Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: 2. Langzeitfasten 2016

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 )

am 16.08.2016 um 17:44 Uhr
... hat Ronda geschrieben:
Ronda
Ronda
... ist OFFLINE

Beiträge: 396

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Ronda am 16.08.2016 um 21:10 Uhr ]

Hallo zusammen!
Hallo Helenna, schön Mal wieder von dir zu hören!!! Hoffe es geht dir gut!!!

Heute haben sich meine Kids etwas zurück genommen, bisher ist eins aber auch noch unterwegs. Sie sind 15, 13, 8 davon zwei pubertierende Mädels - zum Weglaufen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Tag neun, soweit alles klar.
Mein Entschluss zum Aufhören reift so langsam aber sicher. Habe gestern leider nicht erwähnt, dass ich eh Max zwei Wochen Fasten wollte. Habe ja im Januar schon sechs Wochen hingelegt und seitdem bis auf den Juli jeden Monat ca eine Woche. Daher ist mir nicht nach einem erneuten Langzeitfasten.
Werde also wohl Mittwoch oder Donnerstag aufhören. Die obligatorische Zucchini liegt schon bereit.

Für die Feier habe ich schon einige Leckereien geplant, die aufbaukompatibel sind. Viel Rohkost und für mich speziell einiges ohne Kuhmilch. Werde diesmal wirklich versuchen konsequent darauf zu verzichten!!!!! Mal sehen, was die Bronchien sagen, hoffentlich schweigen sie endlich!!!

VG Ronda


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 16.08.2016 um 20:24 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

N‘ Abend meine Mädels

Tztz, vor lauter Herpes hab ich mein ABC-Fasten vergessen.
Hätte mir ja auch mal einer in den Hintern treten können.

Bei „F“ sind wir – hätte ich die letzten 4 Tage nicht geschludert sogar schon bei „I“

Okay, dann starte ich einfach mal mit dem „F“:

Fasten – die beste Erfindung seit es Menschen gibt
Freude – die beim Fasten einfach irgendwann kommt
Feinfühligkeit – die wird beim Fasten echt geschult
Flügel – oftmals fühlt man sich so leicht, man glaubt man hätte welche
Freizeit – hat man viel mehr, wenn sich nicht alles ums Futter dreht

Morgen mache ich dann mit dem „G“ weiter, hab heute noch einiges zu berichten.

Also, wo fange ich am besten an?
Beim Haushalt, um den habe ich mich heute halbherzig zuerst gekümmert.
Danach kam dann so langsam die Unruhe. Budenkoller!!!
Ich muss hier raus.
Erstmal das neue Trainingsgerät ausprobiert, sich natürlich zuerst total blöde angestellt, klar, was auch sonst, bin schon ein Genie.
Danach noch ein Power-Workout für den Oberkörper mit Hanteln gemacht, danach endlich „RAUS“, natürlich auch da die Hanteln mit dabei.

Die ersten km hab ich mich zwar wie eine Schlappwurst gefühlt, da merkt man echt wie schnell man in so eine kurzen Zeit, nur eine Woche, Kraft einbüßt.
Aber das wollen die ganzen Sportfeinde und Dummschwätzer ja nicht wahrhaben.
In der Sonne hab ich echt gedacht, oh weia, gleich hast Du noch mehr einen am Helmchen als ohnehin schon, GsD war ¾ der Strecke schattig.
Zwar widerwillig, aber mit Vernunft, habe ich heute eine kürzere und weniger anspruchsvolle Strecke ausgewählt, nur knapp 8 km und weniger Höhenmeter.

Was ganz schlimm war, zur Zeit ernten die bei uns die Weizenfelder. Nicht nur, dass die die ganzen Wege mit ihren Traktoren, LKW und sonstigen Maschinen blockieren, nein, dieser ganze „Nebel“ der entsteht, gar nicht gut für mich.
Hab mir an den geschnittenen Halmen die Beine aufgeratscht (durch die Brennnesseln um auf die Straße zu kommen wollte ich dann auch nicht), aber viel schlimmer war die Atmung. Ich hatte teilweise das Gefühl mir steckt irgendwas in der Lunge!!!
Weizen, das schlimmste Gift für die Menschheit. Besonders erschreckend fand ich, dass die das Zeug echt noch abernten.
Erst fing es an zu schimmeln, als es noch so furchtbar nass war, dann bei den trockenen Phasen verbrannte es und wurde teilweise kohlrabenschwarz. Und diesen Mist verkaufen die uns echt noch zum Verzehr – einfach unglaublich!!!!!
Da kann man fast froh sein eine Weizenunverträglichkeit zu haben.-P

Die Lippe sieht zwar aus wie nach einer fetten Kneipenschlägerei, oder aber einem guten Boxkampf, aber sei es drum, wenn man in der „krustigen Blutungsphase“ angekommen ist, dann ist es bald ausgesessen.
Zwischendurch habe ich mich echt ermahnt, was jammerst du so!!!
Hatte ich doch gestern auf NTV oder N24, schlag mich tot ich weiß es nicht mehr, eine Doku über Lauda und Hunt gesehen.
Wenn man bedenkt, nach seinem schweren Brandunfall ist er “nur 42 Tage später“ wieder Rennen gefahren. Hat sogar den 4.ten Platz gemacht.
Ein Rennfahrerkollege war wohl schockiert, als er den Helm auszog und das Blut nur so lief.
Und da mecker ich wegen ein bisschen Lippe, ich sollte mich in Grund und Boden schämen!!!!!

Ja, der Sport, das Laufen, die Bewegung, egal welches Workout, es tut einfach nur gut, hat meine große dann gestern ja auch endlich festgestellt.
Ich bin fast wieder an einem Punkt wo ich sagen kann – ja, so muss sich Fasten anfühlen.

Vielleicht ist es mir sogar möglich nächste Woche endlich in die Sauna zu können, bis dahin will ich von Lippe nix mehr hören und sehen.

Ja, das Leben kann so schön sein, man muss halt nur was dafür tun.

@helenna:

Hallo Helenna

Komisch, liegt nicht an mir, müssen wohl Deine Einstellungen bei FB sein, ich hab nix verändert.

Hmmm, wo Du jetzt genau raus liest, dass es bei mir immer fluppt verstehe ich nicht so ganz, bist Du sicher Du hast diesen Thread hier gelesen? Es scheint vermutlich wirklich nur so.
Die letzten Tage lief es mehr als bescheiden, zwischendurch hatte ich auch einige heftige Tiefs.
Aber ich meine mich zu entsinnen, Du hast mal gesagt, Du liest das meiste nur „oberflächlich“ durch, ist Dir zu viel Text.
Ist ja auch nicht weiter tragisch.

Eigentlich hatte ich meine Ernährung nach dem letzten Fasten ganz gut im Griff (hatte Dir im Aufbauthread aber auch dazu geantwortet), aber dann kam, wie ich hier ja auch geschrieben hatte, die EM mit all ihren Fallen. Fußball, ich schreib eine Anfrage an die FIFA, ob Deutschland nicht Spielverbot bekommt, dann sind EM und WM kein Thema mehr für mich.
Meist wird aus einmal sündigen zweimal, aus zweimal dann ein verlängertes WE usw. usf. und irgendwann steckt man wieder im Hamsterrad drin.
Auslöser ist bei mir eigentlich immer, dass es mir „zu gut“ geht.

Die Flohsamenschalen wirken sonst recht gut, lockern den Stuhl schon gut auf, und mich hat eben immer das youtube-Video interessiert, bzw. ob die Ausleitung wirklich so klappt wie er es zeigt.
Okay – bei mir nicht, Versuch fehlgeschlagen. Aber ich hab es eben jetzt mal angetestet.
Wieder was dazu gelernt.

Wie läuft es denn bei Dir?
Habt ihr schon entschieden wo es hingeht oder habt ihr den Wechsel schon hinter euch?


@Djamba:

Autsch, Du arme Maus, Wassereinlagerungen in den Beinen ist sooooo kacke. Damit läuft es sich so schwer und weh tut es zum auch noch.
Vielleicht lagerst Du grad was ein um besser entgiften zu können (das wäre die gute Alternative) die schlechte wäre, es hängt mit den blöden Knoten in der Leiste zusammen.
Oder eben der Mond – da ja Donnerstag Vollmond ist, da lagern wir Mädels wie gesagt schon mal ganz gerne ein.
Versuch es mal mit etwas mehr Brennnessel- oder Goldruten-Tee, das hilft beides gut.

Ich drück Dir die Daumen das es schnell wieder weggeht.

2 Uhr nachts (jetzt fehlt mein „yikes-Smilie“, der ganz große Augen macht die Dir entgegen kommen).
Wär ich ein Bayer würd ich sagen: Bist Du narrisch???
Da geh ich ja meist grad gut in die Schlummerbox.
Aber wie Du schon sagst – alles Gewohnheit. Und der Vorteil, um die Zeit ist die Welt noch so friedlich und still. Hat auch ihre Vorteile. Und „Wauzi“ wird schon auf Dich Acht geben (hoffe ich mal).

Die Sympathie kann ich wirklich nur so zurückgeben. Und das habe ich eigentlich selten. Bin ein „mürrischer“ Kauz, checke erstmal ab, taste mich ran. Gebranntes Kind, weißte?
Und auch ich wiederhole gerne, ich such gern, bin wahrscheinlich der einzige Rentner in Deutschland der sagt: „Ich habe Zeit, wenn nicht ich, wer dann????“, also suche ich gerne für Dich.
Wenn Leute das so beflissen aufnehmen immer gern, wenn ich merke die sind einfach nur faul und lesen das eh nicht, die interessiert es einen „feuchten Kehrdreck“, naja, dann kann ich auch anders.

Du wirst lachen, aber gerade diese Steilstellung durch die Heels haben sogar, durch die Bank weg, alle Orthopäden zwischendurch empfohlen.
Aber ich gestehe ganz ehrlich, ich trage sie auch immer seltener und ziehe meine Sporttreter und die Wanderlatschen vor.
Wenn ich Dein Bild aber so hernehme, dann weiß ich warum Du selber bei der Vorstellung in den Dingern laufen zu müssen lachen musst.

Der feste Wille und Entschluss länger zu machen erwächst immer stärker in mir, ich werde Dich aber auf jeden Fall bis zum Ende, und auch gerne darüber hinaus, begleiten.

Facebook, ja da hab ich mich vor Jahren mal wegen meiner ganzen „Metal“-Freunde aus aller Welt angemeldet. Jetzt muss es immer herhalten, da das die kostenfreie Variante ist mit meinen Töchtern zu schreiben. Da ich ja kein Smartphone, und somit auch kein WhatsApp habe ist das halt sehr praktisch.
Wenn Du magst, dann schreib mir eine Kontaktnachricht hier im Fastenforum, oder ich mach das, falls Du die Funktion freigeschaltet hast.
Die hier öffentlich reinstellen möchte ich nicht, und Du brauchst das auch nicht, dafür hat Tonia ja die Funktion freigeschaltet, weil ich genau wegen solcher Fälle genervt hab.

Noch eine Parallele – mein Mann und ich haben auch nach längerer Dauer die schon zusammen waren aus gesundheitlich Gründen meinerseits, quasi aus der Not heraus geheiratet. Ansonsten wären wir heute glaub ich immer noch so zusammen.
Echt krass.

Barbies und Puppen habe ich gerne die Köpfe abgerissen oder die Haare verschandelt.
Mochte auch lieber Fußball oder ordentliche Prügeleien.

Freu mich schon auf Deinen morgigen Post, Du schlummerst jetzt wahrscheinlich schon.


@Ronda:

Hui, ganz tolles Alter
Das ist genau das Alter, wo man die am liebsten in die Wüste schicken würde. Oder aber mit den Betonschuhen im Rhein zum Baden.
Das Schlimme ist, das hält noch eine Weile, leider. Würde Dir gerne was Aufbauenderes sagen, aber meine Mami hat immer gesagt: ich soll nicht lügen.

Über die Dauer hattest Du glaube ich mal zu Beginn geschrieben, ich kann mich zumindest erinnern, Du wolltest nur 14 Tage. Ich dachte halt nur, die Verlängerung wäre möglicherweise einfacher, als die ganzen Versuchungen.
Nur die „kleinen“ Zwischenfastenzeiten, die hab ich wohl überlesen, oder Du hattest die vergessen zu erwähnen?

Aber auf der Jagd nach neuen Rezepten findet man so viele gute gesunde Alternativen, eigentlich mangelt es einem an nix.
Außerdem – Deine Party, Deine Ausrichtung. Die Gäste können ja auch mal was Neues probieren und davon profitieren. Eventuell reißen sie Dir ja die Rezepte aus der Hand????
So ging es mir mit meinem Brot und vor allem mit den Schoko Cookies.

Ich hoffe inständig, dass sich Deine Bronchien jetzt endlich beruhigen und Du mit ihnen in Frieden leben kannst.


@adina:

Ich hoffe Deine Lieblingswanderung war ein voller Erfolg und Du hattest einen wundervollen Tag.

@Caja:

Was macht der Hunger?
Hoffe der ist soweit verschwunden?

******************************

So meine Lieben, ich bin raus, verziehe mich ins Bad und dann auf die „Miss Sofi“ oder ich zocke noch was.








--
*****************************************************************

LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.

Will das Glück nach seinem Sinn, dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin, ohne viel Bedenken.
Jede Gabe sei begrüßt, doch vor allen Dingen:
Das, worum du dich bemühst, möge Dir gelingen !!!
-Wilhelm Busch-

****************************************************************


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 16.08.2016 um 21:32 Uhr
... hat Ronda geschrieben:
Ronda
Ronda
... ist OFFLINE

Beiträge: 396

Hallo G G!

Heute waren die Kids wirklich ok! Eine ist schon wieder unterwegs, um so besser!

Tja, die Feier, ich überlege die ganze Zeit noch, was ich ohne Kuhmilch machen kann, ist halt in 1000000 Sachen drin:
Tomate_ Mozzarella, einem Gemüsegratin als Käse oder Sahne oder Schmand, etlichen Dipps... an die Süßspeisen denke ich gar nicht, die esse ich so kurz nach dem Fasten eh nicht.
Wird schon klappen, vielleicht auch besser, wenn ich selbst gar keine große Auswahl habe. Freue mich sehr fürs dich, dass du wieder spiegeln kannst!!!! Da ich immer noch im Garten ackere, ist das nach wie vor meine Ausrede, nicht zum Sport zu gehen, bin echt jemand, der immer die besten Ausreden dafür hat. Blöder innerer Schweinehund!!

VG Ronda


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 16.08.2016 um 21:36 Uhr
... hat Cajasophia geschrieben:
Cajasophia
Cajasophia
... ist OFFLINE

Beiträge: 93

Nabend ihr lieben.

Tag 8 ist nun fast zu Ende. Der Hunger geht heute etwas besser, aber weg ist er nicht, nur besser zu ertragen. Wie heute morgen schon geschrieben ist meine Laune auch etwas besser. Nicht nur das, heute mittag habe ich mich dabei erwischt, dass ich grundlos lächelnd da saß. Ungewöhnlich für mich.

Heute mag ich mein Gesicht, es ist endlich etwas schlanker

Jetzt sitze ich auf dem Sofa mit einem frisch gepressten Saft, Mango, Orange Apfel - lecker.


Was echt gut gegen Hunger und schlechte Gefühle hilft ist heiß baden, meinem Kreislauf macht das gar nix, aber ich komme einfach runter, heute waren es glaub ich 1,5 Stunden, hab immer wieder heißes Wasser nachgelassen.

Ich trage mich damit, morgen schon mit dem Fasten zu brechen, weil ich dann einfach mehr Zeit für den Aufbau habe vor der Reise. Allerdings hab ich gar nix zu Hause und auch noch so gar keine Idee womit. Klassisch Apfel oder etwas anderes? Auch für den Aufbau - noch gar keine Ahnung. Hm. Werd wohl mal im anderen Forumsteil schmökern.

Ich denke ich werde vielleicht im September oder Oktober noch mal starten, mit mehr Ruhe und Vorbereitung und dann auch länger. Mal sehen, wie sich bis dahin das mit der Ernährungsumstellung macht.

Schön ist, dass wir uns paralell gerade mit der Verringungerung von Plastik und Plastikmüll und unserem Haushalt beschäftigen, d.h. wir werden einfach auch viel bewusster einkaufen müssen, das wird sicher auch einiges ausmachen im Ernährungsverhalten. Weniger Fleisch weil teurer, Gemüse nur noch Bio ausm neuen Bioladen um die Ecke, Nudeln selbst machen und und und da ist so vieles möglich und nötig.


Mehr mag ich gerade nicht schreiben, ich wünsch euch ne gute Nacht.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 16.08.2016 um 22:33 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Einen schönen Abend nochmal.

Muss noch so einiges loswerden, schäume grad über vor „G“edanken, womit ich dann heute einfach schon den Buchstaben „G“ nachschieße.
Also:

Gedanken – durchströmen einen beim Fasten ja in unglaublicher Art und Weise, meist schöne, manchmal auch weniger schöne

Gefühle- auch da, positive wie negative gehören zum Fasten dazu, man könnte es auch Gefühlsachterbahn nennen

Geduld – muss man manchmal aufbringen um die Ruhe zu bewahren und sich vor Augen zu führen, wozu mache ich das alles eigentlich, was soll mir das bringen

Gewohnheiten – man kann sich gute neue antrainieren, bereits vorhandene weiter ausbauen und schlechte ablegen, kein Zeitpunkt für einen Wechsel ist günstiger

Grenzen – man kann sie antesten, ausreizen, überschreiten, man lernt sich selbst ganz neu kennen, traut sich auch sie eher anzugehen, weil man merkt wie viel man eigentlich schafft, leisten kann, wozu man fähig ist

Gesundheit – verändert sich schlagartig durch das Fasten, man bekommt ein ganz anderes Denken über Essen, Bewegung, Alltagsdinge für die man sich nie auch nur einen Deut interessiert hat

Gewicht – für Viele ein zentraler Dreh- und Angelpunkt, nur ohne Veränderungen werden sich diese Träume schnell in Luft auflösen

Gelassenheit – überkommt einen von ganz allein, ab einem gewissen Punkt

Geschmack – der sich total verändern kann durch das Fasten, umschwenkt, man Dinge zu süß, salzig, sauer, bitter findet, oder nach dem Fasten gar nicht mehr mag

Genug, fürs „G“, obwohl ich endlos weitermachen könnte.

Beim Laufen überkamen mich natürlich auch wieder unendlich viele Gedanken, wobei es zum Ende hin wirklich meditatives Laufen war.
Einer dieser Gedanken kam mir, da ich ja derzeit nicht in meinen Wald kann, ohne aufgefressen oder übelst zerstochen/zerbissen zu werden, heute beim entlanglaufen der „Straßenstrecke“.
Auf einem besonders langen Stück komme ich dabei an einer Pizzeria, einem Griechen, einer Eisdiele, einem Chinesen, einem Café und 2 Bäckereien vorbei. Ganz ehrlich, genussvoll sauge ich diese Gerüche auf, ohne Schmacht oder Traurigkeit irgendwas zu verpassen. Ich labe mich daran, es riecht einfach nur herrlich.
Auch wenn Männe kocht, eben habe ich meine Nase tief über den Teller gehalten, inhaliert und genossen. Besonders weil Zwiebeln und Speck mit in der Pfanne waren, die 2 „Geruchstodsünden“ schlechthin.
Ich finde nichts riecht leckerer und intensiver. Auch wer nicht kochen kann, wenn man diese 2 Zutaten in die Pfanne gibt, es riecht nach Meisterkoch!

Weiterhin fiel mir auf:
Dinge auf die man sich auch immer verlassen kann: Männer.
Ob auf dem Traktor, dem LKW, im KFZ, Fahrrad, selbst zu Fuß, jung oder alt, dick oder dünn, egal welche Nationalität, sie haben alle heute freundlich gelächelt, mir hinterher geschaut. (Haben sich wohl gedacht, wie kann die bekloppte Alte bei den Temperaturen mit Hanteln durch die Gegend laufen! Vor allem, wenn man dann wie ich auch noch beim Laufen Armtraining mit den Hanteln macht.)
Nee, mal ehrlich, ihr kennt das alle selbst. Am zuverlässigsten sind Bauarbeiter, Dachdecker, Straßenbauer, generell die Handwerkerfraktion.
Geht es dir mies, geh raus, an denen vorbei, es ist so sicher wie das Amen in der Kirche, wenn man nicht aussieht wie Quasimodo werden sie dir hinterherpfeifen.
Ja, auf die ist Verlass. Ein Hipp hipp hurra! auf die Männer.
Das hat ein kleines bisschen die Seele gestreichelt (gebe ich ja zu), mag ich doch den eigenen Anblick mit der Kneipenschlägereischnute so gar nicht.
Aber auf die Entfernung haben es die meisten wohl gar nicht gesehen.

@Ronda:

Ich freu mich, dass die Kids heute okay waren. Das macht das Fasten um so vieles leichter.

Wegen der Feier und den Speisen:
Das Wetter ist doch herrlich, eine bunte Auswahl verschiedener Salate, Gemüsespieße Grillen (vorausgesetzt du bist die einzige Vegetarierin bei euch). Anstelle von Grillkäse machst Du Grilltofu, bunte Obstsalate sind auch immer ein Hingucker, und statt Sahne oder Schmand nimmst Du Soja-Joghurt oder machst „Kokossahne“, hat dann nochmal einen extra Touch karibisches Feeling.
Viele Backrezepte findest du ebenfalls komplett paleo, also ohne Milch, Ei oder Getreide – und ich muss sagen, sie schmecken göttlich.

Die Auswahl ist trotzdem unglaublich riesig, Du wirst es nicht glauben, ehrlich. Am Anfang hab ich auch gedacht, ach Du scheiße, auf was muss ich jetzt alles verzichten??
Findige pfiffige Mitleidene haben sich da so unglaublich viele tolle Dinge einfallen lassen, es wird Dir an nichts mangeln.
Nur ist das jetzt natürlich alles recht kurzfristig, das ist natürlich das einzig Blöde.
Aber ich bin sicher, Du wirst das Dingen trotzdem rocken!

Gartenarbeit ist doch auch sehr intensiver Sport, also wenn Du keinen Minigarten hast, dann verbrennst und betätigst Du da „allround“ jede Menge Muskeln. Also, sei nicht zu streng, besser als gar nichts.


@Caja:

Na immerhin war Dein Hungermonster heute nicht ganz so gemein zu Dir und Du konntest es halbwegs im Käfig eingesperrt oder zumindest an der Kette halten.

Muss grad echt Schmunzeln – ja, ist total genial wenn man einfach lächelnd da sitzt, es einem gut geht, man eins ist mit der Umwelt und sich.
Diese Haltung wird vieles verändern, wenn Du selber mit Dir im „Reinen“ bist, Dich magst, Dich annimmst, nicht selbst dauerhaft unter Druck setzt und Dich fertigmachst, dann wird es vielleicht auch mit dem Kinderwunsch von ganz alleine „fluppen“, wenn man quasi gar nicht mehr dran denkt (ist ja schon bei vielen Leuten so gewesen).

Uff, heißes Baden könnte ich momentan gar nicht, mir lief heute bei meiner Laufrunde die Brühe echt eimerweise.
Duschen gehe ich derzeit bei zarten 32-35 Grad. Sonst sind es locker 42-43 Grad.
Aber ist doch genial, wenn Du einen Weg gefunden hast das Hungermonster und miese Gefühle zum Schweigen zu bringen.

Nach der Arbeit kannst Du morgen doch bestimmt was einkaufen, oder? Oder Dein Männe vielleicht?
Du musst ja nicht am Morgen das Fasten brechen, der Mittag oder Abend gehen ja genauso.
Ob es nun der Apfel, oder eine Mango, oder diverse Gemüse sind, Joghurt mit Leinsamen
– ist doch wurscht. Hauptsache es ist was, was Du auch sonst gut verträgst, schmecken wird Dir vermutlich erstmal alles.
Tonia hat hier auch eine Plan, und unter der Rubrik Aufbau findest Du auch diverse Vorschläge und Tagebücher, aber hast Du ja auch schon selbst festgestellt.

Auch bei Dir, genau wie bei Ronda, ist halt nur das Kurzfristige etwas holprig. Aber Du bekommst das hin, da bin ich sicher.

Das nächste Fasten wirst Du ganz anders angehen, anders planen, auch vielleicht dann anders genießen.
Bis September bin ich ja auch noch dabei (offizielles Ende wäre ja der 4te). Mit der Verlängerung könnte es aber auch gut noch den halben September werden, der ganze wohl eher nicht.

Eure Umstellung im Haushalt kommt Dir da garantiert absolut entgegen.

**************************************

So – gut’s Nächtle ihr Lieben, ich bin raus für heute.




--
*****************************************************************

LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.

Will das Glück nach seinem Sinn, dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin, ohne viel Bedenken.
Jede Gabe sei begrüßt, doch vor allen Dingen:
Das, worum du dich bemühst, möge Dir gelingen !!!
-Wilhelm Busch-

****************************************************************


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 16.08.2016 um 22:50 Uhr
... hat Bremerin geschrieben:
Bremerin
Bremerin
... ist OFFLINE

Beiträge: 164

"Aber ich meine mich zu entsinnen, Du hast mal gesagt, Du liest das meiste nur „oberflächlich“ durch, ist Dir zu viel Text"

großes Kino -
Du bist ein großer Gewinn Gartengnom, hier für den Bereich jedenfalls und ich bin jetzt wieder angefixt - Donnerstag ist Vollmond, das bedeutet für mich immer leichteres fasten wenn abnehmender Mond -

wenn ich lese, was ihr so durchlebt und ich quake rum wegen NIX, na bitte Fräulein Bremerin ... Klappe zu ...



Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 17.08.2016 um 04:06 Uhr
... hat helenna geschrieben:
helenna
helenna
... ist OFFLINE

Beiträge: 287

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von helenna am 17.08.2016 um 04:41 Uhr ]

Hey,

Ich hatte gesagt, ich lese das meiste nur oberflächlich durch? In welchen Zusammenhang sagte ich das? Ich meine, ich glaube irgendwie nicht, dass ich sagte "Gartengnom, unsere Konversationen lese ich generell nur zu 50% weil du laberst einfach zu viel" . Aber seis drum. Aus irgendeinem Grund passte dir - und auch anderen hier - dieser Seitenhieb. Wenn ich dich irgendwann mal verärgert habe, dann tuts mir leid. War nie meine Absicht. Bisher dachte ich, wir hätten Zeiten echt guter Unterhaltung gehabt - und eben Zeiten, wo keiner oder nur einer hier war.
Weshalb ich schrieb, dass es bei dir fluppt ist ganz einfach. Sicher liest man deine Tiefs, deine Probleme. Aber auch deine Hochs. Aber, viel wichtiger: im Fazit lese ich genau eins als Außenstehende. Du ziehst es durch. Tag für Tag. Das meinte ich mit "fluppt". Nicht, dass jeder Tag ein Fastenhoch oder ein Tage des absoluten Wohlbefindens ist. Das ist es bei dir nie - wie sollte es auch bei deiner Geschichte. Soviel hab ich dann doch in der Vergangenheit mitgenommen.
Und ich lese auch, dass du dich "beschwerst", dass bisher kein Fastenhoch in Sicht ist. Aber: Dir es aber doch stimmungsmäßig sehr gut geht. Und ich weiß eben auch aus vielen vielen Unterhaltungen mit dir, dass du manchmal das Große Ganze nicht ganz sehen kannst bzw. willst und dich zu sehr in den kleinen "Negativitäten" vergräbst - das Fasten betreffend. Und daher wollte ich dir mit dem Kommentar "dass es doch fluppt" nur sagen " "hey, das Große und Ganze sieht doch wieder ganz so aus, wie du es geplant hast. 42 Tage Fasten durchbringen. Und das wird dir gelingen" Für die allermeisten hier - mich eingeschlossen - ist das eine Zeit, die einfach mehr oder weniger undenkbar ist.
Also, nichts für ungut. Und diesen Beitrag nicht falsch verstehen


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 17.08.2016 um 09:04 Uhr
... hat Ronda geschrieben:
Ronda
Ronda
... ist OFFLINE

Beiträge: 396

Moin, moin!
Heute geht los! Eben habe schon eine halbe gepresste Grapefruit, lecker!!!
Mittags oder ja nach Lust werde ich meine obligatorische Zucchini dünsten, das ist immer so sommerlich mit den vielen Gewürzen frisch aus dem Garten....

Danke für die Tipps GG, werde mich in Ruhe einlesen, aber sie gesagt, vielleicht ist es gut, wenn ich bei der Feier selbst keine große Auswahl habe.

VG Ronda


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 17.08.2016 um 13:49 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Mahlzeit

Fastentag 24 von 42+? – oder aber: „Hui, heute spielen die Augen verrückt.“


Kindelein blockiert heute den Rechner – muss Bewerbung schreiben, daher melde ich mich erst jetzt.

0,6,8,9 – sieht alles gleich aus, ich muss mächtig die Augen zusammenkneifen, mich super anstrengen irgendwas zu erkennen. Spielt wohl ein wenig der Augeninnendruck verrückt. Aber Auch das kenne ich ja vom Fasten, irgendwann reguliert sich das, wird sogar besser als vorher. Beruhigend, von anderen Fastern kenne ich die gleiche Problematik.
Also kein Grund zur Sorge.

Ich habe herrlich geschlafen. Wie sehr sich die Schlafqualität doch gleich verbessert, wenn man ein wenig Sport gemacht hat, sich verausgabt habt, sich bewegt hat (in welcher Form auch immer, auch Gartenarbeit zählt Ronda – Haushalt und Kinder sowieso)

Tatataaaaaaaaaa, heute endlich wieder nicht mit dem Strohhalm meine Getränke zu mir nehmen, ich wusste gar nicht mehr wie toll sich das anfühlt. Ja, „Enjoy the little things in life“ – Regel Nr.32, wie Woody Harrelson in „Zombieland“ so schön zu verkünden weiß.
Ja, er hat soooooooooo recht, und überhaupt in dem Film ist er wohl heißer als heiß
Also scheiß ich auf die Boxer- oder Kneiperschlägeroptik, und genieße das Gefühl wieder die Lippen an einen Tassenrand bringen zu können. Ja, in der Unterlippe fehlt noch das Gefühle, aber manchmal werden Gefühle auch überbewertet – who cares.;-?

Die Sonne scheint, meine Laune ist gut, Sport heute wohl auch wieder auf dem Plan. Mein Körper fühlt sich langsam leichter und geschmeidiger an, ein wenig generalüberholt. Zu Beginn fühlte sich alles so zäh und schleppend an, wirklich zäh, gerade die Oberschenkel und die „goldene Mitte“, jetzt wo die ganzen Schlacken raus sind fühlt sich das Laufen komplett anders an.
Lachen und Grinsen, Gähnen und Quasseln und die ganzen Kleinigkeiten, die man sonst für selbstverständlich hinnimmt, die ich die letzten Tage mit meiner eingefrorenen „Botox-Schnute“ nicht konnte, funktionieren wieder fast normal.
Hach, das Leben kann doch schön sein.

Wenn morgen der Vollmond überstanden ist, er sich langsam wieder schmälert, dann klappt das Fasten sogar noch besser, zumindest ist es bei mir erfahrungsgemäß so.

Donnerstag freue ich mich schon unglaublich auf einen anstrengenden vielbeschäftigten Tag. Werde mich schon morgens auf die Socken machen, zu meiner Mutter düsen. Mit ihr und dem Hund (eventuell Hunden) gehen, danach meine Große besuchen, mittags noch mal Hunderunde, danach Einkauf mit Muttern und als krönenden Abschluss lasse ich meine Kurze da. Sie vertreibt „Oma“ die Zeit wenn „Opa“ auf Kegeltour ist. Zwei Fliegen mit einer Klappe.

Von daher wundert/sorgt euch nicht, wenn ich Donnerstag früh wahrscheinlich nicht schreiben werde, ihr nix von mir lest, wird dann wohl erst Donnerstagabend.

Ansonsten gibt es außer guter Laune, Frohsinn, und viel Gelassenheit nicht wirklich was zu berichten.
Die kleinen Mankos, die vergisst man besser ganz fix, versucht weiterhin sie zu beheben, daran zu arbeiten und genießt das Leben und pfeift fröhlich: „Always look on the bright side of life!“

So, heute ist der Buchstabe „H“ dran:

Heiterkeit – ein herrlicher Begleiter während der Fastenzeit, und natürlich auch im sonstigen Leben

Hoffnung – stirbt bekanntlich zuletzt, man sollte auch immer welche im Hinterkopf haben

Haltung – egal ob körperliche oder geistige, verändert sich bei mir während der Fastenzeit „immer“ zum Positiven

Haut – entgiftet sich super beim Fasten, erholt sich, sieht aber auch zum Ende hin meist sehr „gelitten“ und mitgenommen aus, muss sich dann langsam wieder beim Aufbau aufpolstern


@Bremerin:

Ja fein, in unserer Runde ist noch Platz, bist herzlich eingeladen.

Naja, ich weiß nicht, ich glaube einige Leute finden meine Äußerungen gar nicht so witzig, aber ehrlich - ich habe keine Lust künstlich freundlich sein zu müssen.

"Brave Mädchen kommen in den Himmel - böse überall hin."


@helenna:

Im Zusammenhang mit Fastentagenbüchern hattest Du das geschrieben (meine Wortwahl war sogar noch nett formuliert im Gegensatz zu Deiner eigentlichen Aussage., aber ist auch egal. Hab keine Lust darüber zu diskutieren.
Auch nicht über Satzstellungen oder sonstige Klamotten, vor allem nicht über endlose Gewichtsdebatten.
Werde auch nicht den Verlauf raussuchen, wo Du die Sachen vom Stapel gelassen hast (ja, der existiert noch) ist mir nämlich zu blöde.

Ja, wir hatten eine Zeitlang eine recht nette Konversation, dachte ich zumindest, aber leider gehörst Du zu den Menschen, die sich selbst am wichtigsten nehmen.

Nimm es mir also nicht übel, auf diese Art Konversation habe ich keine Lust mehr, dafür ist mir meine Zeit einfach zu schade.

Ende und aus.

@Djamba:

bist geaddet

Na das liest sich doch super, dass Du so fit bist, dass Du den Mittagsschlaf nicht mehr brauchst.

Wow, ich finde es ja echt unglaublich, wie man sich so umstellen und motivieren kann um diese Uhrzeit fit zu sein.

Deine Brot und Brötchensucht werden wir gemeinsam mit leckeren Alternativen fühlen, versprochen.

Hui, da hört sich die Kindheit ja nicht so drall an, das tut mir sehr leid für Dich.

Das mit der Sympathie ist echt so ein Ding, hab das nie für möglich gehalten, aber meine beste Freundin ist tatsächlich ein Internetbekanntschaft und diese dauert jetzt schon über 11 Jahre.

Hoffe den Beinen geht es jetzt wieder was besser, denke echt bei dir liegt es an den Knoten in der Leiste.

Sorry, bin heute echt kurz angebunden, will ja das die Kurze den Hintern gedreht bekommt.
Heute Abend dann bestimmt ausführlicher.


@Ronda:

Ich wünsche Dir ganz viel Genuss und Freude beim Aufbau, vielleicht magst Du ja ab und zu noch mal reinschauen und berichten (solange es niemanden hier stört, wenn Du von und über Nahrungsmittel schwärmst)

Die Tipps, immer gerne, wenn ich kann, dann weißte doch, dann mach ich das auch. Und bei irgendwelchen Fragen zu irgendwelchen Links, auch da hab ich einiges in petto.

Gutes Gelingen und vor allem viele Gaumengenüsse – es war sehr schön sich mit Dir auszutauschen – Danke dafür.

*******************************

Ich mach mich wieder von dannen und sag mal - bis später. Haltet alle fein die Öhrchen steif und kommt gut durch diesen herrlich sonnigen Tag.




--
*****************************************************************

LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.

Will das Glück nach seinem Sinn, dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin, ohne viel Bedenken.
Jede Gabe sei begrüßt, doch vor allen Dingen:
Das, worum du dich bemühst, möge Dir gelingen !!!
-Wilhelm Busch-

****************************************************************


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 17.08.2016 um 15:40 Uhr
... hat Bremerin geschrieben:
Bremerin
Bremerin
... ist OFFLINE

Beiträge: 164

uff, bester Abführtag ever!!
... na gut, vor dem Lohn haben die Götter das Badezimmer gesetzt - meine Güte - aber ich glaube, so langsam kommt Ruhe in den Darm, jetzt also den hier muckelig sonnigen Tag ausklingen lassen mit Wasser und Tee und später im Bett die Nase in einen neuen Schmöker halten, die erste Nacht ist meist kurz (nicht so kurz wie Deine, Djamba na mal abwarten - ich lese einfach noch mal von vorne hier die Beiträge, das macht Spaß -

Lieben Gruß


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum