Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Wer fastet mit, ab Freitag 27.02. für 7-10 Tage nach Buchinger???

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 )

am 25.02.2009 um 10:07 Uhr
... hat Leicky geschrieben:
Leicky
Leicky
... ist OFFLINE

Beiträge: 31

Hallo an Alle,

freut mich, dass sich jetzt in "letzter" Minute noch so viele angeschlossen haben bzw. anschließen wollen

Ich habe mir auch schon beim letzten Fasten das Buch "Wie neu geboren durch Fasten" gekauft. Jetzt habe ich mir auch noch das Anschlussbuch "Richtig essen nach dem Fasten*" besorgt, weil ich das letzte Mal einfach zu schnell wieder zu viel gegessen habe und diesen Fehler möchte ich meinem Körpfer nicht umbedingt nochmal antun.
Aber zu dem Thema kommen wir ja erst später!!!

Schön, dass wir mit Hummel eine erfahrene Fasterin dabei haben.
HUMMEL, Du kannst uns doch sicherlich auch prima Tipps geben.

Jetzt zum Entlasten:
Ich bin um 9.00 Uhr aufgestanden und habe erst mal 0,6 Liter lauwarmes Wasser mit etwas Zitronensaft getrunken.

Übrigens ist es sehr hilfreich ein Fastentagebuch zu führen. Meines vom letzten Fasten habe ich eben gefunden und werde mal etwas rumblättern. Ich gleube dieses Jahr schreibe ich mir einiges am PC auf, dass geht schneller.

So erzählt mal, wie läuft es bei Euch?
Schon hungrig?
Gruß Leicky


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 25.02.2009 um 12:55 Uhr
... hat Hummel geschrieben:
Hummel
Hummel
... ist OFFLINE

Beiträge: 9

Den Entlastungstag habe ich gut mit Obst und Salat angefangen. Muss schon genug trinken, damit ich nicht Hunger bekomme...

Morgen werde ich die Darmentleerung mit Sauerkrautsaft und Einlauf machen. Ich habe schon mal mit Glaubersalz und Passagesalz gefastet. Aber das war für mich eine Tortur. Beides habe ich schon nach Sekunden ausgebr... Es hat noch Monate danach ein Würgegefühl ausgelöst, wenn ich nur daran gedacht habe. Für andere ist das Salz wohl der beste Weg. Jeder hat so seine Vorlieben. Die Tees sind besorgt und ich fühle mich fast ein bisschen euphorisch, weil ich es dieses Jahr endlich wieder in Angriff nehmen kann.

Hoffentlich kann ich dabei bleiben. Meine drei Kinder wechseln sich zur Zeit mit Magen-Darm-Grippe ab und ich hoffe, mein Mann und ich bleiben verschont, sonst kann ich die Sache wohl knicken.

Fröhliche Grüße,
Hummel


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 25.02.2009 um 15:41 Uhr
... hat Leicky geschrieben:
Leicky
Leicky
... ist OFFLINE

Beiträge: 31

So, ich habe mir jetzt auch einiges für das Fasten besorgt (Tee, Suppengrün, Obst, Saft usw.)

Warte immer noch auf mein Einlaufgerät. Hoffe echt, dass es nicht in meiner Nachbarschaft abgegeben wurde. Das passiert bei uns öfter, da wir zur Zeit eine Baustelle vor der Tür haben und unsere Straße sehr lange und verwinkelt ist. Das Gerät soll laut Lieferant bereits am Sa mit Hermes versandt worden sein.

Naja Hummel, im Moment scheinen einige Leute krank zu sein. Hoffe wir bleiben alle soweit verschont.

Mein Reis kocht zur Zeit und ich habe mir noch Annanasscheiben gekauft, die werde ich mir danach auch noch gönnen.

Wie siehts bei Euch anderen aus?

Viele Grüße Leicky


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 25.02.2009 um 17:53 Uhr
... hat Tom39 geschrieben:
Tom39
Tom39
... ist OFFLINE

Beiträge: 5

Habe den Tag mit einer großen Tasse Tee angefangen und um halb neun zwei Bananen gegessen. Zum Mittagessen gab es dann einen Teller mit Orangen, Ananas und Mango und dazu einen frisch gepressten Saft aus Orange, Apfel, Mango und Minze.

Heute abend gönne ich mir noch einen Apfel. Musste aber auch, wie Hummel, den ganzen Tag über viel trinken, da ich schon öfter ein leichtes Hungergefühl verspürt habe...

Leicky, werde jetzt auch 2 Entlastungstage machen, da ich meinen Körper doch ein bisschen langsamer ans Fasten gewöhnen will. Habe in letzter Zeit beim Essen doch öfter über die Stränge geschlagen

So, jetzt gehe ich noch zum Reformhaus und hole mir einen leckeren Tee...


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 25.02.2009 um 20:36 Uhr
... hat ännchen geschrieben:
ännchen
ännchen
... ist OFFLINE

Beiträge: 7

Guten Abend,
ich komme mir etwas chaotisch und planlos vor. Heute habe ich Reis und 2 Äpfel gegessen, wobei das Hungergefühl ganz erträglich ist. Leider hatte ich wenig Zeit zu trinken. Für morgen habe ich mir aber schon eine Teedose für die Arbeit zurecht gestellt, damit das besser klappt. Anscheinend fastet jetzt die halbe WElt, da ich nur noch eine Miniflasche Sauerkrautsaft (330ml) bekommen habe. Ich weiß jetzt nicht, ob ich die morgen früh komplett trinken soll und dazu noch Apfelessig-Wasser? Aus Zeitmangel muß ich erstmal auf fertige GEmüsebrühe zurück greifen. Ich habe auch von GEmüsesaft gelesen. Wieviel darf man denn außer Wasser und Tee trinken???
Eben hat mein Mann mir erzählt, O-saft dürfe man nicht beim Fasten trinken - dann wären die Apfelsinen wohl jetzt nur für meinen Mann - oder ob er es darauf abgesehen hat??

VIele Grüße
Ännchen


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 25.02.2009 um 22:14 Uhr
... hat higginsa1 geschrieben:
higginsa1
higginsa1
... ist OFFLINE

Beiträge: 14

Hallo miteinander,
Ihr habt ja schon angefangen da traue ich mich gar nicht zu sagen das ich mir gerade meine "Henkersmahlzeit" gönne, eine Tafel Milka.

So morgen geht es mit meinem Eingewöhnungstag los ein wenig freue ich mich schin darauf.

Bis dahin
Higgins


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 25.02.2009 um 23:51 Uhr
... hat Schnuffeline geschrieben:
Schnuffeline
Schnuffeline
... ist OFFLINE

Beiträge: 1001

Hallo in die Runde,

ich möchte mich noch anschliessen, habe heute meinen ersten Fastentag hinter mich gebracht und werde 10-14 Tage fasten, je nach Stimmung, Laune, Körpergefühl. Ich faste schon seit sehr vielen Jahren, verhältnismässig regelmäßig. Bei mir geht es vorrangig darum, dass ich meine Schlafprobleme in den Griff bekomme. Ich führe das auf das zu ungesunde Nahrungsangebot zurück. Natürlich gefällt es mir auch, dass die Hosen am Ende besser passen, allerdings wiege ich mich aus Prinzip nicht, während ich faste, um mich auf all meine anderen Ziele besser zu konzentrieren, nämlich zu tun, was mein Körper verlangt und wonach mir ist. Kein Diktat durch die Waage Wann ich genug habe? Das sagt mir mein Körper, wenn es soweit ist.

--
Viele Grüße
Schnuffeline


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 26.02.2009 um 08:05 Uhr
... hat Hummel geschrieben:
Hummel
Hummel
... ist OFFLINE

Beiträge: 9

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Hummel am 26.02.2009 um 08:06 Uhr ]

Guten Morgen,

der erste wirkliche Fastentag ist angebrochen und nach einem Glas Sauerkrautsaft und Einlauf werde ich mich nun einer Tasse heißen Tee zuwenden. Gott sei Dank unterstützt mich mein Mann. Meine Mutter hat mich gestern so aufgebaut: " Du willst fasten? Du wirst viel zu dünn im Gesicht!" Wohlgemerkt, im Gesicht. Schön finde ich es natürlich wenn die Hosen wieder besser passen, aber eigentlich möchte ich grundsätzlich von meiner ungesunden Ernährungsweise runter, also alles auf null fahren und dann ganz neu starten. Das hat mir bislang immer gut geholfen, um von Süssigkeiten runterzukommen und darüber nachzudenken, was ich sonst so gedankenlos in mich hineinstopfe.

Die Gemüsebrühe muss ich mir noch besorgen.
Ännchen: Ich kenne es so, dass man beim Fasten entweder ein Glas Fruchtsaft oder ein Glas Gemüsesaft trinken darf. Und das am besten verdünnt. Komischerweise fand ich es bei meinen ersten Fastenaktionen total lecker ein Glas Tomatensaft heiß zu machen und diesen wie heiße Suppe zu essen. Die letzten Male mochte ich das aber gar nicht mehr. Meine Erfahrung ist, dass man jedes Fasten anders erlebt, weil der Körper auch anders reagiert. Aber so bleibt es spannend.

Ich muss auch genau wissen, wann mein Fasten beendet wird (am nächsten Mittwoch). Ich fände es sehr schön, wenn ich auch sagen könnte: "Ich hör mal auf meinen Körper, solange wie er will, faste ich." Aber während des Fastens brauche ich ein erkennbares Ziel.

Genug der vielen Worte, mein Mann ruft zum Tee...


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 26.02.2009 um 09:23 Uhr
... hat Leicky geschrieben:
Leicky
Leicky
... ist OFFLINE

Beiträge: 31

Hallo an Alle,

TOM, schade ich habe mich gestern abend dazu entschlossen doch heute schon mit dem Fasten zu beginnen, da ich gestern erheblich wenig gegessen habe und ich befüchtete, nicht noch einen Entlastungstag durchzuhalten.

Also habe ich heute morgen, als mein Freund aus dem Haus war 6.30 Uhr 30 g Glaubersalz in 500 ml Wasser aufgelöst und dieses ziemlich zügig getrunken. Da ich sowieso nach dem Aufstehen ganz schön Durst verspürt habe, war es kein Problem das zu Trinken.
Bis jetzt, fast 3 Stunden später ist noch nichts passiert. Hoffe das es bald los geht, damit ich alles schnell hinter mir habe.
Ach übrigens mein Einlaufgerät wurde bei der Nachbarin abgegeben, aber dezent verpackt, also keiner hat dumme Fragen gestellt.

ÄNNCHEN, kann Dir leider nicht sagen, wie das mit dem Sauerkrautsaft und Apfelessig funktioniert. Findest Du nichts auf diese Internetseite darüber? Außer Wasser und Tee "solltest" Du nur 1 Teller Gemüsebrühe mittags und 250 ml Saft abends, ambesten verdünnt trinken.
Ich muss Dir aber sagen, dass das mir beim letzten Mal auch nicht gereicht hat. Habe öfter mal Saft zwischendurch getrunken für den Geschmack im Mund. Habe auch am 4. Fastentag etwas Buttermilch getrunken. Man muss für sich das richtige rausfinden.

HUMMEL, dass mit der negativen Unterstützung in der Familie kenne ich nur zu gut. OHHH, muss dass den sein, isst Du immer noch nichts, Du wirst noch krank davon usw usw.
Schlimm manchmal. Die sollten mal selbst Fasten, dann könnten sie weiterreden.

Also dann bis später....


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 26.02.2009 um 13:30 Uhr
... hat Leicky geschrieben:
Leicky
Leicky
... ist OFFLINE

Beiträge: 31

Hallo Leute,

mir gehts nicht so gut. Habe ja heute morgen Glaubersalz genommen und bin jetzt 3 x auf der Toilette gewesen. Das ist nicht schlimm, aber ich fühl mich total schlapp und habe etwas Kopfweh.

Wie geht es EUCH?


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum