Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Im Monat eine, höchstens zwei Wochen...

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 )

am 26.01.2021 um 05:57 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1943

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Regenwurm am 26.01.2021 um 05:58 Uhr ]

Guten Morgen, Lu und Aqui!

Vor diesem Biosuppenregal habe ich bei Denn´s auch gestanden, mir lief das Wasser im Munde zusammen, aber ich habe mich nicht getraut. Aber ich wusste ja auch, was mein Gemüsefach so hergibt, cremig pürierte Bio-Gemüsesuppen in allen Geschmacksrichtungen ohne Salz (oder nur ganz wenig) und ohne Sahne, Creme fraiche und Co. - die mache ich sonst ganz gern mal durch die Suppe...

Du klinkst dich aus, Lu? Dann wünsche ich dir eine schöne Fastenpause, genieße deine Nahrung! Du wirst uns ja sicher in zwei Wochen erzählen, wie es dir ergangen ist. Ich erlaube mir, mich noch diese ersten Tage hier zu verankern, wenn es für dich ok ist!

Aqui, ich hoffe, du hast dein Süppchen vertragen und kamst dann gut durch die Nacht! Meine war wie immer - nur viel zu kurz - aber keine Verdauungsexplosionen.

Zweiter Aufbautag - mit für uns beiden die Suppenreste von gestern und etwas Obst. Ich habe da noch leuchtende Khakis liegen, die mich schon seit einer Woche anlachen...

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 26.01.2021 um 09:21 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1207

Liebe Christiane,

schade, dass deine Nächte weiterhin so kurz sind, da wünsche ich dir, dass sich das bald bessert und du mal wieder schläfst wie ein Bär im Winterschlaf!
Aber wunderbar, dass du dein Essen so gut vertragen hast!

Schreibt gerne hier weiter, es interessiert mich sehr, wie ihr euren Aufbau gestaltet! Und ab Ende nächster Woche bin ich ja auch wieder aktiv dabei, hab momentan nicht so viel zum Thema Fasten und Aufbau beizutragen : O )

Aqui, dir auch weiterhin guten Appetit!

Genießt die Sonne!
Lu


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 26.01.2021 um 13:47 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1805

Hallo Christiane, hallo Lu,

ja, heute gibt es den Rest meiner Suppe sowie meinen Sprossen, ich bin noch sehr vorsichtig mit dem Aufbau, werde aber gleich Joghurt und Magerquark holen und viele Kräuter (wohl tiefgefrorene) und mache mir einen Kräuterquark, der wird dann morgen mit ein paar Kartöffelchen gegessen/genossen. Salat werde ich mir auch holen, mir ist nach rote Beete, geriebenen Möhren, mit Apfel drunter, etwas Feldsalat und weiterhin Sprossen. Donnerstag vielleicht ein Stückchen Fisch (unmpaniert, mag ich sonst schon mal sehr gerne aus der Pfanne.....) , muß ich mal sehen. Aber ich glaube, das bewußte Essen klappt diesmal, mir ist nicht nach Pizza und co (kenn ich aber auch von mir) oder Brot mit Käse, werde brav am Käsestand vorbei gehen und den Gerüchen nach frischem Brot beim Bäcker auch widerstehen. Vielleicht fange ich gar nicht erst damit an, wenn wir Ende nächster Woche wieder eine Fastenwoche machen. Dann lieber Obst, frisches Gemüse, leicht gedünstet.

Ja, ich hab die Suppe sehr gut vertragen, da war auch nicht viel drin außer Tomaten und Gewürzen und es war ja auch nicht viel. "Hugo" ist ganz ruhig geblieben und auch mein Darm
Lu - heute ist es nicht so sehr mit Sonne, aber es ist trocken, gleich warm anziehen und ab mit dem Hund raus.
LG bis bald
Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 26.01.2021 um 20:23 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1943

Einen herzlichen Gruß zur Nacht!
Wir haben gerade eine beinahe-Vollmond-Abendrunde gemacht und mein Auto geholt, das neue lass ich nicht so gerne über Nacht draußen stehen. Ich finde es immer wieder faszinierend, wenn wir bei schuckeschwarzer Nacht einen solchen Schatten werfen! Nun reicht es aber für heute, ich bewege mich nun nur noch die Treppe hoch.

Der zweite Fastentag fing zäh an, aber habe viel weggeschafft bekommen, Programm lief wieder. Dann beim nachhause-komm-ess-Reflex die Suppe von gestern gewärmt und gelöffelt - himmlisch!!! Satt und wohlgenährt sind wir dann auf unseren Nachmittagsspaziergang gegangen, nur wir beide, meine Hündin und ich, im Wald bei Sonnenschein und beißend kaltem Wind. Ich habe mir den dicken Loop ganz weit über die Ohren gezogen, im Wald selbst ging es dann. Handschuhe vergessen und das tief bereut... Aber es war sooo entspannend! Das kam dann der Essenszubereitung zugute. Töle abgefüttert und dann den Kühlschrank unter die Lupe genommen. meinen Kräuterquark hat Männe schon getilgt, schade, der hätte ja eigentlich für die Pellkartoffeln sein sollen. So habe ich mir dann eine Eigenkreation angerührt mit Paprikastückchen, Knofi und vielen Zwiebeln. Ein paar wenige Kräuter gab es auch noch. Joghurt und Quark gemischt, dazu das Gemüse, sehr sehr lecker! Und die letzten 3 großen Kartoffeln. GöGa bekam seinen letzten Wildsuppenrest und hat mit dem Hund die 2. Kartoffel geteilt. Es gab sogar einen Nachtisch: filettierte Orangenscheiben! Da soll er sich nochmal beschweren, ein 3 Gänge-Menü mitten in der Woche! Nach dem Essen kommt er normalerweise und drückt mich, dann heißt es danke schön für´s Bekochen, hat gut geschmeckt. Den letzten Halbsatz hat er sich heute gespart, und nachbefragt meinte er, es sei ihm langsam zu gesund, er sei schließlich ein Mann! Ich habe Tränen gelacht und kriegte mich gar nicht mehr ein! Aber sich drüben noch ein Stück Fleisch zu bruzzeln dazu ist er zu faul...

Ich fand es sehr lecker, und ich beginne schon wieder in alte Fehler zu verfallen. Ich war satt und hätte die zweite Hälfte meiner Kartoffel nicht mehr gebraucht, aber weil es so gut geschmeckt hat, habe ich sie doch gegessen (und genossen!). Wo ich auch wieder hin möchte, ist keine Kohlenhydrate am Abend. Aber diese Woche sehe ich das noch nicht so eng.

ich hatte aufgrund der Menge prompt wieder ein Völlegefühl und Stiche um den Bauchnabel rum, aber nach der Abendrunde ist alles wieder gut.

Morgen möchte ich dann ein Stück Fisch oder Scampis im Gemüsenest (Gemüsenudeln), für meinen Mann muss noch eine Sättigungsbeilage dazu, vielleicht normale Nudeln mit drunter.

So langsam bekomme ich wieder Lust auf Essen, die Gedanken beschäftigen sich damit, beginne auch im späten Vormittag zu suchen. Es gibt aber erst was, wenn ich von der Arbeit komme. Das ist auf Dauer wohl nicht zu halten, gegen Mittag lässt meine Konzentration nach. Also irgend ein Obst werde ich dann wohl zu mir nehmen, dann aber eher gegen Abend die Mahlzeit weglassen, die brauche ich nicht wirklich. Nur aus sozialen Gründen.

Das war es von mir aus der Nachfastenzeit - 2. Tag gut überstanden. Ich schau noch kurz in die Nachrichten und dann geht es unter die Decke. Zum Stricken komme ich kaum noch - so eine Essenszubereitung frisst doch ganz schön Zeit!

Liebe Grüße

Christiane


--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 27.01.2021 um 09:08 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1207

Moin Moin ihr Lieben,

das klingt alles sehr positiv- und diszipliniert.
Ihr könnt echt stolz sein auf euern vorbildlichen Aufbau!

Ich genieße weiterhin meine Januar- Verfressenheit, den regelmäßig wiederkehrenden Hunger und das Sattessen ohne Beschränkungen.
Noch eine Woche, dann ist wieder Schluss mit lustig : O ) Bis dahin werden auch meine Weihnachts- Sweets restlos vertilgt sein und ich könnte die Gelegenheit nutzen, um meine Winter-Zuckerphase zu beenden.
Bis dahin schwelge ich weiter in Vollkornbrot, Käse und Avocados. Heute gibt’s hier übrigens mal wieder Milchreis : O )

Habt einen schönen Tag mit achtsam genossener Aufbaukost, schönen Erlebnissen, lieben Menschen und Sonnenschein!

Bis bald
Lu


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 27.01.2021 um 10:29 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1805

Guten Morgen ihr Lieben,

was ich bei mir merke, dass sich meine Gedanken wieder sehr ums Essen drehen, zwar noch unheimlich verhalten und glücklich über Miniportionen aber Augen morgens auf und : Was esse ich denn heute?
Ich habe mir ja gestern den Kräuterquark gemacht und mir kann ihn keiner weg essen , er wird also heute auch noch im Kühlschrank sein. Ich habe noch ein paar Kartoffeln, die werde ich dann für meinen Hund und mich machen und mir einen kleinen Salat dazu und das ganz langsam genießen. Ich verspüre noch kein Hungergefühl, aber der Appetit ist geweckt, zum Glück nach gesund und wenig und für mich noch Glück nicht auf Käse und Brot.

Lu, wenn ich Dein Gewicht hätte (das ist übrigens mein Ziel- und Wohlfühlgewicht) und vielleicht auch noch einen guten Stoffwechsel sowie mehr sportliche Leistungen zeigen würde, dann würde ich auch einfach "schlemmen". Aber da ich vom Wunschgewicht noch entfernt bin, muß ich ganz gezielt dran gehen, um vielleicht jetzt nicht zu schnell wieder was drauf zu bekommen, sondern das Gewicht zu halten und in der Woche, wo wir noch mal fasten evtl. noch mal 2 kg zu verlieren. Ich möchte wenigstens wieder eine "5" sehen. Und dafür muß ich was tun.
Süßes kann mich ja nicht so verführen, das ist mehr wenn meine kids kommen. Ich kaufe dann auch Kekse und Knabberzeug sogar Harribo Gummibärchen, aber die muß ich oft nach und nach wieder ausmisten, weil sie lange abgelaufen sind. Ich selber gehe da ganz selten dran. Eher schon mal salzig, da muß ich aber aufpassen, es macht süchtig. Cracker in Kombi mit Frischkäse - ein Gedicht, auf dem Sofa mit einem Glas Wein vor dem Fernseher - Hüftgold freut sich.

Christiane, Dein Mann ist Typ mein mittlerer Sohn, der würde auch fragen, wann die Hauptspeise käme...... Grünfutter als Beilage ok, aber das Stück Fleisch/Fisch sollte nicht fehlen. Eigentlich sollte Fleisch eine Beilage sein oder? War es früher mal, als es nur den Sonntagsbraten gab, da wuchsen die Tiere auch noch artgerecht auf und das Fleisch war noch gesund. Heute durch die Massentierhaltung brauchen wir uns keine Gedanken mehr über Antibiotika-Behandlung zu machen, wir bekommen sie kostenlos mitgeliefert, wenn wir uns nicht für teueres Biofleisch entscheiden.

Aber das muß jeder Erwachsene selber wissen. Ich finde nur, dass wir eine Verantwortung für unsere Kinder haben und die in eine richtige Richtung führen sollten, bewußt mit allem umzugehen. Was sie später daraus machen und an ihre Kinder weiter geben, ist nicht mehr unser Problem. Das habe ich erkannt und mache mir heute einen Knoten in den Hals, wenn ich ungebeten einen Kommentar abgeben möchte (Hauptsache er hat eine warme Mahlzeit, Kind ißt die Pommes und die Currywurst auf) meine Bemerkung wäre dann gewesen, ein Obstsalat wäre gesünder gewesen, wenn keine Zeit zum kochen ist.
Seit ich nur für mich selber verantwortlich bin, lebe ich nicht mehr so bewußt wie früher, ich profitiere aber von dem Denken von früher auch heute noch.

Aber wie gesagt - der Weg ist das Ziel, diese Woche sehr aufbauend, dann ein paar Tage etwas lockerer mit allem (aber Brot und Käse möchte ich weiterhin erst mal weglassen) und dann Ende nächster Woche mit Dir Lu und Christiane noch mal eine Woche. Vielleicht die Woche auch mit sportlicher Betätigung? Die Hoffnung stirbt zuletzt.
Ich wünsche euch einen schönen Tag.
LG Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 27.01.2021 um 19:42 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1943

Hallo ihr Zwei,

meine Disziplin schmilzt in der leider hinter den Wolken verschwundenen Sonne - oder war es gar der Vollmond? Der naht ja auch. Was auch immer, geschlafen habe ich auch (noch) weniger als sonst...

Mir fing es am Vormittag auf der Arbeit auf einmal zu flimmern an vor den Augen, dann dieses Sirren in den Ohren, wer kennt diese Vorboten nicht? ich habe mich dann schnell gesetzt (hab ein Stehpult) und Blutdruck gemessen 98 : 55 Wie war das mit Hochdruck?! Was ich da hatte war eine harte vertrocknete Laugenbrezel, die habe ich dann Mayr-Kur-mäßig gekaut und im Sitzen weiter gearbeitet. Aber das war der Startschuß für die Esserei - lange vor dem Heimkommen. Und bringt nun meine Pläne ins Wanken. Sollte ich doch irgendetwas im Laufe des Vormittags zu mir nehmen, Obst vielleicht?

Hunger habe ich auch nicht, aber Appetit. Es leuchten so viele bunte Farben aus meinem Obstkorb... Beim Nachhausekommen hatte ich keine Suppe im Topf auf dem Herd stehen - also blieb mein Blick an der Khaki hängen, und das war absolut die richtige Wahl. Das Wetter war fürchterlich, eiskalter Wind und Schneeregen, selbst für mich ein Härtetest, wo ich mich doch für wetterfest und geländegängig halte. Meine Maus hatte überhaupt keine Lust und schnüffelte demonstrativ und gründlich jeden Grashalm ab, was mich natürlich übermäßig lange der Witterung aussetzte. ich war durchgefroren bis ins Mark. Die Schneerunde wurde dann auch wie bezweckt (sage mal jemand, Hunde könnten nicht taktieren) abgekürzt, so dass sie dachte, eher an ihren Futternapf zu kommen, aber wir mussten noch in der Autowerkstatt vorbei, meine brandneue Karosse macht beim Bremsen Geräusche. Er behauptet, das sei normal, ich meine, das ist es nicht.
jetzt schraubt er mir morgen die Sache auseinander, um mir alles zu erklären und zu beweisen, dass alles in Ordnung ist. Bin mir nicht sicher, ob ich das so nachvollziehen kann...

Meine eltern brauchten heute meine unterstützung nicht, weshalb ich den restlichen Nachmittag im Warmen sitzen durfte, und wegen dem wind fiel auch die Abendrunde kürzer aus. Mir ist nun auch noch übel, weil ich mich (von wegen diszipliniert) bei der Hauptmahlzeit überfressen habe...

Mein Männe hatte sich mittags was Fleischliches auf seinem Ofen gebruzzelt, so dass er meinen Fisch verschmähte, macht nichts, der schmeckt auch morgen noch. Ich habe die Kühlschranktür aufgemacht, und mich lachte die Lachs-Frischkäserolle von unserer 60er-Jubilarin von der letzten Woche an - die war nun fällig samt der kleinen Scheibe Nussvollkornbrot. Bow, was machte die so satt! Und weil ich ja so durchgefroren war, gab es noch eine verdünnte Kichererbsensuppe hinterher. Die mache ich ja immer auf Vorrat und fülle sie heiß in Marmeladen- oder Gurkengläser. Für morgen ist auch noch eine Portion da. Die war schön chilischarf und hat mir eingeheizt, sooo lecker - nur wieder überflüssig und zuviel.!. Und pubsen musste ich auch auf der Abendrunde. Gut, dass weit und breit niemand war... (hoffentlich!) Nu ist mir übel.

Morgen früh habe ich Arzt-Termine, morgen nachmittag muss ich in die Werkstatt - der Tag ist auch wieder total verplant. Weiß nicht, wie ich meine Arbeit termingerecht machen kann. Das bedrückt mich, weil ich auch mittlerweile sehr Schwierigkeiten mit der Konzentration habe. So Jahresstatistiken sind ja auch monoton - fällt mir gerade superschwer.

Lu, bei dir hört es sich wirklich total ausgeglichen und genussvoll an - da möchte ich auch hin. Mehr Motivation geht kaum noch, keine Aufbauschwierigkeiten und keine Jojo-Probleme, reueloser Genuss ohne körperliches Meckern. ich freu mich schon auf´s Weiterfasten!

Aqui, bei mir geht es tatsächlich erst mit dem ersten Bissen los, aber ab dem Moment muss ich meine GEdanken echt abfangen, sie wollen immer Richtung Nahrungsaufnahme. dabei bin ich unentschlossen und weiß nicht so recht, was ich eigentlich essen möchte. Auf den Lachs freu ich mich wirklich, dazu vielleicht Rote Beete-Möhren-Fenchel-Rohkost und ein paar Rosenköhlchen? Seltsame Kombi, was? Aber schön bunt!

Rohkostteller am Abend habe ich viele Jahre gegessen, fand ich entgegen jede wissenschaftliche Empfehlung ausgesprochen lecker und bekömmlich.

Für heute sage ich dann Gut´s Nächtle und schöne Träume!

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 28.01.2021 um 09:05 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1207

Einen schönen Guten Morgen wünsche ich euch,

Christiane, ein paar Rosenköhlchen, eine kleine Scheibe Nussbrot, ein bisschen Suppe, bei Aqui ein kleiner Salat- ich finde, das klingt alles sehr übersichtlich und diszipliniert.
Übelkeit ist natürlich gar nicht schön, Pupserei hingegen gehört dazu und zeigt, dass es den Darmbakterien fantastisch geht : O )

Anzeichen niedrigen Blutdrucks habe ich während der letzten Jahre nicht mehr gehabt, die kenne ich aber noch aus der Pubertät.

Bei mir gibt’s nichts Neues, ich freue mich jetzt schon auf ein hoffentlich sonniges Wochenende.

Habt einen schönen Tag!
Lu


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 28.01.2021 um 10:36 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1805

Hallo Lu, hallo Christiane,

über ein sonniges Wochenende würde ich mich auch sehr freuen, aber sieht bei uns überhaupt nicht danach aus. Heute wieder ein dunkler Tag, den ganzen Tag Regen. Mein Hund liebt nur aus einem Grunde die verregneten Runden, weil sich sehr viele Bächlein bilden in dem Park. Sie trinkt mega gerne aus diesen Bächen und läuft auch dadurch. Schwimmen ist nicht ihr Ding aber Wassertreten. Bei mir heißt es Gummistiefel und Regenjacke an und ab Marsch nach draußen.
Mir ist gestern meine Mahlzeit nicht so gut bekommen, so ganz ohne Bauchschmerzen suchte sie sich sehr schnell wieder den Weg nach draußen. Der Verdauung brauche ich nicht nachzuhelfen. Ich bleibe aber bei dem sanften Aufbau mit Salat/Rohkost und einem Ei - meine Kartöffelchen werde ich auch noch verarbeiten. Hatte gestern 3 essen wollen aber nur 2 kleine geschafft.
Ich habe sehr schnell ein Sättigungsgefühl und höre auf meinen Körper, ich hoffe das bleibt mir noch länger erhalten. Vor allen Dingen, dass ich nicht 2 Std. später wieder an den Kühlschrank gehe, weil jetzt wieder was reinpassen würde. Automatisch bin ich in den 16 : 8 Rhythmus wieder reingekommen, weil ich ja meistens vor 16 Uhr keinen Hunger/Appetit verspüre und es nur eine Mahlzeit am Tag bei mir wird, wenn ich mich zusammen reiße und nicht öfter den Kühlschrank für ein Stückchen Käse öffne.

Dann habt Sonne im Herzen oder sie läßt sich bei euch auch mal am Himmel blicken - hier auf jeden Fall nicht.
Ich wünsche euch einen schönen Tag
LG Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 28.01.2021 um 19:07 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1943

Hallo Aqui, hallo Lu,

der 4. Aufbautag... noch immer wird mir latent vom Magen her übel, direkt nachdem ich gegessen habe - egal was. Heute war es gegen Mittag der Rest von der Kichererbsensuppe - eine heiße Suppe, wenn ich von einem hektischen Arbeitstag heim komme, das sit wirklich eine Wohltat für den Körper und für die Seele, trotz der Übelkeit. Da ich dann sehr bald mit meiner Hündin gelaufen bin, hat sich auch der Magen wieder beruhigt. Den Werkstatttermin haben wir einvernehmlich auf morgen verschoben, weil er beide Hebebühnen belegt hatte und coronabedingt keine Ersatzteile geliefert bekommen hat. Morgen Vormittag sei ihm aber die Lieferung wenigstens für einem Wagen zugesagt worden. Ich rufe aber trotzdem lieber diesmal vorher an.

Danach bin ich nochmal "richtig" mit den beiden Hunden spazieren gegangen, meine Freundin hatte mit ihrer Mutter einen Termin, und mir ging soviel durch den Kopf, da war mir das ganz recht. Wir sind lange durch´s Feld, dann noch durch den Stadtwald und schließlich auch noch durch Weinberge, und morgen früh weiß ich, wo (im Nachbardorf) mein Auto steht. dann kann ich mir überlegen, ob ich wieder Bögen schlage oder direkt laufe.

Ich habe nun 2 Wochen Auszeit, also die nächste Woche und dann wohl noch die übernächste, unsere Fastenwoche. Muss noch mal schauen, ob ganz oder nur bis Mittwoch. Aber kann sein, dass ich nochmal verlängere.

Ach ja, das Essen Heute gab es bei uns Wildsuppengerüche, weil Männe gemault hat, in der Truhe wäre kein Platz, aber alles voll Suppenfleisch. Ich wollte es auf seinen Ofen stellen, wie früher immer, aber das hat er abgelehnt (Kontra für das Fleischbratverbot in meiner Küche), dann säße er den ganzen Tag in den Essengerüchen und würde davon endlos Hunger bekommen. Er wolle auch abnehmen, das ginge nicht. Na gut. Hab ich sie in meiner Küche aufgesetzt.

Dann kam er wieder angeschlappt und verkündete, Suppe isst er heute auf keinen Fall. Ok... Ich hatte ja noch den Lachs und Putenfilet im Angebot, wollte er aber auch nicht. Ich dachte nur, dann mach dir selbst was und habe meine Rosenköhlchen geputzt und aufgesetzt, gerade soviel, wie man als Beilage für zwei bräuchte, da wollte er auf einmal Rosenkohl und sonst nichts. Aber nicht so früh, erst noch... Da hat es mir gelangt, ich mag nicht so spät essen, tut mir nicht gut, und habe mir etwas von dem Suppenfleisch rausgeangelt, war butterzart und zerging auf der Zunge. Meine Hündin freute sich über Knorpel und Bindegewebe, ich musste Senf vorlieb nehmen, kein Meerrettich im Haus. Ja, nach 3 Wochen Fasten müsste ich erst Inventur machen, bevor ich ans Kochen gehe, da ich nicht alleine lebe...

Allein zu essen hat mir gar nichts ausgemacht, der Rosenkohl pur war ein Gedicht, soviel Eigengeschmack! Und das Fleisch habe ich lange gekaut, es wurde wie Babybrei. Ich weiß, ihr seid beide Vegetarier, aber mir war danach, wahrscheinlich brauche ich Eiweiß. Allein essen ist für mich vielleicht zumindest am Anfang besser, weil er ja ununterbrochen redet, ich bekomme dann nicht so mit, wenn ich satt bin. Das war heute anders, und mein Rosenkohl-Damwild-Mahl hat mir ausgesprochen gut gemundet. Als nachspeise habe ich mir zwölf haselnüsse erlaubt, zwei davon hat der Hund abgestaubt. Auch da habe ich jede einzeln zerbissen und genossen, früher wäre die Handvoll komplett im Mund verschwunden, blitzschnell zerkaut (vermutlich nur grob zerkleinert) und runter geschluckt. So habe ich viel länger auch etwas von dem Geschmack gehabt...

Den ganzen Tag hatten wir Schnuddelwetter, jetzt am Abend ist es aber trocken geblieben, und am Himmel prangt ein riesengroßer, leuchtendheller kugelrunder Vollmond. Ich werde früh ins Bett gehen, damit ich gut und etwas länger schlafen kann.

Euch wünsche ich einen schönen Resttag!

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum