Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Im Monat eine, höchstens zwei Wochen...

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 )

am 06.11.2018 um 07:47 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1848

Hallo Lu,

klingt ja toll, ich hoffe sehr, dass ich morgen Abend in dem Hotel auch eine Sauna habe und genießen kann - der Gedanke daran wärmt schon jetzt! Und diese Massagen - Geschenke an den Körper und die Seele...

Merkwürdigerweise sind immer noch fast alle Hosen, die ich aus dem Schrank hole, zu klein, sie gehen nicht zu. Ich habe wieder 3 Anläufe gebraucht, bis ich eine hatte, die passt. Bei dem Gewicht war das vormals anders, oder habe ich die kleinsten vorne hin gehängt? Ich fürchte vielmehr, dass durch die durch Verletzungen erzwungene Sportabstinenz, aus der ich noch immer keinen Weg raus gefunden habe. massiv zulasten der Muskulatur ging, und nun müßte ich noch deutlich tiefer runter mit dem Gewicht, damit meine Garderobe wieder passt. Vielleicht mache ich den ersten Schritt und organisiere mir nächste Woche eine Rehasportverordnung, der Zweite kommt erst nach dem Urlaub im Dezember, dass ich wieder ins Yoga gehe, sehr achtsam allerdings. Den Sonnengruß werde ich nicht mitmanchen können, weil diese Rumpfbeuge- und wieder Aufrichtung mit dem Bandscheibenschaden (noch?) nicht klappt. Ich wünsche mir meine Kraft und vor allem Beweglichkeit wieder zurück! Die Balnace-Übungen gehen wieder, das übe ich fleißig!

Heute wäre dann wohl mein 9. Tag? Kommt mir schon ewig vor, nicht erst 9 Tage lang, und fühlt sich weiterhin ganz selbstverständlich an.

Deine Vorschläge, was die Mithilfe der Jungs (ich habe derer 3, die auch alle gut kochen können) betrifft, klingen super, lassen sich aber so nicht umsetzen. Patchworkfamiliensituation, Studenten oder Berufstätige, die erst kurz vorher aus allen Richtungen von teilweise weither an- und am nächsten Tag wieder zum Papa abreisen, teilweise mit öffentlichen Verkehrsmitteln... und mein Küken hat sogar am 24. noch Geburtstag. Ich denke, da könnten dann schon alle bei mir sein? Aber die Freundin des Ältesten hat ja auch eine Familie...

Ich mache meistens an dem Familienzusammentreffen was, was sich gut vorbereiten läßt, wo sich die Mengen spontan auch gut an die Personenzahl anpassen lassen. Was besonderes soll es wohl sein, und ich habe zwei Vegetarier dabei, eine davon ißt Fisch... Vielleicht einen oder zwei ganzen Lachs(e)? Oder Rouladen / Wild / Sauerbraten und eine vegetarische Alternative... Semmelknödel wäre schön, dazu könnte eine leckere Pilzsauce allen schmecken... Am Heiligabend ist traditionell Fondue oder Raclette, am ersten der Feiertage sind meine Eltern noch zu holen, am zweiten fahren wir zu der Mutter meines Mannes... Und vorgeschaltet ist ja auch schon ein Wochenende. Es sit einfach ein Unterschied, ob du 2, 6 oder sogar 8 Personen einplanen musst bei einer ganzen Woche. Es hat aber geklappt, dass dann meine Sprößlinge auch am zweiten Feiertag mit ihrem Vater zu dessen Familie fahren. Dafür bin ich schon mal dankbar. Auf die Idee, dass das frühzeitig geregelt werden könnte, kommt mein Ex natürlich nie. Weihnachten ist ja immer so plötzlich...

Wer zwischen den Jahren noch da ist, weiß ich womöglich erst an Weihnachten - ich rechne mal mit den beiden Studenten, die anderen (der älteste mit Freundin) werden wohl dann zurück zu sich fahren wollen, weil die Familie ihres Vaters schon der halbe Weg sind. Aber auch das mögen sie mir nicht 4 Wochen vorher sagen. Das ist bei der diesjährigen Feiertagssituation für mich nicht so ganz stressfrei, und es kann durchaus sein, dass ich sie dann zwischendrin noch einkaufen schicke. Damit sie auch was davon haben...

Ich habe bewußt keinen Urlaub zwischen den Jahren, bin ja den ganzen Dezember bis Weihnachten nicht im Dienst, (wir kommen ja auch erst in der letzten Woche davor wieder zurück, und ein paar Tage danach habe ich mir gegönnt!). Da darf meine mich vertretende Kollegin doch gern dann diese beiden Tage genießen... und ich kann dem Trubel daheim entfliehen. Zu essen wird dann noch genug vorhanden sein, denke ich, dass wir schnell was draus zaubern können, vielleicht funktioniert der große Kühlschrank "Terrasse" dann auch, sonst wird es im Wortsinne schnell zu eng!

So, das war ein Exkurs zu Wehnachten, noch ist das gut weit weg...

Hier versinkt alle sim Nebel, sieht gleich nochmal dunkler und ungemütlicher aus! Wenn ich schlafen könnte, hätte ich mich heute morgen gern in meine Decken gekuschelt und weitergedöst, aber ich bin innerlich zu unruhig.

Dir wünsche ich einen weiteren entspannten Tag am Meer! Für mich steht heute viel an, komme nur für wenige Stunden Schlafen nachhause, morgen dann Dienstreise, bis Donnerstag Nacht... Aber ich freue mich auf den Tag! viele schöne Termine: Treffen mit einer alten Schulfreundin, Klangschalenmassage, auch meine Eltern vorher...

Liebe Grüße

Christiane



--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 06.11.2018 um 19:21 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1138

Hallo liebe Christiane,

morgen also geht es los?
Ich drück dir die Daumen für Sauna und Sonnenschein und schick dir so lange virtuell ein paar wärmende, helle Strahlen- hier war heute wieder Traumwetter.

Ja, ab morgen bist du im zweistelligen Bereich und so gut drin, dass du nicht gefährdet bist, auf der Dienstreise was zu essen.
Ach die Hosen. Zieh die an, die passen und gut is. Darüber nachzudenken bringt nicht viel und macht nur schlechte Laune.

Apropos- nachdem ich einen wunderschönen Tag hatte, hat mich seit ner Stunde miese Laune gepackt und ich hab leichte Kopfschmerzen. Aber ist ja mein 7. Tag, da wunderts mich nicht.
Werde gleich im Bett verschwinden, bin rundum massiert, sauniert, gepflegt und hab bereits heute Morgen ein einstündiges Yogaprogramm absolviert.

Wenn ich zurück denke, wie bescheiden es mir heute vor einer Woche ging, staune ich aber schon, wie schnell sich mein Körper und meine Nerven erholt haben.
Auch dieser Entgiftungsschub wird morgen vorbei sein und ich erwache wie neugeboren, da bin ich ziemlich sicher.

Sei lieb zu deinem Körper und überfordere dich nicht! Es gibt ja auch ganz sanfte, wohltuende Yogaübungen zum Entspannen und Kräftigen des Schulter- und Rückenbereichs. Kennst du Madi?

Mäuse-Klick

Mäuse-Klick

Eieiei, deine Weihnachtsplanung ist ja wirklich nicht ohne. Unterstützt dein Mann dich hoffentlich tatkräftig dabei, auch wenn das alles eigentlich nicht so sein Ding ist?

Genau, Weihnachten ist noch fern.

Hattest du einen schönen Tag und genügend innere Ruhe, um die Klangschalenmassage zu genießen?

Liebe Christiane, ich wünsche dir, dass du diese Nacht gut zur Ruhe kommst und dich richtig ausschlafen kannst!

Und für deine Dienstreise morgen Sonnenschein und Sauna!

Träum schön,
bis bald
Lu


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 07.11.2018 um 00:23 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1741

Hallo liebe Lu und liebe Christiane,
ich lese natürlich fleißig mit, habe aber ein schlechtes Gewissen, weil ihr beiden so fleißig am Fasten seid. Ich habe heute intervallt, auch ich war saunieren, es war ein herrlicher Tag, FKK-sonnenbaden im November - ein wenig unnatürlich aber wenn man das Negative verdrängt, dann kann man es doch genießen.
Lu, Du läßt Dich richtig verwöhnen mit Massage, verwöhnst Dich selber mit viel Ruhe, Sauna und Yoga und mit Fasten. Genießt den Gang am Wasser, den Sand an den Füßen - ein positives Gefühl des "Neides" kommt von mir zu Dir rüber, ich gönne es Dir aus tiefstem Herzen und könnte mir sehr gut vorstellen,es auch genießen zu können.
Aber alleine heute die Saunastunden waren schon mega entspannt und wohltuend.

Wahrscheinlich muß ich nun erst mal eine Pause einlegen (ich gehe 1 x in der Woche) bis mein zukünftiger Hund sich soweit eingelebt hat, dass ich sie ruhigen Gewissens alleine lassen kann. Aber erst mal gehört meine ganze Aufmerksamkeit, dieser süßen Maus, die einen weiten Weg zu mir hat. Ihr Körbchen steht schon bereit, meine Katze hat es schon in Beschlag genommen.

Über meine Intervalltage bin ich im Moment schon froh, aber ich glaube, dass ich eine Fastenzeit einlegen kann, wenn ich meinen Vierbeiner habe, ich glaube nicht, dass ich dann "Nervennahrung" brauche.

Weihnachten ist bei mir noch irgendwie weit weg, obwohl - bedingt, dass auch wir in einer Patchworkfamily leben - natürlich schon Vorschläge gemacht werden. Ich bin flexibel, wenn man mich mit Hund "akzeptiert". Mir tut es immer sehr leid, wenn meine Kinder versuchen, allen gerecht zu werden. Ich habe 3 Söhne in der Nähe von mir, und eine Tochter knapp 600 km entfernt. Ich selber hätte nicht den Platz für alle, außer sie sagen, Platz ist in der kleinsten Hütte, aber die Familie wird ja auch immer größer.

Im Moment ist nur bei mir der 2. Weihnachtstag verplant mit brunchen. Ich muß dazu sagen, meine Söhne haben auch noch Schichtdienst...... Es ist jedes Jahr stressig. Bei mir kommt noch dazu, dass ich Weihnachten nicht (mehr) mag, es nur noch für die Kinder und Enkel mit einem Lächeln ertragen kann. Aber ich spiele meine Rolle sehr gut und passe mich deren Zeitplänen an.

Das mit dem Kochen, was mitbringen etc. finde ich eigentlich sehr gut, dass machen wir auch oft. Ich esse ja kein Fleisch und es gibt immer Fleisch zu Weihnachten. Ich bringe dann entweder Fisch mit oder eine sonstige Alternative. Mir reichen auch Rotkohl und Knödel, Fondue oder Raclette mag ich auch, da kann man sehr variieren.

Ich wünsche euch Beiden noch genussvolle Fastentage und hoffe für Dich Lu, dass sich Deine Kopfschmerzen verzogen haben. Ich gehöre zu den wenigen Mensch, die so gut wie nie Kopfschmerzen hat. Der Kopf ist bei mir nie ein Thema gewesen. Bei mir eher Darmprobleme, denen ich noch nicht auf den Grund gekommen bin und ab und zu Rücken, ja und Zähne, ein großes Thema für mich, auch ein Angstthema, dem ich mich leider schon stellen mußte. Aber so hat jeder sein Päckchen zu tragen und es gibt Menschen, die haben nicht nur ein Päckchen, sondern ganze Pakete.......
Deshalb bin ich schon dankbar.....
Ich wünsche euch noch eine schöne (Fasten)zeit und Dir liebe Christiane, 2 schöne Tage beim Seminar. Ich bin gedanklich bei euch.
LG Aqui



Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 07.11.2018 um 06:16 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1138

Hallo liebe Aqui,
liebe Christiane,

Aqui, ach schlechtes Gewissen- wozu soll das gut sein?
Du intervallst, gehst in die Sauna, isst gesunde Sachen und freust dich auf deinen Hund. Das ist doch alles richtig schön!

Ich bin schon ein paar Stunden wach und genieße die Stille, das Zwitschern der Vögel, die Frische auf meinem Balkon und die Wärme im Zimmer.
Hab Tagebuch geschrieben und sinniert- der letzte Tag an der Ostsee bricht an. Wenn ich daran denke, dass wir in zwei Wochen bereits in den Süden fliegen, könnte ich mich selbst um mein derzeitiges Luxusleben beneiden. Wofür monatelanges Mehrarbeiten doch gut sein kann : - )

Mein Thema in dieser Fastenzeit ist der innere Antreiber.
Lerne, die Angebote des Lebens als solche zu sehen. Bücher, die mir zufallen, Ideen usw. sehe ich mehr und mehr als Vorschläge- als Angebote eben.

Müssen muss ich gar nichts, wie du, Christiane, schon schriebst. Es muss nicht alles sofort und gleichzeitig sein, eigentlich muss gar nichts. Alles zu seiner Zeit, es ergibt sich. Begegnungen, auch Begegnungen mit Büchern. Während des Fastens habe ich mich wieder sehr mit mir verbunden und folge meiner inneren Stimme. Das fühlt sich gut an. Der Antreiber- höher, schneller, weiter- los, lauf nochmal den Strand auf und ab- war stets präsent, seine Stimme wurde aber leiser. Ich hab mich während der ersten Tage kilometermäßig gesteigert, gestern aber nach der Abhyanga wollte ich nur noch entspannen, in die Sauna, mich ausruhen. Die Sonne gind blutrot unter und der Antreiber/ Nörgler/ Kritiker maulte: Warum bist du jetzt nicht am Strand? Etwas in mir ist stärker und antwortete: Weil es hier am Saunafenster gerade so schön ist- mir genügt das.

Ich lerne wieder, mir zu vertrauen. An einem Tag leiste ich mehr, am anderen benötige ich mehr Ruhe und Entspannung. So will ich es auch im Alltag beibehalten.

Aqui, ein Fasten mit Katze und Hund wird bestimmt einfach! Du bist ja jetzt schon so voller Vorfreude und dann bestimmt absolut glücklich mit der Situation, wirst viel draußen durch die Landschaft streifen und an Essen höchstens mal kurz denken. Und ratzifatzi fühlst du dich rundum wohl!

Saunieren möchte ich im Winter auch wieder regelmäßig. Genieße aber auch sehr, einfach in der Badewanne zu versinken.

Eure Gedanken über Weihnachtsessen haben bei mir den Entschluss verstärkt, während der nächsten Tage schon mal Rot- und Weißkohlgerichte zu kochen. Mein Appetit geht gerade eindeutig Richtung Kohl, Zwiebeln, Butter und Kartoffeln.

Dass ihr solche Probleme mit euren Zähnen habt, tut mir sehr leid. Ich kann mir kaum vorstellen, was das für eine Tortur ist, bin von größeren Problemen dahingehend bisher verschont geblieben.

Und danke Aqui, meinem Kopf gehts wieder gut! Das waren nur ganz leichte Kopfschmerzen- hatten sicherlich etwas mit der Entgiftung zu tun. Im Alltag habe ich solche Probleme glücklicherweise auch nicht. Der 7. Fastentag soll ja einen Meilenstein markieren und häufig mal zu Krisen führen. Ich war früh im Bett, ganz warm eingepackt und mit Wärmflasche, hab gestern Abend auch schrecklich gefroren- und nun ist alles wieder gut.

Rolle nun meine Yogamatte aus und anschließend gehts duschen und ans Meer. Dann die letzte Rückenmassage und den weiteren Tag werde ich auch am Strand verbringen- heute soll es hier nochmal so schön wie gestern werden.

So ihr beiden, habt einen schönen Tag- Christiane viel Spaß bei der Dienstreise, Aqui mit deiner frechen Katze!

Bis bald
Lu


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 07.11.2018 um 09:34 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1741

Guten Morgen liebe Lu und natürlich auch Christiane und ihr anderen Mitleser/innen.
Es ist ein wunderschöner Morgen, zwar sehr unnatürlich für November. Und gestern in der Sauna - wann kann man schon mal nackt im Sommer sonnen hier in unseren Breitengraden? Der Klimawandel ist zu spüren und es gibt zwei Möglichkeiten, pessimistisch dran zu gehen, diesen Sommer in Weltuntergangsstimmung zu sehen oder das Negative zu verdrängen (aber die Realität im Auge behalten, weil sich was ändern muß) und einfach die Wärme, die Sonne zu genießen. Da ich ein absoluter Sommermensch bin, nehme ich mir das Positive mit und genieße die Zeit mit einem lachenden und einem weinenden Auge.

Es ist schön morgens aufzuwachen (ich wache immer sehr spät auf), die Gardinen beiseite zu ziehen und die Sonne lacht, wie heute Morgen z.B.

Lu, Du strömst so eine Zufriedenheit aus, die ist ansteckend. Du hast ein Rundumverwöhnpaket, welches Du bis in die tiefsten Poren genießen kannst, schon in Vorfreude auf den Urlaub im Süden. Aber trotzdem bewußt im Hier und Jetzt an der Ostsee zu sein. Du verwöhnst Seele, Geist und Körper - kulinarisches Essen und Trinken gehören nicht dazu, Du vermisst es aber auch gar nicht. Du wirst gut erholt Deine Rückreise antreten, tiefenentspannt, Akku voll aufgeladen und diese Ruhe wird Dich bestimmt noch eine ganze Weile begleiten.
Es ist eine Bilderbuchfastenzeit - herzlichen Glückwunsch!

Übrigens Lu.... ich hab eine ganz liebe, total verschmuste Katze ich hoffe, sie ist dann auch zu meinem zukünftigen Hund lieb und umgekehrt. Als Charaktereigenschaft dieses Hundes heißt es, sie ist katzenerfahren und freundlich (hab ein Beweisfoto gesehen, sie mit Katze) sie ist kinderfreundlich (ich habe kleine Enkel) und hundeverträglich mit Rüden und Hündinnen (in der Familie gibt es auch Hunde). Alles andere bekomme ich hin, ist ja nicht mein erster Hund. Aber ich bin trotzdem aufgeregt, aber jetzt postiv aufgeregt. Ich höre nicht auf "Wie kannst Du Dir das antun".... sondern auf "ich freue mich für Dich". Das Glas ist halb voll und nicht halb leer.

Was Du mit den Büchern beschreibst, habe auch ich sehr oft. Ich habe noch ganz viele ungelesene Bücher, sehr philosophische Bestände noch von meinem Mann und es passiert mir, dass ich ein Buch entdecke, was gerade zur momentenen Gefühlssituation passt und das macht mich dann sehr dankbar. So habe ich dann oft das Gefühl, geführt zu werden, ohne meine Selbstbestimmung zu verlieren.
Es gab eine Zeit, da habe ich gedacht, alles wäre vorbestimmt und wir hätten sowieso keinen Einfluß auf unser Leben. Aber damit würde ich es mir ja sehr einfach machen und mein innerliches Philosophieren hat mich zu der Erkenntnis (für mich selber gilt das natürlich nur) gebracht, dass wir zwar geführt werden, aber die Entscheidung haben, ob wir den Weg auch gehen. Das Leben ist wie ein Labyrinth, oft kommen wir in eine Sackgasse an, gehen dann zurück, finden den richtigen Weg, verirren uns dann wieder, kommen an dem Anfangspunkt wieder an und gehen dann einen anderen Weg. Ob wir in diesem Leben an das Ziel kommen ist fraglich. Da ich aber an Reinkarnation glaube, ist nur der Weg das Ziel....

Genug philosophiert, irgendwie hast Du mich auf diese Gedanken gebracht, als ich mir Deinen wunderbaren Urlaub visualisiert habe, ich liebe das Meer und die Ruhe.
Genieße den Tag noch heute und ich wünsche Dir eine gute Rückreise.

Christiane ist auch unterwegs, Dir wünsche ich auch 2 schöne Tage mit abschalten und auch relaxen nach getaner Arbeit.
Heute geh ich essen, es wird nicht intervallt. Ich werde aber etwas Leichtes, Gesundes bestellen, vielleicht eine Folienkartoffel mit Kräuterquark und Salatbeilage, sowas in dieser Richtung.
Habt einen schönen Tag und vielen Dank für die Inspiration Lu.
Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 07.11.2018 um 21:30 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1138

Liebe Aqui,

mit "freche Katze" bezog ich mich auf die Tatsache, dass sie bereits das Hundekörbchen besetzt hat.

Ich hoffe, du hattest/hast einen schönen Abend und kannst ein gutes Essen ganz nach deinem Geschmack genießen?

Liebe Christiane,

du hast nun den ersten Tag hoffentlich gut überstanden und entspannst in der Sauna?
Bei mir geht ein weiterer schöner Fastentag zu Ende, morgen heißt es Abschied nehmen von meiner Wellnessoase.
Da ich mein Fastenziel mehr als erreicht habe, werde ich eventuell morgen oder übermorgen schon mein Fasten brechen, das lasse ich auf mich zukommen.
Morgen beginnt bei dir Tag 11, bei mir Tag 9.
Irgendwie ist die Zeit wirklich schnell vergangen. Aber ich freue mich nun wieder sehr auf meine liebe Familie.

Habt es beide gut,
bis bald
Lu


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 08.11.2018 um 18:48 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1848

Herzliches Hallo an euch beide!

Leider hatte ich - warum auch immer, in dem Hotel und auch unterwegs nicht die Möglichkeit, online zu gehen, und auch meine mails gingen nicht raus. Daher hatte ich gerade ganz viel zu lesen!

Du klingst wirklich tiefenentspannt und voll in deiner Mitte, Lu! Sicher bist du jetzt schon wieder zuhause (irgendwie habe ich die Fantasie, dass du nicht so arg weit vond er Küste weg wohnst!) Deine Lieben freuen sich, dass du wieder da bist, und sicher auch, wenn du am Wochenende mit ihnen die Mahlzeiten teilst!

Ich habe es als sehr entlastend gefunden, auf dem Seminar nicht zu essen, zu trinken gab es genug, auch verschiedene Wässerchen und die leckersten für mich neuen Teesorten - mir ging es rundum gut! Es war auch super dicht wieder, aber darüber schreibe ich möglicherweise später noch was. Ich habe mir den Apfel für morgen früh bereits rausgelegt und freue mich auch schon drauf! Morgen also werde ich fastenbrechen! bist du shcon essend, Lu, oder machen wir auch das zusammen?

Ganz liebe Grüße, und komme heile und entspannt daheim wieder an!
Christiane

PS: Ne, ich kannte sie nicht, aber das ist ja auch so eine tolle - die könnte mir jeden Morgen eine Yogaeinheit verpassen!!!

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 08.11.2018 um 19:27 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1138

Hey liebe Christiane,

da bist du ja wieder!
Du klingst gut- das Seminar war ein voller Erfolg?

Ja, wir brechen zusammen das Fasten : - )

Ich habe einen selbstgepflückten Apfel aus dem eigenen Garten von einem lieben Menschen geschenkt bekommen, der nun schon darauf wartet, dass ich reinbeiße.

Außerdem hab ich ne Flugmango, die hier ihren betörenden Duft verströmt, die muss morgen auch dran glauben. Und Rosen-, Weiß-, Rot- und Sauerkohl für die Zeit bis zum nächsten Urlaub. Weshalb ich so einen Appetit auf Kohl hab, weiß ich nicht- is aber so.

Die Yogini ist toll, oder?
Apropos- ich muss los zu meinem Kurs.

Bis bald
Lu


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 09.11.2018 um 06:49 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1848

Hallo und guten Morgen!

Dann bist du also noch dort und fährst erst heute zurück? Ich wünsche dir gutes Durchkommen auf den freitäglich verstopften Straßen und eine heile Rückkehr!

Das Fastenbrechen werde ich auf Mittag vertagen, ist mir heute morgen zu hektisch. Ich möchte noch vieles erledigen heute Vormittag, zur Apfelzeremonie möchte ich aber ruhig und entspannt sein, vielleicht sogar eine Meditation vorschalten, um mir die fruchtbaren Fastenerkenntnisse nochmals vor das innere Augen zu holen. Und derer gab es ja wieder reichlich!

Auf dem Seminar gab es einen Bücherschrank zur allgemeinen Bedienung mit viel Unterhaltungslektüre. Aber mir sprang ein Büchlein aus der zweiten Reihe ins Auge, dass lautet: "Essen als Ersatz!" Mein Thema! Und das werde ich mir also nun ganz in Ruhe am Wochenende zu Gemüte führen. Überhaupt möchte ich an diesem Wochenende eher ruhigen und entspannten / entspannenden Tätigkeiten nachgehen. Die angekündigte Regenfront wird mich dabei unterstützen!

Dir danke ich für die Yogini, die darf mich nun tatsächlich weiter begleiten, alleine ihre sanfte und liebevolle Ausstrahlung trägt dazu bei, mit Freuden die Übungen zu praktizieren!

Einen schönen und hellen Tag - soll ja bei euch im Osten noch richtig sonnig bleiben!

Wir lesen uns heute und morgen noch hier? haha Aufbauen mit Kohl, ich wünsche dir gutes Gelingen, und dass dein Darm damit einverstanden sein wird Aber seltsam, auch mich gelüstet es nach Rosenkohl und Sauerkraut!

Liebe Grüße

Christiane

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 09.11.2018 um 08:46 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1138

Moin : - )

nee ich bin wieder zu Hause und war gestern bereits bei meinem Yoga Kurs. Hat Spaß gemacht.
Verstopfte Straßen interessieren mich seit Jahren wenig, habe mich vor langem von meinem Auto getrennt. Bin mit dem Schnellzug gefahren und super durchgekommen.

Außerdem habe ich gestern schon Gemüse- Vorräte für die nächsten zwei Wochen herbeigeschafft.
Hier dünstet der Rosenkohl duftend vor sich hin- damit werde ich nachher mein Fasten brechen.
Gestern Abend war mir schon so nach warmem Essen- der Gedanke an Apfel oder anderes kaltes, süßes Obst ist mir im Moment doch eher unangenehm. Aber dann am Nachmittag zum Kaffee die Mango zu teilen, das kann ich mir gerade gut vorstellen.
Ja, Rosenkohl mit Muskat und Petersilie wird es werden- o wie ich mich freue!
Probleme mit meinem Darm hatte ich noch nie, so weit ich mich erinnere. Ernähre mich ja seit fast 30 Jahren vollwertig vegetarisch, meine Innereien sind täglich Vollkorn und Faserstoffe gewöhnt.
Wobei- nach Zuckerorgien hatte auch ich schon mal Blähungen, aber so was habe ich ja heute nicht vor.

Ja, Mady hat eine sehr angenehme Stimme und Ausstrahlung. Dir gefällt bestimmt auch der meditativ pennende Hund hinter ihr auf dem Sofa, oder?

Da es auch hier grau ist und ich am Wochenende auch vorwiegend zu Hause bleiben und entspannen möchte, habe ich genügend Zeit, um hier zu gucken, wie es dir geht. Bin doch gespannt, wie du dein Apfel- Mahl erlebst!
Und schreib mal bitte, welche Erkenntnisse du aus deinem neuen Buch mitnehmen kannst, wenn du magst!
Ich hab mich im Urlaub auch immer mal an einer solchen Büchersäule bedient und u.a. ein Buch über eine Bulimie kranke Frau gelesen.
Bei Essstörungen spielt ja Essen eine unglaublich wichtige Rolle im Alltag, da wird vieles andere vernachlässigt, nicht zuletzt die eigene Gesundheit.

Liebe Christiane, ich wünsche dir einen schönen Tag und ein genussvolles und sinnliches Fastenbrechen!

Bis später
Lu


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum