Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Im Monat eine, höchstens zwei Wochen...

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 )

am 08.01.2023 um 20:32 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 2345

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Regenwurm am 08.01.2023 um 20:39 Uhr ]

Hallo Lu,

du räkelst dich aber einfach nur in Luxuslaune im Bett, bist nicht etwa erkrankt oder sowas? Ich glaube, einen Sonntag im Bett habe ich seit der Pubertät nicht mehr gehabt... ich war gestern, was meine To dos anging, faul und unentschlossen, deswegen war heute kein Tag im Bett möglich, obwohl ich beim Lesen deines Beitrages ein wenig versucht war, es dir nachzumachen

Ich war heute morgen in Gesellschaft von Freundin und Hund erstmal ungeplant ausgiebig unterwegs, tat wieder gut. Wir haben köstlich gelacht, als ihr Lebensgefährte sich wunderte, was wir eigentlich bei dem Schietwetter (hat halt ein wenig gefieselt) draußen wollten... Ein klarer Fall: man muss verrückt sein oder Hunde haben... Gesprächsthemen gehen uns nie aus, war wieder einfach nur nett.

Danach bin ich noch zu meinen Eltern gefahren. Auch entspannt und leicht trotz üblichen Unterstützungsbedarfs. Irgendwie konnte ich damit insgesamt heute gelassen umgehen, ein Tag Pause tut mir wirklich gut. Werde ich beibehalten. Auf dem Rückweg habe ich wieder einmal meinen Wagen stehen lassen und bin heim gelaufen, dabei kann ich mich herrlich freidenken und auch meine Stimmung wieder ein wenig puschen. Habe allerdings gemerkt, dass ich, wenn ich länger und schneller laufe, doch ganz schön schlapp bin am Ende. Und dabei ist "länger und schneller" sehr relativ... ich beginne das Fasten zu spüren.

Was ich auch hatte nach der Heimkehr war: HUNGER! Sofort drohte die Stimmung zu kippen. Echter nagender Hunger wir es wohl nicht, aber die bekannten inneren Querulanten nörgelten und gierten nach gemischtem Salat und Bratkartoffeln und ... Ich habe dies dann für den Gatterich zubereitet und mich mit meiner farblosen Gemüsebrühe dazu gesetzt, ganz intensiv die Köstlichkeiten inhaliert und tapfer mein Süppchen gekaut, als wäre es ein kostbarer Tropfen. Die Fleischbeilage hat er brav drüben gebruzzelt, so dass ich hier "nur" den Bratkartoffelduft habe - Fleisch mag ich im Fasten gar nicht riechen. Er hat übrigens beschlossen, morgen einen Nulltag einzulegen, ich bin da mal gespannt...

Es war interessant zu erfahren, dass ich mit dieser Vorstellung, nicht ich sondern "bloß" ein Teil meines inneren Teams, also wer anders, sei schlecht gelaunt, genervt, wütend, auf Widerstand, dass ich damit sehr viel leichter umgehen kann und mich nicht in einen Fastenkrisen-Sog reinmanövriere. Es ist eher wie früher mit den Kid´nder - Krisenmanagement ist gefragt und Kreativität bei der Lösungssuche. In diesem Fall: Mit einem Liter Yogi-Schokotee konnte ich das Verlangen ein wenig eindämmen, und die Nörgeltante wird gleich in die heiße Badewanne gesetzt, da wird sie vielleicht abgelenkt.

Mein nächstes Fastenziel ist der nächste Sonntag - und wenn du ab Dienstag auch einsteigst, bin ich zuversichtlich, dass es gelingt! Am Montag, den 16. hat eine Freundin Geburtstag, der ich einen Käsekuchen mitbringen werde (Wunschkuchen von ihr), da weiß ich noch nicht, wie ich damit umgehe. Vielleicht kann ich trotzdem durchfasten? Mit Kuchen fastenbrechen geht schief, damit habe ich bei mir ungute Erfahrungen gemacht. War mal ziemlich stark übersäuert nach einem solchen Akt. Das war sehr schmerzhaft in Magen, Blase und Darm und den Austrittsöffnungen. Brauche ich nicht nochmal. Aber darüber denke ich später nach, nun erstmal bis Sonntag.

Dir noch einen schööönen Abend - was ist es so nett im Bett...

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 09.01.2023 um 06:57 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1510

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von LuChia am 09.01.2023 um 06:59 Uhr ]

Moin Moin,

gestern Abend hab ich schon wieder tief und fest geschlafen : O )

Ein Luxus- Bett- Tag war es nicht ganz, eher eine Mischung aus sowas und heilsamem Gammeln. Krank bin ich nicht, aber meine Energie war knapp. Meine Lust richtete sich auf ruhige Tätigkeiten und ich hab Kraft für die neue Woche geschöpft.
Hatte schon ein erstes Stimmungstief am Nachmittag- echt fies, wenn der Zucker nach so einer langen Naschphase langsam das System verlässt. So eine Aggression in mir!
Ja es ist wichtig, die inneren Anteile wie eine geduldige Mutter zu behandeln. Manchmal müssen sie zur Ordnung gerufen werden : O )

Klasse, dass du jetzt immer lange Spaziergänge mit deiner Freundin und/oder ihrem Hund machst. Und dass ihr zusammen lachen könnt.

Und Hut ab für deine Disziplin! Jetzt beginnt erstmal die zweite Woche deiner Fastenzeit, über deren Ende kannst du in ein paar Tagen nachdenken und findest bestimmt eine gute Lösung. Vielleicht isst du Sonntag schon einen Salat. Oder du fastest weiter und packst dir ein Stück von deinem schönen Kuchen ein für später?

Dein Mann hüpft von Bratkartoffeln zu Nulltag- auch keine geringe Leistung : O )

Hab einen guten Start in die neue Woche!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 09.01.2023 um 07:18 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 2345

Guten Morgen, Lu!
Ja, das wünsche ich dir auch - und aufgefüllte Energiedepots. Ich kenne diese Zucker-Flashs sehr gut und wie sie einem im Nachgang die Energie aussaugen wie ein Egel. Ein wichtiger Grund, vor zuviel Süßkram auf der Hut zu sein. Das ist übrigens bei Datteln und co nicht so schlimm. Mir munden sie auch fast noch besser. Das Universum unterstützt mich da wohl sehr!
Habe gestern um 9 Uhr im Bett gelegen und bis halb 6 heute Morgen tief und fest geschlafen. Ab heute hilft der Mond uns beim Loslassen! Ausgeschlafen und wohlgelaunt starte ich in die neue Woche!
Gute Idee mit dem Salat am Sonntag, noch besser die vom einpacken eines Stückchens von dem Käsekuchen für später. Vielleicht mache ich einfach 1,5fache Menge und backe mir noch einen kleinen dazu - die Eltern und mein Mann vertilgen sicher gern die Reste
Guten Start auch dir!

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 09.01.2023 um 15:21 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1510

...Käsekuchen kann man nicht genug backen, ich kenne keinen, der sich nicht über ein Stück freuen würde...
Für mich gab es heute bei der Arbeit Torte und nachher gibt es zum Abschied vom Zucker noch ein Stück meines Lieblings- Mohnkuchens.

Ja, Zucker ist auf lange Sicht ein Energieräuber. Nach dem Monat durchgehender Nascherei geht es mir noch erstaunlich gut. Das auffallendste sind sich häufende Anfälle aufsteigender Hitze. Die sind nach ein paar Tagen ohne Zucker wieder Geschichte- das gefällt mir sehr.
Morgen geht es auch für mich für einige, wenige Tage los. Die nächste richtige Fastenzeit steht dann im Februar an. Jetzt geht es erstmal um Zuckerentzug und Entsäuerung. Und den Austausch mit dir : O )


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 09.01.2023 um 17:35 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 2345

Das lese ich doch gerne! Im Augenblick hätte ich gar nichts gegen aufsteigende Hitze (das Problem hatte ich leider nie), finde es heute richtig frisch. Das Thermometer zeigt auch nur 5 Grad - gestern waren es noch 15!

Mein Mann wünschte sich gegen Mittag einen gemeinsamen kürzeren Spaziergang und tänzelte dann kleinschrittig joggend vor mir her, ich mit den Stöcken nach. Er stürm te auch die Steilabschitte hoch. Ich habe ihn mal schwer gelobt (brav, mein Brauner! ) und bin einfach in meinem Tempo hinterher. Er wollte dann wieder zurück, da bin ich noch alleine ein Stündchen durch den Wald gelaufen. habe wieder viele Äste und Baumstücke und -scheiben gesehen, leider aber wieder keinen Zollstock dabei gehabt. Ich brauche für den zweiten Tisch eine 40cm Baumscheibe, die große mit 50 steht im Bad und trocknet langsam vor sich hin (das untere Bad heize ich nicht). Hatte mal ein Set für zwei Glastische gekauft, weil ich vorher in so einem Skandinavischen Laden eine gefunden und mit einer Baumscheibe so einen tollen Beistelltisch gebaut hatte. Meine Jungs wollen nun auch...

Heute geht mir das Fasten nicht so leicht von der Hand. Trotz ausreichend Schlaf, Toilettengang und Bewegung will ich einfach essen! Nicht dass ich Hunger hätte. Seit Samstag geht das nun schon so. Pausenlos muss ich mit mri diskutieren. Ich habe die Vermutung, dass es mit einem sehr nervigen Endlosprojekt zu tun hat (Abdichtung Hintertür - klingt lapidar ist aber eine Großbaustelle). Die abschließend notwendigen Arbeiten stressen mich offenbar so, dass ich Stressessen möchte. Aber nichts gibt´s!
Schön, dass du ab morgen dabei bist! Ich hoffe, der Zuckerentzug wird nicht so heftig...
Lieben Gruß
Christiane

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 09.01.2023 um 21:03 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1510

Hochmotiviert bin ich!
Hab mir zu diesem Zweck eben noch einmal eine sehr interessante Doku angesehen. Hatte ich dir die schon mal empfohlen?

Mäuse-Klick

Unser Hirn ist, was es isst

Köstlich, die Vorstellung von euch beiden in der Pampa- danke dafür!

Du hast ja echt zu tun und all das während des Fastens- nimmst du Nährstoffe in Form von Gemüsebrühe, Buttermilch o.ä. zu dir? Ein paar Mineralien und Eiweiß würde ich mir im Hinblick auf die ausgiebigen Wanderungen, Autofahrten, das Kümmern um deine Familie und die Baustelle aber echt gönnen!

Ja, nicht zu frieren ist fein. Und ich bin auch froh, dass diese Wärmeanwandlungen trockener Natur sind und ich dabei nicht erröte. Außenstehende bekommen nur mit, dass ich mich entblättere, obwohl ich sowieso meist nicht besonders warm angezogen bin. Es ist ein Gefühl, das ich noch aus der Kindheit kenne- heiße Ohren, wenn ich mich ertappt fühlte. Dieses kribbelnde Gefühl verteilt sich jetzt in Abständen über meinen Oberkörper, wenn ich zu viel nasche.

Nicht mehr lange- ab jetzt geht's dem Monster an den Kragen- ha! Bzw. wird es schlafen gelegt, bis ich es Ostern erwecke...
Ein Hilfsmittel habe ich auch- öffne morgen die schwedischen Bittertropfen, welche hier schon ewig herum stehen und auf ihren Einsatz warten. Bis 2024 sind sie haltbar- also wann, wenn nicht jetzt?

Gut genährt bin ich, habe während der letzten Tage alle Gerichte gekocht, auf die ich große Lust hatte und eben noch eine riesige Portion Weißkohl in Erdnuss- Kokos- Sauce vertilgt. Mein Mikrobiom ist vielfältig gefüttert, darauf lege ich in Zeiten mit erhöhtem Zuckerkonsum besonderen Wert.
Werde während der nächsten Tage auch nicht auf Eiweiß verzichten, um die Guten zu stärken. Den Zuckerbakterien werde ich fröhlich winken, wenn sich schlechte Laune breit macht. Sie überleben ohne Nachschub bekanntlich nicht lange. Übermorgen Massage, Donnerstag Prophylaxe. Anschließend blitzsaubere Beißer und beste Laune- so der Plan.
Morgen muss ich einfach durchhalten und mich ablenken, so gut es geht. Wie du sagst- das Geschehen als Beobachter wahrnehmen und vorbei ziehen lassen. Außerdem ist's erfahrungsgemäß hilfreich, den Zucker wieder als das zu sehen, was er ist: Süßes Gift.

Hab eine schöne und erholsame Nacht mit warmen Füßen!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 10.01.2023 um 09:18 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 2345

Hallo Lu, einen wunderbaren guten Morgen und Einstieg in deine Fastenzeit!

Nee, den Film kenne ich noch nicht, werde ich mir nachher mal anschauen. Das Titelbild ist schon mal hinreißend...

Mmh, Weißkohl in Erdnuss-Kokos-Sauce... so ähnliche Rezepte flattern mir ja wöchentlich ins Haus vom Zentrum für Gesundheit, der News-letter, du weißt noch? Seid ich mich da versehentlich eingeloggt habe, kriege ich die allerleckersten veganen Rezepte. Habe schon etliche nachgekocht und ins Repertoire aufgenommen!

Du bist gut gerüstet, um die ersten harten Entzugstage zu überstehen und hast dir auch wieder schöne Highlights eingebaut, Massage und ein gut gepflegtes Gebiss. Naja, die die Prophylaxe machen, werden möglicherweise deinen Fastenmundgeruch nicht so toll finden Bei mir setzt ja die Entgiftung direkt ein, und diesmal war ich auch direkt im Fastenstoffwechsel. Lass dir vorher was zum Gurgeln geben!

Ich nehme immer meine Multivitaminpräparate und ohnehin einmal in der Woche hochdosiertes Vit. D3. Dazu ab der zweiten Woche (in diesem Fasten aber schon von Beginn an) abends ein Glas Eiweißdrink ( Pro 90 neutral von Phytochem). Ist natürlich Chemie, aber Buttermilch liefert zuwenig und reißt mir die Verdauung sehr mit. Auf diese Weise kann ich aber gut mein Pensum laufen, das ist mir sehr wichtig - wegen der Psyche. Die Anspannung frisst mich sonst auf.

Heute ist mein 9. Tag und mir geht es sehr gut. ich habe wieder prima geschlafen - von gestern 21 Uhr bis heute 6.30 Uhr. Dann drückte das Bläschen, ich habe mich aber danach nochmal unter die Decken gekuschelt und durchgedehnt. Tut einfach nur gut!

Endlich ist auch in mein Bewusstsein gesickert, dass ich ja die Fastentage über das Datum - 1 ganz leicht errechnen kann!!! Grandios, Christiane, endlich!

Meine ToDos von gestern sind weiterhin unerledigt, lediglich das Arbeitsmaterial ist beigeschleppt und stört nun im Flur. Aber ich habe die Säume von mehreren Hosen
gekürzt - bei dem Tempo, in dem Wäsche im Pflegeheim verschwindet (seufz), kaufe ich für meinen Vater Hosen nunmehr im Discounter. Das ist der Preis für zweitägige Besuche - ich versuche ja immer, die sensible Wäsche mitzunehmen... Leider ist er kürzer als das Gardemaß... Umnähen habe ich auch auf heute verschoben, weil es mir die Augen aus dem Kopf gezogen hat.

Um zehn Uhr habe ich das erste date - die Hunderunde mit der Freundin, danach Baumarkt und Testen, denn heute sind die Eltern wieder dran. Mit ihr zu Laufen nährt die Seele und das Herz, auch wenn die Bewegung dabei gemütlicher ist. Habe ja später noch ausreichend Zeit für mehr.

So, dann bin ich gespannt, wie es dir heute ergeht! Guten Start!

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 10.01.2023 um 10:17 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1510

Moin liebe Christiane,

das Titelbild hab ich mir eben erst angeguckt, vorher gar nicht darauf geachtet : O )

In die Gänge komme ich heute gar nicht. War die halbe Nacht und dann ganz früh wieder wach.
Gestern zu viel und zu spät Kaffee getrunken, das kennst du ja auch...
Heute übersäuert und energielos.
Abzuführen brauche ich nicht, hab mich so faserreich ernährt, dass ich auch ohne nachzuhelfen
alles loslassen kann, was nicht zu mir gehört.

Die Prophylaxe wird nicht peinlich, alle tragen Mundschutz und riechen nur sich selbst. Die Angst hatte ich vor meinem letzten Zahnarztbesuch und meine Hoffnung, dass in Arztpraxen die Maskenpflicht vor meinem Fastenatem schützt, hat sich glücklicherweise bewahrheitet. Sonst würede ich nicht hingehen.

Genieß die Runde mit Freundin und Hund und tanke Kraft für alles was noch kommt!

Übellaunige, träge Grüße von der Verzuckerten!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 10.01.2023 um 16:57 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1510

O Mann, richtig krank fühle ich mich, schlapp und ohe jegliche Energie. Freude ist ein Fremdwort für mich, die Stimmung tief im Keller. Funny fällt mir ein: "Wenn ich richtig böse bin, ist die ganze Welt mein Feind", "...so enttäuscht vom Leben...", "depressive Hypochonder auf dem Weg zum Augenarzt...". Wenigstens einer, der mich versteht.

Sämtliche lose gesammelte Rezepte habe ich heute in einem aggressiven Akt der Ordnung entsorgt. Man muss sich auch mal von was trennen können und ich habe so viele tolle Kochbücher, die müssen reichen. Die Zettelwirtschaft obendrauf störte ganz plötzlich mein ästhetisches Empfinden.

Und so wie du schreibst, auch im Internet finden sich immer wieder neue und schöne Rezepte. Schön, dass dir der aus Versehen georderte Newsletter gefällt : O )

Wenn er dich irgendwann nervt, kannst du ihn aber auch ganz einfach wieder abbestellen.

Ich bin heute mit Ach und Krach 8000 Schritte gelaufen, war überaus geduldig mit meinen lieben Mitmenschen und mache jetzt Feierabend. War bereits in der Badewanne und liege im Bett. Mein Körper leistet gerade Schwerstarbeit, hab ich das Gefühl. Hatte vorhin den Eindruck, ich hätte überall Muskelkater. Das ist bestimmt die ganze Säure.
Benötige jetzt vor allem Ruhe.

Wie geht es dir?
Hast du deinen 9. Fastentag gut überstanden und trotz vieler Vorhaben ein bisschen genießen können?
Wie war euer Spaziergang?

Hab einen schönen Abend und eine erholsame Nacht!
die Entzügige : O )


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 10.01.2023 um 17:29 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 2345

Oh weia, Lu, da hat es dich aber wirklich ganz schön erwischt! Hoffen wir mal, dass es nur ein oder zwei Tage andauert... du bist wirklich wahnsinnig tapfer und dann auch noch geduldig mit deinen Mitmenschen! Hut ab! Mir dürfte dann besser jeder aus dem Weg gehen...

Ich hatte heute einen überaus unproduktiven Tag. Habe ein wenig draußen gekruschpelt, umgetopft, entsorgt, was verfroren war, die vergessenen Blumenzwiebeln und Pfingstrosenknollen ausgepflanzt - noch ist ja der Boden offen. Vielleicht überleben sie das. Und in der Mittagszeit war ich nochmal unterwegs. Bin sogar getrabt, mit Minischrittchen, war aber trotzdem deutlich anstrengender als das Nordic walken. Mir war nicht kalt im Pulli, geheizt haben meine Müskelchen also, aber weder geschwitzt noch atemlos. Einige Gehpausen mussten dann sein, aber ich hätte ja nie gedacht, dass ich auch nur 500 m joggen könnte! so sind es ewig lange 3 km geworden

Ja, nun steht noch ein Treff mit einer Therapiegruppe an, muss also nochmal los. Ich wünsche dir einen tiefen heilsamen Schlaf - dann geht es morgen sicher schon viel besser!

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2023 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum