Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Im Monat eine, höchstens zwei Wochen...

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 )

am 20.02.2021 um 13:44 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1750

Hallo ihr Lieben,
ich hab mich gestern nicht so richtig getraut zu essen und hab mir abends eine Tasse Tütensuppe gemacht, weil ich so gefroren habe, meine Brühe mochte ich nicht mehr. Davon war ich sehr satt, schmeckte tomatig.....
Heute nachmittag überlege ich es mir, ob ich Obst esse, ich bin im Moment im ganzen sehr "weiß-nicht-was-ich-überhaupt-will", aber ich glaube, dass mir Nahrungsaufnahme gut tun wird. Ich fühle mich im ganzen so schlapp, nicht krank schlapp, sondern schlapp schlapp Mich im Moment zu verstehen wäre schwer, gut, dass ich alleine lebe und meine Tiere mit mir klar kommen
Christiane dann genieße den Einstieg und Lu weiterhin den Genuß. Du kommst mir absolut "richtig" rüber. Ich freue mich auf meine gekeimten Sprossen, die gibt es auf jeden Fall heute, weiß noch nicht in welcher Form, aber gerade frisch gekeimt schmecken die am allerbesten, sonst werden sie ein wenig bitter.
Wetter ist super, Frühlingserwachen, Winterjacke ist gewaschen im Schrank, ich hoffe, ich brauche sie nicht mehr.
Ich wünsche euch ein schönes Wochenende, ich frag jetzt mal mein "Mädel", ob sie Lust hat Gassi zu gehen......
LG Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 20.02.2021 um 18:41 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1860

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Regenwurm am 20.02.2021 um 18:45 Uhr ]

Hallo Aqui, direkt ein Nachschlag für dich:

Danke für den Anstoß, habe mir nun auch Sprossen angesetzt! Die habe ich schon ewig im Küchenschrank, 2 Sorten von Sonnentor, einmal Keime, und einmal Sprossen. Bis die Keime beim letzten Mal welche waren, haben wir schon wieder angefangen zu fasten , ich hoffe, die Sprossen machen sich schneller auf. Ich keime normalerweise Mungobohnen, die sind mir aber ausgegangen (ja wohin denn nur ) muss mal wieder bei meinem Türken vorbei.

Da alles bei mir gerade ums baldige Essen kreist, habe ich nochmal eingekauft - ein paar Paprikas, Gurke, Schmand und Kräuter-Creme frâiche, das habe ich gerade schon mal vorgeschnippelt, damit ich morgen nachmittag für meine Pellkartoffel mit Quark nicht so lange vorbereiten muss - hat wirklich viel Spaß gemacht und mich tatsächlich ins Wanken gebracht, ob ich vielleicht doch sofort...? Nix gibt es, erst morgen!

Deine gedämpfte Stimmung kann auch mit dem Jahreszeitenwechsel zu tun haben, das geht meinem GöGa regelmäßig so. Mach viel von dem, was dir einfach nur gut tut! Wenn Sprossen dazu gehören, dann ist das sicher die bestmögliche Ernährung, und gehaltvoll sind sie auch. ich schließe daraus, dass es bei dir schon heute Abend soweit ist? Hattest ja auch früher angefangen. Bei dem Wetter rausgehen hilft auch. Es ist, als hätten wir einen Solar-Akku drin, der nun restentleert ist und erstmal wieder laden muss.

Endspurt! Ich freu mich schon sehr drauf!

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 20.02.2021 um 22:07 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1750

Hallo ihr Lieben,

heute war richtig tolles Wetter und ich war auch viel draußen. Mein Sohn ist mit seinem Sohn zu mir gekommen und wir waren ferngesteuertes Auto fahren, anschl. haben wir noch eine Runde gezockt (Mensch-ärgere-Dich-nicht und Uno) Morgen ist der andere Sohn mit seinem Sohn dran, werden wir auch unterwegs sein mit Hund. Energie tanken.
Ja ich habe heute Kartoffel mit Quark und Sprossen gegessen. Es waren zwei, mir hätte aber eine gereicht, ich war danach übersatt. Aber essen tat gut.
Ich bin ziemlich müde, könnte von Winterschlaf direkt zur Frühjahrsmüdigkeit wechseln
Dir liebe Christiane wünsche ich dann für morgen ein angenehmes Fastenbrechen und einen guten Einstieg zur Nahrungsaufnahme. Bei mir wird es auf jeden Fall was mit Obst geben.
Ich wünsche euch einen schönen Abend.
Ganz lieben Gruß
Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 20.02.2021 um 22:48 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1152

Guten Abend ihr beiden Fastenbrecherinnen!

Christiane, du sprühst ja regelrecht vor Lebensfreude, klasse!
Und natürlich bist du voller Vorfreude aufs Essen, klar.

Wenn du das Brot bäckst, drück es beim Einfüllen in die Form am besten richtig fest! So wird es schön kompakt und du kannst es schon warm anschneiden und erhältst richtig gute Vollkornscheiben.
Hast du denn die Hanfsamen gefunden? Ich finde, die machen dieses Brot ganz besonders- weich und gleichzeitig knusprig. Das weinende Auge hast du, weil du selbst davon noch gar nichts essen wirst? Dann in der nächsten Runde, Vorfreude ist (mit) die schönste Freude : O )

Aqui, auch du klingst wieder besser. Schöne Erlebnisse hast du mit deinen Lieben! Dass ihr beide, du und Christiane, mit Kartoffeln, Quark und Sprossen beginnt, finde ich nachvollziehbar. Dann morgen die Süße des Obstes und dein Körper ist bestens versorgt.

"Richtig" gibt es aber gar nicht, glaube ich. Jede und jeder muss immer wieder für sich herausfinden, wie er oder sie sich nähren und stärken kann, wann Zeit zu fasten und wann zu essen ist. Das kann kein anderer für einen entscheiden.

Die Müdigkeit überfiel mich heute auch nach einem ausgiebigen Nachmittagsmahl mit Walnussbrötchen und frischem Brot. Das war die dann auch die letzte Mahlzeit für heute, morgen früh backe ich Quarkbrötchen und dann geht es raus in den frühlingshaften Wald. Es ist so schön zu sehen, wie es überall beginnt zu grünen und zu blühen!

Sprossen werde ich auch wieder ansetzen- vielen Dank für die neuerliche Inspiration!

Habt einen genussvollen Sonntag!
Lu



Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 21.02.2021 um 06:33 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1860

Hallo Lu und Aqui, und einen wunderschönen guten Morgen!

Also, wenn ich mich um den Jahreswechsel betrachte und heute - es ist ein Quantensprung!!! Nicht nur, dass ich endlich aus dieser dunklen Erstarrung heraus gefunden habe, die mich mehr als ein Jahr in ihren Fängen hatte, mein Schlaf wird millimeterweise besser, und ich habe meine Selbstwirksamkeit wieder!!!! Aqui weiß, wie sehr ich im letzten Jahr gelitten habe!

Das Januarfasten war wie ein Befreiungsschlag, es ist, als wäre ich in einem großen Erdhaufen verbuddelt gewesen oder unter Tage eingesperrt, und nun gab es ein Erdbeben und dadurch einen Spalt - und jetzt bin ich wieder im Sonnenlicht! Die frische klare Luft, der Sonnenschein, die Wärme... meine neue Beweglichkeit, das Abfallen des Panzers... Ich fühle mich wirklich wie neugeboren durch dieses Fasten!

Und ich möchte das in mein zukünftiges Leben als regelmäßige Kraftquelle integrieren! Es ist für mich kein Verzicht, sondern wie eine Grundreinigung, wie eine wohltuende Urlaubsreise.

Diese Fastenreihe wurde gestartet aus einer körperlichen und seelischen Leidensphase heraus, die Hoffnungen lagen schwerpunktmäßig auf dem Gewichtsverlust, das ist voll gelungen, aber "nebenbei" habe ich auch den seelischen Panzer abstreifen können! Und das ist der wirkliche, der existentielle Gewinn. Das Format - eine oder zwei Wochen Fasten im Monat - scheint auf die jetzige Situation und meine Person wie maßgeschneidert zu passen. Meine Form des Intervalls! Danke dafür nochmal von herzen, Lu!

Gestern habe ich (Danke an Tonia für die Wunscherfüllung!) in alten Threads geguckt, auch in der körperlichen Stabilität nachgeschaut, und am stabilsten war ich tatsächlich im Intervallfasten - damals ab September 2017. Eigentlich weiß ich es also, nur hat das Format nicht gepasst. Auch dieses wird nicht immer passen, aber IV ist sehr flexibel, und je länger wir "drin" sind, desto flexibler können wir es anpassen. Auch das habe ich von dir, Lu, gelernt! Der Anfang ist gemacht, nun gibt es die vielen weiteren Schritte, die ich gehen möchte. Und das Schönste: ich sehe einen Weg vor mir. Er verläuft weder linear, noch kann ich hinter die erste Biegung gucken, aber es gibt wieder eine Richtung. Es war der wichtige erste Schritt zur rechten - gerade noch rechten! - Zeit.

Und so bestärkt sich mal wieder meine bisherige Lebenserkenntnis, dass wir immer eine Wahl haben: raffe ich mich auf und gehe den unbequemen Weg oder wähle ich eher die Komfortzone? Finde ich mich ab, oder richte ich mich auf und kämpfe für meine Werte und Wichtigkeiten? Gebe ich auf oder bin ich mir wichtig genug, um loszugehen? Bleibe ich neugierig oder verdöse ich mein Leben? WAS WILL ICH NOCH VON UND MIT MEINEM LEBEN??? Bleibe ich lebendig oder schließe ich ab?

Aqui, du begleitest mich als treue Freundin durch Täler und über Höhen - du weißt, wie oft ich in der jüngsten Zeit am Abgrund stand! Gerade keimt die Hoffnung auf, es könnte vorbei sein. Ich bin zurück im Leben!

Was lerne ich daraus? Wenn meine kindliche Seele sich wieder in emotionales Essen begibt, ist das ein Hilfeschrei! Ich möchte sie durch eine Nahrungspause erden, durch Weglassen so vieler Reize (nicht nur der Genuss- und Nahrungsmittel) wie möglich hinschauen, wo der Seelenschuh drückt, zurück zur Achtsamkeit finden. Sozusagen in die Wüste gehen...

Es gibt so viele Werkzeuge, die ich mir in den letzten Jahren erarbeitet habe, die ich nicht regelmäßig nutze, weil es im Alltag immer wieder verloren geht - davon möchte ich mehr "entstauben" und integrieren, um dauerhaft stabilisiert zu sein. Fasten, GFK und MBSR werden auf jeden Fall dazu gehören! Und vielleicht auch wieder trotz Pandemie mehr Sport! Der nächste Schritt...

Als oberflächliches Zeichen der abgeworfenen Lasten hat mich heute morgen die Waage erfreut, ich bin durch eine Schallmauer gebrochen und habe auch damit symbolisch zu mir zurückgefunden. Irgendwie fühle ich mich wie eine Schlange, die sich häutet - die Zeichen stehen auf Neubeginn.

Morgen - neue Woche! - möchte ich mit dem langsamen Lostraben beginnen und mein Rad putzen. Es wird sicher noch nicht so warm bleiben, aber der Anfang ist ja bekanntlich das Schwierigste.

Heute wird gegessen - auch da bist du mir wieder einen Tag voraus, Aqui! Ich werde zwar nicht mit Kartoffel und Quark das Fasten brechen, sondern ganz klassisch mit einem Apfel (den ich vor meinem Mann Anfang dieser Woche gesichert und auf einen Teller mit Namensschild gelegt habe, schön poliert und in feine Spalten geschnitten wird er mich heute zurück in die Welt der Genüsse geleiten! Und dann ist da auch noch die eine überreife Mango, die noch seit dem ersten Fasten da liegt - eine hatte ich schon verzehrt - kann sein, dass die morgen früh in einen Smoothie wandert.

Wir sind heute mit Freunden zum Wandern verabredet, werden also erst nach Mittag wieder zu Hause sein - mal sehen, ob ich vorher oder erst danach das Fasten breche. Die oft dann unverzüglich einsetzende Verdauungsmüdigkeit brauche ich über Tag nicht wirklich.

Du hast gar nichts gesagt, Aqui, wie dir die Kartoffel gemundet hat, wie sie dir bekommen ist? Und wie planst du nun konkret weiter? Frühstücken ist ja eigentlich nicht deins - beschäftigst du dich denn gern mit den Zubereitungen - Obstsalat schnippeln, Salate vorbereiten, Sprossen ansetzen? Mir macht das gerade unendlich Freude - fast mehr als das Essen selbst. Dein Enkel würde sich vielleicht über einen vorbereiteten Obstsnack freuen Wenn frau selbst nicht so an die Freude ran kommt, hilft es manchmal, die Lieben zu beglücken und sich darüber mitzufreuen...

So sind wir beide momentan viel draußen - du ganz eingebunden in deine Familie, ich mehr alleine. Die Parkplätze platzen aus allen Nähten, aber im Wald verläuft sich abseits der Hauptwege doch alles. Ich bin gestern in einer fast 2stündigen Wanderung nur wenigen Menschen (meist Hundebesitzern) begegnet. Schade für die dort ansässige Gastronomie - die hätten dieses Wochenende guten Umsatz gemacht! Es war traumhaft schön - ich bin im T-Shirt gelaufen, den Pulli umgebunden, und habe noch geschwitzt. Und das im Fasten! Dabei ist doch erst Februar...

Ich wünsche euch beiden und allen MitleserInnen ein nicht nur körperlich nährendes Wochenende!

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 21.02.2021 um 06:34 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1860

Ach so, Lu, Brot habe ich noch keins gebacken, mach ich vielleicht heute! und neeee! das bewache ich gut, damit ich noch was davon abbekomme!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 21.02.2021 um 07:44 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1152

Guten Morgen ihr beiden,

Christiane, das ist ja wirklich klasse, wie du dich erholt hast und wieder zu Kräften gekommen bist!

Genieße die neue Leichtigkeit von Körper und Seele in tiefen Zügen- zusammen mit der frischen, klaren Frühlingsluft!

Auf dass du dieses Gefühl lange erhalten und Aqui damit anstecken kannst!

Habt einen wunderschönen, sonnigen Frühlings- Sonntag!
Lu

Nachsatz: Und viel Freude und Genuss beim Essen euch beiden- klar!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 21.02.2021 um 09:25 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1750

Einen sonnigen guten Morgen wünsche ich euch,

ja Christiane, Du hast im Moment so viel Energie, ich würde Dich fast bitten, mir etwas davon abzugeben, aber Du brauchst sie ganz alleine für Dich und ich freue mich sehr für Dich. Ein Neuanfang, ein Start in dieses Gefühl, dass Körper, Geist und Seele wieder im Einklang sind toll.
Von mir kann ich das nicht unbedingt behaupten, weiß nicht genau, was mit mir los ist. Eine Art Resignation fühle ich bei mir, so eine LMA-Stimmung, aber das wird wieder vergehen.
Die Kartoffel hat mir gestern gut geschmeckt, die Sprossen am meisten, aber so ganz gut bekommen ist es mir nicht. Ich hatte anschl. Magenschmerzen und quälte mich auch ziemlich die ganze Nacht.
Nun sitze ich beim Kümmel-Anis-Fenchel-Tee und hoffe, dass der Spaziergang ok wird. Ich habe nur die Befürchtung, dass viele Menschen unterwegs sein werden, bei dem Wetter bleibt das nicht aus. Aber mittags bin ich wieder zu Hause, weil mein Sohn auf Montage muß.
Ich denke, dass ich nachmittags etwas schlafen werden, meine Nacht war vom Erholungswert sehr schlecht - Christiane, haben wir nun die Rollen getauscht? Ich hab das letzte mal um 2.30 Uhr auf die Uhr geschaut und heute hab ich das erste mal die Vögel zwitschern gehört, als es noch dämmrig war. Ich bin aber zum Glück noch mal eingeschlafen. Um 8 Uhr war dann die Nacht endgültig rum.
Ich kann nicht sagen, dass ich mich gleich auf den Spaziergang freue, mir wäre mehr nach einigeln, vielleicht etwas auf dem Balkon sitzen und für mich alleine sein, passt zwar gut zu Corona, aber täte mir glaube nicht seelisch so gut. Aber nach Picknick und Tagestour wäre mir überhaupt nicht, 2 - 3 Std. Gesellschaft reichen mir dicke, auch wenn ich bei meinen Kindern immer auftanken kann. Ich weiß auf jeden Fall wer sich freut..... mein Hund! Und da wir bestimmt auf einen Spielplatz gehen werden (ich natürlich außerhalb) wird sie auch längere Pausen haben.
Christiane, genieße den Apfel und abends vielleicht die Kartoffel mit Quark und genieße die Leichtigkeit, Du hast gut Ballast abgeworfen.
Lu, Du bist ganz bei Dir, genieße den Waldspaziergang und habt einen schönen Sonntag.
LG Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 21.02.2021 um 20:56 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1860

Einen ruhigen, zufriedenen guten Abend wünsche ich euch beiden!

Ich wollte noch kurz berichten, dass vor lauter Wanderfreude das Essen wieder fast ausgefallen wäre, aber dann dachte ich, nein, heute war geplant, jeden Tag eins, und morgen werde ich zu joggen oder zu radeln versuchen. ich habe mir den Apfel noch aufgehoben, die überreife Mango mit einer Hand voll Blaubeeren in den Hochleistungsmixer gepackt (das war ein guter Tip von Georgie - keine Ahnung, wo der grad steckt... hoffentlich gesund?) und mit warmem Wasser (vertrage im Augenblick keine kalten Sachen) zu einem halben Liter Genuss vermixt. Es war ein großes Vergnügen, die sämig dicke Masse mit so einem langstieligen Joghurtlöffel zu essen, zu kauen, und letztlich sogar zu schlucken. hat super lecker geschmeckt, hat auch alles geklappt, ich habe das Essen noch nicht verlernt! Allerdings war das wohl nicht basisch, ich habe Sodbrennen, habe ich sonst nie. Im ersten Anlauf hatte ich auch nur die Hälfte geschafft, die andere gab es vor einer Stunde. Bislang keine Probleme mit beschleunigter Verdauung oder so - alles ruhig außer das Aufstoßen mit der Säure. Die Kartoffel mit aufgepepptem Quark wird mich dann morgen erfreuen. Ich war jetzt einfach zu satt.

Ich hoffe, euch beiden geht es auch noch gut, die äußeren Bedingungen sind ja super! Für mich kam das Fastenbrechen gerade zur rechten Zeit - heute fiel die Heizung samt Warmwasser aus, kein Wasserdruck im Heizkreislauf, und das Ersatzteil in der Zuleitung ist noch nicht da.... Wo also morgen der erste Gang hin geht, ist nun auch geklärt. In meinem Wohnzimmer sind es noch 13 Grad - ich sitze hier eingemummelt in Wolldecke und verschwinde nun unter die von meinen beiden Wärmflaschen vorgeglühte Bettdecke! Morgen schmeiße ich den Kaminofen an, so lade ich nur böse Viren zu mir ein... Dazu war ich heute Abend zu faul.

Gute Nacht, und schöne Träume! Für dich, Aqui, mal die gewohnten Zeiten - das wäre sicher nicht schlecht! Aber vielleicht konntest du ja am Nachmittag nochmal Schlaf nachtanken?

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 21.02.2021 um 21:09 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1152

Hallo ihr beiden,

Christiane, das ist ja einerseits echt schön, dass dir dein dickes Obstgemisch so gut geschmeckt hat und andererseits ein echter Wermutstropfen, dass es dir Sodbrennen beschert hat. Vielleicht die viele Fruchtsäure?
Und dann auch noch die wieder ausgefallene Heizung. Ich lese aber deutlich heraus, dass dich im Moment nichts aus der Bahn werfen kann- das ist klasse!

Aqui, konnte die Sonne heute deine Stimmung hoffentlich etwas aufhellen?

Kaum zu fassen, dass erst Februar ist...

Schlaft und träumt beide gut!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum