Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Richtig aufbauen nach Langzeitfasten

» Forum: Aufbautage - Richtig Essen nach dem Fasten

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 )

am 07.04.2021 um 07:11 Uhr
... hat Brillenschlange geschrieben:
Brillenschlange
Brillenschlange
... ist OFFLINE

Beiträge: 174

Guten Morgen ihr Lieben,

vielen Dank M., für das tolle Rezept.

Leider hatte ich gestern einen Durchhänger. Ich hoffe, dass heute alles wieder besser klappt und funktioniert.

Nachdem uns gestern wirklich das Aprilwetter voll erwischt hat und ich nur eine kleine Schneegestöberpause für meine Bewegungseinheit draußen nutzen konnte, ist auch lauftechnisch nicht viel passiert.

Ich wünsche euch einen schönen Tag und freue mich immer, hier von euch zu lesen.

Liebe Grüße - die Brillenschlange R.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 07.04.2021 um 08:35 Uhr
... hat Mama_fastet geschrieben:
Mama_fastet
Mama_fastet
... ist OFFLINE

Beiträge: 430

Guten Morgen,

liebe R., den Hänger gestern hatte ich auch. Weniger war es das kalte, trübe Wetter, als die Aussicht, dass es noch tagelang so bleiben soll. Außerdem war ich gefrustet, weil unsere Freunde in den USA begeistert berichtet haben, dass sie alle, auch die Kinder (Teenies, so alt wie unsre) nun zum ersten Mal geimpft seien. Und die Aussichten bei uns?? Coronafrust on top also...

Jetzt, mit meinen neuen, doch ziemlich strengen Ess-Regeln (erst ab mittags, und kaum Kohlenhydrate) merke ich, dass mir das Essen als vorübergehender „Ausweg“ aus trüber Stimmung fehlt. Dann entsteht so ein Loch, eine innere Leere. Die hätt ich früher mit Kuchen, Nudeln und Schokolade gestopft und erstickt - die Möglichkeit fehlt mir jetzt (nö, nach Spinat und Ei ist mir in solchen Momenten nicht). Natürlich weiß ich, dass ich ja grade aus der „Essen-als-Platzhalter“-Nummer rauswill und auch auf nem guten Weg bin - aber ich hab quasi noch keinen Ersatz gefunden.

Naja, genug der Küchentischpsychologie. Jedenfalls war ich gestern mies drauf, bis meine beiden Jüngsten nachmittags die verrückte Idee hatten, anbaden zu gehen. Ich hab sie spontan begleitet und siehe da - nach einer Runde Joggen um den See und einer Minute Baden IM See fühlte ich mich prächtig! Wie warm das Wasser war, weiß ich nicht, Lufttemperatur waren zwischen -2 und +2 Grad, je nachdem, ob sich die Sonne gezeigt oder versteckt hat.
Mal sehen, wie es heute läuft- ich bin halt ein Draußen-Mensch, und wenn ich nicht rauskann, fehlt mir was.

Dir, liebe R, und allen anderen einen schönen, erfüllenden Tag!

Liebe Grüße
M.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 08.04.2021 um 14:15 Uhr
... hat Mama_fastet geschrieben:
Mama_fastet
Mama_fastet
... ist OFFLINE

Beiträge: 430

Hallo an Tag 13 nach Fastenende,

mein Essen hat, glaube ich, nicht mehr viel mit Aufbau zu tun... ich lasse das Frühstück weg und esse ab Mittag "alles, außer Kohlenhydrate". Auf Mengen oder Kalorien achte ich dabei nicht mehr.

Die low carb Ernährung kombiniert mit Intervallfasten 16/8 "funktioniert" insoweit, als ich weiterhin ab- oder zumindest nicht zunehme. Ich wiege ca. 2 kg weniger als am letzten Fastentag.

Trotzdem hatte ich gestern Frust... die Aussicht "nie mehr richtig" essen zu "dürfen" hat mir ganz düstere Stimmung beschert... jedenfalls hab ich mir dann mittags eine low carb Pizza gemacht, eine Hälfte mit Champignon-Salami-Mozzarella, die andere mit frischem Spinat, Lachs und Gorgonzola. Der Boden aus einer Mischung aus Eiern, Käse und Mandelmehl. Die ersten Bissen haben mega lecker geschmeckt, aber durch das viele Fett war ich dann auch schon in Null komma nix satt und das Essen lag mir bis abends sehr schwer im Magen. Hab dann einfach den Rest des Tages sehr viel getrunken, dann wurde es langsam besser. Heute hab ich ein kleines Stück von dieser Pizza mit in die Arbeit genommen und hab es wieder mit Appetit verspeist.

Fazit: Ich werde mit dieser Art von Ernährung wahrscheinlich nicht zunehmen, aber sie macht mir auch keine Freude. Ich versuche es trotzdem noch so lang wie möglich durchzuziehen. Heute abend gibt es grünen Spargel in gemischtem Salat. Geplant war der eigentlich mit Ei - aber ich mag auch keine Eier mehr sehen, weil ich die letzten Tage so viele davon gegessen habe.

Hört sich jetzt alles recht weinerlich an - so fühl ich mich gar nicht. Eher... emotionslos... zumindest in Bezug aufs Essen. Vielleicht ist es gut, das Essen von den Emotionen zu trennen - dann gäbe es auch kein "emotionales Essen" mehr.

Ab nächster Woche möchte ich in den Intervallfastenthread wechseln - vielleicht lasse ich mich ja zusätzlich zum Frühstücksfasten - zu ganzen Intervalltagen ermuntern.

@Brillenschlange: R, wie läuft es bei Dir gerade? Du wolltest doch eigentlich Basenfasten, oder? Hast Du auch Interesse am Intervallen?

Liebe Grüße
M.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 08.04.2021 um 18:06 Uhr
... hat Brillenschlange geschrieben:
Brillenschlange
Brillenschlange
... ist OFFLINE

Beiträge: 174

Hallo M.,

da ich mich vor dem Langzeitfasten schon die meiste Zeit im Intervallfasten geübt habe, bleibe ich auch jetzt dabei. Morgens habe ich oft keine Zeit und auch noch keinen Hunger. Mir fällt es daher nicht schwer, erst nach 10 Uhr zu frühstücken. Manchmal fällt es auch ganz weg und ich starte gleich mit dem Mittagessen. Meine letzte Mahlzeit ist normalerweise gegen 17.30 Uhr. Aber was ist schon normal?

Ich habe mit basischer Ernährung schon einmal 30 kg abgenommen. In den letzten 2 Jahren kamen dann wieder 10 dazu, die ich jetzt mit dem Frühjahrsfasten wieder abbauen konnte. Mir fällt es normalerweise nicht schwer, mich daran zu halten, denn ich liebe Obst und Gemüse. Aber manchmal überkommt es mich und dann macht mich Käse ... und vieles andere auch an. Leider sind meine Portionen oft größer. Ich muss mich noch im langsamen Essen üben. Aber ich will mich nicht beschweren. Mein Gewicht war heute 200 g über dem nach dem Fastenende. Das ist schon mal nicht schlecht. Wobei deine 2 kg weniger ein toller Erfolg sind. Herzlichen Glückwunsch.

Ich bin immer noch auf der Suche nach guten, basischen Rezepten. In deiner anderen Gruppe ist jemand, der sich auch an die basische Variante macht. Vielleicht kann ich von dort das Eine oder Andere noch übernehmen.

Schön, dass wir uns hier immer wieder austauschen können. Das spornt doch ganz schön an.

Nachdem es heute den ganzen Tag sehr kalt war, kam jetzt noch die Sonne heraus und ich konnte meine Schrittpensum noch absolvieren.

Ich wünsche Dir, liebe M., und allen anderen Forumsteilnehmern einen schönen Abend.


Liebe Grüße - die Brillenschlange R.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 10.04.2021 um 07:29 Uhr
... hat Mama_fastet geschrieben:
Mama_fastet
Mama_fastet
... ist OFFLINE

Beiträge: 430

Guten Morgen allen, die noch aufbauen, fasten oder einfach so mitlesen,

heute vor 14 Tagen hab ich das Fasten gebrochen. Meinen Aufbauplan, erst mal alles eingefrorene Gemüse zu verwerten, hab ich dann doch nicht verfolgt- zu sehr hat mich frisches Gemüse und Salat gereizt. Ansonsten hab ich sehr kohlenhydratarm gegessen, kein Zucker, Mehl, Brot, Nudeln, Reis, Kartoffeln... dafür viel Grünes: Blattsalat, Gurken, Brokkoli, Spinat, Spargel (den gibts fast täglich), Tomaten, Paprika... dazu viel Käse in jeglicher Form... und Eier.
Das Ergebnis stellt mich voll zufrieden, ich habe nach dem Fasten nämlich weiter abgenommen, wohl v.a. deshalb, weil der Körper ohne KH kein Wasser einlagert. Inzwischen hat sich mein Gewicht bei ca 2 kg unter dem letzten Fastengewicht eingependelt.
An fast allen Tagen kam ich mit Intervallfasten gut zurecht: meine erste Mahlzeit ist zwischen 12 und 14h, und das Abendessen dann zwischen 17 und 20 h. Ich hatte die ganzen 14 Tage kein Mal so richtig dollen Hunger.
Wenn ich gerne noch ein bisschen abnehmen möchte, reicht das 16/8 Fasten wahrscheinlich nicht, deshalb probier ich’s mal mit einem echten Fastentag pro Woche.

Jetzt genieße ich noch mein Wochenende mit viel Bewegung in den heimischen „Hügeln“ (wir sind hier im Mittelgebirge), ab Montag pack ich mein Rucksäcklein und ziehe zu den Intervallern.

Liebe Grüße und allen ein schönes Frühlingswochenende
M.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Aufbautage - Richtig Essen nach dem Fasten
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum