Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: 3 Wochen Heilfasten ab 23.09.2016

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 )

am 03.10.2016 um 21:35 Uhr
... hat Hellen geschrieben:
Hellen
Hellen
... ist OFFLINE

Beiträge: 1290

Guten Abend Ihr Lieben,

letzte Nacht, oder eher heute Morgen hatten mich nun doch die Träume eingeholt. Völlig planlos bin ich aufgewacht und habe lange versucht zu verstehen, was mir diese Baustelle mit der Personenbesetzung sagen will - außer das ich da noch immer daran zu knabbern habe, ist mir leider kein Licht aufgegangen. Ansonsten ist es mir heute gut ergangen. Ich habe einen Berg Wäsche erledigt, noch Pflanzen ins Winterquartier geholt und mein Lieblingsöl gekocht - Chili, Peperoni mit einer Paprika. Das ist leider viel Arbeit, aber ich brate das ganze Jahr damit. Also ist nun wieder eine Portion "Ernte" verarbeitet. Leider brennen meine Hände trotz zig Mal Händewaschen und cremen immer noch, durch die heißen Tage ist mein Chili vermutlich besonders scharf, und mit dem Händewaschen habe ich alles noch "gut" verteilt.
Fastentechnisch alles im grünen Bereich. Morgen ruft der Wecker wieder früher zur Arbeit, deshalb ist jetzt Schluß für heute.

Ich wünsche uns allen eine entspannte und entspannende Nacht.

Viele Fastengrüße
Hellen

--
Gestern ist vorbei und morgen ist noch weit. Aber heute, nur heute will ich gut zu mir sein und gut für mich sorgen.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 04.10.2016 um 19:48 Uhr
... hat kavra geschrieben:
kavra
kavra
... ist OFFLINE

Beiträge: 103

Guten Abend liebe Faster/innen

Da bin ich wieder. Am Sonntag war's die Schreibfaulheit und gestern die Technik (oder die Natur), die mich am Schreiben gehindert hatten. Aufgrund eines Blitzschlages war mein Internet gestern tot. Heute kam dann der Techniker, der die Reparatur vorgenommen hat. Anscheinend gab es ein gröberes Problem, er hat 1 1/2 Stunden gebraucht. Den Blitzschlag werde ich wohl nie vergessen, das muss in unmittelbarer Nähe gewesen sein, die Scheiben haben geklirrt, bei mir Adrenalin pur!!!

Sonntag und Montag waren gute Tage, und heute wieder ein 6*-Tag. Ich fühle mich sooo gut, abgesehen von einem leichten Schwächeln am Morgen. Energie ohne Ende. Ich habe aufgeräumt, geputzt, gewaschen, geschrieben, eine Strickarbeit begonnen und nachdem ich zwei Tage wegen des Wetters nur "Spazieren" war, bin ich heute wieder richtig gelaufen. Ich habe echte Glücksmomente erlebt, ein Fastenhoch wie noch nie während dieser HFK. Ich habe keine Schweissausbrüche mehr während der Nacht, ich schlafe ausgezeichnet, ich bin ruhig, gelassen, geduldig und ausgeglichen, meine Haut ist weicher und schöner geworden, ich fühle mich leicht und frei.

Hellen, jetzt hab ich es verstanden, Du wohnst sehr schön, eine Galerie zum Geniessen und nicht zum Arbeiten . Die fiesen Träume haben sich noch nicht gezeigt - oder ich kann mich einfach nicht erinnern. Mein Chili setzt jetzt endlich auch Früchte an, der hat im Sommer unter der Wasserknappheit gelitten. Es sind die kleinen sehr scharfen Chilis. Ich lege einen Teil davon einfach in Olivenöl ein, ich liebe scharfes Essen . Würdest Du mir verraten, wie Du Dein Lieblingsöl Kochst?

Euch allen einen schönen Abend und eine gute Nacht ohne böse Träume.
Kavra


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 05.10.2016 um 20:38 Uhr
... hat Lynx geschrieben:
Lynx
Lynx
... ist OFFLINE

Beiträge: 116

Einen guten Abend,
der 20. Tag ist fast vollendet.

Die typische Gelassenheit greift um sich.

Heute hatten wir kalten Ostwind. Weil ich noch meine Tochter fahren musste, hatte ich Zeit ein Stück am See entlang zu gehen und den leichten Sturm zu genießen.
Obwohl die Sonne schien wäre es ohne Mütze und dicke Jacke zu kalt gewesen.

Seit 2 Tagen habe ich den Gemüsesaft teilweise durch gehackte Tomaten ersetzt.
Heute kam noch etwas Ayvar mit dazu. Morgen eventuell etwas Thunfisch.
Ganz wichtig ist für mich immer ordentlich Chili reinzugeben. Das scheint wohl eine weitere Gemeinsamkeit hier zu sein. Den Chili hier selber zu ziehen kappt bei mir nicht so recht.
Deshalb kaufe ich den im Türkischen Laden oder bekomme exotische Sorten von Bekannten.
Eine Carolina Reaper liegt noch in der Küche. Ohne Schmand in der Nähe trau ich mich aber nicht die zu probieren

Das heißt also dass das diesjährige Herbstfasten praktisch vorbei ist.

Insgesamt war es eine gute Fastenzeit unterstützt durch das geniale Herbstwetter.
Mit etwas mehr Sport als sonst wenn ich die Gartenarbeit dazuzähle.
Interessant war dieses Mal, dass ich während dem Fasten Abends leichter Abstand zur Arbeit gefunden habe und wesentlich besser durchschlafen konnte.

Was nehme ich mit und was sind die Ziele in nächster Zeit....

Fasten ist für mich immer eine gute Gelegenheit Gewohnheiten zu reflektieren und zu ändern.
Mit meiner Tochter zusammen möchte ich zumindest in nächster Zeit abends auf Kohlenhydrate verzichten. Das Glas Rotwein abends soll auch wegfallen.
Also mehr Richtung LOGI allerdings mit weniger Fleisch und mehr Hülsenfrüchten, speziell Kichererbsen.

Das nächste Fasten ist schon fest für das nächste Jahr nach Aschermittwoch eingeplant.

Euch noch eine gute Fastenzeit und vielen Dank für den Austausch hier

Lynx

--
Es geschieht oft, daß ein universaler Glaube, ein Glaube, von dem niemand frei war oder von dem sich niemand ohne eine außerordentliche Anstrengung von Vorstellungskraft oder Mut befreien konnte, in einem späteren Zeitalter so greifbar zur Absurdität wird, daß die einzige Schwierigkeit darin besteht, zu verstehen, wie eine solche Idee jemals glaubwürdig erscheinen konnte.
John Stuart Mill (1806 - 1873)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 05.10.2016 um 20:42 Uhr
... hat Hellen geschrieben:
Hellen
Hellen
... ist OFFLINE

Beiträge: 1290

Guten Abend Ihr Lieben,

mir geht es sehr gut. Gestern war ich zum Yoga, heute zum Schlingentraining. Zur Belohnung gab es jetzt einen Tomatensaft. Beim Yoga war mir gelegentlich etwas schwindelig, beim Schlingeln war heute "der Saft (oder die Kraft)" doch etwas weniger vorhanden. Ansonsten alles im grünen Bereich .. naja, kalte Füße - aber bei dem Wetter ...
Kavra ich schneide die Chili, Peperoni und Paprika relativ klein, so daß sie in der Soße nicht extra auffallen. Dann gebe ich das Öl in den Topf, so daß alles gut bedeckt ist, und laß das ganze bei mittlerer Hitze aufkochen. Wenn man dann umrührt, dann rauscht es relativ sehr. Ich lasse dann alles vor sich hin köcheln, bis es beim Rühren kaum noch rauscht. Dann fülle ich alles in Schraubgläser, so daß ich beim Braten auch immer Fruchtstückchen mit dem Öl zum Essen gebe. Das Öl verwende ich im Wok, wo ich fast täglich Gemüse andünste, aber auch zum Fleisch anbraten. Dadurch verwende ich kein Salz, was ich als Nierenkranker meiden soll, habe aber trotzdem scharf gewürzt.

Ich wünsche uns allen noch einen schönen Abend und kommt gut durch die Nacht.

Liebe Fastengrüße
Hellen

--
Gestern ist vorbei und morgen ist noch weit. Aber heute, nur heute will ich gut zu mir sein und gut für mich sorgen.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 05.10.2016 um 20:48 Uhr
... hat Hellen geschrieben:
Hellen
Hellen
... ist OFFLINE

Beiträge: 1290

Hallo Lynx,

dann wünsche ich Dir einen guten "Essensstart" und eine schöne Zeit. Ich werde auch die "klassischen 6 Wochen vor Ostern fasten. Vielleicht liest man sich ja dann.

Ich baue "rotes Teufelchen" an. Die ziehe ich vor und pflanze sie dann aus. Den Samen hole ich immer bei Dehner. Die funktionieren bei mir auf Balkonien prima.

Viele Grüße
Hellen

--
Gestern ist vorbei und morgen ist noch weit. Aber heute, nur heute will ich gut zu mir sein und gut für mich sorgen.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 06.10.2016 um 19:48 Uhr
... hat Hellen geschrieben:
Hellen
Hellen
... ist OFFLINE

Beiträge: 1290

Guten Abend Ihr Lieben,

mir geht es gut, eher blendend. Jetzt sind 2 Wochen geschafft und da ich nur 3 fasten will, bleibt nur noch eine übrig. Der Frost hat sich heute an meinen Füßen "festgefroren", aber das ist bei dem Wetter ja auch kein Wunder. Muskelkater an den Seiten - ich "liebe" solche unüblichen Stellen - wird vom Yoga sein ... naja, der vergeht auch wieder. Sonst gibt es nichts zu berichten. Die Fastenzeit nimmt ihren gewohnten Verlauf.

Ich wünsche uns allen einen schönen Abend und kommt gut durch die Nacht.
Liebe Fastengrüße
Hellen

--
Gestern ist vorbei und morgen ist noch weit. Aber heute, nur heute will ich gut zu mir sein und gut für mich sorgen.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 06.10.2016 um 22:22 Uhr
... hat kavra geschrieben:
kavra
kavra
... ist OFFLINE

Beiträge: 103

Schönen guten Abend

Ja, liebe Hellen, schon sind 2/3 geschafft. Gutes Gefühl. Danke Dir für das Rezept, ich werde es ausprobieren. Ich denke, das Öl darf nicht zu heiss sein, sonst werden die Gemüseteile frittiert. Probieren geht über studieren. Du schreibst Peperoni und Paprika, wo ist der Unterschied? Für mich ist beides dasselbe.

Auch hier, in den südlichen Gefilden, wo ich mich momentan aufhalte, ist von einem Tag auf den andern der Herbst gekommen. Gestern habe ich mich mit Mütze und Jacke zum Laufen aufgemacht. Es blies ein extrem starker Ostwind, 5 bft und bloss 16°. Wenn man in der Sonne sitzt, ist es noch herrlich warm, leide ist vermutlich auch die Meeres-Temperatur gesunken, ich habe es nicht getestet . Morgen soll es ja wieder wärmer werden.

Ich hatte gestern nochmals einen sehr guten Tag, heute eigentlich auch, nur habe ich - vor allem am Morgen - geschwächelt. Ich hatte Hilfe beim Putzen, bald kommt ja mein Mann, zum Laufen blieb dann nicht mehr viel Energie übrig, deshalb habe ich einfach einen langen Spaziergang gemacht und werde morgen eine grössere Strecke laufen

Wenn man gewisse Beschwerden nicht mehr hat, fällt das gar nicht so sehr auf. Meine Gastritis ist verschwunden, schon nach wenigen Tagen. Meine Gelenkschmerzen sind fast weg und mein Blutdruck hat sich normalisiert.

Leider ist die Lust zum "Ausmisten" noch nicht gekommen, es wäre aber dringend notwendig, mal die Schränke und auch anderes auszuräumen....Ich habe ja noch eine Woche Zeit. Ich werde auch nach 21 Tagen abbrechen, dann habe ich vorerst noch zwei, drei Tage Zeit um sanft aufzubauen bis mein Mann kommt. Das heisst aber nicht, dass ich dann in die Vollen hauen werde, sondern nur, dass für mich der wichtigste Teil der Nachfastenzeit vorbei sein wird. Ich bin schon am Ausdenken von leckeren Nachfasten-Gerichten .

Eine gute, ruhige und entspannende Nacht an Alle
Kavra


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 07.10.2016 um 16:14 Uhr
... hat sabs4u2 geschrieben:
sabs4u2
sabs4u2
... ist OFFLINE

Beiträge: 82

Hallo zusammen!

Schön zu lesen, dass es Euch nach wie vor so gut geht!

Lynx, Du scheinst das Fasten nicht obligatorisch mit einem Apfel sondern "schleichend" zu brechen. Finde ich interessant. Wie genau machst Du das? Und herzlich willkommen wieder unter den Essenden!

Unsere Reise war nicht nur "fastentechnisch" ein Abenteuer. Hatte eigentlich alles super gut vorbereitet aber es kommt ja meistens anders als man denkt und schon hat der Gastgeber ohne zu fragen einen Tisch in einem Pub vorbestellt und man findet sich zwischen lauter Steaks und Finger-Food in einer illustren Gruppe von Biertrinkern wieder. Zum Glück gab es auch ein einziges vegetarisches Gericht auf der Karte: Backkartoffel mit Salat. Juhuu! Mein Freund wollte das mit dem Steak aber gerne an Tag 3 ausprobieren. Tja, der Darm hat's ihm nicht gedankt Auch ich habe mir einen Fauxpax geleistet ("nur den einen Chicken Wing ausprobieren, kann doch nicht so schlimm sein") und der hat schon gereicht, dass mir am nächsten Morgen speiübel war. Naja, den nächsten Tag dann mit ganz viel Obst und Gemüse, dann ging's wieder.

Trotzdem, so unterwegs, ist's schwierig. Man kann nicht immer alles so nachkaufen, wie man gerne möchte, vergisst durch die vollen Tage oftmals, ausreichend zu trinken und kommt sowieso total durcheinander mit dem mühsam angelegten Aufbauplan. Man konzentriert sich einfach nicht so gut aufs Essen und wenn man abends von der Wanderung kommt, hat man so einen grossen Hunger, dass man
1. viel zu spät
2. viel zu schnell und
3. viel zu grosse Protionen isst

Dementsprechend war unsere Aufbauzeit v.a. geprägt von Magendrücken und Blähungen Und dann fehlt auch noch der Leberwickel!
Also fürs nächste Mal gelernt: Die Aufbauzeit muss ebenso bedacht und konzentriert von Statten gehen wie die Fastenzeit. Ich brauche auch dann noch viel Zeit und Ruhe für mich selbst.

Leider ist also von der Leichtigkeit nicht mehr viel über. Mein Ausgangsgewicht habe ich auch schon zurück (für mich Federgewicht ist das ja aber etwas Gutes). Jetzt bleibt mir noch das Wochenende, bevor der Ernst des Lebens wieder beginnt. Bis dahin gibt es noch viel zu waschen, zu putzen und zu organisieren. Auch meine Pflänzchen wollen ins Warme umziehen, ist ja doch sehr schnell seeeehr kalt geworden *brrrrrr*

Ich bedanke mich für den netten Austausch hier! Vielleicht schaue ich nochmal rein, mal sehen. Trotzdem wünsche ich Euch schon jetzt noch viel Spass in Eurer verbleibenden Fastenzeit!

Liebe Grüsse
Sabs


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 07.10.2016 um 19:32 Uhr
... hat Hellen geschrieben:
Hellen
Hellen
... ist OFFLINE

Beiträge: 1290

Guten Abend an alle,

mir geht es gut. Ich merke aber jetzt, das das Fasten anfängt Reserven abzubauen. Nach der Arbeit war ich heute so müde, daß ich erst einmal mein Sofa für ein Schläfchen aufgesucht habe, dann ging es wieder. Aber außer frostigen Händen und Füßen geht es mir wirklich gut.
Für den Aufbau werde ich mir jetzt auch meine "alten Essenspläne" heraussuchen und anschauen. Am Montag gehe ich Hefe holen, so daß ich einen Dinkelbrotteig ansetzen werde. Den kann ich dann am Freitagabend backen, so daß ich am Wochenende Dinkelbaguette frühstücken kann. In der Woche gibt es morgens immer Haferflocken mit Obst.
Kavra: meine Peperoni sind schärfer als Paprika und haben auch dünner Fruchtwände, als die Paprika. Vorallem wegen der Schärfe unterscheide ich zwischen den beiden Sorten.
Hallo Sabs, ich brauche für den Aufbau eigentlich mehr Zeit als für`s Fasten. Ich koche dann immer mit viel mehr Lust ... als in der Folgezeit, und esse auch viel bedachter und langsamer. Ich habe auch vor einem Urlaub darauf geachtet, daß ich noch zuhause den Essensbeginn hinbekommen habe. Aber es ist trotzdem bei jedem anders. Ich wünsche Dir alles gute, daß es jetzt noch besser klappt mit dem Essen.

Ja nun, da sind wir die letzte Woche nun zu zweit. Dann wünsche ich uns einen schönen Abend und das wir gut durch die Nacht kommen.
Liebe Fastengrüße
Hellen


--
Gestern ist vorbei und morgen ist noch weit. Aber heute, nur heute will ich gut zu mir sein und gut für mich sorgen.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 08.10.2016 um 00:25 Uhr
... hat kavra geschrieben:
kavra
kavra
... ist OFFLINE

Beiträge: 103

Guten Abend

Spät ist es geworden, ich habe heute ein wenig rumgetrödelt und musste die wirklich wichtige Arbeit am Abend erledigen. Es war wieder ein guter Tag. Bei Laufen zurück, bergauf, fühlten sich meine Beine plötzlich ziemlich schwer an, ich kam trotzdem gut nach Hause. Heute morgen bin ich auf ein Rezept gestossen, das ich gleich ausprobieren musste. Eine Kurkumapaste zum Entgiften. Ich habe sie leicht abgewandelt und am Abend zum Würzen der Gemüsebrühe verwendet. Lecker...Zum Apero wieder frisch ausgepressten Granatapfelsaft. Da lohnt sich die Mühe und die verschmutzte Küche auf jeden Fall. Ich bin immer noch erstaunt, dass die Kopfschmerzen bis auf eine einzige Ausnahme ausgeblieben sind.

Lynx: ich wünsche Dir gute Aufbautage und genussvolles Wieder-Essen. Auf ein feines Glas Wein freue ich mich, darauf werde ich nach den ersten zwei Tagen nicht verzichten.

Hellen: vermutlich werde ich einen Tag weniger als die geplanten drei Wochen weiterfasten, weil ich heute erfahren habe, dass mein Mann ein paar Tage früher kommt, als geplant. Darüber freue ich mich natürlich sehr und auch, wie ich es schon erwähnt hatte, auf das gemeinsame Kochen und Essen. Ich möchte die ersten beiden Tage wirklich geruhsam und bewusst aufbauen, und ich weiss auch, dass ich am dritten Tag noch nicht "normal" essen kann und will.

Sabs: deine Erfahrungen zeigen mir, wie wichtig die Aufbautage sind und dass man mit nur wenig Unachtsamkeit vieles zunichte machen kann. Ich habe das ja selbst schon erfahren.
Ganz zufällig habe ich im TV eine Dokumentation über die Eifel gesehen und an Dich gedacht. Ich kenne die Gegend überhaupt nicht, es scheint dort sehr schön zu sein. Bei mir kam gleich Fernweh auf, obwohl ich mich momentan in der Ferne aufhalte. Auch Dir wünsche ich viel Spass und Genuss beim Essen Es hat mich gefreut, von Dir zu hören, und schau doch noch ab und zu mal bei uns rein.

Meine Augen sind so trocken, ich muss Tropfen reingeben und dann geh ich endlich schlafen.

Euch allen wünsche ich ein superschönes Wochenende.
Kavra


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum