Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Intervallfasten als Neustart

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 )

am 10.11.2017 um 14:59 Uhr
... hat Liora geschrieben:
Liora
Liora
... ist OFFLINE

Beiträge: 958

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Liora am 12.11.2017 um 08:15 Uhr ]

.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 10.11.2017 um 23:02 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist ONLINE

Beiträge: 1871

Hallo ihr Lieben,
heute wollte ich mal früher zu Bett gehen und schicke jetzt mal einen guten Nacht Gruß an euch.
Sabi erst mal an Dich ein Danke und das Thema Vergeben ist ganz viel Arbeit. Hat auch ganz viel mit den eigenen Gefühlen zu tun und ist oft ein innerer Kampf, es ist ein Loslassen von den negativen Gefühlen. Diese Gefühle können so in die Tiefe gehen, dass sie Narben hinterlassen. Ich gehöre ja zu den Menschen, die sich erst mal in Frage stellen und bei sich die Schuld suchen. Von Menschen beschuldigt zu werden, die einem viel bedeuten, tut unheimlich weh. Deshalb versuche ich gerade mit Menschen, die mir viel bedeuten, sehr feinfühlig umzugehen, nach dem Motto: Was Du nicht willst, was man Dir tu...... brauchte ich aber auch lange zu. Das ist das Schöne am Älterwerden..... übrigens sehe ich es genauso, wenn manche Menschen einfach nicht anders können, dann ist es für mich absolut ok, ich versuche vom Bewerten runterzukommen, aber ab und zu haben sie dann einfach nur noch mein Mitgefühl, nicht mehr mein Mitleid.

Liora, Du Süße, danke für Deine Worte, ich würde Deinen Blondkopf sofort sitten, aber dafür müßtest Du schon nach NRW ziehen Ja, hier werde ich zum Glück auch gebraucht und das ist ein sehr schönes Gefühl. Heute war wieder Familie angesagt. St. Martinszug, es ist zum Glück trocken geblieben, sah erst überhaupt nicht so aus.
Zum Thema Spiritualität.... wie soll ich das ausdrücken? Es war immer etwas in mir, was ich gefühlt habe, aber nicht erklären konnte. Ich hab mich immer für Dinge interessiert, die nicht unbedingt wissenschaftlich zu erklären waren, das fing sehr früh an und dann gab es einfach Begegnungen mit gewissen Menschen, die einen begleitet haben. Reiki ist für mich eine sehr schöne Begegnung, gerade im Moment wieder, weil es sehr verstärkt ist. Ich begleite meinen Schwiegersohn damit und darf auch einer lieben Freundin diese wunderbare Energie schicken. Ich komme dadurch in eine Art Meditation, weil ich mich mit der Person sehr verbinde. Reiki geben ist auch Energie bekommen. Ich wäre gerne noch viel spiritueller muß ich sagen, aber möchte auch im Hier und Jetzt sein, bodenständig, ich glaube das ist absolut kombinierbar. Ich bin gelernte Buchhalterin und arbeite gerne mit Zahlen, aber das andere ist das duale System, meine andere Seite. Und darüber bin ich sehr froh. Körper, Seele und Geist im Einklang zu haben, das ist mein Ziel.
Liora, über den charismatischen Sauna-Mitarbeiter mußte ich herzhaft lachen, ich habe nur überlegt... Du suchst einen männlichen Freund, findest ihn aber eigentlich cool? Also wenn ich Dir meine Erfahrung rüber bringen darf: Mann und Frau können nur Freunde sein, wenn sie nicht aufeinander stehen (Sally und Harry) solange da andere Synapsen schnapsen, geht das nicht. Ich habe nur einen besten Freund - meinen gefühlten Bruder - mit dem habe ich nie was gehabt und wir kennen uns sehr intensiv seit 50 Jahren (oh Gott!)
Naja, im Moment arbeite ich am Körper, Seele klappt im Moment besser, Geist ruht , damit meine ich, dass ich im Moment nicht so doll "denke", also Baustellen habe, wo ich überlegen muß. Seele ist für mich das Bauchgefühl, Intuition, Herz, da bin ich im Moment ziemlich drin und dran. Auch hier bei euch......
Es ist ja unterdessen nicht mehr ein reines Intervallen.
Kommen wir zu diesem Thema... ich werde wohl morgen mein Fasten brechen - denke ich mal, aber sehr schnell ins Intervallen rein kommen. Nicht primär, weil ich unbedingt noch ein paar Kilos runter bekommen möchte, sondern mehr, weil ich mir über die Nahrungsaufnahme ganz bewußt werden möchte. Meinem Körper sagen: Heute nicht, morgen wieder und auch zu sagen, was er bekommt. Sport ist im Moment bei mir Mord, außer Rad fahren, aber morgen will ich mit Sohn und Enkel schwimmen gehen. Reha hab ich heute gemacht (gähn), aber nicht so fußlastig, war ok, aber das bin ich nicht......
Mein nächstes Ziel ist wieder richtig fit sein und mich "richtig" zu bewegen. Sauna wird immer mein Thema bleiben, Joggen muß ich wieder mehr mit einbeziehen und Training mit den Dingen, die ich hier im Haus habe, ich brauche keinen Reha Sport, ich brauche nur Diszplin.
Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und bestimmt werden wir voneinander lesen.
Ganz lieben Gruß eure Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 11.11.2017 um 09:30 Uhr
... hat Einstein39 geschrieben:
Einstein39
Einstein39
... ist OFFLINE

Beiträge: 120

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Einstein39 am 11.11.2017 um 10:00 Uhr ]

Guten Morgen Ihr Lieben, Tag 7 läuft

Fastentechnisch läuft es ganz gut.Gelegentliche Hungergelüste kommen immer dann wenn ich Stress habe oder mich hilflos fühle. Gestern war ich sporten, das hat mich kreislaufmässig schon an den Rand des Machbaren gebraucht. Ich hatte einen 15 Schläge zu hohen Puls und habe dementsprechend nur ganz leicht im Studio geradelt. Hinterher war ich so fertig, dass ich nach meiner Fastensuppe sofort eingeschlafen bin. Heute morgen fühle ich mich gut. So langsam komme ich runter vom Berufsstress. Auf die 7 Tage bin ich ein bisschen stolz, weil ich ca. 3 Mal ernsthaft erwogen habe abzubrechen. Es waren so Momente wo ich dachte "jetz auch das noch" wo sich irgendwie Hiobsbotschaften und Katastrophen aneinanderreihten. Es ist manchmal eine so große Versuchung die Schmerzen, Wut und Hilflosigkeit nicht fühlen zu wollen und lieber zu Essen. Ich bin froh jetzt alles geschafft zu habe, sogar ohne Fasten zu brechen, und kann in den Urlaub fahren. Ich werde zwar täglich Kontakt zur Firma halten müssen, aber hoffentlich immer nur kurz. Und ich möchte 2 totale Stille Tage einlegen. Ich freue mich riesig auf den Urlaub und bin gespannt wie gut ich Kloster und wahrscheinlich viel "biblischer Gott" so vertragen kann ohne anzuecken.
Ich möchte kurz noch einmal auf das Thema Verzeihen eingehen. Ich finde es auch ganz wichtig mir selbst zu verzeihen. In den meisten beschixxxenen Situationen bin ich häufig durch eigenes Zutun gelandet. ICH habe mich demütigen lassen, verführen lassen von schnellen Befriedigungen, mich zu Kurzschlusshandlungen hinreissen lassen, weil ich eben nur ein kleines unperfektes Menschlein bin mit einem manchmal zu großem Ego und zu kleinem Selbst. Ich kann mir heute für viele Dinge verzeihen und mich mit meinen Fehlern akzeptieren. Je mehr ich mir selbst verzeihe und meine eigenen Gefühle in den verletztenden Situationen wahrnehme, um so besser kann ich auch anderen verzeihen. Ich wollte früher immer gerne verzeihen ohne z.B. meine Demütigung, Angst, Schwäche wirklich zu spüren, das hat gar nicht funktioniert, ich wurde nur nachtragend und hatte immer eine innere Distanz zu den Menschen denen ich nicht ehrlich verziehen hatte oder verzeihen konnte.Ich musste mir eingestehen, ja - der Mensch den ich liebe, hat mich wirklich verletzt, verraten oder was auch immer. Ich bin auch kein Freund von vorzeitigem Verzeihen, wenn die innere Akzeptanz des Geschehenen noch nicht da ist.
Ich bin wie immer begeistert von Euren tiefgründigen und erfrischenden Beiträgen.
Aqui, ich glaube wir haben das gleiche Ziel Körper, Geist und Seele im Wohlbefinden und der Balance zu halten. Bei mir ist es eher die Seele, die bei beruflicher Belastung ins Hintertreffen gerät. Die Seele ist ja auch ein viele sensibleres Pflänzchen. Körper und Geist werden automatisch jeden Tag bei mir gefordert, aber wenn ich die Seele vernachlässige merke ich das nicht immer gleich. Ich freue mich jedenfalls für Dich dass Du Deine Seele so gut ausleben kannst. Reiki, etc. Ich merke es selbst auch, wenn ich bedingungslos schenken kann, dann kostet das Geben keine Kraft, sondern nährt mich.
Christiane, ich kann Deinen Frust mit dem Dach gut nachvollziehen. Nach so einer Fastewoche ist man auch schon viel dünnhäutiger. Ich bin auch froh, dass ich nächste Wochen in Urlaub bin. Ich glaube noch so eine stressige Arbeitswoche würde ich fastenderweise nicht durchhalten. Verzeih Dir. Siehe mein Beitrag oben. Vielleicht kannst Du dich ja nicht so aufs Essen,Fasten,1:0 konzentrieren, sondern auf Deine Gefühle und das (Los)lassen. Hoffe, Du kommst so wieder in Deine Mitte zu Deiner Seele. Knuddel*
Sabi, bzgl. der Bedenken Deines Mannes kann ich Dir nur sagen, dass Du ihm zu verstehen geben musst, dass hier nichts gegen ihn läuft. Er hat ja schliesslich auch etwas davon, wenn Du dich mit uns austauschst und ausgeglichener bist. Meine Frau ist auch immer skeptisch, besonders, wenn ich in Foren/Threads mit vielen Frauen schreibe. Ich erzähle ihr dann, dass ich nur sie liebe und den Austausch eben zusätzlich zu ihrer Liebe brauche ohne diese dabei zu bewerten oder einzuschränken. Manchmal zeige ich ihr auch was ich schreibe.
Theechen, ich hoffe, dass es Dir gesundheitlich bald besser geht. Ich habe selbst schon Phasen mit Schmerzen über längere Zeit gehabt, wahrscheinlich nicht so stark wie Du, aber ich habe auch aus demselben Grund schon mal Tramal abgesetzt. Ich wünsche Dir viel Kraft und positive Energie.
Liora, ich finde Du schreibst so erfrischend ehrlich, das hat etwas ganz Liebes und Offenes. Ich verstehe, dass Dir Äußerlichkeiten und z.B. Charisma anscheinend wichtig sind für einen Partner. Ich kann Dir aus meiner 30-jährigen Eheerfahrung sagen, dass die Dinge, die uns am Anfang anziehen genau die sind, die uns nach spätestens 2 Jahren gewaltig nerven. Und das Aussehen wird leider mit zunehmendem Alter nicht besser. Jammer* Ich kann Dir aber sagen, was für mich nach diversen gescheiterten Versuchen wichtig ist. Mein Partner muss meine Seele erreichen, er sollte Toleranz gegenüber meinen Eigenheiten haben und ganz wichtig ist für mich auch wie gut können wir uns nach einem Streit wieder vertragen. Ok, ein bisschen Kribbeln sollte es auch Der Tip von Aqui ist übrigens gut, lass dich finden.

So, nun ist es doch mehr geworden als eigentlich geplant. Ich werde heute noch packen und heute nachmittag in den Urlaub fahren. Wie gesagt, ich fahre in ein Kloster in Österreich, um dort meine 2. Fastenwoche zu verbringen. Es ist Wandern, Stille, Meditation und Einkehr angesagt. Das wird ein ganz ordentliches Kontrastprogramm zu der vergangenen Woche. Ich werde danach oder von dort, je nach Lust und Laune berichten. Wünsche allen ein geruhsames Wochenende und gesunden Umgang mit Essen.

Liebe Grüße, Eckhard

PS. Ich nehme meinen Gewichtsverlust wohlwollend gerne in Kauf. Wow, mir passen wieder Klamotten, die ich schon lange verbuddelt hatte.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 11.11.2017 um 11:58 Uhr
... hat Liora geschrieben:
Liora
Liora
... ist OFFLINE

Beiträge: 958

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Liora am 29.07.2018 um 19:02 Uhr ]

.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 11.11.2017 um 11:58 Uhr
... hat Liora geschrieben:
Liora
Liora
... ist OFFLINE

Beiträge: 958

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Liora am 11.11.2017 um 12:08 Uhr ]

Ups, ein versehen


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 11.11.2017 um 13:01 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 2021

Hallöle zusammen,

ich kämpfe imemr noch mit meinen Tuefeln, und danke euch für euer Einfühlen, mmh ja, hast REcht eckhard, ich will wohl mit dem Fasten den schemrz büer den vErlsut des gartens und die Überforderung mit der Baustelle wegmachen. aber das klappt ja ohnehin nicht, wie mien Verstand (die erwachsene Christiane) weß.

Also, momentan beobachte ich, wie ich immer wieder um den Kühlschrank oder Brotschrank kreise, wie ein jengelndes Kind, weil in mir soviel Unruhe ist, und oft genug gebe ich irgendwann nach, esse dann aber mit Genuss. Ansonsten habe ich meinen Flur umgestaltet, alle Schuhschränke gründlich geputzt, ausgemistet, umgeräumt... Jetzt ist erstmal Pause im Innen, jetzt gehe ich einen neuen Bewegungsmelder kaufen, damit ich im Flur wieder Licht habe, das nervt mit dem Notlicht. Dann mit meiner Schönwetterhündin einen nassen Spaziergang machen und vielleicht ein Weinchen im Waldgasthof trinken, und anschließend - so als wäre es gar nicht so wichtig, nochmal in den Garten.

Es ist wirklich eklig draußen, aber es ist wie es ist.

Liora, auch auf die Gefahr hin, dass ich dir auf die Füße trete: das mit den Bildern von deinem kleinen Prinzen (genauso habe ich mir den vorgesellt!) Das ist ein offenes Forum, und du hast bereits sehr viel von dir preisgegeben, der Ort, in dem du wohnst, die Bäckerei, den Kinderladen, und nun diese wunderschönen Fotos. Es gibt leider kranke Menschen, die auf genauso kleine Zuckerpuppen stehen, und die könnten ihn finden... Das musste ich nochmal sagen - und dir rate ich von Herzen, lösche die Bilder wieder raus. Ich finde es total schön, dass du sie uns gezeigt hast, kannst du auch gerne weiter machen, aber nimm sie wieder aus dem Netz.

Daran habe ich jetzt länger gekaut, und entschuldige, wenn ich dich damit womöglich brüskiert habe.

Eckhart, dir wünsche ich eine absolut nährende Klosterwoche, vielleicht ein bissel angenehmeres Wetter, und eine gute Stille Zeit! Ich finde es total beeindruckend, wie du durch die Herausforderungen der letzten Zeit gegangen bist! Dich zu lesen berührt mich sehr tief und inspiriert mich immer wieder, auch meine empfindsamere Seite zu leben und zu zeigen.

Sabi, dir wünsche ich nun eine schmerzfreies Wochenende, vielleicht war einfach alles ein wenig viel in letzter Zeit.

Aqui, dir darf ich nochmal sehr danken für´s Tanken - fühle mich jetzt ein klein wenig besser aufgestellt, um den Herausforderungen im Garten und überhaupt zu begegnen...

Und schließlich Theechen - macht mich nun wirklich unruhig, dass du nicht mal ganz kurz Laut gibst, dir geht es hoffentlich nicht soooo schlecht...

Euch allen ein Gespür für euch und eure Herzensbedürfnisse!

Lieben Gruß Christiane



--
Krisen sind die Steigbügel zu nachhaltigen Veränderungen!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 11.11.2017 um 19:31 Uhr
... hat Sabi geschrieben:
Sabi
Sabi
... ist OFFLINE

Beiträge: 67

Einen schönen guten Abend euch allen

Zunächst muss ich glaub ich ein Missverständnis aus der Welt schaffen Das mit meinem Mann ist nicht so das er Misstrauisch ist oder so eher verwundert, weil soetwas wie soziale Netzwerke gar nicht unser Ding sind. Er findet das nicht doof oder so, er akzeptiert es und schmunzelt sich eins ins Fäustchen. Also alles gut

Liora, ich muss sagen das ich bis vor kurzer Zeit noch extrem jugendlich war. Ich vergesse oft das ich jetzt Elternteil bin (Erwachsen). Was jedoch keinesfalls heißt dass ich nicht verantwortungsbewusst bin oder auch konsequent oder streng sein kann. Ich will damit nur sagen dass ich mir für keinen Spaß zu schade bin und wenn es um das Spiel mit meiner Tochter geht werde ich teilweise richtig zum Kind das macht einfach viel mehr Spaß als immer nur "erwachsen" zu sein. Viele Patienten von mir sagen immer das Leben wäre so furchtbar ernst, dann denke ich immer daran dass man sein Leben ja selbst gestalten kann und man auch mal albern sein darf....

Zur Spiritualität :
Für mich war das irgendwie schon ganz früh im Leben ein Thema, ich denke mit 15 Jahren habe ich mich schon angefangen damit auseinanderzusetzen und mir Gedanken zu machen. Einen richtigen Auslöser dafür gab es eigentlich nicht. Wahrscheinlich kommt das Ganze durch meine Mama sie hat auch andere Glaubensansätz und damit bin ich ja groß geworden. Wobei ich damit nicht beschwafeld worden bin oder ähnliches, das Interesse kam irgendwann von alleine.

Einstein deinen Beitrag hab ich gleich zwei mal gelesen, ich freue mich das du jetzt eine Woche Entlastung erfahren kannst und hoffe es füllt deine Speicher ordentlich auf
Du hast es dir Aufjedenfall verdient!

Ihr Lieben, zu mehr komme ich leider nicht es war ein anstrengender Tag Ich wünsche euch einen schönen Samstag Abend

Sabrina


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 11.11.2017 um 20:17 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist ONLINE

Beiträge: 1871

Hallo ihr Lieben,
dann muß ich doch direkt noch mal schreiben. Ihr habt ja soviel losgelassen, wo ich nicken mußte und wo ich nachdenklich war.
Also erst mal Eckhard, Dir wünsche ich eine wunderschöne Woche in Österreich, bei allem was Du dort machst, die Natur genießen, die Ruhe aufnehmen, Meditieren, Fasten. Berichte uns bitte, wie Du es empfunden hast im Kloster. Das könnte ich mir auch noch für eine Woche gut vorstellen. Du wirst bestimmt erst hinterher berichten können, ich gehe davon aus, dass Du dort auch Dein Handy auslässt und auch keine anderen technischen Dinge dabei hast. Ich wünsche mir für Dich, dass Du viel Kraft und Liebe mit zurückbringst. Bei dem was Du geschrieben hast, war ich absolut mit einem "Nicker" dabei. Denn wer sich selber verzeiht, ist auch bereit anderen zu verzeihen, genauso wer sich selbst liebt, kann auch nur andere lieben. Ich habe mehr Verständnis für andere Menschen bekommen im Laufe der Jahre, für ihre Schwächen und Fehler, weil ich sie mir auch selber zugestehe, aber immer mit einem erhobenen Zeigefinger (mir selbst gegenüber) Ich kann andere besser lassen, oft mit einem Seufzer, weil ich fühle, es ist der falsche Weg, aber wir alle haben unsere Fehler machen wollen. Es hat lange gedauert, bis ich mir selber für gewisse Dinge verzeihen konnte aber alles was ich nicht vorsätzlich gemacht habe und trotzdem anderen Schaden zugefügt habe, für das kann ich mich entschuldigen, verzeihe mir aber. Für vorsätzliche Dinge hätte ich keine Entschuldigung für mich. Ich versuche auch nach dem Motto zu leben: Was Du nicht willst, was man Dir tu, das füg auch keinem anderen zu. Und wenn ich es trotzdem mache, muß ich halt mit den Konsequenzen rechnen und darf dann nicht dem "Schicksal" zürnen. Einige Sprüche von Dir haben mich sehr zum schmunzeln gebracht. Tja.... das Älterwerden hat Vor- aber auch Nachteile, was das Äußere betrifft. Schön ist es, wenn man miteinander alt wird und immer noch Freude und Liebe an dem anderen hat, dass wir uns im Laufe des Lebens verändern - manche sich leider auch verdoppeln (aber dagegen kann man ja was tun) ist ganz natürlich. Aus meiner Erfahrung muß ich leider sagen, dass sich mein damaliger Mann und ich uns beide weiterentwickelt haben, aber leider entgegengesetzt und so haben wir uns nach 25 Jahre Ehe scheiden lassen. Es ist im Nachhinein für mich mega toll, wenn sich beide weiterentwickeln, aber sich immer im Auge behalten und den Weg gemeinsam gehen, wenn man miteinander alt werden will und nicht nur eine Lebensabschnittsbeziehung haben möchte.

Liora, meine Liebe... ich muß sagen, ich wollte Dir auch schon den gleichen Ratschlag geben wie es Christiane getan hat, so süß wie ich Deinen kleinen Lockenkopf finde, aber leider tummeln sich im Internet auch nicht so gute Menschen rum und je mehr Du von Dir preis gibs,t um so mehr ist "big brother watching you...." Ich bin sehr traurig, dass so viele kranke Menschen sich ein Forum aussuchen, wo sie ihre kranke Seele befriedigen können, aber das ist leider so.
Aber ich möchte Dir auch noch ganz viel anderes sagen/bzw. schreiben.... hihihi, ich als Mutter und Oma bin immer noch mit kleinen Kindern "unreif", d.h. ich bin in ihrer Welt, mache Rollenspiele - heute noch mit meinem Enkel im Schwimmbad, wir waren Piraten und mußten unseren Schatz retten...... das ist für mich selbstverständlich. Ich muß nur als Erwachsener schauen, wo die Grenzen sind, das ist nicht immer so einfach hab ich feststellen müssen. Kinder sind so oft in einer Rolle, wo sie Fantasie und Wirklichkeit nicht mehr trennen können und da müssen wir sie wieder zurückholen - ganz schlimm bei größeren Kindern, wenn sie als Zombies wieder zu Tisch kommen sollen - damit meine ich natürlich das Zeitalter der PC-Spiele. Bei so einem kleinen Schatz ist man gerne in ihrer Welt mit Elfen, Tieren, ich liege mit meinen Enkeln auf dem Boden und wiehere wie ein Pferd, dann bin ich ein Einhorn, naja.... Spinne nicht unbedingt..... also mache Dir darüber bitte überhaupt keine Gedanken, wir leben in der Kinderwelt müssen nur aufpassen, dass wir die Kinder in eine Erwachsenenwelt hineinführen, ohne dass sie großen Schaden davontragen. Aber darüber reden wir jetzt nicht, Dein Schatz ist gerade mal 3 Jahre alt. Wie meine kleinen Enkel.

Noch was Liora, wenn Du schreibst über Deine Bekanntschaften, sehe ich ein wenig in einen Spiegel, so wie ich in Deinem Alter war, ich bin mit 27 Jahren das erste Mal Mama geworden und ab da wurde ich etwas "anders", weil ich ja gefunden worden war durch meinen Mann - einen Schwenker.... er kam aus dem Westerwald und ich wäre fast dahin gezogen. Ich hatte mich in Neuwied und Altenkirchen beworben und er hat eine Stelle in Düsseldorf bekommen und ist dann zu mir gezogen. Das zu Deiner Frage.

Du hast unheimlich nette Bekanntschaften und ich finde es super, dass sie nicht aus dem Netz sind, denn jede zweite Beziehung ist ja heutzutage gezielt übers Netz. Finde ich gar nicht schlimm, aber schöner ist es doch, wenn man sich beim Brötchenholen kennenlernt, oder im Bus oder auf der Arbeit, beim Sport oder im Urlaub. Mein erster Mann war ein "Urlaubsflirt". Ich habe bei Dir nur ein wenig das Gefühl, dass Du zu viel hineininterpretierst, was Freundschaft betrifft und was evtl. Liebe betrifft. Ok, man merkt ziemlich schnell, ob es das ein Prickeln gibt oder nicht, manchmal kommt das Prickeln auch später, manchmal hört es relativ schnell wieder auf. Ich glaube, wenn Du lockerer daran gehst, wird derjenige Dich erkennen, zu dem Du passt und der zu Dir passt. Der Kinder mag, der sportlich ist, mit dem Du lachen kannst.
Ich weiß nicht, wie es meinem gefühlten Bruder geht, ich hoffe er wird sich zwischendurch immer mal wieder melden. Er ist einer der wichtigsten Menschen in meinem Leben, leider sehr viel unterwegs, wo wir uns auch nicht über Internet "unterhalten" können. Durch ihn hab ich Geduld gelernt.
Dir wünsche ich ruhige Stunden für Dich ohne Deinen kleinen Schatz, dass Du sie auch genießen kannst.

Sabi, das kenne ich auch. Ich bin die "Schreibmaus" sage ich jetzt mal so. Ich habe mich auch in seriösen Foren bewegt und auch immer stundenlang Freundinnen geschrieben und mochte es überhaupt nicht, wenn mir jemand über die Schulter gesehen hat. Es geht auch nichts ums Verbergen, sondern um Dinge, die man halt nur manchen Menschen schreibt. Einer Freundin schreibt man andere Dinge, die muß der Partner nicht unbedingt wissen, weil er dafür kein Verständnis hat, sag ich mal aus meiner Erfahrung, weil es für sie so schwierig ist zu verstehen, warum man darüber überhaupt spricht/schreibt. Männer reden/schreiben über andere Wichtigkeiten..... meistens, es gibt zum Glück auch Ausnahmen.

Christiane, auf Dich brauche ich nicht einzugehen, Du weißt warum
Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und Liora, ich glaube Du fängst gerade an zu fasten - ich höre auf, bin aber sofort im Intervallen.
Theechen, ich hoffe, es geht Dir wieder besser????
Bis dann und ciao
Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 12.11.2017 um 10:26 Uhr
... hat Liora geschrieben:
Liora
Liora
... ist OFFLINE

Beiträge: 958

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Liora am 29.07.2018 um 19:02 Uhr ]

.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 12.11.2017 um 13:14 Uhr
... hat Theechen geschrieben:
Theechen
Theechen
... ist OFFLINE

Beiträge: 271

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Theechen am 12.11.2017 um 13:16 Uhr ]

Hallo ihr Lieben,

bitte entschuldigt vielmals. Ich wollte euch keine Sorgen bereiten. Danke für eure lieben Wünsche. Ich fühlte mich gerade innerlich so umsorgt und verstanden und weiß gar nicht, ob ich das hier so schreiben soll, aber es tut mir gut. Ich versuche gerade, zumindest manchmal mitzulesen. Zeitlich schaffe ich es unter der Woche neben dem Arbeiten leider kaum, zu schreiben. Da ich beruflich extrem viel unterwegs bin und das in der Regel meine ganze Energie benötigt, kann ich mich dann nur noch ausruhen oder ins Bett fallen.

Die letzte Woche war sehr intensiv. Einerseits sehr gut, nachdem ich Montag noch unheimlich nah am Wasser gebaut war und mich dann aber ab Dienstag die Arbeit richtig gut abgelenkt hat. Andererseits immer wieder ein Auf- und Ab, das ganz schön anstrengt. Man kann sich einfach nie auf etwas einstellen, wenn etwas mehr Belastung von einem auf den anderen Moment dazu führt, dass man plötzlich kaum noch laufen und sitzen kann. Ich stelle spannenderweise in letzter Zeit immer wieder fest, dass ich zwar sehr leidensfähig bin und dabei meistens meine gute Laune behalte, aber trotzdem nach mehrmaliger Berg- und Talfahrt dann doch immer eine kleine Psychophase kommt, aus der ich mich wieder rausholen muss. Es ist jeden Tag unterschiedlich, was mir in extremen Schmerzphasen wie dieser gut tut. Da heißt es Versuch und Irrtum. Hauptsache handlungsfähig bleiben und irgendwie eine Selbstwirksamkeit erleben, denn sonst käme die Ohnmacht. Dann komme ich immer mal wieder auf so tolle Ideen, wie entgiften. Es könnte ja helfen. Zumindest für die Psyche tut es das und schaden werden solle Aktionen sicher auch nicht. Aber ich muss trotzdem noch irgendein Akutmedikament finden, was mir aus den schlimmsten Situationen raushilft.

Und ja, ich habe ein freies Wochenende, das sich zwar gestern durch zu viel Belastung im Sport etwas anders gestaltet als geplant, aber heute sitze ich hier und fange an einen Adventskalender für meinen Partner zu nähen. Ich freue mich jetzt schon auf seine Augen. Und wenn ich innerlich Muße habe, fange ich gerne mit solchen Projekten an. Es soll ein ganz besonderes werden, aber das verrate ich dann erst Ende Dezember

Christiane, mit der Authentizität hast du etwas in mir angesprochen. Ich bewundere Menschen, die so offen und empathisch sind und innerlich frei scheinen. Ich schreibe scheinen, weil es ja gar nicht so sein muss. Aber meine Maske früher war so starr und ich habe mich als Person immer so extrem versteckt. In der Rückschau kommt da starke Trauer hoch, weil ich mich als Person mit meinen Guten und auch schlechteren Seiten gar nicht annehmen konnte. Es wird besser. Aber frei fühle ich mich da auch noch nicht. Ich kann zu so vielem noch nicht stehen, was ich mir wünsche. Wir hatten ja schon einmal das Thema "sich etwas zu gönnen", ich verstehe gar nicht, warum mir das peinlich ist, bestimmte Bedürfnisse zu haben, z.B. faul zu sein, einen oder auch mal drei Fernsehfilme hintereinander schauen zu wollen.... ein spannendes Thema.

Sabi, schön, dass es dir wieder besser geht. Migräne ist so fies und es ist eine riesen Erleichterung, wenn sie sich verzogen hat. Ich wünsche dir, dass dieses tolle Lebensgefühl ganz lange anhält.

Einstein, ich wünsche dir tiefe innere Ruhe bei der Einkehr und Schutzmauern dort, wo dich negative Einflüsse stören wollen.

Ihr lieben seid mir nicht bös, aber der Rücken mag nicht mehr sitzen. Gerne würde ich noch auf eure Beiträge weiter eingehen, gerne ein anderes Mal. euch alle, die ich nicht erwähnt habt, grüße ich ganz besonders lieb.

Bei uns scheint gerade kurz die Sonne durch den Regen. Wunderschön. Das spielt doch glatt meine Verfassung wieder.

Einen wunderschönen erholsamen Sonntag wünsche ich euch

Theechen


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum