Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: 2. Langzeitfasten 2016

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 )

am 17.08.2016 um 18:05 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Hallo allerseits

Da bin ich wieder, gut gelaunt und ausgepowert. Auch wenn es um die Mittagszeit echt brutal ist zu Laufen (oder es zu versuchen).
Aber ich bleibt trotzdem am Ball.
Würde vielleicht doch eher Sinn machen den Hintern früher raus zu bewegen, dazu ist die Nacht natürlich genial oder die ganz frühen Morgenstunden.
Jaja, der frühe Vogel fängt den Wurm. Oder wie auf meiner Tasse steht: Der frühe Vogel kann mich mal!

Unterwegs, ja mal wieder Frischluft fürs Hirn, sind mir logischerweise noch einige „H“‘s eingefallen, wozu mein Hirn heute früh (hatte den Text morgens verfasst, bin aber erst dazugekommen ihn mittags zu versenden) noch nicht in der Lage war. Software noch nicht hochgefahren, quasi.

Himmel und Hölle – sollte man in Bewegung setzen um seine Ziele zu erreichen

Hochachtung – hat jeder verdient, der das Fasten durchzieht, sich selbst diszipliniert, meine haben diese Leute auf jeden Fall

Hilfe – bekommt jeder, der sie wirklich sucht und auch bereit ist anzunehmen, auch wenn man sich oftmals selbst helfen muss

Hochmut – kommt bekanntlich vor dem Fall, daher beginne ich lieber kleinlaut, dann kann weniger schiefgehen

Herpes – oje, wie konnte ich Herrn Herpes vergessen???? nicht das der gute Mann sich nachher noch genötigt fühlt mich besuchen zukommen, weil ich ihn vergessen habe aufzuzählen.

Humor – ist wenn man trotzdem lacht, unverzichtbar, täglicher Begleiter und der Fels in der Brandung – ohne geht gar nichts!

Holland – da ich beim „A“ den hervorragenden Armin van Buuren vergessen habe, erwähne ich ihn halt beim H für Holland, ohne seine Musik fehlt mir der Antrieb, der Treibstoff zum Laufen, ohne seine 140 bpm geht nix, die geben meine Schrittfolge vor – Danke Armin!


@Bremerin:

Ja geile Kiste.
Hihihi, haben wir Dich zu sehr angefixt, Du konntest nicht wiederstehen. Geile Nummer, ehrlich.

Also, Herzlich Willkommen im Club!

Der erste Tag ist immer der beschissenste (im wahrsten Sinne des Wortes), aber jeder Tag bringt Dich weiter.

Ich freue mich Dich dabei zu haben und hoffe Deine Zeit wird super verlaufen.

Ich schick mal ein „Oooohhhhhmmmm“ für Deinen Darm, der soll jetzt friedlich sein, Dich lesen und entspannen lassen, damit Du ab morgen so richtig das fasten genießen kannst.

Viel Spaß noch beim Nachstöbern und einen guten Rutsch ins Fasten.

@Djamba

Hm, sehr seltsam mit den Wassereinlagerungen. Hast Du mit Entzündungen in den betreffenden Gelenken mal zu kämpfen gehabt?
Vielleicht arbeitet sich da gerade etwas auf?

Jo, die Brühwürfel könnten es natürlich auch sein, ich koch ja ganz herkömmliche Brühe – Suppengrün und gut ist.
Ohne Salz, dafür gerne mal mit etwas mehr Pfeffer oder ein paar Hefewürzflocken (Bioqualität und so )

Hauptsache es quält Dich nicht allzu sehr und tut vor allem nicht weh.

Auf die Knoten in der Leiste bin ich nur gekommen, weil die gerne mal die Lymphgefäße Richtung Beine versacken lassen, sich das Wasser dann im Bauchraum staut, das ganze Transportsystem überlastet ist.
Ich schweige dazu, solange Du Dir keine Sorgen machst, mach ich mir auch keine.

Na das mit dem Buch ist doch super, da kannst ja bei Bedarf loslesen. Hoffe es gefällt Dir auch und nützt Dir was.
Es läuft Dir ja nicht weg, irgendwann kommt der passende Zeitpunkt schon.
Ansonsten, leg es Dir aufs „Stille Örtchen“, selbst wenn Du da immer nur ein paar Seiten runterreißt, Vielleicht hättest Du es als Hörbuch bestellen sollen?, beim Walken auf den MP3 oder aufs „Schmachtfon“ und dann vorlesen lassen. Weiß ja nicht ob Du sowas magst. Bei Romanen mag ich das, bei Fachliteratur eher weniger.

*******************************************

Bin erstmal wieder raus, mir ist doch tatsächlich heute das erste Mal etwas fröstelig. Hau mir jetzt den Gummilümmel auf den Leib und die Hot Sox an die Mauken.

Bis später viellecht.




--
*****************************************************************

LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.

Will das Glück nach seinem Sinn, dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin, ohne viel Bedenken.
Jede Gabe sei begrüßt, doch vor allen Dingen:
Das, worum du dich bemühst, möge Dir gelingen !!!
-Wilhelm Busch-

****************************************************************


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 17.08.2016 um 20:47 Uhr
... hat Cajasophia geschrieben:
Cajasophia
Cajasophia
... ist OFFLINE

Beiträge: 93

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Cajasophia am 18.08.2016 um 10:01 Uhr ]

Huhu ihr lieben.

ich habe heute das Fasten mit einer Mango gebrochen, Mittags dann ein mini-Becherchen Yogurth mit Rest-Mango und etwas Honig, heute abend Kürbissuppe mit Yogurth. Alles super hochwertige Bio-Sachen, der neue Bioladen um die Ecke is klasse.

Ich werde verünftig aufbauen und mach mir auch n Plan, wie ich paralell zum Gruppenesse, das natürlich nicht leicht ist, weiter Aufbauen und leicht essen kann.

ICh wünsche euch noch viel erfolg. Ich bin froh, dass es jetzt vorbei ist und hoffe, dass der Effekt ne weile hält. Bis bald mal wieder zum gemeinsamen Fasten


Liebe Grüße
Caja


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 17.08.2016 um 22:59 Uhr
... hat Ronda geschrieben:
Ronda
Ronda
... ist OFFLINE

Beiträge: 396

Hallo zusammen!

Habe auch mein Fasten nach neun Tagen gebrochen, wie meistens mit einer gedünsteten Zucchini mit keckeren Gewürzen und viel Knofi. Abends hatte ich dann 200 gr Sauerkraut mit etwas Schafskäse. Dafür, dass ich Sauerkrautsaft schwer runter kriege liebe ich Sauerkraut?! Komisch. Euch noch viele schöne Fastentage und einen guten Aufbau!!!!!
Danke für den tollen Austausch und bis zum nächsten Mal, bei mir wahrscheinlich wieder so eine Woche pro Monat...
VG Ronda


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 18.08.2016 um 08:14 Uhr
... hat adina geschrieben:
adina
adina
... ist OFFLINE

Beiträge: 42

Guten Morgen!
Und wieder einen Tag mehr.

Mein Wanderung scheint einen Muskelzuwachs gebracht zu haben.
Ich konnte heute weiter laufen als sonst und länger auf dem Trampolin springen.
So kann es gern weiter gehen.

Leberwickel habe ich gestern vergessen.
Heilerde kann ich im Moment nicht ab.

Sauerkrautsaft hatte nicht den Erfolg, den ich erhoffte und hat zu großem Grummeln geführt.

Mir geht es gut und das freut mich sehr.
So kann es weiter gehen.

Ich bin maulfaul, warum auch immer.

--
Freundlichen Gruß
adina

"Üben des Meidens nimmt Quellen des Leidens.“ Otto Buchinger

Mögen alle erfolgreich sein


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 18.08.2016 um 16:19 Uhr
... hat Bremerin geschrieben:
Bremerin
Bremerin
... ist OFFLINE

Beiträge: 164

ok, Tag 2 - wünschte ich könnte sagen/schreiben Tag 18 - heute day after - glotze Olympia und mache nüschte, ausser Tee und Wasser schlabbern - alles ganz okay - aber auf ner Skala eher ne minus als ne plus - egal -

hier Sonnenschein pur, aber bis auf eine Stunde spazieren und 15min. Trampolin war nix - aber hey -

das nur als Lebenszeichen, was machen die anderen Fastendamen?


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 18.08.2016 um 22:09 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Guten Abend meine Lieben

Nicht böse sein, hab heute keine Lust mehr meinen Roman zu verfassen. Morgen gibt es dann den ausführlichen Nachtrag von heute und natürlich dann auch was morgen so sein wird.

Für heute möchte ich die grauen Zellen im Kopf nur noch "berieseln" lassen und nicht mehr zum Arbeiten zwingen.

Allen eine gute und erholsame Nacht - bis morgen.



--
*****************************************************************

LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.

Will das Glück nach seinem Sinn, dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin, ohne viel Bedenken.
Jede Gabe sei begrüßt, doch vor allen Dingen:
Das, worum du dich bemühst, möge Dir gelingen !!!
-Wilhelm Busch-

****************************************************************


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 19.08.2016 um 06:58 Uhr
... hat adina geschrieben:
adina
adina
... ist OFFLINE

Beiträge: 42

Guten Morgen!
Ich verabschiede mich.

Ich wünsche Euch eine gute Zeit und werde auch mitlesen.


--
Freundlichen Gruß
adina

"Üben des Meidens nimmt Quellen des Leidens.“ Otto Buchinger

Mögen alle erfolgreich sein


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 19.08.2016 um 10:55 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Gartengnom am 21.08.2016 um 09:44 Uhr ]

Guten Morgen allerseits

Fastentag 25 und 26 von 42+? – oder aber: „Heute bin ich ein wenig wattig im Schädel!“


Nachtrag: Fastentag 25

Die Nacht war unruhig, ich habe sehr wenig Schlaf gefunden, erst so gegen 3 Uhr rum wollte das Sandmännchen sich blicken lassen, der Wecker ging aber schon wieder um 6 Uhr.
Zu Hause war ich erst wieder so gegen 20:30 – 20:45 Uhr, bis dahin war der Tag vollgepackt mit Aufgaben, wenig Zeit mal ein paar Minuten zu verschnaufen.
Spaß und eine tolle Zeit mit meiner Mutter hatte ich natürlich, wie immer. Geht bei meiner Mutter gar nicht anders.

Viele andere Dinge sind an dem gestrigen Tag aber nicht so rund gelaufen.
Wovon das relativ wenige Trinken wohl noch das geringste Übel war.

Taxifahrten fürs kleine Töchterchen, Besuch bei der Großen.
Schuh geschrottet, Felge ordentlich geschreddert, GsD ist der Reifen heil geblieben und nicht geplatzt, das bin ich aber auf dem Parkplatz bei Aldi, hatte da eine heftige Auseinandersetzung mit so einem Spinner, dem ich fast jeden Zahn einzeln gezogen hätte. Wäre meine Mutter nicht bei mir gewesen, ich schwöre, es wäre um ihn geschehen gewesen. Dumm, dreist und dann auch noch frech und anzüglich werden, das geht gar nicht. Bin beim Fasten ja total tiefenentspannt, aber der hat mich echt auf die Palme gebracht.
Sei es drum.

Mein Herpes hat nur noch rechts an der Unterlippe eine größere Blutkruste, alles andere ist soweit ganz gut verheilt und kaum noch zu sehen. Mein Fazit: Lysin lohnt sich wirklich, genauso wie das Vitamin E Öl aufgetragen wahre Wunder zu bewirken vermag.

Soweit war ich ganz fit und habe alles gut geschafft, die Hunderunden, die Einkaufstütenschlepperei, die Hitze, den Adrenalinschub, etc.

Weil ich gestern durch den (im Nachhinein) recht anstrengenden Tag echt brennende Augen hatte, müde und ausgepowert war, mochte ich auch nix mehr schreiben.
Seht es mir nach.

Der Buchstabe „I“ wäre fällig gewesen, keine Ahnung war mir gestern dazu eingefallen wäre, heute fällt mir dazu ein:

Ignoranz – kotzt mich an, aber viele Menschen scheinen damit super leben zu können

Idiotie – scheint ein freundlicher Begleiter meinerseits zu sein, komme mir nämlich derzeit wie der größte Hornochse auf diesem Planeten vor

Ideologien – irgendwie hab ich manchmal das Gefühl, ich stamme von einem anderen Planeten, kann die Einstellung und Ansichten einiger Personen einfach nicht nachvollziehen, vielleicht bin ich ja doch ein Alien?

Irrsinn – war es vielleicht meinerseits zu glauben, man könnte vergangene Dinge wieder bereinigen, dass Zeit einige Wunden heilt und verschließt

Man sieht glaube ich ganz gut – heute ist die Stimmung recht nachdenklich, ich stelle Vieles in Frage.

Fastentag 26

Die Nacht war ebenfalls nicht wirklich erholsam und prickelnd. Somit startet der Tag auch nicht wirklich erholsam und heiter.
Ich würde schon fast behaupten, es sind die schwierigsten Umstände, unter denen ich jemals gefastet habe.

Zwar bin ich gestern recht schnell ins Land der Träume geglitten, war aber auch genauso nach kurzer Zeit wieder hellwach. Klatschnass geschwitzt (so wie schon die Nacht davor), getrieben von einer inneren Unruhe.

Man kann mir Vieles nachsagen, lasse ich mir gefallen, über mich ergehen, nehme es hin, jeder hat halt andere Ansichten.
Aber wenn ein Attribut so gar nicht zu mir passt, dann ist das Unehrlichkeit. Das ist für mich auch das Schlimmste, was ein Mensch mir antun kann, mich anlügen.
Das ist wohl auch der Punkt, warum ich wohl diese Nacht dann wieder aus dem Schlaf gerissen wurde, vieles überdenken musste, mit dieser inneren Unruhe zu kämpfen hatte.

Ich werde eine Entscheidung treffen müssen, das ist mir klar. Das Problem ist nur, was richte ich damit an?

Eigentlich könnte, sollte und müsste es mir egal sein, wenn es die richtige Entscheidung für mich ist. Aber so ein Charakterschwein kann ich einfach nicht sein. Auch wenn es die betreffende Person vielleicht sogar mehr als verdient hätte, mein Leben fast komplett ruiniert hätte.
Ich hadere, will nichts überstürzen. Bin mir leider der vollen Tragweite bewusst.
Aber das gehört glaube ich alles so gar nicht wirklich hier hin. Sorry.

Wie gesagt, die Nacht war sehr verschwitzt, die Zunge ist morgens immer wieder mal arg belegt, irgendwas arbeitet da entgiftungsmäßig also noch auf Hochtouren, die Augen treiben immer noch „lustige“ Spielchen mit mir.
Die Verdauung läuft spontan und reibungslos, Hunger – was ist das? (unter den derzeitigen Umständen würde ich ohnehin nix runterbringen) , an Körperkraft mangelt es nicht, nur eben diese Unruhe.
Vielleicht hängt die Unruhe auch ein bisschen mit den Hormonen zusammen, gerne möchte ich mir das einreden, Sonntag wäre/ist „rote Woche“.
Dafür muss ich aber sagen, die Brüste spannen kaum (merke ich beim Fasten meist nix von, sonst bringt mich dieses Spannungsgefühl um), die Wassereinlagerungen sind, im Gegensatz zu sonst, vernichtend gering und auch der übliche Rückenschmerz, der mich sonst qualvoll begleitet, kaum vorhanden.
Der Vollmond (GsD nimmt er ja jetzt wieder ab) hat wohl den letzten Rest dazu getan.

Trotzdem fühle ich mich heute recht ausgelaugt, bin weinerlich (sonst gar nicht meine Art), aber weniger vom Körper als von Kopf her.
Ich weiß ich muss nachdenken, mich mit Dingen auseinandersetzen, will aber nicht. Das klassische, ich möchte am liebsten die Augen zumachen und so tun, als gäbe es diesen ganzen Mist gar nicht, denke mir: „bitte nicht wieder den ganzen Mist nochmal“ durchleben zu müssen, merke aber, ich bin auf dem besten Weg dahin.
Was logischerweise überhaupt keine Lösung ist, das Ganze nur noch schlimmer macht.
Verständlicherweise möchte mich mein Körper damit schützen, verhindern, nochmals aufgrund von seelischem Stress, in weniger als 2 Monaten 20 kg Gewicht einzubüßen, wie vor 6 Jahren (könnte ich mir derzeit auch gar nicht leisten, damals ging das ja).


Ich glaube fast, ich bin heute nicht wirklich der richtige Gesprächspartner hier in der doch recht fröhlichen Runde, sorry dafür. Werde vielleicht heute ein wenig auf Tauchstation gehen, mich sammeln und in mich gehen.
Nehmt es mir bitte nicht übel.

@Caja und Ronda:

Ich wünsche euch einen genussvollen und entspannten Aufbau, es war sehr schön sich mit euch auszutauschen. Viel Erfolg und alles Liebe und Gute, vielleicht bis zum nächsten Mal.

@adina:

Verabschieden? Baust Du auch auf?
Auch Dir dann gutes Gelingen und ebenfalls alles Liebe und Gute und eine schöne Zeit.

@Bremerin:

Ruhig Blut – heute bist Du schon bei Tag 3.
Das hört sich doch auch schon viel besser an, oder?
Aus Deinem „minus“ wird bestimmt in den nächsten Tagen ein fettes „plus“. Hab ein wenig Geduld.
Du weißt doch, aller Anfang ist schwer und Gut Ding will Weile haben.


@Djamba:

Oha, Du arme Maus, ich weiß genau wie Du Dich fühlst. Den Boden unter den Füßen weggerissen bekommen, das trifft es glaube ich am ehesten, oder?

Bitte, bitte – nicht verzweifeln!!!!! Es liest sich auf den ersten Blick wirklich schlimmer als es ist – ehrlich!!!!

Ja, dank der lieben DGE haben bestimmt nahezu 90% der Bevölkerung eine völlig falsche Vorstellung von gesunder Ernährung, das ist es ja, was den guten Dr. Strunz so auf die Palme bringt. Was er seinen ganzen Kollegen zum Vorwurf macht.

Aber wenn Du den ersten „Schock“ und „Schreck“ überwunden hast, dann stellst Du fest – so krass wird die Umstellung gar nicht.
Es gibt etliche wohlschmeckende Alternativen, und auch Dein Äpfelchen und Deine Möhre, Du wirst nicht ganz auf sie verzichten müssen. Es kommt immer nur auf die Menge an, und auf den Verbrauch (also die Verbrennung)
Ganz interessant wird für Dich vielleicht auch die Lektüre und die ganzen Bücher vom Strunz (mein Gott, man könnte meinen er bezahlt mich für die Publicity, aber er hat halt echt Ahnung).

Ich hatte, wie oben bereits erwähnt, eine tollen Tag mit meiner „Mum“, erlebnisreich war er auch, vielleicht sogar zu sehr.
Trotzdem danke für die guten Wünsche und Deiner fortwährenden Anteilnahme. Das gibt mir echt Halt derzeit.

******************************************

Ich bin erstmal raus, mich wie gesagt sammeln und wieder ein wenig Fassung finden und bewahren.

Allen einen herrlichen Freitag und einen guten Start ins Wochenende.




--
*****************************************************************

LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.

Will das Glück nach seinem Sinn, dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin, ohne viel Bedenken.
Jede Gabe sei begrüßt, doch vor allen Dingen:
Das, worum du dich bemühst, möge Dir gelingen !!!
-Wilhelm Busch-

****************************************************************


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 19.08.2016 um 14:08 Uhr
... hat Bremerin geschrieben:
Bremerin
Bremerin
... ist OFFLINE

Beiträge: 164

wow Fastenriesin, das liest sich sehr emotional - und ähm, ein Attribut was für Dich wohl nie gelten wird, das ist Unehrlichkeit!

hab natürlich keine Ahnung, was genau Dich da gerade so umtreibt, beschäftigt, aus den Schlaf reisst - vielleicht ist es ja auch wieder etwas ruhiger geworden?

für mich ist es heute ein guter Tag, klar noch das rummaulen in den Gedärmen und auch sonst noch nicht so großartig, aber hey - alles gut, eben etwas langweilig, aber soweit so gut - freu mich auf hoffentlich eine lange Fastenzeit (bei mir ist lang alles über 14 Tage) Kreislauf auch ganz okay - naja - so semi halt alles, kein Grund zum jaulen -

bin FROH! das angegangen zu haben, danke an die Inspiration in dieser Truppe


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 20.08.2016 um 10:16 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Gartengnom am 21.08.2016 um 09:45 Uhr ]

Guten Morgen

Fastentag 27 von 42+? – oder aber: „That’s life I guess!“


So hat es zumindest Billie Holiday gesungen.
Obwohl ich ja im „Metal“ zu Hause bin – ich liebe die Stimme dieser Frau – göttlich!!!
Wenn ich bedenke was diese Frau so alles hat „erleben dürfen“, dann werde ich ganz kleinlaut, komme mir albern vor, meine „Miniproblemchen“ so aufzubauschen.

Mit „Metal“ habe ich auch gestern versucht meinen Kopf frei zu bekommen, hat nicht wirklich was gebracht. Aber die Gespräche mit meiner Mutter, meiner besten Freundin und später dann mit meinem Mann, die haben mir ein ganzen Stück weiter geholfen, alleine drüber zu reden sorgt bei mir für Klarheit, verschafft mir Luft und ich weiß dann meist wie ich weiter verfahren werde.
(an dieser Stelle auch danke an Djamba – Deine Worte taten mir auch sehr gut, vor allem Deine Einstellung und Ansicht)

Heute bin ich schon viel ruhiger, nicht mehr so angreifbar, gefasster.
Und das, obwohl ich gestern Abend noch eine Hiobsbotschaft von meiner Kleinen bekam, da ist wohl einiges schiefgelaufen. GsD hat sich ihr Seelenleben sehr stabilisiert, sie hat eben kein Rückgrat wie ein Gummibärchen.
Männe war auch sehr neben den Schuhen, das „Rauchen aufhören“ stresst ihn sehr, dazu noch der ganze Mist mit den „lieben Kinderchen“, das war wohl zu viel, erst ein bisschen Wein, dann ein paar „Kurze“, von den einer wohl schlecht war und er dann ziemlich blau.

Ich hatte also einen sehr tollen Abend und gelungenen Einstieg ins Wochenende.

Aber ich kenne das ja schon, meist kommt beim Fasten immer von irgendwoher so ein Klopper. Wie gut, dass ich keine Frau mit schmalem Kreuz bin, bei mir passt einiges drauf.
Wie oben eben halt in der Überschrift geschrieben – that’s life I guess! So ist das Leben eben.
Es geht immer weiter.

Von der Fastenfront gibt es nicht wirklich was Neues zu berichten, es läuft eben. Die Gesundheit macht sich mehr und mehr (denke ich zumindest, teilweise krieg ich das nicht so mit, hab zu viel drum herum um die Ohren).
Ist aber auch nicht weiter schlimm, alles was nicht tötet härtet ab.

Nur das Wetter lässt halt pünktlich zum Wochenende arg zu wünschen übrig – Arbeitgeberwetter eben.
Aber auch das ist mir ziemlich egal, kratzt mich nicht wirklich.

Einigermaßen gelassen und gefasst lasse ich das Wochenende einfach mal auf mich zukommen, werde sehen was alles so kommt und passieren wird, ändern kann ich es eh nicht, muss nehmen was kommt und das Beste draus machen.

@Bremerin:

Vielen lieben Dank für das nette Kompliment.
Ebenfalls Danke für die Anteilnahme, zwar hat sich die Situation nicht verändert, aber meine Haltung und mein Gefühlszustand.
Somit ein klares JA, es ist ruhiger, weil ich die Aufregung nicht zulasse, mir denke, nein, tut mir nicht gut, bringt eben halt auch nix.
Aber dazu war ich gestern eben leider nicht in der Lage.

Dein gestriger Tag hört sich so nach: nix Halbes, nix Ganzes an. Nicht Fisch, nicht Fleisch. Aber immerhin halt auch nicht total beschissen. Und das ist ja auch schon was.
Heute ist es bestimmt schon besser, geht aufwärts.
Guck mal, heute ist schon Tag 4, ich sage mir dann immer, Woche 1 ist fast rum.


@Djamba:

Och menno, hoffentlich hab ich mit meiner „Scheiße“ nicht dazu beigetragen, dass es Dir nicht so gut ging. Das war nämlich in keinster Weise meine Absicht.

Aber laut Statistik ist um Tag 21 eben auch eine Fastenflaute/Fastenkrise möglich, vielleicht hattest Du damit zu kämpfen?
Logischerweise stört einen dann auch die Fliege an der Wand , kenne ich selbst auch, leider.
Dann könnte man vor Wut kochen, wenn der Mann dann auch noch nicht wirklich das Richtige einkauft.
GsD kenne ich die Probleme nicht, kann meinen Kerl blind einkaufen schicken.

Wie gut das Deine Beine heute abgeschwollen sind, Deine Laune wieder besser ist und der Bäcker auch ausgestanden ist. Jetzt kann hoffentlich ein fröhliches Wochenende für Dich beginnen.

Ja, ich habe relativ spät in den Schlaf gefunden, aber dann recht gut und auch traumlos gepennt.
Danke für Deine angebotene Hilfe, vielleicht werde ich bei Zeiten drauf zurückkommen. Aber alleine Dein Verständnis für meine eventuelle Entscheidung, mir diese nicht vorzuwerfen sondern zu verstehen, alleine das tat unglaublich gut. Die meisten können das nämlich nicht verstehen, meinen man müsste alles für die „Höllenbrut“ schlucken und ertragen.
Aber wie war der nette Buchtitel am Donnerstag bei Rossmann auf einem Cover: Einen Scheiß muss ich! Gefiel mir gut.

Es freut mich, dass Du in dem Buch gut vorwärts kommst, vor allem aber, dass Du daraus nützliches Wissen ziehen kannst. Wie gesagt, den guten alten Strunz kann ich Dir auch nur wärmstens empfehlen und ans Herz legen.
Und mein Angebot, meine Hilfe steht.

******************************************

So, hier kämpft sich sogar gerade die Sonne ein wenig durch, vielleicht wird es ja doch noch ein schöner Tag. Ich wünsche uns allen auf jeden Fall einen herrlichen Tag und ein erholsames Wochenende.
Vielleicht bis heute Abend – und vielen Dank nochmal für eure lieben Worte. Das hat mir wirklich geholfen – Danke.




--
*****************************************************************

LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.

Will das Glück nach seinem Sinn, dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin, ohne viel Bedenken.
Jede Gabe sei begrüßt, doch vor allen Dingen:
Das, worum du dich bemühst, möge Dir gelingen !!!
-Wilhelm Busch-

****************************************************************


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum