Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Heilfasten ab 8.1. als Heuschnupfen Prophylaxe und gegen die Kilos der beginnenden Wechseljahre

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 )

am 12.01.2017 um 12:11 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 2097

Hallo und guten Morgen,
einen lieben Gruß an alle Fastenden, Neuzugänge und Reinschauende Ihr seid ja so fleißig mit dem Schreiben, was ich ganz toll finde. Ich halte mich heute vormittag etwas kurz, bei mir gibt es auch nichts Besonderes zu berichten. Mein Hugo ist relativ friedlich, ich fühle mich allerdings wenig motiviert mich sportlich zu betätigen. Obwohl ich mir gestern noch vorgenommen hatte, meine Joggingschuhe mal wieder zu erfreuen, sind sie doch im Schuhschrank geblieben. Vielleicht wenigstens heute Abend auf mein Trimmrad anstatt aufs Sofa - mal schauen. Ich habe noch nie einen Einlauf gemacht, Glaubersalz aber auch noch nie genommen, bisher klappte es immer mit Sauerkrautsaft oder eingelegte Pflaumen, werde ich heute auch nach der Arbeit machen, da mein Darm auch etwas träge ist (passt sich mir an). Ich denke aber, dass der Einlauf der bessere Weg ist, weil es schnell passiert, man braucht keinen Vorlauf und man kann sich drauf verlassen, dass die Darmentleerung auch wirklich klappt.
Heute Tag 3 - ich hoffe für uns alle ein guter Tag. Anoli - wie ist es mit Deiner Mutter ausgegangen? Ist sie nun operiert worden? An dem Abend noch wo ihr noch mal hingefahren seid? Alles gut gegangen?
Ich fand es damals auch so herrlich, die Sauna anzuschmeissen, 1/2 Std. warten und dann ging es los mit erst mal 75 Grad, 2. Gang dann schon 85 Grad, dabei fühlte ich mich immer am wohlsten, danach ins warme Bett. Ich hatte früher ein Wasserbett gehabt, es war also immer vorgeheizt. Im Winter nach der Sauna dann ins Bett bis zu den Ohren zugedeckt (gerade beim Fasten) wie schön, diese Erinnerungen werden immer bleiben (ich habe kein Wasserbett mehr und keine Sauna mehr ) .
Es naht so langsam das Wochenende, der Wetterbericht bei uns hört sich nicht so berauschend an, aber wir haben noch keinen Schnee, im Moment scheint sogar noch die Sonne, soll sich aber ab abends ändern.
Habt einen schönen Tag (mit einem friedlichen Schweinehund) und ich finde eure Beiträge total toll und motivierend, sehr interessant, welche unterschiedlichen Erfahrungen doch jeder bei seinem Fasten macht und ausprobiert, was tut mir gut und was nicht. Es gibt nicht nur weiß und schwarz, das absolute A und O. Ich kann z.B. keine 5 - 7 l am Tag trinken, obwohl ich schon denke, dass ich viel trinke, eigentlich ständig, aber wohl in kleineren Schlücken - 3 - 4 l ist das Maximum was ich trinken kann. Tee, Brühe, Wasser, verdünnte Säfte und einen Cappuchino am Tag.....
So nun muß ich aber Schluß machen, die Pflicht ruft.
Bis später
Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 12.01.2017 um 17:13 Uhr
... hat Sonnenblume geschrieben:
Sonnenblume
Sonnenblume
... ist OFFLINE

Beiträge: 214

Hallo zusammen, ach ist es schön ruhig hier , ich komme gerade von meinem ehrenamtlichen Einsatz im Flüchtlingsheim, ich mache dort Hausaufgabenbetreuung mit den Kids, die keinen Ganztagsplatz haben, und ich habe noch nicht die richtige Stellschraube gefunden, um sie etwas leiser zu drehen.....Aber nette Kinder und sehr bestrebt, viel zu lernen, auch wenn Hausaufgaben doof sind, lieben sie die Schule, die ist "besser als Ferien"

Einen Einlauf hab ich auch nie gemacht, obwohl ich schon so lange faste, das kleine Glas Buttermilch auf nüchternen Magen oder ganz zu Not auch Sauerkrautsaft haben immer ausgereicht. Benutzt ihr ein Klistier oder die größere Variante mit Schlauch? Vielleicht muss ich es ja auch mal ausprobieren in einer ruhigen Stunde, wenn alle aus dem Haus sind.

Regenwurm, du hast den inneren Schweinehund so nett mit pubertierenden Kinder verglichen, sehr schön.....Dann wünsch ich mir einen Schweinehund, der nach meiner Ältesten kommt, die hat sich mehr zurückgezogen, kam nur zum Essen runter und auf einmal war sie wieder richtig dabei und blubberte los. Und nun ist sie fast 19 und wir haben so tolle Gespräche und einen ähnlichen Sinn für Humor. Da muss meine 17 jährige auch noch hin, sie ist eher der Motzkopf.
Aber trotzdem mag ich mir das Hündchen nicht mit langen blonden Haaren vorstellen....
Oder vielleicht doch ?

Bis bald, ihr Lieben, jede wird schon den richtigen Weg finden, ihre Ziele und Wünsche zu verwirklichen. LG Sonnenblume

PS: Huch, auf einmal liessen sich keine Smileys mehr anhängen, bei den ersten ging es noch und die drei danach fand ich nur als Fußnote wieder. Merkwürdig!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 12.01.2017 um 19:35 Uhr
... hat chrisska geschrieben:
chrisska
chrisska
... ist OFFLINE

Beiträge: 210

Oh ja, die Kinder krieg ich auch nicht ruhig - ich meine meine eigenen 3. Ihr könnt euch garnicht vorstellen, WELCHE Lautstärke die immer haben! Es ist wirklich heftig. Die Kleine ist am schlimmsten. Ich bin mir sicher, wenn die die richtige Technik lernt, kriegt sie Gläser zum zerspringen
Und wegen was die ganze Zeit gekreischt wird, egal ! Entweder weil man was ganz toll findet, oder ganz doof, oder ob man einfach nur mit den puppen redet - dann müssen die Puppen kreischen, oder ob man vom Sofa springt, oder Pippi muß, oder was trinken will, oder oder oder....ufff
Ich hab heute Esstag... Fürchte, hab etwas zu viel gegessen... im Augenblick fühl ich mich recht voll. Wobei ich mich schon an 3 Mahlzeiten gehalten habe und kein Zwischenkram. Abendessen ist drin, jetzt startet das Fasten wieder, bis übermorgen früh..

Ich finde irgendwie nirgendwo Infos, wie viel man eigentlich mit dem Intervallfasten so abnimmt. Habt ihr damit Erfahrung? Irgendjemand hat doch glaub geschrieben, daß er das auch schon gemacht hat, oder?


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 12.01.2017 um 19:49 Uhr
... hat Sonnenblume geschrieben:
Sonnenblume
Sonnenblume
... ist OFFLINE

Beiträge: 214

Hi Chrisska, nette Beschreibung von deinen drei Süssen!
Nein, Intervallfasten hab ich noch nicht probiert und was das Abnehmen betrifft, kommt es sicher nicht unwesentlich darauf an, was man zwischen den Fastentagen so zu sich nimmt.....

Und ich nehmen dann nochmal 'neun Tee zu mir, LG, Sonnenblume


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 12.01.2017 um 20:43 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 2345

Hallo Chrisska, guck mal auf der Seite mit den Fastenthemen auf die alte Seite 4, da findest du Odem´s Thema "Langzeitprojekt Intervallfasten". Er hat am Anfang ganz viel dazu erklärt und auch links und bbc-Sendungen zur Info angegeben. Ich habe mit dem Intervallen nach dem Fasten nicht wirklich viel abgenommen - grammweise, aber das ist ja nach längeren Fasten auch normal.

Für mich ist sinnvoll, wenn wir das mit der Gewichtsabnahme optimieren möchten, erst Buchinger Fasten, danach jede Woche einen ganz vorsichtigen Esstag einzulegen, später dann einen zweiten, möglichst gleichmäßig verteilt, und so gucken, dass so ganz allmählich dann nur noch ein Tag Fasten übrigbleibt, der mir dann hilft, stabil im Gewicht zu bleiben. Vereinfacht kannst du dir ja auch mal spaßeshalber ausrechnen oder ausprobieren, wieviele Kalorien du zu dir nimmst im Laufe der Woche, und wieviele du verbrauchst. Zum Abnehmen muss einfach weniger zugeführt werden, als verbraucht wird. Und ich habe herausgefunden, dass ich nur so ungefähr 1500 kcal brauche, es sei denn, ich jogge wieder oder mache anderen exessiven Sport. Mein ganz normaler Alltag und mein Sparbrötchenstoffwechsel stehen in großem Konflikt mit meinem Appetit.

Hallo auch an alle anderen

Der 4. Tag ist zuende, war ein langer und wuseliger Arbeitstag, und mich gelüstet es nach einem heißen Bad und meinem Bett. Allerdings ist mein Hund gerade hochunzufrieden mit mir und möchte doch nochmal gucken, was es Neues in der örtlichen Hundezeitung zu lesen gibt, und dann muss ich auch nochmal ein bissel Flüssigkeit nachfassen, habe einen ganz trockenen Mund und auch wieder Kopfweh.

Ich fühle mich bereits leichter - der Bauch wird langsam flacher, der Hosenbund lockerer. Da ich am Sonntag morgen nicht hier bin, bleibt es spannend...

Liebe Grüße und erfolgreiches Durchhalten!

--
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 13.01.2017 um 08:48 Uhr
... hat chrisska geschrieben:
chrisska
chrisska
... ist OFFLINE

Beiträge: 210

Guten Morgen,
heute ist wieder 0er Tag. Dieses Intervallfasten, ich weiß nicht, das ist einfach gegen meine ungeduldige Natur. Am 1. 0er hab ich abgenommen, ganz gut sogar, übern Kilo. Am Esstag etwas zugenommen (so 700gr) und am 2. 0er wieder 700gr. abgenommen. Und so geht es jetzt immer vor und zurück - also gleichbleibend.
Natürlich darf man am Esstag nicht wie verrrückt futtern aber man soll ja schon "normal" essen. Hab ich auch. Vermutlich brauch ich einfach mehr Geduld - aber das genau ist nun nicht meine starke Seite.
Jetzt bin ich am Überlegen, ob ich nicht doch ins richtige Fasten einsteige. Einmal ist mein innerer Schweinehund durchs Intervallfasten etwas kleiner geworden, d.h. ich kanns mir jetzt doch wieder besser vorstellen, ne Woche durchzuhalten. Andererseits hab ich Bedenken, ob ich so wie sonst auch abnehmen werde, weil ich ja jetzt duchs Intervallfasten möglicherweise meinen Stoffwechsel schon etwas heruntergefahren habe.
Was meint Ihr? Wird das funktionieren - abnehmtechnisch - wenn ich jetzt ins richtige Fasten einsteige?


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 13.01.2017 um 10:15 Uhr
... hat chrisska geschrieben:
chrisska
chrisska
... ist OFFLINE

Beiträge: 210

Und ich bin neugierig: Wie viel habt Ihr inzwischen abgenommen?
(Das hatte ich grade schon mal geschrieben, aber irgendwie ist es nicht erschienen. Ich hoffe, es kommt nacher nicht zwei mal )


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 13.01.2017 um 10:58 Uhr
... hat Sonnenblume geschrieben:
Sonnenblume
Sonnenblume
... ist OFFLINE

Beiträge: 214

Guten morgen zusammen, sind die Sauerländer im Schnee versunken? Im Rheinland gibt es nur Regen - maximal Schneeregen , meine Tochter weiß allerdings noch nicht, ob sie gut von ihrer Fortbildung in Siegen zurückkommen wird, da war ja die ganze Woche über Schnee und es gibt auch ordentlich Neuschnee!
Heute ist mein fünfter Fastentag, mir geht es richtig gut, die Waage war auch wieder nett zu mir und der Zahnarzt, bei dem ich eben war, hat überhaupt nicht gebohrt . Jetzt fahre ich gleich mal einkaufen und schaue was der Tag und das Wetter noch so bringen.
Liebe Grüße und bis bald, Sonnenblume


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 13.01.2017 um 11:20 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 2097

Guten Morgen ihr Lieben,
Tag 5 bei mir und "Hugo" ist friedlich. Er muß nicht verdursten und feste Nahrung gibt es in einigen Tagen wieder.
Mir geht es gut, ich habe nie Kopfschmerzen, mein Kreislauf ist auch völlig normal, frieren hält sich im Rahmen, ich gehe mit Kuschelsocken ins Bett, Verdauung hab ich bisher noch ohne Hilfsmittel geschafft, aber Sauerkrautsaft steht schon parat. Da das Wetter sehr trüb ist, ist meine Motivation mich körperlich großartig zu bewegen auch sehr gering. (Schade eigentlich), so verbrauche ich natürlich auch nicht so viele Kalorien und das Ergebnis auf der Waage wird dann auch nicht so zufriedenstellend sein. Aber ich fühle mich schon besser, was meine Problemzone Bauch angeht - so wie es schon Regenwurm beschrieb.
Ich intervalle eigentlich so, dass ich 1 - 2 Tage in der Woche auf feste Nahrung verzichte, so komme ich nicht in einen Fastenmodus, aber mein Stoffwechsel ist auf Sparflamme, mein Körper weiß, heute gibt es nix - aber das ist oft mein Problem. Beim Fasten liegt "Hugo" brav in der Hütte, hebt nicht den Kopf, weil er weiß, die nächsten Tage gibt es nix, aber beim Intervallen, steht er da und hofft, "Frauchen" wird schwach und das ist oft leider auch so. Ich hab zwar in der Sauna vorgestern trotz fasten auch ein Stückchen Gurke und Paprika gekaut (gab es nach einem Aufguß) . Einfach des Geschmacks wegen, aber das hat nicht dazu geführt, dass ich mehr wollte. Zu meinen ersten Fastenzeiten habe ich kein bißchen gesündigt, da habe ich mir auch extra natriumarmes Wasser ohne Kohlensäure geholt, Essen abgeschmeckt, dann wieder ausgespuckt, sehr viel Sport dabei gemacht und ganz viel Wasser und Tee (meist extra Fastentee) getrunken. Da stand ich aber auch voll dahinter und hab den meisten Erfolg gehabt. Leider habe ich nicht mehr so diese lebensfrohe Motivation dazu. Ist aber auch nicht so schlimm, Zeiten bedeuten Veränderung und wir müssen damit leben und sie für uns annehmen.
Ich wäre froh, einige Kilos runterzubekommen, danach wieder mit allem bewußter umgehen und mein Gewicht dann zu halten oder durchs Intervallen noch zu verlieren.
Wie lange ich mache weiß ich noch nicht. Warten wir mal das Wochenende ab und die Motivation durch euch 7 Tage ist ja Pflichtprogramm bei mir, also auf jeden Fall noch das Wochenende.
@ Sonnenblume und auch Chrisska jop die süßen Kleinen haben schon ein sehr kräftiges Stimmchen, einen ganzen Tag Kinderbetreuung mit Schulaufgabenbetreuung ist bestimmt vom Geräuschpegel her sehr anstrengend, aber auch die eigenen Kinder mit Freunden können dafür sorgen, dass man einen Kopfhörer gar nicht so schlecht fände. Ich selber habe auch laute Kinder gehabt und nun sind es bereits laute Enkelchen - die kann man aber wieder abgeben Ich fand immer knatschige Kinder sehr anstrengend. Wenn sie einfach nur fröhlich, laut und lebhaft sind ist das mega toll, aber wenn sie launisch sind, rummeckern, Langeweile habe, rumknatschen oder ohne erkennbaren Grund heulen das ist ätzend. Ich wohne in einer Siedlung mit jungen Familien (ich bin die älteste in unserer Siedlung) ich finde es toll, wenn die Kinder in den Gärten spielen (ich bekomme das vom Balkon lautstark mit), das fröhliche Lachen, das Toben die Lebendigkeit - herrlich. Aber wenn sie dann abends im Bett sind und ich sitze auf dem Balkon - auch herrlich diese Ruhe , doch dann fangen oft die Eltern an zu grillen und zu feiern *fg*. Der Geräuschpegel ist dann nicht unbedingt niedriger zur vorgerückter Stunde. Das alles gehört zum Leben.
So - gleich muß ich zu meiner letzten Schicht diese Woche. Ich hoffe es geht euch allen gut und wir bleiben noch eine Weile zusammen.
Bis dann
Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 13.01.2017 um 13:40 Uhr
... hat Anoli geschrieben:
Anoli
Anoli
... ist OFFLINE

Beiträge: 734

Hallo Ihr Lieben, mich gibt es noch.... obwohl das Sauerland richtig eingeschneit ist. Die kinder freuen sich natürlich ... Kein Bus, keine Schule
aber das Autofahren ist schon heftig. es schneit und schneit und schneit.
Wo das noch alles hin will.

Wer hatte noch nach meiner Mutter gefragt : Aqui?
Also, sie ist ja weder -wie geplant- am Dienstag operiert worden... noch durfte sie im Krankenhaus bleiben, denn der OP Plan für den nächsten Tag war voll. Das Ärgerliche war eben dass bei uns so ein Schnee war und das Fahren bis Köln dann auch kein Spass ist.... das heißt, in Köln war ja nichts,... aber die Wege bis zur Autobahn bzw auch die anfänglich kaum geräumte Autobahn war schon schlecht zu befahren.

Sie hat jetzt einen Termin im März. Es ist ja nur ein kleiner Eingriff. Sie hat Arthrose und es wird ein Stück Knochen abgehobelt. Dieser Eingriff war seit November geplant.

Solche Sachen passieren eben.... es sind Notfälle dazuwischen gekommen. Trotzdem war es eben ärgerlich. Sie war ja komplett vorbereitet. Thrombosstrümpfe und Op Hemd, Beruhigungstablette und auch die Trombosespritze.... Naja... was solls ?
Das schlimmste war einfach am Ende insgesamt 300 km gefahren. Hin Zurück und nochmal Hin zurück...... für nichts. Eigentlich ist es nur eine gute halbe Std Fahrt... nur bei der Witterung. Naja... und dann eben durch die Umstände - da waren es 4 Fahrten...

egal. Vorbei

Heute war ich zum Sport. das erste Mal diese Woche. Ich bin stolz auf mich. Ich bin gespannt was die Waage sagt. Das Fasten ist nicht allzuschwer. Ich habe ja Euch

Ich nehme beim Einlauf den Irrigator mit Schlauch.
Fasten ohne Einlauf habe ich noch nie gehört.
Es geht nicht darum, dass man ihn nur benutzt, wenn man keine Verdauung hat.... wer hat es noch geschrieben in der Gruppe? Man soll es wie eine Reinigung verstehen.... es dient nicht nur der Entleerung. Dazu ist sicher das gut, was man oben hinein kippt, Sauerkraut oder Molke oder oder oder...

Aber diese Sache ersetzt den Einlauf nicht. Wer Schlacken loswerden will, der tut dem Darm doch nur gut, wenn er etwas mit Flüssigem hilft.... die Verdauung ist ja nun kein Pippi, deshalb bleiben schon immer Reste.
Jetzt haben wir aber ein Thema...

Ich kann einfach nur allen Empfehlen, über ihren Schatten zu springen. Es tut ja nicht weh....

Man sollte einfach ein gutes Verhältnis für seinen Körper entwickeln. Es nutzt ja nichts, sich vor sich selbst zu schämen.

--
Des Menschen Gemüt ist sein Geschick.... Lasalle


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2023 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum