Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Im Monat eine, höchstens zwei Wochen...

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 )

am 21.03.2018 um 17:52 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1138

Hallo liebe Christiane,

ich lach mich tot!
Pata Pata trifft's auf den Punkt.

Ja, 8 -1 ist völlig ausreichend, wenn eine innere Stimme das befindet, finde ich auch.
Und auch mir reicht das an Gewichtsverlust, nicht dass im Urlaub die Röckchen rutschen. Sehe auch immer im Gesicht, wann es reicht, ich will auf keinen Fall hager werden.
Da du langsam und umsichtig aufbaust, wirst du ja während der nächsten Tage bestimmt noch weiter abnehmen und vielleicht hast du auch einen schweren Rucksack?
Man muss auch wissen, wann es genug ist.
Ich freue mich sehr auf das Essen morgen früh, werde dieses schöne Fastengefühl bis dahin noch mit jeder Faser auskosten. Schön, dass du die Leichtigkeit endlich auch spüren kannst, wenn auch nicht in deinen Füßen : - )

Hach, dein Spaziergang- ich bin ein wenig neidisch, muss ich zugeben. Bei mir ist heute vor allem Arbeit dran.
Vorher war ich zur Blutentnahme bei einer mir unbekannten Ärztin. Als ich mich ihr gegenüber besorgt über meinen seit Monaten zu hohen Blutdruck äußerte und anfügte, dass meine Ärztin bisher keinen Handlungsbedarf sehe, sondern das beobachten wolle, was ich nun mache und was meine Panik schürt, sagte sie ganz klar:
„Beobachten ist in jedem Fall erstmal gut. Jetzt geht es darum, sich von den Werten nicht allzu sehr beunruhigen zu lassen. Sie sind nicht übergewichtig, dieser Risikofaktor fällt schon mal weg. Und ich schätze, Sie bewegen sich auch gerne viel?“

Meiner Überlegung, dass sich die Wechseljahre so ankündigen könnten, fplgte sie sofort: „Hormone bewirken auf dem Gebiet eine ganze Menge.“

Wichtigste Erkenntnis für mich: Weiter- und nicht verrückt machen.
Morgen bin ich dann bei meiner Ärztin und spreche das Thema nochmal an. Ich möchte bitte noch einmal beruhigt werden, damit ich den Blutdruckmesser wieder in die Schublade verbannen kann. Macht so auf Dauer keinen Spaß, ich bin doch nicht krank!
Mit Tee trinken und dem Drehen an Salz- und Kaliumschräubchen wird sich dann alles zum Guten wenden, ich brauche eben etwas Geduld.

Auch Äpfel sind kaliumreich, hab ich gelesen, und die mag ich ja sehr.

Apropos Äpfel: Dein großer Genussmoment steht ja vor der Tür.

Ein sinnliches, schönes Fastenbrechen wünsche ich dir!

Und zum Weiterdenken zum Thema self-fulfilling prophecy meinen absoluten Liebling:

„It is your mind that creates this world“- Buddha


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 21.03.2018 um 21:02 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1848

Hallo, LuChia,

mein Fasten ist jetzt gebrochen. Nicht mit einem Apfel, denn den hat mein Mann gegessen Ich habe mir dann etwas ungesüßtes Tiefkühlobst aufgetaut und als Smoothie gerade getrunken. Nicht im Sinne des Fastenbrechens, weil nicht gekaut, aber was soll es. Lecker war es, Shclückchen für Schlückchen Genuss! Ich hoffe nur, ich vertrage das. Fühlt sich im Magen gerade nicht so dolle an.

Heute habe ich viel, zu viel erledigt, ich habe mich total körperlich überanstrengt. Der Spaziergang hätte schon gereicht, aber ich musste ja meine Bude putzen, Möbel noch rücken, die Rest-Fliesen, die im Flur rumstanden endlich ins Nebengebäude räumen usw. Noch Koffer packen, auch noch. Bin dann auf den Speicher geturnt und habe meine Sommersachen durchgeguckt, weil ich die ja mitnehmen wollte.

Wenn wir vom Urlaub zurückkommen und die Tür öffnen, möchte ich eine aufgeräumte und schöne Wohnung haben, da kann ich meine normale Ordnung nicht aushalten. Morgen wird es auch noch stressig. Letzte Bankgeschäfte und einige Telefonate, Bordgepäck packen und eine Liste schreiben, was noch am Freitag rein soll usw. Einkaufen auch - für meinen Wuffel und auch Reiseproviant.

Du brichst morgen früh das Fasten? Ich wünsche dir dabei sehr viel Genuß und Zeit! Aber du brichst ja das Fasten mit dem Dienstfrühstück? Klang alles sehr lecker! Ja, im Gesicht sieht man dann doch sehr deutlich, wann es genug ist...

Wir lesen uns morgen wieder - ich will jetzt heute wirklich in die Wanne! Nachdem ich ja gestern den Heizkörper entlüftet habe, ist es jetzt da doch noch kuschelig warm im Bad geworden. Einmal Rundumpflege...

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 21.03.2018 um 22:11 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1138

Hui liebe Christiane,

da wird mir bereits beim Lesen schwummrig- und es ist zu spät, dir zu sagen: Mach mal langsam...
Außerdem wäre das ja auch doof, bei all dem, was du noch zu erledigen hast. Ja, du hast recht, nach 'ner Reise in eine aufgeräumte und saubere Wohnung zu kommen, hat Einfluss auf die Lebensqualität nach dem Urlaub. Ich mach auch immer noch einen Rundumschlag, bevor es losgeht. Muss ja auch nicht erholt den Urlaub antreten : - )

Ich hab mein Fasten auch gebrochen, bei einem gemütlichen, gemeinsamen Abendessen. Meine nette Gesellschaft aß Fertigpizza und Brötchen, ich eine Gemüsepfanne mit etwas Käse, ein wenig Rohkost und 4 Bananen. Jetzt bin ich richtig schön satt und rundum zufrieden : - )

Außerdem bin ich sehr, sehr müde, nach dem Essen habe ich immer die nötige Bettschwere.

Ja, wir lesen uns morgen auf jeden Fall nochmal, ich will doch unbedingt lesen, dass dir dein Smoothie nicht nur gemundet hat, sondern gut bekommen ist und wie dir der erste Aufbautag gelingt.
Bei mir wird es morgen früh Banane und Brötchen geben und schwupps- bin ich wieder der altbekannte Fresssack : - )

Bis dahin, sei achtsam bei deinen Erledigungen, vielleicht kannst du sie dann auch etwas genießen- immerhin geht es nicht um irgendwas sondern die Reisevorbereitung für einen Urlaub mit dem Liebsten.

Bis dahin sei gegrüßt
Lu


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 22.03.2018 um 06:48 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1848

Guten Morgen LuChia,

4 Bananen(ich hoffe es waren die ganz kleinen, aber trotzdem)!!! Und Rohkost! Und Gemüsepfanne! Dein Magen ist wirklich robust! Bei mir hat es gerummelt und gegrummelt, und es gab ziemliche Blähungen. War ein lustiges Kinderspiel in der Wanne... Aber es musste nichts gleich wieder raus.

Heute Aschlußwiegung, alles im grünen Bereich. Nun gilt es aber, das ein wenig zu stabilisieren. ! kg ist ja mindestens Wasser, das eingelagert wird, das macht sich dann auch in den Gesichtszügen gleich bemerkbar. Mein Aufbau endet ja bereits am Samstag Abend am Buffet! Ich glaube nicht, dass ich weiter abnehme, ich bin ein ganz wunderbar effektiver Verstoffwechsler und meine Vorfahren haben jede Hungersnot mit Braviur überstanden! Außerdem steht mir eine Woche 5*Halbpension ins Haus und danach noch mal eine Woche 5*Frühstück. Da wäre ich doch doof, das nicht zu genießen, oder? Allerdings werden mich meine frisch eingenordeten Geschmacksknospen wohl ein Stück weit schützen, allzu sehr über die Stränge zu schlagen. War noch nie im Orient und weß nicht, wie stark da gewürzt wird.

Wir fahren erst morgen Mittag - ich bin also noch etwas bei dir. Und das finde ich jetzt auch richtig toll, ist für mich ein schöner Abschluss von einem wirklich sehr nährenden und tragenden Austausch. Wenn du deinem Titel treu bleibst, könnte ich mir vorstellen, im April noch einmla dazuzustoßen. Es ist ja irgendwie absehbar, dass ich nun ernährungstechnisch nicht so ganz glatt durch die nächsten zwei Wochen komme. Eine neue Situation erfordert eine neue Strategie... Aber wie war das mit der selbsterfüllenden Prophezeiung?
Alles wird gut!

Nun bin ich aber mal gespannt, wie du deine Gemüsepfanne verkraftest hast! Mit so einem Abendessen hätte ich schon ohne Fasten Schlafprobleme, als Fastenbrechen wäre das bei mir richtig schief gegangen. Ich ahbe mal drei Tage nach dem fastenbrechen Geburtstag gefeiert und ein paar von den kleiner Fingerfoods gegessen, man, waren die lecker! Und zwei oder drei Gläser Prosecco mit Orangensaft! Es war ein schönes Fest, ich habe es mit vollen Zügen genossen, aber mein Darm hat danach die pure Säure ausgeschieden und mein Magen, Ursache dafür, hat am nächsten Tag absolut gestreikt. Mir blieb nichts übrig, als noch eine Woche weiter zu fasten...

Haha, vielleicht war unsere Müdigkeit gestern Abend das altbekannte Verdauungskoma?!

Also dann, viel Freude am vollwertigen leckeren Frühstück! Ich denke, ich bleibe erstmal bei Schonkost und mache heute Mittag Pellkartoffel mit Kräuterquark...


--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 22.03.2018 um 07:23 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1138

Moin Moin

liebe Christiane,

es waren keine ganz kleinen Bananen : - )
Und ich habe wie immer alles ganz wunderbar verkraftet. Nach dem Aufstehen hatte ich keinen Hunger und dachte: Komisch, als wäre ich noch dabei, zu fasten. Aber so langsam beginnt mein Magen zu knurren. Wird aber mein ganz gewöhnliches Hungergefühl, das merke ich. Ausgehungert bin ich nicht, und so werde ich das Frühstück nachher sehr genießen können. Knuspriges Roggenbrötchen mit wenig Kümmel- ich mag das sehr. Und Rohkost muss bei mir zu jeder Mahlzeit sein- ich liebe diese Frische und jetzt nach dem Fasten besonders den Biss.
Ich glaube, dein Magen- Darm- Trakt entspricht eher der Norm als meiner. Ich freue mich aber immer wieder sehr, dass er wirklich alles mitmacht und bin dem alten Kumpel sehr dankbar.

Hab das Gefühl, meinen Organen mit der Frischpflanzen- Basica*- Kur richtig was Gutes zu tun. Und das werde ich wahrscheinlich im Mai wiederholen.
Mit einer Fastenwoche im April wird’s leider nichts, wir sind nach Ostern den Rest des Monats unterwegs. Da wir uns im Süden wieder selbst versorgen oder essen gehen (es gibt dort einige Restaurants mit veganen Köstlichkeiten), lebe ich im Urlaub ausgesprochen gesund und verliere meist noch 1-2 Kilo. Freue mich sehr auf Avocados und frische Mangos- hmmm...
Orientalische Köstlickkeiten- da fallen mir spontan Falafel, Hummus und alle möglichen Kichererbsengerichte ein. Und Auberginen- Okraschotengerichte- o wie wirst du in Versuchung geführt werden : - )

Kartoffel und Quark- sehr lecker, da wünsche ich dir einen vollendeten Genuss ohne Reue!

Bis später, es gibt zu tun,
Lu


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 22.03.2018 um 14:44 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1138

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von LuChia am 22.03.2018 um 14:46 Uhr ]

Liebe Christiane,

mir fällt auf, dass es meiner Stimmung absolut zuträglich ist, wenn ich mein Fasten abends breche. Habe diese Abschieds- Wehmut, welche mich sonst immer beim Fastenbrechen begleitet, diesmal überhaupt nicht. Gestern Abend hatte ich auch richtig Hunger, da war kein Platz für Traurigkeit und Ambivalenz.
Auch heute ist in mir weiterhin eine heitere Gelassenheit, erstaunlich bei dem grauen Wetter.
Gehe jetzt gleich zur Untersuchung bei meiner Ärztin.

Gegessen habe ich mit großem Genuss zum Frühstück zwei Roggenbrötchen mit Belag und Rohkost, eben eine Budwig- Creme mit Vanille, Heidelbeeren und Banane.
Gut geht es mir auch mit langen Pausen zwischen den Mahlzeiten, hab dann richtig Hunger. Und jetzt nach dem Fasten schmeckt ja alles einmalig, oder?

Morgen wird es bei mir Kartoffel- Möhren- Stampf mit viel Petersilie geben. Und ich versuche nun, Leinöl in vielen Gerichten unterzubringen.

Wie läuft es bei dir? Kommst du voran mit den Urlaubsvorbereitungen?


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 22.03.2018 um 19:00 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1848

Oh, das liest sich so toll, LuChia! Da möchte ich direkt mit dir zusammen speisen!

Ja, das abendliche Fastenbrechen ist auch für mich absolut passend. Ich habe die lange Nacht, und am Morgen fühlt es sich wie ein Fastentag an. Ich hätte heute am Mittag nichts gebraucht, aber mein Mann wollte mir gut und hat ein Grillhähnchen mitgebracht. Sowas ist für mich ja normalerweise absolut tabu. Es dem Hund zu verfüttern war aber noch gräßlicher, auch wohl zu stark gewürzt. Ein wenig davon habe ich also gegessen, war aber schnell satt, den Rest werde ich mit etwas Salat heute abend essen. Wenn schon für mich eine Kreatur ihr Leben gelassen hat, soll es auch gewürdigt sein. Mit ihm muss sich vieles hier noch einschleifen...

Heute war noch viel zu tun, viele Fahrten, viele Restarbeiten, lange Hundespaziergänge - ich habe sie ja die nächsten 2 Wochen nicht mehr, fällt mir sehr schwer, gebe ich zu... Gleich noch die Bankgeschäfte und einen Geburtstagsbrief an meine Großtante, die nächste Woche 90 wird, dann habe ich den Morgen noch für irgendwelche Restarbeiten. Muss den Schreibtisch noch aufräumen und hoffe, ich stolpere nicht über Leichen...

Dir wünsche ich weiterhin einen guten Einstieg - wird dir sicher mit deinem robusten Magen problemlos gelingen! Ok, was du da so aufgezählt hast an orientalischen Leckereien, das wird mir sicher gut schmecken, da werden wohl bald wieder ein paar Pfund mehr auf den Rippen sein. Aber die eingepackten Hosen sind wohl eine ernste Mahnung. Obwohl, Kleidung kann man da sicher günstig erstehen... Den ganzen April bist du unterwegs? Mango klingt schwer weit weg - Asien? Die habe ich in Nepal wachsen sehen...

So, für heute gibt es noch einiges zu tun - daher möchte ich mich nicht festquatschen! Ich wünsche dir an dieser Stelle schon einen schönen erlebnisreichen und entspannten Urlaub, damit ich das später nicht vergesse! Aber morgen früh melde ich mich nochmal!

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 23.03.2018 um 05:58 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1138

Guten Morgen liebe Christiane,

der vorerst letzte Tag unserer gemeinsamen Fasten-, bzw. Nachfastenreise beginnt.
Nun zieht es dich in den Süden- ich kann dich gut versteh‘ n!

Unsere Reise geht nicht nach Asien, sondern Richtung Afrika auf eine kleine Insel, mehr möchte ich hier nicht verraten : - )
Wir fliegen nach Ostern und sind Ende April zurück, ja. Im Mai bin ich dann vielleicht wieder bereit zu fasten- obwohl dann ja auch hierzulande wieder einige frische Köstlichkeiten reif sind. Eine Woche bis 10 Tage sollten aber dann auch für mich wieder drin sein, denke ich. Peilst du für den Frühling ein langes Fasten an oder denkst du eher ans Intervallen? Ach, vielleicht müssen wir darüber jetzt auch noch gar nicht nachdenken, jetzt ist Genießen dran.

Sehr schön finde ich die Idee, dich wenn die Shorts aufgrund des Kichererbsenbäuchleins spannen, in weite, wallende Gewänder zu hüllen. Königin Regenwurm reist ins gelobte Land…
Ein farbenfroher Kaftan ist ganz bestimmt günstig zu erstehen, ja.

Falafel esse ich im Urlaub oft, zugenommen habe ich davon noch nie. Ein marokkanischer Koch zaubert dort in einem Restaurant die schönsten orientalisch gewürzten Salate: Augen- als auch Gaumenschmaus!

Ein Hühnchen wirst du wohl mit deinem Mann echt rupfen müssen, bevor er endgültig zu dir zieht. So geht das nicht weiter ; - )

Gestern Abend war ich völlig fertig im guten Sinn, also eher wohlig müde. Bin, nachdem ich bei der Ärztin war, in der Wanne und anschließend mit einem Buch im Bett verschwunden. Ein wenig fühle ich mich noch wie im Fastenmodus, obwohl ich relativ viel esse. Abends hatte ich wieder großen Appetit, wie während des Fastens, Hunger durch den gehaltvollen Quark am Nachmittag allerdings nicht.
Esse heute wieder zwischen 07.00 und 15.00 Uhr, weiterhin 16:8.
Auch jetzt habe ich keinen Hunger, aber Appetit. Werde Budwig- Creme mit Apfelsinen- Vanillegeschmack und frische Früchte frühstücken und zum Blut spenden laufen- das sind mehrere Kilometer.

Am Wochenende wird dann wieder nach Herzenslust alles was der Gaumen begehrt aufgetafelt- außer Weißmehl, isolierter Zucker und Wein, die bleiben weiterhin gestrichen.
Ostern gibt es dann aber Nougat, Macadamia- Vollmilch und 70% Chili- Schokolade- jetzt darf ich es ja schreiben : - )
Bis dahin knacke ich mir täglich ein paar frische Hasel- oder Walnüsse, finde ich gerade sehr lecker (auch zum Quark).

Liebe Christiane, diese gemeinsame Fastenzeit ist uns regelrecht zugefallen, alles hat gepasst! Ich habe sie als Geschenk und große Bereicherung empfunden.

Ich wünsche dir und deinem Göttergatten eine schöne gemeinsame Zeit, eindrucksvolle Erlebnisse und natürlich vor allem gute Erholung! Tanke Sonne, Licht und Wärme und versuch, deine Hündin für diese Zeitspanne etwas loszulassen. Es ist gut für sie gesorgt und ihr seht euch bald wieder.

Einen guten Flug, gute Reise – hasta luego - arrivederci!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 23.03.2018 um 06:45 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1848

Oooh, ich ahne, wohin die Reise geht! Dieser Kontinent steht ebenfalls ganz oben auf meiner Wunschliste - und als Abschluß diese Märcheninsel...

Guten MOrgen LuChia, ich bin auch sehr froh und genährt durch unsere gemeinsame Zeit, und ja, direkt anschließend soll dann erstmal eine Intervallfastenphase sein, ich wünsche mir sehr, dass ich danng enauso gut reinkomme wie hier! Du bist dann unterwegs, und dir wünsche ich eine wunderbare eindrucksvolle Zeit, von der du lange zehren darfst (das meine ich jetzt nicht physisch )

Haha, lange, wallende Gewänder, das ist ja eine ganz famose Idee!

Mir geht es prima - ich habe gerade mit großem Morgenelan (ist mir sonst total fremd!) den Kühlschrank bereits ausgewaschen und den REst Räucherforelle gefrühstückt. Heute ist Fischtag, soll ja nicht alles im Hund landen. Was an Käse noch da ist, nehme ich mit als Reiseproviant - gibt ja erst morgen Abend wieder was. Und für die 2. Woche habe ich Pumpernickel eingepackt - das dunkle Brot ist das, was ich auf Reisen ab der zweiten Woche schmerzlichst vermisse... Das kann ich essen wie andere Schokolade! Naja, Nüsse sind auch immer dabei

Mir geht es super - es war genau richtig, es nicht bs auf die letzte Minute durchzuboxen und dann mit hängender Zunge und wehenden Ohren in den Urlaub zu starten. Aufhören, wenn es am schönsten ist - dann ist auch eine Kurzfastenwoche eine tolle und nährende Angelegenheit, wenigstens in so lieber GEsellschaft!

Wir treffen uns hier im Mai wieder - bis dahin eine schöne Zeit!

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 27.03.2018 um 07:45 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1138

Ja liebe Christiane,

im Mai treffen wir uns hier wieder und ich hoffe, du hast bis dahin eine schöne Zeit!

Mir ist das bis dahin zu lange hin : - )
Merke seit Sonntag das Bedürfnis nach einem neuerlichen Kurzfasten- da spielt auch der Kopf mit bzw. das Wissen um die bevorstehende Zeit mit bunten Eiern und Osterbrot.

Mir hat das Fasten mental und körperlich so gut getan, dass es regelrecht nach Wiederholung schreit. Da im April für mich kein Fasten geplant ist, ziehe ich diese Zeit nun einfach vor.
Habe Ende letzter Woche eine schöne Überraschung erlebt. Nachdem bereits meine Ärztin am Donnerstag einen Blutdruck gemessen hatte, der Entwarnung gab, dachte ich beim Blut abnehmen einen Tag darauf, ich träume: Der Arzt sprach: 132 zu 92- wunderbar.
Ich war dorthin gelaufen und in der Situation recht entspannt. Glaube nun aber doch, dass meine Messergebnisse zu Hause nicht stimmten. Morgens nach dem Aufwachen habe ich da immer einen Blutdruck, welcher akut behandlungsbedürftig wirkt.
Die Ärztin hat mir, als ich ihr davon erzählte, Tabletten aufgeschrieben- für den Notfall. Da könne ich dann 1/2 lutschen, eigentlich würde sie aber davon ausgehen, dass ich sie nicht zu nehmen bräuchte. Sie würden einfach der Beruhigung dienen.
Oh man, vielleicht mutiere ich doch zum Hypochonder?
Das Blutdruckmessgerät bleibt fortan in der Kiste, ich hab die Nase voll. Und bin unglaublich erleichtert, klar.
Die ganze Aktion hat mir bewusst gemacht, wie schön es ist, gesund zu sein. Und ich will was dafür tun, dass das so bleibt. Finde es sehr schön, mir nun ohne mich zu sorgen, entspannt gutes zu tun. Trinke auch den Balance- Tee täglich weiter. Die darin enthaltenen Kräuter wirken gefäßschützend und das kann auch einer ollen Hypochonderin nicht schaden.

Während der letzten Tage gab es für mich viel Brot, Vollkornnudeln, Kartoffeln, also reichlich Kohlenhydrate und Salz.
Da werden mir ein paar Tage ohne feste Nahrung gut tun, der Schwerpunkt liegt auf ausreichend Wasser und Tee.
Außerdem Entspannung, Bewegung- das übliche Programm.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum