Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Im Monat eine, höchstens zwei Wochen...

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 )

am 11.02.2021 um 20:01 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1848

Ein herzliches Hallo euch beiden!

Puh, es ist geschafft, die Eltern sind das erste Mal geimpft! Was war das ein anstrengender Tag!!! Jetzt gibt es gleich nochmal eine Hunderunde, und mal sehen, was dann noch geht. So volle und intensiv fordernde Tage machen mir aber das Fasten leicht, ich merke es kaum, denke auch nicht drüber nach und habe nach dem heimkommen wieder den Reflex verspürt und mein Süppchen erhitzt. Für morgen sind auch noch zwei Portionen da. Nachher gibt es noch ein Glas lauwarme Buttermilch wegen dem Lebereiweiß. Ich nehme ja jede Anregung wahr und greife nach jedem Strohhalm. Dein Präparat, Lu, werde ich auch nochmal bei meiner Apotheke versuchen zu bekommen, wenn nicht, werde ich tatsächlich eine einzige Ausnahme machen und bei Amazon bestellen. Es war auch noch ein Bakterienzeugs aufgelistet, das könnte mich ebenfalls interessieren. So wenig schlafen zermürbt auf Dauer...

ich bin sehr für Verlängerung, Aqui, und würde mich freuen, wenn wir noch ein paar Tage dran hängen. Ob wir dabei allerdings die 60 schon knacken, darauf will ich mich nicht festzurren. Keine so hoch gesteckten Erwartungen, keine Enttäuschung. (sagte ich das schon Mal? ) Bei mir purzeln die Kilos sehr langsam, in der zweiten Woche sowieso. Aber Sonntag ist Wiegetag, dann wissen wir mehr.

Nun wünsche ich euch beiden noch einen schönen Tagesausklang! Lu, wenn ich von deinem selbstgebackenen Brot lese, läuft mir die Spucke im Mund zusammen! Nüsse! Dir wünsche ich einen Hochgenuss beim Suppenlöffeln!

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 11.02.2021 um 21:39 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1138

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von LuChia am 11.02.2021 um 21:46 Uhr ]

Hey hallo,

Christiane, das ist gut, dass das mit dem Impfen deiner Eltern funktioniert hat!

Wurde deine Schwiemu denn letztendlich auch geimpft oder ist die Sache zumindest in Arbeit?

Aqui, mit dem Essen von Leber tut sich wirklich keiner einen Gefallen. Wenn sich die Leute bewusst machen würden, dass die Funktion dieses Organs ist, Schwermetalle und (Umwelt-) Gifte zu speichern, die der Körper nicht schnell genug abbauen kann, würde sich bestimmt keiner mehr sowas einverleiben.

Den Geruch von gebratenen Zwiebeln mag ich auch
sehr, noch lieber esse ich sie : O )
Kartoffelstampf mit einem Berg gebratener Zwiebeln und Äpfel- mmmmmmhhhhhhhhhh…

Hach ja, das Essen. Ich freue mich auf morgen. Habe heute alles vorbereitet, der Eintopf ist dick wie Kartoffelstampf- so liebe ich ihn. Und wahrscheinlich ist er längst gefroren in seinem Topf auf dem Balkon.
Das Brot ist in der Form und wartet darauf, in den Ofen geschoben zu werden. Diesmal aus Floh-, Chia- und Hanfsamen, Haferflocken und -kleie, Lein- und Kokosmehl, Walnuss- und Kürbiskernen, Erdnüssen und gemahlenen Haselnüssen. Statt Wasser hab ich Karotten- Direktsaft reingekippt- bin sehr gespannt.
Morgen früh hab ich einen Termin, anschließend kommt es in den Ofen. Mein Fasten breche ich dann am Vormittag mit einem großen Familienfrühstück (kleine Familie, viel zu essen : O )

War heute Bananen, Birnen und Ananas besorgen, getrocknete Tomaten habe ich vor 3 Tagen bereits eingelegt, ein bisschen gutes Öl, Butter und Kräuter zum Brot- so stelle ich mir das vor.

Christiane, mit deiner Pizza haste mich auf ne Idee gebracht! Am Wochenende gibt es hier eine Spinatpizza- übermorgen. Am Sonntag dann schon wieder Rotkohl mit „Fleisch“, Pilzen und Kroketten.

Morgen aber erstmal die Kartoffel- Gemüsesuppe- wie ich mich freue!

Genug davon, mein Magen beginnt gleich zu knurren und auch euch möchte ich nicht weiter Appetit machen.
Heute gab es die vorerst letzte Tomaten“suppe“ mit viel Harissa- höllisch scharf war sie.
Als Nachtisch nochmal Buttermilch- nu isse alle.

Und ihr beide wollt in die Verlängerung gehen? Ich kann euch verstehen, die paar Tage sind regelrecht verflogen, finde ich.
Mein 8. Tag war nochmal richtig schön- ich liebe den Tag vor dem Fastenbrechen, die mentale und praktische Vorbereitung auf den Wiedereinstieg ins Essen.
War auch wieder echt produktiv, aber auch eine große Runde in der Sonne spazieren. Und es hat mich getanzt- immer wieder- ist so schön, diese Glückshormone zu fühlen!

Aqui, das Leben ist gefährlich und endet immer tödlich : O )

Dass du nicht mehr als 65 Kilo wiegen willst, kann ich verstehen. Am Ende der Schwangerschaft haben mir die 11 Kilo mehr (eigentlich gar nicht viel) dolle Rückenschmerzen bereitet. Aber klar, das lag auch daran, dass das Gewicht einseitig auf meinem Bauch lag.
Dicke Menschen haben ja eine andere Verteilung des Gewichts, das ist bestimmt auch nicht mit dem Tragen eines schweren Rucksacks zu vergleichen (den schleppe ich ganz gerne, bin aber auch froh, ihn irgendwann wieder absetzen zu können). Aber dicke Menschen dürfen mehr essen, weil sie so viel mit sich herumtragen, Christiane : O ) -hat also alles auch Vorteile.

Ich verschwinde jetzt im Entspannungsbad und freue mich auf süße Träume. War gestern und heute schon um 05.00 Uhr ausgeschlafen- meine Akkus sind trotz Arbeit in der Fastenzeit vollgeladen. Kein Vergleich zu dem kläglichen Häufchen Schlappheit, das ich letzten Mittwoch noch war!
Morgen kommt dann das Suppenkoma, das erste Essen macht echt unheimlich müde.
Am zweiten Tag geht erfahrungsgemäß bei mir dann aber alles wieder seinen Gang und ich profitiere vor allem im Aussehen von den Fastentagen.

Meinen Zuckerfrei- Plan hab ich nochmal modifiziert. Es gibt bis Ostern weder konventionellen Kuchen noch solche Süßigkeiten. Stattdessen Selbstgebackenes, werde auch wieder Energiebällchen aus Datteln, Aprikosen, Kokosflocken, Quark, Kernen usw. rollen- die mag ich sehr.
Und Obst, Beeren, mit Erythrit gesüßten Quark natürlich.
Bei gekauften Sachen achte ich wieder verstärkt darauf, dass sie nicht mehr als
5 % Zucker enthalten, besser noch viel weniger. So kann ich z.B. meinen geliebten scharfen Senf weiter essen.
Mal sehen, wie es läuft und ob ich bis Ostern nochmal das Bedürfnis zu fasten habe.

Jetzt wünsche ich euch erstmal eine Gute Nacht und süße Träume!
Lu



Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 12.02.2021 um 08:27 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1848

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Regenwurm am 12.02.2021 um 15:33 Uhr ]

Guten Morgen, liebe Lu und Aqui!

dir, Lu erwartet heute und die nächsten Tage viel Genuss - und die essende Bevölkerung, die uns Fastende immer als Hungerleider einstuft, ggf. klarere Sichtweisen und Kritik mit "Iss endlich mal wieder was, dann bist du besser zu haben!" abwürgen möchte (ich nenne jetzt keine 4 buchstaben kann gar nicht ermessen, welcher Genuss im Riechen, schmecken und auch schon Anschauen und Betasten unserer Lebensmittel liegt! und genau darauf möchte ich in erster Linie zukünftig meinen Fokus legen: Lebensmittel statt Genussmittel. Habe ich ja auch ohne das Fasten im letzten halben Jahr schon verstärkt versucht - Trockenfrüchte und Nüsse (dafür sterbe ich!) statt Schoki und Süßkram, Säfte, Smoothies, gerne grüne, und gutes Getränk (schmackhafte Kräutertees statt Kaffee, Kranewasser Spätlese!) - und weitgehender Verzicht auf alkoholische Getränke. Letzteres hatte ich im Herbst aufgeweicht wegen der Schlafproblematik, hat aber nicht gewirkt, außer, dass sich wieder schnell so ein abendliches Automatismusbedürfnis einstellte, also ließ ich es wieder (waren eh nur zwei Flaschen Rot-, eine Weiß- und eine Glühwein, den Rest hatte jemand anderes "heimlich" verköstigt).

Deine Energiekugeln klingen sensationell lecker, möchte ich auch gern probieren, kannst du uns dieses Rezept mal einstellen?

Aqui, ich hoffe, du hast in dieser Nacht ein wenig Schlaf gefunden... Da merken wir doch immer wieder, dass es ganz andere Wichtigkeiten gibt als das leidige Gewicht!!! Meine fast 70 kg, die ich mir in dieser Corona-Zeit angefressen habe, saßen leider überwiegend am Bauch und machten mir die Lieblingsschlafposition und Yogaübungen unmöglich... Keine Luft mehr bekommen, eingeengt sein - schon beim normalen Sitzen und PC-Arbeiten! Das braucht kein Mensch! Und vom erhöhten Grundumsatz habe ich auch nix gemerkt, das liegt wohl am Alter. Die Diskussion hatte ich gestern auch mit meiner Mutter - die ist so hoch wie breit ist - geführt, Aber sie verkündet unverdrossen, ihr Arzt hätte gesagt, das wäre halt so im Alter (hat er mit Sicherheit nicht gesagt, der ist sehr vernünftig!). Nee, das ist nicht automatisch so, wenn wir die Nahrungsmengen und die Bewegung anpassen...

Ja, mein Fasten läuft, Stuhlgang kommt morgens automatisiert, heute hart vorm Durchfall, vielleicht ist die Buttermilch nun doch etwas zu lange drüber. Aber kein Bauchweh oder sowas, also auch kein Grund zur Beunruhigung. Ich freu mich auf unsere weitere Fastenzeit!

Heute morgen musste die Dusche ausfallen, wir haben kein warmes Wasser. Bei dem Blick nach der Heizung konnte ich nicht feststellen, woran es lag, allerdings war die (Außen-)Tür zu dem Raum nicht zu, sogar ziemlich weit offen, da hat wohl wieder der übliche Verdächtige nicht dran gedacht, dass die Isolierung der Rohre bei zweistelligen Minusgraden eventuell nicht ausreicht Heute haben die Handwerker leider regulär zu - keine Ahnung, ob ich einen Notdienst finde. Ansonsten kommen nur die Harten in den Garten, und dann wird eben erst am Montag wieder geduscht - mich Waschen kann ich auch kalt ertragen.

In diesem Sinne euch einen guten Start ins Wochenende!
PS: Ha, es ist ja erst Freitag! der Installateur war da, es geht wieder alles, allerdings muss ein ziemlich teures Teil bestellt werden (Frostschaden) - kostet weit über 300 €...
--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 12.02.2021 um 09:31 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1739

Einen sonnigen guten Morgen kann ich euch wünschen, wenigstens vom Himmel her.
Wird wieder ein kalter, aber schöner Wintertag, vielleicht laufe ich heute mal zu meinem "behinderten" Sohn (nur im Moment, weil er ja gestürzt ist). Die Nacht ging, Christiane, ich hab mein Handy neben dem Bett gehabt - zur kurzen Info für Lu: mein gerade geborenes Enkelchen und Mama sind im Krankenhaus. Bei dem Kleinen haben sie einen Herzfehler festgestellt und er wird heute operiert, nicht am offenen Herzen, sondern mit einem Ballon und wir sind alle fix und fertig. Der Papa darf leider wegen Corona nicht mit dabei sein und ich habe lange mit meinem Schwiegersohn telefoniert und geheult. Ich hätte gestern am liebsten was gegessen, so als Seelentröster, hab ich aber nicht und heute Mittag weiß ich mehr. Es wird alles gut gehen, aber ist doch für die junge Familie (erstes ganz lang ersehntes Kind) eine unheimliche Belastung und man fragt sich jedesmal: "Warum gerade ich?"
Christiane, wie beruhigend für Dich, Deine Eltern sind nun geimpft, ja Deine Schwiegermutter war ja auch noch dran, bestimmt ist das unterdessen auch erfolgt oder?
Der Vater von meinem Freund ist gestern auch geimpft worden, leider hat er es überhaupt nicht vertragen, er liegt jetzt im Krankenhaus, ob es nur die Nebenwirkungen der Impfung ist, bezweifeln wir, da steckt mehr dahinter.
Uiii, bei dem Wetter würde ich auch nicht gerne kalt duschen wollen, ich gehöre eindeutig zu den "Warmduschern" außer nach der Sauna.
Ja Lu, ich hatte auch bei jeder Schwangerschaft 10 kg zugenommen aber bei jeder Schwangerschaft auch nur mit 50/51 kg angefangen und hatte dann das Gewicht zum Schluß gehabt, was ich jetzt überschritten habe - ok, ich war da auch 36 - 40 Jahre jünger Wie gesagt unter 60 kg möchte ich gerne wieder kommen und daran arbeite ich, heute härter als früher. Und ja Christiane, der Bauch stört einfach, ich nehme ja leider auch hauptsächlich am Bauch zu, zum Glück auch dann wieder dort ab, aber alleine beim Schuhanziehen merkt man den Bauchspeck grrrrr.....
So nun werde ich mich mal mit meiner Tochter/Enkel gedanklich, energiemäßig verbinden und das Universum um Unterstützung bitten, ich hoffe am Wochenende sind die drei wieder zusammen, so ist erst mal die Prognose und dann wird er auch ganz "normal" sein ohne Ängste, man hat es früh festgestellt und kann dank der modernen Medizin sehr schnell was machen. Es ist aber erst mal ein Schock.
Da merkt man erst mal, was wirklich wichtig ist im Leben. Die Gesundheit für Körper, Geist und Seele - denn in diesem Leben haben wir nur diesen einen Körper.
Lu, Dir einen genussvollen Tag.
LG Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 12.02.2021 um 17:35 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1138

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von LuChia am 12.02.2021 um 17:44 Uhr ]

Liebe Aqui,

da wünsche ich dir und deiner Familie viel Kraft und starke Nerven! In so einer angespannten, an die Substanz gehenden Situation kann man schon mal übers Fastenbrechen nachdenken, das verstehe ich absolut.
Mein Sohn musste als Kleiner auch eine große OP über sich ergehen lassen- alles ging gut und ist es bis heute. Ich drücke euch sehr die Daumen! Jetzt weißt du sicher schon mehr und kannst dich hoffentlich wieder etwas entspannen und ausruhen.
Gerade bei der Notwendigkeit so schwerer OP ’s bin ich auch sehr froh darüber, dass es unsere fähige und fortschrittliche Schulmedizin gibt. Da kommt man als Eltern mit Mutter Natur nicht weiter.
Ganz schrecklich finde ich die derzeitige Isolation von Angehörigen- die psychosozialen Langzeitfolgen solcher Trennungen in Krisensituationen sind noch gar nicht in Gänze zu erfassen. Vater und Mutter gehören zusammen und zu ihrem Baby, wenn sowas Gravierendes passiert.

Ich habe mich übrigens nie gefragt: Warum gerade ich? Für mich war immer klar, dass es alles gibt und auch alles, genau wie alle anderen, mich und mein Baby betreffen kann. Wichtig ist, dass man immer unterstützend, sorgend und liebevoll in der Nähe ist. Hätte mir das damals einer untersagt, wäre ich Amok gelaufen oder gestorben. Das wäre übrigens auch heute noch so.

Was ihr über eure Bäuche schreibt, ist irgendwie lustig! Aber ja, wenn mein Bauch mir im Weg wäre, würde ich auch handeln.

Letzte Nacht wurde ich mit diesem ausgezehrten Gefühl wach- als wäre mein Körper ganz dünn und von innen her ausgehungert. Das zuverlässige Signal dafür, dass es Zeit ist, mein Fasten zu brechen. Ich konnte dann nicht mehr einschlafen- war gar nicht so angenehm.
Hab dann morgens gleich den Quark für später zusammen gerührt.
Nach einem kurzen und konstruktiven Termin schien hier schon früh wieder die Sonne- die Tage werden zusehends länger, was ich sehr genieße. Ein langer Spaziergang im Schnee und dann endlich das seit Stunden ersehnte Fastenbrechen.

Während das Brot im Ofen zu duften begann, gab es eine Portion Obstsalat aus einer reifen und wirklich köstlichen italienischen Birne, Ananas und Banane, getoppt von Apfelsinenquark und TK- Himbeeren. Ich war schon in das Bild verliebt- alles in einer Glasschale geschichtet ein schönes Stillleben.

Später gab es dann wie geplant zwei Scheiben warmes Nussbrot (Christiane, ich liebe Nüsse und Kerne, gerade geröstet, auch sehr!) und ein gekochtes Ei, anschließend fiel ich -wie bereits geahnt- in einen kurzen, tiefen Schlaf. Jetzt geht’s mir wieder richtig gut, ich bin vor allem durch das viele Eiweiß noch schön satt- freue mich aber auch schon ein bisschen auf meine abendliche Kartoffelspeise.
Essen ist, wie Fasten, ganz was feines : O )

Und warmes Wasser- gerade im Winter- auch. Gut, liebe Christiane, dass du wieder welches hast!

Hier ist ein schönes Rezept für Kokospralinen:

Mäuse-Klick

Ich wandele die immer mal ab, mache keinen Ahornsirup rein, nehme Mandelmus statt gemahlener Mandeln oder knete andere Zutaten mit rein.

Die kann man mit Mandelmus allerdings dann nicht gut mitnehmen, finde ich- sind durch den Quark ziemlich cremig und weich und sollten gut gekühlt werden. Also was für die Arbeit und zu Hause.

Für unterwegs und zum Picknick mag ich Eigenkreationen aus verschiedenen Trockenfrüchten und Nüssen. Ein Grundrezept findest du hier -deiner Fantasie sind dann keine Grenzen gesetzt.

Mäuse-Klick

Ich trockne meine Kugeln nie im Ofen, sondern nehme sie roh mit, wenn sie fest sind. Die Haferflocken quellen ja schön, Chiasamen sind auch gut geeignet.

Ihr Lieben, euer wievielter Fastentag ist das heute? Genießt ihn trotz aller Widrigkeiten!

Bis bald
Lu


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 12.02.2021 um 20:47 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1739

Hallo ihr Beiden,
ich wollte nur eine kurze Info geben. Alles ist gut gegangen und evtl. kann der Papa morgen seine beiden Lieblinge schon abholen. Ob es jetzt erledigt ist, kann man noch nicht sagen, der kleine Schatz wird regelmäßig vom Kardiologen beobachtet, aber er braucht nicht in Watte gepackt zu werden, kann genauso alles machen wie andere Jungs später mal, Fußballspielen, rumtoben - keine Einschränkung. Wir sind alle sehr erleichtert. Ich hab mein Handy nicht aus den Augen gelassen und war sehr angespannt den ganzen Vormittag, bis dann die erfreuliche Nachricht kam. Ich habe auch ganz lange mit meinem Schwiegersohn telefoniert, man hat den Stein gehört, der ihm vom Herzen gefallen ist. Er ist ganz stolz auf seine Frau und seinen Sohn und es war sehr gut, dass sie es so schnell festgestellt haben.
Lu, wie alt ist Dein Sohn?
Bei uns ist es auch sehr kalt und der Schnee bleibt liegen. Für Radfahrer ist noch kein Gedanke daran, das Rad zu benutzen. Die Autos haben zum Teil auch noch Schwierigkeiten. Von mir aus könnte es jetzt etwas wärmer werden, so dass es langsam taut. Aber so sieht es noch nicht aus.
Tag 6 ist heute bei mir, mußte ich erst mal nachschauen. Bis Sonntag hab ich mir ja auf jeden Fall vorgenommen. Ich denke aber, dass ich 10 Tage machen werde.
Ich wünsche euch noch einen schönen Abend und Dir Lu ein genussvolles Essen.
LG Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 13.02.2021 um 07:23 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1138

Guten Morgen Christiane und Aqui,

das ist schön, dass alles gut gegangen ist! Dann kann die kleine Familie nach dem großen Schreck nun hoffentlich endlich in ihrem frisch gebauten Nest zur Ruhe kommen.
Das ist ja nicht nur für dich und die Eltern eine große Belastung gewesen, sondern vor allem für den gerade geborenen Zwerg. Raus aus der Wärme und Geborgenheit und dann gleich sowas!
Mein großer Sohn wird im nächsten Jahr 30. Er war zum Zeitpunkt seiner OP erst 7 Monate alt, es hatte sich beim Zufüttern der ersten Löffelchen Brei gezeigt, dass er eine kleine Fehlbildung im Darm hatte. Lediglich ein winziges Häutchen musste entfernt werden, damit die Nahrung den Darm passieren konnte, dafür aber damals sein kleines Bäuchlein geöffnet werden. Er war so tapfer während dieser Zeit, hab mich jeden Tag neu in meinen kleinen Sonnenschein verliebt!

Ich wünsche euch weiterhin alles erdenklich Gute!

Und erstmal sehen, ob der Kleine überhaupt Bock hat, Fußball zu spielen. Vielleicht wird er ein schwuler Balletttänzer?

Mein zweiter Nachfastentag beginnt erfrischt am frühen Morgen, obwohl ich gestern lange wach war.
Heute werde ich Kokosbällchen machen. Quark hab ich in rauen Mengen besorgt und weiterhin einen richtigen Jieper darauf, obwohl es ja gestern schon große Mengen davon, gemischt mit Joghurt, gab. Diesmal ist mir mehr als nach knuspern nach Frische und Cremigkeit.
Obwohl- ich muss mich ja nicht entscheiden : O )

Die dicke Kartoffelsuppe gestern Abend war ein Gedicht! Ich hab am Inhalt meiner Schüssel so lange gekaut, dass alles - anfangs heiß- am Ende kalt war. Jedes Gemüsestück wurde zu Brei zermahlen- ja Christiane, das Schmecken von guten, nährenden Lebensmitteln nach dem Fasten ist unschlagbar.
Auch weil ich den Eintopf etwas versalzen hatte, stellte ich einige Portionen für die nächste Woche auf den Balkon (da liegen jetzt auch größere Mengen TK- Gemüse im Schnee- es soll ja weiterhin knackig kalt bleiben und der Kühlschrank ist voll : O ) und habe gestern noch eine Portion Gemüsemix aus Erbsen und Mais reingemacht- dann stimmte die Salzmenge wieder.
So muss eine Nachfastenspeise für mich sein: Viele verschiedene Komponenten von unterschiedlichem Geschmack und Konsistenz.

Ich hab überlegt, auch mal Energiebällchen mit Ingwer zu machen und welche mit Kakao und Chili. Fasten macht in der Küche kreativ!

Liebe Christiane, im Hinblick auf deinen GÖGa lese ich jetzt wiederholt einige Untertöne.
Hab ich das richtig verstanden, hat er den Wein getrunken? Alkohol hatte er doch aus zwingenden Gründen gestrichen?

Einen schönen Fastentag wünsche ich euch Lieben!

Hier soll das ganze Wochenende die Sonne scheinen, was wir weidlich nutzen werden.

Lu


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 13.02.2021 um 08:01 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1848

Guten Morgen Aqui und Lu!

Ein weiterer makelloser Wintersonnentag bricht an! es wird sicher eine knackig kalte Morgenrunde werden, aber im Laufe des Tages nähern wir uns dann den gerade noch einstelligen bereichen. TK-Gemüse draußen, so mutig wäre ich hier nur im Schatten. Die Südhänge sind schon wieder grün! Aber wir hatten ja auch nur wenige Zentimeter der weißen Pracht. Trotzdem mal sehr schön!

Die Straßen sind frei, die Wege haben es aber in sich: unter der Schneedecke hat sich Eis gebildet, und mit angeleinten Hunden habe ich in den letzten Tagen mehrfach meine Knochen getestet. Alles noch heile, nur ein paar blaue Flecken. Radeln geht bei uns auch nur auf den Straßen, die Rad- / Wirtschaftswege werden ja auch nicht gestreut. Ist ja auch gut so, das viele Salz wird irgendwo wieder große Schäden anrichten.

Wenn du Tag 6 bist, bin ich Tag 5, denke ich. Weiß nicht mehr genau, wann ich wirklich komplett auf Null war, ist ja auch nicht so wichtig. Mein Körpergefühl wird von Tag zu Tag besser.

Super schön, dass die junge Familie nun wieder zusammen sein kann - und sie werden es wohl ganz bewusst genießen. was man so sehr ersehnt und so knapp nur behalten hat, das ist einem doch nochmal wertvoller (wenn das bei einem Kind überhaupt geht!). Sie werden dadurch sicher noch ein bisschen mehr zusammenwachsen. Und auch du darfst nun aufatmen und wieder entspannen. Ich wünsche dir sehr, dass bis Ostern die Coronaregeln so gelockert sind, dass du sie besuchen darfst! Und das ist ja nur ein Pseudonym für die tatsächlich vorhandene Gefährdung...

Ich glaube, ich werde heute mal einen Einlauf mit lauwarmem Tee machen. Ich habe zwar jeden Tag Stuhlgang, aber immer noch so einen Blubberbauch und ein aufgeblähtes Gefühl. Ansonsten habe ich gestern meine To Do-Liste ignoriert, erst gestern Abend gesehen, was ich alles nicht erledigt habe. Da im Hintergrund böse Termine stehen, muss ich dann heute aber endlich in die Puschen kommen...

Lu, herzlichen dank für die tollen Rezepte! Die werde ich ganz sicher ausprobieren! Und ein Brot backen, habe mich ja schon vor dem Fasten reichlich mit den zutaten eingedeckt. Der link von dieser Gesundheitsseite war auch super, die schicken mir seither jede Woche hinreißende Rezepte - zur Unzeit zwar, aber sooo appetitanregend

Dein Körper ist ans Fasten gewöhnt, und du bist absolut in deiner Balance, deswegen kannst du deinen Gelüsten und damit ja auch deinen Körpersignalen ungebremst und ungestraft folgen! ich kann mich noch sehr gut errinnern, wie ich mal 21 Tage vor meinem Geburtstag gefastet hatte und dann nur 3 Tage aufgebaut. Eigentlich wissen wir es ja besser, aber die Leckereien waren sooo verlockend, und das ein oder andere Sektchen hat mich auch gefunden. Das leidige Ende vom Lied: ich war total übersäuert, hatte einen wunden Po vom Durchfall und Magenkrämpfe, die mir die nächsten Tage versauert haben. eine weitere Fastenwoche und sehr achtsames Aufbauen war da nötig, dass ich wieder in einen halbwegs gesunden Status kam. Diese 1:3-Regel hat schon Sinn... (ein Drittel der Fastenzeit aufbauen), nicht nur organisch, auch mental. Fasten, die ich abrupt gebrochen habe, direkt wieder in normale Ernährung (nicht ungesund, aber normale Mengen, normale Gewürze usw.) eingestiegen bin, waren ugs für die Füße. Na gut, ich faste ja gern länger - von wegen Erkenntnisse etc., dafür brauche ich immer ein bissel Zeit.

Dir Lu, wünsche ich noch einen genussvollen Übergang ohne Reue, gelingenden Verzicht auf Kristallzucker und andere Verführerlis!

Mein Männe war tatsächlich nicht körperlich abhängig vom Alkohol im herkömmlichen Sinn - aber wenn er einmal anfängt, ufert es aus. Er ist groß und auch muskulös, verträgt auch was, aber wenn es heimlich wird, wird es mir unheimlich... Bei den Kippen war das echte Abhängigkeit, da haben wir sehr miteinander gerungen, aber da kann ich nicht mitgehen - entweder ich oder die Zigarette, das hätte ich auch durchgezogen.

Diese Untertöne, die du hörst, sind shcon da. Wir haben keinen Honeymoon, ich lerne an ihm sehr, mich selbst zu beachten (als bis in die letzte Zelle cobhängig geprägte sehr langer und schmerzhafter Weg, aber es gelingt mir immer besser. Für ihn werde ich damit aber unbequemer, und das versucht er bei jeder Gelegenheit wieder zurückzudrehen. Sein Timing für Diskussionen ist häufiger völlig daneben...

Meine Partner waren alle nicht wirklich erwachsen, so dass ich - analog zu Zumsteg´s Buch "Liebe dich selbst, dann ist es egal, wen du heiratest" - bei mir erst Veränderungen initiieren muss oder ich bleibe alleine. Wir haben schon eine gute Lösung im Sinn, allein, die ist für ihn so unbequem... Hotel "Mama" war viel schöner... Ich denke, du kannst damit was anfangen.

Das Leben ist ein Weg des Wachstums und der Entwicklung - ich glaube weder an Fatalismus noch an Bestimmungen. Wir haben es selbst in der Hand, nur Ignoranz straft das "Universum", "Göttliche", "die höhere Macht" oder wie auch immer Menschen das nennen, mit sanfter Gewalt und verändert die Rahmenbedingungen. Ich glaube daran, dass wir alles mitbekommen haben, um unsere individuellen Herausforderungen des Lebens zu bestehen.

So genug aus der philosophischen Ecke geplaudert Ist ja doch nicht der richtige Ort dafür!

Aqui, ich freu mich auf die nächsten 5 Tage fastend mit dir, von mir aus gern auch bis nächstes Wochenende!

Liebe Grüße und Sonne im Herzen!

Christiane

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 13.02.2021 um 10:18 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1739

Guten Morgen ihr Lieben,
ja, bei uns auch knackig kalt und sonnig. Die Sonne steht nur so tief, dass ich kaum was gesehen hatte beim Gassigang. Die Müllabfuhr hat es heute morgen geschafft - 1 knappe Woche Verspätung. Meine Postbotin hab ich die ganze Woche noch nicht gesehen und meine noch fehlenden Pakete erwarte ich auch hoffnungsvoll. Einiges ist zur Zeit "nicht lieferbar".

Ihr habt mich mit einigen Aussagen zum schmunzeln gebracht und auch zum Kopfnicken.
Meinem 2. Mann wurde nachgesagt, er würde den Fatalismus leben und hab geschaut, ob das auch für mich gilt. Früher ja, heute nicht, weil ich es für mich zu einfach fänd. Dann hab doch ich nicht die Entscheidung getroffen, sondern es war alles vorbestimmt und ich habe keinen Einfluß darauf. Nööö, will ich nicht dran glauben. Für mich ist das Leben mehr ein "Mensch-ärgere-Dich-nicht-Spiel". Ich kann wählen, welchen Stein nehme ich und wenn ich rausgeschmissen werde, dann heißt es aufstehen und wieder von vorne anfangen. Für mich haben wir immer eine Wahlmöglichkeit, welchen Weg wir gehen, ab und zu landen wir in einer Sackgasse, ab und zu auch am Abgrund, nur ob wir springen oder zurück gehen, bleibt uns überlassen. Der Weg ist oft sehr steinig, dann wieder wunderschön mit einer Leichtigkeit zu gehen und der Weg ist das Ziel. Ob wir es schaffen, an dem vielleicht uns vorbestimmten Ziel anzukommen oder nicht, werden wir sehen (oder auch nicht ) Das ganze Leben ist für mich aber ein Lernprozess, wir bekommen Aufgaben, die wir lösen sollen. Wir können es aber auch sein lassen, wir werden nicht dafür bestraft, aber müssen mit den Konsequenzen leben. Da ich denke, dass es mit diesem Leben nicht aufhört, fangen wir eben noch mal da an, wo wir aufgehört haben, je mehr wir aber lernen durften, je "weiter" kommen wir, ein Level weiter. Seit ich das Leben als ein Spiel betrachte, versuche ich die Spielregeln zu verstehen.
So nun aber auch von meiner Seite aus genug philosophiert!

Ob ich noch eine ganze Woche dran hänge, weiß ich nicht Christiane, ich denke, das mache ich von einigen Faktoren abhängig, zum einen natürlich vom Gewicht, wenn ich merke ich habe einen Stillstand, gleichzeitig aber auch Appetit auf was Gesundes dann werde ich Anfang der Woche aufhören, wenn es gut läuft, warum nicht? So richtig was in Versuchung führt mich im Moment nix.
Lu, hast Du mehrere Kinder? Du sprachst von Deinem großen Sohn....
Übrigens mußte ich lachen über den "schwulen Balletttänzer" das hat einen ganz besonderen Grund. Meine 3 Jungs wollen alles "richtige" Jungs haben, sie dürfen sehr gefühlvoll sein, aber bitte, keiner spielt mit Puppen, das ist ein Traumata meines jüngsten Sohnes, weil er es durfte und es mir heute noch nicht verzeiht - ein Junge spielt nicht mit Puppen! Ist immer wieder ein Diskussionsthema bei uns. Wir Frauen (einschl. Schwiegertochter) sehen es anders und mein jüngster Sohn wollte gerne Ballett machen, er war ein kleines Kind und fand das im Fernsehen so toll. Mein Mann hatte das mit Puppen-spielen noch akzeptiert, weil er ja ganz viel mit dem Nachbarmädchen gespielt hat, aber da war seine Toleranzgrenze erreicht: "Mein Sohn macht kein Ballett"! Keine Diskussion, ich hab geschmunzelt, weil ich diese blöden männlichen Gedanken gesehen habe........ Mein Sohn hat dann aber doch getanzt, Standard als Kind, hat sogar an einem Wettbewerb dran teilgenommen, dann aber mit dem Tanzen leider aufgehört.
Für mich ist das so ein Hirngespinst. Keiner denkt sich was dabei, wenn ein Mädchen sich wie ein Junge benimmt, nur mit Autos spielt, sich mit Jungs prügelt, sich nur dreckig macht, später Autos reparieren kann..... aber wenn ein Junge Puppen wickeln will, mit Blumen spricht, jedem Streit aus dem Wege geht und lieber diskutiert, vielleicht ein rosa T-shirt so toll findet und lange Haare haben möchte wird schwul? Und wenn, wäre es schlimm? Bei einem Mädchen würde man aber nie denken, sie könnte lesbisch sein. Aber darüber kann ich mit meinen Jungs nicht sprechen, auch nicht mit meinem Schwiegersohn, da sind sie alle gleich. Obwohl - einer meiner Söhne hat eine Tochter und einen Sohn und die Mutter sorgt schon dafür, dass auch ihr Kleiner (jetzt 2 Jahre) mit Puppen spielen darf wenn er es möchte. Schließlich hat er eine große Schwester.

OPs bei so kleinen Menschchen ist dramatisch, auch wenn man sie "alleine" lassen muß, sie kommen an Schläuche, Infusion, bekommen einen Schnuller zur Beruhigung (was wir ja eigentich gar nicht wollten....) ich hab es auch mitmachen müssen mit meinem 3. Sohn, nach einer ambulanten Entbindung zurück für 8 Tage ins Krankenhaus, das war für mich die Hölle. Und das Danach kann man so genießen, man mag sie im Moment überhaupt nicht mehr loslassen. (ist auch schon 36 Jahre her.....)

Christiane, das mit dem Rauchen kann ich vollkommen verstehen, ich hatte ja auch einen Raucher als zweiten Mann, er hat mir zwar von Anfang an versprochen, damit aufzuhören, klappte nicht, dann haben wir einen Kompromiss geschlossen, er raucht draußen. Heute ging bei mir kein Raucher mehr, das wäre aber nur eins von den Kriterien deshalb bleibe ich jetzt Single...... (meine Fernbedienung, meine Zeiteinteilung, meine Essens- und Schlafgewohnheiten) aber ehrlich gesagt, ein Raucher ging bei mir auch nicht mehr, das liegt aber wohl auch daran, dass ich nie mehr so tief lieben könnte, dafür bin ich in einem Alter bedingt durch meine Lebenserfahrung, dass ich immer den Kopf einschalten würde bevor mein Herz Mitspracherecht hat, wenn mein Herz sich dann schon mal verselbstständigt, dann sagt mein Kopf aber nach dem Runterkommen: Stopp, bis hierhin und nicht weiter und Rauchverbot gehört dazu

Ja - Wochenende! ich muß heute einkaufen gehen, werde mir gleich den Rucksack umschnallen und durch den Schnee stapfen, Viel brauche ich nicht, mein Gemüsefach bleibt noch leer, aber Suppengemüse brauche ich wieder. Für heute hab ich noch, morgen gibts frische Brühe und der Hund den Inhalt.

Lu, wir schreiben uns nun schon länger, aber ich merke, dass ich ganz wenig Infos von Dir habe. Lebst Du "klassisch" d.h. Kind(er) aus dem Haus, arbeitest, lebst Du in einer Beziehung (Ehemann?) ich lese eigentlich, dass Du Dich kulinarisch verwöhnst, nicht ob jemand auch davon profitiert. Wie bei Christiane, wenn sie ihren GÖGA verwöhnt. Ich verwöhne nur meine Tiere und ab und zu meine Kinder, wenn sie denn möchten, aber natürlich sind alle aus dem Haus und haben eine eigene Familie, mal wieder Single zwischendurch, nach dem Motto: Nichts ist für die Ewigkeit.
Ich würde mich freuen, etwas mehr von Dir zu erfahren. Natürlich nur wenn Du magst, sonst vergiß es...... Ich weiß nur, dass Du auch sehr Wasser und Sonne magst.
Ich wünsche euch einen schönen Einstieg ins Wochenende. Lu mit genussvollem Kauen und Genießen. Christiane und ich erfreuen uns an dem tollen Duft der Suppe und begleiten Dich gerne, wenn Du berichtest.
Ganz lieben Gruß
Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 13.02.2021 um 11:48 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1138

Hallo Aqui,

ja die Geschlechter- Zuschreibungen…
Mit dem schwulen Balletttänzer wollte ich ein weiteres Klischee bedienen, nachdem ich davon las, dass Jungs mit Vorliebe Fußball spielen und raufen würden.

Mein Sohn hatte neben vielem anderen Spielzeug auch einen Puppenwagen. Sein Opa väterlicherseits hätte den Kinderwagen seiner Söhne nicht draußen herumgeschoben, habe ich erfahren. Sein Sohn teilte sich mit mir den Erziehungsurlaub (heute Elternzeit) und gab gerne mit seinem Sohn draußen an.
Ich koche nicht nur für mich alleine, aber auch.

Die Quark- Kokos- Bällchen habe ich heute zur Abwechslung mit je einer gerösteten, ungesalzenen Erdnuss gefüllt- traumhafte Kombi!

Dass ich mich hier bewusst bedeckt halte, liegt zum einen daran, dass wir in einem öffentlichen Forum schreiben und jeder auch von außen mitlesen kann. Ist ein bisschen so, als würde ich über einen Marktplatz rufen, da überlege ich mir, was ich preisgebe.

Außerdem ist das hier ja ein Fastenforum und MitleserInnen sind sicher weniger an meiner Biographie interessiert als daran, beim Reingucken in die Threads etwas übers Fasten und unsere Erfahrungen damit zu lesen.
Deshalb werde ich es weiter so handhaben, von mir und meiner lieben Familie zu schreiben, wenn es zum Thema passt.

Zum Thema Schicksalsgläubigkeit:
Ick sachma mit Buddha: „It is your mind that creates this world“ : O )

Hab einen schönen Tag, vielleicht erreicht dich sogar eins deiner fehlenden Pakete noch!
Lu


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum