Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Heilfasten und Muskelabbau

» Forum: Spezielle Fragen zum Heilfasten

am 19.01.2021 um 07:18 Uhr
... hat Mark100 geschrieben:
Mark100
Mark100
... ist OFFLINE

Beiträge: 10

Hallo !

Vorab: habe Ihren Artikel auf Mäuse-Klick bereits gelesen, aber da ich kein Bodybuilder bin, sondern in viel bescheidenerem Rahmen unterwegs bin, habe ich Zweifel, ob die F.X.Mayr-Kur für mich das Richtige wäre.

Ich hatte bereits einmal 3 Wochen eine Heilfastenkur gemacht, ich glaube auch nach Ihrem Rezept. Da ich Nachtschichter bin, beginnt mein Tag abends, also habe ich abends eine Tasse Tee mit einem Teelöffel Honig genommen, dann zum Vesper um Mitternacht 250 ml Fruchtsaft und morgens, als Abendessen sozusagen dann 250 ml Gemüsebrühe ohne feste Bestandteile.
Es hat mir sehr gut getan, aber meine Muskulatur war komplett weg. So in der 2. Woche des Fastens hatte ich starkes Herzklopfen(obwohl Herz-Kreislauf völlig ok sind) und musste langsam Treppensteigen, an Training wäre wohl auch nicht zu denken gewesen.

Mein Training besteht aus 30 Liegestützen, dann 15-20 Situps für die Bauchmuskulatur und 30 Min. später 50x Bizeps mit den 8 kg-Hanteln und dahinter 30x Bizeps mit den 4-kg Hanteln.

Nach den 3 Wochen durfte ich wieder mit 5 Liegestützen anfangen und habe die gerade so geschafft


Meine Frage ist: da ich erstmal nur 1 Woche fasten möchte, sollte ich einfach bei meinem Rezept bleiben und normal trainieren ? Ich könnte auch 2 Wochen fasten aber würde das nicht zuviel Abbau verursachen ? Ich meine gelesen zu haben, daß irgendwann der Körper dann Muskelmasse abzieht, wenn der Mangel groß genug ist und dann verliert man trotzdem Muskulatur, auch wenn man fleißig weitertrainiert.
Oder sollte ich mit einem Eiweiß-Präparat unterstützen ?
Ich möchte halt gern richtig heilfasten, schön entschlacken und nehme währenddessen nichtmal Vitamine ein, damit ja alles rausgeschafft wird, vielleicht ist das übertrieben.

Sorry wenn ich etwas durcheinander geschrieben habe, würde mich trotzdem sehr auf Ihre Antwort freuen.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 20.01.2021 um 09:10 Uhr
... hat Sina69 geschrieben:
Sina69
Sina69
... ist OFFLINE

Beiträge: 31

Hi, ich habe letztes Jahr länger gefastet und fast täglich Yoga-Fitness gemacht. Yoga-Fitness entspricht Eigengewicht-Körpertraining. Ich konnte nicht feststellen, dass ich einen Muskelverlust hatte. Ich wurde allerdings bei allem etwas langsamer, Blutdruck und Puls sind runter. Bin jetzt in der 3. Fastenwoche und habe nicht den Eindruck das ich Muskeln weghunger, allerdings hat mein Körper auch reichlich Fett um daraus zu zehren.
Ich faste nach Buchinger, aber gönne mir abends ein kleines Glas Kefir/Buttermilch(Eiweiß).
Herzrasen beim Fasten habe ich nicht. Check beim Arzt gemacht?
Gruß Sina


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 21.01.2021 um 07:22 Uhr
... hat Mark100 geschrieben:
Mark100
Mark100
... ist OFFLINE

Beiträge: 10

Hallo Sina,
danke für die Antwort. Ja, meine Hausärztin ist auch ratlos, weil ich auch so manchmal ein Herzhüpfen habe, so ein paar Extrapocher irgendwie, aber alle Werte sind normal, Belastungs-EKG hat auch nichts gezeigt.
Ist Eiweiß gut für die Muskulatur ? Weil wenn ich dann länger faste bzw jetzt Schwierigkeiten bekomme beim Trainieren, werde ich das auch probieren. Habe eigentlich genau sowas gesucht: ein "Stoff", der meine Muskeln ernährt, aber dem Körper keine Chemie oder Fett oder sonstwas zuführt, sondern nur vermeidet, daß ich Muskelgewebe verliere trotz Training, bzw nicht mehr trainieren kann wegen Schwächung.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 21.01.2021 um 12:46 Uhr
... hat Spacer999 geschrieben:
Spacer999
Spacer999
... ist OFFLINE

Beiträge: 1

Man liest ja recht häufig dass Fastende Buttermilch trinken. In einer Anleitung habe ich einen Becher Joghurt am Tag gelesen....

hat dies denn negative Auswirkungen auf das Fasten an sich? Ich möchte es natürlich so wirksam wie möglich praktizieren. Aber meine Muskeln will ich logischerweise nicht mehr verbrennen als nötig.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 22.01.2021 um 22:56 Uhr
... hat Mark100 geschrieben:
Mark100
Mark100
... ist OFFLINE

Beiträge: 10

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Mark100 am 22.01.2021 um 22:59 Uhr ]

Glaube die Püppis hier interessieren sich nicht für unsere Muskeln

Hab mir jetzt Skyr gekauft, Fa Arla, der hat auf 100g 0,2g Fett und 11g Eiweiß und ist damit viel besser wie Joghurt oder Buttermilch, die haben mehr Fett und bei Eiweiß liegen sie gerade mal bei 3-4g auf 100g.

Wenn ich in der nächsten Zeit während dem Heilfasten merke, daß ich mein Trainingspensum nicht mehr packe, dann gebe ich mir 250g Skyr täglich, müsste dann ja klappen.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 23.01.2021 um 09:15 Uhr
... hat Hellen geschrieben:
Hellen
Hellen
... ist OFFLINE

Beiträge: 1287

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Hellen am 23.01.2021 um 09:19 Uhr ]

Hier schreibt mal eine "Pueppi"!
Der Koerper baut nur die Muskeln ab, die man nicht benutzt!!! Die er braucht behaelt er instinktiv. Wenn Du also trotz Buchingerfasten also ohne Jogurt - das ist ja kein Heilfasten, sondern Hungern, Deinen Sport weitermachst, baust Du nach den ersten 3 Tagen auch keine Muskeln mehr ab - zu kontrollieren auf einer Impendanzwaage! Wahrscheinlich musst Du anfangs weniger Wiederholungen machen und etwas langsamer, aber nach den ersten Tagen wird auch dass wieder besser.
Wenn Du durch die Threads liest, gibt es hier sehr viele "Pueppis", die mehrmals die Woche - auch beim Langzeitfasten, 10 km joggen gehen, oder in den nicht Coronazeiten auch ins Fittnessstudio.
Die Buttermilch trinken viele zum Abfuehren und nicht zum Muskelerhalt, weil - und da schliesst sich der Kreis, selbige bei Bewegung erhalten bleiben.
Viele Gruesse von einer Langzeitfastenpueppi


--
Wenn du erkennst, dass es dir an nichts fehlt, gehoert dir die ganze Welt.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 23.01.2021 um 20:44 Uhr
... hat Mark100 geschrieben:
Mark100
Mark100
... ist OFFLINE

Beiträge: 10

Danke für dein Feedback. Wenn so viele von euch beim Heilfasten noch 10 km joggen gehen, dann verstehe ich nicht ganz, was vorhin wieder los war. Habe meine o.g. Übungen gemacht und bin dann wie gewohnt kalt duschen gegangen aber noch als ich gerade erst angefangen hatte, habe ich Herzstechen bekommen und zwar nicht das leichte, oberflächliche, das man so manchmal hat, sondern es war ein tieferes, das durch das ganze Herz ging.
Das habe ich sehr selten, aber wenn, ist es mir immer ein Warnzeichen, daß ich mit irgendwas langsamer machen soll. Hab dann halt mal die Dusche auf warm gestellt und dann hat sich das recht schnell gelegt.
Vielleicht war ich durch das Training schon beansprucht und dann kalt duschen gehen soll man ja eigentlich nicht, eben wegen dem Kreislauf..vielleicht war die Dusche das i-tüpfelchen, das zuviel war, dabei ist mein Herz völlig gesund und ich habe auch sonst keinen Streß.

Habe dann, um bei den Muskeln(auch dem Muskel von Herzi) gut Wetter zu machen, den halben Becher Skyr genossen(hat ja 11g Eiweiß auf 100g).
Auch jetzt, wo ich in der Nachtschicht sitze, pumpert Herzi noch ein wenig, also irgendwie ist es angestrengt.
Vielleicht spielt es auch eine Rolle, daß beim Joggen die Belastung langsam aber stetig ist, und bei Liegestützen und Hanteln eher schnell und kurz.
Vielleicht mache ich mal wie gewohnt weiter morgen und versuche auch, keinen Skyr zu essen, wenns nochmal sticht kann ich ja immer noch Skyr dauerhaft einführen..das Ganze geht ja auch nur 1 Woche insgesamt.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
« zurück | zur Foren-Übersicht » Spezielle Fragen zum Heilfasten
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum