetzt geht es mir ganz gut. Hungergefühle habe ich kaum und oft schaue ich auf die Uhr und denke mir: Huch schon wieder so spät und es ist mir noch nicht einmal aufgefallen, dass ich schon zwei (eigentliche) Essenszeiten habe verstreichen lassen!

Das mit dem Kaffee weglassen hat heute leider nicht so ganz geklappt, aber morgen zieh ich es auf jeden Fall durch

Nun gut, mehr gibt es nicht zu erzählen!
Allen Mitfastern wünsche ich einen wundervollen und erfolgreichen Tag!

--
"Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer."

"Alle sagten: "Es geht nicht"! Da kam einer, der das nicht wusste und tat es!"


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 25.02.2018 um 16:15 Uhr
... hat spontan geschrieben:
spontan
spontan
... ist OFFLINE

Beiträge: 156

Nun, ich bin zwar erst am siebten Fastentag (obwohl das für mich meist die Zeit war, nach der ich aufgehört habe), aber ich habe trotzdem Gedanken darüber gemacht, wie ich mein Fasten brechen werde...denn darin besteht ja meist die größte Schwierigkeit.

Ich habe zwar vor noch länger zu fasten, aber da man das ja nie so genau weiß (wann es einen überkommt) habe ich mir schon mal einen Aufbauplan zurecht gelegt. Ich habe beschlossen, unabhängig von der Dauer meiner Fastenzeit, sieben Tage lang aufzubauen. Möchte in der Aufbauzeit auf Zucker, Zusatzstoffe und Getreide verzichten. Der Plan sieht dann folgendermaßen aus:

Fastenbrechen:

Tag 1:

Frühstück: 1 gedünsteter Apfel mit Zimt

Mittags: 1 gedünsteter Apfel mit Zimt

Abends: 1 Kartoffelsuppe mit Kräutern


Tag 2:

Frühstück: 1 Glas Buttermilch und 1 Schüsselchen Beeren

Mittags: 1 Kartoffelsuppe mit Kräutern

Abends: 1 Broccolisuppe


Tag 3:

Frühstück: 1 Glas Buttermilch und ein gedünsteter Apfel mit Zimt

Mittags: Tonias Lauch-Möhren

Abends: 1 Gurkensalat und 1 gekochte Kartoffel mit Magerquark und Kräutern


Tag 4:

Frühstück: 1 selbstgemachtes Müsli mit Beeren

Mittags: Spinat mit Räucherlachs

Abends: Broccolisuppe


Tag 5:

Frühstück: 1 selbstgemachtes Müsli mit geriebenem Apfel

Mittags: Kartoffeln mit Spinat und Kräuterquark

Abends: Gemüsepfanne mit Kräuterquark


Tag 6:

Frühstück: 1 Glas Buttermilch und Rohkost mit Humus (Karotten und Sellerie)

Mittags: Süßkartoffel und Kartoffel aus dem Ofen mit Tzatziki

Abends: Lachs mit Spinat


Tag 7:

Frühstück: 1 Glas Buttermilch und Gurken mit Humus

Mittags: Hühnchen-Champignongpfanne mit Kartoffel-Möhrenpüree

Abends: Kartoffel-Möhrenpüree mit Gurkensalat


Naja, auch wenn es (hoffentlich) noch ne Weile hin ist... ich freu mich drauf

--
"Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer."

"Alle sagten: "Es geht nicht"! Da kam einer, der das nicht wusste und tat es!"


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 25.02.2018 um 16:34 Uhr
... hat juliqueen geschrieben:
juliqueen
juliqueen
... ist OFFLINE

Beiträge: 136
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

hallöchen, das hört sich doch sehr gesund und vernünftig an ich wünsche dir noch einen schönen fastensonntag

--
love is the answer


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 25.02.2018 um 17:38 Uhr
... hat spontan geschrieben:
spontan
spontan
... ist OFFLINE

Beiträge: 156

hallo juliqueen

vielen lieben Dank ich hoffe, ich halte es noch eine Weile durch
Habe deinen werdegang etwas verfolgt und muss sagen: RESPEKT!!! Das Problem mit der Raucherei kenne ich übrigens auch. habe auch meist "während" und nie "vor" dem Fasten aufgehört. Der Körper sagt dann schon irgendwann: Jetzt ist es genug!

Auch wenn das natürlich nicht so gesund bzw empfehlenswert ist
Wünsche dir auch noch einen schönen Fastensonntag

--
"Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer."

"Alle sagten: "Es geht nicht"! Da kam einer, der das nicht wusste und tat es!"


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 25.02.2018 um 21:47 Uhr
... hat juliqueen geschrieben:
juliqueen
juliqueen
... ist OFFLINE

Beiträge: 136
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von juliqueen am 25.02.2018 um 21:50 Uhr ]

na dann halte du auch noch eine weile durch. das rauchen aufhören war echt ein kampf und jetzt denke ich manchmal noch "ach, jetzt eine zigarette". aber nein, ich habe soviel mehr energie und fühle mich nicht mehr so vergiftet. ich hoffe, du hast auch das nicht-rauchen durchgehalten?
ich habe seitdem schlafstörungen, d.h. ich kann nicht gut einschlafen und komm morgens schwer oder garnicht aus dem bett. momentan trinke ich noch kaffee...mein letztes laster
schaffst du auch immer so konsequent die aufbautage???

p.s. ich werde nie wieder glaubersalz trinken, bisher vertrug ich es ganz gut, aber heute wurde mir davon sowas von schlecht...und wirklich entspannend ist dieser kontrollverlust auch nicht gerade


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 26.02.2018 um 16:41 Uhr
... hat spontan geschrieben:
spontan
spontan
... ist OFFLINE

Beiträge: 156

Tag 8:

Hallo liebe Fastengemeinde

Heute ist mein achter Tag und bisher geht es mir noch gut! Ich komme wunderbar mit meinen zwei Gläsern Gemüsesaft, Wasser und Tee zurecht! Brauche eigentlich noch nicht einmal Brühe
Was heute jedoch erstaunlich war: Ich war bei meinen Eltern zu Besuch und meine Mutter kochte sich ein Rührein mit Champignongs. Ich schwöre, ich habe noch nieeeeeemals zuvor etwas so intensiv gerochen! Und ich könnte schwören es roch nach Schweinefett

Auf die Frage, ob Mutti Fleisch mit hinein getan hat, verneinte sie...ist das nicht seltsam?

Am Mittwoch muss ich auf eine Beerdigung und danach gehen wir in ein Restauran! Ich habe keine Angst, dass mich der Hunger packt, sondern eher davor, dass mich die Gerüche schlicht umhauen werden Naja, bin mal gespannt!

Tatsächlich schaue ich mir im Moment besonders gerne Kochsendungen an. Also auf UTube, wo hauptsächlich gesunde Gerichte gekocht werden! Es macht mir richtig Spaß mir Anregungen zu holen und ich freue mich darauf, wenn ich wieder essen darf, was ich dann so alles nachkochen werde

Die Waage hat mir heute leider keinen Gefallen getan. Habe seit gestern 100 Gramm zugenommen. Allerdings meinte meine Mutter, dass das auch am Glaubersalz liegen könnte, weil das Wasser bindet! Na mal sehen. Wenn das Fasten für mich jetzt eine Qual wäre, hätte mich das sehr demotiviert, aber da es mir so gut geht, macht es mir nicht soviel aus. D.h natürlich, wenn es jetzt nicht ne Woche lang so bleibt

Juliqueen:

Ich habe das Rauchen gott sei Dank, schon vorher aufgegeben. Aber in früheren Kuren habe ich, wie du, auf meinen Körper gehört oder teilweise sogar durchgeraucht Natürlich nicht so viel und das waren dann auch recht kurze Kuren. Aber ich muss echt sagen: Ohne Ziggis ist es viel besser, auch vom Gefühl her. Ich habe mich dann immer mit dem Gedanken getröstet: Na sobald das Fasten vorbei ist, darfst du ja wieder rauchen! (Auch wenn ich das eigentlihc nicht vorhatte).

So, eventuell melde ich mich später nochmal. Jetzt muss ich noch ein paar Sachen erledigen! Allen Mitfastern einen schönen Nachmittag

--
"Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer."

"Alle sagten: "Es geht nicht"! Da kam einer, der das nicht wusste und tat es!"


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 26.02.2018 um 19:19 Uhr
... hat spontan geschrieben:
spontan
spontan
... ist OFFLINE

Beiträge: 156

So, jetzt melde ich mich doch noch einmal zurück! Also ich muss sagen, dass ich jetzt, gegen Ende des 8.ten Tages doch merke, dass ich faste. Meine Hände und Füße sind kalt und ich bin ziemlich dünnhäutig/weinerlich!

Eigentlich wollte ich heute noch einen Spaziergang machen, aber diese klirrende Kälte hält mich wirklich davon ab! Die ist ja schon mit Essen schwer zu ertragen! In meiner Wohnung sind die Heizungen voll aufgedreht und ich habe bereits heiß geduscht, aber irgendwie will die kälte nicht weichen

Naja, wenigstens habe ich weder Apetit noch Hunger. Wenn das jetzt noch wäre, dann wäre ich sehr gefährdet (was abbrechen angeht)! Aber ich bin wild entschlossen, mindestens noch bis Mittwoch zu fasten, egal was kommt! Eigentlich mindestens bis ich unter 70 bin. Und ganz eigentlich wollte ich diesmal ja richtig lange fasten

Na mal, sehen. Ich trinke jetzt einen heißen Tee, fahre noch kurz bei einer Freundin was abholen und gehe dann bald ins Bett.



--
"Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer."

"Alle sagten: "Es geht nicht"! Da kam einer, der das nicht wusste und tat es!"


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum