Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: 2. Langzeitfasten 2016

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 )

am 26.08.2016 um 22:20 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Gartengnom am 26.08.2016 um 23:24 Uhr ]

N‘ Abend

Sonne satt, da kann ja pauschal nix schiefgehen.

Viel gelesen hab ich zur absoluten Mittagshitze, mich aufs Sofa verzogen, noch so einen Monsterherpes fange ich mir nicht ein, nö nö nö.

Noch viel wichtiger – mein Aufbauplan steht.
Ein bisschen verändert zum Anfang des Jahres, aber im Großen und Ganzen ähnlich. Mit ihm bin ich gut gefahren, hoffe das wird auch diesmal so laufen.

Mein Ernährungstagebuch habe ich schon mal abgeändert, derzeit ist der Stand der Dinge, ich werde das Fasten höchstwahrscheinlich um 2 weitere Wochen verlängern. Endtermin wäre dann der 18.September, somit hätte ich dann 56 Tage.

Ein herrlicher Ausklang für diesen Tag.
Bin mit Männe noch gute 12 km in knapp 2 Stunden „gewandert“, hab gut geschwitzt, hoffe mal auch gut entgiftet, viel gesehen und wahrgenommen, reichlich getrunken.
Absoluter Höhepunkt – Feuer auf der Terrasse!
Ein paar Holzscheite verbrannt, den tanzenden und züngelnden Flammen zugesehen. Es gibt NICHTS was mich mehr entspannt und beruhigt.
Ich liebe Feuer!
Bin und bleibe ein Pyromane. Und dieser herrliche Duft der Eiche, wenn sie kokelt. Da gerate ich total ins Schwärmen.

Jetzt noch flott in die Dusche hopsen, verräuchert wollte ich dann doch nicht ins Bett, schön eincremen und gleich vor der Glotze bei einem guten Film oder schönen Serie relaxen und diesen wunderbaren Tag ausklingen lassen.

Wenn es so weitergeht, dann reiße ich die verbliebene Zeit (inkl. der Extrazeit) locker ab. Vor allem aber mit viel Genuss und Freude, Elan und herrlicher Hochstimmung.
Ja, Fräulein Fasteneuphoria lass ich so schnell nicht los, die halte ich jetzt ganz fest.

Ich wünsche uns allen eine tolle laue Sommernacht, mit vielen Sternschnuppen und einem guten Start in den morgigen Tag.

P.S. Hab mal in der Plapperecke ein paar Bildchen mit Eindrücken reingestellt.

Mäuse-Klick




--
*****************************************************************

LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.

Will das Glück nach seinem Sinn, dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin, ohne viel Bedenken.
Jede Gabe sei begrüßt, doch vor allen Dingen:
Das, worum du dich bemühst, möge Dir gelingen !!!
-Wilhelm Busch-

****************************************************************


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 27.08.2016 um 10:48 Uhr
... hat geschrieben:
User existiert nicht mehr bei heilfastenkur.de
John/Jane Doe
User existiert
nicht mehr bei
heilfastenkur.de

Guten Morgen Zämme


Liege noch auf Lotterliege und schmökere . Also nix neues .

Aber vielleicht etwas Lesestoff .
Sehr gute übersichtliche Listen und einige Grundrezpte
Haben mir sehr geholfen , als ich begann , meine Ernährung umzustellen.
War doch am schwimmen - das sollte man , jenes ist gesund , um Himmelswillen KOHLEHYDRATE , sonst passiert schlimmes , was ? Kein Obst ? Das weiß doch jeder, das ist GESUND ! Bla bla .
Jetzt bin ich gesund , dabei weiß auch jeder , dass man bei Rheuma nix machen kann
Musste alle Medikamente entsorgen , da überaltert
Mäuse-Klick

Internet ist unvergleichlich! Ohne diese Informationen würde ich schmerzgeplagt am Stock gehen - wie meine Mutter , vollgestopft mit Cortison , MTX und Remikate und und ....
Heilfasten und Ketone / Lowcarb Ernährung habe ich noch nie von einem Arzt gehört .

Aber nun erstmal Euch tollen Tag - mind 35 Grädle


" Gut Fast "
Faultierschaf


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 27.08.2016 um 12:44 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Mahlzeit, ihr fleißigen Fastinchen

Fastentag 34 von 42/56? – oder aber: „Wetter gut, alles gut!“


Gut geschlafen, frisch und munter, erholt, ausgeglichen, gute Laune, hungerlos, motiviert, kraftvoll,, energisch, den Schalk im Nacken sitzend.
Ja, so könnte man den heutigen Tag bislang einordnen.

Nachher ein wenig “Shopping“ mit den Lieben, vielleicht heute zum späten Nachmittag, frühen Abend, wieder eine nette Tour?

Bin heute ziemlich „schreibunlustig“, weiß nicht so wirklich was ich berichten soll, außer – mir strahlt die Sonne ausm Allerwertesten!

Wie gesagt, so darf es weitergehen, ich bin dabei.

@Djamba:

Viel Spaß bei Einkaufen, beim Unkraut zupfen und beim Walken.


@Schäfchen:

Lesestoff ist immer gut.

Hab den Link sofort gespeichert, hatte vor Kurzem schon versucht den zu speichern (als Strunz darauf hingewiesen hatte). Leider konnte ich die Seite nicht ansurfen, genauso wenig wie die Verlinkungen in dem Text, zu den „Koch- und Backrezepten“, kriege immer nur zu lesen: „Fehler 404 – Seite nicht gefunden – Die von Ihnen angeforderte Seite wurde nicht gefunden.“
Egal, dank Dir hab ich das mal eben schnell durchgelesen, das meiste kannte ich aber schon, bin mir nicht sicher, ob ich den Text nicht doch schon irgendwo rumfliegen habe.
Außerdem steht ja auch eine Menge davon in dem Buch von Dr. Coy.
Trotzdem liebe ich diese Hinweise von Dir immer, also immer her damit.

Mit den Backrezepten kann ich allerdings recht wenig anfangen – G L U T E N !!!!
Einer meiner größten Feinde.
Aber dank Internet bin ich da sehr gut versorgt.

@Bremerin:

Wo steckst Du?
Hast Du das Fasten gebrochen?
Oder hast Du einfach weder Zeit noch Lust zum Schreiben?
Hoffe es geht Dir gut.

***************************************************

Ich wünsche allen einen herrlich heißen hocherfreulichen Hitze-Samstag!



--
*****************************************************************

LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.

Will das Glück nach seinem Sinn, dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin, ohne viel Bedenken.
Jede Gabe sei begrüßt, doch vor allen Dingen:
Das, worum du dich bemühst, möge Dir gelingen !!!
-Wilhelm Busch-

****************************************************************


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 27.08.2016 um 23:03 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Gartengnom am 27.08.2016 um 23:15 Uhr ]

Gudn Aaaaaaaabend

Ja mei, was für eine Achterbahnfahrt heute. Sowohl vom Wetter her, als auch von den Gefühlen.

Der Vormittag, Sonne pur, gute Stimmung – alles senkrecht.

Mit Zunahme der Wolken wurde auch meine Stimmung „wolkiger“. Kreislauf wollte nicht so ganz, es ging zusehends bergab.
Hab mich dann aufs Sofa verkrochen und „gestrunzt“.
Dieser Sauhund – dreckerter!
Und ich meine das ganz lieb und positiv. Er schafft es immer wieder es auf den Punkt zu bringen, trifft genau ins Mark, versetzt wirklich Berge. Irgendwann werde ich ihm unbekannterweise auch mal einen Brief/eine Mail zukommen lassen.
Nicht und niemand hat mein Leben mehr und von Grund auf verändert als dieser Mann!!!!!
Und ganz ehrlich, ihm gönne ich auch das Geld, das seine Bücher kosten, werde zusehen, dass ich wirklich ALLE Werke von ihm irgendwann mein Eigen nennen kann!

Als die Wolken, das Gewitter, die Regenschauer vorbei waren hab ich dann den inneren Schweinehund bekämpft, ihm ordentlich einen Tritt ins Gesäß verpasst, die Laufklamotten angezogen, die Hanteln gepackt und bin raus.
Uff, das war eine echte Herausforderung.
Die Luftfeuchtigkeit jenseits von Gut und Böse, überall in den Siedlungen Grillpartys (ich gebe zu, bei dem Geruch werde ich beinahe schwach, verfluche es schon, dass ich noch 2 Wochen verlängern will oder wollte? )
Ich hätte getötet für eine Grillfackel, ein Stück Bauchspeck, eine Chorizo oder ein paar schöne Scheiben Spanferkel. Dazu ein großer bunter gemischter Salat und BBQ-Sauce fürs Fleisch.

Nein, nein und nochmal nein.
Das läuft alles nicht weg, alles hat seine Zeit, und jetzt ist halt Fastenzeit!!!

Über den Feldern und Wiesen hat man überall die Nebelfelder stehen sehen, war alles am Dampfen – ich auch. Mir lief die Brühe echt in Strömen runter. Und ich Depp hab auch noch die Hanteln mit im Schlepptau.
Knapp 12 km “Wogging“ hab ich hinter mich gebracht – 14.543 Schritte. Bin doch tatsächlich erst im Dunkeln wieder heimgekommen, weil ich eben erst so spät los bin. Männe hatte schon Sorge ich komm gar nicht mehr heim.
Ganz ehrlich, ich hab irgendwann auch nicht mehr dran geglaubt.
Mechanisch hab ich die Beine einfach immer weiter „marschieren“ lassen, nicht nachdenken, keine Schwäche zeigen. Strunzmäßig eben.
Hätte ich denen erlaubt „schlapp zu machen“ , wäre ich nur einen Augenblick stehen geblieben, ich hätte Männe anrufen müssen: „komm mich holen“.
Und sowas fange ich erst gar nicht an!!! Das kommt gar nicht in die Tüte!

Zu Hause erstmal Flüssigkeit getankt, danach bei 28 Grad Wassertemperatur geduscht (zum Schluss kalt, das würde mir sonst im Traum nicht einfallen).

Beim Laufen, wie immer, wilde Gedankenströme, Ideen, Eingebungen. Einiges, was ich ab sofort in die Tat umsetzen will, ohne „Wenn und Aber“, damit es wirklich zu einem Ritual wird, Standard quasi, ohne groß drüber nachzudenken.
Mal sehen, ob ich das hinbekomme.

Auch üblich, nach dem Laufen/Wogging, dem Schwitzen, der Anstrengung, der vermehrten Sauerstoffzufuhr, den freigesetzten Glückshormonen – alles wieder im Lot. Mit geht es super, ich bin ausgeglichen, erholt, angenehm erschöpft, trotzdem noch leistungsfähig, der Denkapparat läuft auf Hochtouren, die Laune ist wieder da wo sie hingehört – OBEN!!!!
Wie würde AndreaAL sagen – die Einheit von Körper-Geist-Seele mit dem Universum!

Das Bindegewebe ist langsam aber sicher auch endlich gut entschlackt und entsäuert, das braucht bei mir immer ewig, aber jetzt kann man es ziemlich gut sehen, kaum noch Übersäuerungsmerkmale.
Die Beine sind jetzt auch wieder um ein Vielfaches leichter bei Laufen, es fühlt sich wirklich ganz anders an.
Nicht mehr so zäh und klebrig, wie zu Beginn dieses Fastens. Ich weiß nicht, wie ich es sonst anders beschreiben soll. Schwerfällig?

Ganz entspannt und zufrieden werde ich den Abend jetzt ausklingen lassen, das Dasein genießen.

@Djamba:

Na hoffentlich ist Dein Tief verflogen, aber es wird leider bestimmt noch das ein oder andere Tief an Deiner Türe klopfen. Jetzt geht es eben in die Tiefe, ans Eingemachte. Und – ich erwähne es immer wieder gerne – bei vielen greift eben die 7er-Regel.

Fleißig, fleißig. Da erstrahlt das traute Heim wieder in neuem Glanze.

Welches Mehl war schwierig zu bekommen?

Seitenbacher wäre jetzt nix, was mich umhaut, teuer Murks mit vielen Getreiden.
Dafür hat Rewe viele Dinge von Schär, gute Alternativen für „normale“ Brote oder Brötchen, wenn es ohne Getreide sein soll.
Nüsse und Samen – da meinst Du bestimmt Seeberger.
Bei Edeka haben die zwar auch kaum noch davon, dafür aber die billigere Variante, von Farmer Snack. Kaiser’s führt Seeberger definitiv noch.

Eiweißpulver bekommst Du auch bei Rossmann (das 3K von Layenberger ist gut z.B.Mäuse-Klick ) – wichtig, achte auf den KH-Gehalt. Bei den ganzen „Abnehm-Pülverchen“ ist nämlich der Witz, da ist der viel zu hoch. Pro Portion über 15 g!!!
Gutes Pulver bekommst Du auch bei nu3, myprotein, foodspring, etc. Im Zweifelsfall auch hier – amazon.
Es sieht halt aus wie ein ganz normales Pulver, wie Mehl, oder was auch immer.
Die „neutralen“ kannst Du eben gut für Brote nehmen (braucht man aber bei den meisten Rezepten gar nicht), die mit Geschmack (Vanille, Schoko, Erdbeere, oder was auch immer) die kann man natürlich auch super für süße Backwaren nehmen.

Ja, sitzen ist sterben, würde Strunz sagen. Quasi der Tod auf Raten.
Beim Sitzen versackt so unglaublich viel Wasser, das ist nicht mehr schön.

Warum trinkst Du denn kein Wasser????
Also das kann nicht im Sinne von Breuss sein, kein Wasser zu trinken, ich kenne KEINE Fastenkur, bei der Du eine Einschränkung in Form von Wasser hättest.
Selbst im Forum „krebs kompass“, wo viele diese Kur schon praktiziert haben, sieht es keiner als Problem an Wasser zu trinken. Im Gegenteil, Du schwemmst so ja auch mehr Toxine aus.
Ganz ehrlich, ich würde nicht versuchen päpstlicher als der Papst zu sein.
Versuch macht klug.

***************************************

Uff! Wieder so ein Roman Vielleicht hätte ich doch Schriftsteller werden sollen?

Ich wünsche uns allen eine erholsame Nacht – wir lesen uns morgen wieder.




Nachtrag

Schon wieder vergessen – das Alphabet-Fasten

Glaube ich werde langsam aber sicher senil.

Buchstabe „P“ ist dran:

Pläne – sollte man haben, sie in die Tat umsetzen, machen oftmals den Weg leichter

Programm – auch da, wie bei den Plänen, gut strukturiert klappt vieles besser

Pobacken – muss man ab und zu zusammenkneifen, damit man seine Pläne und sein Programm auch erreichen kann

PC – wichtiges Medium, für viele Informationen, Einkäufe, etc.

--
*****************************************************************

LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.

Will das Glück nach seinem Sinn, dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin, ohne viel Bedenken.
Jede Gabe sei begrüßt, doch vor allen Dingen:
Das, worum du dich bemühst, möge Dir gelingen !!!
-Wilhelm Busch-

****************************************************************


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 28.08.2016 um 15:38 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Mahlzeit

Fastentag 35 von 42/56? – oder aber: „Woche 5 geht zu Ende, Woche 6 guckt schon um die Ecke“!


Meine Schreibmotivation hält sich heute derzeit echt noch in Grenzen, weiß auch gar nicht wirklich was ich berichten soll.

Neues tut sich momentan nichts, alles unverändert. Der Tag hat Höhen und Tiefen.
Die Hitze zwingt einen zeitweilig zum „Nichts-Tun“, oder eben aktiv werden in den frühen Abendstunden.

Haushalt werde ich heute bestimmt nicht machen, außer mal kurz durchfegen ist heute Ruhetag.

Werde wohl gleich wieder weiterlesen, irgendwann muss ich die Bücher ja mal abarbeiten.
Oder ich werde mich total in eine fremde Welt begeben und meinem „Geralt von Riva“ frönen.

Seltsames Gefühl, zu wissen, eigentlich wäre nächste Woche um diese Zeit Schluss, ich hätte schon gestern den Einkauf für den Aufbau erledigt. Jetzt dann noch 2 Wochen dranhängen, es fühlt sich komisch an.
Wenn es gut läuft, dann freue ich mich, wenn es zu heftig wird, ich mich zwingen und quälen müsste, dann eben nicht, dann verwerfe ich diesen Plan eben wieder.
Es wird wohl tatsächlich darauf hinauslaufen mich überraschen zu lassen – eigentlich so gar nicht mein Ding, brauche eher feste Ordnung und Strukturen.

Vielleicht bin ich ja heute zu späterer Stunde auskunftsfreudiger.


@Djamba:

Wieso sollte das mit dem Knoten Einbildung sein? Du bist doch nicht blöde, eknnst Deinen Körper ja wohl am besten.
Und nur, weil es eben keine „anerkannte schulmedizinische Anwendung“ ist, die Du da gerade praktizierst, warum sollte sie deswegen weniger wirksam sein?
Wenn man sich vor Augen führt, wie jung die klassische Schulmedizin ist, hingegen die Kräuterkunde schon Jahrtausende bewährt, da bekommt das alles eine ganz andere Sichtweise, oder?

Was hab ich persönlich nicht alles „nettes“ von der Pharmaindustrie ausprobiert, damit es mir besser gehen sollte. Alles fürn Arsch, sorry, aber ist so. Das gleiche Lied (Leid) könnt Schäfchen Dir singen. Und was bringt es wirklich? Heilfasten, also einfach mal ein paar Wochen im Jahr den „Fressverweigerer“ machen, und danach genetisch korrekt ernähren. So einfach, so simpel.

Nochmal, ich lege Dir ganz wärmstens ans Herz – Strunz-Lektüre.
Er dramatisiert nichts, umschreibt alles gut leserlich und fließend mit Genuss beim Lernen quasi. Verkompliziert nix, macht es jedem gut zugänglich.
Danach wirst Du Dich viel sicherer in allem fühlen.

*********************************************

Ich wünsche allen einen herrlich sonnigen und faulen entspannten Sonntag.





--
*****************************************************************

LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.

Will das Glück nach seinem Sinn, dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin, ohne viel Bedenken.
Jede Gabe sei begrüßt, doch vor allen Dingen:
Das, worum du dich bemühst, möge Dir gelingen !!!
-Wilhelm Busch-

****************************************************************


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 29.08.2016 um 12:23 Uhr
... hat geschrieben:
User existiert nicht mehr bei heilfastenkur.de
John/Jane Doe
User existiert
nicht mehr bei
heilfastenkur.de

Woche zwei beginnt - Hallole

Guten morgen ihr Lieben . Ich denke , die Zeit vergeht mit Fasten genau so rasend schnell , wie mit futtern . Was ist schon ein Monat ?
Aber beim Fasten kommt es einem wie ein Berg vor . Dazu all die Meinungen : Was ist nicht alles schädlich ,bedenklich , höchst ungesund usw -das verunsichert zusätzlich , vor allem , wenn man mit Heilfasten beginnt . Abschreckend für mich sind auch diese Gurus , Heilversprecher - sie sind mir alle zu sendungsbewusst ,penetrant .
Obwohl ich auch eine kleine Tendenz habe , mein Glück zu " verkünden .

Bei mir gibt es wieder nix zu berichten - alles Routine , ohne irgendwelche Malästchen . ich könnte erwähnen - wieder keinen gesunden Tee getrunken , keine Leberwickel und am schlimmsten : No sports
Dabei fühle ich mich unverschämt wohl .

Eine Ernährungsumstellung ist ein langer Prozess , ich finde es ein wenig leichter nach einem Reset - sprich Heilfasten.
Ich denke , wir sind ein Leben lang auf unsere Kost programmiert worden - unsere ganze ( Essens) Kultur haben wir schon als Kleinstkind in uns aufgenommen . Alle Vorlieben, alle Abneigungen sind zementiert .
Wer von uns möchte schon mit kaltem Reis und sauer eingelegtem Gemüse frühstücken - immer . In Japan normal .

Aber man macht sich oft auch zu viel Gedanken ( wie beim Heilfasten )
" eigentlich " normale frische Kost - Beilagen weg - Gemüse Salate mehr ,Obst nur Beerenobst in Maßen , Energiezufuhr über Fettkonsum reguliern.

Leckere Essen ist ja auch nicht mehr - es ist die Zubereitung , die tausend Geschmackserlebnisse bringt . Da kann man sich an der Küche der ganzen Welt bedienen - manchmal ein wenig umbauen - fertig .
Beilagen , die einem fehlen - jouh Kürbisstampf , Blumenkohlrissotto ,Kartoffelsalat , Kartoffelgratin ,Bratkartoffeln aus Kohlrabi, SAULECKER.

Ich habe mir zu Brotbacken ( Brötchen ) folgenden Mixer gekauft
Profi Cool Pc-KSW 1021 elektrisches Kaffeeschlagwerk , bei einem Versandhandel mit A....
Damit mahle/ schrote ich meine Samen , Nüsse etc selbst . Das hat für mich den Vorteil der Frische und ganze Samen werden nicht so schnell ranzig . überdies mag ich es mal grober , mal feiner .
Meine Flohsamenschalen, das Kokosmehl ,Mandelmehl bestelle ich auch immer - prompt und günstig kommt das Ganze . Beim Mandelmehl nehme ich da helle , also aus geschälten Mandeln . Übrigens lassen sich fast alle Rezepte auch mit gem, Mandeln aus dem normalen Handel backen.
Goldleinsamen, Leinsamen,Sonnenblumenkerne , Kürbiskerne , Mohn ,gibt eh an jeder Ecke.
Mein neutrales Eiweißpulver habe ich gerade von Myprotein , war grad günstig . Mit meinen eiweißdrinks bin ich " Gschmäcklerischer "
Die Drinks von Strunz - sehr teuer - schmecken mir mit Wasser am besten
( Ich trinke keine Milch ) von Inko liebe ich geradezu den Himbeershake heißt Pro 80 Himbeere-Joghurt . Den mische ich mit einer Handvoll gefrorener Himbeeren und mixe das Ganz mit dem Zauberstab .
Lecker ist auch ein Schoko-oder Kaffeegeschmack mit kaltem Kaffee gemixt. Für schnelles mixen haben ich ein Glas Neskaffee . Kommt einfach ein Löffel in den normalen Shake mit rein .
MeinGG trinkt morgens nach seinem Nüchternlauf immer einen Shake - sonst bringt er in aller Herrgottsfrühe nix rein . Er mag Schoko, Vanille Stracciatella ,Banane , Espresso , Nuss und wie sie alle heißen . Da er sie mit Milch trinkt schmecken eigentlich alle gut ( ihm ) .
Auch für mich sind Shakes eine tolle schnelle alternative - bevor ich mir irgendeinen schnellen Dreck reinziehe . Aber ich ziehe feines Essen vor .
Aber manchmal siegt die Faulheit
Zum Brot backen habe ich mir zwei ! Kastenformen aus Silikon gekauft
Ich hatte das auspinseln , Backpapier usw. satt ( die roten von Dr Oetger) da kann ich zwei Brote backen - eins wird eingefroren ( evt.halbiert ) und immer ist was im Schrank . Dazu gibts auch eine Silikonmatte , auf der gelingt mein Knäckebrot super , ohne das Gefummel auf dem Backpapier .
Ein belgisches Waffeleisen habe ich mir auch angeschafft - für schnelle süße Gelüschde - Vanillewaffeln , Zimtwaffeln , Zitronenwaffel usw. - in ein paar Minuten fertig , übrigens auch für Gäste .
Eine Küchenwaage brauchte ich auch noch , die Backrezept sind einfach anders , wollen richtige Balance der Zutaten . Mandelmehl und Konsorten haben ganz andere Eigenschaften , wie Mehl aus Getreide - zB keinen Kleber .

Nun noch ein paar Adressen :

lowcarbkoestlichkeiten.de

schwarzgrüneszebra.de

Happy carb

LC Goodies

lchf bei Facebook

die Mädels bringen mich auf neue Ideen .
Überhaupt gibt es unglaublich viele Gruppen , Seiten und wenn mal begonnen hat , geht alles wie von selbst ( fast )
Nach einiger Zeit kocht man " normal " man hat die Erfahrungswerte , man merkt nicht mehr , daß " was fehlt "

Auf Paleo360 habe ich auch schon einiges gefunden .


Gestern war ich unterwegs , große Ausfahrt in den Schwarzwald - Schwarzwaldhochstraße , Titisee , und und ....
Einfach herrlich da , im Hochsommer . Viel getrunken , abends zuhause Brühe - WIEDER 10 STUNDEN GESCHLAFEN .
Bestens gefühlt , keine Schwäche / Kreislauf -nichts
Beim diesmaligen Fasten ist nix mit einige Stunden Schlaf und dann früh aufwachen . Solange , 8-10- 12 Stunden sind bei mir nicht die Regel . Tags aktiv , nacht lesen , glotzen usw. ist eigentlich mein Ding .
Aber es gilt - jedes Fasten ist anders !

Ach ja , bei nu3 fand ich auch einige Sachen .

Ich möchte noch erwähnen , Nachbauten - Brot , Muffins und der ganze Rest , sind nicht alltäglich -

Alltagsessen :

Fleisch,Geflügel ,Fisch,Meeresfrüchte ,Eier , etwas Käse ,Wurst,Quark
Gemüse , Salate, wenig Beeren
Nüsse und Samen
Öle ,-- Butter,Sahne auch weniger
1bis 2gramm Eiweiß Pro Kg Normalgewicht - Sport abhängig
20 bis 30 Gramm KHs
Fette angepasst , aber immer bis ich satt bin .

So lebe ich glücklich ,satt, gesund im Gourmetmodus !
Die Umstellung hat sich für mich gelohnt , hat mich gerettet .


Uff - das wars


Euch heute schönen Tag

" Gut Fast "

Faultierschaf


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 29.08.2016 um 19:23 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Guten Abend allerseits

Fastentag 36 von 42/56? – oder aber: „Woche 6 läuft!“


Nach einer ziemlich holprigen Nacht bin ich trotzdem gut in den Tag gestartet. Wohnung gemacht, mit meiner Freundin telefoniert, mit Mama telefoniert, Einkaufsmarathon für die Familie getätigt und zum krönenden Abschluss noch eine fette Runde „Wogging“.

Als der Regen zum Ende meiner Strecke runter kam, es so herrlich nach frischem Regen geduftet hat, er die Haut so wunderbar abkühlte, ich konnte nicht anders – ich hab im Kreis gegrinst.
Es ist doch immer wieder erstaunlich, wie miesepetrig einen die Leute dann anschauen, wenn man beim Laufen, und dann auch noch im Regen!, freudig strahlen kann. Das können glaube ich nur „Sportler“ verstehen, Leute die selbst gerne draußen der Bewegung frönen, sich des Lebens und seiner Herrlichkeit erfreuen können.
Es war auf jeden Fall grandios.

Meine Laune ist nach wie vor bestens, auch dieses komische Gefühl bezüglich der Verlängerung ist verflogen.
Alles kann – nichts muss!
Und irgendwie kann ich es noch gar nicht so richtig fassen, die 6 Wochen sollen schon wieder rum sein???? Nur noch die paar Tage?
Unglaublich, unfassbar.

Irgendwas habe ich die Nacht geträumt, kann mich aber nicht mehr erinnern, war aber nix Unangenehmes.

Gestern Abend habe ich zum Tag des „Glotze-Guckens“ erkoren. Erst Mel Gibson – wie würde Peggy Bundy aus Eine schrecklich nette Familie, und auch Carrie aus King of Queens sagen: Mit Mel kann man nichts falsch machen! Sehe ich genauso.
Und ich finde den Film: „Was Frauen wollen“ einfach nur zum schießen.
Nur bis zum Ende hab ich ihn nicht geguckt. Meine Krabbenfischer kamen nach langer Pause endlich wieder auf DMAX.
Bewundernswert, was die Kerle da so abreißen. Dagegen komme ich mir mit meinem Fasten so unbedeutend vor.
Was mich aber noch mehr bewegt und mitgenommen hat, das war die Serie, die nachfolgend kam. Aussteiger, die auf Hausbooten auf dem „Great Slave Lake“ wohnen.
Wow, mein Männe hat es mir direkt angesehen, das wäre auch mein Fall, da könnte ich mich sogar mit den -40° anfreunden.
Da braucht man sich auch über korrekte Kost (die praktizieren die da von ganz alleine), Kalorienüberschuss oder ähnliches keinen Kopf machen. Bei der Arbeit, die diese Leute da leisten müssen, da erledigt sich das von selbst. Die verbrennen alles!!!!

Stand der Dinge – mir geht es wunderbar. Okay, die Haut muckt und zickt noch hier und da, aber ich denke mal das ist dem starken Schwitzen bei dem doch recht heftigen Temperaturen der letzten Tage geschuldet. Der Darm reagiert nur mal etwas übertrieben bei naturtrübem Apfelsaft und Süßstoff.
Der Rücken ist soweit fit, nur zu langes Liegen oder Sitzen findet er nach wie vor doof.
Die Depressionen sind Schnee von gestern. Trotz Fastendünnhäutigkeit bin ich stabiler denn je. Die Atemwege sind schön frei und somit auch keine Kopfschmerzen mehr mein Begleiter.
Krafteinbußen hab ich keinerlei, konnte heute bequem und problemlos die 6 riesigen vollen Einkaufstaschen tragen, den Korb, die 4 Sixpacks Getränke. Und Laufen ging danach ja auch noch.
Nieren okay, Müdigkeit weg, wacher Kopf, nur die Augen, meine Güte, die werden irgendwie immer bescheidener. Muss dringend mal zum Optiker.

Lange Rede, kurzer Sinn – das Fasten war wieder einmal ein voller Erfolg auf ganzer Linie!!!
Das ist der Grund, warum ich die Zeit durchstehe, mich motiviere, auch die beschissenen ersten 8-12 Tage absitze.
Der Lohn kommt eben später.

So, Buchstabe „Q“

Qualität und Quantität – das ein muss das andere nicht ausschließen, oftmals ist mir bei einigen Dingen die Qualität wichtiger, manchmal kann man aber auch aus dem Vollen schöpfen und dann kann man beides vereinen

Quote – meine Quote hab ich wieder erreicht

Quittung – bekommt man immer im Leben, sowohl positiv als auch negativ, bin ich brav, so wie jetzt beim Fasten ist die Quittung, die ich dafür bekomme eben dieses schöne Hochgefühl, das es mir rundum gut geht, bin ich „unartig“, auch dann bekomme ich die Quittung, in Form von elendigen Schmerzen

Quälgeister – ob eigene, oder von außerhalb wird es immer geben, da muss man locker drüber stehen, sich damit arrangieren

Qualen – gehören zum Leben dazu wie die Freuden, beides muss man „genießen“ und durchleben

Quantensprünge – ja, ich spreche extra in der Mehrzahl, denn es ist nicht nur ein Sprung, sondern Sprünge, die das Fasten bei mir bewirkt

Querkopf/Querdenker – ja, ich würde niemals abstreiten, dass ich einer bin

So, doch genug von mir, morgen ist auch noch ein Tag. Mal sehen ob ich da wieder etwas eher zum Schreiben komme, aber derzeit hält mich nix auf dem Stuhl, ich muss mich bewegen, mich auspowern, meiner Energie und meinem Elan freien Lauf lassen, seht es mir also bitte nach.


@Djamba:

Ebenfalls Gratulation, jetzt bist Du in den letzten 2 Wochen, und glaube es mir: Die rennen!!!!
Die vergehen wie im Flug, wirst sehen.
Heldin mit sowas kann ich ja gar nicht umgehen trotzdem „Danke“.
Viel eher sehe ich das bei Dir so, Erstfaster und dann direkt 6 Wochen
So wie Anfang des Jahres „Raupe“, die hat auch beim Erstfasten mal „eben“ 5 Wochen abgerissen.

Hatte ich meine Euphorie verloren? Hab doch nur geschrieben, bin schreibfaul, oder leide ich schon an beginnendem Altersschwachsinn (was ja bei mir nicht ausgeschlossen ist )?

Ich hoffe Du bekommst die Wochen wo Du Deinen Vorgesetzten ersetzen musst gut rum, dass sie Dich nicht zu sehr schlauchen werden.
Hör auf Deinen Körper, walke unter Umständen wirklich nur die eine Runde, guck was Dein Körper für Signale gibt.
Denk dran – auch wie ich oben bei mir geschrieben habe – Alles kann, nichts Muss!!!!

Die Klamotte mit der Großen hab ich erstmal auf Eis gelegt. Jedoch irgendwann wird eine Entscheidung fällig werden, dessen bin ich mir bewusst.
Klar darfst Du fragen, aber verzeih mir bitte, hier an dieser Stelle, in einem für jeden zugänglichem Forum, musst Du Dich mit der oben angegebenen Erklärung zufrieden geben.


@Schäfchen:

Schwups, da bist Du schon im Eiltempo in Woche 2, ja, die Zeit rast nur so dahin.

Mit Freude lese ich, wenn Du „NICHTS“ zu berichten hast. Das heißt, Deine Baustellen quälen Dich nicht, es geht Dir gut. Genau das wollen wir doch, darum fasten wir doch.
Hoffentlich geht es Dir weiterhin lang und schmutzig unverschämt gut.

Mit der Programmierung stimme ich Dir völlig zu. Ich bin und bleibe eine Naschkatze, bin eben so groß geworden und aufgewachsen. Das bekomme ich auch wenn ich noch so sehr will nicht mehr umgepolt. Dann muss man halt Alternativen suchen. Gesunde, die zur jeweiligen Situation und Erkrankung und Person eben passen.
Und dank Internet findet man ja auch so unglaublich viel. Immer wieder faszinierend, wie kreativ und probierfreudig manche Menschen sind.

Das mit den Kastenformen aus Silikon werde ich mal im Hinterkopf behalten, obwohl ich mit meinen Backpapierzuschnitten ganz gut klarkomme. Jedoch muss ich gestehen, ich habe Unmengen kleiner Silikonformen, also so 6er/9er Muffins etc. weil man da so super mit arbeiten kann. Ob nun süß oder herzhaft, mit „Mehlen“ oder Ei. Vielleicht stelle ich ja doch um.

Hab wie immer Dank für die angebotenen Links – einige davon sind schon seit geraumer Zeit im Favoritenpool, andere kenne ich noch nicht.

Ebenfalls Dank Dir, sieht meine Ernährung ähnlich aus, also Alltags und Luxusessen. Wenn man dann die „Backwaren“ auf Seltenheits-Luxus-Etwas-Besonderes-Variante beschränkt, dann kann man auch mit den erhöhten Preisen leben.

Dein gestriger Tag hört sich ja mal so richtig gut an. Und 8 Stunden Schlaf ist doch perfekt – zumindest laut unserem „heiligen Strunzemännchen“. Die optimale Zeit für den Körper um zu regenerieren.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ich wünsche uns allen einen wunderbaren Montagabend, schlaft gut, diese Nacht ist es ja ein wenig kühler und ab morgen geht die Hitze wieder los – ich freu mich drauf!
Wenn das die nächsten 3 Wochen noch so bleibt, dann fallen mir auch die verlängerten 2 Wochen bestimmt nicht so schwer.






--
*****************************************************************

LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.

Will das Glück nach seinem Sinn, dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin, ohne viel Bedenken.
Jede Gabe sei begrüßt, doch vor allen Dingen:
Das, worum du dich bemühst, möge Dir gelingen !!!
-Wilhelm Busch-

****************************************************************


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 30.08.2016 um 12:39 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Mahlzeit

Fastentag 37 von 42/56? – oder aber: „Nichts Neues im Westen!“


Alles unverändert, es geht sehr gut, Verdauung spontan (wenn auch ekelig schwarz und teerig), Hungergefühl nach wie vor nicht vorhanden, Gelüste werden aber langsam größer (erst recht, wenn Schäfchen so geile Links reinstellt! )
Auch bin ich neugierig und voll motiviert wieder die ganzen tollen gesunden Menüs auszuprobieren, zu kochen, zu backen, zu prötscheln, kurzum rumzuwuseln.

Hm, mein Morgenritual will irgendwie nicht so ganz anlaufen Morgens direkt raus aus dem Bett und die Laufschuhe an, nee, das wird glaube ich nicht meins.
Derzeit habe ich da dann doch so meine Anlaufschwierigkeiten, das Bettchen noch so schön warm und gemütlich, die Reststeifigkeit muss sich erstmal verpieseln, ein Käffchen intus sein, die ganzen NEM’s, der Kopf wach werden.
Vielleicht ändert sich das ja irgendwann, aber ich war eigentlich nie der „morgens-früh-Sport-Treiber“, hab schon immer lieber abends Sport betrieben, oder zum späten Nachmittag.

Beim Fasten ist es ja perfekt, egal welche Uhrzeit – es ist immer der Nüchternlauf. Später im Essensmodus wird das anders aussehen.
Wobei ich mich frage – tut mir der Nüchternlauf wirklich so gut?
Oftmals merke ich schon, es schlägt mir ein wenig auf den Magen. Möglicherweise verschlucke ich beim Laufen zu viel Luft, oftmals kommt mir Schaum hoch. Eventuell greift das Laufen zu sehr meine Magenschleimhäute an?
Da muss ich mich mal zu schlau machen, Tante Google mal zu Rate ziehen. Mal antesten, ob ich eine Weile vorher etwas Leichtes zu mir nehme, einen Eiweißshake oder ähnliches, sehen, ob es dann besser klappt.
Testphase, mal wieder. Aber das ist gut so, bloß kein Stillstand, ständiges weiter entwickeln.

Nachdem ich gestern so „nebenbei“ auch das Eisfach enteist habe, Altes entsorgt, ausgemüllt habe, hab ich auch wieder was mehr Platz, könnte also schon was vorbereiten.
Mal sehen, werde den Tag schon umkriegen.

Nägel könnten auch mal wieder aufgefrischt werden. Das werde ich wohl auch noch machen.

Ihr seht – Tatendrang pur.

Heutiger Buchstabe „R“:

Rohkost – wird ein großer Bestandteil nach dem Fasten werden

Religion – eigentlich bin ich ja bekennender Atheist, aber Fasten, ja, das ist meine Religion

Runner’s High – eins der schönsten Gefühle, die man so erleben kann

Reset – dafür ist das Fasten optimal, man beginnt wieder bei Null

Regeneration – der Körper erholt sich unglaublich in der Zeit des Fastens

Radikal/Rigoros – ziehe ich mein Ding durch, ohne Wenn und Aber

Ruhe – findet man im Fasten, selbst so ein „Wibbelstetz“ wie ich

Rastlosigkeit – gehört auch zum Fasten, aber im positiven Sinne


@Djamba:

Wow, was für eine Zahl – 30!
Gratulation, sei sehr stolz auf das Geleistete!

Prima, dass sich auch Deine Wasseransammlungen in Grenzen halten. Man könnte also sagen, es könnte kaum besser laufen?

Bin zwar nicht Schäfchen, aber nochmals – Du wirst nicht ums Berechnen kommen!
Dann könntest Du rein theoretisch sogar täglich Dein „Brot“ essen.
Es kommt eben auf die Menge der zu Dir genommenen KH an und eben auch auf die Verbrennung, wie viel davon verbrennst Du tatsächlich wieder.

Mit den „fetteren“ Sorten bei den Milchprodukten, das hast Du völlig richtig verstanden, die fetten Sorten sind besser.

@Schäfchen:

Alles fit bei Dir?

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

So meine lieben Fastinchen, ich wünsche uns allen einen herrlichen sonnigen, genussvollen, erlebnisreichen und wunderbaren Fastendienstag.

Vielleicht bis heute Abend.





--
*****************************************************************

LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.

Will das Glück nach seinem Sinn, dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin, ohne viel Bedenken.
Jede Gabe sei begrüßt, doch vor allen Dingen:
Das, worum du dich bemühst, möge Dir gelingen !!!
-Wilhelm Busch-

****************************************************************


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 30.08.2016 um 21:23 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Hallo nochmal

Wollte uns allen nur noch mal schnell einen wunderbaren Abend wünschen.

Mein Tag war fröhlich, leicht und beschwingt, voller Energie und Tatendrang. Hab die Nägel aufgefrischt, ein wenig in der Sonne gebadet (ja, ganz vorsichtig, will nicht wieder so einen Monsterherpes!!!), ein bisschen Wäsche hier, ein wenig Aufräumen da und natürlich LAUFEN!

Meine Laune ist nach wie vor bestens, es läuft so richtig rund. Es wäre derzeit viel zu schade da hinzuwerfen, das aufzugeben.
By the way, eigentlich müsste ich ja schon tot sein. Laut Olaf können Normalgewichtige ja gar nicht so lange fasten, da das für viele ja schon tödlich war. Sehr amüsant Djamba, bist Du auch schon tot umgefallen? Schäfchen, auch schon kurz vorm Gnadenschuss?
Jaja, mir sitzt halt heut der Schalk im Nacken.

Schade, ich wollte Männe heute überraschen, ihm für seinen Geburtstag am WE ein Angelwochenende sponsern, leider haut das nicht so ganz, es kommt leider was dazwischen. Aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben. Dann halt ein andermal und dann auch was ganz besonderes, hab da schon was ins Auge gefasst.

Einziges Ärgernis heute – Finanzamt.
Ich muss es leider so schrecklich ehrlich ausdrücken, wenn einer malochen geht, der andere aber berentet ist, dann ist man doppelt und dreifach gearscht. Sorry, aber es ärgert mich die Pest.
Jetzt dürfen wir dann zu den nicht unerheblichen Vorauszahlungen, der Nachzahlung nochmals zusätzlich in die Tasche greifen und im Dez. abermals über 600 Lappen hinlegen.
Das ist echt nicht mehr lustig.
Und anpassen, dass es auf die Quartale gleichmäßiger ist, tja, das macht das liebe FinA nicht, ist denen zu viel Arbeit, dafür würde sich die Summe nicht lohnen – Pisser!!!!
Für die lohnt sich das vielleicht nicht, für mich schon, wenn ich auf einmal so einen fetten Batzen bezahlen soll.
Mittlerweile kann ich jeden Bürger verstehen, der, sobald es ihm möglich ist, Deutschland verlässt, auswandert. Wenn ich könnte, dann wäre ich auch schon im Land der Hobbits! Ab und weg!
Es kotzt mich nur noch an, die „Dicken“, die „Obrigkeit“ bekommt immer mehr Erlässe, den schmierigen Arsch gepudert und der kleine Mann darf/muss/kann/soll immer mehr zahlen. Die Frechheit ist die neue „Festsetzung“ in welcher Höhe, und vor allem angeblich wofür. Davon sieht man nix.
Bei sowas kann ich dann auch nicht mehr ruhig und relaxed sein. Da platzt mir der Kragen. Da halte ich es dann wie Sido: „Ich heb ab – nichts hält mich am Boden!“ (nur dann halt nicht wie ein Astronaut, sondern wie ein HB-Männchen!)
Jedoch will ich da gar nicht mehr ins Detail und in die Tiefe gehen, sonst reg ich mich doch noch auf.
Ooooooooooooohhhhhhhhhhhhhmmmmmmmmm!
Aber ich will mich nicht aufregen, dafür sind mir meine Nerven zu schade. Soll Männe sich drum kümmern, ich hab‘s versucht, die wollten nicht, vielleicht hat er mehr Glück?

Morgen schon Mittwoch, die Mitte der Woche. Ob ich morgen Saunieren gehe – ich weiß es noch nicht. Eigentlich sollte ich das schöne Wetter, die gute Laune und alles drum herum genießen, ändern kann ich ja wie gesagt eh nix.
Und dieses Fasten war ich ja noch gar nicht in der Sauna ist mir ja der blöde Herr Herpes zwischen gekommen.
Mal sehen wie mein Gedärm morgen so drauf ist, heute hatte ich 4-mal spontan Verdauung und das ohne Apfelsaft und irgendwelche anderen Störfaktoren. Irgendwas räumt da wohl noch ordentlich auf, sorgt für Ordnung. Und `nen „flotten Johann“ könnte ich in der Sauna eher weniger gebrauchen
Werde das wohl morgen spontan entscheiden.

So, ich hoffe euch geht es im Ansatz auch nur halb so gut wie mir, dann geht es euch nämlich blendend.
Bleibt mir nur noch euch allen eine ruhige Nacht mit süßen Träumen zu wünschen – man liest sich morgen wieder.
Haltet die Öhrchen schön steif!





--
*****************************************************************

LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.

Will das Glück nach seinem Sinn, dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin, ohne viel Bedenken.
Jede Gabe sei begrüßt, doch vor allen Dingen:
Das, worum du dich bemühst, möge Dir gelingen !!!
-Wilhelm Busch-

****************************************************************


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 31.08.2016 um 13:32 Uhr
... hat geschrieben:
User existiert nicht mehr bei heilfastenkur.de
John/Jane Doe
User existiert
nicht mehr bei
heilfastenkur.de

Hallo ihr " dem Untergang geweihten "



Gestern hat GG homeworkday gemacht , das bringt meine Routine durcheinander , ganz nach dem Gedicht
Er war ihr bei der Wohnung Pflege
seit langer Zeit gar sehr im Wege

Mal ernsthaft - wir waren schön aus , Mittagessen
er aß , ich trank und da sind wir beim Thema
Mir wird langsam unheimlich , wie gut es mir geht . Beim Essen habe ich mich nicht irgendwie tangiert gefühlt , ich war nur mit einem netten Menschen zusammen , plaudernd , lachend.
Mein Zustand war etwa der, ich hatte schon gut gegessen und folglich keinen Hunger ,aber auch keinerlei Appetit - geschweige denn ein Gefühl der Entsagung - oder wie normal , der Gedanke , ich " darf ja bald wieder "
Man denkt ja rum - was ist anders wie sonst - nicht zuletzt , um aus diesem Zustand etwas bleibendes zu machen .
Es kann ja wohl nicht sein , daß ich wie zur Zeit so ohne große begleitende Maßnahmen , fröhlich in den Tag hinein Lebe , also kein Tee , kein Sport , keine Sauna , keine Leberwickel - einfach nur fröhlich leben , sehr viel schlafen ( nachts ) - mysteriös - oder ?
Ihr solltet mich sehen , gutgelaunt , ohne Körpergeruch ( besonderen ) Atem rein , Zunge rosig , und ich fühle mich super . Sogar die Morgensteifigkeit ist ganz weg . Und heute ist erst Tag 10 !!!!


Zum Thema Essen

süße Nachbauten gibts nur bei besonderen Anlässen , wie früher eben auch - mal Nachtisch , mal Sonntagskaffee , aber immer ,wenns ein muß - also ohne - ich sollte nicht , ich darf jetzt nicht .
Brot und Brötchen esse ich gerne ( ein zwei Scheiben ) , wenn ich keine Mahlzeit habe . Wenn ich also befriedigend esse : Rührei , Tomaten , - oder eine schöne Frittata ( Gemüse , Pilze ,Chorizo , was auch immer ) mit Salat -dann bin ich gesättigt und nehme kein Brot .
Ebenso , wenn ich eine komplette Mahlzeit mit Z.B gerilltem Fisch mit Gemüse UND Salat esse .
Zu einem leckeren Salat gibts mal ne Scheibe , belegt mit Käse .
Auch ne schnell Nummer- Dose Thunfisch auf , Salat draus machen und ne Scheibe Brot dazu - Dieses Eiweißbrot sättigt sehr - laß Dich ein wenig von Deinem Gefühl leiten , was Du jetzt braucht - und nicht von sollte , müßt , darf nicht -
Ich kann mir auch vorstellen , wenn Du so früh auf bist , daß Du später Hunger hast - da böten sich auch Zb ein Vesper an - 2 Scheiben Brot , oder ein Brötchen , dick belegt mit einer Hühnerbrust , garniert nach Gusto - Frikadellen , Steak , geräucherter Fisch , Roastbeef - alles geht .
Die neue Ernährung soll Freude machen , kein Stress und schon gar nicht ENTSAGUNG .
Selbstgemachte Mayonnaise ( mit und ohne Zutaten ) im Schraubglas , Salatsoße für eine Woche anrühren und auch ab in Kühli helfen Dir Ratzfatz an eine leckere Mahlzeit zu kommen - wenn schnelle Sättigung erforderlich ist
Ich habe auch immer selber gemachte Marmelade aus gefrorener Beerenmischung , rotem Wackelpeter ,Süßstoff und Gewürzen im Kühlschrank - in fetten Quark ( nicht oft ) aufs Knäckebrot mit feinem Kaffee -
Nüsse und dunkle Schokolade in kleinen Mengen befriedigen den Naschzahn . Dann backe ich ab und an Cantuccini ( Mandelgebäck ) oder Koksmakronen ( Koksflocken , Eiweiß und für die Feuchtigkeit ein Batz Quark )
Es wird ein ganz normales Leben , wenn man die Umstellung " im Handgelenk " hat .

Mensch Zwergina , was ein ein Ärger , und man kann gar nichts machen !

Du marschierst ja stramm zum Ende hin -
Die Phasen beim Heilfasten bleiben ja - Einstieg ,etwas holperig , der lange Weg , Fasteneuphorie und Energieschub , Torschlusspanik ,
und gegen Ende Ungeduld- und Vorfreude mal wieder etwas zu kauen - dazu Trauer , weil die gute Zeit , in der nichts Zwickt und Zwackt zu Ende geht . Dazu ein wenig Angst , ob man die Beschwerdefreie Zeit vernünftig ins Alltagsleben retten kann. Ein ganzes Bündel an Emotionen !

Bei mir ist der Übergang leichter geworden , in dem ich nicht mehr auf Andere ( Fachleute ) höre , sondern meinen eigenen Weg gehe - ich esse mein normales Essen in winzigen Portionen ( nach Hunger ) und atomisiere ( kauen ) die Nahrung , daß die Verdauung schon im Mund beginnen kann .Bekommt mir super !

Aber bis dahin hab ich noch lange .
Heute Abend treffe ich meine Freundinnen ( Mittwochsmädels ) hatte letzten Mittwoch geschwänzt , um sicher ins Heilfasten zu kommen . Von Ihnen kommt inzwischen kein Kommentar mehr . Heilfasten ist für mich normal - und sie sehn , was es mir bringt .
So wie Euch geht es mir eh nicht - ich bin von Natur aus ein Moppel und die Göttin hat mir ein rundes , rosiges Gesicht geschenkt - so a la Rotbäckchen . Egal wie Scheiße es mir geht , ich seh immer " gesund und rund " aus . Inzwischen hat das wenigstens einen kleinen Vorteil - Falten bekomme ich eher nicht . Think positiv

Hab ich euch schon von meinem neuen Wundermittel Astaxanthin berichtet ? Fragt mal Tante Google - mein GG hat nach vielen Jahren keine Sonnenallergie mehr . Wenn ihr darüber lest - hilft gegen fast alles - wie immer aber ich steh da drauf . Falls ihr den Versuch wagt - immer ölige Kapsel( sind natürlich teurer ) kaufen - nicht die Presslinge.

Übrigens - wann hat es denn geregnet - habe gestutzt beim lesen .

So , jetzt gibts ein Brühchen - immer noch Tomaten - und dann ein Päuschen.
Euch tollen Tag

" Gut Fast "


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum