Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Im Monat eine, höchstens zwei Wochen...

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 )

am 11.03.2021 um 10:54 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1751

Guten Morgen ihr Lieben,
oh manno Christiane, wie gehts Deinem Finger? Bei mir wäre es ein Blutbad, wenn man meine Messer schärfen würde, ich schaffe es auch, mich mit stumpfen Messern zu schneiden. Dieses Gefühl tief in den Finger geschnitten zu haben ist ekelhaft, tut im Moment gar nicht so weh (erst hinterher) , aber blutet als würde man abgeschlachtet und das Schlimme ist, es geht immer wieder auf, einmal dran stoßen, das war es.

Lu - Du bist in Ostervorbereitungen, muß ich auch langsam dran denken, für die Enkelchen Tüten/Nester machen. Ich selber halte mich von Süßigkeiten fern, ich mochte früher auch Nougat sehr gerne und auch Marzipan, so ein "Baumstamm", wovon Christiane schrieb war bei mir auch schnell weg, heutzutage reizt mich Süßes nicht mehr so sehr, Ich habe jetzt noch Spekulatius von Weihnachten, das einzige Paket was ich mir gekauft habe in der letzten Saison ist noch nicht entsorgt, sonst hatte ich mir gar nichts zu Weihnachten gekauft, Ostern wird so ähnlich aussehen. Wenn dann hole ich schon mal was für die kids (auch die ganz großen kids) .

Lu, Du bist in Vorfreude das liest man, es ist ja bei Dir keine lange Pause bis Du schon wieder fasten möchtest, dazwischen wirst Du genussvoll speisen, ich gönne es Dir von Herzen. Ziel erreicht, Dir gehts hervorragend, was willst Du mehr? Herzlichen Glückwunsch.

Ich vermisse das Essen nicht. Gestern hab ich allerdings Soße abgeschmeckt, ich habe für einen meiner Söhne gekocht, Schmeckte gut - Fleischsoße mag ich ab und zu, Fleisch esse ich ja nicht, aber ich koche ja nur Fleisch für meinen Hund oder für Besuch bzw. meine Kinder/Enkel. Für meinen Hund brauche ich nicht abzuschmecken, das ist ungewürzt
Also bis Sonntag ist bei mir auf jeden Fall noch Pflichtprogramm und dann entscheide ich von Tag zu Tag in Absprache mit Christiane
Die Sonne kommt gerade mal raus, heute morgen sah es nach einem Grau-in-Grau-Tag aus.
LG Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 11.03.2021 um 11:30 Uhr
... hat natti geschrieben:
natti
natti
... ist OFFLINE

Beiträge: 373

Schnell noch ein herzlicher Gruß an Euch alle hier!

@Christiane - vielleicht geht's mit dem Finger wie bei mir mit dem Fuss, dass es überraschend schnell abheilt im Heilfasten-Modus!? Toll, dass es bei Dir so rund läuft!

@LuChia: Diese mitreissenden Fasten-Gefühle sind beneidenswert (positiv gemeint). Bist Du denn auch zum negativen hin so emotional, oder ist das ein reines Fasten-Hoch? Und wenn Du so schnell danach wieder in ein Fasten einsteigst, wie beeinflusst Dich das in der Zwischenzeit - wird dann mehr oder weniger leichtfertig gegessen (so nach dem Motto; "ich reinige ja nächste Woche schon gleich wieder"?

@Acqui: Finger in Soße darf sein, finde ich! Habe meine Kinder gefragt, ob sie nicht mal die Osterdeko holen wollten - das fanden sie noch zu früh . Na denn.

Mir geht's soweit gut, und ich bin sicher im Fasten drin, werde - gegenwärtiger Stand - bestimmt noch bis zum WE (und danach?) weitermachen. Noch gelüstet es mich so gar nicht, noch locken die Kochbücher nicht.

einen schönen Tag Euch und speziell LuChia - geniesse ihn, so wie Du Dir das vorstellst!
Eure
Natti


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 11.03.2021 um 13:03 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1863

Guten Morgen allerseits!

Ach Lu, du hast soviel intensivste Lebensfreude - kann mich kaum noch dann erinnern, wann ich das zuletzt hatte! Vielleicht in der ersten Verliebtheit?

Mein Finger hat am Abend ziemlich gepocht, und ich habe meinem Mann nochmal sehr eindringlich gesagt, er darf sich ein markiertes eigenes Messer in meine Schublade legen, das kann er dann schärfen, bis es ein Rasiermesser ist - als Jäger hat er gern "richtig" scharfe Messer und behauptet, die Verletzungsgefahr wäre mit stumpfem Werkzeug viel größer (hat meine Mutter auch immer gesagt (Metzgerin)), aber meine Realität sieht anders aus, und mein "stumpf" ist mir immer noch scharf genug, um alles gut zu schneiden. Heute morgen löste sich das Pflaster, und ich dachte, es ist ja nun gut, aber kaum ab, blutete ich alles voll, also laufe ich nun wieder mit (neuem) Pflaster rum. Aber es tut nicht mehr weh.

Meine Nachtruhe war so gut wie nicht vorhanden. In die Fastensuppe hatte ich ja unter anderem ein Stückchen Chili klein geschnitten mit reingepackt, und mein Fellnäschen frisst ja sehr gern die Inhalte. Da habe ich allerdings nicht an den Chili gedacht - und sie hat es mit ganz üblen Beschwerden bezahlt. Wir sind zwischen 21 Uhr und vier Uhr morgens 5 mal sehr lange draußen gewesen, weil sie Gras fressen musste, und sie fressen ja nur ausgewählte Gräser, im Winter kaum vorhanden. Ich war durch ihre Schmerzen so verzweifelt, dass ich die Tierklinik angerufen habe, da hieß es, gucken, ob sie Blut erbricht oder im Stuhl / Harn hat (guck da mal nachts!!! Ist ja gerade kein Vollmond! Und ich hatte außerdem übelste Kreislaufprobleme). Was ich gesehen habe, war das nicht so, die therapeutischen Spaziergänge verkürzten sich dann allmählich auf eine halbe Stunde, und so bin ich nochmal bis 7 Uhr eingenickt. Heute morgen hatte ich zwei wichtige Termine, keine Kraft und prügelte mich hin, jetzt, wo nichts mehr ansteht, bin ich zu aufgekratzt, um die Ruhe zu power napping nutzen zu können. 8-(

Die Schmerzen im Oberarm lassen sehr nach, ist kaum noch zu spüren, nur noch, wenn ich gezielt drauf drücke. Bei mir als Resumée: Nebenwirkungen nicht mehr als bei einer Grippe-Impfung! Und das, obwohl ich ja sonst auf homöophatische Mengen jeder Medikation mega reagiere. bin diesbezüglich hochzufrieden.

Fasten läuft weiter entlastend nebenbei. Gestern habe ich mal in mein neues vegetarisches Kochbuch geschaut, weil mein Ältester und seine neue Freundin beide Veggies sind und zu Ostern zu Besuch kommen. Da kam kein Hunger, aber eine Lust zu essen, zu schmecken und auszuprobieren, eine echte Kochkreativität auf. Von Muttern habe ich noch ein Wok-Kochbuch und eins über Römertopf ausgeliehen, auch sehr schöne, knackig-bunte Rezepte drinnen. Also, ich freue mich auch sehr auf das Zubereiten und Genießen von frischen Lebensmitteln!

Ihr bereitet euch alle so schön auf Ostern vor - wann ist denn das? Ich habe gestern meinen Eltern die Balkonkästen mit wunderbaren üppigen und farbenfrohen Primeln bepflanzt und war so begeistert von dem Effekt, dass ich mir in der gerade eben geöffneten Gärtnerei auf dem Heimweg auch selbst welche mitgenommen habe - das steht heute oder morgen nun auch für meine Fenster noch an. Jedes Heimkommen ist dann ein Frühlingsgruß! Mehr Ostern brauche ich in diesem Jahr nicht. Vielleicht küsst mich noch die Muse und ich bemale oder gestalte noch ausgeblasene Eier oder was aus Sperrholz...

Gibt es bei euch einen Rossmann, Lu? Die haben Tees im Angebot (-30%), ich habe mich gerade sehr üppig eingedeckt mit medizinischen und Yogi Tees, die liebe ich ja total. Und die Auswahl war gigantisch!

Für mein Hundemädchen gibt es nun auch einen Fastentag und heute Abend die erste Schonkostmahlzeit mit Reis und Hühnchen, ungewürzt. Für mich habe ich neuen Tomatensaft mitgenommen, denn die neue Brühe ist wirklich superfeurig und bedarf dringend der Verdünnung.

Ach Aqui, keine Lust auf Nahrung ist im Fasten etwas durchaus wünschenswertes, aber wenn du das so schreibst, klingt es bei dir immer irgendwie traurig. Magst du nicht doch mal eine Woche total ins Buchingerfasten einsteigen und gucken, ob es dir damit plus bewusstes Aufbauen dann wieder seelisch und körperlich besser geht? Ich habe gerade im "Wie neugeboren durch Fasten*!" von Lützner nochmal nachgelesen - möchte ich nicht zitieren, wir kennen es ja alle. Aber es war nochmal sehr bestärkend. Er beschreibt die Effekte und Erfahrungen der Fastenzeit, hinsichtlich chronischer Störungen auch bezüglich Darm und Seelchen, und ich konnte ihm nur sehr zustimmen. Hast du das Buch? Es tut mir so leid, wenn ich deine Resignation lese...

Mir gibt das Fasten gerade durch den Wegfall des Themenkreises Nahrung für mich eine sehr gute klare Struktur, ich empfinde das als sehr entlastend. Auch die Prioritäten der to-do-Liste beginnen sich neu zu ordnen. Ich erlaube mir nun, gut für mich zu sorgen! Sonst ploppen doch immer so kritische innere Stimmen auf, die mich tadeln und antreiben, wenn ich etwas "Sinnfreies und nicht notwendiges" tue wie gestern Abend das Zusammennähen und Rollkragen stricken an einem wunderschönen Pullover, den ich vor 3 Jahren gestrickt habe. Ich trage ihn nun und fühle mich darin so wunderbar geborgen wie in einer liebevollen Umarmung! Genau das was ich brauchte nach dieser kräftezehrenden Horrornacht!

Weiter also im für uns vierten Fastentag, Aqui - für dich der letzte, Lu? So langsam blicke ich nicht mehr wirklich bei dir durch. Vielleicht ist es aber richtig, dass du morgen das Fasten brichst, aber erst am Abend?

Mein Fitnesstracker mahnt mich gerade zu Bewegung, und ich denke, ich werde nun die Mittagsrunde mit meiner haarigen Freundin laufen. Es schaut sehr nach Regen aus und tröpfelt auch gelegentlich immer mal wieder...

Liebe Grüße besonders euch dreien, und einen wunderbaren kraftvollen (ja, bitte!) Tag!

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 11.03.2021 um 13:21 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1154

Hallo ihr fleißigen Fasterchen,

oh Christiane, geht es deinem Hund wieder besser?
In der nächsten Nacht wirst du dann hoffentlich super schlafen und alles nachholen können.

Aqui, nein noch bin ich nicht in den Ostervorbereitungen, das startet dann langsam mit dem nächsten Fasten. Hab nur gestern schon Süßigkeiten besorgt und beginne langsam an Ostern und den nahenden Frühling zu denken.
Ostern ist am 1. April- Wochenende, Christiane! Frühlingsblumen in der Wohnung sind schon ab Januar ein Muss.

Und ich breche immer noch morgen mein Fasten : O )
Deshalb habe ich auch mit dem Beginn diesmal nicht auf euch warten wollen, will am Wochenende wieder essen.

Ja, Rossmann gibt’s hier, allerdings sind wir mit Tees eingedeckt bis unters Dach. Das wird erstmal aufgebraucht, aber Dank dir für den Tipp!
Wenn Rossmann EnerBio im Angebot hat, probier mal den Tomatensaft, den liebe ich beim Fasten als heißes Süppchen!

Natti, ja das ist ein absolutes Fastenhoch! Bei mir fällt aber gerade auch vieles zusammen, was meine Stimmung hebt, das potenziert sich. Wenn dann erst noch der Frühling kommt- ick sach euch!
Nach dem Fasten ist besonders diesmal bei mir vor dem Fasten, esse ungefähr 10 Tage, bevor es in die nächste kurze Runde geht.
Noch läuft mein Projekt Industriezucker- frei, ansonsten esse ich immer alles, wonach mir ist. Das heißt neumodern „intuitives Essen“ : O )

Ich war eben einkaufen- es wird am Wochenende wie immer sehr gemüselastiges Essen, aber auch Ei und Käse geben, Selbstgebackenes, Joghurt, Obst und Quark. Hach- ich freu mich drauf, gehe aber aus Rücksicht auf euch und die anderen Faster nicht weiter ins Detail.

Gut, dass es deinem Fuß besser geht Natti und schön Aqui, dass bei dir die Sonne scheint!

Habt einen wunderbaren Fastentag!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 11.03.2021 um 17:20 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1154

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von LuChia am 11.03.2021 um 17:23 Uhr ]

Zitat:


Aqui schrieb:

Ziel erreicht, Dir gehts hervorragend, was willst Du mehr? Herzlichen Glückwunsch.




Danke für diese Erinnerung, Aqui!

Ich hab, seitdem ich deine Sätze gelesen hab, eine Weile darüber nachgedacht, wie es mir vor einer Woche ging und was meine Motivation für diese Fastenrunde war.

Davon abgesehen, dass ihr mich in unserer letzten Fastenzeit auf die Idee gebracht habt, wieder in den monatlichen Rhythmus einzusteigen, hatte ich ja vor allem das dringende Bedürfnis, mein Nervenkostüm zu stärken. Das ist wirklich erstaunlich schnell und gut gelungen.

Vor einer Woche war ich ganz anders drauf, ängstlich und bedrückt.
Ich konnte diese Fastenwoche aber auch wirklich rundum für mich nutzen, mich von Moment zu Moment treiben lassen und mich tief versenken.
Hab täglich mehrere Podcasts zu spirituellen Themen gehört, bin wieder sehr bei mir gelandet- voller Vertrauen ins Leben.

Hormonell passte die Zeit des Rückzugs diesmal auch perfekt.
Alles in allem wieder eine tolle und sehr intensive Zeit, für die ich sehr dankbar bin.

Die überbordende Energie die ich spüre, hat bestimmt auch mit der weitgehend zuckerfreien Ernährung zu tun- das wird von Leuten, die auf Industriezucker verzichten, ja oft beschrieben.

Und dann hoffe ich mal, dass meine
Pflanzen- Zauberpräparate Wirkung zeigen : O )

Alles in allem eine sehr gelungene Fastenrunde- die jetzt besinnlich und ruhig in die letzte Phase geht.
Die Küche ist bestückt mit frischen Kräutern, Obst und Gemüse, der Kühlschrank gut gefüllt.

Alles ist ganz still in mir- ich spüre die wundervolle Einheit von Körper, Geist und Seele.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 11.03.2021 um 20:11 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1863

Hallo nochmal von mir!

Ups, Natti, dass mit dem Fuß hatte ich nicht mitbekommen, bei mir brennen durch den Schlafentzug leider immer noch nicht alle Lämpchen, und ich lese in deinem Thread auch nur sporadisch mit, die vielen Menschen überfordern mich momentan. Aber schön, dass es dir mit deinem Fuß wieder besser geht!

Besser geht es auch meiner Hündin, sie hat das ganze Gras auf natürlichem Weg ausgeschieden - war immens viel! - kein Blut in Stuhl oder Harn! Es geht ihr also prima, außer, dass sie chronisch zu wenig zu Fressen bekommt, denn alle Leckerlis, auch vom GöGa! fallen weg. Ihren mit Hühnchen, Reis und Gemüse gefüllten Napf hatte sie aber in Rekordgeschwindigkeit leergeschleckt. Wird vielleicht nicht so lange anhaltend sättigen wie Trockenfutter?

Dass mein Mann aus Rücksicht auf den Hund !!! nun drüben isst und kocht, finde auch ich sehr nett - keine Gerüche, die in den letzten Winkel ziehen! (Hatte ich schon mal erwähnt, dass ich in einem 200 Jahre alten Fachwerkhaus wohne mit sehr luftdurchlässigen Türen? ) Sie ist gewohnt, immer einen kleinen Happen abzubekommen, wenn er isst, bringt er ihr auch mit, wenn er auswärts was zu sich nimmt... Das läppert sich ganz schön zusammen und nimmt stetig zu. Sie hat wieder gut was auf den Rippen und das schadet nicht nur der Optik, sondern vor allem ihren Gelenken. Aber schön, dass er es wenigstens heute lässt. Und die Schonkost dauert noch bis zum Wochenende...

Fasten: läuft wie seit Jahresanfang wie geschmiert! Und wenn ich mir deine Beiträge gönne, Lu, bleiben so Sätze hängen wie "in mir ist es friedlich und still", "ich fühle mich frei und leicht" oder "ich bin voller Energie" (oder so ähnlich). Und du schaust derartig positiv in die Welt und auf dein derzeitiges Leben, dass mir dazu nur das Wörtlein "euphorisch" einfällt! Ein wirklich beneidenswerter Zustand, möchte ich auch!!!

Was mich auch "anfüttert", dass ich weiter dran bleibe, ist der schnelle Einstieg in die Fastenwoche - der Körper scheint es sich zu merken und schaltet wie auf Knopfdruck um, je öfter, umso schneller. Das durfte ich ja im Intervallen auch erleben, fast ein Jahr (9 Monate?) ging es mir supergut! Mal sehen, vielleicht lese ich nochmal nach, was mich da eigentlich rausgebracht hatte...

Manches Bedrückende wie das Ende des Lebens in deinen vertrauten Räumen verschwinden nicht durch das Fasten, aber es tritt für die Dauer desselben in den Hintergrund und die Haltung dazu verändert sich. Diese Veränderung in der inneren Haltung ist das, was unser Leben dann auch nachhaltig zum Besseren, Schöneren, Leichteren verändert, denn du wirst dich daran erinnern und manches wieder in deinen Alltag integrieren.

10 Tage Abstand sind natürlich sehr kurz für ein erneutes Fasten - zumal du ja nicht wirklich viele Reserven hast... Auch mein Coronaspeck hat also sein Positives!

Was beim 5:2-IV wegfällt und ich sehr vermisst habe, sind die mentalen Effekte, und wenn man so eine gelegentliche Seelenschlagseite hat wie ich, sind Fastenerkenntnisse über den oft unbewussten Autopiloten einfach superwertvoll. Das ist bei deiner Variante aber gegeben - jedenfalls, wenn man dich so liest. Vielleicht ist es aber auch die kontinuierliche Beschäftigung mit den ernährungsbedingten Themen? Ich denke, ich werde dich in diesem Jahr noch häufiger begleiten. Eher aber Richtung 2 Wochen und dann angepassten Abstand zwischen den Perioden. 3-4 Wochen dürfen es dann doch sein.

Von mir aus kannst du ruhig von deinem Essensstart berichten, aber lass bitte für mich alte Suchtel die Zuckerorgien in ihrer Ausführlichkeit weg Das triggert mich schon sehr - so souverän wie du habe ich das nicht im Griff! Heute habe ich auch sehr gekämpft keinen Nougat-Baumstamm für "danach" vom Einkauf mitzunehmen. Aber wenn Ostern erst am ersten Aprilwochenende ist, kann ich ja noch ausreichend die Selbstkontrolle testen und mir auch das ein oder andere Schmankerl gönnen.

Aqui, ich kann damit leben, dass wir die Zwischenzeiten im IV-Thread schreiben und vielleicht auch fasten - mal hin und herspringen, auch, dass du da vielleicht bereits am Wochenende wechseln magst. Sicher lässt du mich aber doch nicht schon am Samstag alleine, oder?

Nach dem Schlafentzug der letzten Nacht werde ich jetzt nicht mehr alt - freue mich auf´s Einkuscheln mit meiner Wärmflasche und dass ich nicht mehr so arg friere wie im Januar

Lasst es euch gut gehen - melde mich morgen Abend wieder nach Tag 5!

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 11.03.2021 um 23:20 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1751

Oh Manno, ihr Lieben, Natti, Lu und Christiane,

ich hab gelesen und fand eure Beiträge toll, ich bin aber groggy, - nix schlimmes, ich hab körperlich richtig gearbeitet und war ganz viele Stunden bei schlimmen Wetter an der frischen Luft - ohne Hund - mit Sohn, der einen riesigen Kaninchenstall abbaut. Ich war beim Aufbau vor 4 Jahren dabei..... Ich weiß nicht, was schlimmer ist. Nun kenne ich wieder mehr Werkzeug, mein Sohn hat mir das Werkzeug erklärt, ich kann auch wieder mit einem Akku-Schrauber umgehen. Ich gestehe, ich bin handwerklich eine Niete, aber stets bemüht
Mein Sohn wird sich kaum noch rühren können - er hat "Rücken" und da ich für ihn gekocht habe, auch mega satt (bei der Portion hätte man mich kugeln können) nur noch Sofa, Dusche, Bett. Morgen gehts weiter. Hab ich aber nur einen Halb-tages-Job, will aber relativ früh da sein, Christiane, bei mir heißt früh 10 Uhr . Ich hoffe, das Wetter ist etwas besser als heute, es war katastrophal, ich hab mich sogar mit dem Auto abholen lassen, weil es mega gestürmt hat, ich wollte nicht mit dem Rad unterwegs sein und zu Fuß ging auch nicht, weil ich ja das Essen dabei hatte.
Das mit Deiner Fellnase tut mir sehr leid Christiane, ich habe meine Maus nun 2,5 Jahre und habe bisher 2 Nachtwanderungen mit ihr machen müssen, das sagt sie mir aber auch ganz deutlich und ich springe in die Jogginghose. Deine Schonkost für die Süße ist bei mir das Fressen was sie immer bekommt , Hähnchen, Reis/Nudeln/Kartoffeln und Gemüse alles ungewürzt. Leckerchen bekommt sie nur zur Belohnung, wenn sie was richtig "tüchtig" gemacht hat (ich hab aber auch keinen, der mir dazwischen funkt) , morgens zum Frühstück (sie frühstückt, ich nicht) bekommt sie eine Scheibe Geflügelwurst mit etwas Trockenfutter. Ihre Verdauung ist immer super (im Gegensatz zu meiner )

Heute hab ich übrigens an der frischen Luft das erste mal "Hunger" bekommen, natürlich hab ich es ignoriert und natürlich bin ich auch noch etwas länger dabei Christiane, zumindest bis Sonntag und ab Montag mache ich mir Gedanken nach dem Gang auf die Waage.
Natti ist ja auch noch dabei und in Deinem Thread sind es ja noch so einige, meine ich.....
Natti, Du hast dann echt Glück mit dem verstauchten Fuß gehabt, mein Sohn hatte länger "Freude" daran gehabt .

Christiane, ich kenn das .... Pflaster ab, sieht relativ gut aus und dann einmal kurz daran stoßen und es blutet wieder kräftig. Ich und scharfe Messer geht nicht aber Dein GÖGA und Deine Mutter haben recht, stumpfe Messer können auch sehr gefährlich sein.
Wie gesagt, ich bin bettbereit und werde auch sehr gut schlafen können.
Was ich zu meiner Schande gestehen muß, dass ich körperlich schwächel und ich unbedingt Sport machen muß/möchte. Ich bin jetzt in einem Alter, wo ich nicht schludern darf. Ich spüre, dass ich nicht mehr so 'fluppig' von der Hocke aus hoch komme. Ich muß mir selber in den Po treten, sonst ärgere ich mich über mich selber. Und dieses "MUSS" meine ich für mich selber ernst.
Ich denke über vieles nach und freue mich ganz ehrlich über Deine Euphorie Lu, und auch mit welcher Freude Du nun an die Nahrung gehst, darfst gerne von berichten, gibt vielleicht Anregungen für danach.
Nun wünsche ich euch noch eine gute Nacht und bin froh, wenn der Garten meines Sohnes wieder ohne Stall ist. Der Stall war nur für die Langohren seiner Lebensgefährtin, nun ist sie weg, die Hasen auch nur der Stall ist geblieben Aber mein Sohn war selber schuld - er hat ihr einen Hasen genehmigt - er ist ihnen zugelaufen - sollte dann nicht alleine sein, dann kam Nachwuchs, weil nicht richtig kastriert wurde und dann waren es mehrere Mümmelmänner, die viel Platz brauchten und die hatten schon eine Luxuswohnung gehabt.......
Ich muß als Erklärung dazu sagen, dass ich selber ein Tier erst ab Katze haben möchte, Katze Hund sind für mich "Familienmitglieder", ich hab früher Wellensittiche, Nymphensittiche, Mäuse, Schildkröte, Hamster, Meerschweinchen gehabt, als Kind, ganz viel gequängelt bis ich es hatte, es hatte sich dann wiederholt bei meinen Kindern, wir hatten Mäuse, die ich dann einsammeln durfte.....

Ich selber habe eine Katze und einen Hund ,hatte als erwachsene Person ein Pferd gehabt. Ich finde es toll, was mein großer Sohn und seine Familie nun haben, sie haben einen Bauernhof - Hühner, Schafe, Katzen, Hund, Pferde - toll, ganz viel Platz, klar sehr viel Verantwortung, wenig Freizeit, aber sie leben für diese Überzeugung, hätte ich in jungen Jahren auch gut vorstellen können, aber einen Hund hatte ich eigentlich immer gehabt und ohne Katzen- und Hundehaare ist man einfach nicht richtig angezogen. Kommt oft ein Knurren von nicht Tierbesitzern, besonders wenn sie sich mit schwarzen Klamotten auf mein Sofa setzen (da ist eine Decke drauf), ich habe aber eine weiße Katze. Die Decke schützt das Sofa, nicht die Klamotten.
Bis morgen
LG Aqui
und sorry, dass ich nicht auf alles eingegangen bin, aber ich bin platt. Wollte mich auch nur kurz fassen, ist dann doch ein halber Roman geworden, weil mir viele Gedanken durch den Kopf gegangen sind.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 12.03.2021 um 06:58 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1154

Zitat:


Regenwurm schrieb:

Diese Veränderung in der inneren Haltung ist das, was unser Leben dann auch nachhaltig zum Besseren, Schöneren, Leichteren verändert, denn du wirst dich daran erinnern und manches wieder in deinen Alltag integrieren.




Besser kann man es nicht sagen, vielen Dank dafür, liebe Christiane!

Guten Morgen an Tag 9!

Heute ist Fastenbrechen angesagt- es ist Zeit.
Gestern Abend konnte ich nicht einschlafen vor Hunger- nicht der, welcher mir im Alltag sagt, dass es Zeit wird was zu essen, sondern dieses ausgezehrte Gefühl innen drin, was sich nicht steigert, sondern gleichbleibend nagt. Wieder mal die Erkenntnis: 8 Tage sind mein Optimum.

Aqui, da hast du ja gestern richtig gut zu tun gehabt. Und heute geht’s gleich weiter? Ich wünsche dir viel Kraft- überfordere dich nicht!

Nein nein, ich werde nicht über Baumstämme schreiben, Christiane! Das kannst du viel besser : O )
Zuckerorgien stehen ja auch erstmal nicht an. Wenn es dann Ostern soweit ist (hach ja…) besteht keine Gefahr, dass ich euch daran teilhaben lasse, denn das liegt absolut außerhalb meiner Fastenzeiten.

Werde nach dem nächsten kleinen Fasten eine weitere Woche zuckerfrei und sehr gesund speisen, bevor das Häschen kommt. Ich freue mich bereits wie ein kleines Kind auf das schöne Frühlingsfest mit all seinen Farben und Köstlichkeiten!
Im Anschluss daran gibt es wieder einiges, was den Körper erfreut, dazu gehört eine weitere Fastenzeit. Währenddessen starte ich mit der zweiten Hälfte meiner Mariendistel- Artischocken- Löwenzahn-Kapseln. Allerdings werden die Sweets voraussichtlich bis zum Herbst reichen : O )

Sehr wahrscheinlich werde ich nach Ostern meinen wöchentlichen Zuckertag wieder einführen, oder ich lege den immer in meine Vorfastenzeiten, mal sehen.
(Möchte allerdings nie in einem Gefühl von Schuld und Sühne leben, sowas finde ich doof.)
Ich mag ja beides sehr, sowohl das Naschen als auch das Fasten. Solange ich mir genügend Nähr- und Faserstoffe zuführe und Körper und Seele Wohlbefinden signalisieren, bin ich auf (m)einem guten Weg.

Ja, die mentalen Effekte des Fastens sind klasse, nichts anderes bringt mich so schnell in eine entspannte, positive Grundstimmung. Da genügen einige Tage und es geht mir wieder gut- egal was vorher war.

Dass ich so unfassbar glücklich und voller Freude bin wie jetzt gerade, ist nochmal ein ganz besonderes Geschenk, für das ich mich immer wieder bedanke.

Während der letzten Tage habe ich mich viel bewegt, die Sonne schien und gestern war Aprilwetter- das mag ich sehr. Jetzt ist Herbst, nachdem die Vögel vorhin laut den Frühling besangen. Ich liebe diese Abwechslung. Das Wochenende soll hier so bleiben- ideal zum Kochen, backen und zu Hause bleiben. Ganz gemütlich will ich es haben!
Unsere schöne alte Couch ist etwas verschlissen, die hab ich repariert und werde sie nun neu beziehen. Terra- grau soll sie werden, ich glaub das wird echt schön.

Liebe Christiane, du hattest hoffentlich eine Nacht voller tiefem, erholsamem Schlaf und süßer Träume?

Aqui, du wirst vielleicht erst übermorgen um 10.00 wieder aufwachen und so um weitere Strapazen herumkommen? Wenn zwischendurch das Telefon klingelt, gehste ran und sagst ich bin nich da…

Uns allen einen weiteren schönen Fastentag ( *wink zu Natti) - bis zum Nachmittag bin ich noch dabei!
Lu



Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 12.03.2021 um 08:26 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1154

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von LuChia am 12.03.2021 um 08:29 Uhr ]

Jetzt fange ich verstärkt an, mich mit meinem Essen am Wochenende zu beschäftigen. Für alle die davon nichts wissen wollen, bitte weg lesen!

Gerade hab ich Zitronenöl angesetzt und Tomaten eingelegt.
Beides sieht in den Flaschen/ Gläsern so schön aus- die Tomaten kräftig rot, das Olivenöl schimmert golden und in der Mitte ringelt sich die Zitronenschale.

Außerdem steht ein großer Topf Rosenkohl auf dem Balkon- den gibt’s morgen mit Hermann- Bratwurst und Kartoffeln.
Heute Abend gibt es indonesisches Kokos- Gemüse mit frischem Koriander, morgen Vormittag warmes Brot/ Brötchen mit allem Pipapo, Tomate- Mozzarella und Ei. Auch Sonntag großes Frühstück, abends eine riesige Portion Vollkornspaghetti mit Oliven- Zitronenöl und viel Knoblauch, dazu wieder eingelegte Tomaten mit Mozzarella. Vielleicht gehe ich nachher nochmal los und hole zu den Tomaten frischen Rucola und/ oder Babyspinat. Petersilie, Kresse, Schnittlauch, Liebstöckel und Basilikum werden die feinen Speisen abrunden.

Hach ja- das Fastengefühl ist toll!
Aber man muss auch wissen wann Schluss ist : O )


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 12.03.2021 um 12:40 Uhr
... hat natti geschrieben:
natti
natti
... ist OFFLINE

Beiträge: 373

Sende Euch allen noch liebe Grüße - ich habe Eure Postings sehr aufmerksam gelesen, da steckte so viel drin.

Von LuChia nehme ich u.a. mit, mehr auf die Farben zu achten, ganz gezielt. Bei Ofengemüse mache ich das lustigerweise und wähle gezielt farblich passende Gemüse, und das frische Grün (insbesondere das satte Maigrün) fasziniert mich immer, aber Du hast völlig recht, das auch sonst viel aktiver wahrzunehmen.

Von Christiane nehme ich u.a. noch einmal mehr mit, sich selbst nicht so wichtig zu nehmen, nicht so viele Kämpfe zu führen (klingt vielleicht blöde, wo Du Dich neulich noch so sehr über den gefällten Baum aufgeregt hast - aber es ist so deutlich, dass Du vielen anderen Baustellen aus dem Weg gehst), eine gewisse Distanz zu bewahren, ohne distanziert zu sein.

Von Acqui nehme ich u.a. mit, die unterschiedlichen Lebensphasen zuzulassen und andere sich zu überlassen und die Zuwendung und Liebe von sich aus zu bestimmen, nicht vom Verhalten der anderen. Und es tut mir leid, dass Dein Sohn sich offenbar getrennt hat/getrennt wurde...oder ist das derselbe, wo es ein schwieriges Trennungsverhältnis auch ums Kind gibt?

Jedenfalls stoßt Ihr mich noch einmal darauf, mehr zu leben als gelebt zu werden. [Wenn meine Familie das hörte, würde sie mich nicht erkennen - in deren Ansicht bin ich so 'was von selbstbestimmt. Das stimmt auch auf einer Ebene, auf einer anderen bin ich aber sehr auf die anderen bedacht...und nicht immer auf gute Weise]

so, jetzt aber wieder zurück zur Arbeit!

Guten Ausstieg und gutes Durch- und Weiterhalten!

Eure
Natti


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum