Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Im Monat eine, höchstens zwei Wochen...

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 )

am 13.02.2021 um 11:56 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1152

Zitat:


Regenwurm schrieb:

Der link von dieser Gesundheitsseite war auch super, die schicken mir seither jede Woche hinreißende Rezepte - zur Unzeit zwar, aber sooo appetitanregend





Huch, die schicken dir Rezepte? Hast du da aus Versehen was angeklickt, als du auf die Seite gegangen bist?
Ich lehne es immer ab, mit Informationen versorgt zu werden- während einer Fastenzeit nachts Rezepte zugeschickt zu bekommen, wäre ja ein Traum : O )

Danke für die vielen tiefgehenden Gedanken, damit habe ich noch ein bisschen zu tun! Ich bin immer wieder beeindruckt davon, wie bewusst du dein Leben angehst, wie gut du dich kennst! Über vieles von dem werde ich weiter nachdenken und vielleicht später nochmal darauf zurückkommen.

Lu












Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 13.02.2021 um 16:22 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1750

Hallo Lu,
ich möchte was zu dem sagen, was Du geschrieben hast, was ich absolut respektiere und verstehe.
Bei mir ist es so, dass ich zwar weiß, dass es hier öffentlich ist, aber wir alle das gleiche möchten und keiner dazu kommt, der nicht fasten will. Viele stellen sich auch erst mal vor, geben direkt was von sich preis. Ich gehöre zu denen, die erst mal ein wenig vorsichtig sind, aber wenn wir uns dann "vertrauter" sind, so wie ich es bei Dir fühle und auch bei vielen anderen, dann werde ich offener - Christiane spielt da noch eine ganz andere Rolle, weil ich sie zwar hier kennengelernt habe, aber wir gute Freundinnen geworden sind und viele Gemeinsamkeiten festgestellt haben.
Es liegt an mir, dass ich bei Menschen, die mir wichtig sind - und dazu gehörst unterdessen Du auch - ich gerne ein wenig mehr in die Tiefe gehe, nicht nur über das Fasten rede, aber ich werde mich jetzt wieder zurück nehmen, weil ich merke, dass Du anders darüber denkst/fühlst.
In der Plappergruppe hab ich auch schon mal zwei Personen mitbekommen, die sich alleine ausgetauscht haben, klar kann jeder andere mitlesen, aber es hat mich dann nicht interessiert, vieles überfliege ich auch, weil ich die anderen ja nicht "kenne". Christiane und ich erzählen von unserem Tagesgeschehen und unseren gedanklichen und gefühlsmäßigen Beschäftigungen, dazu gehören für mich meine Kinder, Enkel, für Christiane ihre Eltern, ihr GÖGA. Ich werde überlegen, ob ich weiter meine Gefühle hier in diesen Thread reinschreibe, weil er ja im Moment hauptsächlich Christiane , Dich und mich betrifft oder ob ich sachlicher werde, ist ja ein Fastenforum..... ich hab es auch schon gehabt, dass ich kurz meine Email-Adresse reingesetzt habe, sie dann wieder editiert und der Person persönlich geschrieben habe. Fand ich gut, aber ich finde es auch gut, wie wir drei im Moment "harmonieren" und dann weiß ich halt gerne auch ein wenig mehr über meinen "Ansprechpartner", deshalb meine Fragen, sorry.... Ich bin jetzt wieder zurückhaltend. Ich wollte Dir wirklich nicht zu nahe treten mit meinen Fragen.

Wie gesagt, ich akzeptiere es, aber werde dann auch nicht mehr so sehr persönlich , das mit meiner Tochter, Schwiegersohn und Baby war für mich schon sehr persönlich für ein Fasten-Forum.

Ansonsten, alles gut, hab eingekauft mit Rucksack für Hund, Katze und mich, Verdauung fluppt ohne Hilfsmittel, bin mal wieder unter meiner magischen Grenze von 63 kg, ganz leicht drunter ... möchte mich noch gerne abwärts bewegen, die 60 gerne mal knacken, wird schwer sein in der Zeit. Spätestens nächstes Wochenende werde ich auf jeden Fall wieder essen, vielleicht auch eher - wollte ja eigentlich nur eine Woche und dann im März noch mal eine Woche. Mal schauen, wie es so bei Christiane läuft - wir werden uns vielleicht gegenseitig motivieren.
Ich werde mir gleich noch mal meinen Vierbeiner schnappen und eine Schneerunde machen.
Ich wünsche euch einen schönen sonnigen Samstagausgang.
LG Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 13.02.2021 um 19:52 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1860

Hallöchen, hier ist gut was los gewesen heute, oder?

Der Tag war schön, habe eine ganz alte Freundin aus Studientagen getroffen und bin mit ihr spazieren gegangen, wir haben auch noch unseren Lehrbetrieb besucht - der Junior war auch noch in der Ausbildung damals, heute sind wir alle in Würden versilbert, und er hat den Betrieb schon lange übernommen Trotzdem war es eine kleine Reise in die Vergangenheit, auch wenn wir nicht rein gehen konnten und uns nur auf dem Hof in der Sonne ausgetauscht haben. Schön war das!

Fasten bezogen ging auch alles glatt rum, keine Probleme, nur einmal am Abend kam ich ins Schwanken, konnte mich aber grad noch beherrschen Da ging es um Markklößchen, die liebe ich sehr, habe lange keine mehr gemacht, aber heute - für meine Eltern und für meinen Mann, mit Rindfleisch und viel Gemüse eine Sonntagssuppe gekocht. Im Fasten habe ich das oft gemacht - etwas aufändiger für die Familie gekocht... Vegetarier machen sie sich wohl mit Butter - habe ich in der Creuzfeld-Jacob-Zeit auch gemacht, ist aber doch nicht das Gleiche. Und dann haben wir ganz harmonisch miteinander gegessen - er seine Markklößchen-Rindfleischsuppe und ich meine Gemüsebrühe, die er früher immer gefärbtes Wasser nannte. Die Sprüche lässt er aber nun weg. Fortschritt!!!

Geht also auch - im Grunde sogar sehr häufig, ich lasse nur dann oft niemanden teilhaben, weil ich ja dann ganz ruhig und ausgeglichen bin. Schade aber auch! Ich glaube, da möchte ich von dir lernen, Lu, und viel mehr Positives in die Welt tragen, statt den Ärgernissen so viel Raum zuzubilligen.

Haha, mein Vater hatte damals auch Aufsehen erregt und bei seinen Altersgenossen Spott geerntet, weil er sonntags vormittags mit zwei Kleinkindern unterwegs war, damit Mutti in Ruhe kochen konnte - davon gibt es Fotobeweise! Ich als glücklicher kleiner Wonneproppen im Kinderwagen und mein Bruder als Papa in Miniatur an der Hand. Weit gehen konnte er so nicht, musste er ja auch nicht - Kinder sehen ja überall was und man kann dazu auch "spazieren stehen" sagen. Er ist ja nur wenig älter als ich. Seinen Zweck hatte das aber erfüllt.

Es hat sich viel geändert in den Köpfen von damals nach heute - und das schürt doch auch die Hoffnung, dass auch unsere nachfolgende Generation ihre Sache gut macht und die Probleme ihrer Zeit löst, wenn sie auch anders drauf sind als wir in dem Alter.

Auf morgen früh bin ich nun sehr gespannt - Sonntag ist mein Wiegetag - zwischenzeitlich nur noch beim Fasten... Aqui, toll, dass du deine Schallmauer durchbrochen hast! Es geht in die richtige Richtung!

Euch beiden einen schönen Restsamstag und angenehme Träume!


--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 14.02.2021 um 06:53 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1860

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Regenwurm am 14.02.2021 um 06:58 Uhr ]

Hallo und guten Sonntagmorgen in unsere kleine Runde!

Ich bin gerade sehr euphorisch und möchte euch zur Umsetzung meines gestrigen Vorsatzes an diesen oberflächlichen und gleich wieder von meinen gestrengen Persönlichkeitsanteilen gedeckelten Gedanken und Gefühlen teilhaben lassen. Gerade sind nämlich die übermütigen Kinder in mir am Hüpfen und Tanzen: obwohl ich ja immer wieder beteuert habe, dass das Gewicht nur eine zweite Geige spielt, war in diesem Fastenjahr die beengende und beängstgende Gewichtszunahme der treibende Faktor, der die Fastenabstinenz besiegen konnte! Und es war wohl der optimale und absolut richtige Zeitpunkt (jubel trällleri!)! Die Waage hat ihres heute Morgen gesagt: 60,4 kg, also seit Neujahr 9 kg weniger!!! Und ich bin mit deiner Methode sehr zuversichtlich, das auch noch die letzten 2-3 kg purzeln und ich mich dann an meinem Zielgewicht manifestieren kann.

Was mir aber noch mehr Auftrieb gibt, ich habe die Hose vom letzten Wochenende anprobiert, Ausgangs letztem Winter gekauft, als hier Cordhosen in die Auslagen kamen - ich liebe Cordhosen seit meiner Jugend! - und kurz danach ging Corona und die verheerende Gewichtszunahme durch die lähmende Angst los. Ich habe sie noch nie getragen - sie hat noch die Schilder dran. Letzte Woche kriegte ich sie hoch aber noch nicht zu - jetzt passt sie wie angegossen und vielleicht ist sie am Fastenende locker und bequem!

Passend zu deinen Erkenntnissen, Lu, leuchtet sie in einem warmen Rotton. Ich habe jahrelang nur gedämpfte Farben wie oliv, braun, schwarz und grau getragen, bin seit einiger Zeit aber auch auf der Suche nach "meinen" Farben. Bei Oberteilen ist Zyklam dabei, ein Blutrot bei Pullovern, leuchtendes Blau, auch gemusterte buntmelierte Sachen, die Socken sind teilweise auch schon bunter. Aber nun wage ich mich auch an Regenbogenfarben. Die Wolle, bei Aldi erstanden und Auslöser für meine neuen Strickextasen, sind teilweise richtig bunt - momentan habe ich einen Pulli in wechselnden Ringeln rosa-lila-grün-türkis (Sockenwolle ) zu stricken begonnen, gefällt mir sehr gut! Seit ich ergraue, darf ich auch solche Farben tragen, vorher haben sie mir nicht gut zu Gesicht gestanden. Blau und grün waren aber immer meins, und schreiend bunt darf auch mit gedeckten Farben kombiniert werden...

Wie schriebt ihr kürzlich hier (wo ich mich noch mit Kommentar zurückgehalten und Innenforschung betrieben habe): colour your life...

Mir geht es also heute Morgen prächtig - starten wir in die zweite Woche bzw. ich will ja nicht mogeln (vor einer Woche stand noch ein Papaya-Smoothie auf meinem Tisch), die zweite beginnt heute für dich, liebe Aqui, für mich das runde Ende der ersten...

Ich schaue dann später nochmal nach euch, wenn ihr den Schönheitsschlaf beendet habt

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 14.02.2021 um 09:08 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1152

Guten Morgen ihr Lieben,

oje Christiane, sind deine Nächte immer noch so kurz?

Das Schlafmittel aus der Apotheke würde ich mir aber auch-vor allem während des Fastens- nicht einwerfen.

Hier ist es bedeckt und neblig, das richtige Wetter, um morgens erstmal ausgiebig zu trödeln.
Meine inneren Antreiber würden bei Sonnenschein bereits mahnen und drängeln. So aber kommen sie erst nachher zusammen mit der Sonne raus, wenn ich wirklich und umfassend wach und ausgehbereit bin.

Aqui, klar entscheidet jede alleine, was und wieviel sie hier von sich preisgibt.

Und ich weiß, dass ich wegklicken kann, wenn mich etwas nicht interessiert. Vieles lese ich auch nicht.

In einem Café oder auf der großen grünen Wiese würde ich euch meine Familie vorstellen und umfassend aus meinem Leben erzählen.
Meine Kenntnisse über die Funktionen des Internets und die Anzahl der Klicks auf diese Seite spricht dafür, dass ich das, was ich hier schreibe, nicht nur euch erzähle. Aus diesem Grund verteile ich persönliche Informationen weiterhin eher sparsam.

Liebe Christiane, es ist so schön, wie du dich freust!
9 Kilo weniger, die dich nicht nur um die Bauchmitte bedrückten- jetzt erst verstehe ich in Gänze das Ausmaß des ursprünglichen Problems!

Ich wiege mich außerhalb der Fastenzeiten gar nicht, in der Zeit des Fastens dafür umso lieber und fast täglich.

Wenn sich so zuverlässig wie bei dir gerade die erwünschten Ergebnisse einstellen, ist es ein großer Grund zur Freude.
Dazu die Klamotten, die jetzt gut und bald perfekt sitzen- ja da tanzt und jubelt alles in und an dir, das glaube ich!

Heute deshalb als Revanche für dich von mir die passende Musik : O )

Mäuse-Klick


Auch bei dir, Aqui, bewegt sich der Zeiger der Waage in die gewünschte Richtung. Ich drücke dir weiterhin die Daumen, dass sich das dazu passende Gefühl dann auch bald einstellt!


Mein leichtes Körper- und das schöne Glücksgefühl konnte ich diesmal über die Fastenzeit hinaus bewahren. Ich vermute, dass das mit meiner jetzt zuckerfreien und wieder sehr gesunden Ernährung zu tun hat.
Vielleicht auch mit dem Mariendistel- Präparat, das hat viele unglaublich euphorische Bewertungen dahingehend bekommen?
Keinen Zucker zu essen ist, gerade jetzt nach dem Fasten, gar nicht schwer.
Aber keinen zu essen fällt mir ja schon immer leichter, als nur ab und zu mal was davon.
Es ist vor allem Gewohnheit, die da mitspielt, wie bei anderen Drogen auch. Wenn ich Hunger habe, fällt mir Kuchen ein und auch wenn ich an Bäckereien vorbeikomme, in denen ich sonst Kuchen kaufte.
Aber diese Gedanken sind nicht überwältigend oder zwanghaft wie sonst, wenn ich in einer Zuckerschleife stecke. Ich nehme sie einfach wahr- ein Relikt aus der jüngeren Vergangenheit. So wie ich an der Bäckerei vorbeigehe, gehen auch die Gedanken vorbei- ein sehr angenehmer Zustand.

Auch interessant finde ich mein Abgehen auf Ostersüßigkeiten. Obwohl ich die Hohlkörper gar nicht esse, freue ich mich gerade total, wenn ich sie irgendwo sehe. Sie künden vom nahenden Frühling, von grüner Wiese und Sonnenschein.

Ich werde damit weitermachen, alternativ süß zu essen. Das ist körperlich sehr zufriedenstellend und auch die Gedanken an Süßes aus konventionellen Bäckereien werden mit jedem Tag, an dem ich dort vorbeigehe ohne einzukehren, verblassen. Außerdem wollen die gewaltigen Vorräte an Trockenfrüchten und Nüssen hier ja auch verbraucht werden.

Christiane, zu deiner Erfahrung mit Farben kann ich nur heftig und ausdauernd nicken. Früher blond und dazu meist schwarz, dunkelgrün und blau gewandet, ziehe ich jetzt viel lieber auch mal was Rotes oder Buntes an.
Das bietet einen schönen Kontrast zur ergrauenden Mähne und steht mir erst jetzt, finde ich. Farben mochte ich schon immer, aber eben nicht in meinen Klamotten- da hat sich viel geändert. Ich werde auch im Gesicht etwas farbenfroher, gerade jetzt im Winter.

Alles, nur keins von diesen beige gekleideten Rentnerlein, wie man sie aus Reisegruppen kennt die sich äußerlich kaum voneinander unterscheiden, möchte ich werden!

Dopamine Dressing soll außerdem – nicht ganz unwesentlich- Depressionen entgegenwirken.

In diesem Sinne: Colour your life, yes!

Einen schönen Fastensonntag wünsche ich euch beiden!

Lu


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 14.02.2021 um 10:16 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1750

Guten Morgen ihr Lieben,
ja ich habe auch meinen Schönheitsschlaf aus, ob das was genutzt hat? So euphorisch wie Du Christiane kann ich noch nicht sein, bei mir ist es eine 62,1 kg und 31,1 % Fett, Ziel bei diesem Fasten 60 kg und 30 % Fett. Also... heute Tag 8 - nächste Stufe bis 10 auf jeden Fall, dann tägliche Verlängerung.
Zu den Farben: Ich habe sehr gerne farbenfroh getragen, ich stand immer ein wenig auf "Mädchenfarben" pink, geringelt bunt, blau ist aber auch eine meiner Lieblingsfarben, grün und gelb weniger, rot auch ab und zu, wenn die richtige Stimmung war, die Erdtöne mag ich auch sehr. Seit gut 10 Jahren trag ich eher wieder etwas dunkel, hängt auch damit zusammen, dass schwarz schlank macht. Genauso wie ich unheimlich gerne sehr figurbetont getragen habe, heute mehr lässig und ich mag die Mode der langen T-shirts und Blusen. So um die 40 und später die gefühlten 40 obwohl ich schon 50 war hab ich sehr gerne auffällige Sachen getragen, farbenfroh, eng, kurze Röcke, auch noch bauchfrei. Gegen meine grauen Haare mache ich immer noch was, im Gesicht hab ich fast nur noch Lippenstift, den brauche ich eigentlich immer, ansonsten schminke ich mich weniger, seit ich nicht mehr arbeiten gehe. Das letzte Jahr noch weniger, weil ich ja auch kaum noch rausgegangen bin
Christiane, ich gratuliere Dir, Du hast mich jetzt wieder überholt, oder besser gesagt unterholt und 9 kg seit Neujahr ist super, bei mir sind es seit Neujahr 5 kg.

Es wird wieder ein sonniger Wintertag, die erste Runde hab ich hinter mir, mein Hund findet das Wetter gut, ich bin ja der Sommermensch und freue mich aufs Frühling und deshalb JA Lu, ich liebe auch eher die frühzeitigen Schokoostereier als die sehr frühen Spekulatius und Nikoläuse wenn wir noch sommerliche Temperaturen haben. Essen muß ich sie nicht aber anschauen.
Ich rieche auch gerne Backwaren, aber Kuchen und Teilchen verführen mich kein bißchen, eher das frische Brot oder wenn was Herzhaftes gebacken wurde, wie Spinat in Blätterteig, gibt es bei meinem Lieblings-Demeter-Bäcker, leider etwas weit weg, aber wenn ich mal da bin gönne ich es mir, gibt es auch natürlich süß mit Quarkfüllung und Obst.
Mein Haupt-PC im Arbeitszimmer streikte heute morgen, ich hatte keinen Internetzugriff, warum auch immer, aber zum Glück nicht im ganzen Haus, mein Lap klappt, hat also was mit meinem Gerät zu tun und nicht mit der allgemeinen Verbindung. Ich gerade immer ein wenig in Panik, wenn ich kein Internet habe. Wenn es zu kompliziert wird mit telefonischem Austausch über den Internetanbieter muß mein Sohn kommen. Letztes mal hat es 2 Tage gedauert, Werkseinstellung neue Daten etc. Da hatte ich gleichzeitig kein Telefon, sie mußten dann doch rauskommen, ich bin eindeutig Internetsüchtig das gebe ich zu, weil für mich da auch viele soziale Kontakte dranhängen. Austausch mit Familie/ Freunden, Informationen holen. Auf Internet möchte ich nicht mehr verzichten, allerdings spiele ich überhaupt nicht am PC. Ups.... gerade war alles weg, das hätte mich geärgert. Deshalb höre ich jetzt auf und schicke es ab und wünsche euch einen schönen Sonntag - für viele Verliebte ist es auch ein besonderer Tag der Valentinstag und für die Jecken wäre es Karnevalsonntag ohne Umzüge.... für mich ein ganz normaler Sonntag mit Sonnenschein.
LG Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 14.02.2021 um 10:18 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1860

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Regenwurm am 14.02.2021 um 10:40 Uhr ]

Ja, aber dazu muss ich jetzt einfach noch mal schreiben (und mich damit vor den unangenehmen Dingen auf meiner ToDoListe noch ein wenig drücken)

Zitat:

oje Christiane, sind deine Nächte immer noch so kurz? Das Schlafmittel aus der Apotheke würde ich mir aber auch-vor allem während des Fastens- nicht einwerfen.


Ach ja, das Schlafmittel... habe ich immer noch nicht abgeholt! Mein Doc will morgen früh sicher wissen, wie es wirkt 8 - ( Mein Leidensdruck ist jetzt, wo ich nicht arbeiten muss und keinen umfassenden Termin- und Leistungsdruck habe, sehr überschaubar. Ich bin nun tiefenentspannt! Und ich schlafe mit meiner nun früheren Zubettgehzeit nun auch eine volle ganze Stunde länger! Bin zwar um 3 Uhr wach - vielleicht soll das so sein? - stehe aber nicht auf und nehme mir die Zeit für ausgiebige Dehnübungen unter der wärmenden Decke, Körperscan und Meditation im Liegen. Und dann genieße ich es, vom Bett aus das Vogelgezwitscher und die Morgenröte zu sehen : - )

Zitat:

Heute deshalb als Revanche für dich von mir die passende Musik : O )
Mäuse-Klick


In der Zeit stand ich mehr auf Suzi Quatro und Slade - mein Bruder war nämlich Sweet-Fan, irgendwie musste ich mich ja abgrenzen! Aber sie waren wirklich "sweet", diese Vorläufer der Boygroups, oder? Und so unglaublich jung!!!

Zitat:

Mein leichtes Körper- und das schöne Glücksgefühl konnte ich diesmal über die Fastenzeit hinaus bewahren... Keinen Zucker zu essen ist, gerade jetzt nach dem Fasten, gar nicht schwer. Aber keinen zu essen fällt mir ja schon immer leichter, als nur ab und zu mal was davon.


Das gilt genauso für mich, aber insbesondere auch für die Nahrungsaufnahme insgesamt. Ich glaube, bei mir sind die Steinzeitgene noch sehr aktiv! Ich kann darben wie ein Weltmeister, aber wehe, wenn ich anfange, dann kommt die Jägerin und Sammlerin voll durch, und ein Sättigungsgefühl als Bremse kenne ich auch nicht. Deswegen esse ich erst ein sehr spätes Frühstück...

Zitat:

Auch interessant finde ich mein Abgehen auf Ostersüßigkeiten. Obwohl ich die Hohlkörper gar nicht esse, freue ich mich gerade total, wenn ich sie irgendwo sehe. Sie künden vom nahenden Frühling, von grüner Wiese und Sonnenschein.


Sag ich doch! Es sind nicht die Sachen an sich, sondern die Gefühle und Erinnerungen, die wir damit verbinden! Das war toll, das wollen wir wieder haben! Und wenn wir das erkennen, können wir schauen, ob wir uns keine anderen Strategien als Schokohasen oder Marzipaneier zur Stillung der dahinter liegenden Bedürfnisse zulegen können. Meine ist: Rausgehen, ganz oft, warm eingepackt, bei jedem Wetter, möglichst lange... und drinnen ganz viel Wohlfühlsachen machen, die unsere Seele füttern. Gibt es ja auch in kalorienfrei! ;-D Aqui und ich legen uns immer schöne frische Tulpensträuße zu - die sind sooo preiswert und machen sooo einen Unterschied...

Ostern - als Kinder bekamen wir da ganz "außer der Reihe" was geschenkt, durften viel Spaß haben, Eier suchen und soviel Schoki essen, wie wir wollten. Im Idealfall schien die Sonne, und die Temperaturen waren auch superangenehm... Dazu komme ich aus einer Schönwetterfamilie, Winter und teilweise auch der Herbst waren von Stubenhocken und Tadeln wegen herein gebrachtem Schmutz und Regenpfützen begleitet, draußen waren wir meist alleine, also weniger Freunde, und hatten kalte und nasse Hände und Füße (ich kann mich noch gut an die selbstgestrickten Pudelmützen, dicken Wollschals und Fäustlinge erinnern, letztere mit Kordel durch die Ärmel gezogen... die waren nicht winddicht, schnell nass und wärmten dann gar nicht mehr!) Also, das Stubenhocken war dann nicht so schlimm, wir hatten auch die Möglichkeit, Freunde und Freundinnen mit heimzubringen und zuhause zu spielen. Aber das ist eben nicht das gleiche wie Wärme und Sonnenschein... Das Osterfest kündete vom Ende der Beschränkungen, der laufenden wundgeputzten Nasen und kalten Finger und war ein echter Aufbruch in eine bessere und freundlichere Zeit!

Zitat:

Farben mochte ich schon immer, aber eben nicht in meinen Klamotten- da hat sich viel geändert... Alles, bloß nicht so eine von den beigegekleideten Alten, die wir von den Reisegruppen kennen, werden!


Hahaha, in unseren Reisegruppen sind eher Aqui`s schrillere und unternehmungslustigere Alte - und viele in unserem Alter und Jüngere (wir sind ja noch blutjung - mit den Worten meines GöGa gesprochen
)

Zitat:

Einen schönen Fastensonntag wünsche ich euch beiden!


Dito! Bzw. dir, Lu ein genussvolles und ausgiebiges Sonntagsfrühstück! Wann lesen wir uns denn dann wieder, wenn du im März nicht dabei bist? Gibst du Nachricht, wenn deine nächste Fastenrunde eingeläutet wird?

Und entschuldige die ausführlichere Antwort, ich kann mir das einfach nie merken, worauf ich antworten wollte, und hin und herzublättern beinhaltet immer das Risiko, dass es dann vielleicht irgendwann verschwunden ist.

Übrigens: Bei der Gesundheitsseite habe ich die Einladung zum Newsletter angenommen und das sind jetzt die Rezepte! Vegetarisch und häufig vegan - und immer sehr sehr appetitlich! Kann ich wirklich sehr empfehlen!

So, nun aber! Wollte mich mal um meinen Haushalt kümmern! Mein Stubenwolf hat trotz der sibirischen Kälte (heute morgen -14 Grad - hatten sie so gar nicht angekündigt!!!) beschlossen, den Fellwechsel einzuläuten, und ich habe einen Berner Sennenhund - viel Fell, viel Unterwolle und viel Dreck, den sie von den Waldspaziergängen mit heimbringt...

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 14.02.2021 um 20:03 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1860

Hallo Lu und Aqui!

Heute war ein halbe - halbe Tag: halb sehr schön wegen einem tollen Winterwaldspaziergang auf einer noch fast unbekannten, Jahrzehnte lang nicht von mir begangenen Trasse, teilweise schon fast ein Klettersteig. Den bin ich mal geritten - in der Abenddämmerung. Da musste ich absteigen und habe mein Pferd querfeldein den Hang hoch geschickt und bin nachgeklettert, weil mir das zu heikel wurde. Heute wurde mir ganz schlecht bei dem Gedanken - damals habe ich das gar nicht so wahr genommen

Wir waren 2 Sonnenstunden unterwegs. Die Hunde waren begeistert - meine Freundin hatte leider massive Knieprobleme (Schmerzen) im Steilhang, das war dann nicht so toll. Aber als es gangbarer wurde, ließen die wieder nach.

Hier ist es noch immer bitterkalt, aber wo die Sonne hinleckt, taut es aus allen Rohren, und das Grün setzt sich frühlingsfrisch von der weißen Pracht ab. Im Schatten dann schöner Schnee, wo es sonnig ist oder war, kommen dann oft auch Eisplacken und sogar angetaute, schmierige Teilstrecken dazu. Sehr seltsam, hatte ich so auch noch nicht.

Ich habe ein wenig Bio-Gemüsesaft durch meine Suppe gemixt, so reicht sie noch für morgen. War mal ein anderer Geschmack und sehr lecker - so sehr, dass es zwei Teller wurden. Und die haben nach dem langen Spaziergang super durchgewärmt.

Heute muss ich gestehen: ich hatte Gelüste! Als mein GöGa seine Markklößchen gefuttert hat, hätte ich fast einen probiert - sie rochen einfach unwiderstehlich! Ich habe gerade noch die Kurve gekriegt und gesagt, ich mache dann nochmal welche, wenn ich wieder esse. Auch dazwischen (immer, wenn ich "eigentlich" an meine nervigen Vorhaben hätte gehen sollen) bekam ich Suchanfälle - diese unerträgliche Unruhe (Nüsse oder Trockenfrüchte wären sehr gefährlich geworden! Aber auch das frische Brot und der Käse - oder die leckere scharfe Kichererbsensuppe, die eingeweckt im Kühlschrank steht...) Und ich lief in der Wohnung rum wie eine Raubkatze im Käfig. Eindeutig Psychostress! Gut, dass ich das mittlerweile direkt bemerke! Da habe ich mich entschieden, heute nichts mehr zu tun und gut für mich zu sorgen. Vielleicht mit einem heißen Bad?


Aqui, dein Beitrag hat sich wohl mit meiner Feilerei an der Form (ich zitiere nicht so oft) überschnitten - ich habe ihn erst gerade gefunden und gelesen.

Du musst mich aber nicht um die 9 kg (bereinigt um Darminhalt, also Fastenstart, waren es ja auch nur noch 7) beneiden - dafür habe ich 34 Fettprozente laut der Waage. Ich muss echt mal was für den Muskelaufbau machen... Und ich bin kleiner als du und von einem viel höheren Niveau aus gestartet. Wir wissen ja, je mehr zuviel auf den Rippen (und sonstwo) ist, desto schneller purzeln die Pfunde...

So, dann tut euch auch was Gutes - was auch immer das für die jeweilige bedeutet - und habt noch einen schönen Tagesausklang!


--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 15.02.2021 um 07:21 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1860

Moin moin den Frühaufstehern und Langschläfern!

...ist ja alles relativ!

Ich hatte wieder eine sehr kurze Nacht - warum auch immer, bin seit 2.38 Uhr (Uhr geguckt) glockenhellwach und seit einer Stunde senkrecht. Gleich geht es zum Doc, EKG und Generalcheck, heute nimmt meine Freundin beide Hunde.

Es ist genial, den Spatzen beim Morgenplausch zuzuhören, erinnert an die Busfahrten zur schule in früheren Jahren. War auch am Morgen immer soviel zu erzählen, als hätte man sich wochenlang nicht gesehen Am Horizont ein blutroter Streifen hinter einem Gehölzstreifen, sehr fotogen!

Der Tag fängt gut an, obwohl ich innerlich vibriere.

Euch beiden wünsche ich einen energievollen Tag in die neue Woche!

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 15.02.2021 um 10:51 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1750

Guten Morgen Christiane, guten Morgen Lu und Mitlesende,
da gerade Nicky, die evtl. hier mal reinschauen wollte, habe ich im anderen Thread gelesen (Langzeitfasten)
Ich melde mich da auch noch mal, aber da ich dieses Fasten mit den beiden Fastenmädels gemacht habe, habe ich nur aus der Ferne die Langzeitfastenden bewundert 42 Tage und mehr ..... wow! Obwohl ich wirklich denke, wenn man einmal drin ist und der Körper sich daran gewöhnt hat, dann spielt es keine Rolle, wie lange man noch fastet. Ist irgendwie ein beruhigendes Gefühl, wenn man mal irgendwo ganz alleine ausgesetzt ist und Wasser dabei hat, kann man doch lange überleben.

Ich bin auch jetzt wieder so drin, dass es mir relativ egal ist, ob ich esse oder nicht. Obwohl ich mich ja im Anfang noch sehr mit Rezepten und Nahrung beschäftigt habe, hört so langsam wieder auf. Aber ich denke, dass ich spätestens Ende der Woche wieder essen werde. Ich glaube, dass bewußtes Essen meinem Körper besser tun wird als weiter zu fasten auch wenn ich mein Wunschgewicht nicht erreichen werde. Dann schiebe ich im März noch mal eine Woche ein. Habe auf jeden Fall 1 kg weniger als nach dem letzten Fasten. Heißt aber auch immer aufpassen, dass nicht so schnell wieder was drauf kommt.
Lu - Du wiegst Dich nur während der Fastenzeit sonst nicht - hätte ich eigentlich früher auch nie gebraucht, weil ich sozusagen immer voraussagen konnte, was die Waage mir sagt, die Waage war nur eine Bestätigung für mich. Ich bin aber früher jeden Tag drauf gegangen. Da ich es heute immer noch weiß, möchte ich die Bestätigung gar nicht so gerne haben und meide sie - auch eine Methode der Verdrängung.
Christiane, da habt ihr aber gestern eine schöne Wanderung gemacht, ich bin nur zu meinem Sohn gelaufen, so waren wir aber auch eine Stunde unterwegs. Unsere Runden sind ja immer etwas kürzer als bei Dir, ist bei einem Handicap-Hund auch nicht so schlimm, ganz im Gegenteil. Du weißt, sie kann auch länger, aber man merkt ihr doch die Strapaze dann an (leider).
Da ich gestern mein Süppchen nicht mehr gekocht habe, werde ich es heute machen. Ja die Düfte..... Da ich ja überwiegend nur für mich koche, nehme ich hauptsächlich Düfte von draußen wahr, wenn ich an Häusern vorbei gehe, wo gerade gekocht wird. Da passiert es mir auch öfter, dass der Appetit angeregt wird (gestern roch es sehr gut nach Erbsensuppe - ein sehr intensiver Geruch) Markklößchen hätten mich natürlich nicht in Verführung gebracht, aber jeder hat ja seinen eigenen Geschmack und Geruch. Frisches Brot wäre bei mir zur Zeit eine Gefahr mit frischem Käse oder Veggi-Aufstrich und Grünfutter drauf, Lachs mit Ei...... hab ich nicht, kauf ich nicht.....
Einkaufen werde ich nicht vor morgen, heute soll es bei uns noch mal kalt werden aber gefrierender Regen - heißt nur Gassirunde im Park oder Feld. Ab morgen klettern die Temperaturen nach oben und es taut (Jippiii) Mitte der Woche wird alles vergessen sein und wir ahnen den Frühling vielleicht?
Ab morgen (Tag 10) entscheide ich Tag für Tag.

Christiane, Du weißt, dass dieses "Beneiden" positiv gemeint war, weil ich auch sehr gerne 9 kg verloren hätte und freue mich natürlich sehr für Dich, dass Du näher daran bist, Dein Wohlfühlgewicht wieder zu haben, dass die Hosen wieder passen, ja am Muskelaufbau sollte ich auch was tun, geht aber nicht vom Sofa aus.
Oh, Christiane, Du warst hellwach, als ich gerade im ersten Tiefschlaf war. Das fröhliche, morgendliche Zwitscher bekomme ich selten mit, im Sommer eher, weil sie dann bereits zwitschern, wenn ich einschlafe - aber ich mag es auch sehr.

So nun wünsche ich euch einen - vielleicht noch winterlichen, weißen Wochenanfang.
LG Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum