Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Juckender Hautausschlag an Tag 5/6

» Forum: Spezielle Fragen zum Heilfasten

am 08.11.2018 um 08:45 Uhr
... hat Electra geschrieben:
Electra
Electra
... ist OFFLINE

Beiträge: 53

Guten Morgen,

Ich hae seit gestern (Tag 5 vom Zitronensaft/Tee fasten) einen extrem juckenden Hautausschlag dedr sich langsam weiter ausbreitet.

Dazu sollte ich vielleicht erwaehnen, dass es mein 4. Mal ist dass ich faste.

Letztes Jahr habe ich 12 Tage gefastet und nach 4 Aufbautagen mit Schokolade gesuendigt, was den selben Ausschlag hervorgerufen hat. Juckende Stellen, erst am Hinterkopf, dann zwischen den Bruesten und am Steissbein und danach am Ruecken wo man den BH schliesst, rechts und links des jewiligen schluesselbeins und uber den Ruecken verteilt. Das Jucken hat sich nach 2 Tagen gegeben. Der Ausschlag ist ekzemartig, mit stellenweise leichter blaschenbildung, und hat sich nach einer Woche braunlich verfaerbt und war nach 2 Wochen wieder vollstaendig weg.

Vor ein paar Wochen habe ich mich fuer 2 Wochen KETO ernaehrt, dann aber zwei Tage hintereinander Wein getrunken und Datteln gegessen und hatte, wenn auch nicht so ausgepraegt (nur am Hinterkopf) wieder Ausschlag.

Ueber Erfahrungsberichte oder Erklaerungen wuerde ich mich freuen! (Und Abhilfe, ich moechte nicht dass mir das jetzt jedesmal passiert)

Vielen Dank schonmal und einen sonnigen Start in den Tag!
Liebe Gruesse,
Electra


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 09.11.2018 um 15:11 Uhr
... hat Tonia geschrieben:
Tonia
Tonia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1709
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Tonia am 09.11.2018 um 15:22 Uhr ]

Hallo Electra

das klingt verdächtig nach einer Histamin-Unverträglichkeit.

Da kann ich selbst ein Lied von singen.

Zitronen, Orangen und Mandarinchen mag ich sehr gerne, aber wenn ich mir zu viel und vor allen Dingen mehrere Tage hintereinander davon gönne, dann ist auch bei mir ein juckender Hautausschlag vorprogrammiert, der dann leider auch ein paar Tage anhält.

Mal vertrage ich Zitrusfrüchte besser, mal weniger gut.

Das Gleiche gilt für den Genuss von Rotwein. Mal kann ich ihn ohne Probleme trinken, dann wieder schwillen die Adern auf meinen Händen auf's Doppelte an und jucken dabei 1-2 Stunden ganz fürchterlich, bevor die Hände sich wieder normalisieren.

Schokolade bereitet mir nur in Form von dunkler Schokolade leichte Schwierigkeiten. Kaum habe ich das erste Stückchen im Mund zergehen lassen, fange ich auch schon an zu niesen Das stört mich aber nicht weiter, weil ich dunkle Schokolade eigentlich sowieso nicht besonders gerne mag ...

Ich habe gelernt, damit zu leben. Ich esse halt nicht jeden Tag Zitrusfrüchte und greife nur selten zu Rotwein und dunkler Schokolade.

Im Moment steht auch wieder eine große Etagere mit Mandarinchen in unserer Küche. Jeden zweiten Tag drei Mandarinchen, das geht ... mehr führt zu Problemen. Aber so brauche ich nicht ganz drauf verzichten

Die Symptome sind häufig beim Fasten heftiger, weil der Zitronensaft zum Beispiel nicht mit vielen anderen Dingen vermischt wird, die man im Alltag vielleicht zusätzlich noch zu sich nimmt. Wenn du keine Zitrusfrüchte verträgst, dann solltest du die Zitronen während des Fastens lieber weglassen.

Auf meiner Seite gesund-speisen.de habe ich ein bisschen mehr zur Histaminintoleranz geschieben, siehe: Mäuse-Klick

Wenn du zusätzlich unter verschiedenen Allergien leidest, kann es auch einfach sein, dass du besonders histaminhaltige Lebensmittel nur dann nicht so gut vertragen kannst, wenn dich eh gerade deine Allergie-Auslöser plagen. So bin ich beispielsweise extrem allergisch gegen Birkenpollen. Wenn ich während der Blütezeit der Birken Rotwein trinke, führt dieser Genuss quasi IMMER zu Problemen. Im Winter hingegen bereitet mir ein Gläschen Rotwein selten Schwierigkeiten. Bei mir ist es daher eher eine Histamin-Unverträglichkeit und keine komplette Histamin-Intoleranz.

--
Viele kunterbunte Grüße
Tonia

------------------------
***Die meisten Menschen essen zuviel!
***Von einem Drittel dessen, was sie essen, leben sie,
***von den anderen zwei Dritteln leben die Ärzte!
***(alte ägyptische Weisheit)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 12.11.2018 um 08:46 Uhr
... hat Electra geschrieben:
Electra
Electra
... ist OFFLINE

Beiträge: 53

Hallo Tonia,

Danke fuer deine ausfuerhliche Antwort.

Ich habe in der Tat schon seit ca. 10 Jahren eine Histaminintoleranz und habe gelernt damit umzugehen und bestimmte Dinge zumindest zeitweise einzuschraenken. Allerdings sind die Symptome die ich jetzt habe absolut anders von denen die ich normalerweise durch zb zu viel Wein etc. bekomme.

Normalerweise bekomme ic heinen komischen Geschmack im Mund, gefolgt von einer Roetung ueberwiegend im Gesicht und and den Extremitaeten und dann eine fleckenweise Roetung and diversen koerperstellen, in der Regel sind das Schwachstellen (um Pickel, blaue Flecken etc.).
Da du ja aehnliche Probleme hast, darf ich fragen, ob sich deine Intoleranz waehrend dem Fasten anders aeussert als wenn du “normal” isst?

Was ich jetzt habe ist ganz anders, wenn man Keto Ausschlag, bzw Keto rash googelt, kommt man dem Ganzen ziemlich Nahe. Was mich wundert ist, dass es im Zusammenhang mit fasten nirgendwo erwaehnt wird. Besonders da Fasten wesentlich aelter und verbreiteter ist als die in den letzten paar Jahren modische Keto Diaet.
Ich habe auch probiert uebers Wochenende die Zitrone wegzulassen, hat aber leider nicht geholfen, im Gegenteil, der Kuckreiz hat sich weithin verschlimmert und ausgebreitet…

Hast du irgendwo im Forum schonmal von etwas aehnlichem gehoert? Ich habe beriets gruendlich gesucht, bin aber bis jetzt noch nicht fuendig geworden und es wuerde mich sehr interessieren mehr zu erfahren, besonders da es ja nicht das erste Mal ist, dass mir das wahrend oder nach dem Fasten passiert… Auf den Keto Seiten findet man leider wenig fundierte Informationen, da sich diese an ein gaenzlich anderes Publikum (Suche nach schneller Abnehm Methode) richtet und dem entsprechend der Inhalt realtiv flach gehalten ist.

Liebe Gruess,
Electra


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
« zurück | zur Foren-Übersicht » Spezielle Fragen zum Heilfasten
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum