Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: 2. Langzeitfasten 2016

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 )

am 20.08.2016 um 15:06 Uhr
... hat Bremerin geschrieben:
Bremerin
Bremerin
... ist OFFLINE

Beiträge: 164

einen scheiss muss ich, aber schei ... en schon -
als ich von meinem vorherigen Job die schnauze voll hatte, hab ich mir "bin ich hier der Depp" gekauft - und musst feststellen, die Beschreibungen von Arbeitssituationen war doch übler als meine Situation - trotzdem Job gewechselt - manchmal sind die Toleranzgrenzen ja niedriger -

naja - irgendwie schwitze ich wie blöd dieser Tage, aber hey - ich nehm das als Entgiftung, gucke Olympia und mach irgendwie nich viel, ausser Flüssigkeit aufnehmen - geht mir unterm Strich ... so lalal - aber das wird schon besser -

GG - ich dachte, die Große ist die mit den Hiobsbotschaften? Mit einer starken Mutter ist man schon mal gut dabei -

alles Gute und gute Musik und einen scheiss musst Du


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 20.08.2016 um 20:55 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Guten Abend meine Mädels

Das Wetter hat heute erstaunlicherweise ja doch noch recht gut mitgespielt, ab ca.14 Uhr kam sogar die Sonne dauerhaft raus.

Männe und ich haben uns also so gegen 12 Uhr vom Acker gemacht – ab in die Eifel, querfeldein, raus, die Natur genießen. Sind grad erst wieder die Türe rein.
Mit leichtem Gepäck (bei mir ja ohnehin nur Trinken und den Rucksack gut minimiert) haben wir uns einfach treiben lassen. Mal hierhin, mal dorthin. Wieder ins Auto – Stück weiter, da dann das gleiche Spiel in grün.
Diesmal anders als sonst so ohne wirkliches Ziel.
Hat richtig gut getan, nur ein oder zwei Mal sind die Gedanken in Richtung, was kommt wenn, abgeschweift. Dann habe ich aber ganz bewusst versucht abzuschalten, mich auf die Natur und ihre vollkommene Schönheit zu konzentrieren.
GsD hat es geholfen.

Ein bisschen schlappi war ich heute, liegt aber wohl an der bevorstehenden roten Woche. Da hab ich gern mal so Krafteinbußen. Darüber mache ich mir also keine großen Sorgen.

Gerade hab ich erstmal fein eine große Tasse Gemüsesaft (stark verdünnt) genossen, hab die auch extra schön scharf gemacht, heute ist mir nämlich immer wieder zwischendurch mal fröstelig gewesen. Also schön einheizen.

Gleich freue ich mich noch auf eine ausgiebige Dusche, danach mit lecker duftenden verwöhnenden Pflegeölen schön die Haut versorgen und den Abend hoffentlich ohne Stress und Hiobsbotschaften ausklingen lassen.

@Bremerin:

Hihihi, ja die ersten Tage komm ich auch kaum von der Keramik runter, kann also Deine Aussage total nachvollziehen.

Hut ab, finde es wirklich klasse, dass Du den Arsch in der Hose hattest zu wechseln, die meisten Menschen ertragen stillschweigend den ganzen Mist, gerade auf der Arbeit, zu feige was zu verändern.
Dabei denke ich mir, man verbringt den Großteil seines Lebens mit und auf der Arbeit, da sollten die Umstände so halbwegs stimmen und die Arbeit zumindest ein bisschen Freude bereiten.

Schwitzen ist doch super, da läuft die Entgiftung auf Hochtouren und Du bist den ganzen „Rotz“ schneller los.

Glaubst Du allen Ernstes die lieben Kinderchen wechseln sich nicht ab???
Klar, letzte Woche kam die Klamotte mit der Großen, aber die kam ja nicht aus heiterem Himmel für mich, damit kaspert die ja schon eine Ewigkeit rum.
Jetzt hat sie sich aber eben erst selbst eingewiesen.

Die Kleine, nun ja, sie konnte gestern nur indirekt etwas dafür. Einziger Vorwurf ist ihre Gutgläubigkeit und Gutheit. Morgen wird sie alles klären, Anzeige erstatten. Zähne zeigen und beweisen, so nicht, nicht mit mir.
Sie wird ihren Weg gehen, das weiß ich. Und ich lasse sie auch, denn ich habe begriffen, man lernt nur aus eigenen Fehlern. Ich kann soviel reden wie ich will, bringt nix. Aus Erfahrung wird man klug.
Ist als Mutter nicht immer leicht (mein Männe hat sich gestern noch schwerer getan), aber genauso wie die Kinder lernen müssen, so müssen wir Eltern lernen die Füße still zu halten.

Danke für die guten Wünsche (und für die Musik – meintest Du Lady Day oder den Metal?), ich gebe sie gerne zurück und hoffe, morgen wird ein grandioser Tag für Dich.

@Djamba:

Sorry, muss wirklich schmunzeln. Die ersten Fastenkuren hätte ich die Wochenenden auch verfluchen können. Obwohl nix anders lief als in der Woche empfand ich die als viel härter.
Totaler Blödsinn eigentlich.
Vermutlich hat das weniger mit den Rezepten zu tun, denn das macht eigentlich Spaß und ist oftmals für viele Faster „Ersatzbefriedigung“. Genuss über die Augen, nicht über den Mund.

Es wird von Fastenkur zu Fastenkur leichter, dann hat auch Dein Mann/Dein Umfeld da Übung drin.

Warum das mit dem Wasser in den Beinen heute anders ist, keine Ahnung.
Vielleicht war es doch der Mond – die Entgiftung, bevor Du jetzt die 800 Gramm abgeworfen hast?

GsD ist Deine Laune wieder besser, vor allem aber – Hallelujah, ich bin es nicht schuld gewesen.
Ich bin ja für manch einen hier im Forum alles schuld, der Antichrist und das ultimative Böse.
Aber ganz ehrlich, solche Leute können wettern und hetzen so viel sie wollen, das juckt mich einen scheiß.
Und natürlich hast Du recht, man kann ich nicht immer bestens gelaunt sein.

Ja, mein Mann und ich, wir reden wirklich über alles, das ist vermutlich auch das Geheimrezept, warum unsere Beziehung/Ehe seit fast 20 Jahren funktioniert. Die meisten Paare haben ja das Reden verlernt, zumindest miteinander.
Und meine Mama, das ist ganz speziell. Es gab Zeiten, da haben wir keinen Ton miteinander gewechselt. Wir waren nicht immer so dicke wie jetzt. Aber die ganze „Scheiße“, die vor mehr als 6 Jahren abgelaufen ist, die hat uns dermaßen zusammengeschweißt und nähergebracht – ich hätte es niemals für möglich gehalten. Hab damals echt gedacht ich würde sie für immer verlieren.
Dafür würde ich, im Gegensatz zu Dir, mit meiner Schwester keinen Ton sprechen! Im Gegenteil, wenn ich jemandem einen langsamen qualvollen Tod wünsche, dann diesem verkommenen Drecksbiest. Am schönsten wäre, wenn ich ihn herbeiführen und lange ausdehnen könnte.
Aber das gehört nun wirklich nicht hierhin – glaube ich.

Das Laufen (entweder Joggen oder auch Walken) befreit zwar schon, ebenfalls ein gutes Spiel zu zocken, aber die Gespräche sind doch noch eine andere Hausnummer. Ausgesprochen verarbeite ich die Dinge anders. Genauso wie man früher immer sagte: wer schreibt der bleibt!
Einmal geschrieben, dann habe ich den Text im Kopf, abfotografiert (hab halt ein fotografisches Gedächtnis), genauso ist es mit Gesprochenem.

Auch Dir möchte ich für die guten Wünsche und fürs Drücken danken. Auch ich drück Dich und wünsch Dir wieder ganz viel gute Laune und hey – morgen hast Du dann 3 Wochen rum, Bergfest!
Ab da wird es immer besser.

*************************************

So ihr Lieben, ich bin raus, wünsche euch einen entspannten Abend und süße Träume – bis morgen!



--
*****************************************************************

LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.

Will das Glück nach seinem Sinn, dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin, ohne viel Bedenken.
Jede Gabe sei begrüßt, doch vor allen Dingen:
Das, worum du dich bemühst, möge Dir gelingen !!!
-Wilhelm Busch-

****************************************************************


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 21.08.2016 um 09:43 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Guten Morgen

Fastentag 28 von 42+? – oder aber: „Zu blöde zum Zählen?“


Ja, hab grad mal nachgeschaut, der fehlende Donnerstag hat alles durcheinander gebracht. Das muss ich gleich mal nachträglich editieren.
Aber gut so, hab mir doch tatsächlich selbst einen Tag unterschlagen. Vorgezogen wäre ja schlimmer

Jedoch, als Allererstes: GRATULATION, liebe Djamaba!!!!

Bergfest – die Hälfte ist geschafft. Jetzt geht es den Berg hinab, was ja bekanntlich immer leichter und weniger anstrengend ist, als ihn hoch zu kraxeln.
Ich zolle Respekt, für einen Erstfaster ist das wirklich ganz großes Kino. Da kann man sagen, Du hast kein Rückgrat wie ein Gummibärchen, das ist wahre Stärke.

Irgendwie bin ich heute noch ein bisschen müde, kann aber nicht mehr schlafen. Muskelkater habe ich trotz Wanderung und rumkraxeln gestern überhaupt nicht, fühle mich so eigentlich rundherum gut. Kein Wunder, spaziere ich doch morgen in Woche 5
Kann es selbst kaum glauben, Wahnsinn, wie die zeit vergeht. Das ging irgendwie jetzt unfassbar schnell, aber geht es ab dem Bergfest ja meist.

Die Verdauung hat mich heute früh aus dem Bett geholt, heißt, sie läuft reibungslos alleine. So lange sie das tut greife ich auch nicht ein. Es sei denn mich würde ein „Tief“ ereilen.

Einzig das Wetter ist heute nicht so ganz mein Fall, aber die Natur wird es freuen, einiges lässt doch die Öhrchen hängen, könnte ein paar Schluck Wasser mehr vertragen.
Also gönne ich es ihr mal von ganzem Herzen.

@Bremerin:

Alles fit bei Dir?
Läuft das Fasten?

Ich hoffe mal, Du bist nur mit Lesen und Rumgammeln versumpft, genießt das Wochenende. Will nicht hoffen, dass es Dir nicht so gut geht.

@Djamba:

Hurra, hurra, das Bergfest das ist heute da!

Ich bin echt so stolz auf Dich, freue mich so für Dich mit. Hoffentlich feierst und belohnst Du Dich standesgemäß dafür.

Hmpf, der Traum, das ist heftig, das liest man oftmals von einigen Fastern hier (ich selbst habe das so noch nicht wirklich erlebt, glaube einmal erst, kann mich nur ganz schwach erinnern).
Witzig ist, vor allem dem armen Hund sein Leckerchen (das er ja gar nicht besitzt) zu stehlen.

Das mit dem Kreislauf ist natürlich absolut nicht schön, und auch nicht witzig. Hoffe das bleibt die Ausnahme.
Bei Breuss sind doch in der Kur diverse Säfte enthalten, oder?
Kannst Du nicht einen mit etwas mehr Zuckeranteil nehmen, denke mal es lag an der Unterzuckerung, das Dir der Kreislauf eingeknickt ist. Dürftest Du einen Teelöffel Honig zu Dir nehmen? Oder es liegt am niedrigen Gewicht?
Kaffee ist bei Breuss nicht erlaubt?
Wie sieht es denn mit schwarzen oder grünem Tee aus, die enthalten ja auch Koffein? Das könnte Deinen Kreislauf vielleicht ein wenig „ermuntern“.

Zum Gewicht – also ich hab mal nachgeschaut, im Schnitt habe ich in den Kuren immer so zwischen 8-10 kg verloren in den 42 Tagen. Vielleicht hast Du ja Glück, und es wird auch bei Dir nicht sehr viel mehr werden.
Ja, da sind die „Fülligeren“ klar im Vorteil.
Darum setze ich mir ja auch immer ein Limit, bis wohin darf das Gewicht runter, ansonsten würde ich vorher die Kur abbrechen.
Das geht bei Dir natürlich nicht, Breuss gibt ja streng die 42 Tage vor.

Aber vielleicht beruhigt es Dich ein wenig, einiges davon kommt beim Aufbau und auch danach langsam wieder drauf. Darmvolumen und Wasser, welches der Körper wieder bindet macht bei mir im Schnitt immer gute 3-3,5 kg aus. Die kannst Du also auch vielleicht wieder drauf rechnen.
Gewicht, nur eine Zahl, und ganz ehrlich, wenn Du den „Kollegen Krebs“ den Nährboden wegnehmen kannst, den Boden unter den Füßen wegzureißen vermagst, dann „scheiß“ aufs Gewicht, und das Du derzeit etwas abgehangen aussiehst, das wird sich wieder einpendeln.
Dein Leben, Deine Gesundheit ist wichtiger als diese blöde Zahl, die die Waage anzeigt.

Möglicherweise ist auch jetzt erstmal wieder Stillstand, das Wasser der letzten Woche raus und Du kommst in dem Punkt ein wenig zur Ruhe.
Ich drück auf jeden Fall fest die Daumen, hoffe Deine Theorie geht auf.

Deine Probleme sind bestimmt kein „Hasenschiss“!!!!
Andere würden heulend in der Ecke sitzen, sich nur bedauern und bemitleiden lassen, sich aufgeben. Hab es oft genug erlebt.
Vor allem bei wirklich trivialem Scheiß und nicht sowas Ernstem wie Deiner Erkrankung.

Jahrelang hab ich genauso wie Du gedacht und soll ich Dir was sagen – es hat mich fast umgebracht. Immer den „starken Mann“ markieren, alles runterspielen. Das ist auch nicht gesund. Man muss nicht im Selbstmitleid ersaufen, sich nicht bebauchpinseln lassen, aber man darf sehr wohl an sich selbst denken, sich mal in den Vordergrund stellen. Vor allem, wenn es angebracht ist.
„Pflege und kümmer Dich gut um Dich selbst, dann kannst Du Dich auch um andere kümmern“, das ist meine Maxime. Aber dafür habe ich lange gebraucht.

Was der Tag heute so bringen wird – ich lass mich wie immer überraschen.

P.S. – Das Bärchen mit den Kaffeetassen ist so niedlich.

********************************************

Auch ich wünsche uns allen einen entschleunigten, geruhsamen, entspannten und wunderbaren Sonntag.
Bis später mal.




--
*****************************************************************

LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.

Will das Glück nach seinem Sinn, dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin, ohne viel Bedenken.
Jede Gabe sei begrüßt, doch vor allen Dingen:
Das, worum du dich bemühst, möge Dir gelingen !!!
-Wilhelm Busch-

****************************************************************


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 21.08.2016 um 20:16 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Guten Abend

Hmpf, heute ist ein blöder Tag.

Könnte meine Zähne in alles was nicht niet- und nagelfest reinschlagen.
Hätte gerne zum Kaffee ein paar leckere Plätzchen gehabt zum Reintunken, ein halbe Sau auf Toast mit einer Schubkarre voll Pommes und einem Eimer Mayo dazu würde ich auch nicht nein sagen.
Einen fetten Pott Eis, eine Tafel Schokolade, Chips.
Gelüste, ich rede mir ein es sind Gelüste und kein echter Hunger.
Langeweile oder schlecht-Wetter-Frust-Futtern?
Dabei wäre ich ja schon mit einem schönen gemischten Salat mit einem leckeren Stück Fisch glücklich und zufrieden.

Neee, heute ist nicht schön, irgendwie nicht mein Tag.

Werde gleich wohl doch mal eine ordentlich Darmdusche vornehmen, vielleicht ist es ja dann was besser.
Hab die Räumlichkeiten gleich für mich, wenn Männe sich aufmacht zur Nachtschicht.
Auch das nervt mich an, gleich alleine sein. Dabei bin ich sonst eigentlich ganz gerne alleine.
Heute nerve ich mich glaube ich selbst.

Die Brühe befriedigt mich auch nicht wirklich, Tee kann ich nicht mehr sehen. Hoffentlich ist das alles morgen wieder besser.
Bei mir greift wirklich zielsicher die goldene "siebener-Regel".

Ich klink mich aus, hab für heute die Schnauze voll – hoffe euch geht es besser.

Aber trotzdem möchte ich uns allen dennoch einen ruhigen Sonntagabend wünschen und einen guten Start in die neue Woche.




--
*****************************************************************

LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.

Will das Glück nach seinem Sinn, dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin, ohne viel Bedenken.
Jede Gabe sei begrüßt, doch vor allen Dingen:
Das, worum du dich bemühst, möge Dir gelingen !!!
-Wilhelm Busch-

****************************************************************


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 22.08.2016 um 11:32 Uhr
... hat geschrieben:
User existiert nicht mehr bei heilfastenkur.de
John/Jane Doe
User existiert
nicht mehr bei
heilfastenkur.de

GUTEN MORGEN GNÖMCHEN

Gute Güte , bist Du schon weit
Ab heute will ich mein Septemberfasten beginnen . War erst einkaufen und habe nun das leckere FX intus . Nächster Schritt gucken , ob Du schon fastest
Was muß ich nun alles nachlesen . Hab aber Zeit , während ich auf die beglückende Wirkung vom Salz warte
Hab meinen heiligen Termin 1. Sept. vorverlegt , um dem ewigen Frösteln zu entkommen , der Wetterbericht für diese Woche verspricht ja einiges an Heizung von oben !
Mir könnte es wirklich schlechter gehen , das liegt sicher daran , Daß ich KEIN EINZIGES MAL GESÜNDIGT HABE , so groß war die Angst , Daß das Rheuma zurückkommen könnte .
Aber nun ist es wirklich Zeit , den Körper zu resetten, habe seit Wochen Ausschlag um den Mund , Schweiß riecht säuerlich , ebenso habe ich lonesome Wulf Tendenzen, und mir fehlt mein üblicher Schwung , auch die Konsequenz und Freude am Sport .
So freue ich mich ( fast ) auf die kommenden 40 Tage .
Das war mein erstes Wuff- werde mich nun ans lesen Deines Elaborates machen .

Wie immer
" gut Fast " vom Wissensschaf



Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 22.08.2016 um 12:40 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Mahlzeit ihr Lieben

Fastentag 29 von 42+? – oder aber: „Woche 5 beginnt!“



Und wie sie beginnt.

Warum kann nicht alles so einfach und gradlinig laufen wie das Heilfasten? Würde es nur ums Heilsfasten gehen, was ginge es mir prima.
Aber dieses ganze Gerüst drum herum, es zermürbt mich. Warum kommt immer in meiner Fastenzeit so viel Scheiße auf einmal? Sammelt die sich bewusst um mir dann den Stinkefinger zu zeigen???
Egal, ich werde versuchen das alles auszublenden, in den Hintergrund zu schieben und versuchen mich möglichst nur auf das Wesentliche zu beschränken.
Abschotten, dichtmachen, mich schützen. Aber das sagt sich immer so leicht.

Also fange ich mal an damit.
Den Tag begonnen habe ich mit einer intensiven Darmdusche, die hat auch wahrhaftig gut und vor allem Not getan. Der Sauerkrautsaft gestern hatte nicht den durchschlagenden Erfolg.
Danach war der schwere Kopf mit leichten Kopfschmerzen fast weg.
Ohne großartig nachzudenken, Laufklamotten an, raus, meditatives Laufen, knapp 9 km im Regen, natürlich meinen Armin auf den Ohren.
Jetzt mein erstes Getränk – Kaffee. Dabei wollte ich doch die letzten Wochen mal wieder nur Tee, Wasser, Brühe.
Bäh, nee, kann den ollen Tee nicht sehen, werde ihn mir nicht runterzwingen.
Im Gedärm rumort es immer noch, vielleicht haut mir der ganze Stress und Nervenkrieg ja auf die innere „Verrohrung“?

Sehr erfreulich, von Regelschmerzen keine Spur, das klappt wirklich so nur beim Fasten, unglaublich!!!
Auch nicht diese fiesen üblichen Rückenschmerzen, die mich sonst dabei quälen.

Jetzt fehlt nur noch die Sonne, dann steigt bestimmt auch wieder die Laune ein wenig, wobei das arme Wetter ja diesmal nicht so wirklich was dafür kann.


@Bremerin:

„Most Wanted“!

Wo steckst Du? Wo bist Du versumpft?
Ich hoffe Dir geht es gut und es ist alles okay?

@Djamba:

Gelüste sind gänzlichst verschwunden, der gestrige Abend hat mir den Appetit verschlagen. Würde ich nicht ohnehin schon fasten, ich würde glaube ich kaum was runterbringen.
Aber sei es drum, will eh keiner hören.

Gutes Wetter???? Wo nimmst Du das heute her?
Hier ist es grau in grau und nass, war aber auch so angekündigt. Magere 15 Grad aktuell. Und morgen dann wieder mit einem Schlag 28, na super, da freut sich der Kreislauf.
Trotzdem „Danke“, für die guten Wünsche.

Das mit Deiner Mutter tut mir leid, aber wie sag ich immer: „Wenn man Familie hat, dann braucht man keine Feinde!“, oder aber: „Freunde kann man sich aussuchen, Familie nicht!“.

Auch Dir einen angenehmen 22. Fastentag.


@Wissensschaf:

JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA, juchu, da ist ja mein Schäfchen, ich freu mir einen Ast ab, echt.
Es ist so schön Dich dabei zu haben.

Die 3 Tage vorgezogen machen den Braten auch nicht fett, und so mitten in der Woche finde ich persönlich auch immer irgendwie doof. Macht das Zählen auch so kompliziert.

Wieso hast Du denn das FX intus, dachte Du wolltest nur noch mit Magnesium ausleiten?
Ich drück Dir auf jeden Fall die Daumen, dass Du super gut und geschmeidig ins Fasten reingleitest.

Hut ab, erstaunlich und so anbetungswürdig, Deine Konsequenz! Ich beneide Dich drum. Ich tappe ja immer wieder in alte Fallen, vornehmlich, wenn es mir zu gut geht.
Umso mehr hast Du es Dir auch verdient, dass Du keine größeren Baustellenmehr hast.
Kann ich nicht auch solche Angst haben, dass ich mich nicht an die bösen Nahrungsmittel wage????
Gib mal ein bisschen von der Angst ab, bitte.
Nein, ist natürlich nicht witzig, aber Du kennst ja meinen Humor.

Pass auf, übermorgen bist Du wieder voll drin im Fasten, super gut drauf und hochmotiviert.

Ich mache grad Kreuze mit meinen Fingern beim Wort: „Ausschlag um den Mund“!!!
Da lauf ich jetzt mal ganz schnell weg, nehme meine Beinchen in die Hand. Wirst sehen warum.

Du arme Socke tust mir jetzt schon leid, Du willst wirklich alles nachlesen?????
Da hast Du einiges zu tun, Du weißt doch, kann mich selten kurzfassen.
Aber vielleicht regt das zusätzlich die Verdauung an, wenn man so einen „Scheiß“ lesen muss

Ich freu mich auf jeden Fall wie verrückt Dich wieder mit an Bord zu haben, hab ja vor, wie man an den Überschritten sieht, diesmal länger zu machen. Festlegen will ich mich aber nicht.
Aber dann hätten wir doch ein bisschen mehr gemeinsame Fastenzeit.

********************************************

So ihr fleißigen Fastenbienchen – ich hüpf jetzt in die Dusche und guck mal was der Tag noch so an „Überraschungen“ für mich zu bieten hat.

Allen einen guten Start in die neue Woche und trotz regen einen angenehmen Tag.





--
*****************************************************************

LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.

Will das Glück nach seinem Sinn, dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin, ohne viel Bedenken.
Jede Gabe sei begrüßt, doch vor allen Dingen:
Das, worum du dich bemühst, möge Dir gelingen !!!
-Wilhelm Busch-

****************************************************************


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 22.08.2016 um 16:56 Uhr
... hat Bremerin geschrieben:
Bremerin
Bremerin
... ist OFFLINE

Beiträge: 164

wink wink

I AM HERE I AM HERE ...

gestern hab ich das Internet gelöscht, ohne Keks, wollte berichten wie es bei mir aussieht und SHUT DOWN -

jedenfalls:
gestern war ein doooofer Tag, aber hey, nur ein Tag - gut durchzuhalten und dem Druck die Zähne zu zeigen und HEUTE NICHT -

auch heute war es einigermaßern herausfordernd, bin froh zu Hause zu sein und jetzt gibt es 28 Tees und sorry, das ich nicht so auf euch eingehen kann -

bis morgen und ich bin stolz auf euch (und räusper, mich) es wird


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 22.08.2016 um 16:59 Uhr
... hat Bremerin geschrieben:
Bremerin
Bremerin
... ist OFFLINE

Beiträge: 164

zitat GG: Aber sei es drum, will eh keiner hören.

ich will es hören, sprich!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 22.08.2016 um 23:29 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

N‘ Abend Mädels

So, genug Auszeit gehabt, zu viel davon tut auch nicht gut.

Zum Mittag hin ging es mir echt so richtig mies, denke mal das war eine Fastenkrise.
Ein-geigelt, den Gummilümmel auf die Leber, den Tee mal schön Tee sein lassen, der kann mich mal, ich krieg ihn grad echt nicht runter, und die Nadeln klappern lassen.
Ein Socken ist schon wieder fertig, auch eine Form von Meditation.

Da ich die Kurze ja morgen wieder bei meiner Mama einsammeln gehe fiel mir siedend heiß ein – wollte ihr doch mein Brot gebacken haben. Hab mich schon so richtig aufs rumwuseln und rumprötscheln gefreut, da guck ich in den Kühlschrank – keine Eier!!!!
Also, fix angezogen, losgefahren, natürlich nicht nur Eier gekauft und zu Hause direkt losgelegt.
Und ein Brot ist ja so alleine, und auf einem Bein kann man ja nicht stehen, also gleich ein neues Brot ausprobiert, das kann die werte Mama dann gleich mal testen.

Ich hoffe ich bekomme sie dazu, sich selber auch diese Brote zu backen, ihre Blutwerte sind nämlich leider derzeit die schlechtesten, die sie bislang hatte.
Sowohl vom Langzeitblutzucker, als auch vom Cholesterin.
Da muss ich also gegen steuern.

Warum es mir so mies ging denke ich auch rausgefunden zu haben. Mir fehlen einfach gewisse Aminos, Vitamine, Mineralien. Sonst brauchte ich die beim Fasten ja nie, aber ich glaube, mein Körper hat die ganze Krankenhaus-Aktion, mit all dem ganzen Mist und dem Raubbau noch so ganz verdaut und weggesteckt, knabbert da immer noch dran rum.

Jetzt geht es mir auf jeden Fall blendend, könnte Bäume ausreißen gehen. Aber ich belasse es dann bei der Freude wieder morgen einen ganzen Tag mit meiner Mutter verbringen zu können.

Die Buchstaben, ja, ich hab sie schon wieder vergessen. Und ganz ehrlich, zum „J“ fällt mir auch nicht wirklich viel ein.

Jogging – das ich das mal irgendwann lieben und praktizieren würde, ich hätte es niemals für möglich gehalten, alle Sportarten mochte ich, nur eben nicht laufen

Jungbrunnen – als dieser soll Fasten ja wirken

Widmen wir uns also lieber dem „K“

Konsequenz – beim Fasten kein Thema für mich, beim Essen leider schon

Kraft – wird meist mehr beim Fasten, ist unglaublich wo das alles her kommt

Ketose – in ihr befinde ich mich in diesem Fasten nachweislich dauerhaft, wenn auch im unteren Bereich de Skala, aber immerhin sichtbar

Kaffee – göttliches Getränk, das Highlight der Fastenzeit

Krisen – müssen ausgesessen werden, sind da um dran zu wachsen


@Bremerin:

Da isse ja, dachte schon man hat Dich verkauft oder so.

Hihihi, ich kann sowas auch gut, Internet löschen, Telefonleitungen ruinieren, etc. und ich krieg und brauch da auch nie einen Keks für

Hoffentlich hast Du die zwei blöden tage jetzt überstanden und morgen strahlt Dir die Sonne ausm den Hinterteil! Wäre zumindest nur fair.

Du brauchst für gar nix sorry sagen, wenn es einem nicht danach ist, was soll man dann schreiben?
Rückzug muss auch sein und hier herrscht ja kein Schreibzwang.

@Djamba:

Manchmal überkommen einen die Krisen, und Du bist gerade in einer kritischen Zeit. Immer gegen anzukämpfen bringt auch nix. Wenn es wirklich sein muss, dann verkriech Dich einfach soweit es geht einen Tag, leck Deine Wunden und gesteh Dir das einfach zu. Auch das gehört zum Fastenprozess.

Und so „Nervtage“ kennt doch jeder, da stört die Fliege an der Wand.
Hätte heute auch mehrfach platzen können.
Jedes Mal wenn Männe versucht hat sich hinzulegen, irgendwas. Erst die plappernden Nachbarn in der Nähe vom Schlafzimmerfenster.
Zweiter Versuch, die Putzfrau, die den halben Hausflur abbricht.
Bei seinem dritten Versuch dann der Tuppes von gegenüber mit dem Rasenmäher (natürlich Benziner).

Last but not least hat er dann irgendwann pennen können.

*************************************

Mit „Aber sei es drum, das will doch keiner hören!“ meinte ich auch eher – das will man wirklich nicht hören, also keiner, auch ich nicht.
Nicht, das keiner von euch zuhören würde.
Aber manche Themen gehören halt auch einfach nicht hier hin.

Trotzdem danke, dass ihr mir zuhören würdet, mir euer Ohr anbietet.

Ich wünsche allen eine ruhige erholsame Nacht, schöne Träume und morgen einen herrlich sonnigen Tag, mit guter Laune, guter körperlicher Verfassung und allem Zipp und Zapp.

Dir Schäfchen wünsche ich, dass Du gut reingekommen bist, der Bauch Ruhe gibt und Du Deine Sportmotivation findest.

Gute Nacht meine Fastenmäuse




--
*****************************************************************

LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.

Will das Glück nach seinem Sinn, dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin, ohne viel Bedenken.
Jede Gabe sei begrüßt, doch vor allen Dingen:
Das, worum du dich bemühst, möge Dir gelingen !!!
-Wilhelm Busch-

****************************************************************


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 23.08.2016 um 13:48 Uhr
... hat geschrieben:
User existiert nicht mehr bei heilfastenkur.de
John/Jane Doe
User existiert
nicht mehr bei
heilfastenkur.de

Hallo Blätzergöschle , hallo Mädels

ich bin durch - hab Euer Hochs und Tiefs gelesen . Ja Heilfasten ist kein Ponyhof ! Eigentlich ist jeder Tag ein kleiner Sieg .Dadurch , daß man länger fastet , wird's nicht besser , leichter .
Ich hab ja jetzt noch 10 Tage im August , bin also Ende September schon fertig . Mit solchen Zahlenspielen versuche ich mich zu erheitern .
Es ist der zweite Tag und ich kann mich nicht erinnern ( vergesslich ? ) jemals SOOO HUNGER gelitten zu haben ! Zum Glück ist das Wetter erwartungsgemäß ein Träumchen. Habe heute einen Gast ( Nachbars süßes Hundilein ) gibt also Spaziergang ,statt Sport .Bin nicht wirklich traurig darüber - der letzt Muskelkater kneift noch recht ordentlich .

Heute morgen ,der Blick in Spiegel war auch nicht lustig - noch mehr Ausschlag um den Mund . Zum Glück gibts tolle Abdeckstifte .
Ich habe geplant die ersten 14 Tage völlig auf Nems zu verzichten - in der Hoffnung , mein Körper räumt ordentlich auf - Stichwort die verpönten Schlacken . Da ich mich gut ernährt habe - Eiweiß,Mineralien , gut Fette , Vitamine , kann ich -hoffentlich- aus dem Vollen schöpfen .
Irgendwas muß nicht in Balance sein , sonst hätte ich nicht ständig diese Pickel um den Mund - hatte ich noch nie . Und mein Schweiß ist aggressiv - ätzend .

Warum ich mit FX abführe ? Als Strunzianerin nehme ich inzwischen regelmäßig Magnesium - und habe mich daran gewöhnt . Nichts mehr mit flitzen .
Meine NEMs Ecke sieht inzwischen so üppig aus , wie früher meiner Mutter
Medikamentenecke

Also gestern war ich einkaufen , der ganze Kühlschrank ist voll von Männeressen - ihr wollt nicht wissen ,was da älles hinter der Türe lauert .
Gestern, gegen Abend , als die To nicht mehr mein Lieblingsplatz war , hatte ich Visionen von all dem leckeren Zeug . Ein böser Geist ( meiner ) flüsterte mir ein - Hmmmm Tür auf und...... Du wolltest doch sowieso erst im September beginnen - verschieb es doch !!!!


Ein anderer Aspekt - meine Lowcarb/Keton Ernährung ist fürs Einsteigen beim Heilfasten der reinste Segen ! Bin ja immer in Fettverbrennung und hab so null Umstellungsschwierigkeiten . Kreislauf gut , Kopf klar , gut geschlafen - diese ganzen Problemchen - genannt Ketogrippe , fallen flach .
Jetzt warte ich seeehr ungeduldig auf das Schwinden von diesem WOLFSHUNGER

Hab mir zur vorgegriffen Belohnung ein paar Stiefelchen bestellt
habe gelesen , Eure Vorstellung von " nötigen Schuhen " ist doch sehr verschieden. Also ich habe 3 - Sortimente !
Sportschuhe (viele ) , dann vernünftige , bequeme Alltagsschuhe in jeder Ausführung ,außerdem genügend Highheels , und auch noch Sitzschuhe , also die , die man vom Auto bis zur Veranstaltung / Lokal tragen kann .

Tee habe ich mir noch nicht gekocht , der Gedanke daran ist mir noch vom Frühlingsfasten verhasst - werde mich hoffentlich noch bessern .
Brühe ist sehr tomatenlastig - habe richtig japp drauf .

Bein Lesen von Deinem schrecklichen Herpes habe ich so mitgelitten- habe heute noch Narbe an Unterlippe , so tief ist der Scheiß reingeeitert . Kam auch nach extremer Sonne - hat ewig gedauert und bis heute nehme ich immer ! Sonnenschutz auf die Lippen . Das hat nix mit ein paar Fieberbläschen zu tun

Jetzt muß ich los - Blümchen , so heißt das reizende Deckelmädchen will ? muß ? raus . Behauptet sie wenigstens .
Bis Denne

" Gut Fast "
Euer Anfänger


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum