Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Fastenbrecher aus Gruppe vom 2. Januar.

» Forum: Aufbautage - Richtig Essen nach dem Fasten

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 )

am 01.02.2009 um 22:19 Uhr
... hat Antonia geschrieben:
Antonia
Antonia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1108

Hallo Liebelein,

ein herzliches Willkommen in unserer Runde.
Und auf deine Revanche-Rezepte freue ich mich schon.

Weiter fröhliches Aufbauen!


--
Antonia


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 02.02.2009 um 07:46 Uhr
... hat Sunray geschrieben:
Sunray
Sunray
... ist OFFLINE

Beiträge: 1346

Guten Morgen miteinander.

Wow, das Wok Gemüse was vielleicht genial.
Hab zuviel gemacht. Gibts also den kleinen Rest heute noch mal aufgewärmt. Und da es nur wenig ist hab ich mir noch etwas Rohkostsalat gerichtet und mit auf die Arbeit genommen. Heute Abend gibts dann eben kalt. Eine Scheibe Dinkelbrot. Halb mit Ziegenkäse und die andere Hälfte mit etwas dünn aufgeschnittener Putenbrust. Drunter etwas Senf damit es herzhaft ist. Denke das passt oder?

Allen einen schönen Tag. Hier hats übrigens 5cm neu geschneit. War aber trotzdem mit dem mot. Zweirad unterwegs.

Liebe Grüße
Sunray *dessen Finger langsam wieder auftauen


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 02.02.2009 um 09:06 Uhr
... hat Teddy geschrieben:
Teddy
Teddy
... ist OFFLINE

Beiträge: 1124

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Teddy am 02.02.2009 um 09:07 Uhr ]

Guten Morgen, Ihr Lieben,

da war ich doch gestern nicht auf diesen Seiten und muß heute eine ganze Menge "nach"-lesen. Es ist so schön, daß wir hier alle noch so aktiv mitmachen.

@ liebelein: auch von mir ein herzliches willkommen!

Nachdem ich gestern auf der Geburtstagsfeier meiner Mutter war, habe ich tatsächlich wieder ein Pfund mehr auf der Waage, aber das kratzt mich nicht wirklich. Ich habe jedenfalls eine sehr interessante Tatsache über mich erfahren: nach einem halben Stück Torte (mehr ging absolut nicht in mich rein) stellte ich fest, daß ich nicht wirklich Lust auf Süßes habe. Und das MIR! Ich bin doch die absolute Süß-Futterin gewesen. Aber von Anfang an:

Morgens zum Frühstück habe ich ein Brötchen gegessen und war pappsatt. Gegen Mittag waren wir dann bei meiner Mutter und es gab ein kalt-warmes Buffet mit Gulaschsuppe, verschiedenen Fisch- und Käsesorten, Brot / Brötchen, Schmalz und anderen Leckereien. Es duftete verführerisch, aber mein Magen hatte immer noch mit dem Brötchen vom Morgen zu tun, so daß ich mich an Tomaten und ein Stück Käse gehalten habe.

Natürlich war nicht an einen einsamen Spaziergang zu denken, denn die Verwandschaft sehen wir nicht sehr oft. Deshalb gab es ein paar schöne Gespräche - aber leider keine Bewegung.

Dann nachmittags, wie schon oben berichtet, Kaffee und Kuchen (für mich keinen Kaffee. Danach bin ich stundenlang wach und das kann ich mir am Sonntag nicht erlauben), also für mich Kräutertee und nur ein halbes Stück Torte.

Meine Mutter hatte uns ein Töpfchen von der Gulaschsuppe mitgegeben, die wir am Abend noch aufgewärmt haben. Danach wurde mir endlich wieder warm (schön!).

Fazit: Ich bin nicht mehr auf Süßes fixiert, Fleisch (das aus der Suppe) ist mir nicht wirklich wichtig und ich kann weiter "ohne" leben, aber ich habe viel zu wenig getrunken, was ich heute aber wieder ausgleichen werde. Außerdem habe ich, wie oben schon berichtet, ein ganzes Pfund mehr drauf, aber das werde ich auch sicher schnell wieder los, denn heute werde ich wieder richtig gesund leben und dann fällt das Gewicht auch schon wieder, da bin ich mir ganz sicher!

Gewokt habe ich immer noch nicht. Dazu fehlte mir irgendwie die Zeit, aber ich denke, daß ich das heute abend nach dem Sport (heute wirklich ) nachholen kann. Mein Mann muß bis 18.00 Uhr arbeiten und ist dann gegen 19.00 Uhr zuhause, dann kann es losgehen. Ich freue mich schon drauf.

@ Sunray: Interessant, daß Du das gleiche Phänomen mit der weiteren Gewichtsreduktion hast/hattest wie ich: Zuerst Zunahme und dann purzeln die Pfunde. Ist Deine Waage vielleicht auch kaputt?

Aber jetzt klappt es ja - ist das nicht schön?

Ich wünsche Euch allen einen schönen Tag!

Liebe Grüße,

Teddy


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 02.02.2009 um 11:21 Uhr
... hat Antonia geschrieben:
Antonia
Antonia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1108

Hallo Teddy,

he, da hattest du aber ein durchweg erfolgreiches Wochenende. Ist es nicht toll zu sehen, dass die eigenen Abhängigkeiten - in deinem Fall die Süß-Falle - gar nicht so heftig sind, wie man immer geglaubt hat?
Freut mich für dich!


@alle:
Ich hatte heute, was mich nicht ansatzweise überrascht hat, ein gutes Pfund mehr auf der Waage. (Und meine Waage ist definitiv nicht kaputt - höchstens gelegentlich gemein und hinterhältig!). Habe allerdings gestern auch einiges an Obst, Knäcke, Haferflocken und Hüttenkäse mit Honig gegessen.
Und: Bis auf einen Klecks am Mittwoch hatte ich noch keinen Stuhlgang seit dem Fastenbrechen. Das ist morgen 1 Woche her. Wird langsam Zeit. Trinke heute schon Pflaumensaft, der aber i.d.R. bei mir nicht so wirklich wirkt, es sei denn, ich trinke einen Liter.

Heute Mittag will ich mal mit den Kollegen in die Kantine gehen. Hoffentlich gibt es Kräuterquark mit Pellkartoffel. Zwar steckt ist dieser Kräutequark sicherlich wesemtöocj gehaltvoller als meiner daheim (vermutlich mit Schmand oder hochprozentigerem Quark), aber ich will ja mal langsam wieder alltagstauglich werden.
Dann esse ich halt nicht so viel davon wie von meinem daheim. Wenn es das nicht gibt, nehme ich einen Salat mit Brötchen.

Ich habe übrigens immer noch ständig kalte Finger und fröstele leicht. Eigenes Fett scheint also doch sehr zu wärmen.

Ich wünsche euch allen einen schönen Tag und friedliche Waagen!


--
Antonia


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 02.02.2009 um 11:45 Uhr
... hat Teddy geschrieben:
Teddy
Teddy
... ist OFFLINE

Beiträge: 1124

Zitat:


Antonia schrieb:

Und: Bis auf einen Klecks am Mittwoch hatte ich noch keinen Stuhlgang seit dem Fastenbrechen. Das ist morgen 1 Woche her. Wird langsam Zeit. Trinke heute schon Pflaumensaft, der aber i.d.R. bei mir nicht so wirklich wirkt, es sei denn, ich trinke einen Liter.

...

Ich habe übrigens immer noch ständig kalte Finger und fröstele leicht. Eigenes Fett scheint also doch sehr zu wärmen.




Hallo Antonia,

hast Du schon einmal Sauerkrautsaft probiert? Mir hilft das Zeug immer sehr gut und ich bin froh, daß ich es mag...
Nach einer halben Stunde fängt das Grummeln in meinem Bauch an - und dann muß ich auch gleich losflitzen.

Mir ist auch ständig kalt. Da hilft nicht mal ein langarmiges T-Shirt mit einer dicken Wolljacke drüber. Nur mein heißer Tee hilft mir ein kleines Bischen...

Laß Dir den Tag nicht lang werden!

Liebe Grüße,

Teddy


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 02.02.2009 um 13:59 Uhr
... hat Antonia geschrieben:
Antonia
Antonia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1108

Hallo Teddy,

ich glaube nicht, dass ich auf Sauerkrautsaft besser reagiere als auf Pflaumensaft. Das bläht höchsten und brummelt - und aus!
Der Stuhlgang ist immer ein Problem bei mir gewesen, seit Kindertagen. Und da hilft auch keine Bewegung und kein Ertränken mit was auch immer.
Mal sehen, was wird. Ich esse ja schon alle Tage Backpflaumen und spüle reichlich nach. Buttermilch schmeckt lecker, bewegt aber auch nichts.
Leinsamen ohne Wirkung, obwohl eingeweicht und mit reichlich Wasser mehrfach nachgespült.
Aber dringeblieben ist es ja auch noch bei keinem. Ich warte also weiter ab.

Die garüber nicht glückliche


--
Antonia


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 02.02.2009 um 14:19 Uhr
... hat Abrixi geschrieben:
Abrixi
Abrixi
... ist OFFLINE

Beiträge: 396

Zitat:


Antonia schrieb:

Hallo Sunray,
hallo Nurse,

ich habe auf die Mengen-Frage auch schon im anderen Träd geantwortet. Mein Sättigungsgefühl verweigert sich mir im Moment noch total. Aber ich habe entdeckt, das ein Knäcke mit Honig und Hüttenkäse eine gute Zwischenmahlzeit ist. Seit ich cremigen Honig nehme, kann ich es auch besser portionieren und mir läuft nicht die Hälfte den Arm runter. Schlau, gell?

...
Liebe Grüße

Antonia



hallo antonia,
das kenn ich nur zu gut. auch ich stelle immer erst nach den mahlzeiten mit einiger zeitverzögerung fest, dass ich mehr als satt bin. ich versuche das durch kleinere portionen zu steuern, aber wenn ich abgelenkt bin (gespräch, lesen o.ä.) passiert es schnell, dass ich wieder mal zu schnell futtere.

naja, alles eine übungssache, oder?
lieben gruß, kirstin


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 02.02.2009 um 14:23 Uhr
... hat Abrixi geschrieben:
Abrixi
Abrixi
... ist OFFLINE

Beiträge: 396

Zitat:


Nurse schrieb:

Ich hab mal gehört, dass Portionen immer ungefähr die eigene Handvoll sein können.
Wenn du natürlich sehr große Hände hast nimmst halt weniger.
...



hallo nurse,
eine handvoll für die ganze portion (= alle zutaten) oder je beilage eine handvoll? das eine erscheint mir etwas wenig, das andere recht viel...

schon mal danke für eine aufklärung.
kirstin


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 02.02.2009 um 14:30 Uhr
... hat Teddy geschrieben:
Teddy
Teddy
... ist OFFLINE

Beiträge: 1124

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Teddy am 02.02.2009 um 14:35 Uhr ]

Hallo Antonia,

das hört sich ja gar nicht gut an und ich hoffe, Du mußt nicht auf alte "Fastenkumpels" wie das Glaubersalz umsteigen. Leider weiß ich von dieser Sache nicht viel, denn bei mir "flutscht" es eigentlich immer, sogar beim Fasten. Da ganz besonders, wenn ich zuviel trinke. Dann muß ich immer in der Nähe eines Klos bleiben Daher faste ich auch nicht mehr so lange wie früher, weil ich fast immer einfach zu wenig trinke - und meine Nieren möchte ich natürlich auch nicht schädigen. Ich weiß jetzt ja, daß mich 10 - 14 Tage auch ganz schön "gewichtig" 'runterbringen können.

Laß Dir die Suppe dadurch nicht verhageln, aber behalte die Sache im Auge!

Liebe Grüße,

Teddy


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 02.02.2009 um 14:31 Uhr
... hat Liebelein geschrieben:
Liebelein
Liebelein
... ist OFFLINE

Beiträge: 420

Ich wollte mal "kurz" berichten, wie es mir so in meinem Aufbau geht.

Heute ist ja der erste Tag, wo ich auch wieder 3 Mahlzeiten über den Tag verteilt zu mir nehme.

Am Wochenende gehe ich nach dem Aufstehen ja meist erst einmal Nordic-Walken (eine gute Stunde brauchen wir für unsere Strecke). Bis ich dann zurück bin und Zeit hatte ein Frühstück vorzubereiten, ist es meist Mittag. Also habe ich am Samstag dann mittags meinen gedünsteten Apfel zu mir genommen und abends gab es dann ein pürriertes Kartoffel-Möhren-Süppchen. Später am Abend verspürte ich dann nochmal so was wie Hunger. Aber auf meinem Sofa sass eine Freundin mit Eheproblemen. Da konnte ich nicht überlegen, was ich noch zu mir nehmen soll und habe fleissig an meinem Wasser getrunken. Ich bin dann später einfach nur noch ins Bett gefallen.

Gestern Mittag gab's dann 2 Scheiben Knäcke mit selbstgemachtem Kräuterquark, dazu noch kleingeschnittene Radieschen und ein kleines Stück Salatgurke. Abends habe ich dann 3 kleine Pellkartoffeln mit Möhrengemüse (vorher einen Blattsalat) gegessen. Dazu gab es noch einen leckeren Kräuter-Hüttenkäse. Danach war ich pappsatt.

Heute Morgen so gegen 8 h im Büro dann wieder 2 Knäcke mit Quark und Radieschen/Gurke. Mittags erst Blattsalat, dann neapolitanischen Reis mit Zucchini/Tomaten-Gemüse. Heute Abend werde ich dann wohl eine Rohkost (entweder Möhren oder Rote Beete) und später entweder Knäckebrot oder Schwarzbrot mit Hüttenkäse essen.

Ach ja, heute ganz früh am Morgen habe ich ein Glas Buttermilch mit Leinsamen getrunken und gestern morgen ein Glas Pflaumensaft. Aber mein Stuhlgang will immer noch nicht einsetzen.

Bis jetzt habe ich mein Nachfasten-Gewicht gehalten. Aber ich rechne für morgen mit einer Gewichtszunahme, wenn ich nicht heute noch auf's Klo kann.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Aufbautage - Richtig Essen nach dem Fasten
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum