Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Im Monat eine, höchstens zwei Wochen...

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 )

am 06.01.2021 um 18:43 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1848

Hallo Lu,
du versprühst auch diesmal wieder so eine freudige Grundstimmung, da lass ich mich doch sehr gern ein wenig mitnehmen!
Wie konsequent du dran gehst, immer wieder verblüffend! Mir war es seit fast zwei Jahren nicht geglückt, auch nur reinzukommen, nicht ein Wöchelchen. Die Psycho war denn auch ziemlich notleidend. Diesmal tut sich was, bin gut rein gekommen und bin zuversichtlich, es diesmal zu schaffen. mal sehen, wie lange.

Die Wohnung duftet nach meinem ersten Gemüsesüppchen, wie köstlich sind doch die einfachen Genüsse! Der Pott wird dann für die nächsten Tage reichen. Aber so gut wie die erste, frisch gekochte Portion ist es nicht mehr.
Ich freu mich auf eine gemeinsame Zeit!

Christiane



--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 06.01.2021 um 20:12 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1138

Hi liebe Christiane,

du klingst jetzt schon viel entspannter und optimistischer, oder?
Klasse, dass du auf Anhieb durchstarten konntest- diese Hürde ist genommen!
Dann ist bei dir morgen bereits Tag 4, oder? Wow! Bestimmt macht sich demnächst ein schönes LMAA- Gefühl in dir breit oder erfüllt dich jetzt bereits ein zartes Schweben und ein Hauch von Glück?

Ich fühle mich mitgezogen und bin motiviert.
Freu mich sehr darauf, am Wochenende einzusteigen. Wie lange ich dabei bleibe, weiß ich noch nicht, kann mir aber gerade zwei Wochen gut vorstellen.

Dir einen schönen Abend!
Lu


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 07.01.2021 um 06:47 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1138

Guten Morgen liebe Christiane,

hach wie ich mich freue!

Wenn es so weitergeht, beschert mir bereits die mentale Vorbereitung demnächst ein Fastenhoch : O )

Überlege, ob ich vielleicht doch morgen schon einsteige. Allerdings soll man nicht gleichzeitig fasten und Blut spenden, glaube ich.
Ich denke, das entscheide ich nach der Spende. Am ersten Tag sind ja alle Speicher noch gut gefüllt und ich bin auch gleich morgens die erste.

Habe frei und nehme mir auch weiter für den Tag nichts vor. Sollte mein Kreislauf mitspielen und mir kein Mörderhunger oder - Appetit einen Strich durch die Rechnung machen, bin ich dann also von deinem Tag 5 an dabei. Hab so ne Lust!

Vernünftigerweise werde ich aber dann ein wenig Honig und einen warmen Gemüsesaft zu mir nehmen und das Abführen vertagen. Beim letzten Fasten hab ich das gar nicht gebraucht, allerdings war das dann auch eine sehr kurze Runde. Diesmal soll auf jeden Fall wieder Sauerkrautsaft zum Einsatz kommen. Das Prozedere eines Einlaufs lässt mich wegen der bevorstehenden Fastenfröstelei schon beim Gedanken daran erschauern. Das entscheide ich dann später.

Werde trotzdem wieder einigermaßen diszipliniert nach Buchinger fasten. Tees sind in allen Variationen vorhanden, Gemüsesäfte als Brühe- und Obstsaft- Ersatz besorge ich noch. Die Wärmflasche und heiße Bäder sollen für Wohlgefühl sorgen, ungelesene Fastenliteratur für kuschelige Abende im Bett ist auch noch vorhanden.

Ingwer- Zitrone- Honig werden kombiniert und einzeln zum Einsatz kommen und vielleicht ein Mariendistel- Pülverchen zur Unterstützung der Leber.
Außerdem muss ich endlich meine Tageslichtlampe herauskramen, die Dunkelheit zermürbt mich.

Soweit zu meiner Vorbereitung.

Wie geht es dir? Bist du gut in deinen 4. Tag gestartet?

Bis später
Lu


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 07.01.2021 um 10:22 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1739

Liebe Lu, liebe Christiane,
ich bin ja auch bei Tag 4, mir gehts gut und ich bin im Thread von Hellen, lese aber bei euch mit und möchte euch auch gerne begleiten.
Ich bin früher regelmäßig Blutspenden gegangen. Als ich dann in den Norden gezogen bin, hatten sie andere Regelungen und ich durfte nicht spenden. Ich hatte mit 19 Jahren eine Gelbsucht gehabt, die vollkommen ausgeheilt war und durfte bei uns in NRW spenden, brauchte auch die Hepatitis nicht mehr anzugeben, in Schleswig-Holstein aber nicht. So bin ich dann vom Blutspenden abgekommen und so viel ich weiß, darf man es auch nur bis zu einem gewissen Alter. Keine Ahnung wie sich Blutspenden und Fasten kombinieren lässt. Ich habe auch nach dem Blutspenden früher noch Sport gemacht, ich habe immer Vertrauen zu meinem Körper gehabt, dass er mir schon zeigt, was er kann und will.
Schön, dass auch Du dann bald zu den Fastenden gehört. Ich werde auf jeden Fall danach weiter intervallen, das ist jetzt schon zur Routine geworden, genauso dass ich ganz vom Frühstücken abgekommen bin. Ist für mich immer stressig, wenn ich irgendwo zum Frühstück eingeladen werde. Mein Magen schläft morgens noch. Tee oder Saft ist alles was ich morgens brauche. Ab frühen Nachmittag ist auch mein Magen wach, noch kein Hungergefühl, aber schon Appetit. Nachtesser war ich noch nie, außer ganz früher, wenn ich von der Party kam (lang lang ist es her), da ging um 5 Uhr morgens auch die Pizza oder Döner. Es gibt ja Menschen, die stehen nachts auf, weil sie Hunger haben, ist mir noch nie passiert. Was zu trinken hab ich eigentlich immer am Bett stehen.
Wie gesagt, ich begleite euch beide sehr gerne, bin aber auch weiterhin im "Langzeitfasten" drin und hab auch schon bei "Neujahrsfasten" was geschrieben. Wir lesen uns, ich freue mich.
Fühlt euch virtuell umarmt
Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 07.01.2021 um 17:57 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1138

Hey Aqui,

so alt, dass ich beim Blut spenden ausgemustert werde, bin ich noch nicht : O )

Würde mitten im Entgiftungsprozess nicht spenden.
Aber morgen entgiftet mein Körper ja noch nicht und die einzige Hürde ist die wiederkehrende Frage, ob ich gut gefrühstückt hätte.
Das ist ja subjektiv und könnte auch nach Tee und Honig bejaht werden.

Dass mein Blutdruck beim Spenden sinkt, ist beabsichtigt und hinterher liegt oder sitzt man ja auch noch kurz dort herum.
Zu trinken gibts auch genug und damit eigentlich keinen Grund, nicht am gleichen Tag ins Fasten einzusteigen.

Aaaber ich habe seit einigen Tagen unglaubliche Gelüste auf eine ganz bestimmte Speise (eigentlich zwei, aber eine davon gab es heute und diese Gelüste sind vorerst befriedigt). Wenn das morgen noch so sein sollte, bereite ich die zweite auch zu und beginne doch erst übermorgen zu fasten. Sonst schleppe ich diesen Jieper durch die schöne Fastenzeit, das wäre doof.

Ich entscheide also wirklich erst morgen, wie es weiter- und wann es losgeht.

Euch einen schönen Fasten- Abend!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 07.01.2021 um 21:11 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1848

Guten Abend Lu!

Naja, tagsüber geht es mir wie immer, außer (kenne ich aber auch schon aus früheren Fastenzeiten) dass ich unleidiger mit meinen nervigen Mitmenschen werde. Also grad das Gegenteil von LMA. Z.B. spricht mein mann sehr laut, und wenn er mir was ärgerliches berichtet, schreit er in meiner Fastenempfindsamkeit, worauf ich mir dann immer die Ohren zuhalten muss. Mir springen auch gerade viele Dinge ins Auge, die ich gern ändern würde, aber noch bin ich sehr vorsichtig mit meiner Energie. Aber so ist das in der ersten Woche. Vielleicht baut sich aber auch bald eine Käseglocke um mich auf, die die unliebsamen Einflüsse von außen abschwächen, das wäre superschön.
Ich vergesse immer, dass du ja noch gar nicht angefangen hast - wenn du dann am Sonntag? startest, werde ich wohl nicht die ganze Zeit mitfasten. Obwohl...?

Ganz lieben Gruß zur Nacht und schlaf gut!
Christiane

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 08.01.2021 um 12:35 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1138

Guten Tag Christiane,

nee nee, von Sonntag war nicht die Rede : O )

Ursprünglich ins Auge gefasst hab ich den morgigen Tag. Aber vielleicht, mal sehen, so wie es aussieht, wird schon heute mein Tag 1?

Das Blut spenden habe ich hinter mich gebracht und da den obligatorischen Traubenzucker/ die Cola dankend abgelehnt.
Ich hab nicht mal, wie geplant, vorher ein wenig Honig genommen, weil mir das erst während des Zähneputzens wieder einfiel. Hab also schamlos geschwindelt, als mir die Frage gestellt wurde, ob ich ordentlich gefrühstückt habe und die Ärztin fragte sofort weiter: „Auch genug getrunken? Den Liter, der gut wäre, haben Sie heute bestimmt noch nicht geschafft, oder?“ Und da konnte ich ganz ehrlich prahlen: „Doch, klar!“
Diese Hürde ist genommen. Vom Gutschein hab ich hinterher für die Familie was Schönes gekauft, das mache ich meist so.
Meine Gelüste nach Leibspeisen werden nun doch auf die Zeit nach dem Fasten vertagt und dieser erste Tag bringt nur noch die ganz gewöhnlichen Einstiegshürden mit sich. Naja, und die Lästigkeiten eines Winterfastens natürlich. Friere jetzt schon, was soll das erst werden?
Mein Blutdruck war diesmal exorbitant hoch und die Ärztin musste ihn schönen, damit ich überhaupt zur Spende zugelassen wurde. Das muss ich weiter beobachten, auch dafür ist ja eine Fastenzeit genau das richtige.

Deine Fastenempfindsamkeit kann ich gut nachfühlen. Meine Geräuschempfindlichkeit ist mit dem Alter gestiegen und gerade während der ersten Tage des Fastens ist meine Stimmung unberechenbar. Da muss ich aufpassen, nicht ungerecht zu werden, das tut mir dann hinterher leid.
Allerdings- wenn dein Mann generell sehr laut spricht und sich der Geräuschpegel bei negativer Erregung noch steigert, könnte auch er versuchen, sich etwas zurückzunehmen. Hört er schwer?

Ich würde sagen, meine Fastenzeit hat begonnen- motiviert bin ich und will vor allem auch endlich mal wieder mit dir zusammen fasten : O )

Das Einzige, was schief gehen könnte, wäre ein Einkrachen im Laufe des Tages, dann gibt’s morgen nen Neustart.
Ich werde berichten.

Hab einen guten fünften Tag!
Lu


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 09.01.2021 um 19:55 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1138

So, ein wenig Arbeit und ganz viel Bewegung im Wald- so ist mein erster Fastentag vergangen. Ein Fastensüppchen aus Zwiebel, Knoblauch, Ingwer und Suppengrün ist gekocht und wird gleich durchgesiebt und eingefroren. Auf die erste Portion freue ich mich schon, die besiegelt heute den Beginn dieser besonderen Zeit.

Gestern schrie mein Körper am frühen Nachmittag nach grünem Gemüse und bekam das dann auch. Nach Avocado mit viel Knoblauch und einer Portion grüner Erbsen war alles gut und die Blutspende vergessen. Als Fehlstart kann ich das echt nicht bezeichnen- ich wurde eher in meinem Übereifer gebremst und zurück in die Spur gebracht. Das gezapfte Blut will ja auch erstmal nachgebildet werden. Gut, dass ich mich auf die Signale meines Körpers verlassen kann- heute ging dann alles ganz einfach. Ich glaube, dieses sanfte Hereingleiten ohne Probleme werde ich zum Maßstab für kommende Fastenzeiten machen. Geht’s nicht leicht, lasse ich es.

Gestern freute mich im Bioladen, dass verschiedene Gemüsesäfte im Angebot sind und ich hab mich gleich mit Tomaten-, Sauerkraut- und Gemüsesaft eingedeckt.

Kann mir gerade vorstellen, länger als die geplante Woche zu fasten. Das entscheide ich am nächsten Sonnabend. Erstmal sollen ’s 8 Tage werden, dann sehe ich weiter.

Fazit dieses Tages: Bin gut 12 Kilometer gelaufen, hab Basen- und blutdrucksenkenden und morgens Zitrone- Ingwer- Tee und einen Kaffee getrunken. Nachher gibt’s eine Fastenbrühe. Meine Stimmung war fast durchgängig klasse, hab schöne Gefühle im Bauch und gar keinen Hunger.

Und mir war und ist warm- erstaunlich und sehr schön.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 09.01.2021 um 20:44 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1848

Hallo Lu, hallo Aqui!

ich hatte deinen gestrigen Beitrag noch gar nicht gesehen, Lu, tut mir grad sehr leid! Du hattest hoffentlich einen guten Einstieg ins Fasten gefunden? Dann wäre ja gerade schon dein zweiter Tag!
Ach ja, das Frieren, das ist natürlich jetzt im Winter besonders schlimm. Heute habe ich bei dem morgendlichen Hundespaziergang wirklich fürchterlich gebibbert. Danach habe ich zwei Draußenjacken übereinander angezogen, noch einen dicken Loop über die Ohren - und dann waren mit die Scheitelpartie und die Hände noch zu kalt. Ich kam mir vor wie das Michelin-Männchen (kennt ihr doch, oder? J Aber die Kälte war damit erträglich. Morgen kommen noch Handschuhe und die Mütze mit. Wir wollen nämlich in den Schnee. Nicht ins Gewühle, da kann ich die Menschen wirklich nicht verstehen. Momentan sind hier alle Betten belegt, die zahlen schnellen in die Höhe, und trotzdem rennen Leute mit ganzen Familien und natürlich auch den Freunden dahin, wo alle hingehen. Wir wohnen hier in einem tollen Gebiet, ich muss keine 1,5 Stunden fahren, eine halbe bis in den Schnee, und der Wald ist doch hochspannend. Vielleicht bekommen wir auch in den nächsten Tagen noch was von der weißen Pracht ab - muss ja nicht gleich soviel sein wie in Spanien!
Ich bin froh, dass ich grad faste, da muss ich nicht einkaufen. Mein Männe versorgt sich selbst und ißt überwiegend Brot und Obst, davon haben wir immer reichlich. Und das tut er überwiegend, wenn ich mit dem Hund unterwegs bin.
Das Gemüse ist auch noch ausreichend vorhanden, habe ich dann für eine neue Brühe geschnippelt. Frisch gekocht ist einfach unschlagbar lecker. Buttermilch und Sauerkrautsaft habe ich auch noch. Aber für die erste Woche brauche ich noch nichts.
Worauf hattest du den so einen Hype, dass es vorm Fasten nochmal gegessen werden musste, Lu?
Wie geht es dir mit dem Fasten, Aqui? Merkst du einen Unterschied zum "normalen" Leben? Kannst du auf die flüssige Nahrung verzichten? Cappu, habe ich gelesen, nimmst du als Abführmittel und hast sogar mit Gemüsebrühe durchschlagenden Erfolg? Vielleicht wäre so eine Darmsanierungskur auch für dich eine interessante Option. Ich will mir das morgen mal anschauen, weiß nur nicht, ob ich die Seite finde. Ein Link wäre mir lieber gewesen... Heilerde habe ich da, und den Rest bekommt man mittlerweile ja sogar im Discounter, womöglich aber nicht in dieser Qualität.
Ich sage mal Gute! und vor allem erholsame Nacht...
Liebe Grüße
Christiane

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 09.01.2021 um 20:49 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1848

hey, das hat sich da aber überschnitten! Mich hatte eine Freundin angerufen, wurde dann auch etwas länger

Schön, dass du gut reingekommen bist, hört sich nach einem Traumstart an! Besonders um die Wärme beneide ich dich sehr Dann achte weiterhin gut auf dich! Du auch, Elke!

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum