Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Im Monat eine, höchstens zwei Wochen...

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 )

am 13.03.2018 um 21:31 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1848

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Regenwurm am 13.03.2018 um 21:32 Uhr ]

Hallo Lu,

gerade habe ich zauderlich überlegt, ob ich mal eine HF-Woche anpacke. Es ist immer irgendwas, was mich abhält. Da finde ich dich jetzt hier - du könntest der Kick sein, es tatsächlich zu schaffen! Allerdings würde ich vermutlich einen Tag hinterher hinken. Und ich kann nur bis 24.3., da fliegen wir in die Sonne.

Baustellen sind (fast)fertig, Kinder wieder abgereist... Ich könnte einen Reset zum Ausstieg aus der Zuckersucht gebrauchen! Nimmst du mich ein bissel an die Hand?

Ganz liebe Grüße!

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(von wem das ist, habe ich vergessen)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 14.03.2018 um 07:15 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1138

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von LuChia am 14.03.2018 um 07:17 Uhr ]

Hallo lieber Regenwurm,

natürlich, sehr gerne!
Mach in Ruhe, dann beginnst du eben morgen und fastest bis 24.- das passt perfekt!
Der 24.03. ist auch der Tag, an welchem ich spätestens mein Fasten brechen möchte.
Und ich fange heute an, das steht fest. Fühlt sich passend und gut an.
Eine Reise in den Süden, erleichtert und gereinigt- das wird schön!
Ich muss noch ein bisschen länger warten, bei mir ist es im April soweit. Aber eine großartige Motivation ist die bevorstehende sonnige Zeit, oder?
Geht es Dir hoffentlich gut? Ist endlich etwas Ruhe eingekehrt an der Baustellenfront?

Bis später, ich freu mich so, dass du dabei bist!

Nachsatz: Baustellen sind fast fertig, hab ich jetzt gelesen, klasse!
Dann ist jetzt wirklich ein guter Zeitpunkt, dich mehr um dich zu kümmern.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 14.03.2018 um 13:53 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1138

Liebes Regenwürmchen,

bestimmt hast du heute immer mal Schluckauf, so oft wie ich an dich denke?
Die Ambivalenz des ersten Tages macht sich gerade, weil ich mich so freue, dass wir wieder zusammen fasten werden, an dir fest : - )
Dachte mehrmals, als ich verführerische Essensdüfte roch: Ach komm, dann fängste morgen mit Christiane gemeinsam an. Iss doch was!
Bin standhaft geblieben, weil ich mich so auf das Fasten freue. Und denke auch, dass es vielleicht gar nicht schlecht ist, wenn ich Erfolge berichten kann. Vielleicht erleichtert es dir dann den Einstieg ein wenig.

Diese Stimmungswechsel und schwankenden Gefühle machen mir während der ersten Tage immer wieder zu schaffen. Ich versuche ihnen davon zu laufen, mein Schrittzähler klatscht jetzt bereits Beifall und bis heute Abend werden noch einige Schritte dazu kommen.

Entlastest du vorbildlich oder steigst du morgen von 0 auf 100 ein?
Hast du ein besonderes Programm für diese Fastenzeit?
Ich werde diesmal Schüsslersalze, Rote Bete Saft und Basentee bevorzugen, um meinen Blutdruck zu zähmen.Viel Bewegung und Entspannung, Meditation und ausreichend Schlaf stehen auch auf dem Programm. Wenn du weitere Tipps hast, wie ich den außer Rand und Band geratenen Blutdruck runter bekomme, wäre ich dir sehr dankbar!
Werde ihn lieber gar nicht mehr messen, das regt mich nur wieder auf : - )


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 14.03.2018 um 21:10 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1848

Hallo Lu!

Ich freu mich auch auf unsere gemeinsame Fastenzeit, und ja, ohne deine Begleitung hätte der kleine findige Schweinehund Hugo schon wieder gewonnen. Aber ich habe mich dir ja anvertraut, dann darf ich dich jetzt auch nicht im Stich lassen

Klassisch ist mein Entlastungstag nie, aber ich habe mich bemüht, weniger zu essen, die Proteinvoräte nochmal ein wenig aufzufüllen und diesen Tag schon mal Verzicht zu üben. Ich hatte für heute eine Einladung zum Essen ausgesprochen, die wollte noch genossen sein, und wir sind schön hingelaufen und ich mit meiner Hündin auch wieder zurück. Seit der Baustellenphase war ich nicht mehr so viel zu Fuß unterwegs, ich habe es bei dem schönen Wetter sehr genossen!

Als Frühstück war ein Joghurt-Früchte-Smoothie dran, im Lokal hatte ich eine Pellkartoffel mit Kräuterquark und Salat, danach gab es nur noch Tee. Mein Mann vernichtet die letzten Lakritze und hält sich ansonsten mit den üblicherweise einsetzenden demotivierenden Komentaren zurück. Alles bestens also.

Ab Morgen früh bin ich unter den Heilfastenden. Dann gäbe es einen Einlauf - wenn ich den finde, ist ja alles noch nicht wieder an seinem Plätzchen. Mein Darm entleert sich aber reflexartig nach dem Morgengetränk. Alles wird - aber seeehr langsam.

Ich kann wohl nicht über den Tag verteilt immer wieder schreiben, weil hier noch soviel zu tun ist - dieser feine Staub sitzt in allen Ritzen. Ich würde mir wünschen, dass ich das vor dem Urlaub noch irgendwie in den Griff kriege. Nächste Woche wird von der Herstellerfirma die Duschkabine montiert, dann sind wir bis auf den neuen Heizkörper durch.

Diese Stimmungsschwankungen kenne ich auch, da können wir uns vielleicht wirklich gegenseitig ein wenig Mut machen. Einmal morgens und einmal abends kann ich reinschauen. Zu deinem Blutdruck weiß ich nicht viel zu sagen - ich habe das gegenteilige Problem, sehr niedrigen Blutdruck, was vor allem morgens manchmal schwierig wird. Daher gönne ich mir auch im Fasten den Kaffee nach dem Aufstehen, auch mit wenig Milch. Vielleicht ißt du sehr salzig? Salz kann den Blutdruck in die Höhe treiben. Ich habe das pure Kochsalz komplett gestrichen, würze auch sehr sparsam bei salzhaltigen Mischungen, und im Fasten fällt Salz immer ganz raus. Danach brauche ich es auch nicht mehr - fange nur wegen meinem Mann oder den Gästen immer wieder damit an. Meistens salzen sie am Tisch nochmal nach.

Entspannungsübungen, Meditieren und Bewegung sind auch gut bei Bluthochdruck - und bei allen anderen Sachen ebenfalls Du läufst ja schon viel, bewegst dich gerne draußen, da bist du auf einem guten Weg. Dazu ist ein Verzicht auf Nahrungs- und Genussgifte (Alk, Zucker etc.) und eine gute Versorgung mit Obst und vor allem Gemüse wichtig, vor allem B-Vitamine und Folsäure. Ich glaube, du machst alles ziemlich richtig. Sicher wirst du durch das Fasten ein Stück weit den Blutdruck runter bekommen, aber auf Dauer? Musst dich halt rantasten... Lies mal

Mäuse-Klick

Aber so wie ich dich kenne, hast du das Netz ja längst durchforstet.

Also, packen wir es an! Ich hoffe, dein erster Tag ist erfolgreich zuende gegangen, ich hänge mich dran und stehe dir ab morgen bei!

Liebe Grüße und schöne Träume!

Christiane

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(von wem das ist, habe ich vergessen)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 15.03.2018 um 07:02 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1848

Moin moin, Lu!

Ich bin dabei - ab heute bis 24.3. ist Heilfasten gesetzt. Am Samstag wird es nochmal schwierig, weil ich da auf einem Geburtstag eingeladen bin, da werde ich den Leckereien, die bekanntermaßen da angeboten sind, widerstehen müssen. Aber ohne dies wäre mir das Zeitfenster zu kurz gewesen, da komme ich gedanklich nicht in einen Fasten-Flow. Und es ist ja dann schon der dritte Tag - da sollte ich schon feste drin sein.

Bist du gestern gut durch deinen ersten Fastentag gekommen, den Verlockungen widerstehend? Ich bin gewarnt und rüste mich...

einen achtsamen Fastentag wünscht

Christiane

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(von wem das ist, habe ich vergessen)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 15.03.2018 um 08:17 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1138

Moin Moin,
ach wie schön, dass du einsteigst und so fest entschlossen bist! Das wird eine schöne Zeit!
Dass du mich nicht im Stich lässt, davon bin ich ausgegangen. Und dass dir der Einstieg gelingt, wenn du motiviert bist, ist doch klar. Keiner sagt, dass es leicht sein wird.
Ja ich bin gestern gut über den Tag gekommen, nach einem Bad sehr früh mit meinem Buch im Bett verschwunden und habe richtig gut geschlafen. Schöne Träume- ich träumte, ich bereitete eine One Pot Pasta : - )
Finde, das ist eine gute Idee für' s Wochenende, wenn ich zwischendurch ohne großen Aufwand mal eine Mahlzeit zubereiten möchte.
Dein Entlastungstag klingt für mich vorbildlich und sehr verlockend. Ich hatte zum Entlasten Frischsauerkraut besorgt, hatte vorgestern aber keinen Appetit darauf und denke, das kommt dann im Aufbau zum Einsatz- füttert ja die gesunden Darmbakterien.
Habe gestern wahrhaftig bereits geplant, dass es in der Nachfastenzeit Stampfkartoffeln mit Sauerkohl gibt : - )

Ich bin bis zum 24.03. dabei!
Und da laut Kalender Frühling ist, habe ich gestern meine Frischpflanzensäfte hervorgekramt- hab die ja durch meine regelmäßigen Fastenzeiten hier schon auf Vorrat zu stehen. Das wird nun also meine erste Frühjahrsfastenkur in diesem Jahr, werde aber bestimmt im Mai bei schönem Wetter eine weitere einlegen. Fasten im Frühling und Sommer ist toll, finde ich. Der große Vorteil in der jetzigen, fast noch winterlichen Fastenzeit ist aber, dass die Verlockungen an frischem Obst und Gemüse sich in Grenzen halten. Kohl und Porree mag ich sehr, aber die sind auch übernächste Woche noch da.
Dank dir sehr für deine Tipps zum gesunden Essen! Ich mache vieles richtig, ja. Vielleicht sollte ich wirklich nie nie mehr Zucker essen und Alkohol trinken. Mein Belohnungszentrum muss anders und gesünder stimuliert werden. Und auch mit dem Salz hast du recht: Habe in letzter Zeit dunkles Brot und Brötchen in rauen Mengen verspeist. Backwaren enthalten ja große Mengen an Salz.
Hab mal versucht, ein salzarmes Brot zu backen- und anschließend Butter und Salz rauf gemacht…
Und auch vegetarische Aufschnitte und Pasten enthalten jede Menge Salz- Fertigzeug ist auf Dauer Mist. Werde sie künftig wieder selbst herstellen.
Vor kurzem fielen mir Kala Namak und dänisches Rauchsalz in die Hände. Hab ich noch nicht ausprobiert, bin aber ganz gespannt drauf.
Salz ist offensichtlich auch ein Thema für mich, auch an der Stelle kann und muss ich dringend noch schrauben.
Deine Vorgehensweise- sparsam salzen und würzen mit vielen Kräutern ist eindeutig gesünder und tut gut. Der Frühling und Ostern nahen und ich werde Kresse Nester ohne Ende vorbereiten.
Bewegung behalte ich durch meinen neuen Freund den Schrittzähler im Auge. Aber ja, da mache ich schon lange vieles richtig.
Bleibt noch die Entspannung. Mit der Meditation das schleift wieder, schade. Dabei tut sie mir so gut.
Dieses Fasten soll vieles, was über den Winter in Vergessenheit geraten ist, wiederbeleben.
Ich drücke dir sehr die Daumen, dass du dein Fastenzubehör wiederfindest!
Ohne Einlauf geht’s auch, aber als erste Hilfe- Maßnahme zwischendurch bei Kopfschmerzen oder schlechter Laune sind sie wirklich hilfreich, finde ich.
Um das Aufräumen und Putzen nach dem großen Umbau beneide ich dich nicht, du hast mein tiefstes Mitgefühl. Aber hey- bald ist alles wunderwunderschön- Wohnung, Körpergefühl, Wetter… Wenn die Nacht am tiefsten ist, ist der Tag am nächsten- halte durch!
Hier kommt heute auch ein Handwerker und ich habe Haushaltstag, hält sich aber alles sehr im Rahmen. Ich mach langsam und werde zwischendurch wieder einen frischen Rote Bete- Möhrensaft trinken.
Dazu Brennnessel, Artischocke, Löwenzahn, Kartoffel- und Birkensaft.
Soll blutreinigend wirken und ich hab dann hoffentlich auch alle wichtigen Mineralien und Vitamine. Von Rabenhorst gibt es einen 120:80 – Saft, auch der steht hier und wartet auf seinen Einsatz.
Liebe Christiane, ich wünsche dir einen unkomplizierten Einstieg und das ein oder andere Glücksgefühl in Vorfreude auf eine schöne, besinnliche und reinigende Fastenzeit!
Ich freu mich wieder von dir zu lesen, egal ob morgens, mittags oder abends. Nicht die Quantität deiner Beiträge ist entscheidend, sondern die Qualität : - )
Bis später
Lu




Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 15.03.2018 um 10:42 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1138

Liebe Christiane,

jetzt hab ich doch was wiederentdeckt, was ich dir nicht vorenthalten möchte:
Bei meinen Recherchen zu blutdrucksenkenden Hausmitteln bin ich auf ein Apfelessig- Honig- Getränk gestoßen. Hab nun weiter geguckt- boah, Apfelessig ist ein Tausendsassa!
Hab ihn im Kühlschrank und im vergangenen Jahr schon ab und zu mal so ein Essigwasser getrunken- schmeckt erfrischend und mir erstaunlich gut.

Mäuse-Klick

Der bekommt nun einen festen Platz in meiner täglichen Ernährung- ich fange gleich heute damit an. Allerdings kommt in mein Getränk nur Essig und Wasser- ohne Honig.
Den Honig nehme ich während des Fastens sowieso, weil er wichtig für die Ausscheidung von
Harnstoffen ist- aber lieber extra.

Honig hat doch bestimmt keine blutdrucksenkende Wirkung, das ist doch der pure Zucker, oder? Den lasse ich nach dem Fasten wieder weg.
Aber das Essigwasser werde ich auf meinem Speiseplan lassen- muss ja nicht das erste nach dem Aufstehen sein.

Ich glaube, die Planung meines Nachfastenlebens hat bereits begonnen : - )


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 15.03.2018 um 15:10 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1848

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Regenwurm am 15.03.2018 um 15:12 Uhr ]

Hallo Lu,

jetzt muss ich doch noch mal andocken. Fühle mich schlapp und mental erschöpft, in der letzten Zeit der Baustelle ohnehin ständig, aber heute besonders. Ich habe außer Tee und dem Morgenkaffee noch nichts zu mir genommen, plane auch keine Zusatzstoffe oder Säfte mt ein. Wenn auf die Verdauung bezogen nichts mehr hilft, darf es ein Glas warmer Sauerkrautsaft sein, mit Wasser verdünnt. Ansonsten halte ich mich ans Wasserfasten. Allerdings beginne ich jetzt zu frieren. Wie schön, dass die Badewanne steht, noch dazu in einem netten Ambiente! Vielleicht sollte ich doch einkaufen gehen und etwas Möhren-Lauch-Zeugs einkaufen? Aber vielleicht finde ich noch was im Vorrat! So eine heiße Gemüsebrühe ist ja gegen Frieren so hilfreich wie gegen diese Energielosigkeit!

Das Bad unten ist nun fertig geputzt. Die Küche bin ich gerade dran. Und dann geht es an den Flur oder ans Wohnzimmer, aber vielleicht auch erst morgen.

Du sprühst ja förmlich vor Elan - wie machst du das bloß jetzt beim Fasten??? Hast du bereits ein Fastenhoch? Da kommt doch ein bissel Neid auf!

Liebe Grüße

Christiane

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(von wem das ist, habe ich vergessen)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 15.03.2018 um 18:33 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1138

Hey Christiane,

es ist der erste Fastentag, der ist doch meistens einfach nur auszuhalten und durchzustehen, hat selten schöne Momente, finde ich. Und du hast dazu auch noch so öde Aufgaben wie Bad und Küche zu putzen, da würde bei mir auch keine Freude aufkommen.
Morgen sieht alles bereits ganz anders aus, versprochen!

Ja, ich habe vorhin auch überlegt, ob die Umstellung schon geschehen und das schöne Fastengefühl bei mir eingezogen ist. Allerdings ist es noch nicht stabil, ab und zu überfällt mich ein garstiger Gedanke, den ich schnell verscheuche. Im Gegensatz zu gestern, als sich den ganzen Tag über immer mal üble Stimmung ausbreitete, geht’s mir aber heute wirklich schon gut.
Am schönsten war es, draußen herumzurennen, hatte einige Dinge zu erledigen, nachdem der Handwerker endlich fertig und gegangen war. Vorher hab ich auch geputzt : - )

Kalt ist mir auch, vor allem hab ich kalte Hände.
Werde mich nachher ausgiebig in ein Basenbad zurückziehen und dann mit Wärmflasche und Buch im Bett verschwinden. Das ist frisch bezogen- wie ich das nach dem Baden liebe!
Heiße Brühe ist toll, mach dir unbedingt eine! Geht auch gut mit ein paar scharf angerösteten Zwiebeln, hast du welche da?

Ich hatte eben einen ersten Frischpflanzen- Saft aus Kartoffel, Birke, Brennnessel, Löwenzahn, Artischocke und Aloe Vera. Schön bitter und wohltuend.
Morgens gab es Sauerkrautsaft, mittags Möhre- Karotte- Apfel frisch gepresst und am Nachmittag einen warmen, scharfen Tomatensaft.
Hatte befürchtet, durch die Säfte Hunger zu bekommen, aber der hat sich heute gar nicht gemeldet. Mein Magen knurrt ab und zu laut, aber Hungergefühl ist nicht dabei.
Während der nächsten Tage werde ich so weiter machen, dieses Programm tut mir ausgesprochen gut. Nur den Sauerkrautsaft lasse ich künftig weg, der war gesalzen und das möchte ich ja nicht mehr.
Kaffee gab es gestern und heute auch bei mir morgens einen Topp. Tee recht überschaubar, ich glaube 4 Tassen. Und ein Essigwasser- hat mir wieder sehr gut geschmeckt.

Liebe Christiane, mach nicht mehr so viel heute, ruh dich aus, leg dich hin.
Morgen früh sieht die Welt wieder richtig schön aus- du wirst sehen!
Und wenn du noch einkaufen gehst, denk an Ingwer und Zitrone! Wohltuend und wärmend und ein schönes Geschmackserlebnis in der Fastenzeit.
Hab einen guten Abend, lass den ersten Tag gemütlich ausklingen, kuschel dich in die Wanne und dann an deinen Lieblingsplatz oder gleich ins warme Bett!

Süße Träume, bis morgen!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 15.03.2018 um 21:34 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1848

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Regenwurm am 15.03.2018 um 21:41 Uhr ]

Hallo Lu,

danke für deine aufmunternden Worte! Ich habe deinen Rat befolgt, als hätte ich es geahnt. Ingwer und Zitrone habe ich immer im Haus - das bewahre ich in der Tahine auf, da schimmeln die Zitronen nie.

Meine Brühe war sehr vielfältig, vorwiegend mit Wurzelgemüsen - ich habe von meinem Garten noch Möhren eingewintert, dazu gab es je ein Stück Petersilienwurzel und Pastinake,eine Handvoll Wirsingblätter und je eine Zwiebel, eine Chilischote und eine Knoblauchzehe. Das Stück Ingwer natürlich auch - ich liebe es! Das nächste mal probiere ich deinen Tip mit der angerösteten Zwiebeln aus, kann mir sehr gut vorstellen, dass die Röstaromen gut in der Suppe kommen! Das Haus hat sowas von appetitlich gerochen, als ich vom Abendspaziergang kam - den Topf habe ich auf kleiner Flamme lange köcheln lassen - dass ich mich so richtig drüber gefreut habe, den Popo hochbekommen zu haben. Aber mehr war heute auch nicht drin gewesen, ich war total schlapp.

Jetzt ein Bad oder eine Dusche, das hätte was... Oder morgen früh und nun nur mit der Wärmflasche einkuscheln?

Deine Frischsaftkur interessiert mich - habe zwar irgendwo weiter vorne schon mal was dazu gelesen, aber es gerade nicht mehr parat. Du hast sie nicht selbst gepresst, oder? Nach welchen Kriterien stellst du sie dir denn zusammen?

Puh, musste gerade nochmal editieren - diese Schrift im Entwurfmodus ist sowas von klein, und meine Augen, die im Fasten immer sofort schlechter werden...

Bis morgen, schlaf gut und träum was schönes!

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(von wem das ist, habe ich vergessen)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum