Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Im Monat eine, höchstens zwei Wochen...

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 )

am 11.08.2022 um 17:53 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 2198

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Regenwurm am 11.08.2022 um 18:04 Uhr ]

Georgie, das kriege ich leider nicht angezeigt, auch in deiner Seite nicht... da steht, dass der Absender das nur mit einem elitären Kreis geteilt hat (sinngemäß)

Hallo Ihr beiden!

wie ich schon bei Georgie geschrieben habe, bin ich immer noch im Essmodus, heute war es aber sehr spät, 17 Uhr durch. Ich war in Gedanken und hatte den Teller Salat, der im Kühlschrank seit gestern Abend ausharrte, bereits halb leer, als mir einfiel, dass ich eigentlich ab heute faste... Die Verführer werden aber weniger. Es ist noch eine frische rote Beete, zwei Süßkartoffeln und ein Fenchel da und je ein Stück Salatgurke und Lauch. Vermutlich werde ich die auch noch essen, drei Wochen sind lang. Dann ist und bleibt das Gemüsefach leer. Vielleicht kriege ich dann auch mal wieder ein Wasserfasten (plus morgendlicher Kreislaufbooster) hin?

Seit heute morgen bin ich auch Strohwitwe, darauf hatte ich mich kühlschrankmäßig schon länger eingestellt. Bei meiner Mutter war in der Wohnung noch FX Mayer Passagesalz (vermutlich ein halbes Jahrhundert alt, aber was geht an Salz kaputt?) ob ich das mal probiere? Ich habe sonst nie chemisch abgeführt, aber es heißt ja, wenn der Darm restlos leer ist, wäre es vorbei mit den Gedanken an Nahrung. Ein Einlauf wäre mir dennoch symphatischer.

Hunger verspüre ich nicht, Appetit auch nicht, nur so eine unbestimmte seelische Leere. Immer wenn ich von dem Spaziergang mit der bei der Freundin geborgten Labbi-Hündin heim in mein hundeleeres Haus komme, tut es tief da drinnen weh... Habe daher nun eine Stunde im Netz nach Hundewelpen geguckt. Vielleicht sollte ich noch was in deiner Nähe eingeben, Lu, damit wir deine großzügige Spende mal abwickeln könnten... Aber Montag droht wieder die Berufstätigkeit, mir geht es hirnmäßig aber gefühlt von Tag zu Tag schlechter. Heute war auch der Kopf-MRT-Termin. Was, wenn sie da wieder nix finden? Aber vielleicht noch schlimmer? : Was, wenn sie da was finden?!

So genug abgejammert.
Dein Zucker-Umgang ist immer wieder für mich sehr beeindruckend, Lu. Ich würde das nie so hin bekommen, merke ich ja, wenn ich die Zügel mal lockerer lasse. Ich bin Widder - ganz oder gar nicht. Seltsamerweise, mich machen Datteln satt. Damit verschwindet jegliche Lust auf Lakritze und Schoki. Für mich ein Riesenerfolg. Aber ich will mir auch nicht in die Tasche lügen - in getrockneten Datteln sind jede Menge Zucker... Nur: die Tafel Schokolade und die Tüte Lakritz würden mein Hirn ausfüllen und meine Gedanken beherrschen, bis sie bis auf den letzten Krümel verputzt wären, bei den Datteln tut es drei vier fünf Stück, dann ist es gut.

Also: uns allen ein gelingendes Fasten und bis Morgen!



--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 12.08.2022 um 07:01 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1425

Moin Moin,

@Georgie- worum geht’s denn in deinem Link?

Heute ist Vollmond und ich bin sehr gespannt, ob der abnehmende Mond unsere Vorhaben unterstützt : 0 )

Christiane, das klingt noch gar nicht gut, bzw. danach, dass du wieder arbeitsfähig und voll einsatzbereit bist.
Nebenbei 3 Wochen Wasserfasten – eine ordentliche Herausforderung. Der morgendliche Kreislaufkick ist ein Kaffee?
Du kannst ja im Lauf der Zeit gucken, ob es dir guttut und ausreicht.

Salat und Gemüse nach und nach aufzuessen, ist eine gute Idee- gerade, wenn du dir diesmal keine Brühe kochst.
Salze zum Abführen würde ich nicht wieder nehmen. Das tut meinem Körper gar nicht gut, mir ging es hinterher den ganzen Tag schlecht- Kreislauf, Kopfschmerzen… Ich denke, deine Tendenz zum Einlauf ist gesund und für den Körper ent- statt belastend.

Liebe Christiane, ich glaube, du hast mich missverstanden: Zuckertag heißt Zuckertag, da wäre eine Tüte der Lieblingssüßigkeiten locker drin. Mir geht es darum, an diesem Tag ohne Nachzudenken zu naschen. Am nächsten Tag wird zur Tagesordnung übergegangen. Ich reglementiere an diesen Tagen auch nicht die Menge- mache ich generell nicht beim Essen- beim Feiern erst recht nicht.

Datteln, (Trocken-) Früchte überhaupt, enthalten viel Zucker, ja. Was ausbleibt, ist der Kick und damit das Suchtverhalten- das mag ich an Obst. Denn wie du schreibst- die kreisenden Gedanken um Nachschub sind das eigentlich belastende, wenn man „druff“ ist.
Wann bekommst du die Ergebnisse des MRTs?
Ich glaube, das Fasten wird dir sehr guttun.

Mir fehlt die Motivation- es geht mir einfach viel zu gut. Gestern eine ausgiebige Massage, danach ein Nachmittag am See. Es war wie ein kleiner Urlaub, zum Abschluss waren wir schaukeln und haben dabei einen pastellfarbenen Sonnenuntergang bestaunen dürfen.
Obwohl ich gelesen hatte, dass die Sternenkonstellation des gestrigen Tages das Ablegen von Gewohnheiten unterstützen würde, gab ich der Stimme nach, die sagte: Hey, morgen ist Vollmond, da machste den Cut! Es gab nochmal das volle Programm- Eiskaffee und ein großes Stieleis.
Und jetzt denke ich, dass sowieso der Neumond immer viel besser für Veränderungen ist : o )

Ja- kauf dir einen kleinen Hund und stell ihn mir vor!

Bis später
: 0 )


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 12.08.2022 um 16:53 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1425

Nachtrag:

Es scheint zu funktionieren.
Bin deutlich auf Entzug, auch wenn ich gar keinen Appetit auf Zucker habe: Nörgelig, übellaunig, angespannt und überfordert. Glücklicherweise kann ich das gerade mit mir alleine abmachen.
Hab allerdings einiges zu tun und kann mich nicht richtig konzentrieren. Kein so schöner Zustand.

Geholfen hat mir natürlich, dass ich ordentlich essen kann. Am Vormittag saftige Nektarinen, vorhin Spinat mit Knoblauch, Ei und Käse. Anschließend einen großen Naturjoghurt. Jetzt gibt es einen Kaffee, vielleicht lindert der das Elend ein wenig.

Ich mach jetzt weiter so. Werde allerdings ab morgen nicht mehr schreiben, was ich alles esse- was wäre ich denn da für eine Fastenbegleitung!

Wahrscheinlich werden es noch einige nicht ganz so leichte Tage, die einfach durchzustehen sind. Aber- es kann nur besser werden : o )


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 13.08.2022 um 12:42 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 2198

Huch, habe ich gestern gar nicht geschrieben?!

Bin immer noch nicht drin, aber es fühlt sich sehr gut an, dieser Weg. nach wie vor halte ich meine 18-20 Stunden Esspause ein, danach esse ich gesund - gerade ist es vorwiegend Rohkost. Meine Obstvorräte sind nahezu weg, ein Apfel ist noch da und drei Orangen. ich habe gestern mit einer Zucchini und der letzten Fenchelknolle ein süppchen gekocht - aber war dann vom Riechen schon satt. Könnte sein, dass ich die heute löffel, was danach noch im Topf ist, wird eingefroren. Vielleicht friere ich sie aber auch ganz ein.

Bei uns ist es wieder mega heiß, ich war den ganzen Vormittag unterwegs. Morgens ist es noch kühl genug, dass ich die Eltern zu einem Spaziergang überreden kann. Sie waren auch beide dabei und ganz gut drauf. danach war ich zwar sehr erschöpft, aber mein Preußengeneral hat mich runtergeputzt, denn die 1,5 Stunden spazieren stehen mit den beiden Oldies waren gerade mal 2800 Schritte. Sozusagen von Bank zu Bank. Ich fühlte mich wie nach einem Marathon. Aber er (oder sie) kannte keine Gnade, das Auto blieb oben im Wald stehen, ich bin dann eine meiner früheren Lieblingsgassirunden heim gelaufen. Hundespaziergang ohne Hund ist irgendwie nur traurig. habe dann bei meiner Freundin angerufen und angekündigt, dass ich nachmittags mit Lara eine Waldrunde laufe und meine Karre wieder abhole. Es führen ja viele Wege nach Rom...

Dein Programm liest sich wie ein Traumurlaub! Danke für´s Teilen, das macht Lust und schärft die Sinne für ähnliche Aktionen. Glücksmomente gibt es ja immer und reichlich, wenn wir nur hinsehen und uns öffnen!

Was die Sterne sagen, weiß ich nicht, habe nur mitbekommen, dass heute Abend die Sternschnuppen regnen sollen. Vielleicht mache ich zur Abwechslung mal einen Abendspaziergang und sehe mir das Schauspiel an?Blöde nur, dass ich so früh so vollkommen müde bin...

Alles Liebe und ein genussvolles Wochenende! Und schreibe ruhig weiter von deiner Nahrungsaufnahme - ich lerne daraus für später, gewöhne mich quasi lesend an einen weitestgehend Industriezucker-freien Speiseplan

Christiane

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 13.08.2022 um 15:35 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1425

Hi Christiane,

auch bei dir scheint es tendenziell bergauf zu gehen?

Was bewusste Ernährung und Nahrungspausen in Kombination mit Bewegung innerhalb kurzer Zeit stimmungsmäßig bewirken, finde ich immer wieder frappierend.
Freue mich schon auf meine 3 Fastentage in der nächsten Woche.

Gestern wars nicht ganz perfekt. Nachmittags und abends gab es viel Melone, außerdem einen riesigen Skyr.
Den gab es dann heute Vormittag wieder- das viele Eiweiß hält ordentlich satt.
Außerdem vorhin Latte Macchiato, einen großen, gemischten Salat und Banane, während die Familie Kuchen verputzte.

Soweit alles bilderbuchmäßig, aaaaber: Gestern Abend habe ich mir eine halbe Tüte Erdnussflips reingehauen, nachdem ich die Inhaltsstoffe gecheckt hatte: Kein Zucker- hehe : O )
Allerdings esse ich sowas wegen der Transfette sonst nicht und jetzt, während ich meinen Körper entgiften will, fange ich damit an? Schräg.

Zu Hause haben wir solche Schweinereien nicht und auch im Urlaub wird sowas nicht gekauft- war eine einmalige Aktion. Was ich stattdessen bestimmt mal wieder mache, ist frisches Popcorn mit Olivenöl- sparsam gesalzen.

Ich bin nachsichtig mit mir: Dafür, dass ich vor ein paar Tagen noch 300 g Schokoeis mit Sahne auf einmal verdrückt habe, gelingt die Umstellung doch relativ schnell.

Meiner Stimmung zuträglich ist der Zuckerverzicht allerdings nicht. Frage mich immer mal wieder, was mich gerade bedrückt- bis es mir einfällt.
Da hilft nur weiter zu machen und durchzuhalten- so wie du es schon lange vormachst.

Glücksmomente gibt es gerade im Sommer viele- das stimmt. Auf den Anblick von Sternschnuppen werde ich allerdings verzichten müssen- hier ist es heute bewölkt : o )

Hab du auch ein schönes Wochenende!
Ich bin gespannt, ob du heute endgültig ins Fasten hineingleitest!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 14.08.2022 um 18:53 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 2198

Hi, Lu,

ach was! Bei mir war es gestern Quark, nur mit Milch cremig gerührt. Weil ich zu faul war, den Mixer rauszunehmen, und der Quark schon ein wenig länger im Kühlschrank stand, war er dann etwas inhomogen, aber geschmeckt hat es gut. Und wie du schon geschrieben hast, Eiweiß macht pappesatt. Da das ganze um 20 Uhr stattgefunden hat, war heute erst ab 16 Uhr Nahrung dran - hätte ich dann fast vergessen. Aber immer mal dazwischen gesucht - also auch sowas wie Chips und Lakritze kam mir in den Sinn... Gut, dass ich wirklich nichts, aber auch gar nichts mehr im Haus habe! Alles gut verwertet oder vakuumiert - oder auch zubereitet und eingefroren.

Hier war es heiß und irgendwie drückend. Trotzdem war ich fast den ganzen Tag draußen beschäftigt. Habe meine Orchideen in Wasser gestellt, die hatte ich die letzten Wochen schlicht vergessen. Dann das Wohnzimmer noch aufgeräumt. Und schließlich habe ich es noch geschafft, die Weidenzweige, die von Ostern in der Regentonne stehen, in einen Kübel zu pflanzen. Die hatten in der Vase Wurzeln gezogen und begonnen zu wachsen - und was lebendig ist, kann ich nicht wegwerfen. Das war eine großartige Sache heute - schiebe ich ja schon Monate vor mir her. Und wenn es dann vollbracht ist, war es nur ein kleiner Aufwand... Aber so stellt sich gerade mein mentaler Zustand da. Nach jedem Handgriff muss ich Pause machen. Zweimal bin ich tatsächlich sogar eingeschlafen - tagsüber!!!

Die Ergebnisse des MRT werden ja meinem Hausarzt zugeschickt, und der ist nun erstmal noch zwei Wochen in Urlaub. Was ich aber nun von dem Termin weiß (da habe ich mir ja das letzte große Blutbild mitgenommen), dass meine Schilddrüsenwerte viel zu hoch sind. Mein Medizinersohn hat mir erklärt, dass ich mich da noch nicht verrückt machen soll - jede Infektion involviert die Schilddrüse. Und höhere TSH-Spiegel haben eben einen geringeren Grundumsatz zur Folge. Aber 8 kg in einem halben Jahr? Und jetzt nach der zweiten Corona-Runde kriege ich wieder keine Bewegung in nenneswertem Umfang zustande. Bin frustriert.

So, morgen will ich aber wirklich ernsthaft einen Fasteneintritt versuchen! Montag, abnehmender Mond - vielleicht hilft´s. Wann fastest du die 3 Tage?

Einen schönen und noch genussvollen Abend! vielleicht mit der anderen halben Erdnussflips-Tüte?

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 14.08.2022 um 22:47 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1425

Hi Christiane,

nee- die Erdnussflips hab ich ja nicht zu Hause- also keine Gefahr aus der Richtung : 0 )

Ein Tag am See und daran anschließend ein turbulenter Abend liegt hinter mir, an welchem ich einige Nerven gelassen habe.

Jetzt ist alles mal wieder ganz anders und es gilt, Prioritäten zu setzen. Dadurch, dass mein Dienstplan über den Haufen geworfen wird, fällt morgen im Lauf des Tages hoffentlich einiges an Stress von mir ab. Das bedeutet, dass ich nicht wie geplant übermorgen beginne zu fasten, sondern schon morgen und es werden in dieser Woche nicht 3, sondern 4 Fastentage.
Noch bin ich angespannt, wir hatten mit Notarztwagen und Rettungsstelle einiges an Aufregung. Bin ganz bestimmt von Cortisol geflutet, was sich hoffentlich in den nächsten Tagen ändern wird.

Wie ist bei dir der Stand der Dinge- gehst du morgen wieder arbeiten? So energielos wie du bist, wäre das nicht vernünftig, oder? Treib keinen Raubbau an deiner Gesundheit.
8 Kilo Zunahme innerhalb eines so kurzen Zeitraums sind eine Menge, finde ich auch. Ich drück dir sehr die Daumen, dass die Ergebnisse des MRTs bald mit dir ausgewertet werden und dir schnell und nachhaltig geholfen wird.

Heute hast du ja einige schöne Dinge geschafft. Korkenzieherweide hatte ich vor Jahren mal in einer Bodenvase mit engem Hals. Musste die Vase sprengen, um die Zweige einpflanzen zu können, die Wurzeln passten nicht mehr durch die Öffnung.

Christiane, wenn du morgen den Einstieg schaffst, fasten wir deine ersten Tage also sogar gemeinsam. Nach Tag 4 bist du doch immer richtig drin und das Fastenhoch oder wenigstens die Fastenleichtigkeit stellt sich ein? Das wäre klasse.
Ich will ja dann wegfahren und hoffe, bis dahin den Stress der letzten Wochen und Stunden schon hinter mir gelassen zu haben. Lesen und schreiben werde ich dann natürlich weiterhin.
Zuckerfrei bin ich heute schon den 3. Tag. Gestern und heute gabs Obst, Gemüse, Salat, Vollkorn und Eiweiß. Es wird leichter ohne das Zuckerzeug, keine Kopfschmerzen mehr und der Appetit darauf lässt nach.

Einen guten Start in Tag 1 wünsche ich dir!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 15.08.2022 um 09:11 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 2198

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Regenwurm am 15.08.2022 um 09:18 Uhr ]

Hallo Lu,

puh, da ging es aber wirklich hoch her bei dir! Hoffentlich ist die Person, wegen der der Notarzt kommen musste, jetzt außer Gefahr ist oder steht dir wenigstens nicht zu nahe. Diesen Wochenend-Abschluss braucht niemand.

Ich wollte eigentlich heute morgen frustriert verkünden, dass ich aussteige. Gestern schneite mein Ältester mit Freundin rein, hat mich im Vorbei Schauen durcheinander gebracht (unser Aufeinandertreffen ist immer etwas angespannt). Wenn ich Zeit genug gehabt hätte, versuchte ich mich innerlich zu wappnen und mit Liebe zu füllen...

Es lief harmonisch ab, aber anschließend war ich leer. Mein Süppchen konnte mir nicht geben, was fehlte. Heute wird es noch schwieriger - die jüngste Stieftochter läuft ein, für wie lange, ist noch unklar. Wir glauben beide an nur eine Nacht. Trotzdem wirbelt so ein Besuch wieder alles durcheinander - Erwartungen, Hoffnungen, emotionale Verwicklungen... und natürlich die kulinarische Hintergrundmusik. Aber das soll mein Männe regeln.

Und dann ist da noch ein Todesfall, plötzlich und völlig unerwartet. Es kommt emotional keine Ruhe rein... Die Gedanken haben also genug, um sich abzutoben, aber dem Seelchen wäre es angenehmer, sich mit Nahrung zu befassen. Dabei habe ich schon seit Tagen keinen Appetit mehr, nähre mich trotzdem oder gerade deswegen? Wenn da nichts mehr ist als Leere oder Schmerz (weiß grad nciht, was schlimmer wäre), wohin wenden sich die Gedanken, die Gefühle? Da wird es dann richtig gefährlich...

Du beginnst also heute - wäre schön, die ersten Tage miteinander... Ich bleibe zuhause, außer die Eltern natürlich. Das Wetter ist umgeschlagen, mit ihr meine Stimmung. Temperaturen sind super, aber mir fehlt die Konstanz. Nun heißt es Schütteln und los geht es. Im Tun finde ich hoffentlich die jetzt dringend benötigte Struktur.

Guten Start wünsche ich dir - du klingst sehr gefestigt und motiviert! Prima, dass du den Zuckerentzug bereits vorgezogen hast, da ist der Fastenbeginn nicht so belastet! Wir lesen uns also weiter...

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 15.08.2022 um 20:47 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1425

Hallo Christiane,

es ist alles glimpflich ausgegangen und ich bin echt erleichtert.

Hab heute im Haushalt geschwitzt und zum schönen Abschluss begann es vorhin kräftig zu regnen. Alle Zimmerpflanzen stehen seit ein paar Tagen draußen, haben Sonne getankt und sind jetzt ordentlich abgespült.
Man sieht, wie die Natur aufatmet.

Bei mir wird es jetzt ruhiger und dich holt das Leben von allen Seiten ein.
Familie ist was Schönes : O )

Ein Todesfall- das tut mir sehr leid.
Mit dem Tod wirst du in letzter Zeit immer wieder konfrontiert, das kostet bestimmt viel Kraft.

Wie geht es deinen Eltern? Leben sie weiterhin alleine oder sind sie umgezogen und werden betreut? Ihr seht euch regelmäßig und geht zusammen raus- du bist eine gute Tochter und immer für sie da. Sei das auch für dich.

Leere und Schmerz sind Gefühle, die kaum jemand mag, ich versteh dich. Mir hilft dann nur sie auszuhalten- manchmal lenke ich mich ab.
Trüben Gedanken begegne ich mit Dankbarkeit. Es gibt so viel Schönes, vor allem in der uns umgebenden Natur. Und ich schwelge in schönen Erinnerungen und träume in die Zukunft- auch das wieder Ablenkung.

Mir fällt auf, dass du gerade sehr hart zu dir bist. Ein Süppchen am Abend konnte dir nicht geben, was du brauchst? Spür in dich rein wenn es so ist und gib dir mehr oder anderes- auch wenn es Nahrung auf der körperlichen Ebene ist. Körper und Seele hängen doch zusammen.
Ein gut gefüttertes Mikrobiom hebt die Stimmung, Seelenfutter ist bei mir deshalb gemüsig. Zwei Tage mit kräftigendem, zartem Gemüse und mein Energiepegel steigt, die Stimmung hebt sich.

3 Wochen Fasten sind sehr lang, gönn dir einen sanften Einstieg. Wichtig ist, dass du dich wohl fühlst, achte auf deine Bedürfnisse und erfülle sie!

Bei mir war es ein Fastentag mit abendlichem Festschmaus. Habe einen großen Teller Tomate, Mozzarella und Oliven mit zitronigem Olivenöl und viel frischem Basilikum vertilgt- das war gut : o )

Ich hoffe, du bist geduldig und nachsichtig mit deinen jüngeren Anteilen. Verwöhn dich ein bisschen, sei lieb zu dir!

Wolltest du dir nicht mal eine Abhyanga gönnen? Jetzt wäre die Zeit dafür!

Gut, dass du deinem GöGa die (Haupt-)Verantwortung für seinen Besuch überlässt. Ich wünsche dir viel Kraft und eine erholsame Nacht!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 16.08.2022 um 21:32 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 2198

Hallo Lu,
es soll einfach nicht werden... Die letzte Nacht war um 3 vorbei - kenne ich das nicht aus noch gar nicht so alten Zeiten? Ich sollte über die Müdigkeit nicht schimpfen. habe die Lehre daraus gezogen und bin daheim geblieben, Vater und Tochter haben einen Ganztagsausflug an ihren Geburtsort gemacht. Schön ruhig wollte ich es angehen lassen mit einem Hundespaziergang - 5mal klingelte das handy, dreimal war es Stress pur. Das schlimmste: mein Vater in der Notaufnahme. Das war dann auch mein haupt-Tagewerk, ihn da wieder durchzuschleusen. Er war vollkommen dehydriert. Wie das sein kann in einer Einrichtung, die jeden Monat ein kleines Vermögen kostet, auch für die Betreuung...

Soweit deine Frage, sie sind nicht mehr zuhause, das ginge ja gar nicht mehr, aber ausgetrickst, nicht selbst-planmäßig umgezogen. Und unglücklich. Ich mit Schuldgefühlen, aber ziehe mich weiter zurück, gehe nur noch jeden zweiten Tag hin, sie sollen ihr Leben wieder selbst leben, mit den neuen Vorzeichen sich arrangieren.

Ich esse immer noch - mit der Familie nun nicht sooo gut und gesund wie alleine. Aber es ist jetzt die Zeit - gestern gab es Pizza, sehr bunt und gesund, aber mit dem Käse auch sehr gehaltvoll, heute sehr salatig plus Grillgut - auch kein Diätfutter. Aber meine 20:4 eingehalten. Gestern wäre mir der Einstieg gelungen, wenn nicht der liebe Besuch eingetroffen wäre... Morgen fährt sie wieder, dann...

Du ziehst deinen Plan straight durch, ich bewundere dich dafür! Am meisten beeindruckt mich deine durch und durch positive Grundhaltung, das strahlt Kraft aus und ist für dich sicher auch eine Quelle. Da will ich hin. Momentan fällt es mir schwer - ich jammere mehr und nörgel mit mir selbst viel rum. "Eigentlich" gehört mir ein paar hinter die Ohren und ein Tritt in den... - aber in Wirklichkeit bräuchte ich nun Sicherheit und Geborgenheit. Und mein ich steht dazwischen und guckt hin und her, sieht Vergangenheit und Zukunft und geht einen Schritt nach dem anderen.

Auf ein Neues! Und uns (baldigst) ein gutes Fastengefühl!

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2023 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum