Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: 2. Langzeitfasten 2016

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 )

am 19.09.2016 um 20:12 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Guten Abend meine Lieben

Motz- und Meckertag, auch bei mir, Willkommen im Club.

Hab meine Lieblingssendung gestern natürlich halb verschlafen , war ja klar. Das knappe Stündchen hat dann auch gereicht mit „fit“ zu machen, bis kurz vor 5 war ich danach hellwach.
Und um 7 ging ja schon wieder der Wecker.
Was soll es, ich ärger mich nicht, versuche es zumindest, denn es bringt ja eh nix.
Die Sendungen hol ich dann eben im Internet nach, im Internetzeitalter geht das ja problemlos.

Die 2 Stunden, die ich dann geschlafen habe, naja, die hätte ich mir besser geschenkt. War beim Aufwachen klatschnass geschwitzt. Dabei hab ich gar nix „Verbotenes“ gefuttert. Keine Ahnung wo das jetzt wieder her kam, aber heute – Wasser in den Beinen – massiv, kann „lustige“ Dellen und Muster reindrücken.
Fühlte sich natürlich auch total „super“ beim Laufen an, so schön schwer und einfach nur bäh.
Ob es an den verkackten Hormonen liegt?
Kann der Mist nicht endlich so langsam mal aufhören????
Bin doch alt genug, brauch den Murks nicht mehr.

Auch das Frühstück, so gegen halb 1, lag mir um 5 beim Laufen noch quer im Magen.
Ohne Essen ist laufen ist doof, mit Essen laufen ist doof. Hach, was war das doch beim Fasten schön.

Naja, ab morgen kann ich ja wieder früh laufen, vor dem Essen und vor dem ganzen Tamtam, der den ganzen Tag so ansteht. Männe ist ja wohlbehütet wieder zu Hause.

Ansonsten bin ich, wie gesagt, etwas gereizt, genervt, schwanke zwischen motzen und heulen. Sind bestimmt die ollen Hormone.
Auch der Rücken zwickt heute ein wenig, vielleicht liegt es aber auch an dem wenigen Schlaf, den ungewohnten Umständen, auch wenn ich unter Stress gut funktioniere – zumindest solange, wie es erforderlich ist, die Müdigkeit und die gelassenen Kräfte merke ich dann erst, wenn wieder Ruhe einkehrt – und das scheint jetzt der Fall zu sein.
Ja, morgen sieht die Welt bestimmt wieder besser aus.

Jetzt sitze ich hier nur kurz, süffel Brennnesseltee mit Zitrone verfeinert, werde gleich wieder die Haxen hochlegen.
Wollte aber gucken, was geht hier so ab, was meine Mädels hier so treiben.
Und was muss ich da lesen?

@ostseekobold:

War ja klar, wenn ich mal keine Zeit hab online zu gehen, dann geht es Dir dreckig und kann ich noch nicht mal was Aufbauendes sagen habe keine Zeit meiner Frau Prof. Dr. Dr. med. Kobold ein paar nette Worte zu schenken.
GsD war das Wissensfaultier direkt zur Stelle.
Hoffentlich geht es Dir nachher besser und die Ablenkung hat gut getan und nicht noch mehr belastet. Ist ja doof, wenn man sich dann arg zusammenreißen muss.

Aber ich brauch ja auch gar nicht lange rumreden, Du weißt es selbst am besten – morgen sieht die Welt anders aus, wenn die „HEIL“krise“ (ich sag ja nicht mehr Fastenkrise – positives Denken ) überstanden und ausgesessen ist. Danach scheint Dir wieder die Sonne ausm Ärschle, und die soll ja morgen ohnehin wieder ein bisschen häufiger zu sehen sein.
Also hoffen wir einfach mal.

Und Du brauchst uns doch gar nicht so in den Himmel heben, Du reißt die Klamotte doch auch mehrfach im Jahr runter, weißt, dass Du es kannst. Manche Tage laufen halt runder als andere.

Ich drück feste die Daumen, und Du weißt ja, Du darfst auch telefonisch bei mir motzen, zicken, jammern, etc. – auch wenn ich glaube, da hast Du gleich keinen Bock mehr drauf, willst nur noch ins Bettchen, den Ätzmo-Tag ganz flott beenden.

Und die Mama anrufen – gute Idee, Mamas wissen immer wie sie uns wieder auf Vordermann bringen.

Und zum Kaffee, das ist ja ärgerlich bei Dir!
Ich nehme mir zwar auch immer wieder vor – ach, jetzt nochmal eine Kur ohne, aber dann….
NÄÄÄÄ! Der ist und bleibt das absolute Highlight, und solang er keinen Ärger macht, warum auch nicht, ist ja auch bloß gefärbtes Wasser.

@Djamba:

Wow, das mit dem Knoten ist doch grandios. Du bist also auf dem richtigen Weg. Weiter so.
Und auch die Kocherei und Backerei scheint ja super zu funktionieren – hab ja gesagt, es kommt alles ganz von selbst, es ist irgendwann genauso leicht, wie Dir das Fasten nach einer gewissen Eingewöhnungszeit gefallen ist.

Gut, dass Du noch ein wenig Geld rausschlagen konntest, Dein Canderel verkaufen konntest. Scheint ja bei Dir wirklich alles zu laufen.

Krankenhäuser sind immer doof, aber teilweise (da muss ich halt auch fair bleiben) wäre ich dann doch ohne diese Einrichtungen nicht mehr hier.
Ab und zu landen die halt auch mal einen Treffer.
Und ganz ehrlich, solange man wieder auf seinen eigenen Beinen rausgeht – super. Egal ob man nun ambulant, einen Tag oder mehrere Wochen liegen muss.
Am Freitag, als ich auf Männe gewartet hab, war neben dem OP-Bereich rechts die Intensivstation. Da haben die dann ein Bett mit jemandem rausgeschoben, der hatte die Decke überm Gesicht. Da wird selbst mir einen kurzen Moment anders und mulmig.

@Wissensputzteufel:

Endspurt, die letzten mickrigen Tage laufen, es ist wirklich der Wahnsinn, wie die Zeit rennt.

Hoffentlich pendelt sich der Kreislauf jetzt wieder ein, besoffen durch das Haus torkeln ohne getrunken zu haben, das kann auch nicht jeder vorweisen.
GsD weiß Deine Heizung was sie zu tun hat. Barfuß über die kalten Böden ist aber auch fies, das mag ich auch nicht, da hab ich dann immer eine große Auswahl an Socken, Hausschlüppchen mit Futter, und für den Winter, die Fellstiefelchen (hab Deinen Ratschlag dankend aufgegriffen )

Witzigerweise war es bei mir genauso wie bei Dir jetzt – die ersten Kuren immer ganz wenig Schlaf, irgendwas zwischen 3-5 Stunden reichte vollkommen aus. Zu Beginn dieser Kur dann – Schlafkrankheit? Ich hab gepennt wie ein Baby, okay, zum Ende hin dann wieder das gewohnte Bild.
Wer weiß womit das zusammenhängt, vielleicht finden wir es ja noch raus.

Mit dem Kaffee beim Fasten hab ich auch Null Probleme, ich sag ja, Anfang des Jahres teilweise bis zu 2 Liter.
Nur mit dem Koffein muss ich ein wenig aufpassen, ab Nachmittags gibt es „bleifrei“, damit ich schlafen kann, als Schlafmittel taugt es bei mir nicht, als Abführhilfe sehr wohl.

Lass Dir die Tomatenbrühe weiterhin schmecken, solange sie Dir schmeckt. Was Körperchen braucht, soll Körperchen kriegen.

Der werte Gatte ist zu Hause, alles paletti.
Vorher hat er keine wirklichen Beschwerden gehabt, ging wirklich Knall auf Fall, sozusagen von jetzt auf gleich.
Gut, dass ich so oft im KRHS liege , selber „Hobbyärztin“ bin. Hab da nicht lange gefackelt und ihn zur Hausärztin/KRHS geschliffen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Hoffentlich kann ich jetzt ein wenig Schlaf nachholen (ja, ich weiß, das geht gar nicht, aber das sagt man ja so), runterfahren.
Die Haxen werden jetzt wieder hochdrapiert, hoffe das Wasser in den Beinen verflüchtigt sich dann. Teekanne ist auch fast leer.

Lasst es euch gut gehen, fühlt euch alle mal kräftig gedrückt und geherzt von mir.

Bleibt nur noch einen angenehmen „schweinehundfreien“ Abend zu wünschen, schlaft gut, träumt wenn was Schönes und einen guten Start in den morgigen Tag.




--
*****************************************************************

LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.

Will das Glück nach seinem Sinn, dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin, ohne viel Bedenken.
Jede Gabe sei begrüßt, doch vor allen Dingen:
Das, worum du dich bemühst, möge Dir gelingen !!!
-Wilhelm Busch-

****************************************************************


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 20.09.2016 um 12:02 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Mahlzeit allerseits

Hier bei mir alles soweit prima, bis auf das Wetter Das kotzt mich schon etwas an, ich mag dieses langweilige „grau in grau“ nicht. Wenn es wenigstens regnen würde, dann ertrage ich das ja noch, nehme es hin, aber so….nix Halbes und nix Ganzes.

Diese Nacht habe ich (für meine Verhältnisse) relativ viel und auch recht gut geschlafen, hab ich GsD nicht geschwitzt, bin nicht klitschnass aufgewacht.
Das Wasser in den Beinen wird auch weniger, alles scheint sich wieder zu normalisieren, hoffe ich mal.
Vielleicht gleich nochmal eine Kanne Brennnesseltee aufsetzen und gut ist.

Der morgendliche Nüchternlauf war heute schon um Welten besser als der gestrige Nachmittagslauf, vor allem ging es heute dann wohl auch wieder leichter, weil ich weniger Wasser in den Beinchen hatte.
Besonders schön war heute endlich mal wieder in durch den Wald zu flitzen. Das ist doch was ganz anderes als meine Straßenstrecke, Feldwege oder sonst was. Es hat halt ein ganz anderes Flair.
Auch meine verhasste „Himmelsleiter“ ist gar nicht mehr so verhasst, die ging heute zügig und ohne Unterbrechung, geschmeidig in einem Zug hoch.
Was ich nur grundsätzlich habe, egal ob beim Fasten oder im Futtermodus, der Magen muckt beim Laufen oftmals rum.
Also keine Schmerzen, sondern er schäumt, im wahrsten Sinne des Wortes. Mir kommt schaumige Spucke hoch, immer wieder zwischendurch, das nervt. Bislang hab ich auch noch nix gefunden, was dagegen hilft.
Vielleicht mal Basenpulver vorm Laufen einnehmen?
Hat da sonst jemand von euch eine zündende Idee?

Verdauung flutscht nach wie vor recht reibungslos, einzig das Bäuchlein sieht doch ein wenig gewölbt, aufgebläht aus, liegt aber bestimmt an den Flohsamenschalen im Nussbrot.
So zumindest meine Vermutung.

Sonst ist wie gesagt alles im Lot, läuft alles problemfrei und wie von selbst.
Fasten, Fastenbrechen, Aufbau – alles Selbstläufer, mittlerweile.

Heute werde ich wohl einen „Küchentag“ einlegen, wollte noch verschiedene Dinge gebacken haben, ausprobieren, rumtüfteln, Essen für später zubereiten, etc.
Und eben den üblichen Haushaltskrempel, wie immer.

@Djamba:

Das ist ja doof, dass Du Dich heute nicht so gut fühlst.
Kopfschmerzen sind immer sehr nervig. Wünsche Dir da schleunigst „Gute Besserung“.

Die Schwitzerei, nun ja, ich vermute mal, Du hast irgendwas gegessen, was Dein Körper nicht vertragen hat. Er will Dich drauf hinweise – das bitte nicht nochmal, sonst mucke ich rum.

Den Heißhunger auf KH dürftest Du eigentlich gar nicht mehr haben. Nicht nach so langer Fastenzeit, in der Du ja gar keine KH zu Dir genommen hast, DU ketogen gelebt hast. Und auch wenn Du brav unter Deinen 20 g am Tag bleibst, dann ist der Insulinspiegel eigentlich so niedrig, da ist es sehr verwunderlich, dass Du einen Jieper auf KH hast. Ich denke mal das ist reine Kopfsache? Oder warst Du doch mal weit drüber über den 20 g KH?

Meine Laune war nur etwas angekratzt, weil ich mich so geärgert habe, über das Wasser, weil ich nicht ausmachen kann woher es diesmal kam, hab nix „Verbotenes“ gefuttert. Ich schieb es mal einfach auf die Hormone (aber beim Fasten hatte ich das ja nicht, also ist das doch in gewissen Weise Selbstbetrug, irgendwas muss ich falsch gemacht haben.)


@ostseekobold:

Und, ist es heute besser oder weitet sich die Krise aus?
Ich hoffe mal es geht besser.
Aber da sieht man mal, obwohl auch Du, genau wie Schäfchen, brav gegessen hast, nur Dinge, die Du verträgst, es sind immer noch irgendwelche „Restbaustellen“ und Gifte, derer sich der Körper zu entledigen versucht.
Erstaunlich.

@Schäfchen:

Alles okay mit dem Kreislauf?
Was machen die Knie?
Hat Dich die Putzwut immer noch im Griff?

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ich entschwinde jetzt in den Alltag, den üblichen Irrsinn und schau später wieder rein – passt auf euch auf und lasst es euch gut ergehen.




--
*****************************************************************

LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.

Will das Glück nach seinem Sinn, dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin, ohne viel Bedenken.
Jede Gabe sei begrüßt, doch vor allen Dingen:
Das, worum du dich bemühst, möge Dir gelingen !!!
-Wilhelm Busch-

****************************************************************


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 20.09.2016 um 13:47 Uhr
... hat ostseekobold geschrieben:
ostseekobold
ostseekobold
... ist OFFLINE

Beiträge: 166

TAG 6 Hallo Ihr Lieben,
vielen Dank für Euren Zuspruch gestern und heute morgen zu nachtschlafender Zeit. . Ich konnte ihn gut gebrauchen.
Ohne euch hätte ich gestern aufgegeben.
Heute ist die Welt auf einmal wieder in Ordnung, alles prima rundum, Magen ist ok, Laune gut und das ärmste Schwein der Welt fühlt sich doch glatt wieder wohl,..., so ist das mit dem Fasten!
Unglaublich...
Vielen Dank auch Gnömchen und Djamba, dass Ihr Schäfchen und mich bis zum 30.09. mitbegleiten wollt. Das ist lieb von euch. Ich weiß es zu schätzen.

Heut arbeite ich fast den ganzen Tag, d.h. ich hab jetzt noch Mittagspause (mit Misobrühe - legger - verbracht) und gehe dann wieder los. Da am Abend noch Fastentreffen in der Praxis ist, komm ich nicht vor halb zehn nachhause und bin dann wahrscheinlich dementsprechend maulfaul . Fasten macht mich manchmal recht "unsozial". Sonst plapper ich eigentlich gerne....und hab zu allem eine Meinung.

Erfreut hab ich gelesen, dass Gnömchen Ihren Eheherrn zurückhat.
Ich hoff ihr kriegt die Zwickerchen bald wieder ein: Wassereinlagerungen bei Djamba und Gnömchen und Kaltwetterkreislauf bei Schäfchen. Kannst gerne die Putzwut mal an mich weiterleiten meine Gute, das täte Haus und Garten hier richtig richtig gut...

Derweilen ganz liebe Grüße, aus mit Mittagspause,
Koboldine, sehr dankbar


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 20.09.2016 um 16:46 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Hallo Koboldinchen

Das freut mich aber zu lesen, dass heute die Fastenwelt wieder in Ordnung ist.
Auch wenn mein Zuspruch erst recht spät kam, sorry, aber ich hab es vorher echt nicht geschafft.

Aufgeben ist nicht, ein Skorpion gibt doch nicht auf?!?!?! Wo gibt es denn sowas?
(hab grad mal nebenbei festgestellt, Du nullst ja dieses Jahr )

Hmpf, da hast Du ja heute ordentlich was um die Ohren, wer weiß wofür es gut ist. Und Deine „Maulfaulheit“, nun ja, das kennen wir alten Hasen, hat ja auch schon für die ein oder andere „witzige“ Situation hier geführt.

Die Putzwut von Schäfchen hätt‘ ich auch gern, würde meiner Bude auch mal wieder gut tun. Heute ist so ein megafauler Tag, unglaublich. Müde, lustlos, null Bock auf nix. Hab mich sogar zum Mittagsdösen hingehauen. Ich will wieder 30 Grad und mehr, dann laufe ich wieder zur Hochform auf.

War nix mit Backen und Ausprobieren usw., hab grad mal geschafft die Spülmaschine auszuräumen und die Wäsche zu waschen, aufzuhängen, abhängen, etc.

Ob heute sonst noch viel Aufregendes passieren wird, wohl eher nicht.

Übrigens…die Begleitung von euch beiden ist doch wohl Ehrensache.





--
*****************************************************************

LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.

Will das Glück nach seinem Sinn, dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin, ohne viel Bedenken.
Jede Gabe sei begrüßt, doch vor allen Dingen:
Das, worum du dich bemühst, möge Dir gelingen !!!
-Wilhelm Busch-

****************************************************************


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 20.09.2016 um 19:58 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

N’ Abend

Ich schon wieder.

Grmpf, heute ist nicht mein Tag. Das Wasser verpieselt sich langsam aus den Beinen, dafür muckt der Kollege Darm rum. (da wäre mir das olle Wasser in den Beinen lieber gewesen )
Es rumpelt und scheppert im Gedärm, dabei hab ich nix gefuttert, was ich nicht auch vertragen würde.
Das fehlt mir jetzt noch, das dieses dumme Stück wieder Ärger macht.
Ich merke er ist etwas geschwollen, es gluckert und man merkt, da ist vermehrt Wasser drin und auch Luft.
Sitze jetzt hier mit meinem Körnerkissen auf der Plauze und hoffe es wird besser. Das werde ich die nächsten 1-2 Tage auf jeden Fall näher beäugen.
Mehr Bewegung und Geräuschkulisse bemerke ich schon, vielleicht geht der Kelch an mir vorüber.
Sollte das nicht der Fall sein, ich schwöre, ich fange sofort wieder mit Fasten an, bis das die Scheiße ausgestanden ist, Cortison kommt mir auf keinen Fall wieder in die Tüte, da streike ich!!!!
Aber malen wir mal nicht den Teufel an die Wand (mag ja keine eigenen Fotografien ) und denken mal positiv.

Meine Innereien und meine Knochen mögen halt dieses kühlere Wetter nicht, mit ein Grund dafür wahrhaftig übers Auswandern nachzudenken. Dauersommer!, ach wäre das herrlich.
Aber Männe hat noch einige Lenzen zu malochen. Und er ist auch nicht ganz so der „heiße“ Typ, Sibirien würde er wohl auch nehmen, wenn auch hauptsächlich um mich aufzuziehen und zu ärgern.
Ja, das ist wahre Liebe.

Ob dann morgen der obligatorische Saunamittwoch stattfindet, k.A., so wie der Bauch sich grad noch anfühlt, auf keinen Fall, das kann (und wird hoffentlich) morgen schon ganz anders aussehen.
Das werde ich also spontan entscheiden.

Für heute tu ich mir auf alle Fälle viel Ruhe an, scheint mein Körper mir ja auch unbarmherzig zu zeigen, dass ich die wohl brauche Also bekommt er sie. Wärme und viel Tee (der gute alte FAK wird gleich gekocht) und dann ab auf die Miss Sofi.

AHS IV ist bereits im DVD-Player, wartet darauf weitergeschaut zu werden, der Abend kann also gemütlich ausklingen.

@Djamba


Mein Gedärm. Das war, oder besser gesagt ist wohl auch der Grund, warum ich heute so in den Seilen hänge, mich nicht gut fühle und sehr schlappi und müde bin.
Es läuft halt fast alles über dieses Organ.
Das Wetter ist dann halt nur das Tüpfelchen auf dem i.
Ich behaupte einfach mal, ich habe (fast) immer gute Laune, die verdirbt mir auch das Wetter nicht, nur nervt es mich halt, besonders dann, wenn es mir nicht so gut geht, mit Sonne im Nacken ist vieles eben angenehmer. Lachen und Blödsinn betreiben, das ist bei mir Pflichtprogramm. Ohne Galgenhumor wäre ich längst nicht mehr.

Bude schrubben ging gar nicht, hab mich wie gesagt faul von A nach B und wieder zurück bewegt. Ein Wunder, das ich heute morgen laufen war.
Die Goldmedaille und der erste Platz für Faulheit geht daher heute ganz klar an mich. And the winner is…..Gartengnom!!!!

Prima, dass Dir die Marmelade und das Knäcke so gut gelungen sind, da freut sich doch die Hausfrau und Köchin/Bäckerin. So macht das doch alles direkt viel mehr Spaß und macht vor allem Lust auf mehr.
Super finde ich auch, wie kreativ Du jetzt schon an die ganze Sache rangehst – ist Zutat X nicht da, dann probiert man es eben mit Zutat Y – genauso entstehen die besten und genialsten Rezepte.

Meine Vorräte sind noch gut gefüllt (sowohl die fertigen, als auch die Zutaten, der Schrank platzt aus allen Nähten!), aber so langsam steigt die Lust auf Süßes, ich bin und bleibe halt eine Naschkatze, das wird sich wohl nie mehr ändern.
Daher muss ich mal wieder einige „alte Bekannte“ backen. Damit will ich die beiden Fastenmäuse hier nicht quälen.

@Koboldinchen:

Ich hoffe Du hattest heute nur angenehme Patienten, mit guter Laune und vor allem viel Einsicht für Deine Hilfsmaßnahmen.
Da der Tag ja dann doch sehr lang war vermute ich mal, Du wirst angenehm erschöpft und befriedigt ins Bettchen fallen.

Morgen ist dann schon Tag 7 – eine Woche rum, das baut doch auch immens auf, fast schon Halbzeit für Dich.
Es geht also stramm voran, es wird jeden Tag besser und Du kommst Deinem Ziel näher.


@Schäfchen:

MOST WANTED

Suchmeldung – Fasten- und Forenkolleginnen suchen blondgelocktes, immer fröhlich-gut-gelauntes, alle mit interessanten Links und Beiträgen versorgendes, fastendes Schäfchen.

Du bist doch nicht im Putzeimer ertrunken, oder?
Oder hast Du das komplette Haus auf links gedreht?

Nee, mal Spaß beiseite, ich hoffe Dir geht es gut und man hört und sieht darum nix von Dir.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Nehmt es mir nicht übel, ich geh mein Bäuchlein „schonen, wünsche euch einen angenehmen und geruhsamen Abend und sag einfach mal – bis moin!




--
*****************************************************************

LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.

Will das Glück nach seinem Sinn, dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin, ohne viel Bedenken.
Jede Gabe sei begrüßt, doch vor allen Dingen:
Das, worum du dich bemühst, möge Dir gelingen !!!
-Wilhelm Busch-

****************************************************************


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 20.09.2016 um 21:39 Uhr
... hat geschrieben:
User existiert nicht mehr bei heilfastenkur.de
John/Jane Doe
User existiert
nicht mehr bei
heilfastenkur.de

Guten Abend ihr lieben Fastinos und Mitfühler

Bei mir passiert einfach nix neues - langweilig, positives Fasten .
Highlights - Morgenkaffee und Nachmittagstomatenbrühe .

Aber ha ! Heute kamen meine ersten zwei Kochbücher an . Sind kleine Büchlein von
LCHF Deutschland: das Winterjournal und die Mediterrane Küche .
Da ist auch immer ein 4 Wochenplan drin . Nicht dass ich mich daran halten würde , aber er inspiriert mich .

Gnömchen , also meine Gedanken zu Deinem Bauchgrummeln - nachdem der Stress rum ist , meldet sich Dein Körper ? Außerdem hast Du falsches gegessen , der Körper reagiert nicht immer prompt- er kann auch nach Tagen stinkig werden .
Mein Senf dazu - zurück auf Start . Ein Tag Gemüsesüppchen , und dann langsam weiter . Nicht Fasten - aber quasi Schonkost . Gerade Saaten und Nüsse verlangen viel Verdauungsarbeit. UND GEDULD . Willst Du wahrscheinlich nicht hören , sorry
Morgen wünsch ich Dir entspannenden Saunatag - Om . Deine Nerven müssen sich beruhigen , inklusive die von Deinem 2. Hirn , dem Darm . Ich vermute , das ist Deine schwierigste Diziplin .
Djamba und Koböldchen sind heute auf Spur - das freut mich sehr !
Diese Zeiten sind einfach NERVENAUFREIBEND.
Unfassbar , wieviel an NAHRUNGSAUFNAHME hängt . Seele, Geist und Körper ! Alles hängt mit drin . Wie ein Junkie von seinem Stoff , so ist unser Wohlbefinden, unsere Laune von ein wenig Essen abhängig . Von wegen geistige Unabhängigkeit, alles dreht sich um essen , wenn man keines hat.
Ich bin immer noch leicht besoffen , vor allem wenn ich mich bücke - ein wenig unangenehm !
Der Geist ist willig , das Fleisch stellt sich dämlich . Das heißt, habe immer noch super gute Laune , aber körperlich holpert es n wenig .
Die Schuldigen sind entweder zu wenig Sport oder ein wenig mit Trinkmenge geschlamt ?
Mein schlechtes Faultiergewissen sagt Sport .
Übrigens bekomme ich langsam dieses lustige Gefühl von Torschluss Panik und Gedanken an dicke , fette , saftige Steaks . Echt Zwiegespalten !

Ihr Lieben , bleibt stur , eisern - nichts , aber auch garnichts macht Gesundheit wett .


Schöne Nacht

Euer Klugscheißwissensschaf


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 21.09.2016 um 09:16 Uhr
... hat ostseekobold geschrieben:
ostseekobold
ostseekobold
... ist OFFLINE

Beiträge: 166

TAG 7 Guten Morgen liebe Damen,
so viel Input! Was seid ihr fleissig. Ich schreibfaules Wesen komm gar nicht hinterher, schäm .

@Gnömchen / Schäfchen
Kannst jetzt gerne ordentlich schimpfen Gnömchen, aber ich schliess mich 100%ig an Prof. Schäfchens glasklare Analyse an.
Dein armes Därmchen hat ziemlich am Anfang - wo du noch sehr sauber bist - und die Antwort relativ schnell innerhalb von 24-48 Stunden kommt, etwas bekommen, was ihn schwer gestresst hat. Und mit dem Wasser gings schon an (falls nicht das Rote dran war).
Auch Schäfchens Vorschlag ist glasklar der bestmögliche:
Nicht fasten, sondern zurück zu Fleisch-mit Einlage und Gemüsesuppe bis wieder Ruhe herrscht.
GEDULD ! (Duck, nicht hauen bitte)

@Djamba
Dir auch einen schönen Tag. Es ist wunderbar von so freundlichen Menschen durch die Fastenzeit getragen zu werden.

@Putzteufel Schäfchen
Nur kein schlechtes Gewissen, putzen ist auch Sport. Ich stell mir grad vor, wie du mit Eimer und Feudel bewaffnet zu heissem Beat das Putzbein schwingst .

Ja, vom Essen hängt soviel ab. Die Chinesen nennen es das Nachhimmels Qi. Ohne essen sterben wir. Von falscher Nahrung werden wir krank. Es ist kein Wunder, dass das Essen der Dreh- und Angelpunkt in unserem Leben ist. Für das Tier dreht sich fast alles im Leben um (artgerechte) Nahrung finden und Nachwuchs zeugen. Unser Gehirn hingegen hat sich den Spaß erdacht und die Lebensmittelindustrie hat uns eingeredet, dass wir mehr Spaß haben können, wenn wir weniger Zeit auf Nahrungszubereitung verwenden. Also wie die neueste Werbung bei P.... suggeriert: 30 min mehr abtauchen (im Spaßbad) und dafür aus Billigstzutaten gemurkste Tortellini in die Mikrowelle hauen. Dass davon keiner gesund bleibt ist ja nun kein Wunder, oder Artgerechtes Essen ist für ein Gros der zivilisierten Deutschen in weite Ferne gerückt. Und die Mikrowelle macht aus Nahrung dann endgültig "Gefahrgut".

Bei mir wars gestern ruhig und friedlich, entkrist, also. Heut hab ich viel Arbeit, bin Abends noch mit einer Freundin unterwegs und alles sollte hoffentlich in ruhigen Bahnen verlaufen.

Bis heut Nachmittag!
Kobold


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 21.09.2016 um 10:11 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Moin Mädels

Danke für eure lieben Worte, ihr seid echt so zauberhaft.

Nur ganz kurz, damit ihr euch keine Sorgen machen müsst.

Das Bächlein ist heute viel friedlicher, schon fast wieder normal.
Somit entschwinde ich gleich in die Sauna, zumindest werde ich versuchen ob es klappt.

Alles weitere dann ausführlich heute Abend.

Ich wünsche euch einen herrlich sonnigen Tag – lasst es euch gut gehen und haltet die Öhrchen steif.

Bis später.




--
*****************************************************************

LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.

Will das Glück nach seinem Sinn, dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin, ohne viel Bedenken.
Jede Gabe sei begrüßt, doch vor allen Dingen:
Das, worum du dich bemühst, möge Dir gelingen !!!
-Wilhelm Busch-

****************************************************************


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 21.09.2016 um 21:18 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Guten Abend meine Lieben

Ein herrlicher Tag geht zu Ende. Mehr oder weniger alles friedlich, aber man soll ja bekanntlich den Tag nicht vor dem Abend loben.

Vielleicht war das aber der Ausgleich für den gestrigen Murkstag.
Strahlend blauer Himmel heute bei mir, den ganzen Tag, 21 Grad, eine nicht allzu volle Sauna, herrliche Saunaaufgussdüfte, ausgiebiges Sonnenbaden.
So lass ich mir den Tag gefallen.

Einzig der Abschluss war doof, hab mir einen Nagelbettbruch zugezogen, bin am Wasserhahn im Dampfbad abgeschmiert, da hat es „Knack“ gemacht. Uff, da steigt einem erstmal Pipi inne Augen.
Aber egal, notdürftig getapt, war ja passender Weise zum Schluss, und das Teil zu Hause als erstes kernsaniert.
Wenn das alles ist, ha, da kann ich doch gut mit Leben.

Jetzt merke ich nur so langsam wie sich ein Hüngerchen bemerkbar macht und wie Kälte sich in mir breitmachen will. Hab jetzt also meine Hot Sox in die Mikrowelle gehauen und sie an den Füßen. Herrlich, diese heißen Körner, direkt fühlt man sich ganz anders.
Du bist nicht Du, wenn Du frostig bist.

Also, gestern war wirklich ein absoluter „Elenda Kaggdreck“ Tag, und das, obwohl kein Montag war.
Aber für Ärger mit dem Kollegen Darm, da war und ist es schon immer der magische Dienstag gewesen. Alle Darmverschlüsse – Dienstag – IMMER!

So auch gestern, der kleiner Scheißer, ich verwette meinen Kopf drauf, das war ein Darmverschluss. Alle Vorzeichen, Merkmale und auch die Schmerzen, altbekannt. Die vergisst man nie mehr!
Die Verdauung war kleiner und dünner als ein Katzenschiss, Krämpfe, die Mega-Geräuschkulisse, etc.
GsD konnte ich ihn aussitzen, keinen Bock mich wieder unters Messer zu legen.
Bis in die frühe Nacht hinein hatte ich Koliken vom Allerfeinsten, konnte noch nicht mal mehr Luftholen.
Körnerkissen auf den Bauch, Rollkuren und Ruhe bewahren.
Wie gut, dass ich in der Lage bin Schmerzen weg zu atmen. Erfordert alle Konzentration, aber es geht, und wenn man dann locker lässt, dann ist es auch gleich viel besser zu ertragen.

Ich schwöre euch – hoch und heilig – ich habe nix gefuttert, was nicht schon immer und immer wieder „kampferprobt“ zu den „Erlaubten Lebensmitteln“ zählen kann/darf.
Es war wohl einfach wieder mal Zeit für mein 2. Hirn rumzuspinnen. Dabei heißt es doch „der“ Darm. Nee, nee, bei mir muss das „die“ Darm sein – was für eine mürrische, launische, zickige Diva.

Nüsse oder Nussbrot kann ich ausschließen, das esse ich quasi schon seit 1 ½ Wochen (habe damit sogar das Fasten mehr oder weniger gebrochen), dafür, dass es jetzt erst Ärger machen sollte, das wäre sehr spät, zumal ich einen flotten Darm habe.
Und auch die von mir vermuteten Flohsamenschalen fühlen sich, wenn sie Ärger machen, ganz anders an.

Egal, sei es drum, ein wenig muckt „die“ Darm noch rum, „die“ kriegt halt jetzt ordentlich zu tun, damit „die“ sich nicht noch mehr verengt und verknotet, muss „auf Trab“ gehalten werden.
Darum auch gestern noch schön 2 Scheiben von meinen Körnerknäcke gefuttert, heute 4 Müslitaler.
Sorry, ich höre sofort auf von Nahrungsmitteln zu schreiben.

Und was soll ich sagen – 4-mal war ich heute aufm Pott, schon wieder viel wohlgeformtere Häufchen. „Sie“ rumort zwar noch ein wenig, merkt aber, menno, die Alte gibt nicht kleinbei.
Vielleicht noch 3-4 Tage, dann ist das wohl ausgestanden, dauert im Regelfall immer so ca. 1 Woche.
Auch Entschuldigung dafür, dass ich wieder mal über meine Krankheiten rumlamentiere, gibt ja Leutchen hier, die fühlen sich davon gelangweilt und genervt.

Was gibt es sonst zu berichten? Männe geht es soweit gut, ab und zu zwickt und zwackt es noch ein wenig, aber ja mei, wenn da im Bauch rumoperiert wurde, dann darf das auch mal zwicken und zwacken.
Ansonsten ist hier alles im grünen Bereich.

@Schäfchen:

Da isse ja.

Muss wirklich lachen, ja, so ging es mir am Ende auch, mir ging es so gut, wusste gar nicht was ich schreiben sollte. Immer der gleiche Kram – mir geht es prima, alles super, blablabla. Dabei müssten wir das echt zelebrieren – was gibt es Schöneres?????

Ich will alles hören, und zwar gnadenlos, anders lernt man ja nix, ist oftmals selbst zu blind oder festgefahren um Dinge zu erkennen.
Ich stimme in Allem was Du geschrieben hast zu, vollkommen. Die Erfahrung habe ich ja schon mehrfach machen dürfen.
Diesmal war ich bislang aber wirklich auf der Hut, schreibe ja auch alles akribisch auf und kann es also nachverfolgen. Diesmal hat wirklich die „Diva Darm“ Ärger gemacht, dämliches Stück aber auch.

Ich danke Dir (und auch Koboldinchen) für die weit geöffneten Augen und die Zeit, die ihr opfert, um auch noch darüber nachzudenken, was mache ich gerade falsch.
Ihr seid echt so lieb.

Der Saunatag war herrlich, steht ja oben bereits.

Berichte mal, ob die Rezepte „was können“, ich bin ja auch immer auf der Suche nach neuen Inspirationen, manchmal ist es eben doch nicht so leicht von gewohnten Pfaden Abstand zu nehmen. Mehrere Jahrzehnte hat man „Hausmannskost“ gekocht, jetzt muss alles umgeschrieben und sich neu orientiert werden.
Fällt mir teilweise manchmal immer noch nicht ganz so leicht.
Denn, wie Du vollkommen treffend und absolut richtig umschrieben hast – es steht und fällt wirklich fast alles mit der Ernährung.

Man ist, was man isst!

Heute ist doch wieder Mädelsabend, oder?
Wenn Du Dir da ein „Weinchen“ gönnst, dann weißt Du wenigstens wovon Du leicht besoffen durch die Gegend torkelst.
Ich hoffe Du hattest einen tollen Abend.

Und nix Klugscheißer – ich finde es toll, wenn man was lernen kann, also für mich bitte weiter „klugscheißern“.


@Djamba:

Wie schön, dass Du heute wieder gut gelaunt und ohne Kopfschmerzen bist.

Danke für den Knutscher.
Ja, bei mir herrscht wirklich nie, oder nur ganz selten, Langeweile. Aber ist vielleicht auch gut so, unter Hochdruck geht alles meist reibungslos, kehrt zu viel Ruhe ein, dann passiert meist etwas, das diese Ruhe zunichte macht, und meist nix Gutes.
Also lieber gesunder Stress und Hektik, dann passt alles.

Hihihihi, jetzt bist Du auch „Fasten-angefixt“. Wer einmal die Vorzüge zu schätzen und genießen weiß, der will das auch nochmals erleben. Immer und immer wieder.

Wer weiß, vielleicht fasten wir ja nochmal gemeinsam?


@Koboldinchen:

Siehste, Du musst hier gar nicht viel schreiben, kannst Deine Maulfaulheit ausleben, wir schreiben für Dich mit.

Auch hier bei Dir, im Normalfall stimme ich 1000%ig mit Dir/euch überein. Aber…siehe oben.
Das rote Wasser kam am Sonntag, daher schrieb ich ja bereits – scheiß Hormone. Daher wohl auch das Wasser.
Das ist, spätestens seit heute, wieder weg.

Auch Du brauchst Dich weder ducken, noch Angst haben gehauen zu werden, ich bin wie gesagt mehr als nur dankbar, wenn ihr ein Auge auf mich habt.
Leider war/ist es aber wie gesagt tatsächlich ein kleiner Verschluss, den muss ich mit allen Mitteln bekämpfen, dafür sorgen, dass ich nicht aufgeschnitten werden muss, sonst hält sich der Mist nämlich wieder in kurzen Wochenabständen dran.
Aber das muss ich Dir ja nicht erklären.

Deine Umschreibung zum Schluss – genial, besser kann man die heutige Art und Weise der Nahrungsaufnahme kaum beschreiben.

Hoffentlich war Dein Tag leicht und beschwingt, der Abend mit der Freundin eine gelungene Auszeit.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

So langsam mach ich mich jetzt hier vom Acker, hoffe euch allen geht es gut und ihr seid fröhlich, leicht, beschwingt und entspannt unterwegs.

Ich wünsch euch eine angenehme Nachtruhe und schöne Träume.

Man liest sich morgen wieder.




--
*****************************************************************

LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.

Will das Glück nach seinem Sinn, dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin, ohne viel Bedenken.
Jede Gabe sei begrüßt, doch vor allen Dingen:
Das, worum du dich bemühst, möge Dir gelingen !!!
-Wilhelm Busch-

****************************************************************


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 21.09.2016 um 21:23 Uhr
... hat geschrieben:
User existiert nicht mehr bei heilfastenkur.de
John/Jane Doe
User existiert
nicht mehr bei
heilfastenkur.de


Guten Abend , ihr Lieben !
Nichts Neues im wilden Westen . Kann den Heilfasten langweilig sein ? Ihr solltet mein Zimmer sehen - sortiert, aufgeräumt es blitzt und blinkt . Heute habe ich meine Philosophen sortiert - habe geblättert und mich festgelesen. Ich ahne schon , was ich die nächsten Tage tun werde .Auf meiner Lotterliege installiert, auffrischen, neue Aspekte finden - es wird mir super gehen !
Die Sache mit vermehrten Sport muss warten - obwohl - - in einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist ! Ich werde das umdrehen
Mädels - was treibt ihr so ? Hey Wassernixe - wie läuft das Fasten heute ?
Ich freu mich , langsam drauf , meine Beißerchen in ein Stück Fleisch zu versenken ! Aber noch wollen 8 Tage gut gefastet werden .
Fastenmäig - Verdauung - alles gut - und ich schlafe 8 Stunden. Fällt mir schwer - es gibt so viel zu lesen und und .
Das wars für heute

Alles Liebe Euer fast schwäbischer

Putzteufel und Wissensschaf


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum