Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Frühjahrsputz - kurzes Fasten im Frühjahr zum resetten

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

am 01.05.2019 um 15:24 Uhr
... hat gine geschrieben:
gine
gine
... ist OFFLINE

Beiträge: 22

Hallo zusammen,
seit letzter Woche Freitag mache ich wieder meine Frühjahrs-Heilfastenkur - Tee, Saft, Brühe. Letztes Jahr hab ichs ausgelassen, aber davor immer so ca. eine Woche lang. Diesmal möchte ich vielleicht etwas länger fasten- aber spätestens am 11. Mai ist Schluss. Am 12. bin ich beim besten Griechen Münsters verabredet - zwar zum Musikhören - aber da will ich auch wieder wenigstens bisschen Meses essen ... Ach, und es ist ja auch Spargelzeit...
Tonias Seite hat mich bereits seit letzter Woche begleitet. Danke, liebe Tonia, bereits bei meinen früheren Fastenwochen war es immer super hilfreich hier wirklich verlässliche und nützliche Tipps zu finden und im Forum auf Gleichgesinnte zu treffen.
Ich wollte eigentlich schon Ende Februar anfangen, aber es hat nie gepasst - nach dem Oster-Schlemmer-Wochenende war es dann aber einfach nicht mehr zu verschieben. Ich war wieder soweit, doppelte Portionen zu futtern und überhaupt nicht mehr drauf zu achten, wann ich satt bin.
Ich esse gern und eigentlich auch gesund - aber leider auch gern zuviel und was kann ein Gläschen Wein dabei schon schaden? Aperitif oder Absacker sind dann auch nicht zu verachten. Kohlenhydrate find ich klasse - ich glaub ich könnte mich ausschließlich von Kartoffeln, Reis und Nudeln ernähren.
Jetzt wird aber mal wieder resettet!
Und diesmal läuft das Fasten recht gut. Bisher, also. Toitoitoi. Hab diesmal gleich von Anfang an mit Müdigkeit, Verstopfung und anfangs großer Laschheit gerechnet - daher war ich dann darüber auch nicht frustriert, dass ich die ersten drei Tage - an denen ich frei hatte - überwiegend schlafend und mit kurzen Hundespaziergängen verbracht habe. Die Müdigkeit kam dann aber wohl nicht vom Fasten
Es war schön, sich mal paar total ruhige Tage zu gönnen,. war aber doch recht wenig Bewegung. Das haben mein Rücken und meine Gelenke dann überhaupt nicht gemocht, da musste ich dann mit Yoga und längeren Hundespaziergängen wieder gegenhalten. Montag, Dienstag musste ich eh arbeiten, das ging sehr gut. Ich war fit und konzentriert - da hatte ich Schlimmeres erwartet.
Ausreichend Bewegung und Sport scheinen bei mir während des Fastens einfach total notwendig, wenn ich keine Schmerzen haben will. Geht das andern auch so? Wahrscheinlich schon, oder?
Kaffeetrinken trau ich mich während des Fastens diesmal zum ersten Mal... und klasse, es geht. Sonst hatte ich einen seeeehr trägen Fastendarm. Diesmal haben Kaffee, Pflaumen- und Sauerkrautsaft die Verdauung eigentlich ganz gut geregelt. Nur ein kleiner Klistiereinsatz am Sonntag abend schien mir nötig - hätte ich vielleicht auch bleiben lassen können. Aber ich glaub das schadet dem Darm und seinen kleinen Bewohnern ja nicht.
Um den Magen vorm Kaffee (höchstens zwei Milchkaffee pro Tag) zu schützen, naja und weil ich eh immer wieder mit Gastritis zu tun habe, trinke ich Leinsamenschleim. Den geschroteten Leinsam weiche ich ein, koch ihn kurz auf und gieß ihn durch ein Sieb. Der Schleim sieht absolut eklig aus, darf man gar nicht hinschauen beim Trinken. Schmeckt aber gut. Warm sogar richtig gut - wahrscheinlich sind da auch Kohlenhydrate drin
Den übriggebliebenen Schrot tue ich übrigens dem Hund ins Futter.
Heute verzichte ich auf den Maiausflug - da mag ich den andern nicht beim Essen und Trinken zusehen. Geh lieber bisschen was im Garten tun - und das mache ich jetzt auch. Die Sonne ist hier gerade rausgekommen.

Gut, dass im Garten noch nichts zum Essen reif ist.
Hier ein Blümchengruß aus dem Garten - die Salatköpfe im Hintergrund brauchen noch ein Weilchen, kommen mir also jetzt nicht in die Quere

Viele Grüße an alle Mitfastenden und Aufbauesser. Klasse, dass es hier jetzt auch soviel Platz dafür gibt. Lese ich aber erst nach dem Fasten - da steht zuviel über Essen drin. Da krieg ich Appetit!

... und nochmal ein ganz dickes Lob an Tonia für diese (und ihre anderen!) tolle Internetseite!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 02.05.2019 um 17:27 Uhr
... hat gine geschrieben:
gine
gine
... ist OFFLINE

Beiträge: 22

Heute nur noch 67 Kilo - jubel - ich dachte schon es wird gar nicht mehr weniger - Anfangsgewicht war 70. Dabei ist morgen schon die erste Woche rum.
Ich hoffe, ich schaffe auch noch die nächste Woche, paar Pfunde mehr könnten gern noch purzeln.
Leider hab ich dauernd Appetit - fast schon ein leichtes Hungergefühl. Das sollte allmählich eigentlich weg sein.
Irgendwo hab ich gelesen, dass Bitterstoffe dagegen helfen, aber ich find das nicht mehr. Weiß jemand was?
Hier für alle Fastenden, Fastenplaner und bereits fertig gefastet Habenden ein Blütengruß aus dem Garten:


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 02.05.2019 um 21:20 Uhr
... hat Bella81 geschrieben:
Bella81
Bella81
... ist OFFLINE

Beiträge: 84

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Bella81 am 02.05.2019 um 21:23 Uhr ]

Hi Gine, ich faste seit 3 Tagen und möchte 10 Tage auf jeden Fall schaffen. Drüben im anderen Thread ist es bis auf Georgie sehr ruhig. Wie wäre es, wenn ich rüberkomme und wir uns gegenseitig unterstützen? 67 ist toll! Ich hänge bei 74 zur Zeit und will auf jeden Fall unter die 70 kommen.

Ich faste mit Tee, Saft und Gemüsebrühe, ab und an auch püriertes Gemüse mit viel Brühe gestreckt.

Bewegung tut mir ebenfalls gut und Hunde liebe ich ebenfalls sehr.

GLG

Bella


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 03.05.2019 um 08:31 Uhr
... hat Bella81 geschrieben:
Bella81
Bella81
... ist OFFLINE

Beiträge: 84

Moin zusammen, die Waage zeigt heute 200g weniger. Gut Ding will diesmal Weile haben. Kaffee vertrage ich zum Glück diesmal auch und gleich geht es auf zu einem Waldspaziergang.

Habt einen wunderschönen tollen Freitag!

BG

Bella


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 03.05.2019 um 21:53 Uhr
... hat gine geschrieben:
gine
gine
... ist OFFLINE

Beiträge: 22

Liebe Bella, liebe Fastenrunde,
bei mir wollen sich die Pfunde auch nicht verabschieden. Der Bauch wird nicht weniger - aber im Gesicht bin ich immerhin schon ganz schön dünn
Eigentlich war ich hochmotiviert bis nächsten Freitag durchzuhalten, jetzt bin ich aber am Mittwoch auf eine Feier eingeladen...und ich weiß noch nicht.
Heute war es vormittags super, ich hatte einen Sitzungstermin, auf dem Tisch lagen belegte Brötchen, hat mir nix gemacht, Kaffee musste auch nicht, bin ohne irgendein Problem mit Wasser gut zurecht gekommen. War richtig gut zufrieden. Dann heute nachmittag, da entwickelte sich eine totale Unzufriedenheit. Hatte wieder Hunger und musste die ganze Zeit dran denken, was ich alles am liebsten essen würde. Und wie blöd ich doch bin, darauf zu verzichten
Vielleicht hör ich am Montag doch schon auf... hab ich überlegt. Dann waren es auch zehn Tage.
Dass ich das Wochenende noch "mitnehme" ist schon klar und wenn diese Hunger-Attacken aufhören, bleib ich gern noch bisschen dabei, denn ansonsten hab ich das Gefühl, dass es gut läuft. Also keine Probleme mit Kreislauf, Gelenken, was auch immer.
Naja, ich warte mal den Sonntag ab, und entscheide dann. Vielleicht wird es morgen besser. Und dann hängt auch noch das Gewicht fest... sowas.
Mal schauen, was uns beiden morgen die Waage erzählt, Bella ..
Viele Grüße
Gine


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 05.05.2019 um 15:57 Uhr
... hat gine geschrieben:
gine
gine
... ist OFFLINE

Beiträge: 22

Hallo in die Fastenrunde,
hab heute mal die Gewichtskurve erstellt und kann über fehlende Gewichtsabnahme eigentlich doch nicht jammern. Und bisschen Speck ist ja auch tatsächlich schon verschwunden. Aber viel mehr freut mich, dass die Schmerzen in den Kniegelenken besser geworden sind und ich leichter laufen kann. Die Arthrose in den Fingern ist unverändert - aber eh nicht so schlimm.
Ach, ich weiß nicht, ob ich morgen aufhören soll oder weitermachen. Ich werde es wohl einfach laufenlassen und morgen abend merk ich dann ob ich wieder gegessen hab... Hm.
Muss morgen wieder zur Arbeit und durch die Ablenkung fällt das Nicht-Essen eh leichter, da brauch ich eigentlich nicht essen.
Der ständige Appetit ist auch nicht mehr so schlimm. Habe mich davon überzeugt, dass wenn das Essen als Belohnung wegfällt, ich was anderes Schönes brauche. Glaub das hat geholfen.
Jetzt kommt es darauf an, wie lange ich anschließend die kontrollierte Nahrungsaufnahme durchhalte. Regeln konnte ich noch nie konsequent einhalten. Bin ich froh, dass ich inzwischen eh lieber Salat als Pommes esse.
Auffällig ist diesmal die Friererei. Es ist aber auch nochmal kalt geworden! Nach Ostern mit über 20 Grad, jetzt nur noch halb soviel.... Tagsüber gehts, zwischendurch halt bisschen mehr bewegen , aber abends wirds massiv. Ohne warme Decke über dem Winterdeckett und Strümpfen brauch ich gar nicht versuchen einzuschlafen. Vorher im Schlafzimmer noch bisschen heizen...
Jaja, ich steh auch gleich vom Schreibtisch auf und tu was zum warmwerden.
Also noch einen schönen Restsonntag allen
Gine


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 05.05.2019 um 20:10 Uhr
... hat Bella81 geschrieben:
Bella81
Bella81
... ist OFFLINE

Beiträge: 84

Hi Gine,

schön von Dir zu lesen. Ich war heute morgen auf der Waage und sie zeigte 72,9 kg (am 2. Tag lag ich bei 75,4). Juchuu! Mich hat das heute voll motiviert, noch weitere 5 Tage durchzuhalten und ich würde mich freuen, wenn Du ebenfalls Dich motivierst, weiter zu machen.

Körperlich geht es mir - bis auf einen eingeklemmten Nerv am unteren Rücken - recht gut. Hungergefühl keins, ab und an ein Jieper auf Grillwurst, wenn es draußen duftet, weil irgendjemand in der Nachbarschaft grillt...

Ich möchte auf jeden Fall unter die 70 kg kommen, alles mit einer 6 vorne fühlt sich richtig an und mein Körper scheint jetzt begriffen zu haben, dass er die eigenen Reserven zum Schmelzen bringen soll.

Heute morgen gab es frischen Ananassaft, mittags hab ich mir ein Blumenkohlsüppchen gekocht und zwischendurch gibt es Kaffee und Ingwerwasser. Wenn ich das so lese, hört es sich nach viel Nahrung an.

Habe heute mit Sport ausgesetzt, da ich gestern 10.000 Schritte getan habe und jeweils eine Runde um den Block gejoggt bin (auch die Tage davor).

Mir ist etwas kälter als sonst, doch das bekomm ich mit mehr Kleidung und Decken und Heizung ausgeglichen.

Was toll ist, ist der momentane feste Wille, es wirklich durchzuziehen - oder wie Georgie anfangs sagte "das schaffst Du locker". Ja, ich bin überrascht, wie einfach es diesmal von Statten geht.

Würde mich wie gesagt freuen, wenn Du weiter mitziehst, Gine.

GLG

Bella


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 07.05.2019 um 10:30 Uhr
... hat gine geschrieben:
gine
gine
... ist OFFLINE

Beiträge: 22

Liebe Bella und alle anderen hier auf der Seite,
meine Fastenkur ist zu Ende. Möchte noch eine Weile wenig und achtsam essen - vielleicht auch Intervallfasten - um noch ein paar Pfunde mehr zu verlieren - aber die "feste-Nahrungs-freie" Zeit ist jetzt vorbei.
Als Resumé kann ich sagen, dass elf Tage fasten mir insgesamt gut bekommen sind. Fühle mich wohl - lediglich der Rücken macht mehr zu schaffen als vorher - ein Aufruf, mich mehr zu bewegen.
Hatte gehofft mehr Gewicht zu verlieren, denn es passen immer noch nicht alle Hosen. Der Plan ist jetzt, es noch eine Weile mit Diät oder eben Intervallfasten zu versuchen, den Restbauch loszuwerden und wenn das nicht entspannt klappt und ein niedrigeres Gewicht nur mit Anstrengung zu halten ist, muss ich über Kleidung in einer Nummer größer nachdenken. Oje...
Beim nächstenmal Fasten hoffe ich allerdings, dass ich vom Hungergefühl verschont bleibe. Das war diesmal zwischendurch recht lästig.
Pech war allerdings der Wetterumschwung. Nach den sonnigen Tagen rund um Ostern wurde es nochmal richtig kalt - ist es noch - und die Friererei war enorm.
Aber ansonsten hab ich mich dabei wohl gefühlt, hatte mir für die Zeit wenig vorgenommen und durfte recht faul sein. Eine schöne Aus-Zeit.
Fazit: bald wieder machen!!!
Allen Fastenden und sonstigen Besucherinnen und Besuchern der Seite viel Erfolg mit ihren Fastenkuren oder Fastenplänen
Gine


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum