Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Ich will auch 42,195 Kilometer laufen

» Forum: Dies und Das Plapper-Ecke

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 )

am 01.12.2003 um 18:24 Uhr
... hat Tonia geschrieben:
Tonia
Tonia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1709
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

N'Abend zusammen

nachdem sich hier heute gleich 2 Faster als Marathonis entpuppt haben, bin ich endlich mal losgelaufen und habe mir neue Joggingschuhe gekauft ... SOOOO !!!

Morgen früh dürfen die mir dann zeigen, was sie können
Mal schauen, ob ich nach 6 Monaten gar-nicht-laufen noch meine 6-km-Runde ohne Probleme durchhalte?

Meine weiteste Strecke zu Trainingszeiten lag bisher bei knapp 20 km, aber so tief in mir gibts da ja immer noch den Wunsch irgendwann einmal 42,195 km am Stück zu laufen.

Was für Insider-Tipps könnt ihr mir denn da geben? Worauf soll ich bei meinem Training denn besonders achten?

--
viele kunterbunte Grüße - Tonia :-)
***Die meisten Menschen essen zuviel!
***Von einem Drittel dessen, was sie essen, leben sie,
***von den anderen zwei Dritteln leben die Ärzte!
***(alte ägyptische Weisheit - 4000 vor Christi)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 01.12.2003 um 18:42 Uhr
... hat art aurea geschrieben:
art aurea
art aurea
... ist OFFLINE

Beiträge: 225


...und vergiß das klavierspielen nicht!!!

vergangene woche bin ich zum erstenmal seit september nicht gelaufen - weil ich faul war und es draußen gar gräuslich geschifft hat zum glück.
heute dann wieder meine übliche kleine runde, wobei mein blöder fuß ( für die neuen: war ganz kaputt) erst gemeckert hat . jetz aber wieder ruhe gibt...na also.
ich muß es halt beit den winzigen erfolgserlebnissen belassen und freue mich über jeden gelungenen meter
und schaue ziemlich neidisch auf euch läufer ohne übergewicht.

es grüßt herzlich art aurea


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 02.12.2003 um 15:55 Uhr
... hat cooks geschrieben:
cooks
cooks
... ist OFFLINE

Beiträge: 16

Hi Tonia,

das freut mich aber Dir einen Impuls gegeben zu haben.

-Das wichtigste ist viele Kilometer zu laufen und zwar in Deinem "Wohlfühltemo", nicht auf die Zeit zu achten. Zunächst kürzere Strecken, die immer länger werden.

-Auf jeden Fall einen Ruhetag in der Woche einlegen, wenn Du wirklich viel gemacht hast auch mal zwei. Man merkt nach vielen aufeinanderfolgenden Trainingstagen so etwas wie "müde Beine" dann ist es fast etwas zu spät.

-Viel trinken, das musst Du auch beim Laufen üben, denn beim Marathon später darf nichts ausprobiert werden, was Du nicht schon im Training probiert hast.

-Viele Kohlenhydrate und Vitamine essen, was Du vermutlich ohnehin tust.

-Vor dem Marathon mindestens mal 3 Läufe à 3 h absolviert haben (Fettverbrennung als Energiereserve beim Lauf schulen). Ich würde sagen dafür bist Du bereit sobald Du jederzeit einen Halben locker laufen kannst.

-Nicht verzagen, Läufe über 2 h bleiben immer und ewig sau anstrengend, da kannst Du trainieren was das Zeug hält (das sage ich wo ich diesen Sommer das erste Mal einen 100 km Lauf durchgestanden habe).

Ich glaube ansonsten ist wirklich der beste Tip: laufen, laufen, laufen und an der Trainingsphase Spass haben. Der Weg ist das Ziel.

Viel Glück
Gruss
Heico


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 03.12.2003 um 11:18 Uhr
... hat Yazid geschrieben:
Yazid
Yazid
... ist OFFLINE

Beiträge: 25

Hallo,

bei mir war es der erste dieses Jahr. Bin sonst immer mal sporadisch 1-2,5 h gelaufen und habe mich dann 10 Wochen intensiv vorbereitet 4 mal die Woche 1-3,5 h. Dann habe ich ohne einzubrechen den Marathon in 4:10:03 durchgestanden. Das Gefühl ist unbeschreiblich, und wahrscheinlich nur beim ersten so. Es lohnt sich auf jeden Fall. Laufe so mit 65-75% von Deinem HF max. Wenn Du den Winter über Grundlage aufbaust kannst Du es nächstes Jahr schaffen!!!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 03.12.2003 um 12:07 Uhr
... hat Tonia geschrieben:
Tonia
Tonia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1709
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Moin Zusammen

Jaaaaaa *freudeldideldujuchheeeee*

Zweiter Tag in Folge 6km - das klappt schon mal noch ohne am Ende zusammen zu klappen ...

@Heico Vielen lieben DANK erstmal für deine vielen Tipps ... 100 km Lauf ... und vom Schwimmen hast du auch irgendwas gesagt .... da stellt sich mir doch grad' die Frage: Für wann visierst du Hawai an???

WAHNSINN .... na bis dahin ist es für mich noch ein weiter weiter weiter Weg!
Ufff ... heute Morgen hatte ich einen recht ordentlichen Muskelkater nach einem halben Jahr Laufabstinenz ... und die Fußsohlen tun mir weh ... aber jetzt nach dem zweiten Lauf fühlt sich schon alles wieder lockerer an.

@Yazid ... 4:10:03 für einen ersten Marathon. Das ist doch schon eine recht ordentliche Zeit!

Na - mal schauen, ob ich das in einem Jahr schaffe?!

--
viele kunterbunte Grüße - Tonia :-)
***Die meisten Menschen essen zuviel!
***Von einem Drittel dessen, was sie essen, leben sie,
***von den anderen zwei Dritteln leben die Ärzte!
***(alte ägyptische Weisheit - 4000 vor Christi)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 24.08.2004 um 14:28 Uhr
... hat Saarländerin geschrieben:
Saarländerin
Saarländerin
... ist OFFLINE

Beiträge: 1

Hallo Tonia,

bin jetzt schon 2 Tage am fasten und es klappt bis jetzt ganz gut.
Nur einige Fragen hab ich dann doch noch.
Hab mir zur Darmentleerung das FX Pulver gekauft. Nach mehrmaligen
Anwenden hat´s dann auch geklappt. Als Packungsbeilage war ein Plan enthalten, an dem man sich während der Fastentage orientieren kann. Unter anderem stand auch eine sogenannte "Einkaufsliste" drauf, die REIS beinhaltet.
Darf man denn während der Fastenzeit Reis essen?
-Davon las ich bis jetzt niergends etwas.
Wäre ja super

Ich trinke sehr viel am Tag. Lieber wäre es mir aber wenn man mit den Getränken noch mehr abwechseln könnte.
Darf ich auch Trinkjoghurts, Molke, Erdbeermilch, etc. trinken?

Wäre dankbar für eine Antwort.

Liebe Grüße aus dem Saarland


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 24.08.2004 um 15:09 Uhr
... hat Tonia geschrieben:
Tonia
Tonia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1709
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Hallo Saarländerin

der Reis in diesem Plan ist mit Sicherheit für die Entlastungstage, bzw. für die Aufbautage gedacht.

Der Sinn beim Fasten liegt ja gerade darin, den Körper von der äußeren Ernährung auf die innere Ernährung umzustellen und das funzt nicht, wenn du ihm doch wieder Nahrung zuführst.

Auch Trinkjoghurts, Molke und Erdbeermilch stellen schon wieder eher Nahrung dar und sind keine Getränke im eigentlichen Sinne ... zumal kaum eines dieser Getränke ohne Süßstoffe auskommt ... und dann stellt sich der Magen auch wieder auf sein Programm 1 = Futter von außen ein und dann kommt der Hunger und dann bringt's nix ... dann bekommt das Fasten wieder eher einen Diätcharakter ...

Und es gibt doch sooooooooooooooo viele verschiedene Teesorten, da kannst du dauernd und ewig abwechseln

--
viele kunterbunte Grüße - Tonia :-)
***Die meisten Menschen essen zuviel!
***Von einem Drittel dessen, was sie essen, leben sie,
***von den anderen zwei Dritteln leben die Ärzte!
***(alte ägyptische Weisheit - 4000 vor Christi)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 07.10.2004 um 08:49 Uhr
... hat Elfe geschrieben:
Elfe
Elfe
... ist OFFLINE

Beiträge: 5

So,
nachdem ich hier die Beiträge gelesen habe bin ich auch mal direkt losgelaufen .
Ich hab früher schon einige Male drüber nachgedacht an Volksläufen und perspektivisch an einem Marathon teil zu nehmen....
Wie macht ihr das beim Training mit dem Essen und vor allem mit dem Trinken? Eine Stunde halt ich ja durch, aber länger wohl eher nicht. Habt ihr da Tipps?
Gruß und danke schon mal Ela


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 08.10.2004 um 08:27 Uhr
... hat art aurea geschrieben:
art aurea
art aurea
... ist OFFLINE

Beiträge: 225

hallo elfe,
für dein laufbedürfnis: schau mal beim swr-projekt von-null-auf-42 hinein---
jede menge tipps und persönliche erfolgserlebnisse!

du ahnst es: ich hab dort laufen gelernt

lieben gruß

--
***art aurea grüßt herzlich
***und behauptet: waldlauf ist besser als einlauf


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 01.07.2005 um 16:15 Uhr
... hat textra geschrieben:
textra
textra
... ist OFFLINE

Beiträge: 10

Wie sieht das eigentlich aus mit laufen und fasten? Wieviel sollte man/frau oder vielmehr wieviel darf frau/man?

Gruß

textra


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Dies und Das Plapper-Ecke
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum