Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Aufbauen, bewußt genussvoll essen, Fastenerfolge halten - Austausch!

» Forum: Aufbautage - Richtig Essen nach dem Fasten

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 )

am 21.05.2017 um 11:17 Uhr
... hat natti geschrieben:
natti
natti
... ist OFFLINE

Beiträge: 290

Guten Morgen allerseits!

Ja, das Internet ist eine feine Sache, aber der gelegentliche Verzicht auch etwas sehr Gutes. Bei uns sehr willkommen, wenn wir - manchmal sogar ein paar mal im Jahr - über ein WE in ein Häuschen im Mittelgebirge fahren, wo es weder Handy- oder Internetempfang gibt. Herrlich! Nur blöde, wenn man eben darauf angeweiesen ist und die Arbeit dann steckenbleibt. Nur gut, wenn man dann umdisponieren kann!

Mein Gewicht pendelt gerade sehr stark, ich glaube, ich muss doch mal an der allgemeinen Diszipolinierung beim Genussessen Einladung etc. feilen. Zweimal Grillen bei sehr großzügigen Gastgebern, z.T. mit tollen Beilagen (Persischer Reis mit Äpfelchen und Rosinen - köstlich.... ! ). Nur geht das Gewicht nach zwei Tagen gleich um 1-1,5kg hoch...das ist mir eigentlich zuviel, zumal ich das Gefühl habe dass sich eben doch auch wieder etwas "absetzt". Und weil ich ein bißchen verspannten Rücken hatte, war es auch weniger mit den Übungen "zwischendrin". Alles nicht gut.

Seit gestern plagt mich jetzt auch noch eine Erkältung - da ist es hin, das gute Körpergefühlt...

Wünsche Euch viel Sonne auf der Nase (werde gleich mal nach draußen ziehen)!
Eure
Natti


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 21.05.2017 um 19:17 Uhr
... hat GreenteaFreak geschrieben:
GreenteaFreak
GreenteaFreak
... ist OFFLINE

Beiträge: 11

Also ich muss sagen, dass ich nach 10 Tagen Wasserfasten so großen Appetit auf alles hatte. Ich glaube ich habe mich in meinem Leben noch nie so intensiv mit Rezepten auseinandergesetzt als in diesen 10 Tagen und davon geträumt, was ich danach alles backen und kochen werde
Letztendlich habe ich mich bemüht 3 Tage nur leichte Brühe mit püriertem Gemüse zu essen. Am vierten Tag gabs dann auch mal eine Schüssel Reis dazu und Tomatensoße.

Ich habe bewusst versucht darauf zu achten, die Gerichte nicht zu stark zu würzen und mich wirklich auf den Eigengeschmack der Zutaten zu konzentrieren. Das hat auch ganz gut geklappt...bis mein Freund mir was kochen wollte. Der würzt seine Rezepte nicht gerade bescheiden.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 22.05.2017 um 10:41 Uhr
... hat natti geschrieben:
natti
natti
... ist OFFLINE

Beiträge: 290

Guten Morgen in die Runde!

Die Erkältung hat mich so richtig erwischt , und das heißt bei mir: fiebrig, hustig mit eitrigem Auswurf (ist immer so, geht auch wieder weg, jedes Mal Antibiotikum kommt nicht in Frage), Stimme auf dem Abmarsch, sehr müde und schlapp (komme nur schnaufend die Treppen herauf). Falls jemand hierzu Tipps hat, wie man verhindern kann, dass es IMMER so ist (mein Mann z.B. hat einfach nur ein bißchen Schnupfen, ansonsten nix): Sehr, sehr, sehr gerne!
[Ich nehme schon Zink und Vitamin C ein; gelegentlich bin ich in der Sauna mit kalten Güssen; ich dusche mich immer auch kalt ab; ich gehe heraus und würde behaupten, nicht sehr verfroren/zimperlich zu sein. Ernährung beinhaltet vielleicht nicht immer die fünf Portionen Obst-und-Gemüse, aber doch ziemlich viel, wenig Fleisch, viel Süß ]
Wenigstens fällt mir - hoffe ich - daraufhin das "kleine Fasten" heute deutlich leichter. Bei 58,9 kg wirklich angebracht. Frühstück ist schon ausgefallen, Mittagessen will ich eigentlich auch - mal schauen, ob das klappt. Der Rückeinstieg in Verzicht, auch und gerade den Totalverzicht, und sei es für eine Mahlzeit, fällt mir doch immer wieder sehr schwer... Habe gerade vom Arzt 2kg Erdbeeren mitgebracht - vielleicht gibt's heute nur Nachtisch
Das klingt allerdings munterer als mir zumute ist; allerdings muss ich heute kochen, da führt kein Weg daran vorbei. Und dann ein Mittagsschlaf/Ruhepause. Habe ich gestern auch schon gemacht - 1,5 Std Schlaf, nachts dann noch einmal 8,5...

Grüße in die Runde,
Eure
Natti


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 22.05.2017 um 23:32 Uhr
... hat kavra geschrieben:
kavra
kavra
... ist OFFLINE

Beiträge: 103

Liebe Natti

nur ganz kurz heute Abend: ganz, ganz gute Besserung, ich hoffe, Du erholst Dich bald .
Morgen mehr, gute Nacht.
Kavra


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 24.05.2017 um 17:49 Uhr
... hat kavra geschrieben:
kavra
kavra
... ist OFFLINE

Beiträge: 103

Hallo

Bei mir ist alles o.k., keine besonderen Vorkommnisse, wieder eher mehr Sport und da ich jetzt alleine bin vergesse ich wirklich manchmal zu essen. Mein Bauchfett, das andere anscheinend gar nicht sehen, schwindet aber nicht wirklich, wie mir das Messband vor Augen führt, und das lässt sich ja nicht bestechen. Nun, schlimm ist es nicht. Kürzlich wurde ich von einer korpulenten Bekannten darauf angesprochen, ob ich nicht unter einer "Essstörung" leide, nur weil mich eine andere Bekannte fragte, wie ich denn mein Gewicht halten würde, und ich habe von meinen Strategien erzählt. ich habe auch erwähnt, dass es nicht in erster Linie um ästhetische Aspekte geht, sondern vor allen ums Wohlfühlen. "Ich fühle mich absolut supergut mit meinen 23 kg zuviel auf Rippen, Bauch und Hüften", antwortete die Frau mit der, wie sie es nennt, weiblichen Figur. Dann finde ich das doch total in Ordnung, man muss sich doch nicht von Mode usw. diktieren lassen, wie man aussehen soll. Jeder nach seiner Art .

Liebe Natti, ich hoffe sehr, dass es Dir besser geht. So eine Sommergrippe ist meist viel schlimmer als eine Grippe im Winter. In diesem Herbst/Winter habe ich etwas Neues ausprobiert: viel Vitamin C, einerseits als Pulver (L-Ascorbinsäure) überdosiert und natürliches C-Vitamin von Zitronen, beides verteilt über den ganzen Tag. Ob das wirklich gewirkt hat - oder ob es bloss Zufall ist, ich habe seit Jahren den ersten Winter und Frühling ohne Erkältungsgrippe überstanden, und ich hoffe, das bleibt so. Natti, mutest Du Dir vielleicht zuviel zu? Zuviel Arbeit, zuviel Stress, zuwenig Erholung, zuwenig Zeit für Dich? Immunsystem runtergefahren???

Wenn ich krank bin, vor allem wenn ich Fieber habe, kommen die unmöglichsten Gelüste, ich habe dauernd Hunger, und zwar nicht auf gesunde Sachen, sondern auf sehr Ungesundes.

Ich freue mich darauf, von Dir zu hören, dass es bergauf geht und wünsche Dir nochmals gute Besserung.

Liebe Grüsse an Alle
Ruth


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 29.05.2017 um 08:00 Uhr
... hat natti geschrieben:
natti
natti
... ist OFFLINE

Beiträge: 290

Guten Morgen allerseits!

Letzte Woche hat es mich tatsächlich richtig erwischt - schwere Bronchitis, und trotz Antibiotikum (bin da sehr zurückhaltend, aber es ist ein wunderbares Medikament, wenn man es denn einsetzen muss! ) bin ich immer noch nicht ganz wiederhergestellt. Immerhin war gestern der erste Tag ohne Mittagsschlaf (den könnte ich zwar fast immer halten, aber die Tage davor war es schlichtweg Erschöpfung)!

So konnte ich die wunderbaren Sonnentage auch nur begrenzt geniessen. Ich liebe - gerade an den ersten Tagen - dieses Gefühl von Sonnenstrahlen auf der Haut und habe das Gefühl, mein Körper sehnt sich regelrecht danach (Kavra hat das ja vermutlich schon ein bißchen länger ). Aber mit Antibiotikum muss man da halt aufpassen, und ich merkte auch, dass ich anders als sonst die Hitze gar nicht gut vertrage. Also Schatten und lesen - das war aber auch sehr schön

Vom Körpergefühl her fand ich sehr eindrucksvoll, dass ich während der Fiebertage sehr viel Gelüste nach Kohlehydraten hatte (so habe ich es mal interpretiert - Kekse, Schokolade etc.), das aber auf der Waage in keiner Weise auftauchte, sondern im Gegenteil. Das hat sich dann zwar wieder schnell eingependelt, aber auch hier versuche ich, die Signale des Körpers deutlich wahrzunehmen und nicht nur vom Angebot her, sondern vor allem von der Nachfrage her zu denken. Leider hat Grillen und der erste junge Wein + div. Aperols am Wochenende das nicht so ganz gut möglich gemacht Was mich wiederum dazu führt, etwas genervt mit mir zu sein, weil das Spielchen "Am Wochenende über die Stränge schlagen und am Montag/Dienstag dann wieder mit Mahlzeit-Auslassen etc. wieder zurückholen" eigentlich wenig Spass macht. Auch wenn's funktioniert .

Tun will ich auch noch etwas daran, wieder mehr "zwischendrin" zu tun. Durch einen verspannten Rücken vor drei Wochen + diese Bronchitis jetzt mache ich morgens weder Situps noch sonstiges; das sollte eigentlich anders sein. Und auch sonst bin ich ein bißchen faul (wenigstens die 10000 Schritte klappen meist).

@ Kavra - ich kann mir das sehr gut vorstellen mit der "Essstörung" - gerade von jemandem, der üppiger ist. Da wir ja in etwa ähnlich aussehen dürften, ist das schnell bei der Hand, fast auch so, als sei es eine Rechtfertigung, selbst daran und dafür nichts zu tun. Und so ganz glauben kann ich das mit dem "rundherum wohl" irgendwie auch nie so recht.

Tut Dein Internet es denn wieder verläßlich (und damit auch planbares Arbeiten)? Und wann endet die "Einsiedelei" (wobei ja doch auch einige Freunde und Bekannte drumherum wohnen, aber vermutlich hat sich das jetzt auf ein Normalmaß eingependelt, nachdem man erst einmal alle wiedersehen musste nach dem Winter)?

Herzliche Grüße in die Runde,
Eure
Natti


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 30.05.2017 um 08:41 Uhr
... hat natti geschrieben:
natti
natti
... ist OFFLINE

Beiträge: 290

Guten Morgen in die Runde!

Ich sage nur: ALKOHOL Hugo, Aperol, eine Pina Colada - gestern abend ging es vergnügt und eben auch alkohollastig zu. Zu später Stunde dann noch ein paar (zugegebenermaßen köstliche) Bruschetta - die Waage zeigt 59,0 kg Die heißen Tage lassen den Gesamtverbrauch ja sowieso nach unten gehen, und dann noch "leere Kalorien". Da schmolzen die Vorsätze... Und vorher gab's noch Überraschungsbesuch, den ich dann spontan mit Eis und Kuchen bewirtet habe, auch nicht gerade das, was sein sollte. Damit meine ich übrigens nicht, dass ich mir das verbieten wollte, sondern dass es jeweils nicht "bewußt" erfolgte. Klar, Bewußtheit setzt Planung voraus, und wenn die nicht möglich ist, wird es schwieriger... Trotzdem...

Heute jetzt gibt's wieder kräftig Arbeit, so dass der Vorsatz ist, Mittag- und Abendessen im Sinne eines eingeschobenen Fastentages zu streichen. Der Adrenalinspiegel müsste hoch genug sein dafür Das sollte wenigstens dauerhaftes Niederschlagen verhindern. Mal schauen, ob ich durchhalte (wobei ja schon diese Offenheit Mist ist, auch hier: bewußt vorgehen ist angesagt ). Ich arbeite dran

Meldet Euch mal bei Gelegenheit, wo und wie Ihr steckt!

Herzliche Grüße
Eure
Natti


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 31.05.2017 um 08:33 Uhr
... hat natti geschrieben:
natti
natti
... ist OFFLINE

Beiträge: 290

Hallo!

Fühle mich heute insgesamt schon besser - gestern war es doch recht anstrengend, der grippale Infekt ist hartnäckiger und langwieriger als ich mir das wünschen würde.

Meine guten Vorsätze haben dann nur begrenzt gehalten - Mittagessen fiel zwar aus, aber dafür gab's ein frühes Abendessen und dann doch auch noch ein normales, weil zu Hause alles schön gedeckt war und alle nur auf mich gewartet hatten. Da kann man schlecht nur dabeisitzen, zumal es Erdbeeren gab! Trotzdem ist das Gewicht auf 38,4 herunter, wenn ich heute noch einigermassen brav bin und auf mich höre (und z.Zt. habe ich gar keinen Appetit), dann dürfte es sich auch wieder nach unten einpendeln. Genau rechtzeitig vor dem Wochenende , womit dann die beschriebene Pendelbewegung wieder einsetzen dürfte. Denn schon jetzt stehen zwei Einladungen auf dem Programm, wo sicherlich gut gegessen wird, und an den Aperols/Hugos/Riesling komme ich eher nicht vorbei. Eben weil ich es nicht will, siehe erster Post hier im Threat.

Wünsche Euch allen sonnige Tage und genussreiche Tage, mit und ohne Essensgenuss!
Eure
Natti


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 01.06.2017 um 07:52 Uhr
... hat natti geschrieben:
natti
natti
... ist OFFLINE

Beiträge: 290

Guten Morgen!

Pfingstwochenende vor der Tür, Wetter soll gut sein, die Natur grünt und blüht - ich liebe ja diese Mai/Juni Tage mit den vielen kurzen Wochen. Klar, man schafft nicht viel weg, ständig ist alles anders - aber gerade das ist auch so schön!

Der gestrige Tag hat mir ein paar stressige Momente beschert, die auch leider - trotz Durchschauens - in begleitendem Nerven-Schoko-Konsum geendet haben. ABer dafür war ich ansonsten recht brav, 37,6kg ist ein nettes Signal. Dafür stehen heute und morgen wieder "Tafeleien" an, und am Wochenende natürlich sowieso. WIll mal versuchen, mit gezieltem Essen etwas weniger ausschweifend zu sein. Und da am Wochenende mehrere Gäste auch gar kein Alkohol trinken, wird der Verzicht (nicht total, aber ein bißchen) auf Wein, Aperol und Hugo vielleicht auch nicht so hart anschlagen. Es bleibt ja doch, ist mein Eindruck, ein kontinuierliches Spiel um Bewußtheiten und Fallenlassen

Ich wünsche Euch viel Sonne auf dem Bauch, gute Gedanken, eine gute Zeit!

Eure
Natti


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 07.06.2017 um 12:00 Uhr
... hat kavra geschrieben:
kavra
kavra
... ist OFFLINE

Beiträge: 103

Natti, es freut mich, dass es Dir besser geht. Bist Du inzwischen wieder vollständig hergestellt?

Ich habe momentan wenig Zeit zum Schreiben, ich versuche, Arbeit vorzuholen, da meine Einsiedelei für ein paar Tage unterbrochen wird, ich hoffe, noch in dieser Woche. Einsiedelei ist ein wenig stark ausgedrückt, ich habe, wenn mir die Decke auf den Kopf zu fallen droht, immer die Möglichkeit, Freunde und Bekannte zu besuchen oder zu mir einzuladen. Trotzdem gibt es Momente, wo ich mich fast ein wenig einsam fühle, vor allem an Wochenenden, besonders an den verlängerten, wenn rundrum die Ferienhäuser mit lustigen, fröhlichen, Feste-feiernden Menschen besetzt werden. Und die feinen Düfte von Fleisch, Fisch und Gemüse, die auf dem Grill gebraten werden . Übers Pfingstwochenende war ich zu einem wunderbaren Fisch- und Meerfrüchte-Essen eingeladen. Auch der Wein floss reichlich. Schön war's, ich habe es sehr genossen. Musizieren, Singen, Tanzen, Gedanken austauschen, einfach supertoll.

Heute war mein Wiegetag - und siehe da, weniger als zu Ende der HFK. Vielleicht liegt es unter anderem auch daran, dass ich manchmal das Essen vergesse. Ich schreibe eigentlich immer auf, was und wann ich esse, meist erst am nächsten Tag, und dann wird mir bewusst, dass ich Mahlzeiten ausgelassen hatte, meist das Mittagessen. Das wird nicht mehr vorkommen, wenn meine Einsiedelei unterbrochen wird, ich werde für meinen Liebsten kochen und selbstverständlich auch mit ihm essen. Oder er kocht für uns .

Langsam nimmt hier der Tourismus zu, die Strände sind nicht mehr so einsam, schade, aber der Tourismus ist in dieser Gegend eine wichtige Einnahmequelle.

Allen eine schöne Restwoche und ein Wochenende mit gutem Wetter, gutem und genussvollem Essen und lieben Leuten
Kavra


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Aufbautage - Richtig Essen nach dem Fasten
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum